Prolixletter
Freitag, 26. Februar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Freiburg: Vinzenz-Zahn-Steg in St. Georgen wird teilweise erneuert
Weitere Nachtarbeiten an der Br├╝cke w├Ąhrend der Pausen des Bahnbetriebs

Der Vinzenz-Zahn-Steg in St. Georgen wird weiter erneuert. Die um das Jahr 1879 errichtete Fu├čg├Ąngerbr├╝cke ├╝ber die Hauptbahnlinie Mannheim-Basel muss aufgrund ihres schlechten Zustands teilweise saniert werden.

In der Nacht von Samstag, 18. August, auf Sonntag, 19. August, wird w├Ąhrend der Pausen des Bahnbetriebes zwischen 0. 30 Uhr und 4.35 Uhr das vorhandene Gleisger├╝st um ein seitliches Schutzger├╝st erweitert.

Dieses seitliche Schutzger├╝st wird in den zwei N├Ąchten, von Montag, 27. August, auf Dienstag, 28. August, und von Dienstag, 28., auf Mittwoch, 29. August, ebenfalls w├Ąhrend den n├Ąchtlichen Sperrpausen des Bahnbetriebes umgebaut.

In einer weiteren Nachtschicht von Mittwoch, 5. September, auf Donnerstag, 6. September, wird das seitliche Schutzger├╝st ausgebaut.

Abschlie├čend wird das Gleisger├╝st in f├╝nf N├Ąchten von Dienstag, 11., bis Sonntagmorgen, 16. September, nachts ausgebaut.

Diese Arbeiten k├Ânnen nur nachts unter Vollsperrung der Gleise der stark frequentierten Hauptbahnlinie Mannheim-Basel ausgef├╝hrt werden.

Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) bedankt sich bei den Anwohnerinnen und Anwohner sowie den
Verkehrsteilnehmenden f├╝r das Verst├Ąndnis f├╝r die mit den Bauarbeiten verbundenen Behinderungen und Beeintr├Ąchtigungen.

Weitere Informationen ├╝ber aktuelle Baustellen in Freiburg stehen online ...
Mehr
 

 
DRK Kreisverband Freiburg informiert
Viel Arbeit f├╝r Hilfsorganisationen zwischen Freiburg und Hochschwarzwald: Eins├Ątze bei Seefest Titisee, Holi Fest Neustadt und Open Air Konzerten Freiburg. Etwa 120 Patientenkontakte. Zwei Transporte in Kliniken

Freiburg/Titisee-Neustadt (DRK). Reichlich Arbeit haben derzeit wieder die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im DRK Kreisverband Freiburg. Seit mehreren Tagen sind sie nicht nur bei musikalischen Veranstaltungen in Freiburg (u.a. Kelly Family) gefordert, sondern ebenso im Hochschwarzwald w├Ąhrend des Seefestes in Titisee oder am Holi Fest Neustadt.

W├Ąhrend das Seefest in Titisee f├╝r die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des ├Ârtlichen Ortsvereines eher ein "ruhiger" Dienst ist und somit die vielen Besucher unbeschwert feiern k├Ânnen, gab es am Holi Fest im Bereich der Schanze am Samstag doch zahlreiche Versorgungen w├Ąhrend des Sanit├Ątswachdienstes zu leisten. Der Ortsverein Titisee-Neustadt wurde dabei nicht nur mit Notarzt unterst├╝tzt, sondern ebenso von umliegenden Ortsvereinen wie aus Schluchsee, Bonndorf oder Lenzkirch. Die meisten Patientenkontakte gab es f├╝r die knapp 20 Helfer schlie├člich bei Wundversorgungen, Augensp├╝lungen oder auch erneut Wespenstichen. Allerdings mit insgesamt knapp 50 Versorgungen waren es in diesem Jahr deutlich weniger als noch 2017. Damals mussten rund 90 Patientenkontakte registriert und versorgt werden. Auch gab es keine Transport in umliegende Kliniken 2018. Bei beiden Veranstaltungen verweilen immer mehrere tausend Besucher.

F├╝r die Versorgungen im Bereich der Schanze war es allerdings nicht erforderlich sich noch farblich anzupassen, die Einsatzbekleidung reichte aus um als Helferin oder Helfer erkennbar zu sein. Deshalb musste die Bekleidung nach dem Einsatz auch nicht erneuert werden.

In Freiburg waren die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes - unterst├╝tzt von Maltesern - seit Donnerstag bei drei musikalischen Open Air Veranstaltungen auf dem Gel├Ąnde der Messe pr├Ąsent. Dort waren unter anderem die Kelly Family pr├Ąsent, um ein Konzert unter freiem Himmel zu geben. Alle drei Konzerte wurden von mehreren tausend Besuchern begleitet. Die Hilfsorganisationen waren mit rund 50 Helferinnen und Helfern samt Notarzt (bei Kelly Family) pr├Ąsent. Sie hatten dabei an allen drei Tagen ├╝ber 70 Patientenkontakte. Zwei Patienten mussten leider in umliegende Kliniken gebracht werden.

Damit ist der Reigen der musikalischen Open Air Veranstaltungen in Freiburg aber noch nicht beendet. Am kommenden Samstag, 18.August, werden auf dem Messegel├Ąnde dann noch die Toten Hosen mit etwa 50.000 Besuchern erwartet. F├╝r die drei Hilfsorganisationen deshalb nochmals ein umf├Ąnglicher Einsatz mit knapp 120 Helferinnen und Helfern samt Not├Ąrzten.
 
 

 
Karlsruhe: Temeswar ist eine bunte Kulturstadt
B├╝rgermeister Dr. Albert K├Ąuflein beim Stadtfest in rum├Ąnischer Partnerstadt

Temeswar wird 2021 Europ├Ąische Kulturhauptstadt. Bei seinem Besuch in der rum├Ąnischen Partnerstadt bot B├╝rgermeister Dr. Albert K├Ąuflein eine Beteiligung Karlsruhes an dem Gro├čereignis an. Schon in der Vergangenheit gab es einen vielf├Ąltigen kulturellen Austausch zwischen beiden St├Ądten. Dazu z├Ąhlen Kooperationen des Rum├Ąnischen und des Deutschen Staatstheaters in Temeswar mit dem Badischen Staatstheater, der Austausch von K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern, von Ausstellungen, von Konzerten und von Lesungen. ÔÇ×Karlsruhe hat die Bewerbung Temeswars als Europ├Ąische Kulturhauptstadt unterst├╝tztÔÇť, betont K├Ąuflein, ÔÇ×nun freuen wir uns sehr ├╝ber das ErgebnisÔÇť.

Anlass f├╝r den Besuch war das Stadtfest, das j├Ąhrlich um den 3. August stattfindet. Von der westrum├Ąnischen Stadt zeigte sich K├Ąuflein beeindruckt. Temeswar sei eine aufstrebende, bunte und weltoffene Stadt. K├Ąuflein: ÔÇ×Hier leben Menschen unterschiedlicher Nationalit├Ąten seit Jahrhunderten friedlich zusammen.ÔÇť Ebenfalls auf dem Stadtfest war Guido Wolf, der Minister der Justiz und f├╝r Europa des Landes Baden-W├╝rttemberg. Mit ihm und B├╝rgermeister Nicolae Robu gab es ein Zusammentreffen.

Die St├Ądtepartnerschaft mit Temeswar leiste wie die anderen Partnerschaften einen Beitrag f├╝r Europa, ist K├Ąuflein ├╝berzeugt. Angesichts aktueller politischer Entwicklungen k├Ânne das kaum hoch genug eingesch├Ątzt werden. Partnerschaften funktionieren nur, wenn es pers├Ânliche Begegnungen gibt. ÔÇ×Aus diesem Grund ist die Arbeit der Freundeskreise, die sich ehrenamtlich um die Partnerschaften k├╝mmern sehr bedeutsamÔÇť, so K├Ąuflein abschlie├čend.

zum Bild oben:
GESPR├äCH UNTER KOLLEGEN: Temeswars Vizeb├╝rgermeister Imre Farkas, Dr. Albert K├Ąuflein, B├╝rgermeister Nicolae Robu, Vizeb├╝rgermeister Dan Diaconu (v. l.). Foto: Stadt Temeswar
 
 

 
Freiburg: Aus Grau wird Kunst
Studierende der hKDM gestalten Schaltk├Ąsten der VAG

Das graffitianf├Ąllige Einheitsgrau der Schalt- und Verteilerk├Ąsten entlang der Freiburger Stadtbahnstrecken war der Freiburger Verkehrs AG (VAG) schon seit langem ein Dorn im Auge. Im Herbst vergangenen Jahres reifte deshalb der Gedanke die zwar n├╝tzlichen, dennoch nicht besonders ansehnlichen K├Ąsten zu versch├Ânern.

Bei der Suche nach einem geeigneten Partner f├╝r die Aktion nahm man im Oktober 2017 Kontakt mit Prof. Ben H├╝bsch von der Hochschule f├╝r Kunst, Design und Popul├Ąre Musik (HKDM) auf. Dieser war von der Idee sofort begeistert: ÔÇ×Die Aktion ist f├╝r die Studierenden eine tolle Gelegenheit ihr K├Ânnen an teilweise sehr prominenten Punkten in der ├ľffentlichkeit zu pr├Ąsentieren.ÔÇť

Studierende des Bachelor-Studiengangs der Hochschule konnten dann Entw├╝rfe einreichen. Eine Jury mit Hanna B├Âhme (FWTM), Oliver Benz (Vorstand VAG), Matthias Fridrich (Leiter Stadtgestaltung/ Stadtplanungsamt), Dr. Julia Galandi-Pascual (Direktorin des Kunstraums Alexander B├╝rkle) und Dieter Roeschmann (Kunstkritiker und Redakteur von Regio Artline) ÔÇô hat dann Entw├╝rfe f├╝r 20 verschiedene Standorte mit jeweils bis zu f├╝nf K├Ąsten ausgew├Ąhlt. Dabei wurden allen von der Jury ausgew├Ąhlten Entw├╝rfen bestimmte Standorte zugewiesen.

Nachdem die Studierenden die Verteilerk├Ąsten farblich neutralisiert hatten, konnte es ans Werk gehen. In den vergangenen Wochen konnte man dann an verschiedenen Stellen in der Stadt jungen Leuten dabei zuschauen wie sie strenge, wilde oder originelle Werke erschufen. Mittlerweile sind alle Standorte bemalt.

Aus Sicht der VAG stellt deren Vorstand Oliver Benz fest: ÔÇťIch bin mir sicher, dass die vielen neuen bunten Farbtupfer unseren Kundinnen und Kunden genauso gut gefallen wie mir. Die Mannigfaltigkeit von Ideen, Formen und Farben passt zudem sehr gut zu unserer Vielfaltskampagne. Denn Vielfalt belebt Freiburg!ÔÇť
 
 

 
Freiburg: Anhaltend hohe Waldbrandgefahr in Freiburgs W├Ąldern
Ab sofort ist aus Sicherheitsgr├╝nden ├╝berall im Wald offenes Feuer, Grillen und Rauchen verboten!

Dies gilt auch f├╝r die offiziellen Grillstellen!

Da es gestern wenig, in einigen Gebieten auch gar nicht geregnet hat, herrscht aufgrund der au├čergew├Âhnlich langanhaltenden Trockenheit in Freiburgs W├Ąldern eine erh├Âhte Waldbrandgefahr, die sich zunehmend versch├Ąrft. Diese Situation f├╝hrt dazu, dass weitere Vorsichtsma├čnahmen ergriffen werden m├╝ssen.

Das Forstamt Freiburg informiert daher dar├╝ber, dass bis auf weiteres jegliches Feuermachen und Grillen im Wald verboten ist. Dies gilt auch an den ausgewiesenen Grillstellen. Alle Waldbesucherinnen und -besucher werden um erh├Âhte Vorsicht und Aufmerksamkeit gebeten.

Angesichts des aktuell hohen Risikos eines Waldbrands bittet das Forstamt auch weiterhin, die folgenden bekannten Verhaltensregeln im Wald einzuhalten:

- Im Wald ist das Rauchen grunds├Ątzlich nicht gestattet.

- Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber auch entlang von Stra├čen durch achtlos aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippen aus.

- Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die W├Ąlder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren.

- Pkws d├╝rfen nur auf den ausgewiesenen Parkpl├Ątzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht ├╝ber trockenem Bodenbewuchs, vor allem trockenem Gras, stehen, da hei├če Katalysatoren oder Auspuffteile die trockene Vegetation leicht entz├╝nden k├Ânnen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverz├╝glich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die Polizei (110) zu informieren.

In der Vergangenheit hat die schnelle Information ├╝ber einen Brandherd und die daraufhin eingeleitete Bek├Ąmpfung regelm├Ą├čig zu einer Einschr├Ąnkung des Schadensausma├čes und zur Vermeidung von Gefahren f├╝r Natur und Mensch beigetragen. Dabei kommt es auch auf eine pr├Ązise Ortsbeschreibung an, um die Feuerwehr gezielt zum Einsatzort zu f├╝hren sein. Sie k├Ânnen dazu die Rettungspunkte des Forstamtes, allgemein bekannte Parkpl├Ątze, Waldwegenahmen, Wanderwege- und Mountainbikestrecken-Beschilderungen oder ├Ąhnliches zur Beschreibung nutzen.

Das Forstamt wird die ├ľffentlichkeit informieren, sobald sich die Lage entspannt und die Waldbrandgefahr abnimmt,
 
 

 
Freiburg: Stadtbahn Rotteckring und Neubau Kronenbr├╝cke
Dreisamuferradweg wird vor├╝bergehend ge├Âffnet

Von Dienstag, 14. August bis Mitte September wird der Dreisamuferradweg s├╝dlich der Dreisam von der Kaiserbr├╝cke unter der Kronenbr├╝cke hindurch bis zur Schnewlinbr├╝cke vor├╝bergehend f├╝r den Rad- und Fu├čverkehr ge├Âffnet werden.

Die Radwege ├╝ber die neu errichteten Rampen auf die Kronenbr├╝cke hinauf m├╝ssen aufgrund der Bauarbeiten auf der Kronenbr├╝cke weiterhin gesperrt bleiben.

Vor der endg├╝ltigen Verkehrsfreigabe Anfang November muss der Dreisamuferradweg f├╝r die Mauerwerksarbeiten unter der Br├╝cke ab Mitte September bis voraussichtlich Ende Oktober nochmals voll gesperrt werden.

Der Fu├čweg n├Ârdlich der Dreisam unter der Kronenbr├╝cke muss aufgrund der Mauerwerksarbeiten bis Ende September weiterhin gesperrt bleiben.

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) und das Garten- und Tiefbauamt (GuT) bitten um Verst├Ąndnis f├╝r die mit den Bauarbeiten verbundene Behinderungen.

Weitere Informationen ├╝ber aktuelle Baustellen in der Stadt Freiburg erhalten Sie online ...
Mehr
 

 
Rothaus Z├Ąpfle-Weg
Deutschlands h├Âchstgelegene Brauerei befindet sich auf 1.000 Metern und blickt auf mehr als 220 Jahre Brauhandwerk zur├╝ck. Von einer kleinen Klosterbrauerei hat es die Brauerei Rothaus ├╝ber die Jahrzehnte bis zur Badischen Staatsbrauerei geschafft. Sie ist Anziehungspunkt f├╝r Bierfreunde aus der ganzen Welt, die sich das Qualit├Ątsbier vor der beeindruckenden Kulisse des Hochschwarzwaldes schmecken lassen. Der hauseigene Z├Ąpfle-Weg f├╝hrt vorbei an neun Stationen und drei Pavillons ├╝ber das Brauereigel├Ąnde und l├Ąsst auch das Quellgebiet nicht aus, das mit seinem weichen Wasser aus insgesamt sieben Quellen den Ursprung f├╝r das Erfolgsrezept bildet.
Mehr
 

 
Open Air: Die Toten Hosen
Am 18. August kommt es aufgrund eines Open Air Konzert zu Änderungen der Stadtbahnlinie 4 sowie der Buslinie 10.

Von 13 Uhr an l├Ąsst die Freiburger Verkehrs AG (VAG) auf der Linie 4 im Streckenabschnitt zwischen ÔÇ×Rathaus im St├╝hlingerÔÇť bis zur der Haltestelle ÔÇ×Els├Ąsser Stra├čeÔÇť mindestens alle f├╝nf Minuten eine Stadtbahn fahren. Die Haltestelle Technische Fakult├Ąt wird ab diesem Zeitpunkt nicht bedient.

Nach dem Konzert stehen f├╝r die Konzertbesucher an der Haltestelle ÔÇ×Els├Ąsser Stra├čeÔÇť ausreichend Stadtbahnz├╝ge f├╝r die R├╝ckfahrt bereit.
Vom Konzert betroffen ist auch die Omnibuslinie 10. Sie f├Ąhrt von 13 Uhr an eine Umleitung ├╝ber die Hermann-Mitsch-Stra├če und f├Ąhrt die Haltestelle Industriepark an, da die Haltestelle Messe Freiburg nicht bedient werden kann.

Ab 22 Uhr endet die Fahrt der Linie 4 aus Z├Ąhringen kommend an der Haltestelle ÔÇ×Robert-Koch-Stra├čeÔÇť. Hier kann auf die Buslinie 10 Richtung ÔÇ×PaduaalleeÔÇť umgestiegen werden. Diese h├Ąlt auch an der ÔÇ×Killianstra├čeÔÇť und der ÔÇ×Berliner AlleeÔÇť.

F├╝r die Veranstaltung gilt Eintrittskarte = Fahrschein.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
jenne_web_dez2015.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger