Prolixletter
Samstag, 4. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Freiburg: Forstarbeiten auf der Mountainbikestrecke
Abschnitt des Canadian Trails kommende Woche gesperrt

Die Sektion 1 des Canadian Trails ist von Montag, 17. August, bis Freitag, 21. August, f├╝r Mountainbiker und Waldbesucher gesperrt. Grund sind kurzfristige Forstarbeiten aufgrund von K├Ąfer- und Trockensch├Ąden: Die Fichten entlang des Streckenabschnitts sind von Borkenk├Ąfern befallen und deshalb am Absterben. Sie m├╝ssen entfernt werden, da sie ein Sicherheitsrisiko darstellen und sich der K├Ąfer ansonsten weiter ausbreiten w├╝rde.
 
 

 
Karlsruhe: Ausbilder Michelin als europ├Ąischen Pionier gew├╝rdigt
Landesstaatssekret├Ąrin und Stadtspitze besuchen Karlsruher Reifenwerk

Die deutsch-franz├Âsische Partnerschaft wird in Karlsruhe und nicht zuletzt bei den Reifenwerken des franz├Âsischen Herstellers Michelin auf besondere Weise gelebt: Wer dort eine Ausbildung absolviert, hat einen deutschen und einen franz├Âsischen Abschluss in der Tasche. Bei ihrer vom zukunftstr├Ąchtigen Leitmotiv Ausbildung gepr├Ągten Reise durch Baden-W├╝rttemberg besuchte Staatssekret├Ąrin Katrin Sch├╝tz aus dem Stuttgarter Wirtschaftsministerium j├╝ngst auch den 1931 bezogenen, somit Deutschlands ├Ąltesten Standort des Gummikonzerns. Die Lastwagenreifen f├╝r die ganze Welt produzierende Belegschaft kommt etwa zur H├Ąlfte aus dem benachbarten Elsass.

Der von Michelin-Direktor Fabrice Marchetti empfangenen Delegation schlossen sich aus dem Rathaus Oberb├╝rgermeister Dr. Frank Mentrup und B├╝rgermeister Dr. Albert K├Ąuflein an, ferner Regierungspr├Ąsidentin Sylvia M. Felder, Landtagsabgeordneter Alexander Salomon und der Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Dr. Guido Glania. Als Stadtoberhaupt lobte Mentrup die deutsch-franz├Âsische Zusammenarbeit bei Michelin: "Seit Jahrzehnten wird hier der gemeinsame Lebensraum auch am Arbeitsplatz mit Leben erf├╝llt! Insbesondere in der grenz├╝berschreitenden Ausbildung ist dieser Karlsruher Traditionsbetrieb europ├Ąischer Pionier und Vorbild f├╝r viele zuk├╝nftige Kooperationen in der TechnologieRegion Karlsruhe." Kulturdezernent K├Ąuflein erfreute sich sowohl am kleinen Museum auf dem Gel├Ąnde als auch an den bestehenden Kontakten zur Stiftung Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe.

zum Bild oben:
Selbst hergestellte gelbe Masken zeigen, dass auch der Corona-Schutz bei Michelin gro├č geschrieben wird. Den Standort Karlsruhe besuchten unter anderem Oberb├╝rgermeister Dr. Frank Mentrup (l.), Landesstaatssekret├Ąrin Katrin Sch├╝tz (6. v. l.) und B├╝rgermeister Dr. Albert K├Ąuflein (r. daneben). Foto: Landeswirtschaftsministerium
 
 

 
Freiburger M├╝nstermarkt findet in diesem Jahr am 15. August statt
In Abstimmung mit der Katholischen Kirche findet der Freiburger M├╝nstermarkt in diesem Jahr auch an ÔÇ×Mari├Ą HimmelfahrtÔÇť am Samstag, 15. August 2020 statt. ├ťblicherweise findet der M├╝nstermarkt an diesem kirchlichen Feiertag nicht statt, da der M├╝nsterplatz durch die kirchlichen Feierlichkeiten belegt ist. Da diese in diesem Jahr jedoch nicht im ├╝blichen Rahmen veranstaltet werden k├Ânnen, kann der M├╝nstermarkt auch am 15. August stattfinden. Diese Ausnahmegenehmigung gilt nur in diesem Jahr.
Die regul├Ąren ├ľffnungszeiten des Freiburger M├╝nstermarktes sind t├Ąglich au├čer sonn- und feiertags: Montag bis Freitag 7.30 bis 13.30 Uhr und Samstag 7.30 bis 14.00 Uhr. Weitere Informationen zum Freiburger M├╝nstermarkt gibt es online ...
Mehr
 

 
Standorte f├╝r neue Fahrradb├╝gel und Hochbeete im Sedanquartier bekannt
Kooperation mit B├╝rgerforum und Extinction Rebellion

Freiburg, 10.08.2020. Jetzt ist klar, wo die neuen Fahrradb├╝gel und Hochbeete im Sedanquartier aufgebaut werden sollen. Als Standorte wurden Auto-Parkpl├Ątze vor der Belfortstra├če 16 und der Moltkestra├če 15 ausgew├Ąhlt sowie an der Einm├╝ndung der Belfortstra├če in die Moltkestra├če vor dem Haus Moltkestra├če 31. Das Garten und Tiefbauamt (GuT) wird die B├╝gel am Dienstagvormittag, 11. August, montieren.

Dass das GuT hier neue Fahrradstellpl├Ątze schafft, ist auch das Ergebnis eines Kooperationsgespr├Ąchs zwischen Stadtverwaltung, dem B├╝rgerforum Sedanquartier und Im Gr├╝n sowie einer Vertretung der Klimaaktivisten und -Aktivistinnen von Extection Rebellion. Hintergrund war zum einen die Aktion von Extinction Rebellion, die vier Hochbeete mit Fahrradb├╝geln ohne Genehmigung im Sedanquartier aufgestellt hatten. So sollte auf die Notwendigkeit einer z├╝gigen Mobilit├Ątswende angesichts der Klimakrise aufmerksam gemacht werden.

Zwischenzeitlich sind einige Gewerbebetriebe auf das GuT zugekommen und haben um weitere Fahrradb├╝gel im Quartier gebeten, damit weniger Fahrr├Ąder wild und behindernd abgestellt werden. In enger Zusammenarbeit mit dem B├╝rgerforum wurde dann vereinbart, auf drei Parkpl├Ątze f├╝r Autos zu verzichten und dort Abstellm├Âglichkeiten f├╝r Fahrr├Ąder anzubringen. Extinction Rebellion wird in Abstimmung mit der Stadtverwaltung und dem B├╝rgerforum die Hochbeete aufstellen. Das soll am Dienstagnachmittag geschehen.

ÔÇ×Ich freue mich, dass aus der ,Nacht-AktionÔÇś von Extinction Rebellion ein positiver Effekt f├╝r den Stadtteil erzielt werden konnteÔÇť, so Baub├╝rgermeister Martin Haag. ÔÇ×Ich danke allen Beteiligten f├╝r das Engagement und bin zuversichtlich, dass diese Initiative ein Signal f├╝r gegenseitige Akzeptanz und Verst├Ąndnis bedeutetÔÇť, so Haag weiter.

Auch Extinction Rebellion ├Ąu├čert sich zuversichtlich. Man freue sich ├╝ber einen ÔÇ×kleinen ersten gemeinsamen Schritt in Richtung Mobilit├ĄtswendeÔÇť, ist von den Klimaaktivisten zu erfahren. Die Klimakrise erfordere entschlossenes, z├╝giges Handeln von allen Seiten.
 
 

 
Karlsruhe ist Modellkommune des Kompetenznetz Klima Mobil
Verbesserte Radverbindung von R├╝ppurr nach Ettlingen: Aktiver Klimaschutz im Stra├čenverkehr

Karlsruhe wurde als Modellkommune des Kompetenznetz Klima Mobil ausgew├Ąhlt. Die Fahrradhauptstadt Deutschlands geh├Ârt damit zu den 15 Kommunen in Baden-W├╝rttemberg, die vom Kompetenznetz Klima Mobil als Partner ausgew├Ąhlt wurden, um gemeinsam beim Klimaschutz im Verkehr neue Wege zu gehen.

ÔÇ×Als Modellkommune k├Ânnen wir unsere Erfolgsgeschichte f├╝r den Radverkehr fortsetzen, die 2005 mit dem ersten F├Ârderkonzept begonnen hatÔÇť, freut sich Oberb├╝rgermeister Dr. Frank Mentrup ├╝ber die Ber├╝cksichtigung der Karlsruher Bewerbung. Die Verbesserung der Radverkehrsverbindung von R├╝ppurr nach Ettlingen steht f├╝r die Jury f├╝r eine Radverkehrsma├čnahme, die das Potential f├╝r aktiven Klimaschutz im Stra├čenverkehr hat. Das Kompetenznetz unterst├╝tzt Karlsruhe nun insbesondere bei der Vernetzung der Projektpartner, der Kommunikation und der Beantragung von F├Ârdergeldern.

ÔÇ×Zwischen Ettlingen und Karlsruhe wird zwar aktuell auch ein neuer Radschnellweg geplant und - und hoffentlich auch zeitnah ÔÇô gebautÔÇť, so Mentrup. Parallel zur schnellen Trasse sieht das Land aber auch Handlungsbedarf f├╝r die Radverbindung entlang der Herrenalber Stra├če ab Battstra├če bis zur Stadtgrenze, die Teil des Radnetzes Baden-W├╝rttemberg ist. An der Planung ist auch das Regierungspr├Ąsidium beteiligt. Zudem ist die Albtal-Verkehrsgesellschaft mit an Bord, denn mit der inner├Ârtlichen Radverbindung soll auch der bevorstehende barrierefreie Umbau der S-Bahnhaltestelle mitgedacht werden.

Das Kompetenznetz wurde von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-W├╝rttemberg (NVBW) in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-W├╝rttemberg (KEA-BW) ins Leben gerufen. Die Ma├čnahmen der Modellkommunen des Kompetenznetz Klima Mobil (Motto: Mutig voran) sollen Schule machen: Konzepte und erworbene Erfahrungen sollen ab 2022 f├╝r ganz Baden-W├╝rttemberg und ganz Deutschland Modell stehen.
Mehr
 

 
Mineralwasser: 27 von 31 W├Ąssern sind sehr gut oder gut
Auf die Qualit├Ąt von nat├╝rlichem ´╗┐Mineralwasser der Sorte Medium ist meist Verlass. 27 von 31 W├Ąssern sind sehr gut oder gut, nur vier Produkte sind befriedigend. Das beste Wasser ist mit 13 Cent pro Liter eines der g├╝nstigsten. Die drei bio-zertifizierten Mineralw├Ąsser im Test schneiden gut ab, kosten aber das Vier- bis Sechsfache des Testsiegers vom Discounter.

Zwei Medium-Mineralw├Ąsser schneiden insgesamt sehr gut ab. Eins davon ist mit 13 Cent pro Liter unschlagbar g├╝nstig, das andere kostet 27 Cent/Liter. 25 weitere W├Ąsser im Test sind gut. Bei vier W├Ąssern fanden die Tester ein Abbauprodukt eines Pflanzenschutzmittels. Eines enthielt zus├Ątzlich auch S├╝├čstoffe und einen Komplexbildner, der etwa in Waschmitteln steckt. Die Gehalte sind zwar gesundheitlich nicht bedenklich, aber die Tester werteten diese W├Ąsser ebenso ab wie ein Mineralwasser mit einem erh├Âhten Urangehalt. Insgesamt vier W├Ąsser sind nur befriedigend.

Drei als ÔÇ×BioÔÇť gekennzeichnete Medium-Mineralw├Ąsser schneiden gut ab, kosten aber mit Preisen zwischen 56 und 80 Cent pro Liter das Vier- bis Sechsfache der g├╝nstigsten Produkte im Test. Der Anteil an R├╝ckst├Ąnden und Schadstoffen soll bei diesen W├Ąssern besonders niedrig sein. Doch der Test zeigt, dass das auch viele nicht bio-zertifizierte W├Ąsser bieten.

Wer die Umwelt schonen will, sollte nicht nur Mehrwegflaschen kaufen, sondern auch auf naheliegende Quellorte achten, um den Transportweg so gering wie m├Âglich zu halten.

Der Test Mineralwasser findet sich in der ´╗┐August-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter ´╗┐www.test.de/mineralwasser.
Mehr
 

 
St├Ądtischer Vollzugsdienst geht verst├Ąrkt gegen Verm├╝llung vor
Seit August deutlich h├Âhere Bu├čgelder bei Verst├Â├čen

Die Stadt Freiburg geht verst├Ąrkt gegen die Verm├╝llung des ├Âffentlichen Raumes vor. Daf├╝r wird der st├Ądtische Vollzugsdienst (VD) bei seinen Kontrollen k├╝nftig noch mehr auf M├╝llverst├Â├če achten ÔÇô und diese mit h├Âheren Bu├čgeldern ahnden.

Denn seit dem 1. August gilt in Freiburg ein deutlich versch├Ąrfter Bu├čgeldkatalog f├╝r ordnungswidriges Entsorgen von M├╝ll. Demnach kann das Wegwerfen einer Zigarette 100 Euro Bu├čgeld kosten, das Liegenlassen von Glasflaschen 150 Euro, bei Glasscherben sind 200 Euro Bu├čgeld f├Ąllig.

Der Gemeinderat hat am 28. Juli ├╝ber mehrere Ma├čnahmen f├╝r mehr Sauberkeit in der Stadt entschieden und dem von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Katalog zugestimmt. Hier wurden auch h├Âhere Bu├čgelder f├╝r M├╝llverst├Â├če festgelegt. Gesetzliche Grundlage daf├╝r sind Bestimmungen des Landes zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten im Umweltbereich, die seit Dezember 2018 gelten.

Nach dem Beschluss gegen Verm├╝llung vorzugehen, folgen jetzt die Kontrollen des st├Ądtischen Vollzugsdiensts. Hintergrund ist, dass sich das M├╝llaufkommen in Freiburg im ├Âffentlichen Raum in den letzten Monaten gegen├╝ber den Vorjahresmonaten um mehr als 20 Prozent erh├Âht hat.
 
 

 
Akku-Staubsauger: Erstmals schneiden kabellose Sauger gut ab
Erstmals schneiden ´╗┐Akku-Staubsauger in einem Test der Stiftung Warentest gut ab ÔÇô und zwar gleich drei auf einmal. Doch auch dieses Mal gab es viel Mittelma├č und vier Kandidaten kamen nicht ├╝ber ein Ausreichend hinaus.

In den bisherigen Tests hatten die kabellosen Handstaubsauger bestenfalls befriedigend abgeschnitten. Dieses Mal stehen gleich drei gute zur Wahl ÔÇô sie sind allerdings mit Preisen zwischen 500 und 825 Euro nicht g├╝nstig. Doch die preiswerteren Modelle k├Ânnen meist nicht mit der Qualit├Ąt der teuren mithalten. Von f├╝nf Modellen, die zwischen 200 und 390 Euro kosten, sind vier nur ausreichend. Sie saugen nicht ├╝berzeugend, sind laut oder den Akkus geht nach kurzer Zeit die Puste aus. Einer musste schon nach rund sieben Minuten wieder an die Ladestation.

Mit einer Ausnahme sammeln alle Modelle den Schmutz in einer Staubbox. Zum Ausleeren ├Âffnet man eine Klappe und der Staub kann in den M├╝lleimer entleert werden. Doch dabei wirbelt Staub auf und l├Ąngere Haare m├╝ssen mit der Hand aus der Box geholt werden. Das ist nicht hygienisch und vor allem Allergiker d├╝rften hier leiden.

Der Test Akku-Staubsauger findet sich in der ´╗┐August-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter ´╗┐www.test.de/staubsauger.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 
346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 
369 370 371 372 373 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger