Prolixletter
Donnerstag, 27. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Freiburg: VAG und RVF laden Viertklässler zur „Entdeckerfreifahrt“ ein
Eltern von Kindern, die derzeit in der vierten Klasse sind, sollten in den kommenden Tagen gut darauf aufpassen, was ihre Kinder aus der Schule mit nach Hause bringen. Derzeit werden an allen vierten Klassen der Freiburger Grundschulen Gutscheine verteilt. Diese können in den VAG Kundenzentren pluspunkt, Salzstraße 3, und in der Radstation (Hauptbahnhofsbrücke), sowie im DB-Reisezentrum gegen eine Regio24 Tageskarte für 5 Personen eingelöst werden.

Sinn der Aktion ist es, die Schülerinnen und Schüler, die mit dem nächsten Schuljahr auf eine weiterführende Schule wechseln, mit der Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel vertraut zu machen. So kann der – in vielen Fällen neue und oft auch weitere – Schulweg schon mal in aller Ruhe geübt werden.

Die Gutscheine, die im gesamten Gebiet des Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) genutzt werden können, sind bis zum 30. September 2017 gültig.
 
 

 
Sommer-Events im aquarado
BAD KROZINGEN. Das aquarado Freizeitbad bietet in diesem Sommer wieder jede Menge BadespaĂź. Von 2. Juli bis 3. September 2017 finden Veranstaltungen fĂĽr Jung und Alt statt.

Am Sonntag, den 2. Juli beginnt die Sommer-Aktion von 14.00 bis 18.00 Uhr mit dem Spielmobil Freiburg mit der „Spielkarre“ und tollen Spielen wie der Rollenrutsche, Brett- und Freispielen u. v. m.

Ein Meerjungfrauen-Schwimmen findet am Samstag, den 22. Juli und Sonntag, den 23. Juli statt. Der Kurs startet um 9.00 Uhr, 11.00 Uhr und 14.00 Uhr, dauert ca. zwei Stunden und kostet 29,90 € pro Person.

Bei den „Heitzmann-Tagen“ am Wochenende vom 29. und 30. Juli erhalten die Besucher mit einer Vespertüte der Bäckerei Heitzmann kostenlosen Eintritt in das aquarado. Zudem wird ein buntes Programm mit Aqua-Sport, Schnuppertauchen und lustigen Spielen geboten.

Ein „DLRG-Tag“ mit dem DLRG Bad Krozingen e. V. und vielen lustigen Spielen findet am Sonntag, den 6. August statt.

Am Sonntag, den 13. August kommt noch einmal das Spielmobil Freiburg mit der „Spielkarre“ von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Eine Woche später, am 20. August, wartet der „Schöller-Eis-Tag“ mit vielen lustigen Spielen auf die Besucher.

Am Sonntag, den 3. September gibt es Spiel und SpaĂź mit dem Bademeister mit lustigen Wasserspielen fĂĽr GroĂź und Klein.

Der Außenbereich hält für die Besucher eine über 15.000 m² große Liegefläche bereit und bietet Kindern, Jugendlichen und Familien ein vielfältiges Freizeitangebot: Riesenröhren-Rutsche, Trio-Slide-Rutsche, Kletterturm, Trampolinanlage, Kinder-Matsch-Spielplatz, Beachvolleyball und MiniFußballfeld.

Wer an einer Fußballpartie interessiert ist, kann sich an der Kasse für das Spielfeld anmelden und einen Fußball für 30 Minuten ausleihen. Auf dem Kinder-Matsch-Spielplatz können die kleinen Besucher nach Herzenslust im Sand spielen, matschen, Wasser pumpen, Wasser anstauen, laufen lassen und über eine Spirale wieder nach oben pumpen. Über verschiedene Rinnen gelangt das Wasser letztendlich auf den Matschplatz.

Die Ă–ffnungszeiten im Sommer sind von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 21 Uhr und am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 Uhr bis 20 Uhr. Das Sonnenaufgangsschwimmen findet dreimal in der Woche, jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 6 Uhr bis 8 Uhr, statt.

Weitere AuskĂĽnfte unter Telefon 0 76 33/40 08 510.
 
 

 
Freiburg: Schlossbergturm wird in den Sommerferien fertig gestellt
Die Eröffnung des Schlossbergturms verzögert sich erneut. Nach Rücksprache mit der beteiligten Stahlbaufirma wird der Turm in den Sommerferien fertig gestellt.

Zuletzt war die Bauverwaltung der Stadt Freiburg davon ausgegangen, dass der Turm Mitte Juli wieder begehbar sein wĂĽrde. Dieser Termin ist nun nicht zu halten.

Derzeit befinden sich die Pylone und Anschlussbleche noch in der Werkstattbearbeitung, bevor sie in die Verzinkerei kommen. Zu Beginn der Produktion hat sich gezeigt, dass die Konstruktion im Hinblick auf die spätere Montage vereinfacht werden kann. Dies führte dazu, dass weitere Detailabstimmungen zwischen dem Statikbüro und der ausführenden Firma notwendig wurden.

Seit dem 21. Mai 2015 ist der im Jahre 2002 errichtete Schlossbergturm gesperrt, weil seine sechs Holzstützen schon nach wenigen Jahren unrettbar von Pilzen und Schädlingen befallen waren. Derzeit werden die neuen Träger aus Stahl gefertigt. Ihre Montage vor Ort war ursprünglich für Ende 2016 angekündigt und musste seither – auch wegen der anhaltend guten Baukonjunktur – mehrfach verschoben werden.
 
 

 
Amnesty International: Wer die Welt verändern will, muss sie kennen
Leider braucht es auch dieses Jahr mehr als 500 Seiten, um weltweite Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren.

Der "Amnesty International Report 2016/17" liefert eine fundierte Analyse der Lage der Menschenrechte: kurze Regionalkapitel und ausführliche Berichte zu 159 Ländern. Denn wer die Welt verändern will, muss sie kennen.

Video-Botschaft zum "Amnesty International Report 2016/17" (klicke auf "mehr") ...
Mehr
 

 
Freiburg: BlueFunk im “Schiff” am 03. Juli 2017!
Die Besetzung von BlueFunk garantiert schon, dass die Band auch eingetretene Pfade des Mainstreams verlässt. Interpretation und Improvisation von Neuem und Bewährten nehmen bei jedem Konzert die Besucher mit auf eine individuelle und spannende Reise.

Nicht nur R&B, Soul und Funk stehen im Programm der Band BlueFunk, auch die ein oder andere jazzige Ballade ist auf der Setliste zu finden. Im Mittelpunkt steht die Sängerin Pia Zaschke. Im wahrsten Sinn der Worte verleiht sie der Band ihre große Stimme. Bandgründer Rainer Trendelenburg tourte nicht nur mit „Stout“ und „Linda Owoo & The Soulutions“ viele Jahre durch Süddeutschland, die Schweiz und Norditalien. Er ist auch Initiator und Mitbegründer des Freiburger Blues Association e.V. (FBA).

Mit zum musikalischen "Rückgrat" und zur "Stammbesetzung" von BlueFunk gehören heute der bekannte Jazzgitarrist Ingmar Winkler, Komponist und Produzent Micky Summ (keyb) und – ihn muss man nicht mehr vorstellen - Schröder (drums).

Konzertbeginn am 03. Juli im „Schiff“ in der Schwarzwaldstraße 82 in Freiburg ist um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht für den Musiker der Hut um.
Mehr
 

 
Spiele-Apps: „Kostenlose“ Apps oft teuer
Daten- und Kinderschutz häufig inakzeptabel

Von 50 beliebten Smartphone-Spielen ist kein einziges unbedenklich. „Kostenlose“ Apps können sehr teuer werden und oft hapert es am Daten- und Kinderschutz. Zu diesem Ergebnis kommen die Stiftung Warentest und Jugendschutz.net, das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet. Zusammen haben sie 50 beliebte und umsatzstarke Apps, die für Kinder freigegeben sind, auf Kinderschutz und Verbraucherfallen untersucht. „Was wir gefunden haben, ernüchtert“, sagt Danielle Leven, Projektleiterin für die Untersuchung bei der Stiftung Warentest.

19 Apps schützen Kinder zu wenig vor Mobbing und unangemessener Kontaktaufnahme durch Fremde. 19 Apps nerven mit Werbung, die sich ohne klare Kennzeichnung mit dem Spiel vermischt. Geldfallen sind zahlreiche Apps, die Anbieter als kostenlos anbieten. Viele sind so programmiert, dass Spieler zunächst große Fortschritte erzielen, dann aber Ressourcen kaufen müssen, um sofort weiterspielen zu können. In drei Spielen kosten Käufe bis zu knapp 350 Euro. Oft sind die Preise nicht transparent und der Überblick über die Kosten kann schnell verloren gehen.

Nur bei 4 von 50 Apps halten die Stiftung Warentest und Jugendschutz.net den Datenschutz und Geschäftsbedingungen für angemessen. Die meisten sammeln Daten der Spieler, etliche kontaktieren gleich beim Spielstart mehrere Werbenetzwerke, eine App hat schon beim Start 87 Kontakte mit 13 Internetservern. Über die Hälfte der Apps senden Daten, mit denen Nutzer identifiziert werden können. Im Test belohnen es 24 Apps, wenn sich Spieler mit Facebook-Zugangsdaten anmelden. Da Facebook Nutzer unter 13 Jahren ausschließt, werden Jüngere verleitet, sich mit einer falschen Altersangabe dennoch anzumelden. Durch den Zugriff auf Facebook können weitere Daten gesammelt werden.

Wie Eltern die Risiken für ihre Kinder und Konten spürbar senken, erklärt der ausführliche Test, der in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 29.06.2017 am Kiosk) erscheint und bereits unter www.test.de/spieleapps abrufbar ist.
Mehr
 

 
Beim Shoppen auf Schritt und Tritt ĂĽberwacht
Entwurf der EU-Kommission zur ePrivacy-Verordnung beim Offline-Tracking mangelhaft

Die EU-Institutionen verhandeln zurzeit die Reform der ePrivacy-Verordnung. Schon heute können einzelne Menschen über ihr Smartphone zum Beispiel von Geschäften identifiziert werden. Das könnte in Zukunft zum Alltag gehören, denn die geplante EU-Verordnung setzt dieser Praxis keine Grenzen.

Dabei fordert mehr als die Hälfte der Verbraucher (54 Prozent) ein komplettes Verbot von Offline-Tracking, wie eine aktuelle repräsentative Umfrage von forsa im Auftrag des vzbv zeigt. Der aktuelle Entwurf der EU-Kommission sieht für das Offline-Tracking jedoch noch nicht einmal Widerspruchsmöglichkeiten vor. "Die Bundesregierung sollte sich im Europäischen Rat dafür einsetzen, dass die Interessen der Verbraucher berücksichtigt werden", sagt Klaus Müller, Vorstand des vzbv.

Die Ergebnisse der Umfrage, Infografiken sowie ein Faktenblatt zur ePrivacy-Verordnung finden Sie, wenn Sie auf "Mehr" klicken.
Mehr
 

 
Freiburger 24h-Lauf fĂĽr Kinderrechte
39 Laufteams gemeldet

Der Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte findet am 01./02. Juli von 16 bis 16 Uhr im Seeparkstadion statt. Es haben sich 39 Laufteams angemeldet und es liegen Förderprojektanträge von 21 Antragstellern in Höhe von über 49.000 Euro vor. Mit der Veranstaltung wird bereits zum 13. Mal Sport und soziales Engagement miteinander verbunden. Die „erlaufenen“ Spendengelder fließen zu 100% in lokale Kinder- und Jugendprojekte ein. Neben Laufteams können sich auch Firmen bewerben, die spenden möchten, aber noch kein Team haben. Sie werden an entsprechende Teams weitervermittelt.

Beim 24h-Lauf laufen, walken, gehen oder fahren in Rollstühlen die Teams mit je ca. 10 - 50 Personen 24 Stunden lang in einer frei einteilbaren Staffel auf einer 400m-Bahn. Die Teammitglieder können sich so oft abwechseln wie sie möchten – immer eine Person sollte für mindestens eine Runde unterwegs sein. Ziel des Freiburger 24h-Lauf ist es, auf die UN-Kinderrechtskonvention von 1989 aufmerksam zu machen und die zentralen Themen Kinderrechte und Kinderschutz in die Öffentlichkeit zu tragen. Für die Förderprojekte, die unmittelbar Freiburger Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen, können Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Gruppierungen einen Förderantrag stellen.

Die Förderrichtlinien sind auf der Homepage des 24h-Lauf abrufbar. Nach dem Lauf wird eine Jury aus Erwachsenen und Jugendlichen über die Verteilung der eingegangenen Spendengelder entscheiden. So konnten schon Theaterprojekte für Kinder mit Migrationshintergrund, Kunstprojekte zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung sowie Konflikttraining an Schulen gefördert werden.

Zwei neue Caterer unterstützen den Lauf mit Ihren Verkaufsständen 24 Stunden lang. Die Freiburger Backoffensive bietet sozial benachteiligten Jugendlichen die Möglichkeit eigenes Geld zu verdienen. Neben dem Gelderwerb sehen wir Kompetenzerwerb und Basisqualifikationen für das Berufsleben als Gewinn für die beteiligten Jugendlichen. In einem mobilen Holzbackofen werden frische Pizza und Flammkuchen zubereitet. Dirk Licht, Beschicker vom Münstermarkt, verkauft die „Lange Rote“ und spendet pro verkaufter Wurst 0,10 € an die Aktion.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Spendens:
a) Pauschalspenden (z.B. 150 Euro)
b) Dynamische Spenden (z.B. 0,10 Euro pro Runde, die die
Läufer eines Teams insgesamt oder während einer bestimmten
Zeitdauer zurĂĽcklegen).

Gerne können die Bürger bis zum 03.07.2017 Spenden auf das Konto des Deutschen Kinderhilfswerks einbezahlen:
Kontoinhaber: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
IBAN: DE61100205000003331106
BIC: BFSWDE33BER
Bank: Bank fĂĽr Sozialwirtschaft AG

Ausgetragen wird der diesjährige Freiburger 24h-Lauf für Kinderrechte zum zweiten Mal von der FWTM als Hauptorganisatorin zusammen mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg und dem Spielmobil Freiburg e. V. Hauptsponsoren sind das Deutsches Kinderhilfswerk e.V., die Volksbank Freiburg eG und die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH+Co. KG Heilbrunnen. Kooperationspartner ist der Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Freiburg / Breisgau-Hochschwarzwald e.V.

„Der Freiburger 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte ist ein echtes Highlight, auch im bundesweiten Vergleich. Deshalb unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk dieses Event sehr gerne. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung, bei der zuallererst die Kinderrechte im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Und natürlich hoffen wir auch, dass möglichst viele Spendengelder für Freiburger Kinder- und Jugendprojekte zusammenkommen“, sagt Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet ...

Veranstalter/innen:
Freiburger Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG
Rathausgasse 33, 79098 Freiburg
Tel.: 0761 3881-1503
24h-Lauf@fwtm.de

Stadt Freiburg – Amt für Kinder, Jugend und Familie
Fahnenbergplatz 4, 79098 Freiburg
Tel.: 0761 201 – 8585
gerhard.rueffer@stadt.freiburg.de

Spielmobil Freiburg e. V.
Mundenhof 55, 79111 Freiburg
Tel.: 0761 34996
heizmann@spielmobil-freiburg.de

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Leipziger StraĂźe 116-118, 10117 Berlin
Tel.: 030 308693-11
kamp@dkhw.de
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 
346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 
369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger