Prolixletter
Freitag, 26. Februar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

Ort der Erinnerung: Bronzenes Modell der Alten Synagoge erg├Ąnzt den Brunnen
(c) Patrick Seeger / Stadt Freiburg
 
Ort der Erinnerung: Bronzenes Modell der Alten Synagoge erg├Ąnzt den Brunnen
Mehrere Verbesserungen rufen zu respektvollem und angemessenem Verhalten an dem Ort auf

Freiburg, 14.12.2020. Seit wenigen Tagen erg├Ąnzt ein bronzenes Modell den Brunnen am Platz der Alten Synagoge. Es stellt die Synagoge vor der Zerst├Ârung in der Reichspogromnacht Jahr 1938 dar. Auf dem Sockel des Modells ist die Inschrift ÔÇ×Denn mein Haus wird ein Haus des Gebets f├╝r alle V├Âlker genannt werden, Jesaja 56,7" auf Deutsch, Hebr├Ąisch, Englisch und Franz├Âsisch zu lesen. Das Zitat stand in ├Ąhnlicher Form an dem Eingang der alten Synagoge. Der K├╝nstler und Steinmetz Tobias Eder hat das Modell gefertigt. Eine Jury hat den Vorschlag des K├╝nstlers ausgew├Ąhlt. Stimmberechtigt waren der Erste B├╝rgermeister Ulrich von Kirchbach, Roland Jerusalem, Leiter des Stadtplanungsamts sowie je ein Mitglied der Israelitischen Gemeinde und der Egalit├Ąren J├╝dischen Chawurah Gescher Gemeinde.

Der Synagogenbrunnen ist ein Ort des Erinnerns an die j├╝dischen Opfer des Nationalsozialismus. Der Platz der alten Synagoge, an dem der Brunnen liegt, ist aber auch ein stark frequentierter, attraktiver urbaner Platz. Weil immer wieder Menschen den Brunnen zum Baden benutzen, wurden nach der Er├Âffnung des Platzes im November 2017 zwei Informationsstelen aufgestellt, die ├╝ber die fr├╝here Synagoge informieren und um angemessenes Verhalten bitten. Weil diese Ma├čnahme nicht ausreichte, wurden in einem umfassenden Abstimmungsprozess mit den J├╝dischen Gemeinden erg├Ąnzende bauliche und organisatorische Ma├čnahmen entwickelt, die der Gemeinderat im Mai 2019 beschlossen hat. Auch das Modell ist Teil dieser Ma├čnahmen.

Seit Anfang November umrahmt zudem ein Bronzenes Band den Synagogenbrunnen. Es soll den Brunnen als Ort der Erinnerung deutlicher wahrnehmbar machen sowie ein respektvolles und angemessenes Verhalten am Synagogenbrunnen herbeif├╝hren. Auch das Synagogenmodell unterstreicht den Charakter des Brunnens als Ort des Gedenkens. Zuvor wurden bereits Piktogramme mit Verhaltenshinweisen am Brunnen installiert. Hier wird etwa angemahnt, keinen M├╝ll in den Brunnen zu werfen oder den Brunnen nicht zu betreten. Des Weiteren soll im ersten Halbjahr 2021 eine digitale Infostele errichtet werden.
 
 

 
Bus- und Stra├čenbahnverkehre der Freiburger Verkehrs AG an den Feiertagen
An Heilig Abend und Silvester bietet die folgendes Fahrplanangebot an:

An Heilig Abend und Silvester gilt auf allen Linien der Freiburger Verkehrs AG (VAG) der Samstagsfahrplan, wobei alle Stadtbahnlinien von 15 Uhr an im 15-Minuten-Takt einen direkten Anschluss am Bertoldsbrunnen haben. Ab 19 Uhr verkehren die Stadtbahnlinien im 30-Minuten-Betrieb.

Die Buslinien verkehren ab etwa 14.30 Uhr im 30-Minuten-Takt. Die Abfahrtszeiten sind an die ver├Ąnderten Ankunftszeiten der Stra├čenbahnlinien angepasst.

Die Buslinien 31 und 32 fahren ganzt├Ągig nach dem Samstagsfahrplan.

Schulferien:
Der Ferienfahrplan der VAG gilt in diesem Jahr entsprechend den j├╝ngsten Corona-Beschl├╝ssen bereits vom 17. Dezember an.
 
 

 
Kaufrecht: Was beim Umtausch von Weihnachtsgeschenken gilt
Kann das im Laden gekaufte Weihnachtsgeschenk einfach umgetauscht werden, weil es nicht gef├Ąllt? Braucht es den Kassenbon f├╝r den Umtausch? Und reicht beim Onlinekauf die R├╝cksendung der Ware, um den Kauf r├╝ckg├Ąngig zu machen? Gerade nach Weihnachten ist die Unsicherheit gro├č, welche Rechte K├Ąufer haben. Die Stiftung Warentest erkl├Ąrt in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest, was geht und r├Ąumt dabei mit zehn ´╗┐h├Ąufigen Irrt├╝mern beim Shoppen auf.

Viele meinen, sie h├Ątten bei jedem Kauf ein zweiw├Âchiges Umtauschrecht. Aber das stimmt nicht. Dieses Recht gibt es f├╝r Onlinek├Ąufe oder Katalogbestellungen. Wer im Laden kauft, hat dieses Recht nicht. Viele Gesch├Ąfte bieten K├Ąufern aus Kulanz die M├Âglichkeit, gekaufte Ware innerhalb einer bestimmten Zeit umzutauschen, manche geben sogar das Geld zur├╝ck. Aber einen Anspruch darauf haben Kunden beim Kauf im Laden nicht.

Anders sieht es aus, wenn die Ware online bestellt wurde. Denn f├╝r Onlinek├Ąufe gibt es ein 14-t├Ągiges Widerrufsrecht. Wichtig zu wissen: Ware unkommentiert zur├╝ckschicken, z├Ąhlt nicht als Widerruf. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen. Dazu reicht eine E-Mail oder ein Fax ÔÇô auch ohne Begr├╝ndung. Das Geld gibtÔÇÖs dann zur├╝ck. Ausgenommen vom Widerrufsrecht im Onlinehandel sind aber beispielsweise Sonderanfertigungen, Lebensmittel, Reisen und Veranstaltungstickets.

Wer im Laden gekaufte Ware umtauschen m├Âchte, kann dies auch ohne Kassenbon, wenn er belegen kann, dass die Ware im fraglichen Gesch├Ąft gekauft wurde. Das geht beispielsweise auch mit dem Kontoauszug oder einem Zeugen. Aber am einfachsten ist es mit Kassenbon. Das gilt aber nur, wenn die Voraussetzungen f├╝r einen Umtausch gegeben sind, die Ware also M├Ąngel hat oder das Gesch├Ąft einen Umtausch aus Kulanz erm├Âglicht.

Ob Reklamationen wirklich nur mit der Originalverpackung m├Âglich sind, K├Ąufer immer die R├╝cksendekosten tragen m├╝ssen und H├Ąndler ihre Kunden bei der Reklamation an den Hersteller und seine Garantie verweisen d├╝rfen ÔÇô diese und weitere Irrt├╝mer rund ums Kaufrecht kl├Ąren die Experten der Stiftung Warentest in der ´╗┐Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und unter ´╗┐test.de/kaufrecht.
Mehr
 

 
Steuer├Ąnderungen 2021: F├╝r viele ein dickes Plus
Ob Jobticket, Kindergeld oder Einkommensteuer, ab Januar 2021 ´╗┐├Ąndert sich so viel wie lange nicht mehr. Alle m├╝ssen weniger Steuern zahlen ÔÇô meist sogar erheblich weniger. F├╝r viele f├Ąllt der Solidarit├Ątszuschlag weg. Mehr absetzen k├Ânnen Fernpendler, Menschen mit Behinderung und Pflegende. Die Stiftung Warentest erkl├Ąrt in der Januar-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest, wer k├╝nftig beim Finanzamt sparen kann und was daf├╝r zu tun ist.

Nach 30 Jahren f├Ąllt f├╝r die meisten der Soli von 5,5 Prozent auf die Einkommenssteuer weg. Zudem steigt der Grundfreibetrag auf 9.744 Euro, erst auf Einkommen dar├╝ber werden Steuern f├Ąllig. Das bringt in der Summe viel Ersparnis.

Eltern erhalten ab Januar 15 Euro mehr Kindergeld. Gestiegen sind auch die Kinderfreibetr├Ąge, die Eltern anstelle des Kindergelds erhalten, wenn das f├╝r sie g├╝nstiger ist. Auch der Betreuungsfreibetrag wurde erh├Âht, zum ersten Mal seit zehn Jahren. Je Kind gibt es jetzt 8.388 Euro an Freibetr├Ągen.

Menschen mit Behinderung werden wesentlich st├Ąrker entlastet als bisher. F├╝r sie verdoppeln sich nach 45 Jahren die Behindertenpauschbetr├Ąge, die sie anstelle ihrer tats├Ąchlichen Kosten steuerlich geltend machen k├Ânnen.

F├╝r Berufst├Ątige steigt die Pendlerpauschale ab dem 21. Entfernungskilometer des Arbeitsweges um 5 Cent auf 35 Cent, egal ob sie mit dem Rad, dem Auto oder ├Âffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren

Der Bericht findet sich in der ´╗┐Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter ´╗┐www.test.de/steueraenderungen abrufbar.
Mehr
 

Freiburg: Im H├╝hnerstall auf den Schauinsland
Gaymann-Gongel / Foto: Schauinslandbahn
 
Freiburg: Im H├╝hnerstall auf den Schauinsland
Peter Gaymann gestaltet im Jubil├Ąumsjahr zwei Kabinen der Schauinslandbahn

Nicht nur die Stadt Freiburg feiert dieses Jahr Geburtstag. Auch die Schauinslandbahn, 1930 er├Âffnet, blickt auf immerhin 90 Jahre ihres Bestehens zur├╝ck. Grund genug f├╝r ein gemeinsames Projekt: Der aus Freiburg stammende Cartoonist, Peter Gaymann, hat zwei Seilkabinen mit seinen ber├╝hmtesten Protagonistinnen gestaltet. Mit Humor und Augenzwinkern wird eine Kabine zum H├╝hnerstall und die andere zeigt Szenen aus dem fr├Âhlichen H├╝hneralltag.

Im Rahmen des Stadtjubil├Ąums haben wir mit vielen Institutionen kooperiert, die Stadtgeschichte geschrieben haben. So auch mit der Schauinslandbahn. Sie ist die l├Ąngste nach dem Umlaufprinzip konzipierte Seilbahn Deutschlands und weltweit die erste dieser Art zur Personenbef├Ârderung. Bereits1893 stellte der ÔÇ×StadtrathÔÇť von Freiburg bei einer Besichtigung der Forst- und Fahrstra├če auf den Schauinsland fest: ÔÇ×Dieser Berg muss der Allgemeinheit zug├Ąnglich gemacht werden.ÔÇť Ein k├╝hner Einfall, der zun├Ąchst unm├Âglich erschien. Aber 1930 war es dann soweit und die Schauinslandbahn konnte er├Âffnet werden.

Die beiden neuen von Peter Gaymann gestalteten Schauinslandbahn-Kabinen sind nun seit dem 1. Dezember im Einsatz. Nach Abstimmung mit dem Ministerium f├╝r Verkehr Baden-W├╝rttemberg ist die Schauinslandbahn Bestandteil des ├ľffentlichen Personennahverkehrs (├ľPNV) und daher nicht von den Einschr├Ąnkungen der Corona-Verordnung betroffen. Die Schauinslandbahn ist barrierefrei und ganzj├Ąhrig im Einsatz. Ein ideales Ausflugsziel also f├╝r die Weihnachtsferien!
 
 

 
Freiburg: neue Spielger├Ąte f├╝r die Karlschule
Projekt der p├Ądagogischen Schulhofgestaltung
Neuer Planer vernetzt Ämter, um Schulhofprojekte voranzubringen
Stadt investiert 75.000 Euro
Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler planen und gestalten mit
2021 soll die Hebelschule an der Reihe sein

Der neue Schulhof der Karlschule ist so ein Grund, warum die Pausen eben doch sch├Âner sind als Unterricht. Seit Ende November stehen hier zahlreiche nagelneue Spielger├Ąte: Tampenschaukel, Spiel- und Kletterturm, R├Âhrenrutsche, Hangelbr├╝cke, Karls Versteckli, Holzpodest und ein Balancierpfad, ergeben ein spannendes Angebot f├╝r die rund 400 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Grund- und Werkrealschule. 75.000 Euro hat die Stadt Freiburg daf├╝r in die Hand genommen. Geplant wurde der Spielbereich gemeinsam mit Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern.

Doch die Neugestaltung ist mehr als eine Aufwertung des Schulhofs. Denn bei dem Projekt der p├Ądagogischen Schulhofgestaltung sollen nicht einfach die W├╝nsche der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler zu erf├╝llt werden. Vielmehr sollen sie an der Umgestaltung ihres Schulhofs beteiligt werden, von der Planung bis zum Bau. Im Idealfall wird mit Sch├╝lern ├╝ber ihren Schulhof diskutiert. Es werden Fragen besprochen wie: Was soll entstehen, was ist umsetzbar, was nicht? Und - ganz wichtig - was k├Ânnen Sch├╝ler selbst beitragen? Die Kinder und Jugendlichen lernen so selbst Verantwortung f├╝r ihren Schulhof zu ├╝bernehmen.

Das Projekt gibt es schon l├Ąnger. Doch jetzt wurde daf├╝r extra eine Stelle geschaffen, die unter der zentralen Koordination des Amtes f├╝r Schule und Bildung Schulen und Bauen zusammen bringt. Seit einem Jahr ist ein Planer beim Garten- und Tiefbauamt besch├Ąftigt, um Projekte an Schulh├Âfen umzusetzen. Fr├╝her wurde mit externen Planungsb├╝ros gearbeitet. Die Karlschule ist das erste Projekt mit dem eigenen Planer der Stadtverwaltung, das jetzt fertiggestellt wird. Eine zentrale Aufgabe der Schulhofgestaltung ist die Vernetzung unter den ├ämtern der Stadt, denn neben dem GuT muss auch das Geb├Ąudemanagement Freiburg bei den Planungen einbezogen werden. Vor allem aber sollen die W├╝nsche der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie der Schulen bei der Umgestaltung Beachtung finden.

Die Zusammenarbeit von Schule und Stadt ist im Fall der Karlschule besonders hervorzuheben, vor allem die Beteiligung der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler. An der Karlschule gibt es ein Kinderparlament, das in viele Entscheidungen eingebunden wird. Das Kinderparlament der Grundschule hat sich auch daf├╝r stark gemacht, dass der Pausenhof umgestaltet werden soll. Und so hat sich die Schule schon 2018 an die Stadt gewandt. Kinder der Schule klagten ├╝ber ihren zu langweiligen Schulhof, aus Sicherheitsgr├╝nden mussten dort damals sogar Spielger├Ąte abgebaut werden. Die Stadt hat damals zugesagt, f├╝r Verbesserung zu sorgen. Mit dem p├Ądagogischen Schulhofprojekt konnte der Wunsch der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler jetzt erf├╝llt werden. Die Beteiligung der Kinder geht aber noch weiter. Die 4. Klasse der Karlschule begleitet das Projekt mit einer Baustellendokumentation, ein Jour fixe wurde eingerichtet, Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler kommen daf├╝r regelm├Ą├čig zu Baustellenbesprechungen dazu.

ÔÇ×Das Interesse und der Einsatz sind wirklich beeindruckend. Die tolle Beteiligung der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler f├╝hrt dazu, dass die Spielger├Ąte passgenau auf die W├╝nsche und Bedarfe zugeschnitten werden und ein ansprechender Schulhof entstehtÔÇť, so Bildungsb├╝rgermeisterin Gerda Stuchlik und Baub├╝rgermeister Martin Haag.

Der Schulhof der Karlschule ist ein gelungenes Beispiel f├╝r das p├Ądagogische Schulhofprojekt. In den kommenden Jahren sollen noch viele Projekte folgen. F├╝r 2021 ist bereits geplant, den Hof der Hebelschule aufzuwerten ÔÇô nat├╝rlich gemeinsam mit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern.
 
 

 
Geldanlage: Welche Sparanlage noch Zinsen bringt
Ein ´╗┐Test von 168 Banken zeigt, wo das eigene Geld sicher liegt und ein kleines Zinsplus bis zu 1,3 Prozent zu holen ist. Wer sich Renditechancen erhalten will, muss Tages- oder Festgeld mit Aktien-ETF, b├Ârsenorientierten Fonds, mischen. Wie das am besten funktioniert, beschreiben die Finanzexperten der Stiftung Warentest in der Januar-Ausgabe von Finanztest.

Der gro├če Zinstest von ├╝ber 160 Banken zeigt, dass bei der Geldanlage in Tagesgeldkonten und Festzinsanlagen momentan maximal 1,3 Prozent Zinsen drin sind. Daf├╝r muss das Geld aber f├╝r 10 Jahre angelegt werden. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren gibt es maximal 1,2 Prozent Zinsen, bei einem Jahr sind es nur noch 0,7 Prozent. Der Test zeigt, dass sich Vergleiche lohnen, denn manche Geldinstitute zahlen keine Zinsen mehr oder verlangen ab einer bestimmten Anlageh├Âhe sogar Minuszinsen.

Verbessern kann man seine Renditechancen, wenn man Tages- und Festgeld mit ETF mischt. Finanztest schl├Ągt daf├╝r weit streuende Weltaktien-ETF vor (´╗┐www.test.de/fonds). In der Vergangenheit haben sich diese gemischten Anlagen fast immer gelohnt. Zum Beispiel h├Ątten Anleger bei einer Anlagedauer von zehn Jahren durch eine 30-prozentige Aktienbeimischung eine durchschnittliche Rendite von 4,3 Prozent erzielen k├Ânnen ÔÇô wohlgemerkt auf Grundlage des aktuellen Niedrigzinsniveaus.

Da Bankberater gerne Mischfonds verkaufen, die sichere und riskante Anlageformen kombinieren, hat sich Finanztest auch die volumenst├Ąrksten Fonds dieser Art angesehen und r├Ąt vom Kauf ab. Die Eigenbaul├Âsung ist g├╝nstiger, flexibler und in der Regel renditest├Ąrker.

Die Tests Zinsen f├╝r Sparguthaben, Sparanlagen plus Aktien und Mischfonds finden sich in der ´╗┐Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter ´╗┐www.test.de.
Mehr
 

Karlsruhe: Ein Quartett vorbildlicher Bauten
Aussegnungshalle Wolfartsweier / Foto: Stephan Baumann
 
Karlsruhe: Ein Quartett vorbildlicher Bauten
St├Ądtische Geb├Ąude wurden mit dem Hugo-H├Ąring-Preis ausgezeichnet

Nicht alle Jahre wieder, aber alle drei Jahre w├╝rdigt der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-W├╝rttemberg vorbildliches Bauen mit dem Hugo-H├Ąring-Preis. In diesem Jahr war es wieder soweit - und das Resultat fiel f├╝r die Stadt Karlsruhe h├Âchst erfreulich aus, denn gleich vier st├Ądtische Geb├Ąude erhielten eine Auszeichnung: Die Aussegnungshalle auf dem neuen Friedhof in Wolfartsweier sowie auf dem Areal des Alten Schlachthofs die Fleischmarkthalle, das FUX ÔÇô Festigungs- und Expansionszentrum und das "Perfekt Futur".

Damit gingen im Bereich der BDA-Kreisgruppe Karlsruhe mehr als ein Drittel aller Auszeichnungen an st├Ądtische Geb├Ąude. B├╝rgermeister Daniel Fluhrer wertet dies als Erfolg f├╝r das gesamte Team des Baudezernats. "Vorbildliches Bauen bedeutet f├╝r uns, hohe Qualit├Ąt, ├Ąsthetische Akzente und Wirtschaftlichkeit in Einklang zu bringen", sagte Fluhrer, "der Hugo-H├Ąring-Preis beweist, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind".

Die offizielle Preisverleihung musste in diesem Jahr zwar aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, aber daf├╝r bietet sich im kommenden Jahr die Chance auf einen Landespreis. Alle mit einer Auszeichnung pr├Ąmierten Objekte nehmen in der zweiten Stufe am Wettbewerb f├╝r die Hugo-H├Ąring-Landespreise teil. Einen solchen konnte Karlsruhe zuletzt 2018 f├╝r die Turmberg-Terrasse erringen.

Informationen zu den pr├Ąmierten Objekten:

Fleischmarkthalle

Als Herzst├╝ck des Alten Schlachthofs wurde die ehemalige Fleischmarkthalle unter der Regie der Karlsruher F├Ącher GmbH zu einer Veranstaltungsraum f├╝r bis zu 400 Besucher umgebaut. Mit einem Kostenaufwand von rund 1,5 Millionen Euro erhielt die Halle vor allem funktionale Verbesserungen, so dass sie nun auch in den Wintermonaten genutzt werden kann und als B├╝rgerzentrum der besonderen Art fungiert.

Bei der im Sommer 2019 abgeschlossenen Renovierung sei nach Ansicht der Jury auf hervorragende Weise gezeigt worden, "wie ein sensibler Umgang mit Bausubstanz und Geschichte scheinbar einfach gelingen kann". W├Ąhrend die Spuren der einstigen Nutzung erhalten blieben, seien neue Elemente so integriert worden, dass sie kaum zu sehen sind.

"Perfekt Futur"

Unter den vier Preistr├Ągern hat das "Perfekt Futur" die l├Ąngste Geschichte. Schon 2013 wurde in der fr├╝heren Schweinemarkthalle ein Kreativzentrum mit dem besonderen Raum-in-Raum-Konzept realisiert. 68 ausgediente Seefracht-Container wurden in der Halle gestapelt und zu B├╝ros ausgebaut.

Dieses Konzept beweise "einen vorbildlichen Umgang mit dem Denkmal", w├╝rdigte die Jury. Die Container-L├Âsung mache die H├Âhe der Halle nutzbar und lasse gleichzeitig genug Fl├Ąche frei, "sodass sich der urspr├╝ngliche gro├čz├╝gige Raumeindruck auch heute noch nachvollziehen l├Ąsst".

FUX ÔÇô Festigungs- und Expansionszentrum

Das sechsgeschossige Gr├╝nderzentrum FUX steht an der Nahtstelle zwischen dem Schlachthofgel├Ąnde und dem Alten Messplatz. Auf rund 3.300 Quadratmetern bietet das sechsgeschossige, mit einem Kostenaufwand von rund 7,2 Millionen Euro realisierte Geb├Ąude Raum f├╝r Start-up-Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Das von dem Stuttgarter B├╝ro Birk Heilmeyer Frenzel Architekten entworfene Bauwerk w├╝rdigte die Jury so: "Die reduktionistische Fassade mit der klaren Gliederung stellt die strukturell robuste Architektur in Kontrast zur heute ├╝blichen Ikonografie von Verwaltungsbauten". Zudem leiste die "unpr├Ątenti├Âse ├ästhetik" des Innenraums "einen besonderen Beitrag zur Kultur der Arbeitswelten".

Aussegnungshalle Wolfartsweier

Das vom B├╝ro Kr├Ąnzle + Fischer-Wasels entworfene Bauwerk wurde im Oktober 2019 fertiggestellt. Der Kostenaufwand betrug knapp 1,2 Millionen Euro. Mit seiner tragenden Konstruktion aus Fichte-Brettschichtholzelementen f├╝gt sich das Geb├Ąude harmonisch in den bestehenden Landschaftsraum ein. Ziel war es, eine Atmosph├Ąre gepr├Ągt durch Stille, ged├Ąmpftes Licht und den Duft von Holz zu schaffen. Die Ausrichtung des Geb├Ąudes und die Einfassung der zentral angeordneten Halle durch deren Nebenr├Ąume sorgt daf├╝r, dass der Verkehrsl├Ąrm von der nahegelegenen Autobahn deutlich reduziert wird.

Die Jury w├╝rdigte die Aussegnungshalle als "eine Skulptur in der Landschaft" und "einen Raum, der in sich zu ruhen scheint". Au├čerdem sei "mit einfachsten Mitteln und Formen in beeindruckender Weise sowohl eine architektonische Skulptur als auch ein Ort des R├╝ckzugs, eine Balance von ├Ąu├čerer Erdung und innerem Schweben" geschaffen worden.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
jenne_web_dez2015.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger