Prolixletter
Montag, 22. Oktober 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
MĂĽhlenromantik im Schwarzwald
Malerische Mühlen liegen an vielen Bachläufen im Schwarzwald. Beim 23. Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag sind viele Mühlen zur Besichtigung geöffnet. Gefeiert wird ganz unterschiedlich: An der Unteren Kapfenhardter Mühle bei Schömberg im nördlichen Schwarzwald beginnt der Mühlentag mit einem Gottesdienst, es gibt Live-Musik und regionale Spezialitäten. In Tennenbronn im mittleren Schwarzwald wandern Interessierte auf sieben Kilometern zu den rund 40 Mühlen, die es dort einst gab. Wie mit Wasserkraft Holzstämme bearbeitet werden, ist in der Kingenhof-Säge bei Hinterzarten im südlichen Schwarzwald zu sehen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Professionell kraulen lernen
Kurs fĂĽr Schwimmer im Turmbergbad

Die richtige Atem- und Schwimmtechnik steht im Mittelpunkt des Kraulkurses, der im Durlacher Turmbergbad ab Dienstag, 10. Mai, angeboten wird. Erwachsene Schwimmerinnen und Schwimmer können diese besondere Art des Freistilschwimmens in fünf Einheiten à 45 Minuten dienstags und donnerstags kennenlernen. Beginn ist jeweils morgens um 8.15 Uhr, die Teilnahme kostet insgesamt 45 Euro. Anmeldungen unter www.aquakurse-ka.de.
Mehr
 

Freiburg: Labor Manifest II - FĂĽr alle Tanzschaffenden
 
Freiburg: Labor Manifest II - FĂĽr alle Tanzschaffenden
SĂśDUFER, Freiburg Haslacherstr.
bis 04.05.

Das „Labor Manifest“ ist eine performative Standortbestimmung der freien Tanzszene. Es ist die zweite Ausgabe einer festen jährlichen Plattform, bei der die Bedingungen des Tanzes in Freiburg betrachtet, aber auch in der Praxis weiterentwickelt werden. Das SÜDUFER soll mit diesem Projekt ein Raum für Visionen und Selbstreflektion der freien Freiburger Tanzszene werden.
FĂĽr wen? Es richtet sich an alle Tanzschaffenden und Tanzinteressierten.
Programm:
Dieses Mal dient das Labor Manifest als Vorbereitung für „Tanz vor Ort“ dem Beitrag der freien regionalen Tanzszene zum Internationalen Festival Freiburg. TANZ UND THEATER.
Mehr
 

 
Freiburg: Landesbischof spricht zu Bonhoeffer
Freiheit und Verantwortung

Freiburg. In die Vortragsreihe „…das Leben riskieren“, zum 50jährigen Bestehen der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde im Stadtteil Weingarten, reiht sich auch der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe) ein. An der Evangelischen Hochschule, Bugginger Str. 38 spricht er am Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr, zu „Freiheit und Verantwortung bei Dietrich Bonhoeffer“.
Ziel ist dabei einen Einblick in Dietrich Bonhoeffers Ethik zu geben. Welche Rolle spielten für ihn Freiheit und Verantwortung? Dazu gehört: Immer wieder muss der Mensch den Willen Gottes erforschen. Und: Jede Situation fordert neu heraus. Schließlich: Welche Rolle spielt dabei Jesus Christus und die Kirche? Der Vortrag versucht hieraus Anregungen für unser heutiges Handeln abzuleiten.
Veranstaltet wird die Vortragsreihe von der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in der Pfarrgemeinde SĂĽdwest, dem Diakonieverein Freiburg-SĂĽdwest und der Evangelischen Hochschule Freiburg. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Freiburg-Weingarten: Bonhoeffer-Gemeinde tanzt in den Mai
Nach der bewegenden und eindrücklichen Aufführung des "Liedoratoriums Dietrich-Bonhoeffer" im Rahmen des Jubiläums der gleichnamigen Gemeinde steht an diesem Wochenende das fröhliche Feiern im Mittelpunkt. Am Samstag 30. April heißt es ab 18 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum, Bugginger Str. 42, "Tanz in den Mai". Es gibt Vorführungen von verschiedenen Tanzgruppen und anschließend Disco. Der Eintritt ist frei.
 
 

Karlsruhe: Am 30. April ist „Tag der gewaltfreien Erziehung“
Tag der gewaltfreien Erziehung / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Am 30. April ist „Tag der gewaltfreien Erziehung“
Jugendamt macht mit Transparent am Bürogebäude auf Thema aufmerksam

Mit einem Transparent an der Fassade des Bürogebäudes in der Südendstraße 42 erinnert das städtische Jugendamt an den "Tag der gewaltfreien Erziehung" (30. April). Das gesetzlich verankerte Recht sichert Kindern und Jugendlichen respektvolle Behandlung zu, körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind danach verboten. Wer sich näher mit dem Thema beschäftigen will, kann über das Kinderbüro Fachleute einladen, die bei Elternabenden städtischer Kitas und in Schulen oder auch in Elterncafés referieren. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 0721/133-5111 oder im Internet ...
Mehr
 

ZMF-Vorschau: MOOP MAMA - Das Rote Album
Foto: Veranstalter
 
ZMF-Vorschau: MOOP MAMA - Das Rote Album
Montag, 25.7.2016, Zirkuszelt, 20.00 Uhr

Mittlerweile sollte der Name Moop Mama auch bis in die letzten Winkel der Provinz ein Begriff sein, denn nach xxx Shows im Jahre 2015 und zwei Support Tourneen für Jan Delay und einer eigenen ausverkauften Tour Ende 2014, ist klar diese Jungs sind hier um zu bleiben. In 2016 ist alles neu und dann doch wieder beim Alten. Nach der Trennung vom Indie Label millaphone, nimmt die Band nun alles selbst in die Hand. Vom Release bis zur Vermarktung wird das hauseigene Label mit dem passenden Namen "mutterkomplex" im Frühsommer des neuen Jahres das 3. Album um die zehnköpfige Multi Instrumentalisten Band heraus bringen. Ein Album auf das man gespannt sein darf, denn mit dem Ansatz das Live Feeling in die Rillen zu pressen gehen sie an den Start und werden auch in Punkto Image wieder ein Ass im Ärmel haben. Was bleibt ist ein MC, 2 Drummer und 7 Bläser und die Tatsache, dass die Band mit diesem Alleinstellungsmerkmal ihresgleichen sucht. Energie, schweißnasse T-Shirts von der ersten bis zur letzten Reihe, Pogo und Schunkelei - live wird dieser musikalischen Macht auch diesmal keiner etwas vormachen können. Beim ZMF könnt ihr euch davon überzeugen.

Tickets unter 0761 / 50 40 30 und an allen bekannten VVK-Stellen.
Online unter www.zmf.de
Mehr
 

Ausstellung
Foto: Veranstalter
 
Ausstellung "Vom Besen zur Kunst"
„Vom Besen zur Kunst – Bürsten und Pinsel enthüllen ihre versteckten Talente“

27. April – 25. Mai 2016, Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, Sparkassen-Finanzzentrum Freiburg, Meckelhalle

Die Eröffnung der außergewöhnlichen Ausstellung „Vom Besen zur Kunst – Bürsten und Pinsel enthüllen ihre versteckten Talente“ in der Meckelhalle, Sparkasse Freiburg, bildet zugleich den feierlichen Rahmen für die offizielle Eröffnung der internationalen Fachmesse Interbrush. Die Interbrush, Leitmesse und der bedeutendste internationale Treffpunkt der Pinsel- und Bürstenindustrie, findet vom 27. bis 29. April auf dem Gelände der Messe Freiburg statt.

Anlässlich der dreitägigen, alle vier Jahre stattfindenden internationalen Fachmesse auf dem Messegelände wird 2016 eine außergewöhnliche Ausstellung in der historischen Meckelhalle im Sparkassen-Finanzzentrum der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau in der Kaiser-Joseph-Straße präsentiert. Die Ausstellung mit dem Titel „Vom Besen zur Kunst“ – eine gemeinsame Initiative der Verbände der französischen und der deutschen Bürstenindustrie – wird gemeinsam mit der Interbrush eröffnet und kann von Mittwoch, 27. April bis Mittwoch, 25. Mai bei freiem Eintritt in der Meckelhalle (Öffnungszeiten: Montag & Donnerstag 9 – 18 Uhr / Dienstag, Mittwoch sowie Freitag 9 – 16 Uhr) besucht werden. Die Ausstellung zeigt historische Exponate der früheren Bürsten- und Pinselindustrie und ist in dieser Art erstmals in Deutschland zu sehen.

Kaum jemand weiĂź, wie vielfältig das Thema „BĂĽrsten“, „Pinsel“, „Mop“ ist. Welche Stoffe pflanzlicher, tierischer oder kĂĽnstlicher Herkunft Eingang in die Herstellung finden, wie BĂĽrsten oder Pinsel gefertigt werden, wo ĂĽberall im modernen Leben Pinsel oder BĂĽrsten im Einsatz sind. Vom Kehrbesen, ob groĂź oder klein, wie er in jedem Haushalt zu finden ist, bis hin zu winzigen BĂĽrsten und Pinseln, die beim Auftragen von Make-up verwendet werden, die edlen, sorgfältig gefertigten Pinsel, mit denen KĂĽnstler unvergängliche Werke schaffen und schufen oder jene grobflächigen BĂĽrsten, mit denen Wände in neuem Glanz erstrahlen. Nicht zu vergessen jene Einsatzgebiete, an die der Laie kaum denkt: in Maschinen, in der Fertigung und ĂĽberhaupt im Wirtschaftsleben. Pinsel und BĂĽrsten, so stellt Pierre Simler, bis 2014 Präsident des französischen BĂĽrstenverbandes fest, sind „gesellschaftliche Gegenstände“. Und so gilt zum einen der Dank all jenen, die die Konzeption und Realisation dieser Ausstellung enthusiastisch in Angriff genommen haben und zum anderen der Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau, die mit dem wĂĽrdigen Rahmen der Meckelhalle die Exponate, von denen einige 100 und älter sind, der Allgemeinheit zugänglich macht.

Die 12. Interbrush macht Freiburg Ende April 2016 für drei Tage zum Mittelpunkt einer weltweiten Bürstenindustrie. Die internationale Fachmesse ist ein „Muss“ für die Branche: Sie bringt „die Vertreter einer kleinen, aber hoch entwickelten Industrie zusammen, die von High-Tech-Produkten und ständiger Innovation lebt“, fasste Pierre Simler die Bedeutung dieses Treffs zusammen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger