Prolixletter
Donnerstag, 25. Februar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Bad Krozingen: In der Vita Classica die WM entspannt genieĂźen
Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat begonnen. In der Vita Classica in Bad Krozingen warten rund um die WM tolle Aktionen auf die Gäste. An allen Empfangsbereichen können die Besucher an einem Fußball-Quiz teilnehmen. Tolle Preise wie Tickets für das Open Air im Park mit Jethro Tull’s Ian Anderson, KANSAS und den Söhnen Mannheims gibt es zu gewinnen. In der Weißen Halle ist ein Bildschirm (ohne Ton) zur Verfolgung der Deutschlandspiele angebracht. In der Kelosauna werden WM-Aufgüsse mit brasilianischen Wedeltüchern durchgeführt. An den Spieltagen der Deutschen Mannschaft tragen Bade- und Saunameister ein Deutschland-Shirt. Außerdem sorgt eine WM Dekoration mit Fahnen aller teilnehmenden Mannschaften für Fußballstimmung in der Vita Classicas. Vor dem Haupteingang ist symbolisch ein kleines Fußballfeld markiert worden.
 
 

 
Freiburg: WLAN meets Renaissance
Historisches Kaufhaus und MĂĽnsterplatz-SĂĽdseite mit WLAN-Hotspot ausgestattet

Die Veranstaltungsräumlichkeiten in „Freiburgs guter Stube“, dem historischen Kaufhaus, sind nun mit öffentlichen WLAN Hotspots ausgestattet. Die Versorgung schließt auch den Vorplatz des Historischen Kaufhauses und damit einen guten Teil der Münsterplatzsüdseite mit ein. Das Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen der Stadt Freiburg als Eigentümerin des Gebäudes stellte die Geldmittel zur Installation einer festen WLAN-Vernetzung bereit. Die FWTM trägt die laufenden Kosten des öffentlichen Zugangs.

Ziel war es, eine leistungsfähige Internetversorgung für die Veranstaltungs- und Tagungsräume im Historischen Kaufhaus am Freiburger Münsterplatz zu schaffen, eine Herausforderung in dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Timo Deppe, Projektleiter der fr-wlan GmbH: „Spannend war der Auftrag vor allem deshalb, weil wir im Historischen Kaufhaus eine dichte WLAN Versorgung für die Besucher unsichtbar realisieren wollten, aber dabei auf keinerlei vorhandene Netzwerk- oder Breitbandinfrastruktur zurückgreifen konnten“. Die eingesetzte Technik musste in einem solchen Projekt auch für die extremen Temperaturbedingungen ausgelegt sein, die in den unbeheizten und nicht klimatisierten Bereichen eines historischen Gebäudes herrschen.

Zusätzliche Vorgabe der FWTM war, dass auch ein möglichst großer Teil des Kaufhaus-Vorplatzes auf der Münsterplatzsüdseite mitversorgt wird. FWTM-Geschäftsführer Bernd Dallmann: „Mit dem öffentlichen, frei zugänglichen WLAN-Punkt sollte ein weiterer Baustein zur flächendeckenden Versorgung der Freiburger Innenstadt geschaffen werden.“ Nicht nur Besucher und Veranstaltungsteilnehmern des Historischen Kaufhauses, sondern auch Einheimische und Touristen haben nun die Möglichkeit, auf dem Freiburger Münsterplatz vor dem Historischen Kaufhaus WLAN kostenlos zu nutzen.

Um alle Voraussetzung zu erfüllen wurde entschieden, die notwendige Technik in den Speicherbereichen außerhalb der bewirtschafteten Flächen zu installieren und die Breitbandversorgung des Gebäudes nicht über herkömmliche DSL Anschlüsse, sondern eine Richtfunkverbindung zu realisieren. So wurden zwei komplette Netzwerkverteiler mit hunderten Metern Kabel und Panzerrohren aufgebaut und versorgen die Gesamtfläche mit 13 professionellen Accesspoints. Die Richtfunkanbindung des Gebäudes ist deutlich leistungsfähiger als normale Breitbandanschlüsse und kann bis zu einem Gbit/s (1.000MBit/s) erweitert werden. Bernd Zils, technischer Leiter des Konzert- und Historischen Kaufhauses, ist zufrieden: „Dass die gesamte Technik nun weder von innen noch von außen sichtbar ist, hätten wir am Projektbeginn nicht für möglich gehalten.“
 
 

 
Freiburger Badeseen: Ausgezeichnete Qualität in fast allen Seen
– Baden völlig unbedenklich

Bei den derzeitigen sommerlichen Temperaturen werden viele Freiburgerinnen und Freiburger die vielen Badegewässer nutzen. Völlig unbedenklich ist der Sprung ins kühle Nass an allen sieben Freiburger Badeseen.

Nach der aktuellen Badegewässer-Verordnung gibt es verschiedene Farbstufen der Wasserqualität:
blau für eine ausgezeichnete Qualität, grün für eine ist gute Wasserqualität, gelb für eine ausreichende Qualität und rot für eine mangelhafte Wasserqualität.

Flückiger See, Moosweiher, Opfinger Baggersee, Tunisee, Silbersee und der kleine Opfinger Baggersee haben das blaue Gütesiegel und sind somit als ausgezeichnet eingestuft, der Dietenbachsee weist mit grün eine gute Qualität auf. Während der Badesaison werden die Badeseen laufend kontrolliert, Wasserproben entnommen und diese analysiert.

Die aktuellen Ergebnisse der Wasserqualität sowie der hygienische Qualitätsstatus der Vorjahre sind online auf der Badegewässerkarte der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) unter www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/12524/ erhältlich.
Mehr
 

 
Freiburg: BĂĽrgerreise in die iranische Partnerstadt Isfahan
Der Freundeskreis Freiburg-Isfahan bietet in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg und dem Reiseveranstalter „Die Brücke“ vom 22. Oktober bis zum 1. November die 26. Bürgerreise in die Partnerstadt Isfahan an. Neben dem fünftägigen Besuchsprogramm in Isfahan sind auch Aufenthalte in Teheran, Yazd und Shiraz mit einem Besuch im UNESCO-Weltkulturerbe Persepolis geplant.

Der Reisepreis beträgt 2.095 Euro pro Person im Doppelzimmer, der Eimzelzimmerzuschlag beträgt 300 Euro. Im Preis enthalten sind der Flug ab Frankfurt, alle Transfers im Iran, 10 Übernachtungen mit Halbpension, alle Eintrittsgelder sowie die deutschsprachige Reiseleitung. Visa-Gebühren, Trinkgelder oder sonstige Mahlzeiten sind zusätzlich zu zahlen.

Noch sind einige wenige Plätze frei; da aber bereits viele Anfragen vorliegen, sollten Interessenten sich beeilen. Anmeldung und ausführliche Informationen beim Reiseveranstalter „Die Brücke“, Talstraße 9, Tel. 7043260, E-Mail: info@bruecke-reisen.de
 
 

 
Freiburg: Baustellenscouts am Bertoldsbrunnen
Service durch Info-Scouts während der Bauphase am Bertoldsbrunnen

Ab Dienstag Morgen, 10. Juni 2014, werden von der FWTM ausgebildete Info-Scouts an der Baustelle am Bertoldsbrunnen für Fragen aller Art zur Verfügung stehen. Die Info-Scouts sind auffällig gekleidet, sie tragen rote Caps, rote Westen und eine rote Tasche. Sie beantworten Fragen aller Art und haben einen Informationsflyer zur Baustelle im Gepäck, um Kunden und Gäste über die Baumaßnahmen zu informieren. Die Info-Scouts sind während der gesamten ersten Woche präsent und werden später an den Freitagen und Samstagen zwischen 11:00 und 16:00 Uhr an vier markanten Stellen an der Baustelle zu finden sein.

FWTM-Abteilungsleiter Wolfgang Schwehr: „Die Info-Scouts sind Teil eines Marketingpakets zum Baustellenmarketing.“ Unter Federführung der FWTM haben VAG, Badenova, Handelsverband und die Aktionsgemeinschaft z`Friburg in der Stadt ein Marketingpaket geschnürt. Finanziert werden die gemeinschaftlichen Marketingmaßnahmen zu 50 Prozent durch den Einzelhandel und zu 50 Prozent durch die Stadt Freiburg.

Hintergrund:
Im Herzen der Freiburger Innenstadt starten am Dienstag, 10.6. die Sanierungsarbeiten der Badenova und VAG. Es werden der Mischwasserkanal und die Gleisanlagen erneuert. Während der Bauphase bis Mitte Oktober wird die Baustelle mit einem Bauzaun großflächig eingegrenzt, Straßenbahnen können in dieser Zeit nicht, wie gewohnt, über den Knotenpunkt am Bertoldsbrunnen fahren.
Mehr
 

 
Freiburg: Teilnehmerrekord beim diesjährigen BusinessRun
BĂĽrgermeister Ulrich von Kirchbach gab den Startschuss ++ Verdreifachung der Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr ++ ĂĽber 300 aktive Unternehmen aus Freiburg und SĂĽdbaden ++ Zieleinlauf und groĂźe AfterRun-Party im MAGE SOLAR Stadion

Freiburg, den 06. Juni 2014. Mit bester Stimmung bei angenehmen Temperaturen, so liefen gestern die rund 3.800 motivierten Läuferinnen und Läufern bei der zweiten Auflage des BusinessRun Freiburg 2014 in die Heimspielstätte des SC Freiburg ein. Somit konnte der Firmenlauf im Vergleich zum Vorjahr seine Teilnehmerzahl nahezu verdreifachen. Als besonderes Highlight brachte ein Fallschirmspringer des "Breisgauverein für Fallschirmsport" (BVF) aus luftiger Höhe die Startschusspistole mit.

Den Startschuss zum zweiten BusinessRun Freiburg gab daraufhin der Freiburger Bürgermeister Ulrich von Kirchbach in Begleitung der Maskottchen „Füchsle“ (SC Freiburg) und der „Euromaus“ (Europapark Rust).

„Mit der attraktiven 6km Laufstrecke entlang der Dreisam und dem einzigartigen Zielspurt ins Stadion des SC Freiburg konnten die teilnehmenden Firmen heute sicherlich ein besonderes Lauferlebnis mit den Kolleginnen und Kollegen teilen“, so Veranstalter Kai Lucius, Geschäftsführer der BusinessRun Veranstaltungs GmbH. Auch Mitveranstalter Gernot Weigl von der runabout sports Freiburg GmbH bedankt sich über den regen Zuspruch aller Firmen aus Freiburg und Südbaden und freut sich schon jetzt auf den BusinessRun Freiburg 2015.

Mehr als 300 Firmen aus der Region konnten ihre laufbegeisterten Mitarbeiter in 3er-Teams für das Event-Motto „Laufen, feiern, tanzen!“ motivieren. Egal ob alt oder jung, ob Anfänger oder trainierter Läufer, beim BusinessRun Freiburg stand die Gemeinschaft im Vordergrund und nicht die sportliche Höchstleistung. Auf der Strecke sorgten zahlreiche Samba Bands und Musikgruppen für beste Stimmung und gute Laune.

Neben Teams des Gesundheitspartners AOK gingen auch Läufer der Sponsoren badenFM, Sport Kiefer, WallDecaux und der Zypresse an den Start. Die meisten Läufer kamen über das Universitätsklinikum Freiburg mit 324 sportbegeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Platz 2 der teilnehmerstärksten Firmen ging an das Fraunhofer Institut ISE mit 102 Aktiven. Der dritte Platz ging an das Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen mit 98 Läuferinnen und Läufern.

Innerhalb der Nachhaltigkeitsoffensive „FAIR ways – Wir übernehmen Verantwortung“ des Locationpartners SC Freiburg und seiner Partner J.W. Zander, Streck Transport, Schleith Gruppe, J.Schneider und Kleenoil Panolin spendet der Veranstalter für jeden Läufer der über „FAIR ways“ angemeldet ist die Hälfte der Teilnehmergebühr. Unter dem Label „FAIR ways - Wir übernehmen Verantwortung“ versammelt der SC Freiburg Partner, die sich wie der SC Freiburg selbst für das Thema Nachhaltigkeit in den Bereichen Bildung, Ausbildung, regenerativ erzeugte Energien, Umwelt und Klimaschutz einsetzen.

Die Teams im Einzelnen:

Sieger Männer (Einzelwertung):
1. Tobias Sauter (00:18:27)
(Sebamed Running Team)

Sieger Frauen (Einzelwertung):
1. Svenja Abel (00:20:15)
(Run2 by Runners Point)

Siegerteams des BusinessRun Freiburg 2014: (Teamwertung)

Herren-Teams:
1. Run2 by Runners Point 1 (00:59:17)
(Run2 by Runners Point)

Damen Teams:
1. Uniklinik 5 (01:12:52)
(Uniklinik Freiburg)

Mixed-Teams:
1. Run2 by Runners Point 2 (01:03:42)
(Run2 by Runners Point)

Der kreativste Teamname (nach Voting der Teilnehmer)
1. Platz: Mr. AUA und die sexy Flott-Runner (SICK AG)
Mehr
 

 
Freiburg: Baustellenfahrplan Bertoldsbrunnen
Während der am 10. Juni beginnenden Bauarbeiten am Bertoldsbrunnen kann dieser bis zum Abschluss der Baumaßnahmen Ende Oktober von Straßenbahnen der Freiburger Verkehrs AG (VAG) nicht angefahren werden. Davon sind alle Stadtbahnlinien und die Omnibuslinie 27 direkt betroffen. Auswirkungen ergeben sich auch für alle anderen Buslinien der VAG, sodass es für die Zeit der Baustelle einen vollkommen neuen VAG Fahrplan geben wird. Das Baustellenfahrplanbuch kann an den bekannten Verkaufsstellen erworben werden.

Die Stadtbahnlinie 1 pendelt im Tagesverkehr zwischen Landwasser und der Haltestelle „Stadttheater“ im 7,5-Minuten-Takt sowie zwischen Littenweiler und der Schwabentorschleife bis 9:00 Uhr im 7,5-Minuten-Takt, danach im 10-Minuten-Takt.

Die Stadtbahnlinie 2 verkehrt auf dem Abschnitt Günterstal bis zur Haltestelle „Holzmarkt“ im Tagesverkehr im 10-Minuten-Takt sowie zwischen Zähringen und der Haltestelle „Siegesdenkmal“ im 7,5-Minuten-Takt.

Die Stadtbahnlinie 3 pendelt im Tagesverkehr zwischen Vauban und der
Haltestelle „Holzmarkt“ im 10-Minuten-Takt beziehungsweise zwischen
Haid und der Haltestelle „Stadttheater“ im 10-Minuten-Takt.

Die Stadtbahnlinie 5 verkehrt im Tagesverkehr auf dem Abschnitt
Rieselfeld bis zur Haltestelle „Holzmarkt“ sowie zwischen Zähringen
beziehungsweise der Haltestelle „Hornusstraße“ und der Haltestelle
„Stadttheater“ im 10-Minuten-Takt.

Schienenersatzverkehr: Zwei Ringbuslinien

Um die Stadtbahnlinien, die kurz vor der Innenstadt enden, miteinander zu
verknĂĽpfen, richtet die VAG einen Schienenersatzverkehr (SEV) ein.
Zwei Ringbuslinien umrunden den Innenstadtring in beide Richtungen und
bieten an mehren Stellen Umstiegmöglichkeiten zu den Stadtbahnlinien
an. Beide Ringbuslinien des SEV verkehren im Tagesverkehr bis 9:00 Uhr
im 7,5-Minuten-Takt sowie im Anschluss im 10-Minuten-Takt.

Die Streckenführung der beiden Ringbuslinien verläuft folgendermaßen:

1. Hauptbahnhof (ZOB) – Faulerstraße – Johanneskirche –
Schwabentorbrücke – Siegesdenkmal – Fahnenbergplatz – ZOB

2. ZOB – Fahnenbergplatz – Siegesdenkmal – Schwabentorschleife –
Schreiberstraße – Faulerstraße – ZOB

Alle VAG Buslinien werden auf das veränderte Angebot im
Innenstadtbereich angepasst, sodass während der gesamten Bauphase
ein gesonderter Baustellenfahrplan Gültigkeit hat. Fahrgäste werden
gebeten, die elektronische Fahrplanauskunft der VAG Homepage zu
nutzen. AuĂźerdem gibt die VAG ein komplett neues Fahrplanbuch heraus,
das fĂĽr die Bauzeit gilt.

Anlieferverkehr
Die am Bertoldsbrunnen ansässigen Geschäfte bleiben während der Bauzeit für Ihre Kundinnen und Kunden sowie für den Anlieferungsverkehr weiterhin erreichbar. Damit letzterer reibungslos verläuft, hat das Verkehrsmanagement des Garten- und Tiefbauamts zusammen mit den Betroffenen eine Regelung für den Lieferverkehr in der Baustellenzeit erarbeitet.

Weitere Informationen zu den Anlieferverkehren sind auf der VAG Homepage erhältlich ...
Mehr
 

 
Neues Hauptprogramm im Planetarium Freiburg
Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis

Das Planetarium Freiburg zeigt ab Dienstag, 3. Juni, immer dienstags um 19.30 Uhr das neue Hauptprogramm „Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis“.

Die Besucherinnen und Besucher können in der 360-Grad-Kuppel die Mission Gaia miterleben, eines der größten wissenschaftlichen Abenteuer unserer Zeit: Vor kurzem hat die europäische Weltraumagentur ESA den Satelliten Gaia in die Erdumlaufbahn gebracht. Er soll mit bisher unerreichter Präzision die Entfernungen von mindestens einer Milliarde Sternen unserer Milchstraße messen. Die Winkelmessung ist so genau, dass Gaia aus einer Entfernung von 100 Metern das Wachstum eines menschlichen Haares in einer Sekunde feststellen könnte. Deshalb wird die Gaia-Mission unser Wissen über Masse, Größe und Leuchtkraft der Sterne gewaltig erweitern und wichtige Infos über Aufbau und die Geschichte der Milchstraße liefern. Die Messdaten sollen sogar zeigen, wie die mysteriöse Dunkle Materie im Weltall verteilt ist und so helfen, eines der größten Rätsel der Astronomie zu lösen.

Das neue Programm „Milliarden Sonnen – Eine Reise durch die Galaxis“ richtet sich an Jugendliche ab etwa 12 Jahren und an Erwachsene. Kartenreservierung unter Tel. 0761 / 3890630 (vormittags) und im Internet unter www.planetarium-freiburg.de.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
jenne_web_dez2015.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger