Prolixletter
Dienstag, 20. November 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Neuzugezogene werden begrĂĽĂźt
Freiburg-West. „Aufbrüche und Umbrüche“ stehen im Mittelpunkt eines Gottesdienstes für Neuzugezogene im Freiburger Westen, am Sonntag, 24. Juli um 18 Uhr. Im Katharina-von-Bora-Haus, Zu den Mühlmatten 6 in Hochdorf, empfängt der Bläserkreis unterstützt von Orgelspiel die Neulinge aber auch die Einheimischen der Pfarrgemeinde West. In den letzten Tagen erhielten rund 200 Neuzugezogene in den fünf Predigtbezirken ein Willkommenspaket, unter anderem mit dem aktuellen Gemeindebrief und mit einem Gutschein für eine „Hier-können-Sie-auftanken Tasse“. Im Anschluss an den Gottesdienst, der von Diakon Joost Wewjer geleitet wird und in dieser Form erstmals stattfindet, sind neue, junge und alte Gemeindemitglieder zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Dabei stellen sich verschiedene Gemeindegruppen und Einrichtungen vor.
Mehr
 

 
Konzerttipp: DEMENTED ARE GO (Psychobilly)
im Walfisch Freiburg
Sa, 30.07.2016, Einlass ab 20 Uhr, Beginn ca. 21 Uhr

Ein genaues Gründungsjahr der Band ist nicht überliefert; es wird jedoch angenommen, dass sich die Band 1982 formiert hat. Auf jeden Fall gehören Demented Are Go zur ersten Welle der Psychobilly-Bands, nachdem dieses Genre in Großbritannien in den frühen 1980er Jahren von den Meteors ins Leben gerufen worden war. Kopf der Band seit der Gründung ist Frontmann Mark Philips, dessen auffällige Bühnenoutfits sein Markenzeichen sind. Die restliche Zusammensetzung der Gruppe war in den Jahren des Bestehens einer hohen Fluktuation ausgesetzt.
Demented Are Go haben bis heute eine Vielzahl von Studio- und Livealben veröffentlicht und sind heute trotz einiger Trennungen und anschließender Reunions immer noch aktiv.
Nebenprojekte unter Beteiligung von Demented Are Go-Mitgliedern waren in den 1980ern die Demon Teds, die das Album „The Day The Earth Spat Blood“; sowie in den 1990ern die Band Demented Scumcats, die eine selbstbetitelte Mini-CD und das Album „Splatter Baby“ veröffentlichten. 2010 nahm Sänger „Sparky“ Philips mit der Schweizer Rockabilly-Band Hillbilly Moon Explosion die Country-and-Western-Ballade My Love For Evermore auf – eine Co-Produktion, die auch als Musikclip erschien.
Der englische Neonazi Ian Stuart Donaldson behauptete in einem Interview, dass Graeme Grant von Demented Are Go an dem ersten Album seines Klansmen Projekt mitgewirkt hätte. Demented Are Go selbst bestreiten eine Beteiligung an dem Projekt. Sparky Philips Kommentar: „Psychobilly is definitively not fascist!“
Mehr
 

Bad Krozingen: Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen
Linus Roth / Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen
Klassik unter dem Sternenhimmel im Kurpark Bad Krozingen

Am Dienstag, den 26. Juli 2016 ab 20.00 Uhr findet ein KlassikKonzert mit dem erfolgreichen Dirigenten Justus Frantz und der Philharmonie der Nationen im Rahmen des Open Air im Park 2016 statt. Schon zum 14. Mal gastieren Justus Frantz und die Philharmonie der Nationen beim Open Air im Park.

Auf dem Programm stehen von Ludwig van Beethoven Ouvertüre „Prometheus“ op. 43 und Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67 sowie von Johann Strauß „An der schönen blauen Donau“. Außerdem wird Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26 zu hören sein mit dem Solisten Linus Roth.

Bei den Proben fĂĽr das Konzert dĂĽrfen am Montag, den 25. Juli 2016 ab 11.00 Uhr ca. 120 angemeldete GrundschĂĽler der ersten Klasse von der Johann-Heinrich-von-Landeck-Schule Bad Krozingen unter der Leitung von Susanne BĂĽche und von der Rappoltsteiner Grundschule Eschbach mit dabei sein.

Junge Musiker aus mehr als 40 Nationen und fünf Kontinenten kommen in der Philharmonie der Nationen zusammen. Das Orchester gilt als Klangkörper mit Weltniveau. Es eröffnet talentierten Musikern aus aller Welt eine hervorragende Chance, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen, auf den großen Bühnen weltweit zu konzertieren. Das Geheimnis ihrer friedlichen Koexistenz ist ihre gemeinsame Sprache, die Musik.

Im Jahr 2015 feierte die Philharmonie der Nationen ihr 20-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „Let’s make music as friends“ gründetet Justus Frantz die Philharmonie der Nationen als Symbol für den Frieden. Rund 1.300 Konzerte hat das Orchester seither auf der ganzen Welt gegeben, darunter ein Privatkonzert für Papst Johannes Paul II.

Justus Frantz – ein Name, den man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe zur Musik assoziiert. Seit mehr als dreißig Jahren ist Professor Justus Frantz ein international erfolgreicher Dirigent und Pianist. Um die klassische Musik hat er sich unzählige Male verdient gemacht: Immer wieder entdeckt und fördert er junge Musiktalente.

Seine außergewöhnliche Musiker-Laufbahn begann im Jahre 1967, als Justus Frantz beim internationalen Musikwettbewerb des ARD den 2. Preis gewann. Mit 23 Jahren wurde er als einer der jüngsten Stipendiaten überhaupt in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Der internationale Durchbruch gelang Justus Frantz 1970, als er von Herbert Karajan in die Berliner Philharmoniker berufen wurde.

Fünf Jahre später feierte er sein USA-Debüt mit den New Yorker Philharmonikern unter der Leitung von Leonard Bernstein, mit dessen musikalischen Idealen er sich bis heute verbunden fühlt. Bernsteins Traum von einem internationalen, jungen und vor allem professionellen Orchester inspirierte Justus Frantz 1995 zur Gründung der Philharmonie der Nationen, deren Chefdirigent er bis heute ist. 1986 rief er das Schleswig-Holstein Musik Festival ins Leben, dessen Intendant er neun Jahre lang war. Dieses Festival wurde zu einem der größten Musikfestivals der Welt und zum Vorbild für zahlreiche weitere Festivalgründungen. Justus Frantz arbeitet regelmäßig mit namhaften Orchestern und Opernhäusern in der ganzen Welt.

Seit der Auszeichnung mit dem Echo-Klassik-Preis als „Bester Nachwuchskünstler 2006“ für seine EMI Debut CD gehört Linus Roth zu den interessantesten Geigern seiner Generation und hat sich nicht nur mit dem Standardrepertoire, sondern auch mit der Wieder- oder Neuentdeckung zu Unrecht vergessener Werke einen internationalen Namen gemacht.

Als Solist trat Linus Roth u. a. mit dem Orchester der Staatsoper Stuttgart, dem Münchner Kammerorchester, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, den Radiosinfonieorchesters des SWR und Berlin, dem Orquesta de Cordoba, dem Orchestra della Toscana Florenz, dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, der Wiener Kammerphilharmonie, dem Berner Sinfonieorchester, dem Orchestra del Teatro San Carlo Neapel, dem Kölner Kammerorchester und dem Brucknerorchester Linz auf.

Mit besonderem Interesse widmet sich Linus Roth in Konzert und Aufnahme dem Schaffen von Mieczyslaw Weinberg. Die 2013 bei Challenge Classics veröffentlichte und von Publikum und Presse vielbeachtete Einspielung aller Werke für Geige und Klavier von Mieczyslaw Weinberg fand mit der Aufnahme von Weinbergs Violinkonzert mit dem Deutschen Symphonie-Orchester und dem Concertino mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn ihre Fortsetzung (beide CDs wurden mit dem „Editor´s Choice“ des Gramophone Magazine ausgezeichnet). Das Oeuvre von Mieczyslav Weinberg in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, ist auch das Anliegen der Internationalen Weinberg Society. Der von Linus Roth 2015 gegründete Verein widmet sich der Organisation und Unterstützung von Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, interdisziplinären Veranstaltungen, sowie Publikationen in Ton und Schrift zu Werk und Leben des polnisch-jüdischen Komponisten.

Nachdem Linus Roth die Vorklasse von Prof. Nicolas Chumachenco an der Musikhochschule Freiburg besucht hatte, studierte er zuerst bei Prof. Zakhar Bron. Darauf folgten mehrere Studienjahre bei Prof. Ana Chumachenco an den Musikhochschulen ZĂĽrich und MĂĽnchen.

Während seiner Studienzeit war er außerdem Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung. Im Oktober 2012 wurde Linus Roth auf eine Professur für Violine an das „Leopold-MozartZentrum“ der Universität Augsburg berufen.

Linus Roth spielt die Stradivari „Dancla“ aus dem Jahr 1703 - eine freundliche Leihgabe der Musikstiftung der L-Bank Baden-Württemberg.

Informationen und Tickets fĂĽr die Veranstaltung gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Telefon: 07633 4008-164 sowie im Internet ...
Mehr
 

Karlsruhe: Jeder erschwommene Kilometer hilft der Lebenshilfe
Einen halben Tag lang fĂĽr den guten Zweck schwimmen
 
Karlsruhe: Jeder erschwommene Kilometer hilft der Lebenshilfe
Ab sofort anmelden zum Zwölf-Stunden-Schwimmen im Sonnenbad

Menschen mit und ohne Handicap werden auch dieses Jahr wieder im Sonnenbad einen halben Tag lang gemeinsam eine größtmögliche Distanz erschwimmen: Jeder Kilometer zählt, wird von Sponsoren in Euro als Spende für die Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung umgewandelt - beim Zwölf-Stunden-Schwimmen am 24. September. Die städtischen Bäderbetriebe, der Freundeskreis Sonnenbad und der Förderkreis Schwimm-Region Karlsruhe laden zum 15. Mal in Karlsruhes Kult-Freibad am Rheinhafen ein. Bürgermeister Martin Lenz, Bäderchef Oliver Sternagel und Freundeskreis-Vorsitzender Ralf Gurock geben um 10 Uhr den Startschuss zur größten integrativen Veranstaltung im Südwesten. Dann sind bis 22 Uhr Bahnen zu ziehen.

Jeder Gast ist herzlich willkommen, mitzumachen - ob einzeln oder in einer Gruppe. Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16 oder Familien können eine eigene Leistungsklasse bilden. Schwimmhilfen sind nicht erlaubt, der Schwimmstil ist egal. Wer die meisten Kilometer als Einzelschwimmer oder Teil einer Gruppe sammelt, erfährt eine Ehrung für den ersten Platz. Da der Förderverein an diesem Tag den Eintritt übernimmt, fällt lediglich eine Startgebühr von einem Euro an. In den Pausen, die jeder natürlich jederzeit einlegen kann, stehen heißer Tee und die kostenlos nutzbare Sauna zur Verfügung. Auch kann der Sonnenbad-Kiosk bis 21 Uhr genutzt werden.

Das Anmeldeformular zum Zwölf-Stunden-Schwimmen können alle Interessenten vor Ort ausfüllen oder auf www.ka-baeder.de herunterladen und ausgefüllt verschicken: per Post an die Bäderbetriebe Karlsruhe, Hermann-Veit-Straße 7, 76135 Karlsruhe, oder als Fax an die 0721/133-5249 und via E-Mail an Raphael.Becker@ka-baeder.de.
Mehr
 

Galaabend mit Reiner Kirsten, Andy Borg und Verena Ruder
Andy Borg / Foto: Veranstalter
 
Galaabend mit Reiner Kirsten, Andy Borg und Verena Ruder
Open Air im Park 2016

BAD KROZINGEN. Die Fans der Schlager- und Volksmusikszene dĂĽrfen sich auf einen Galaabend am Donnerstag, den 21. Juli 2016 ab 20.00 Uhr mit Reiner Kirsten, Verena Rose Ruder und dem berĂĽhmten Fernseh-Moderator Andy Borg im Kurpark Bad Krozingen im Rahmen des Open Air im Park freuen.

Reiner Kirsten, der charmante Sänger und Moderator aus dem Schwarzwald, feiert 2016 sein 20-jähriges Bühnenjubiläum als Solo-Interpret. Mit seiner musikalischen Familie, der Schwarzwaldfamilie Jäkle, ist er schon von Kindesbeinen an auf Tour. Doch seit vielen Jahren behauptet er nun seinen eigenen festen Platz in der Szene des volkstümlichen Schlagers. Mit seiner ausdrucksstarken Stimme, seinem umwerfenden Charme und melodiösen Titeln wie „Träumer wie Du“ begeistert er sein Publikum. Viele musikalische Erfolge liegen bereits hinter ihm. Mehrfach erreichte er das Finale des Grand Prix der Volksmusik oder siegte in den Volkstümlichen Hitparaden von ZDF und ORF sowie in der Schlagerparade der Volksmusik in der ARD.

Die aus Freiburg stammende Verena Rose Ruder zählt zu den großen Gesangstalenten in Deutschland und konnte bereits mehrere Preise entgegen nehmen. Beim Galaabend wird sie auch Lieder von Helene Fischer und Andrea Berg singen. Viereinhalb Oktaven erreicht die Sängerin mit ihrer atemberaubenden Mezzosopranstimme mit Leichtigkeit. Sie studierte Gesang und Klavier am International Music College Freiburg und schloss im Jahre 2004 ihr Diplom mit Auszeichnung ab. Ihr großes Repertoire reicht von Pop, Soul, Rock, Gospel, Musical bis hin zum Jazz. Mit Charme und einzigartiger Bühnenpräsenz singt sie sich in die Herzen ihres Publikums.

Andy Borg ist einer der erfolgreichsten Schlagerstars und Entertainer. Fast 10 Jahre war er Gastgeber und Moderator der Traditionssendung „Musikantenstadl“. Andy Borg ist es als Nachfolger von Stadl-Gründervater Karl Moik innerhalb kurzer Zeit gelungen, mit seinem Wiener Charme und einem gut dosiertem Wiener Schmäh Millionen treuer Musikantenstadl-Fans in eine neue, in seine Stadl-Ära mitzunehmen. 2015 moderierte er die Sendung zum letzten Mal. Dem Gesang ist der bodenständig gebliebene Wahl-Passauer in all den Jahren stets treu geblieben und seine Auftritte führen ihn Jahr für Jahr von den Niederlanden bis nach Italien, vom Elsass bis nach Polen durch viele Länder Europas. Unzählige Hits wie „Die berühmten drei Worte“, „Adios Amor“, „Die Fischer von San Juan“, „Arrivederci Claire“ und „San Amore“ sind der Soundtrack einer einmaligen musikalischen Karriere, die Andy Borg als personifizierten Evergreen auf den europäischen Musikbühnen auszeichnen. 2012 feierte er sein dreißigjähriges Bühnenjubiläum. Viele Millionen Tonträger hat er bisher verkauft und unzählige Auszeichnungen erhalten.

AuskĂĽnfte und Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online im Internet ...
Mehr
 


Foto: Europapark
 
"Deutschland bewegt sich!"
Sport und SpaĂź im Europa-Park

Bewegung macht nicht nur glücklich, sondern hält auch gesund – daher freut sich der beliebteste Freizeitpark Europas, dass auch in diesem Jahr wieder der Open-Air-Fitness-Parcours von „Deutschland bewegt sich!“ Halt in Rust macht. Vom 23. bis 24. Juli 2016 können die Besucher wieder viele kostenlose Sportarten rund um den „Luxemburger Platz“ im Herzen des Europa-Park ausprobieren. Bei der neunten Auflage wird für Jung und Alt zudem das interaktive Gesundheitsmusical „Der kleine Medicus“ auf der Freilichtbühne im Italienischen Themenbereich aufgeführt.

Zwischen rasanten Achterbahnfahrten und spektakulären Shows kostenlos einen Fitness-Check machen und zahlreiche Gesundheits- und Bewegungsangebote testen: Diese Möglichkeit hat am 23. und 24. Juli die ganze Familie in Deutschlands größtem Freizeitpark. Auf dem „Luxemburger Platz“ bietet die Krankenkasse BARMER GEK gemeinsam mit der BILD am SONNTAG sportliche Aktionen für Jung und Alt. Ob Kinderturn-Test, die interaktive Licht-Bewegungswand „twall“, Mini-Basketball, die Original ZDFTorwand aus dem aktuellen sportstudio oder Teppichcurling – der Trendsport aus Schweden – für jeden Geschmack sind unterhaltsame Aktivitäten geboten. Im Rahmen des Open-Air-Fitness-Parcours werden von Experten vor Ort auch viele Tipps und Infos zu den Themen Prävention und gesunde Ernährung gegeben. „Schon 30 Minuten Sport täglich reichen aus, um kräftiger, belastbarer und ausgeglichener zu werden“, weiß Dirk Fischbach, Hauptgeschäftsführer der BARMER GEK in Freiburg.

Am Samstag, 23. Juli, heißt es „Bühne frei!“ für den Medi-Circus. Das interaktive Gesundheitsmusical „Der kleine Medicus“ erzählt um 11 und um 17 Uhr die unterhaltsame und lehrreiche Geschichte von Nano, dem kleinen Medicus. Mit dem Mitmach-Theater soll Kindern spielerisch das Gesundheitsbewusstsein näher gebracht werden. Bewegung, gesundes Essen und Freude am Leben – darum geht es in der gut einstündigen Show auf der Freilichtbühne im Italienischen Themenbereich.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de
Mehr
 

Josefine Rickmers in TV-Show
Josefine Rickmers bei der Miss Germany Wahl im Europa-Park
 
Josefine Rickmers in TV-Show "Superkids - Die größten kleinen Talente der Welt"
Höhenangst? Fehlanzeige! Die zehnjährige Josefine Rickmers aus Kenzingen lässt sich am Freitag bei „Superkids – die größten kleinen Talente der Welt“ (SAT.1, 20.15 Uhr) selbstbewusst im Vertikaltuch aus acht Metern in die Tiefe fallen. „Eine unglaubliche Körperspannung, die Josefine in ihrem Alter schon hat – beeindruckend!“ Felix Neureuther lässt sich zusammen mit seinen Co-Mentoren Michelle Hunziker und Henning Wehland von insgesamt 36 Superkids um den Finger wickeln. Josefine trainiert in der Europa-Park Talent Academy. Katja Mack, Leiterin der Europa-Park Talent Academy, hat sie bereits vor 1 ½ Jahren entdeckt und mit einem Stipendium intensiv gefördert. Josefine hat ihre Chance genutzt und bestätigt, dass es die richtige Entscheidung war, besonders talentierte Kids, die Werte wie Disziplin, Ehrgeiz, Pünktlichkeit und Höflichkeit verinnerlicht haben und natürlich ein großes Talent besitzen, zu fördern und ihnen die Chance zu geben, aus sich rauszukommen. Mittlerweile gibt es bereits 3 Stipendien. Auch Leonie Fenning und Tamar Merettig werden von der im Mai 2014 eröffneten Europa-Park Talent Academy gefördert. Das von Katja Mack erkannte Potenzial wird von hochqualifizierten Trainern gefördert. „Es ist erstaunlich, wie viele Talente es in der Region gibt. Wir bieten Kids die Chance, sich in den Bereichen Dance, Art, Artistic, Music und Fitness weiterzuentwickeln und bauen ihre Begabung aus.“ Mit ihrem Coach Ferenc Nagy trainiert Josefine Rickmers jede Woche fleißig an ihrer Perfektion am Tuch. Außerdem tanzt sie HipHop mit The K Crew. Sie turnt seit sie vier Jahre alt ist am Boden, Barren und Schwebebalken - besonders gerne aber zeigt sie Kunststücke am Vertikaltuch. Sie ist fasziniert von der Höhe und der Leichtigkeit dieser Form der Akrobatik. Josefines Eltern erkannten ihre Leidenschaft früh und schafften ein Vertikaltuch an, das im Wohnzimmer hängt und ständig von allen Töchtern genutzt wird. Josefine hat zwei kleinere Geschwister: Teresa (6) und Seraphina (5), die ebenfalls in der Europa-Park Talent Academy trainieren und Ballett tanzen. Josefines größter Wunsch ist es, als Vertikaltuchartistin berühmt zu werden.
Bei „Superkids – Die größten kleinen Talente der Welt” treten in jeder Show zwölf Kinder in drei Kategorien an. Jedes der drei Jurymitglieder agiert für jeweils vier Kinder als Mentor. Michelle Hunziker für die Kategorie „Entertainment“, Henning Wehland für die Kategorie „Musik“ und Felix Neureuther für die Kategorie „Sport“. Als Mentoren geben sie wertvolle Tipps und unterstützen ihre kleinen Schützlinge bei den Proben. Am Ende jeder Show gibt es jeweils ein Gewinnerkind, das alleine das Publikum bestimmt. Michelle Hunziker: „Es sind die vielen unterschiedlichen Talente, die unsere Show so besonders machen. Wir haben unglaubliche Akrobaten, tolle Sänger und vor allem viele Disziplinen, die wir so noch nicht gesehen haben.“ Skiprofi Felix Neureuther kennt Talent in jungem Alter: „Diese Kids wissen genau, was sie wollen und sind sehr zielstrebig. Wenn ich mich da an meine Kindheit zurück erinnere, hatte ich auch eine wahnsinnige Leidenschaft bei den Skirennen. Mit zwölf Jahren stand dann für mich fest: Ich will Skiprofi werden. Und in genau diesem Alter sind unsere Superkids jetzt auch.“ Vielleicht wird auch Josefines Traum war und sie darf irgendwann als Künstlerin in einer Show im Europa-Park auftreten.

„Superkids – Die größten kleinen Talente der Welt” – ab 15. Juli immer freitags, um 20.15 Uhr in SAT.1
Mehr
 

klong – 7. Freiburger Kindermusikfestival
klong-Kindermusikfestival 2014 / Quelle: Maurice Korbel
 
klong – 7. Freiburger Kindermusikfestival
Eine Woche voller Musik vom 18. bis 24. Juli

13 Schulklassen mit dabei – Höhepunkt und Abschluss ist das Kindermusikfest am Sonntag, 24. Juli im Theater Freiburg

Freiburg „klongt“ wieder! Vom 18. bis 22. Juli werden die Schulbücher gegen klingende Instrumente und singende Stimmen getauscht – denn beim 7. Freiburger Kindermusikfestival liegt Musik in der Luft.

13 Schulklassen aus Freiburg sind beim 7. klong dabei. Professionelle Musikerinnen und Musiker kommen für eine Woche in die Klassen und bringen Klangabenteuer und musikalische Entdeckungsreisen mit: Rhythmen aus aller Welt, Lieder aus verschiedenen Ländern, das Schreiben eines eigenen Songs, die Vertonung einer Geschichte und vieles mehr bietet diese Woche voller Musik.

Der Sonntag, 24. Juli, ist Highlight und Abschluss des Festivals zugleich: Ab 11 Uhr wird das Theater Freiburg ganz im Zeichen von klong stehen. Das Programm ist bunt und vielfältig: Neben den zahlreichen Workshop-Präsentationen der teilnehmenden Schulklassen können Kinder, Eltern, Geschwister und Freunde gemeinsam Konzerte erleben, Instrumente ausprobieren, an Büchertischen stöbern, Instrumentenbauern über die Schulter schauen und selbst Musik machen.
Das Kinderorchester des Theater Freiburg und zwei Freiburger Schulklassen eröffnen das Festival um 11 Uhr im Großen Haus mit Stücken aus Klassik und Weltmusik sowie mit Selbstkomponierten zum Zuhören und Mitsingen. Um 13.30 Uhr werden drei fantastische dänische Musiker die Zuschauer mit dem Trommel-Konzert „Body Rhythm Factory“ mitreißen. Klein aber fein geht es in der Kammerbühne zu mit „Das alte Ofenrohr“, einem Mini-Konzert für ein Fagott und zwei Mäuse.

Alle Veranstaltungen am Sonntag, 24. Juli, sind kostenlos.

Das gesamte klong-Programm und weitere Informationen gibt es unter www.freiburg.de/klong sowie beim Kulturamt unter der Telefonnummer: 201-2101 oder per E-Mail unter kulturamt@stadt.freiburg.de.

klong ist ein gemeinsames Projekt von Kulturamt und Theater in Kooperation mit „mehrklang – Gesellschaft für neue Musik“.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger