Prolixletter
Donnerstag, 25. Februar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Trekking-E-Bikes: Nur wenige mit sicher­heits­relevanten Problemen
Die gute Nach­richt vorweg: Trotz anstrengendem Praxis­test und harten PrĂŒfungen im Labor sind viele Trekking-E-Bikes gut. Nur vier RĂ€der wiesen nach den Dauer­tests Anrisse im Rahmen oder an Anbau­teilen auf, eines erhielt wegen elektrischer Sicher­heits­probleme ein Mangelhaft. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach ihrem Test von 12 Trekking-E-Bikes, den sie in der Juni-Ausgabe ihrer Zeit­schrift test veröffent­licht.

GeprĂŒft hat die Stiftung Warentest E-TrekkingrĂ€der mit Diamant­rahmen, Mittel­motor, Scheibenbremse und 28-Zoll-RĂ€dern. Neben 500 Kilo­metern Praxis­test mussten sie 20.000 Kilo­meter Dauer­test im Labor ĂŒber­stehen. Fast alle Modelle bewiesen auch mit GepĂ€ck Fahr­stabilitĂ€t und geraten selbst bei nasser Fahr­bahn oder flotten Kurven­fahrten nicht ins Schlingern.

Im Dauer­test zeigten sich allerdings Anrisse bei vier RĂ€dern, bei dreien kann das Auswirkungen auf die Sicherheit haben: Beim Diamant Elan+ riss der Steg der Sitz­strebe zur GepĂ€ck­trĂ€ger-Befestigung beidseitig an, beim Pegasus Premio E 10 Sport die Schweiß­naht zum Steuer­rohr. Solche SchĂ€den lassen sich nicht beheben. Breiten sich die Risse aus, muss der Rahmen wegen Bruchgefahr getauscht werden. Beim Winora Sinus Tria 9 riss die Sattel­stĂŒtze in Quer­richtung an, hier könnte der Sattel abbrechen.

Große Unterschiede gibt es bei den Reich­weiten und Lade­zeiten der Antriebe. WĂ€hrend mit manchen 87 Kilo­meter zu schaffen sind, ist bei anderen schon nach 61 Kilo­metern Schluss. Wenn dann der Akku ĂŒber sechs Stunden zum Laden braucht, statt wie bei den anderen Test­kandidaten unter vier Stunden, ist das Ă€rgerlich.

Tipp fĂŒr den Kauf: Unbe­dingt die geplante GepĂ€ck­last, das Gewicht des E-Bikes und das Eigengewicht des Radlers addieren und mit dem zulĂ€ssigen Gesamt­gewicht vergleichen. Bei einem Rad im Test, dem KTM Macina Fun, blieben beispiels­weise fĂŒr den Radler bei maximaler GepĂ€ck­last von 25 kg nur noch 74 kg Körpergewicht, um das zulĂ€ssige Gesamt­gewicht von 124 kg nicht zu ĂŒber­schreiten.

Der Test Trekking-E-Bikes findet sich in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unterwww.test.de/e-bikes abruf­bar.
Mehr
 

 
Freiburg: Straßensanierung Lembergallee
GeĂ€nderte VerkehrsfĂŒhrung, um den Verkehr zu entzerren

Wegen der Bauarbeiten in der Lembergallee und der damit verbundenen gesperrten Zufahrt zur Möbelmeile an der Hermann-Mitsch-Straße kommt es hier zeitweise zu lĂ€ngeren Staus in den Straßen des Industriegebiets Nord. Vor allem die Tullastraße ist davon betroffen. Das Garten- und Tiefbauamt hat deshalb aktuell die VerkehrsfĂŒhrung nochmals geĂ€ndert: Die ĂŒber den Autobahnzubringer Nord und die B 3 einfahrenden Fahrzeuge werden bereits an der Ampelkreuzung Mooswaldallee ĂŒber die Hans-Bunte-Straße und von dort ĂŒber die Zinkmattenstraße zur Möbelmeile/Hermann-Mitsch-Straße gefĂŒhrt. Die Verkehrsteilnehmenden werden dringend gebeten, die entsprechende Umleitungsbeschilderung zu beachten.

FĂŒr die auftretenden Verkehrsbehinderungen bittet das Garten- und Tiefbauamt weiterhin um VerstĂ€ndnis. Die Bauarbeiten sind nach wie vor im Zeitplan, Fertigstellung und Verkehrsfreigabe sind fĂŒr Ende Juni terminiert.

Weitere Informationen ĂŒber aktuelle Baustellen in Freiburg sind im Internet zu finden ...
Mehr
 

 
Jahres­abschluss: Fast 50.000 Online-Abos
Mit mehr als 4,3 Mio. Euro Umsatz mit bezahlten Inhalten ĂŒber die Webseite test.de hat die Stiftung Warentest die VerkĂ€ufe ĂŒber diesen Vertriebs­kanal noch einmal um knapp 10 Prozent gegenÂ­ĂŒber dem Vorjahr steigern können. Ein wichtiger Faktor sind dabei die fast 50.000 bezahlten Online-Abonnements. Auch die Erlöse durch die Zeit­schriften test und Finanztest entwickelten sich besser als erwartet und gegen den Branchentrend. Insgesamt hat die Stiftung Warentest 2017 einen positiven Jahres­abschluss von 2,4 Mio. Euro erzielt. Mit knapp 48 Mio. Euro Umsatz hat sie den Wert des Vorjahres um rund 1 Mio. Euro ĂŒber­troffen.

„Bei der Zeit­schrift Finanztest konnten wir den Einzel­heft­verkauf gegenÂ­ĂŒber dem Vorjahr um fast 5 Prozent steigern, der RĂŒck­gang bei den Abonnements betrug weniger als 1 Prozent“, sagt Stiftungs­vorstand Hubertus Primus. Die monatlich verkaufte Auflage lag im Jahr 2017 im Schnitt bei 205.000 Exemplaren (2016: 206.000). Bei test betrug sie monatlich im Schnitt 396.000 Exemplare (2016: 411.000).

Im Buchprogramm der Stiftung erschienen 2017 39 neue oder wieder­aufgelegte Titel (2016: 43), die drei erfolg­reichsten Titel waren „Das Vorsorge-Set“, „Das Nachlass-Set“ und „Das Notfall-Set“ mit zusammen rund 130.000 verkauften Exemplaren.

Eine weitere Einnahme­quelle der Stiftung Warentest ist das Logo-Lizenz­system fĂŒr die Werbung mit Testsiegeln. 2017 wurden 698 (2016: 631) Lizenz­vertrĂ€ge abge­schlossen, die einen Erlös von rund 4,7 Mio. Euro (2016: 4,2 Mio.) brachten. Die Lizenz­vergabe erfolgt durch die RAL gGmbH, die auch fĂŒr die Kontrolle der korrekten Werbung mit Test­ergeb­nissen zustĂ€ndig ist.

Insgesamt hat die Stiftung Warentest im Jahr 2017 116 Warentests (2016: 132) und 53 Dienst­leistungs­unter­suchungen (2016: 53) durch­gefĂŒhrt und rund 30.000 Produkte geprĂŒft. Ergeb­nisse waren dabei zum Beispiel, dass nur 5 von 21 Banken und Kredit­vermitt­lern beim Praxistest Baufinanzierung mit durch­dachten Finanz­konzepten, nied­rigen Zinsen und meist ĂŒber­sicht­lichen Kredit­informationen ĂŒber­zeugten. „Extra-Bluff“ lautete das Ergebnis eines Tests von Olivenölen, denn von 24 Oliven­ölen der Spitzenklasse „nativ extra“ schnitt keins gut ab, aber zehn mangelhaft. Zum ersten Mal testete die Stiftung zum Beispiel GemĂŒsechips, Spiele-Apps, smartes Spielzeug und Drohnen.

Bei drei Tests stießen die PrĂŒfer auf Produkte, bei denen Leib und Leben unmittel­bar gefĂ€hrdet sein können: Ein extrem mit Schad­stoffen belasteter Kamillentee, ein Kinderwagen mit Kipp­gefahr und zwei Autokindersitze, die sich beim Frontal­aufprall aus den Halterungen lösten. Vor ihnen warnte die Stiftung Warentest noch bevor sie die anderen Test­ergeb­nisse veröffent­lichte. Die Anbieter versprachen, die Produkte vom Markt zu nehmen oder in Zukunft sicherer zu machen.
 
 

 
Freiburg: Neubau Stadtbahn Rotteckring
VerĂ€nderte VerkehrsfĂŒhrung fĂŒr neues Baufeld im FriedrichRotteckring ab 28. Mai

Das vorletzte Baufeld bei den Arbeiten fĂŒr den Neubau der Stadtbahn Rotteckring im Bauabschnitt Friedrich-/Rotteckring wird am 28. Mai eingerichtet. Es erstreckt sich auf der Westseite des Fahnenbergplatzes zwischen Friedrichring und Rosastraße. Gleichzeitig werden die Bauarbeiten zwischen Merian- und Katharinenstraße auf der Nordseite des Friedrichrings weitergefĂŒhrt.

Damit verĂ€ndert sich die VerkehrsfĂŒhrung: In den Rotteckring gelangt man sowohl aus Fahrtrichtung Bahnhof als auch vom Siegesdenkmal kommend auf Höhe der Katharinenstraße. Die direkte Durchfahrt von der Friedrichstraße her in den Rotteckring ist in diesem Bauabschnitt nicht möglich. Die neuen Zufahrtswege schildert das Garten- und Tiefbauamt (GuT) aus.

Wie schon wĂ€hrend der gesamten Arbeiten bleiben alle GeschĂ€fte und HauszugĂ€nge erreichbar. Die Arbeiten im neuen Bauabschnitt gehen voraussichtlich bis Mitte/Ende Juli 2018. Weitere Informationen ĂŒber aktuelle Baustellen in der Stadt Freiburg sind im Internet zu bekommen ...
Mehr
 

 
Auto­kinder­sitze: Die meisten sind gut – drei Sitze fallen durch
Von 23 getesteten Autokindersitzen schnitten 17 gut ab. Wegen Sicher­heits­mĂ€ngel und kritischen Schad­stoffen wurde jedoch auch dreimal ein Mangelhaft vergeben; so die Stiftung Warentest und der ADAC in ihrem aktuellen Test Auto­kinder­sitze, der in der Juni-Ausgabe der Zeit­schrift test erscheint. Insgesamt wurden 23 Babyschalen und Kinder­sitze in allen GrĂ¶ĂŸen auf ihre Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und den Schad­stoff­gehalt untersucht.

Richtig gefĂ€hr­lich wurde es bei einem Frontal­aufprall: Bei einem Sitz riss die Gurthalterung aus der RĂŒck­lehne und der Dummy schleuderte weit nach vorn. Der Sitz bekam die Note Mangelhaft. Zwei Sitze fielen wegen kritischer Schad­stoffe durch. In einem Sitzbe­zug fanden die Tester das Flamm­schutz­mittel TCPP. Der Gehalt lag um das Vielfache ĂŒber dem Grenz­wert. In einem weiteren wurde Naph­thalin gefunden, ein Stoff der vermutlich krebs­er­regend ist.

Alle anderen Sitze im Test sind gut und befriedigend. Erst­mals wurde mit dem „Maxi-Cosi Axiss­fix Air“ auch ein Kinder­sitz mit integrierten Airbags getestet und fĂŒr gut befunden. Bei einem Frontal- und Seiten­aufprall öffnet sich ein in den Gurten integrierter Airbag, der dem Kopf des Kindes zusĂ€tzlich Schutz bietet. Neben den 23 neuen Modellen finden sich im Produktfinder auf test.de weitere 268 getestete und im Handel erhĂ€ltliche Auto­kinder­sitze fĂŒr alle Alters­klassen.

Der Test Auto­kinder­sitze erscheint in der Juni-Ausgabe der Zeit­schrift test und ist online unter www.test.de/autokindersitze abruf­bar.
Mehr
 

 
Mietwagen ohne Ärger: Was beim Buchen ĂŒber Online-Portale wichtig ist
Ein Mietauto fĂŒr den Urlaub können Autofahrer gĂŒnstig ĂŒber Online-Portale buchen. Doch nicht immer ist das billigste Angebot am besten geeignet. Wer bei der Suche auch auf die Vertrags- und Mietbedingungen achtet, beugt spĂ€teren ReinfĂ€llen vor. Finanztest erlĂ€utert in der Juni-Ausgabe, was beim Buchen ĂŒber Online-Portale wichtig ist und gibt praktische Tipps fĂŒr den Urlaub – von der Buchung bis zum Zahlungsmittel.

Kunden sollten nur Angebote mit Vollkaskoversicherung buchen, bei der im Fall eines Schadens keine Selbstbeteiligung anfĂ€llt. Einige Vermieter hĂ€ndigen den AutoschlĂŒssel nur aus, wenn der Kunde eine Zusatzversicherung abschließt. Die ist meist unnötig, denn der Kunde hat diesen Versicherungsschutz oft ĂŒber den Vermittler abgeschlossen.

Ein großes Ärgernis sind unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe Kautionen. Eigentlich ist die Kaution als Sicherheit fĂŒr den Vermieter gedacht, falls der Kunde geblitzt wird oder eine Beule verursacht. Sie wird auf der Kreditkarte des Fahrers fĂŒr die Mietzeit geblockt. Das heißt, das Geld ist nicht abgebucht, der Fahrer kann aber nicht ĂŒber den Betrag verfĂŒgen.

Die Portale zeigen die Mietbedingungen auf Deutsch und mit eigener Suchfunktion. Kunden können die langen Bedingungen nach den interessanten Informationen durchsuchen, die Höhe der Kaution oder Extras wie Kosten fĂŒr Kindersitze. Finanztest rĂ€t, die Portale auch fĂŒr Spontanbuchungen im Urlaub zu nutzen.

Der Artikel findet sich in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de abrufbar.
Mehr
 

 
Der Sommer im aquarado
BAD KROZINGEN. Das Sport- und Freizeitbad aquarado ist seit Samstag, den 12. Mai 2018 in die Sommersaison gestartet. Der Außenbereich hĂ€lt fĂŒr die Besucher eine ĂŒber 15.000 mÂČ große LiegeflĂ€che bereit und bietet Kindern, Jugendlichen und Familien ein vielfĂ€ltiges Freizeitangebot: Riesenröhren-Rutsche, Trio-Slide-Rutsche, Kletterturm, Trampolinanlage, Kinder-Matsch-Spielplatz, Beachvolleyball und Mini-Fußballfeld. Im Außenbereich gibt es seit dieser Saison nun ein neues Spielschiff.

Das Spielschiff bietet mit Kletterwand und -netz, Steuerrad und Fernrohr, Kletterrutschstange, kleiner Anbaurutschbahn sowie drehbarem Sandkran Spiel und Spaß besonders fĂŒr Kinder zwischen 4 und 10 Jahren.

Außerdem wurden im Untergeschoss die Duschen und Toiletten generalsaniert und farbenprĂ€chtig gestaltet. In der Innenhalle gibt es nun einen neuen tiefblauen Beckenrost und die Sprunganlage bekam ebenfalls einen neuen tiefblauen Anstrich.

Die Sommersaisonkarte fĂŒr das aquarado kostet € 115,- (ermĂ€ĂŸigt € 85,-) und die Familienkarte € 189,50. Die Karte ist bis 9. September 2018 gĂŒltig.

Als weitere besondere Attraktionen gibt es zwei Spieltische „Vier gewinnt“ und „MĂŒhle“. Die Wasserspielfigur „Doggy“ lĂ€dt zum Spielen und Klettern ein. Außerdem gibt es ein schattiger Kleinkinderbereich.

Wer an einer Fußballpartie interessiert ist, kann sich an der Kasse fĂŒr das Spielfeld anmelden und einen Fußball fĂŒr 30 Minuten ausleihen. Auf dem Kinder-Matsch-Spielplatz können die kleinen Besucher nach Herzenslust im Sand spielen, matschen, Wasser pumpen, Wasser anstauen, laufen lassen und ĂŒber eine Spirale wieder nach oben pumpen. Über verschiedene Rinnen gelangt das Wasser letztendlich auf den Matschplatz. Seit einem Jahr bereichert auch die Trio-Slide-Rutsche den Außenbereich und ist bei den GĂ€sten besonders beliebt. RegelmĂ€ĂŸig stattfindende Kurse wie Aqua Jogging und Schwimmkurse bereichern das Angebot.

Das Außenbecken wird von der Sonne mithilfe der Solar-Absorbermatten auf dem Dach des aquarados geheizt. Bei sehr guter Sonneneinstrahlung kann sogar das Innenbecken mitgeheizt werden.

Die Öffnungszeiten im Sommer sind von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 21 Uhr und am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 Uhr bis 20 Uhr. Das Sonnenaufgangsschwimmen findet dreimal in der Woche, jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 6 Uhr bis 8 Uhr, statt. Kleiner Geheimtipp fĂŒr Schwimmer: bei schlechtem Wetter bietet das aquarado aufgrund der verlĂ€sslichen Öffnungszeiten ideale Voraussetzungen. Jeden Samstag besteht außerdem die Möglichkeit von 10 Uhr bis 12 Uhr sportlich im Innenbecken zu schwimmen.

Jeden Freitag findet von 16 Uhr bis 17 Uhr ein Spielenachmittag fĂŒr Kinder statt. Kinder können außerdem ihren Geburtstag im aquarado mit lustigen Spielen feiern. Das Geburtstagskind erhĂ€lt freien Eintritt.

Weitere AuskĂŒnfte unter Telefon 0 76 33/4008-510.
 
 

 
Bauarbeiten in der Granadaallee/ Lembergallee
Erster Bauabschnitt fertig, zweiter ab Mittwoch, 23. Mai, eingerichtet

Leicht verĂ€nderte VerkehrsfĂŒhrung

Freiburg. Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) meldet, dass die Bauarbeiten in der Granadaallee/Lembergallee einschließlich des Knotenpunktes Hermann-Mitsch-Straße gut voran kommen. PlanmĂ€ĂŸig wird der erste Bauabschnitt am Mittwoch, den 23. Mai, fertiggestellt sein, so dass im Anschluss mit dem nĂ€chsten Bauabschnitt begonnen werden kann.

ZusĂ€tzlich zu den bekannten Verkehrsbehinderungen wird das Rechtsabbiegen aus der Hermann-Mitsch-Straße in die Lembergallee fĂŒr etwa zwei Wochen nicht mehr möglich sein. Dies bedeutet, dass die Hermann-Mitsch-Straße auf Höhe der Kreuzung Ikea/ Einsteinstraße zu einer Sackgasse wird. Man erreicht sie dann nur ĂŒber die Engesserstraße und Madisonallee. Diese VerkehrsfĂŒhrung richtet das GuT am Mittwoch, den 23. Mai, ab etwa 16 Uhr ein.

Auch die Arbeiten an der Wasserleitung kommen planmĂ€ĂŸig voran. Die Wasserleitung wird ab dem 4. Juni in das bestehende Netz eingebunden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich rund vier Tage. Bis dahin ist der zweite Bauabschnitt abgeschlossen, so dass dann wieder aus der Granadaallee in die Hermann-Mitsch-Straße abgebogen werden kann. Das GuT erwartet, dass dies zu einer deutlichen Entlastung der Straßen im Industriegebiet Nord fĂŒhren wird.

Weitere Informationen ĂŒber aktuelle Baustellen in Freiburg sind im Internet ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
jenne_web_dez2015.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger