Prolixletter
Donnerstag, 9. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Slackline-Premiere im Europa-Park
Extremsportler Alexander Schulz war am 14. MĂ€rz 2018 auf einer 45 Meter hohen Highline in Richtung Silver Star, einer der höchsten Achterbahnen Europas, unterwegs. Dabei ĂŒberquerte der Profi-Slackliner auf einem 150 Meter langen Band aus Polyester gesichert den Eingangsbereich von Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark und das Europa-Park Confertainment Center. AnlĂ€sslich des CloudFest, der weltweit grĂ¶ĂŸten Messe und Konferenz der Cloud- und Hosting-Industrie, prĂ€sentierte der 26-jĂ€hrige Rosenheimer seine waghalsige Kunst. „Nur wer seine Komfortzone verlĂ€sst und Risiken eingeht, kann auch die grĂ¶ĂŸten Hindernisse ĂŒberwinden. Man muss einfach den ersten Schritt wagen“, so Alexander Schulz in seinem Vortrag beim CloudFest.
Mehr
 

 
Bundesfreiwilligendienst im iz3w
Das informationszentrum 3. welt (iz3w) in Freiburg sucht ab Juli oder August 2018 eine Person, die den Bundesfreiwilligendienst in der Redaktion leisten will. AffinitĂ€t zu Themen, Perspektiven und Standpunkten des iz3w sind erwĂŒnscht.

Das informationszentrum 3. welt (iz3w) in Freiburg sucht ab Juli oder August 2018 eine*n BuFDi fĂŒr die Dauer eines Jahres. Von Vorteil sind Engagement und sprachliche Stilsicherheit. Aus paritĂ€tischen GrĂŒnden wird bei gleicher Eignung eine Frau bevorzugt.
Über die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes bieten wir Einblicke in die Redaktion der nord-sĂŒd-politischen Zeitschrift iz3w sowie – in geringerem Umfang – in die Öffentlichkeitsarbeit unseres Vereins und seine Bildungsarbeit sowie in die Dokumentation im iz3w-Archiv. Wir freuen uns ĂŒber die intensive Mitarbeit bei der inhaltlichen Gestaltung der Zeitschrift, fĂŒr das Veranstaltungsprogramm und unsere Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bei der Erschließung von Social Media.

Unsere Zeitschrift richtet sich an Menschen, die gerne gut recherchierte Artikel lesen und globale Strukturen von Ungleichheit in den Bereichen Politik, Ökonomie, Umwelt, Kultur, Gender, Migration mit all ihren WidersprĂŒchen diskutieren möchten. Wir versprechen eine spannende BeschĂ€ftigung mit sozialen, politischen, ökologischen und kulturellen Folgen der gesellschaftlichen VerhĂ€ltnisse in Nord und SĂŒd. Den geschĂ€rften Blick auf die Welt aus einer herrschaftskritischen Perspektive verbinden wir mit solidarischen Zielen.

Unser Team besteht aus neun TeilzeitmitarbeiterInnen und einem Kreis aus Ehrenamtlichen. Als selbstorganisiertes Projekt mit basisdemokratischem Anspruch arbeiten wir hierarchiekritisch zusammen. Wir freuen uns ĂŒber engagierte, schreibfeste, journalistisch versierte und an internationalistischen Perspektiven interessierte VerstĂ€rkung.

Bewerbungen mit kurzem Motivationsschreiben und Lebenslauf erbitten wir bis spĂ€testens 30.04.2018 an info@iz3w.org. Je frĂŒher, desto besser. Leider kann vom BuFDi-"Taschengeld" niemand leben. Die erwĂŒnschte Arbeitszeit liegt bei 30 Wochenstunden.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Zu zweit ein starkes Team
Jetzt fĂŒr Inklusionslauf des Baden-Marathons am 23. September anmelden

Aller guten Dinge sind drei: Das gilt auch (und möglichst weit darĂŒber hinaus) fĂŒr den Karlsruher Inklusionslauf. Seit 2016 ist er fester Bestandteil des Fiducia- und GAD Baden-Marathons, so auch dieses Jahr - am Sonntag, 23. September. Unter dem Motto "Zu zweit ein starkes Team" erstreckt er sich ĂŒber rund sechs Kilometer auf dem finalen StĂŒck der Volldistanz bis zum Ziel im Carl-Kaufmann-Stadion in Beiertheim. Das ist binnen hundert Minuten zu erreichen.

Los geht es fĂŒr die aus je einer Sportlerin oder einem Sportler mit und ohne Behinderung gebildeten Teams um 13 Uhr auf dem Platz der Grundrechte im Herzen der Stadt. Ein anderer Startschuss erfolgte jetzt schon, der zur Anmeldung: möglich auf www.inklusion.badenmarathon.de. Dort sind auch alle weiteren Informationen zu finden. Wie in den Vorjahren erwartet die Teilnehmenden neben der Finisher-Medaille eine reichhaltige Versorgung. Zudem sind ein Video und Bilder vom Lauf im Startgeld enthalten.

zum Bild oben:
Gemeinsam stark: Menschen mit und ohne Behinderung bilden Tandems beim Inklusionslauf als etablierter Bestandteil des Baden-Marathons in Karlsruhe / Foto: Stadt Karlsruhe
Mehr
 

 
Fritz-Munder-Preis 2018: Jetzt bewerben!
Abgabefrist endet am 10. Mai

Zum 15. Mal schreibt die Stadt Freiburg den Preis der Fritz-MunderStiftung aus, den sie treuhĂ€nderisch verwaltet. Mit dem Preis wird ehrenamtliches, bĂŒrgerschaftliches Engagement in Jugendarbeit, Jugendbildung, Familien-, Sozial- und Gesundheitswesen gewĂŒrdigt. Ziel der Stiftung ist es, ehrenamtliche Leistungen herauszustellen, die die Lebenslage der Betroffenen verbessern und Beispiel geben fĂŒr soziales Engagement im Gemeinwesen. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Davon stellt die Fritz-Munder-Stiftung 2.500 Euro und die Franz-Xaver- und Emma-Seiler-Stiftung 1.500 Euro bereit. Die Bewerbungsfrist endet am Donnerstag, 10. Mai.

Sie setzen sich in den genannten Gebieten fĂŒr die Gemeinschaft ein oder kennen ein solches Projekt? Dann bewerben Sie sich selbst fĂŒr den Fritz-Munder-Preis oder schlagen Sie ein Projekt vor. Der Preis kann an Einzelpersonen, Gruppen, VerbĂ€nde oder juristische Personen mit Sitz in Freiburg verliehen werden, deren TĂ€tigkeit sich auf den Stadtkreis bezieht. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhĂ€ngige Jury.

Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen zwischen Jung und Alt, die der generationsĂŒbergreifenden Kooperation dienen, die Begegnung von Kindern und Jugendlichen mit Ă€lteren Menschen fördern, das bĂŒrgerschaftliche Engagement verbessern, das gemeinsame/inklusive Lernen unterstĂŒtzen oder Jugendliche und Menschen mit Behinderung fĂŒr die Arbeitswelt qualifizieren.

Bewerbungen sind formlos möglich. Die eingereichten VorschlĂ€ge mĂŒssen preiswĂŒrdige Projekte darstellen und können durch Bilder, Programme, Presseberichte usw. ergĂ€nzt werden. Hilfestellung bei der Bewerbung gibt es bei der Stadt Freiburg (Tel. 0761/201-3052 und -3053). Die Unterlagen sind zum 10. Mai einzureichen bei der Stadt Freiburg, Dezernat III, Rathausplatz 2-4, 79098 Freiburg.
 
 

 
Anlage um den See im Kurpark Bad Krozingen wieder geöffnet
Mit Übungsgolf-Anlage, Kinderspielplatz und CafĂ© am See

BAD KROZINGEN. Die Erholungs-Anlage rund um den See im Kurpark Bad Krozingen mit Übungsgolf-Anlage, Kinderspielplatz und CafĂ© am See lĂ€dt ab Donnerstag, den 15. MĂ€rz 2018 wieder zum Verweilen und Entspannen ein.

Die Übungsgolf-Anlage mit 14 Bahnen, 8 bis 16 m lang und von 2,50 bis 4,00 m breit, ohne Bande, verbindet viele Elemente aus dem Rasengolf mit dem ursprĂŒnglichen Minigolf. Auf Sand-/Kunstrasen ist Geschicklichkeit von Jung und Alt gefragt.

Der angrenzende Spielplatz mit Schwalbennestschaukel, Wassermatschplatz, kleinem Klettergarten und einer kleinen Seilbahn garantieren Spaß und Freude fĂŒr die ganze Familie.

Das Open Air-„CafĂ© am See“ bietet ErfrischungsgetrĂ€nke, Kaffee und Kuchen, Eisköstlichkeiten und kleine Speisen an.

Eine Aussichtsplattform ermöglicht es, Vögel, Fische, Enten und Libellen am und im See im Kurpark zu beobachten. SitzbÀnke und Wellness-Liegen laden zum Verweilen ein.

Die Öffnungszeiten sind, je nach Wetterlage, von Montag bis Freitag, 13 bis 19 Uhr, sowie Samstag, Sonn- und Feiertag und in den Schulferien von 12 bis 19 Uhr (letzte SchlĂ€gerausgabe jeweils 30 Min. vor Schließung).

Kostenloses Parken mit Parkscheibe auf den ParkplĂ€tzen der „Vita Classica Therme“ und auf dem großen Kurhaus-Parkplatz. Von hier aus kann ein entspannender Spaziergang durch den Park mit 800 bis 1.000 m Entfernung unternommen werden.
 
 

 
Neue Datenbank mit Freizeit- und Bildungsangeboten fĂŒr Neuzugewanderte
Anbieterinnen und Anbieter können sich registrieren und ihre Angebote selbst einpflegen

Welche Freizeit- und Bildungsangebote gibt es in Freiburg? Unter www.freiburg.de/bildungsangebote können Neuzugewanderte und Multiplikatoren durch die Angebote surfen und ein entsprechendes Angebot auswÀhlen.

Welche Kurse gibt es in Herdern und welche in Haslach? Wann finden Veranstaltungen fĂŒr Ältere statt? Wo gibt es Freizeitangebote fĂŒr die ganz Kleinen? Wer hilft bei der Berufsorientierung weiter?

Jedes Angebot enthĂ€lt neben einer Kurzbeschreibung auch Angaben zu Kosten und deren eventueller Übernahme, aufenthaltsrechtlichen Rahmenbedingungen, Zugangsvoraussetzungen und einer möglichen Kinderbetreuung.

Die Datenbank soll die bereits angebotenen Plattformen ergĂ€nzen. Sie richtet sich an Migrationsberatungen fĂŒr Jugendliche und Erwachsene, Mitarbeitende im sozialen Dienst, Lehrerinnen und Lehrer, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer oder Bildungsberaterinnen und - berater. Sie und alle anderen Interessierten finden in dieser Datenbank sĂ€mtliche Freiburger Angebote versammelt, die einen Bezug zu Bildung haben. Dazu zĂ€hlen auch kulturelle oder sportliche Angebote. Ebenso gehören offene Treffs zum Erlernen der deutschen Sprache dazu.

Die Datenbank befindet sich im Aufbau und soll noch weiter wachsen. Anbieterinnen und Anbieter können sich auf der Seite registrieren und ihre Angebote selbst einpflegen.
Mehr
 

 
Freiburg: Linien 2,3 und 5 in den Osterferien unterbrochen
Die zwei Wochen der Osterferien werden genutzt, um die neue Stadtbahn Rotteckring im Bereich der Reiterstraße an das bestehende Netz anzubinden und, um bei der Johanneskirche zwei alte Weichen und eine Gleiskreuzung auszutauschen. Dadurch ergeben sich vom 24. MĂ€rz bis zum 7. April Änderungen bei den Stadtbahnlinien 2,3 und 5, da in dieser Zeit zwischen den Haltestellen „Heinrich-von-Stephan-Straße“ und „Holzmarkt“ keine Stadtbahnen fahren können.

Umleitungs- und Schienenersatzverkehr

Die Stadtbahnlinie 2 von der Hornusstraße kommend wird bei der Haltestelle „Bertoldsbrunnen“ in die Bertoldstraße abbiegen und mit der Liniennummer 5 ĂŒber „Hauptbahnhof“ und „Rathaus im StĂŒhlinger“ zur „Hornusstraße“ beziehungsweise zur „Gundelfinger Straße“ weiterfahren.
Zwischen Bertoldsbrunnen und GĂŒnterstal werden in dieser Zeit keine Stadtbahnen fahren. Stattdessen wird die Buslinie 21 von GĂŒnterstal kommend bis zur Haltestelle „Holzmarkt“ verlĂ€ngert. Die Haltestellen des SEV befinden sich in der Regel auf Höhe der Stadtbahnhaltestellen. Nach der Johanneskirche verlĂ€uft der Fahrweg des SEV in die Werthmannstraße. Dort wird es eine Haltestelle „Erbprinzenstraße“ geben Die Weiterfahrt erfolgt dann ĂŒber die Rempartstraße zum Holzmarkt und von dort zurĂŒck nach GĂŒnterstal.
Die Stadtbahnlinie 3 endet von der „Munzinger Straße“ kommend am Holzmarkt. Vom Rieselfeld und von Vauban kommend enden die Stadtbahnlinien 3 und 5 an der Haltestelle „Heinrich-von-Stephan-Straße“. Hier ist der Umstieg auf die Bushaltestelle „Heinrich-von-Stephan-Straße“ möglich. Im Abschnitt „Hauptbahnhof“ – „Heinrich-von-Stephan-Straße“ – „Pressehaus“ wird die Buslinie 11 im Tagesverkehr alle 7,5 Minuten verkehren.
Im Nachtverkehr – also in den NĂ€chten auf Samstag und auf Sonntag – pendelt die Buslinie 11 zwischen Pressehaus und Hauptbahnhof.
Die Stadtbahnlinien 1 und 4 sind von den Baustellen nicht betroffen.

Die Bauarbeiten

FĂŒr den Anschluss der Stadtbahn Rotteckring an das bestehende Netz wird beim Abzweig der Basler- in die Kronenstraße ein doppelter Gleisabzweig mitsamt den darauf folgenden Gleisbögen eingebaut. DafĂŒr mĂŒssen die bestehenden Gleisbögen ausgebaut und durch eine Weichenkonstruktion ersetzt werden. Die Gleise in der Kronenstraße liegen bereits sehr nahe an der Stelle, an der die Abzweige eingebaut werden.
Durch diese Bauarbeiten ergeben sich auch Änderungen fĂŒr den Auto,- Fahrrad- und FußgĂ€ngerverkehr. Diese sind vor Ort ausgeschildert.
Im Bereich der Johanneskirche wird der Abzweig von der GĂŒnterstalstraße in die Basler Straße erneuert. DafĂŒr werden zwei alte Weichen und eine Gleiskreuzung durch neue ersetzt.
Bei dieser Baustelle gibt es ebenfalls EinschrĂ€nkungen fĂŒr den Auto,- Fahrrad- und FußgĂ€ngerverkehr. Auch diese sind vor Ort ausgeschildert. So kann zum Beispiel der Autoverkehr von der GĂŒnterstalstraße mit Fahrtrichtung nach GĂŒnterstal nicht nach links in die Talstaße einbiegen. Von der GĂŒnterstalstraße Fahrtrichtung Stadtmitte kann man nicht links in die Basler Straße einbiegen und von der Talstraße kommend kann nicht geradeaus in die Basler Straße gefahren werden.
 
 

 
Freiburg: Equal-Pay-Day am Sonntag
Frauen in Freiburg verdienen 14 Prozent weniger als MĂ€nner

Studie zeigt regionale Unterschiede auf

Am kommenden Sonntag, 18. MĂ€rz, ist Equal Pay Day. Das Datum markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen ab Jahresbeginn umsonst arbeiten, wenn man ihr durchschnittliches jĂ€hrliches Gehalt mit dem von MĂ€nnern gleichsetzt. Die stĂ€dtische Frauenbeauftragte und die Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – SĂŒdlicher Oberrhein nehmen den Tag zum Anlass, um auf den nach wie vor bestehenden Entgeltunterschied hinzuweisen.

Dass Frauen in Deutschland weniger verdienen als MĂ€nner, ist keine neue Erkenntnis. Eine aktuelle Studie des Instituts fĂŒr Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) vom Februar 2018 zeigt nun auch regionale Unterschiede auf. In Freiburg verfĂŒgten MĂ€nner demnach zum Stichtag 31.12.2016 ĂŒber ein durchschnittliches Monatseinkommen von 3.399 Euro brutto. Frauen dagegen erhielten nur 3.120 Euro. Das sind 14,2 Prozent weniger. Immerhin verdienen die Freiburgerinnen damit etwas mehr als der Durchschnitt der Frauen in Baden-WĂŒrttemberg. Hier betrĂ€gt der Entgeltunterschied sogar 20,6 Prozent. Datengrundlage ist der so genannte Medianlohn, den sozialversicherungspflichtig VollzeitbeschĂ€ftigte in einer bestimmten Region verdienen.

„Das ist allerdings nur ein Teil der Wahrheit“, sagt die Leiterin der stĂ€dtischen Kontaktstelle Frau und Beruf Regina Gensler. Denn in diese Berechnungen sind die Stundenlöhne aus TeilzeitbeschĂ€ftigung nicht eingeflossen. In Freiburg arbeiten aber ĂŒberproportional viele Frauen in Teilzeit. „Der reale
Unterschied zwischen den Geschlechtern dĂŒrfte daher noch höher sein“, so Gensler.

Ob das im Juli 2017 in Kraft getretene Entgelttransparenzgesetz an der ungleichen Bezahlung etwas Ă€ndern wird, ist fraglich. Es gilt nur fĂŒr Betriebe mit mehr als 200 BeschĂ€ftigten und damit lediglich fĂŒr einen kleinen Teil der Unternehmen in Freiburg. Zudem ĂŒbertrĂ€gt das Gesetz die Durchsetzung der Entgeltgleichheit auf die einzelne Frau.

Lohntransparenz ist allerdings eine wichtige Strategie gegen die Gehaltsunterschiede. „Gerade in Zeiten des FachkrĂ€ftemangels punkten Unternehmen, von denen Frauen wissen, dass sie gleiche Chancen haben und nicht wegen ihres Geschlechtes schlechter bezahlt werden“, sagt die Frauenbeauftragte Simone Thomas und appelliert an alle Akteure, sich fĂŒr die Entgeltgleichheit einzusetzen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 
346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 
369 370 371 372 373 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger