Prolixletter
Dienstag, 17. Oktober 2017
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

ThesentĂŒr im Schwarzwald-City
Foto: GĂŒnter Hammer
 
ThesentĂŒr im Schwarzwald-City
„Das ist der Hammer“

Freiburg. Im Rahmen der Reformationswochen prĂ€sentiert die Evangelische Kirche im Schwarzwald-City (Schiffstr. 7) ihre ThesentĂŒr, die schon durch etliche Kirchengemeinde gewandert ist. Vom 16. bis 20. Oktober ist im Erdgeschoss des Einkaufszentrums ein Informations- und GesprĂ€chsstand aufgebaut an dem Besucherinnen und Besucher dem Reformator Luther gleichtun und ihre eigenen Thesen zu Glauben und Kirche an einer massiven TĂŒr annageln können. So lautet das Motto der Woche „Das ist der Hammer“ bei dem die Besucherinnen und Besucher auch mit Herrn Hammer ins GesprĂ€ch, rund um Reformation und Kirche, kommen können. Außerdem wird allerlei angeboten, von Luthersocken und Lutherkeksen bis zu zum MinibĂŒchlein fĂŒr Kinder und zum Buch zur Glaubensorientierung fĂŒr Erwachsene. Auch die neu erschienen revidierte Lutherbibel ist dabei. Eingeladen wird auch an einem Quiz teilzunehmen, bei dem es als Preise Einkaufsgutscheine der LĂ€den in der Schwarzwald-City gibt. Die Auflösung des Quiz und die Preisverleihung ist am Freitag, 20. Okt. um 15 Uhr geplant. Mit dabei ist dann auch das Ingmar-Kreschberger-Trio mit Jazz zu Lutherliedern.

zum Bild oben:
Die ThesentĂŒr der Evangelischen Kirche steht in der Woche vom 16 - bis 20. Oktober in der Schwarzwald-City (Foto: GĂŒnter Hammer)
 
 

 
Jahrestag der Deportation der badischen Juden nach Gurs
Gedenkfeier am Sonntag, 22. Oktober, auf dem StĂŒhlinger Kirchplatz mit Schweigemarsch zum Mantel-Mahnmal auf die Wiwili-BrĂŒcke

Seit Oktober 2003 liegt auf der Mauer der Wiwili-BrĂŒcke ein Mantel aus Bronze. Eine Tafel erlĂ€utert dieses Mahnmal: „Am 22. Oktober 1940 wurden mehr als 450 jĂŒdische BĂŒrgerinnen und BĂŒrger aus Freiburg und Umgebung auf Befehl der nationalsozialistischen Gauleitung von der GĂŒterhalle des Freiburger Bahnhofes aus in das sĂŒdfranzösische Lager Gurs deportiert. Viele von ihnen kamen schon in Gurs durch Hunger und Krankheit um, die meisten wurden im Vernichtungslager Auschwitz ermordet.“

Das Mantel-Mahnmal ist das Ziel eines Schweigemarsches am Sonntag, 22. Oktober, dem 77. Jahrestag der Deportation nach Gurs. Gemeinsam mit einem großen Mitveranstalterkreis gedenkt die Stadt Freiburg an diesem Tag an die vor 77 Jahren deportierten BĂŒrgerinnen und BĂŒrger.

Ablauf der Gedenkfeier:
Die diesjĂ€hrige Gedenkfeier beginnt um 17 Uhr auf dem StĂŒhlinger Kirchplatz, beim Gedenkstein links neben der Herz-Jesu-Kirche. Der Gedenkstein wurde 2006 im Rahmen des Ökumenischen Jugendprojekts „Mahnmal“ von einer Jugendgruppe des Evangelischen Jugendwerks FreiburgStadt gemeinsam mit der Christusgemeinde Freiburg erstellt.

Nach RedebeitrĂ€gen von BĂŒrgermeister Ulrich von Kirchbach, Irina Katz, Vorsitzende der Israelitischen Gemeinde, und Diane Tiferet Lakein, Rabbinerin der EgalitĂ€ren JĂŒdischen Chawurah Gescher, wird der Kantor der Israelitischen Gemeinde Moshe Hayoun Gebete zum Gedenken an die Opfer des Holocaust sprechen.

Die SchĂŒlerin Deborah Krzyzowski wird Briefe und Gedichte aus dem Lager Gurs lesen, unter anderem von der Mutter von Ernst Rapp. Ernst Rapp wurde am 22. Oktober 1940 als vierjĂ€hriges Kind von Weinheim bei Mannheim mit seinen Eltern und seiner Großmutter nach Gurs deportiert. Seine Ă€ltere Schwester konnte kurz zuvor nach PalĂ€stina ausreisen. Am 10. November 1941 holte ihn das Kinderhilfswerk "ƒuvre de secours aux enfants" (OSE) aus dem Lager. 2007, mit 71 Jahren, hat er sich entschieden, nach Freiburg zu ziehen, nachdem er Jahrzehnte in Frankreich, Israel und Mexiko gelebt hat, denn er „wollte Deutsch lernen, um die Briefe (seiner) Mutter lesen zu können“.

Im Anschluss geht es in einem Schweigemarsch zum Mantel-Mahnmal auf der Wiwili-BrĂŒcke. Dort werden KrĂ€nze niedergelegt. Die BĂŒrgerschaft ist herzlich eingeladen, an dieser Gedenkfeier teilzunehmen.

Veranstalter: Kulturamt in Zusammenarbeit mit Israelitische Gemeinde Freiburg, Deutsch-Israelische Gesellschaft, DGB Stadtverband Freiburg, EgalitĂ€re JĂŒdische Gemeinde Gescher, Freundeskreis Freiburg - Tel Aviv-Yafo, Gegen Vergessen - FĂŒr Demokratie, Gesellschaft fĂŒr Christlich-JĂŒdische Zusammenarbeit, Rosa Hilfe Freiburg, Stolperstein-Projekt Freiburg, SWR Studio Freiburg, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten.

Eine weitere Veranstaltung an diesem Tag:
Sonntag, 22. Oktober, 19 Uhr, Kooperatur, MĂŒnsterplatz 36A

Am Abend des 22. Oktober veranstaltet die EgalitĂ€re JĂŒdische Chawurah Gescher ein Konzert. Studierende der Hochschule fĂŒr Musik Freiburg werden „FluchtstĂŒcke“ von Gilead Mishory nach dem gleichnamigen Roman von Anne Michaels auffĂŒhren. Der Komponist ist Professor fĂŒr Klavier an der Hochschule fĂŒr Musik. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Veranstalter: EgalitĂ€re JĂŒdische Chawurah Gescher.
 
 

 
Finanztest macht Schule
Schulprojekt zur ökonomischen Bildung

Wie eröffne ich ein Girokonto? Welchen Versicherungsschutz brauche ich wirklich? Welche Rechte habe ich als Verbraucher? Antworten bietet das Projekt „Finanztest macht Schule“ der Stiftung Warentest. LehrkrĂ€fte können sich noch bis zum 20. Oktober 2017 bewerben, wenn sie im Schuljahr 2017/18 mit ihrer Klasse dabei sein wollen.

Das Projekt eignet sich fĂŒr wirtschafts- und sozialwissenschaftliche FĂ€cher ab Klassenstufe 10. Im Projektzeitraum von November 2017 bis Mai 2018 erhalten die Projektklassen jeden Monat kostenfrei einen Klassensatz der Zeitschrift Finanztest. Damit können die teilnehmenden LehrkrĂ€fte im Lehrplan vorgeschriebene Unterrichtsinhalte anhand aktueller Themen aus der Zeitschrift bearbeiten. Ob Haftpflichtversicherung, Crowdfunding, Geldanlage oder Krankenversicherung – das Projekt vermittelt praktisches ökonomisches Wissen rund um Finanzprodukte und die Welt der Wirtschaft und fördert so kritisches Konsumverhalten und die finanzielle Entscheidungskompetenz von SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern.

FĂŒr alle beteiligten Lehrerinnen und Lehrer gibt es ein eintĂ€giges EinfĂŒhrungsseminar am 27. November 2017 in Berlin.

Interessierte LehrkrÀfte können sich noch bis zum 20. Oktober 2017 mit ihren Klassen ab Stufe 10 um eine Teilnahme bewerben. Das Bewerbungsformular und alle Informationen gibt es im Netz ....
Mehr
 

Karlsruhe: Bartning-Kirchen am Sonntag geöffnet
Otto Bartning, Thomaskirche, Karlsruhe, 1958–1960 / Foto Stadtarchiv
 
Karlsruhe: Bartning-Kirchen am Sonntag geöffnet
Letzte FĂŒhrungen durch Retrospektive / StĂ€dtische Galerie schließt einige Wochen wegen Umbauarbeiten

Nur noch wenige Tage - bis 22. Oktober - ist die Retrospektive "Otto Bartning. Architekt einer sozialen Moderne" in der StĂ€dtischen Galerie zu sehen. Die drei Kirchen, die nach seinen PlĂ€nen in Karlsruhe errichtet wurden und sonst nur im Rahmen von Gottesdiensten besucht werden können, öffnen am Sonntag, 15. Oktober, von 14 bis 18 Uhr nochmals ihre Pforten fĂŒr das architekturgeschichtlich interessierte Publikum: die Friedenskirche in der Tauberstraße, die Markuskirche in der Weinbrennerstraße und die Thomaskirche in der Kopernikusstraße.

Letzte Gelegenheit, den Initiator des modernen evangelischen Kirchenbaus, der 1883 in Karlsruhe geboren wurde, bei FĂŒhrungen durch die Ausstellung kennenzulernen, besteht am Mittwoch, 18. Oktober, um 18 Uhr, am Donnerstag, 19. Oktober, um 12.15 Uhr, am Freitag, 20. Oktober, um 16 Uhr und am Sonntag, 22. Oktober um 15 Uhr. Geöffnet hat die Schau mit Werken eines der wichtigsten deutschen Architekten in der ersten HĂ€lfte des 20. Jahrhunderts Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Umbaumaßnahmen in StĂ€dtischer Galerie ab 23. Oktober

Ab Montag, 23. Oktober, muss die StĂ€dtische Galerie fĂŒr einige Wochen geschlossen bleiben. Der Grund: Das Museum erhĂ€lt eine verbesserte Lichtanlage, mit der die Exponate auf der offenen FlĂ€che im Erdgeschoss kĂŒnftig variabel beleuchtet werden können. Rechtzeitig vor Weihnachten ist die Galerie wieder fĂŒr die Öffentlichkeit zugĂ€nglich. Mit optimierter Lichttechnik wird dann ab 16. Dezember die neue Schau „Mut zur Freiheit“ gezeigt, die erstmals die herausragende Sammlung informeller Kunst des Unternehmerehepaares Anna und Dieter GrĂ€sslin aus St. Georgen im Schwarzwald vorstellt.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Rock, Pop, Klassik und Jazz
Jahreskonzert der Jugendmusikschule Neureut

Kinder und Jugendliche musizieren in der Badnerlandhalle

Am Sonntag, 22. Oktober, gibt die Jugendmusikschule Neureut ihr Jahreskonzert in der Badnerlandhalle Neureut. Um 17 Uhr musizieren Solistinnen und Solisten, Ensembles und Orchester der Musikschule Neureut sowie die ersten PreistrÀger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" aus Eggenstein-Leopoldshafen. Das Programm umfasst Werke aus Klassik, Jazz, Rock und Pop. Der Eintritt ist frei.

Mit dabei sein werden Ortsvorsteher JĂŒrgen Stober sowie die Leiterin der Jugendmusikschule, Petra DĂŒrr-Knittel. Kostenlose ParkplĂ€tze sind direkt bei der Halle vorhanden. Die Badnerlandhalle ist barrierefrei, BehindertenparkplĂ€tze sind ausgewiesen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Herbstlicher Fruchtschmuck und farbiges Blattwerk
FĂŒhrung durch den Stadtgarten zum Thema BĂ€ume

Wissenswertes ĂŒber Heimat, Holz, Blatt oder BlĂŒte der BĂ€ume im Stadtgarten vermitteln Bernd StĂ€hler und JĂŒrgen Unger bei einer FĂŒhrung am Sonntag, 22. Oktober. Die Mitarbeiter des Gartenbauamts erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rundgangs um 10.30 Uhr am Stadtgarten-Eingang bei der Nancyhalle.

Im Stadtgarten gibt es 700 große BĂ€ume in verschiedenen, auch seltenen Arten: vom Amberbaum aus Amerika bis zum Kuchenbaum aus Japan. Wer an der FĂŒhrung teilnimmt, kann sich vom herbstlichen Fruchtschmuck und dem farbigen Blattwerk begeistern lassen.
Mehr
 

37. Freiburger Mess‘ vom 13. bis 23. Oktober 2017
Freiburger Mess' (c) FWTM, Baschi Bender
 
37. Freiburger Mess‘ vom 13. bis 23. Oktober 2017
Besondere Highlights der Herbstmess‘: Großes Eröffnungs- und Abschlussfeuerwerk, Seniorennachmittag und neue FahrgeschĂ€fte wie Apollo 13, Big Splash und Crazy Coaster

In diesem Jahr öffnet die Freiburger Mess‘ am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 17:00 Uhr bereits zum 37. Mal auf dem MessegelĂ€nde an der Hermann-Mitsch-Straße ihre Tore. 11 Tage lang geht es wieder rund auf dem Messplatz: die Herbstmess' bringt mit rund 110 Schaustellern und Marktkaufleuten sowie einem abwechslungsreichen Programm Spaß und Adrenalin nach Freiburg.

Am Eröffnungsabend, den 13. Oktober beginnt die Herbstmess' ab 17:00 Uhr mit einer halben Stunde voller Freifahrten, um 19:00 Uhr findet die offizielle Eröffnung mit dem Fassanstich durch OberbĂŒrgermeister Dieter Salomon statt und gegen 22:30 Uhr erhellt das große Eröffnungsfeuerwerk den Himmel. Dieses Jahr wird es auch wieder sonntags ab 14:00 Uhr kostenfreie Oldtimertraßenbahnfahrten vom Bertoldsbrunnen zur Freiburger Mess‘ geben.

Auch die beliebten Aktionstage finden wieder statt: Am Dienstag, den 17. Oktober ist Kinder- und Familientag, bei dem alle Fahr- und BelustigungsgeschĂ€fte halbe Fahrpreise anbieten. Am Mittwoch, den 18. Oktober ist Studententag. Alle Besitzer eines gĂŒltigen Studentenausweises kommen an diesem Tag durch viele Rabatte auf ihre Kosten.

Der SchnĂ€ppchen- und Aktionstag findet am Donnerstag, den 19. Oktober statt und bietet den ganzen Tag ĂŒber verschiedene Angebote und Aktionen, bei denen auch Aktionslose verteilt werden. Bei der großen Verlosung um 21:00 Uhr am Riesenrad, können die Besucher mit etwas GlĂŒck zwei Reisegutscheine vom ADAC im Wert von je 250,00 €, einen Flachbildschirm oder einen Bluetooth Lautsprecher gewinnen.

Am Freitag, den 20. Oktober findet der Oma-Opa-Enkel-Tag statt. Auf die ersten 100 Enkel, die mit ihren Großeltern zum Riesenrad kommen, wartet eine bunte ÜberraschungstĂŒte mit Freifahrten. Am selben Tag findet auch erstmals der Seniorennachmittag in Kurzes Festzelt statt, der von der FWTM gemeinsam mit dem SeniorenbĂŒro der Stadt Freiburg geplant und vorbereitet wird. Die ersten 100 Senioren erhalten zu den bekannten GetrĂ€nke- und Verzehrgutscheinen zusĂ€tzlich ein StĂŒck Kuchen und eine Tasse Kaffee kostenlos. Ein tolles Tanz- und Unterhaltungsprogramm sorgt ĂŒber den ganzen Nachmittag fĂŒr gute Stimmung. Die Senioren, die am besten beim kniffligen Quiz abschneiden, dĂŒrfen sich ĂŒber hochwertige Sachpreise, wie zum Beispiel: Eintrittskarten fĂŒr das VarietĂ© am Seepark, Eintrittskarten fĂŒr den Circolo Weihnachtscircus, Freikarten fĂŒr das KEIDEL Thermalbad, Freikarten fĂŒr die Schauinslandbahn und vieles mehr, freuen.

Bei den FahrgeschĂ€ften sind bei der Herbstmess‘ 2017 ganz neu dabei: das Themenkarussell „Apollo 13“ von Dieter KĂŒchenmeister, die Wasserbahn „Big Splash“ von Karl-Heinz KlĂŒnder sowie die Kinderachterbahn „Crazy Coaster“ von Gisela Hartmann. Aber auch Messeklassiker wie Break Dance No.1, das Riesenrad, Autoscooter und der Wellenflieger dĂŒrfen auf der Herbstmess‘ 2017 nicht fehlen.

Mitten im bunten Treiben der Mess‘ gelegen, lĂ€dt der Warenmarkt zum Durchstöbern ein. Mit rund 30 Marktkaufleuten bietet dieser ein vielseitiges Angebot an Lederwaren, GewĂŒrzen, Kleidung, Schmuck, Haushaltswaren und vielem mehr. In diesem Jahr wird auch erstmals Frau Sabine Niederschweiberer mit „Gundel Pfannen“ ein großes Sortiment an Pfannen, Töpfen, Energie Bratdeckeln, Vakuum-Universaldeckeln und KĂŒchenhelfern anbieten.

Auch das leibliche Wohl kommt auf der Herbstmess‘ nicht zu kurz: Die Auswahl reicht vom traditionellen Imbiss mit Gegrilltem und Gebratenem ĂŒber Pizza bis zu mexikanischen, asiatischen und ungarischen SpezialitĂ€ten. Bei den SĂŒĂŸwaren werden dem Besucher Minidonuts, Zuckerwatte, schokokandierte FrĂŒchte sowie Frozen Joghurt geboten. Nicht zu vergessen sind natĂŒrlich die klassischen Lebkuchenherzen, Magenbrot und gebrannte Mandeln.

Besondere GĂ€ste auf der diesjĂ€hrigen Herbstmess‘ sind die SchĂŒler/innen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums und die Jugendfeuer: Zu einem bunten Nachmittag mit Pommes und Curry-Wurst laden die FWTM und die Schausteller das Gewinnerteam des 24-Stundenlauf fĂŒr Kinderrechte, die SchĂŒler/innen des Albert-SchweitzerGymnasiums, ein. Einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Herbstmess‘ erhalten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Freiburg, Gundelfingen und Munzingen bei einer Backstage-Tour am zweiten Veranstaltungssamstag.

Als Highlight am Ende der Veranstaltung findet das große Abschlussfeuerwerk am Montag, den 23. Oktober gegen 22:30 Uhr statt.
Mehr
 

SWR3 Halloween-Party im Europa-Park mit Top-DJ Alle Farben
Gruselige Gestalten feiern bei der SWR3 Halloween-Party im Europa-Park
 
SWR3 Halloween-Party im Europa-Park mit Top-DJ Alle Farben
am 31. Oktober 2017 mit sieben DJs, SWR3 Band und Achterbahnen

Die SWR3 Halloween-Party ist das Event fĂŒr Gruselfans und Achterbahnjunkies. Hier gibt es den Adrenalinkick an jeder Ecke und in jeder Höhe. Am 31. Oktober 2017 feiern Hexen, Vampire und Gespenster im Europa-Park in Rust gemeinsam das Fest des Grauens.

Über den roten Teppich gelangen die Besucher zur traditionellen SWR3 Halloween-Party, die in großen Teilen von Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark stattfindet und in der neuen Europa-Park-Arena mit „Horror Goes Clubbing“ und dem SWR3 DJ Josh Kochhann beginnt. Ab 23:30 Uhr kann man Star-DJ Alle Farben live in der Europa-Park Arena erleben. Livemusik kommt von der SWR3 Band und dem SWR3 DJ-Duo Simon Prince ’n‘ Franky. Jochen Graf lĂ€sst sich die gruseligsten Verkleidungen beim KostĂŒm-Contest zeigen. Bei der „SWR3 spielt verrĂŒckt“-Party mit SWR3 DJ BeOne bestimmen die WĂŒnsche der Besucher das Programm.

Erstmalig findet dieses Jahr der „Silent Disco Battle“ mit den drei SWR3 DJs Michael Leupold, Torsten Buschmann und Fabioless statt, bei dem mit Kopfhörern zu Partysongs, Charts sowie 80er- und 90er-Hits getanzt wird. Ein weiterer Höhepunkt ist die Show „Rise of the Shadows – Traumatica on Ice“ im Eisstadion. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bei einer Gitarren-LiveSession im SWR3 Rock-CafĂ© mit dabei zu sein oder in einem Flashmob zum 35-jĂ€hrigen „Thriller“-JubilĂ€um ab 20:30 Uhr auf dem Luxemburger Platz im Herzen des Parks zu tanzen. Eine Wasser- und Feuershow auf der SeebĂŒhne und Auftritte der heißesten Newcomer aus Baden-WĂŒrttemberg auf der PlayLive-BĂŒhne im Traumpalast runden das Programm ab. Am 31. Oktober hat der Park bis 21:30 Uhr geöffnet. DarĂŒber hinaus können Party-Besucher ausgewĂ€hlte FahrgeschĂ€fte exklusiv lĂ€nger nutzen.

TagsĂŒber Achterbahn fahren und abends feiern oder nur zur Party kommen? Mit den Kombi- und Party-Tickets ist beides möglich. Diese gibt es unter 07221 300 300, auf www.SWR3service.de oder www.europapark.de. Einlass ab 18 Uhr.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2017 vom 01. April bis zum 05. November tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (lĂ€ngere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch im Internet ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger