Prolixletter
Donnerstag, 27. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Immer noch: Zimmer fĂŒr Studierende gesucht!
Nach Corona-Lockdowns: Zum Wintersemester strömen Studierende aus zwei Abi-JahrgĂ€ngen und die „Lockdown-RĂŒckkehrer“ an die Studienorte.

Wie immer zum Wintersemester rufen auch derzeit in Freiburg und Umgebung Plakate des Studierendenwerks dazu auf, leerstehenden Wohnraum an Studierende zu vermieten.

Prominente FĂŒrsprecherinnen wie Uni-Rektorin Kerstin Krieglstein, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer oder Freiburgs OB Martin Horn unterstĂŒtzen die Kampagne mit ihrem Bild und der Bitte, an Studierende zu vermieten.
Mehr
 

 
Sportvereine als Schulen der Demokratie stÀrken
- WĂŒrttembergischer Landessportbund (WLSB) und Landeszentrale fĂŒr politische Bildung (LpB) unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

- WLSB-PrÀsident Felchle: Zusammenarbeit stÀrkt die politische Bildungsarbeit im Sport

- Direktorin Thelen und Direktor Frick (LpB) setzen auf den Zugang zu neuen Zielgruppen der politischen Bildung

Gemeinsam fĂŒr eine freiheitliche Gesellschaft: Der WĂŒrttembergische Landessportbund (WLSB) und die Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden-WĂŒrttemberg (LpB) haben jetzt die dauerhafte Zusammenarbeit in der politischen Bildung vereinbart. Die beiden Partner wollen zukĂŒnftig die Themen Vielfalt, Teilhabe, Werte und die PrĂ€vention von demokratiefeindlichem Verhalten noch stĂ€rker in den Mittelpunkt rĂŒcken, vor allem durch Veranstaltungen und Weiterbildungen. Damit soll die Zivilgesellschaft gestĂ€rkt und die demokratische Grundordnung in Baden-WĂŒrttemberg gefördert werden.

„Der WLSB bekennt Farbe fĂŒr Demokratie und eine offene Gesellschaft und positioniert sich unmissverstĂ€ndlich gegen antidemokratische Strömungen, Diskriminierung und Rassismus. Die Zusammenarbeit mit der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung bei unseren Bildungsangeboten und Veranstaltungen wird zukĂŒnftig ein wichtiger Bestandteil unseres Einsatzes auf diesem Gebiet sein“, erklĂ€rt WLSB-PrĂ€sident Andreas Felchle. Ziel der Kooperation mit der LpB sei es, die Sportvereine in WĂŒrttemberg als Schulen fĂŒr Demokratie und Toleranz zu stĂ€rken, ergĂ€nzt Felchle.

„Ehrenamtliches Engagement in Vereinen mit ihren demokratischen Strukturen ist ein wichtiges Fundament fĂŒr unsere Gesellschaft. Sportvereine zeichnet zudem aus, dass sie attraktive Angebote fĂŒr sehr viele unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen machen. Die Kooperation mit dem WLSB und seinen 5.700 Mitgliedsvereinen und ĂŒber 50 MitgliedsverbĂ€nden gibt der LpB die Möglichkeit, sehr viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger mit politischen Bildungsangeboten zu erreichen“, so Lothar Frick, Direktor der LpB.

Sibylle Thelen, Direktorin der LpB, erlĂ€utert: „Die LpB kann mit ihren zahlreichen Programmen und Weiterbildungen das bisherige WLSB-Angebot in der politischen Bildungsarbeit ideal ergĂ€nzen und erweitern. So legt das Projekt `LĂ€uft bei Dir! Werte. Wissen. Weiterkommen.ÂŽ den Schwerpunkt auf die werteorientierte Demokratiebildung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen damit angeregt werden, ihre eigenen Werte sowie Prinzipien des Zusammenlebens zu erkunden und demokratische Handlungskompetenzen wie Empathie, Selbstreflexion, Sprach- und KonfliktfĂ€higkeit und die FĂ€higkeit zum Perspektivwechsel zu entwickeln.“

Die werteorientierte Demokratiebildung steht beim Programm „Integration durch Sport“ und im WLSB-Projekt „Zusammenhalt im Sport“ im Mittelpunkt. Neben verschiedenen Bildungsangeboten ist die Ausbildung von „Coaches fĂŒr Zusammenhalt“ ein Kernelement dieses Projekts. Die „Coaches“ unterstĂŒtzen Sportvereine etwa bei der Festigung demokratischer Prozesse oder der Positionierung gegen menschenfeindliche Einstellungen und VorfĂ€lle. In beiden Themenfelder gibt es bereits eine Zusammenarbeit mit der LpB.

DarĂŒber hinaus hat der WLSB mit seiner „ErklĂ€rung fĂŒr Weltoffenheit und gegen Diskriminierung“ und dem Positionspapier „Umgang mit antidemokratischen, rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien, Gruppierungen und Akteur*innen“ zwei starke gesellschaftspolitische Zeichen gesetzt.

Über den WLSB
Der WĂŒrttembergische Landessportbund e. V. (WLSB) ist die Dachorganisation des Sports in WĂŒrttemberg. Er vertritt rund 2,2 Millionen Vereinsmitglieder in 5.670 Vereinen, 61 MitgliedsverbĂ€nden und 24 Sportkreisen. Der WLSB fördert den Breiten- wie Spitzensport in vielfĂ€ltiger Hinsicht und stĂ€rkt die Selbstverwaltung des Sports. Zu den wichtigsten Aufgaben des WLSB gehören die Verteilung der LandeszuschĂŒsse an Vereine und FachverbĂ€nde, die Ausarbeitung sportpolitischer Konzepte sowie umfassende Beratung und Betreuung der Mitglieder. PrĂ€sident des WLSB ist seit 2017 Andreas Felchle.

Über die LpB
Die Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden-WĂŒrttemberg (LpB) ist eine ĂŒberparteiliche Einrichtung des Landes Baden-WĂŒrttemberg. Sie hat den Auftrag, die politische Bildung auf ĂŒberparteilicher Grundlage zu fördern und zu vertiefen. Ziel ist die Festigung und Verbreitung des Gedankenguts der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Neben der Zentrale in Stuttgart unterhĂ€lt sie ein Tagungszentrum in Bad Urach und Außenstellen in den vier Regierungsbezirken. Direktor der LpB ist seit 2004 Lothar Frick, seit 2020 teilt er die Leitung mit Direktorin Sibylle Thelen.
 
 

Attraktivierung der Freiburger Innenstadt
(c) Stadt Freiburg/Patrick Seeger
 
Attraktivierung der Freiburger Innenstadt
Neue SitzbÀnke laden zum Verweilen beim Einkaufen ein

Um die Freiburger Innenstadt noch attraktiver zu gestalten, sind im Rahmen des unter anderem mit dem Verein z`Friburg in der Stadt sowie der Unternehmergesellschaft Herzschlag erarbeiteten und durch den Gemeinderat beschlossenen Sofortprogramms Kultur-Handel-Tourismus zahlreiche Maßnahmen vorgesehen. Diese werden von der kommunalen Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg sukzessive umgesetzt. Nach dem im August initiierten Pop-up-Store wird jetzt eine weitere Maßnahme realisiert: Mitten im Herzen Freiburgs, auf der Kaiser-Joseph-Straße, werden kĂŒnftig sechs neue Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen. Gestern hat der Aufbau im Auftrag der FWTM begonnen.

Im Mai 2020 hatte die Unternehmergesellschaft Herzschlag bereits sechs BĂ€nke mit integrierten PflanzkĂŒbeln in der Kaiser-Joseph-Straße aufgestellt. Da dieses Angebot großen Anklang fand, wurde die Idee aufgegriffen und die Baumschule Vonderstrass mit dem Bau von sechs weiteren BĂ€nken beauftragt. Die Holzmodule bieten Platz fĂŒr bis zu vier Personen, die PflanzkĂŒbel werden mit immergrĂŒnen Pflanzen bestĂŒckt. Ziel der temporĂ€ren Holzmodule ist es, einen Beitrag zur BegrĂŒnung der Innenstadt zu leisten und die AufenthaltsqualitĂ€t zu steigern.

Zum Bild oben (v.l.n.r.):
Stefan Schupp (Herzschlag/Schafferer), Thorsten SchĂ€fers (FWTM), Christof Vonderstrass (Baumschule Vonderstrass), OberbĂŒrgermeister Martin Horn und Martin Lauby (Schwarzwald City).
(c) Stadt Freiburg/Patrick Seeger
 
 

 
Haltestelle „Stadion“ heißt jetzt „Europa-Park Stadion“
Moderne Haltestelle fĂŒr hohe Besucherzahl gerĂŒstet

Erst kĂŒrzlich ist bekanntgegeben worden, dass der SC Freiburg seine Heimspiele demnĂ€chst im „Europa-Park Stadion“ austragen wird. Deutschlands grĂ¶ĂŸter Freizeitpark hat dem neuen SC-Stadion langfristig seinen Namen gegeben und ist somit weltweit der einzige Freizeitpark mit einem Stadion-Namensrecht in der höchsten Fußballklasse.

Um bis zu 10.000 Passagiere pro Stunde bei Heimspielen des SC Freiburg zu befördern, hat die Freiburger Verkehrs AG (VAG) eine der modernsten Straßenbahnhaltestellen Freiburgs gebaut. Diese wurde am 27. September vom VAG-Aufsichtsratsvorsitzenden und OberbĂŒrgermeister von Freiburg, Martin Horn, den VAG-VorstĂ€nden Oliver Benz und Stephan Bartosch sowie JĂŒrgen und Thomas Mack vom Europa-Park enthĂŒllt: Fans dĂŒrfen ab sofort an der Haltestelle „Europa-Park Stadion“ ein- oder aussteigen. Somit ist der Europa-Park als Namenssponsor des neuen Freiburger Stadions auch Namensgeber der Haltestelle an der Linie 4.

„Der Name ,Europa-Park Stadion‘ passt ideal zu unserer Stadt im DreilĂ€nder-Eck und zum SC. Da ist es nur folgerichtig, dass auch die Haltestelle so benannt wird“, sagte Martin Horn. Und ergĂ€nzt lĂ€chelnd: „Ich freue mich darauf, wenn die Fans bald klimafreundlich und bequem zu den Heimsiegen unseres SC kommen.“ Horn bezeichnete die damit verbundenen Einnahmen aus den Namensrechten fĂŒr die Haltestelle als „einen willkommenen Beitrag fĂŒr unseren Haushalt und unsere Anstrengungen fĂŒr nachhaltige MobilitĂ€t“.

JĂŒrgen Mack, Inhaber des Europa-Park, bedankte sich fĂŒr den neuen Namen: „Einfach sehr schön, dass die Stadt Freiburg und die VAG die Namensgebung bei der neuen Haltestelle aufgegriffen haben. Außerdem begrĂŒĂŸe ich ebenso, dass die Sportbegeisterten hier umweltfreundlich anreisen werden. Wir können es kaum erwarten, beim ersten Spiel im Stadion mitfiebern zu dĂŒrfen!“

VAG-Vorstand Oliver Benz hob die Besonderheit der Umbenennung dieser Haltestelle hervor: „GrundsĂ€tzlich vermarkten wir keine Namen unserer Stadtbahnhaltestellen. In diesem Fall haben wir jedoch sehr gerne eine Ausnahme gemacht, da Stadion und Haltestelle fĂŒr uns einfach zusammengehören.“ Er unterstrich zugleich die Werbewirkung des Haltestellen-Namens: „Vom Liniennetzplan ĂŒber das Haltestellenschild bis zum Ansagetext in unseren Fahrzeugen: Das ,Europa-Park Stadion‘ ist damit in aller Munde.“

Sponsoren können unter bestimmten Auflagen die Namensrechte fĂŒr Bushaltestellen in Industrie- oder Gewerbegebieten erwerben. In der Innenstadt und an den Straßenbahnhaltestellen geben hingegen vor allem prĂ€gnante Ortsnamen der Haltestellen den FahrgĂ€sten eine Orientierung.

An Heimspielen setzt die VAG bis zu 22 zusĂ€tzliche Straßenbahnen ein. Rund zweieinhalb Stunden vor Spielbeginn nehmen die Sonderlinien den Betrieb auf und fahren bis lange nach Spielende. Die Haltestelle „Europa-Park Stadion“ ist Freiburgs einzige Haltestelle mit drei sogenannten Abfahrtssteigen in eine Richtung. Wegen der hohen Zahl an FahrgĂ€sten wĂ€hrend der Heimspiele des SC verfĂŒgt die Haltestelle als einzige in Freiburg ĂŒber eine eigene Leistelle sowie eine FußgĂ€ngerfĂŒhrung mit Zielanzeige.

„Um eine möglichst schnelle Abreise ohne GedrĂ€nge zu ermöglichen, fahren zukĂŒnftig Bahnen verschiedene Ziele an. Dazu haben wir vor der Haltestelle drei große Zugangs- und Wartebereiche geschaffen“, erklĂ€rt VAG-Vorstand Stephan Bartosch das Verkehrs- und Sicherheitskonzept an der Haltestelle. Zu den Heimspielen lenken VAG-Mitarbeitende die Besucherströme. Ein Anzeigesystem informiert vor den Zugangsbereichen ĂŒber die jeweiligen Ziele der Bahnen.

„Von unserem 4,50 Meter hohen AufsichtsgebĂ€ude haben unsere Mitarbeitenden einen idealen Überblick und können die Zu- und Abfahrten koordinieren“, erlĂ€uterte Bartosch.
 
 

Karlsruhe: Wasserspiele auf dem Marktplatz außer Betrieb
Wasserspiele auf dem Marktplatz / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Wasserspiele auf dem Marktplatz außer Betrieb
Veranstaltungen sorgen fĂŒr Unterbrechung bis Samstagabend

Wegen Veranstaltungen auf dem Marktplatz am heutigen Freitag, 24. September, und am morgigen Samstag, 25. September, werden die Wasserspiele auf dem Marktplatz außer Betrieb genommen.

Die Unterbrechung dauert von Freitagnachmittag bis Samstagabend gegen 20.30 Uhr.
 
 

 
Kein Platz fĂŒr Gewalt gegen Frauen
Die Rote Bank kommt am Mittwoch, 29. September, ins Rieselfeld

La pancchina rossa, die Rote Bank, ist in Italien lĂ€ngst ein Symbol gegen Gewalt an Frauen. Im Jahre 2016 wurde sie in Perugia zum ersten Mal an öffentlichen PlĂ€tzen aufgestellt, es folgten Mailand, Turin, Florenz und viele weitere StĂ€dte in Italien. Im Dezember 2020 kam diese Initiative auch in Freiburg an, bei der Freiburger Fachstelle Intervention gegen HĂ€usliche Gewalt (FRIG), mit der Botschaft „Kein Platz fĂŒr Gewalt gegen Frauen“.

Die Rote Bank, die im öffentlichen Raum von Platz zu Platz wandert, macht auf die weiterhin erschreckend hohe Zahl hĂ€uslicher Gewalt in unserer Gesellschaft aufmerksam. Statistisch gesehen wird in Deutschland jeden dritten Tag eine Frau durch ihren Partner oder Ex-Partner aus dem Leben gerissen. In der ĂŒberwiegenden Mehrheit sind Frauen von Beziehungsgewalt betroffen. In ihrer Kriminalstatistik 2020 registrierte die Polizei 396 FĂ€lle allein in Freiburg, 295 der Opfer waren Frauen. Zudem ist mit einer hohen Dunkelziffer zu rechnen, da hĂ€usliche Gewalt noch immer ein Tabuthema ist.

Dabei ist es wichtig, diesem Thema auch im öffentlichen Leben Raum zu geben. Deshalb darf Platz genommen werden auf der Roten Bank – demnĂ€chst auch im Rieselfeld. Die Ankunft der Bank auf dem Maria-von-Rudloff-Platz wird am Mittwoch, 29. September, um 18 Uhr erwartet und mit feierlichem Rahmen begleitet. Die Aktion wird unterstĂŒtzt und begleitet von der Kommunalen KriminalprĂ€vention der Stadt Freiburg und dem K.I.O.S.K. Rieselfeld.

Schulen, Behörden usw., die die Rote Bank fĂŒr ein paar Wochen zu sich holen möchten, können sich bei der Freiburger Fachstelle Intervention gegen HĂ€usliche Gewalt (FRIG) melden (Tel. 0761/8973520, info@frig-freiburg.de). Mehr auf www.frig-freiburg.de).
Mehr
 

 
CLIMATE OVERDOSE
Wenn dir die Klimakrise ĂŒber den Kopf wĂ€chst

Ein Angebot von "Psychologists for Future" in Kooperation mit dem KlimaaktionsbĂŒndnis Freiburg e.V.

Der Klimawandel zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten Herausforderungen, vor denen Menschen jemals gestanden haben. Hunderttausende gehen mit Fridays for Future auf die Straße, weil sie sich schwerwiegende Sorgen um die Zukunft unseres Planeten machen. Und viele von uns machen sich Sorgen, grĂŒbeln oder haben Angst. Es ist nicht verwunderlich, dass dabei seelische Prozesse ausgelöst werden, mit denen wir uns ĂŒberfordert und allein gelassen fĂŒhlen.

Wir unterstĂŒtzen dich darin, den Wandel und seine seelischen Auswirkungen konstruktiv zu gestalten. Wir bieten dir einen geschĂŒtzten Raum, in dem Du mit Deinen Ängsten oder GefĂŒhlen von Ohnmacht, Erschöpfung oder Überforderung nicht allein bleibst. Hier geht es mal nicht um inhaltliche Diskussionen, hier geht es um dich.

Ein Angebot fĂŒr alle, denen die Klimakrise ĂŒber den Kopf wĂ€chst, begleitet von Menschen von Psychologists for Future und vom KlimaaktionsbĂŒndnis Freiburg.

NĂ€chste Termine:

Samstag, 2. Oktober 2021,16:30 Uhr
Wallstraße 8, 79098 Freiburg (Tibet Kailash Haus)

Samstag, 23. Oktober 2021,16:30 Uhr
Wallstraße 8, 79098 Freiburg (Tibet Kailash Haus)

Schau einfach rein. Falls du dir einen Platz sichern willst, schicke uns eine Nachricht via SMS, Whatsapp, Signal, Telegram mit dem Stichwort „OVERDOSE“ an 0151.40341416 oder per Mail an buero@klimaaktionsbuendnis.de. (Wegen Corona ist die Teilnahme auf maximal 12 Teilnehmer*innen begrenzt.)

Ein Angebot von Psychologists for Future Freiburg und dem KlimaaktionsbĂŒndnis Freiburg.

Aktuelle Termine findest du online ...
Mehr
 

 
Bushaltestelle „Talstation“ fĂŒr sechs Wochen gesperrt.
Von Montag, 27. September, an wird die Buswendeanlage an der Talstation der Schauinslandbahn in eine barrierefreie Haltestelle umgebaut. WÀhrend der voraussichtlich sechswöchigen Bauzeit werden nahe der Talstation Ersatzhaltestellen eingerichtet an denen die Busse der Linie 21 von und nach Horben halten.

Fahrten der Buslinie 21 die von der Dorfstraße kommen und nicht bis Horben, sondern normalerweise nur bis zur Talstation fahren, enden dann bereits an der Ersatzhaltestelle „Friedrichshof“, die dort eingerichtet wird wo die Straße nach Horben von der Schauinslandstraße abzweigt. Von hier mĂŒssen FahrgĂ€ste, die zur Schauinslandbahn wollen, noch einen Fußweg von ungefĂ€hr 600 Metern einplanen.

Der Parkplatz der Schauinslandbahn ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 
346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 
369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 
AIDShilfeFreiburg.jpg
prospect graf     Kopie.jpg
prospect graf  1 Kopie.jpg
1

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger