Prolixletter
Dienstag, 26. Mai 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Karlsruhe: Poetry Slam in der Städtischen Galerie
Foto: Veranstalter
 
Karlsruhe: Poetry Slam in der Städtischen Galerie
Wortakrobatik und Bildende Kunst treffen bei "Blickkontakt" aufeinander

Der erste Poetry Slam in der Städtischen Galerie Karlsruhe findet am Donnerstag, 20. September, um 19.30 Uhr statt. Bei den an diesem Abend ans Mikrofon tretenden Slam-Poetinnen und Slam-Poeten reiht sich Wort an Wort, mal schnell, mal langsam, mal lustig, mal tiefgründig und nachdenklich, aber immer kreativ.

Damit passt die zu erwartende Wortakrobatik hervorragend in die Ausstellung "Blickkontakt. Gesichter einer Sammlung". Denn hier reiht sich ebenfalls ganz individuell Kopf an Kopf, mal mit direktem Blick, mal abgewandt, mal sinnierend, mal fröhlich, mal ernst und mal abwesend.

Die Vortragenden stehen zwischen den zahlreichen Bildern und treten mit ihren selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Jede und jeder bekommt dafür sieben Minuten Zeit und nach jedem "Wettkampf" darf das Publikum abstimmen, wer in die nächste Runde einzieht und am Ende des Abends Gewinnerin oder Gewinner ist.

Moderiert wird der Abend von Moritz Konrad und ihr Können präsentieren Sylvie le Bonheur aus Mannheim, Philipp Herold aus Heidelberg, Nik Salsflausen aus Esslingen, Marvin Suckut aus Konstanz, Anna Teufel aus Karlsruhe und Stefan Unser aus Malsch.

Karten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf an der Museumskasse der Städtischen Galerie Karlsruhe. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem KOHI-Kulturraum statt.
Mehr
 

 
Zwei Freiluftkonzerte in Freiburg
Am Sonntag, 23. September, gibt es zwei Freiluftkonzerte. Um 11 Uhr spielt der Musikverein der Freiburger Verkehrs AG e.V. im Musikpavillon im Stadtgarten. Dirigent ist Christoph Schönstein. Um 11 Uhr spielt der Musikverein Freiburg-St. Georgen unter der Leitung von Christoph Breithack am Waldsee.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen im Internet ...
Mehr
 

 
Neue Schwimmkurse fĂĽr Erwachsene im Hallenbad Hochdorf
Freiburg. Am Dienstag, 18. September und Donnerstag, 20. September 2018 starten neue Schwimmkurse für Erwachsene im Hallenbad Hochdorf. Die Kurse richten sich an Anfänger und umfassen zehn Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Die Unterrichtsstunden finden außerhalb der regulären Öffnungszeiten in kleinen Gruppen ohne Zuschauer statt. Die Kursgebühr beträgt 126 Euro pro Person inklusive Badeintritt. Interessierte können sich ab sofort direkt im Hallenbad Hochdorf oder unter der Telefonnummer 0761 / 2105-550 anmelden.
 
 

Comic-Live-Abenteuer mit Charlotte Hofmann
Charlotte Hofmann / Foto: Veranstalter
 
Comic-Live-Abenteuer mit Charlotte Hofmann
Mittwoch, 19. September, 19 Uhr
(Kinder- und Jugendbibliothek)
Zum Abschluss der Aktion „Heiß auf Lesen“ präsentiert Charlotte Hofmann ihr Comic-Live-Abenteuer. In der interaktiven Veranstaltung am Mittwoch, 19. September, um 19 Uhr, in der Kinder- und Jugendbibliothek am Münsterplatz zeichnet sie live und mit schnellen Strichen einen Comic. Das Publikum wählt Hauptfiguren und Kulissen und bestimmt, wie die Geschichte der Comic-Helden weitergeht. Ob atemberaubender Western- oder spannender Science-Fiction-Comic, Happy-End oder Fortsetzung folgt? Alles ist möglich! Im Anschluss findet die Urkundenverleihung und die Preisverlosung statt. Dabei winken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von „Heiß auf Lesen“ tolle Preis für Erlebnisparks in der Umgebung. Herzlich eingeladen sind auch interessierte Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Aufgrund der Veranstaltung schließt die Kinderbibliothek an diesem Tag bereits um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

 
Informieren, Kennenlernen, Dabeisein
Bei den 4. Freiburger Mitmachtagen vom 26. bis 29. September stellen ĂĽber 60 Institutionen und Einrichtungen ihre Arbeit vor

Eine gute Idee hat schnell Fahrt aufgenommen: An der vierten Auflage der Freiburger Mitmachtage zeigen bereits über 60 Institutionen, Vereine und Gruppierungen, wo und wie man beispielhaft Zeit, Erfahrungen und Energie für die Gemeinschaft und sich selbst einbringen kann. Die diesjährigen Mitmachtage finden von Mittwoch, 26., bis Samstag, 29. September statt. An diesen vier Tagen können sich die Freiburgerinnen und Freiburger nicht nur über Möglichkeiten freiwilliger Tätigkeiten in ihrer Stadt informieren, sondern auch gleich konkret tätig werden.

Initiatoren der Mitmachtage sind die Stadt Freiburg, die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas Freiburg Stadt, das Diakonische Werk, der DRK-Ortsverein, die Freiwilligen-Agentur, der Malteser Hilfsdienst, der Stadtjugendring und die Vereinigung Freiburger Sozialarbeit.

Die Mitmachtage wollen neugierig machen und Hemmschwellen herabsetzen, um für die Möglichkeiten und die Vielfalt im bürgerschaftlichen Engagement zu werben. Seit 2015 finden jährlich Mitmachtage statt, an denen sich unter dem Motto „Informieren, Kennenlernen, Dabeisein“ zuletzt rund 50 Institutionen beteiligt haben. Aus Sicht des Ersten Bürgermeisters Ulrich von Kirchbach „ermutigt das Angebot öffentlichkeitswirksam und stadtteilorientiert zur Teilhabe an beispielhaften Aktivitäten. Damit wird die Wahrnehmung und Anerkennung des Engagements gestärkt und das Miteinander in den Stadtteilen gefördert.“

Mit Plakaten, Flyern, über Facebook und die Webseiten der Initiatoren wird für die Mitmachtage geworben. Eine Übersicht der rund 40 Angebote steht auf www.freiburg.de/mitmachtage. Interessenten können sich einzelne Bereiche aussuchen oder mehrere nacheinander besuchen. Die Aktionstage richten sich an alle Freiburgerinnen und Freiburger jeden Alters.

Die Mitmachtage sind in erster Linie stadtteilorientiert, um auf Einrichtungen und Angebote in der Nachbarschaft hinzuweisen. Von der Katholischen Bücherei St. Barbara in Littenweiler über den Kleiderladen in der Wiehre oder das Familienzentrum Klara im Stühlinger bis hin zum „Zusammen gärtnern“ im Vauban bieten die Mitmachtage Einblicke in das Team und zeigen, wo angepackt werden kann.

Besonders am Samstag, 29. September, werden die Mitmachtage in Innenstadt nicht zu übersehen sein. Parallel stellen da viele Einrichtungen ihre Angebote vor. Dazu gehören unter anderem: der Mobile Freiburger Altenservice am Siegesdenkmal (10 bis 16 Uhr), die Initiative Leben.Stadt.Alter auf dem Münsterplatz (10 bis 15 Uhr), der Bevölkerungs- und Katastrophenschutz auf dem Platz der Alten Synagoge (10 bis 17 Uhr), das Kulturforum auf dem Rathausplatz (11 bis 14 Uhr) und das Freiburger Zentrum für Engagement am Schwabentorring 2 (14 bis 18 Uhr).
Mehr
 

Tanz: tanzwuchs | freiburg # 1
tanzwuchs freiburg N1 / Foto: Fidel Gomez-Sanchez
 
Tanz: tanzwuchs | freiburg # 1
PREMIERE: Sa 22.09. | 20.00 Uhr |SĂĽdufer Freiburg
Weiterer Termin: So 23.09. | 20 Uhr

tanzwuchs|freiburg präsentiert einen Performance-Abend aus verschiedenen Kurzstücken von Nachwuchschoreograf*innen und Nachwuchstänzer*innen mit anschließendem Publikumsdialog. Die Stücke sind durch eine kuratorische und dramaturgische Linie miteinander verbunden und befinden sich entweder in der letzten Phase des kreativen Prozesses oder wurden kürzlich fertiggestellt und wollen jetzt gezeigt werden! Somit wird die berufliche Entwicklung junger Choreograf*innen und Nachwuchstänzer*innen unterstützt und Raum für szenische Forschung und Erprobungsmöglichkeiten gegeben.

Ganz wesentlicher Bestandteil dieses neuen Formates ist der Austausch mit dem Publikum. Jedes Stück dauert maximal 12 Minuten. Darüber hinaus wird es eine Ausstellung mit Aufzeichnungen zu den verschiedenen Arbeitsprozessen im Foyer des Südufers geben. Geöffnet ist die Ausstellung am 22.09. und 23.09. von jeweils 16 bis 20Uhr.

Eintritt: 12€ / 8€
Mehr
 

 
Projekt „Neue Wege in HaWei“
Am Donnerstag, 20. September, eröffnet die neue Blumenweide an der Krozinger Straße mit einem Nachmittagsfest

Weingarten sagt es durch die Blume: Am Donnerstag, 20. September, von 16 bis 18 Uhr eröffnet die neue Blumenweide zwischen der Krozinger Straße 52 und 78 mit einem Feschtle. Das Firlefanz-Theater präsentiert sein Stück „Wenn Hummeln bummeln“ für Kinder ab fünf Jahren, es gibt eine Lesung der Weingartner Autorin Martina Martin und es können Insektenhotels gebaut werden. Der Eintritt ist frei, ein Beitrag fürs offene Buffet ist willkommen. Bitte Decken, Sitzgelegenheiten, Besteck und Geschirr mitbringen. Bei Regen findet die Theateraufführung im Interkulturellen Kinder- und Familienzentrum der AWO in der Krozinger Straße 50 statt.

Das Fest findet im Rahmen des Kleeblatt-Projekts „Weingarten – Dein Talent, Unser Stadtteil“ statt. Veranstaltet wird es vom Amt für Soziales und Senioren zusammen mit drei Projektträgern (Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft (FQB), Goethe II des Diakonischen Werks, Nachbarschaftswerk), dem Bürgerverein Weingarten, Forum Weingarten und der Evangelischen Hochschule.

Die genannten Träger setzen seit 2015 mit der Stadt Freiburg das Projekt „Neue Wege in HaWei“ um, das vom Programm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ gefördert wird. Hinter BIWAQ stehen das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und der Europäische Sozialfonds. Dieses Programm will Menschen ab 27 Jahren stärken, die nicht aus eigener Kraft auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Mit Profiling, Coaching und Qualifizierung begleitet es sie auf dem Weg in eine Beschäftigung. In Freiburg werden insbesondere Langzeitarbeitslose aus Weingarten und Haslach angesprochen.

Zudem soll BIWAQ die lokale Ökonomie stärken. Kleinunternehmen in den geförderten Stadtteilen werden beraten, vernetzt und stabilisiert. Um die Identifikation mit dem Quartier zu erhöhen, verknüpft es beschäftigungsorientierte Aktivitäten mit einer Verbesserung des Wohnumfeldes.

Weitere Informationen zum Projekt „Neue Wege in HaWei“ und zum BIWAQ-Programm erteilt die Koordinatorin Lisa Weber (Amt für Soziales und Senioren, Tel. 0761/2013877, lisa.weber@stadt.freiburg.de).
 
 

 
Die Landesgartenschau im Zeichen des Turnens
1. GYMWELT-Festival am 23. September in Lahr

54 Tanz- und Vorführgruppen und drei Spielmannszüge aus den Vereinen des Badischen Turner-Bundes (BTB) werden am Sonntag, 23. September die Faszination und die Vielfalt des Turnens auf die Bühne der Landesgartenschau in Lahr bringen. Ein ökumenischer Gottesdienst, Infostände und Mitmachangebote runden das Programm des 1. GYMWELT-Festivals ab.

Das GYMWELT-Festival in Lahr ist nicht nur Highlightevent der Landesgartenschau, sondern auch offizielle Eröffnungsveranstaltung der Europäischen Woche des Sports 2018 in Süddeutschland. Unter dem Motto „It's time to #BeActive!“ werden tausende Veranstaltungen in Europa vom 23. bis 30. September für ein aktives Leben begeistern. Deshalb steht auch beim GYMWELT-Festival neben der Show auf der Bühne das aktive Mitmachen im Mittelpunkt. Die Marke „GYMWELT“ steht für die vielfältigen Angebote im Fitness- und Freizeitsport der Turnvereine. Im Seepark der Landesgartenschau animieren u.a. Slacklines, Hüpfburg, pedalo®-Geschicklichkeitsspiele und Purzelbaum-Challenge zum Ausprobieren und Austoben. Das Europäische Fitness-Abzeichen gibt Auskunft über den persönlichen Fitnessstatus im Hinblick auf Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination und kann vor Ort kostenlos abgelegt werden.

Der ökumenische Gottesdienst zum Auftakt des GYMWELT-Festivals um 10 Uhr steht unter dem Thema „aus klein wird GROß“. Durch die besondere Verbindung von Liturgie, Musik und Bewegung wird er zu einem besonderen Erlebnis. Denn die Bewegungselemente mit Tänzern und Turnern des TV Schonach und TB Bad Dürrheim sind ein wichtiges Element des Gottesdienstes und machen die Inhalte auf eindrucksvolle Weise erlebbar und verständlich. Geleitet wird der Gottesdienst durch Stephan Müller (evangelischer Prädikant) und Bernhard Stahlberger (katholischer Pfarrer). Von 11 bis 19 Uhr gehört die E-Werk-Bühne dann den Vereinsgruppen des Badischen Turner-Bundes, die ihr Publikum mit kreativen Showauftritten von Tanz und Gerätturnen über Akrobatik bis hin zu Rhythmischer Sportgymnastik und Tai-Chi begeistern wollen. Für die musikalischen Höhepunkte sorgen die Einlagen von drei Spielmannszügen. Details zum Programm des 1. GYMWELT-Festivals gibt es unter www.badischer-turner-bund.de/veranstaltungen.

GYMWELT-Festival 2018
23. September | Lahr, Landesgartenschau
10.00 – 11.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
11.00 – 19.00 Uhr Showvorführungen & Livemusik
11.00 – 18.00 Uhr Mitmachangebote
11.00 – 18.00 Uhr Europäisches Fitnessabzeichen
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger