Prolixletter
Montag, 22. Oktober 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Ringen um Mehrheiten
Die Bedeutung des Disputs in Politik und Gesellschaft

Über eine neue Streitkultur und den intellektuellen Kampf um Worte mit guten Argumenten spricht die Journalistin und Geschäftsführerin von „Disput\Berlin!“ Jutta Falke-Ischinger am Mittwoch, 22. März um 19.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Der Eintritt ist frei.
Der Vortrag findet im Rahmen einer Tagung statt, in der es anlässlich des Reformationsjubiläums um Disput und Kontroverse innerhalb des Christentums und der Religion überhaupt geht.

In den alltäglichen Talkshows werden Themen eher zerredet als besprochen. Das Gespräch in den Medien erschöpft sich oft in reflexhaften Gesten von Zustimmung oder Empörung. Deshalb gründete die viel gereiste Journalistin Jutta Falke-Ischinger „Disput\Berlin!“: ein neues Diskussionsmodell für Streitgespräche zu aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Autorin und Journalistin Jutta Falke-Ischinger leitete unter anderem das Hauptstadtbüro der Wochenzeitung „Rheinischer Merkur“. Von 2001 bis 2008 begleitete sie ihren Mann, den Botschafter Wolfgang Ischinger, in die USA und nach England.
Mehr
 

 
Freiburg: In der Stadt ist das Fahrrad das Verkehrsmittel Nummer 1
Dankeschön-Aktion am Mittwoch, 15. März, auf der Wiwilibrücke mit Gewinnspiel: Freiburg-Rad als erster Preis

Das Fahrrad ist in Freiburg das Verkehrsmittel Nummer 1, zumindest für Wege innerhalb der Stadt. Als Dank für dieses vorbildliche Verkehrsverhalten kommt das Garten- und Tiefbauamt (GuT) am Mittwoch, 15. März, mit einer Dankeschön-Aktion auf die Wiwilibrücke. Von 12 bis 15 Uhr sind drei Mitarbeiter mit einem Infostand vor Ort und verteilen Postkarten, mit denen man an einem Gewinnspiel teilnehmen kann. Der Preis: Ein nach Maß gefertigtes Freiburg-Rad im Wert von 1600 Euro.

Die Teilnahmekarten gibt es auch auf der Fahrrad-Messe „Bike Aktiv“, die im Rahmen der CFT-Freizeitmesse am Wochenende vom 17. bis 19. März auf dem Freiburger Messegelände stattfindet (täglich 10-18 Uhr). Einsendeschluss für das Gewinnspiel ist der 31. März.
Mehr
 

Sonderausstellung „rätsel!“
Foto: Veranstalter
 
Sonderausstellung „rätsel!“
„Mathematik zum Anfassen“

BAD KROZINGEN. Von Montag, den 13. März bis Sonntag, den 19. März 2017 findet im Kurhaus Bad Krozingen das Mathematikum – „Mathematik zum Anfassen“ mit der Sonderausstellung „rätsel!“ statt.

Was ist die „neue Tür zur Mathematik“? Mathematik zum Anfassen wählt nicht den Weg über die mathematische Sprache - die für viele Menschen ein Horror ist - auch nicht den Weg über Computersimulationen, sondern stellt den Besuchern interaktive Exponate zur Verfügung. Prof. Dr. A. Beutelspacher, dem Erfinder des Mathematikums, ist es gelungen, die sprödeste Wissenschaft auf vielfältige Weise so zu präsentieren, dass sie ihren Schrecken verliert und sich von ihrer schönsten Seite zeigt. Bei den zur Verfügung stehenden Exponaten gilt es mit Kopf, Herz und Hand dabei zu sein. Besucher jeden Alters und jeder Vorbildung können experimentieren. Ein lehrreicher, spannender und aufregender Tag ist jedenfalls garantiert!

Wer kennt es nicht: das Gefühl, nicht aufhören zu können bevor das Rätsel gelöst ist. In der Sonderausstellung „rätsel!“ warten über 20 Knobeleien und Denkspielchen auf die Besucher. Altbewährte und brandneue Rätsel laden dazu ein, das Gehirn herauszufordern. Hier findet jeder, egal ob jung oder alt etwas, was den Kopf zum Rauchen bringt. Es gilt magische Quadrate zu lösen, die Ziege über den Fluss zu bringen, Metallschlingen zu entwirren und Scheiben durch Knoten wandern zu lassen.

Unter der Woche am Vormittag von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr durchlaufen verschiedene Schulklassen im Kurhaus Bad Krozingen die Ausstellung. Hier stehen aufgrund der großen Nachfrage nur noch wenige Plätze zur Verfügung. Weitere Informationen und Anmeldung Tel. 07633 4008-121 oder jasmine.schuler@bad-krozingen.info.

Von Montag bis Freitag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr stehen die TĂĽren fĂĽr Familien, Jugendliche, Erwachsene und alle, die Freude am Experimentieren und Ausprobieren haben, offen.

Die Eintrittspreise betragen für Schulklassen € 4,00 pro Person (2 Lehrer pro Schulklasse frei) und regulär € 4,50 pro Person. Für Familien (max. 2 Erwachsene und 2 Kinder unter 18 Jahren) beträgt der Preis € 10,00.
 
 

Keine Märchen aus 1001 Nacht – Poesie, Spoken Word, Musik
 
Keine Märchen aus 1001 Nacht – Poesie, Spoken Word, Musik
Faten El-Dabbas, Berlin - Poesie, Spoken Word

Hadji Baba Ahmed, Freiburg - Musik

Samstag, 11. März 2017
19.30 Uhr, Café Pausenraum, Burgdorfer Weg 19, Freiburg, Eintritt 7 €

Die Märchen aus 1001 Nacht verwandelten das Morgenland in einen Ort des Träumens, der bunten Farben, Gewänder, Schätze und Gesänge. Und vor allem der Gerechtigkeit. Der begabten Erzählerin Sheherazade wird am Ende durch den Sultan Gnade gewährt, damit sie jeden Abend die Geschichten weitererzählen kann.
„Nun, was ist aus meinem Morgenland geworden? Wie nehme ich meine Heimat aus der Ferne wahr? Wie nimmt der Westen das Morgenland wahr? Wie nimmt der Westen mich als Deutsche mit palästinensischen Wurzeln wahr? Gewährt er mir auch Gnade? Meinen Landsleuten? Gnade, indem er Verständnis zeigt und dann in Gerechtigkeitssinn umwandelt, wenn ich ihm die Geschichten erzähle, die eben 'Keine Märchen aus 1001 Nacht' sind, sondern Realität?“ fragt Faten El-Dabbas.

„Erkenne das Unrecht, wo immer es auch ist. Erst dann kannst du es bekämpfen.“ Überzeugt von diesem Motto zeigt Faten mit ihrer Kunst, was in ihren Augen aus den beliebten Märchen aus 1001 Nacht geworden ist.
Sehnsucht ist ihr Stift und der rote Faden zugleich. Es geht um ihre Beziehung zu ihrer Heimat und um ihr Empfinden als arabische, palästinensische, muslimische Frau in Deutschland.

Faten El-Dabbas ist Berlinerin mit palästinensischen Wurzeln und Muslimin. Geboren 1990 in Pirmasens, aufgewachsen in Berlin. Nach dem Bachelor in Politik, Verwaltung und Öffentliches Recht schloss sie 2016 den Masterstudiengang Politikwissenschaften an der Universität Potsdam ab. Seit 2012 steht sie als Slam Poetin im Rahmen von Wettbewerben und Gastauftritten auf verschiedenen Bühnen in Deutschland.

Dr. Hadji Baba Ahmed ist promovierter Physiker und stammt aus Algerien. Seine Kindheit und Jugend waren geprägt von einer Fusion aus traditioneller Sufi-Musik, arabischer Musik und afrikanischen Rhythmen. Zwischenzeitlich lebt und arbeitet er in Freiburg, wo er großen Gefallen an Jazz, freier Improvisation, zeitgenössischem Tanz und Theater sowie an der Poesie gefunden hat. Seine unglaubliche Kreativität mündete in die Gründung verschiedener Ensembles.

Veranstalter:
CAFE PALESTINE FREIBURG
Mehr
 

Echt Mann
 
Echt Mann
17. Freiburger Männertag zu selbstbestimmtem und verantwortlichem Mann-sein.

Freiburg. Lange hat unsere Gesellschaft die Rollenbilder für Männer vorgegeben. Heute bietet sich Männern die Freiheit, sich entsprechend den eigenen Prägungen und Bedürfnissen für das jeweils passende Männerbild zu entscheiden.
Es gibt unzählige lebbare Modelle. Diese Freiheit ist herausfordernd und kann zu Verunsicherung führen, da kein klares Rollenverständnis mehr existiert.
Beim 17. Freiburger Männertag „echt Mann“ am 18. März 2017 geht es um selbstbestimmtes und verantwortliches Mann-Sein. Der Tag lädt Männer jeden Alters dazu ein, sich mit anderen Männern über dabei gemachte Erfahrungen auszutauschen.

Den Hauptvortrag hält der Theologe, Sinnstifter und Mentaltrainer, Michael Mann aus Zürich. „Mach Sinn!“ lautete der Titel seines Beitrags. Es geht darum „die eigene Berufung zu finden und zu leben, an der Werkbank auf dem Spielplatz und im Bett…“. Er und weitere sieben Referenten stehen dann am Nachmittag zu Workshops zur Verfügung. Da heißt es beispielsweise „Noch ganz echt, Mann? - Auf den Spuren eigener Wahrheiten, Erkundungen mit Körper, Wort und Schwert“. Ein anderer Titel lautet: „Männer sind die besten Väter – Männer als Vereinbarungskünstler von Familie und Beruf“. Die Referenten sind häufig Therapeuten, Theologen und Sozialpädagogen und erfahren in der Männerarbeit.

Der 17. Freiburger Männertag ist eine Ganztagsveranstaltung am Samstag 18. März 2017 im Margarete-Ruckmich-Haus, Charlottenburgerstr. 18 (Stadtteil Bischofslinde) in 79114 Freiburg. Beginn ist um 9.15 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Im Preis nach Selbsteinschätzung von 40,- bis 60,- Euro (Studierende, Erwerbslose 20,- Euro) ist ein gemeinsames Mittagessen inklusive.

Anmeldungen sind erbeten an die Evangelische Erwachsenenbildung, Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Tel: 0761 70863 42, Mail: eeb.freiburg@kbz.ekiba.de www.maennertag-freiburg.de Auch eine kurzfristige Teilnahme (ohne Mittagessen) ist möglich.
Mehr
 

SCHÖNES FÜR HAUS & GARTEN / DESIGNER – MODE
Dobberstein Brunnen Gartenkeramik / Foto: Veranstalter
 
SCHÖNES FÜR HAUS & GARTEN / DESIGNER – MODE
Schloss Rimsingen
Freitag 17. März / 16 - 20 Uhr
Samstag 18. März / 11 - 20 Uhr
Sonntag 19. März / 11 - 18 Uhr

In dieser wunderschönen, privaten Anlage wird dieser Markt rund um das Schloss, in den historischen Festsälen, Schlosskeller, Falkensteinkeller und romatischem Innenhof von Schloss Rimsingen ein besonderes Erlebnis sein. In der Orangerie kann man der Künstlerin Dunia, Idoya Eglin beim Malen und mischen von Farben zusehen.
Die Designerinnen + Designer beschreiben ihre feinen ausgefallenen Arbeiten als Design der Metamorphose. Ergänzend dazu findet der Besucher edle Schals in vielfältiger Ausführung. Die Designerin Konstanze Maager entwirft ausgefallene Kaschmir-Pullis.
Die dazupassenden SchmuckstĂĽcke sind ebenso zu finden.
Raritäten und Einzelstücke aus Omas Zeiten, altes Glas und Tafelsilber, Taschen aus natürlich gegerbtem Leder findet der interessierte Besucher.
Ein vielfältiges Angebot an seltenen Pflanzen und Neuzüchtungen.
Nicht nur Deko für Innen und Außen, auch Wasserspiele wie auch auch Kamine aus Edelstahl und auch die bunten Outdoormöbel machen Lust auf den Frühling.
Naturnah und urig präsentieren sich die Vogelhäuser von Irmgard und Josef Schießlbauer, daneben Wohn&Gartenaccesoires im Landhausstil.
Und vieles mehr...!
NatĂĽrlich gibt es Gutes aus KĂĽche und Keller aus dem schlosseigenen Restaurant fĂĽr Feste.
Bitte Parkhinweise beachten!

Organisiert durch Ingrid Hosp, www.hosp.de,
kleinkunstbuehne-schlossrimsigen@hosp.de
79206 Breisach-Oberrimsingen Telefon 07664.3135
Mehr
 

Das Duo „Finding Moon“ verbindet Jazz und Songwriter-Traditionen
Maggie Horrer und Ingmar Winkler / Foto: Privat
 
Das Duo „Finding Moon“ verbindet Jazz und Songwriter-Traditionen
Der Freiburger Gitarrist Ingmar Winkler ist ein umtriebiger Mann, der in vielen Genres und in nicht weniger vielen Ensembles zuhause ist. „Finding Moon“ ist eines davon. Der geheimnisvoll anmutende Name des Duos von Winkler und Sängerin Maggie Horrer ist übrigens einem Roman von Tony Hillerman entliehen. Und musikalisch bewegen die beiden sich zwischen den großen Klassikern des American Songbooks und eigenen Songs in der Singer- und Songwriter-Tradition.

Am 06. März sind „Finding Moon“ im Rahmen des „Monday Life Club“ in Freiburg im „Schiff“ in der Schwarzwaldstraße 82 bei der „Freiburger Blues Association“ zu Gast. Konzertbeginn am 06. März im „Schiff“ ist um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht für die Musiker der Hut um.

Mehr Infos zur Freiburger Blues Association im Netz ...
Mehr
 

Bad Krozingen: Modellbahnausstellung im Kurhaus
Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: Modellbahnausstellung im Kurhaus
Miniatur-Landschaft auf ĂĽber 800 qm

Am Samstag, den 4. März von 11.00 – 18.30 Uhr und am Sonntag, den 5. März 2017 von 10.00 – 16.30 Uhr stehen wieder die Türen für alle Liebhaber und Tüftler von Modellbahnen im Kurhaus Bad Krozingen im Großen Saal und im Foyer im Erdgeschoss offen.

Die Miniatur Wunderwelt fasziniert mit einer Märklin HO-Anlage mit einer ein- und zweigleisigen Gesamtstrecke von ca. 90 Metern und zwei neuen mehrgleisigen Bahnhöfen mit einer Länge von ca. jeweils 8 Metern. Von diesen Bahnhöfen aus führt die Fahrt der Züge durch eine Stadt mit Faller Car-System und weiteren Modulen mit verschiedenen Industrieanlagen. Weiterhin schlängeln sich die Züge durch malerische Landschaften über Berge und Täler vorbei an einer Schneelandschaft, über Brücken und Schrebergärten, Badelandschaften und sonstigen Naturnachbildungen. Bei dieser Gesamtstrecke spiegeln sich die Vielfalt der Natur und die Fantasie der Modellbauer wieder.

Bei der HO-Gleichstrom-Digital-Anlage mit einer Länge von ca. 30 Metern können die Besucher sich in die Zeit der 60-iger Jahre zurückversetzen lassen. Hierbei werden sowohl die legendären TEE-Expresszüge sowie der Luxuszug „Rheingold“ präsentiert.

AuĂźerdem wird eine landwirtschaftliche Modulanlage mit funkferngesteuerten Traktoren und Schaufelradladern zu sehen sein.

Ein privater Modellbauer präsentiert seine kleine Zimmeranlage. Diese besticht durch ihre tolle Detaillierung und spiegelt das Leben des Erbauers wieder.

Für die kleinen wie auch für die großen Modellbahn-Fans warten verschiedene Attraktionen wie z. B. eine Miniatur-Kinderbahn zum Selbst fahren, eine Spiel- und Bastelecke und eine Händlerbörse für Sammler.

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Der Eintritt beträgt € 6,00 für Erwachsene, € 3,00 für Kinder von 6 bis 16 Jahren sowie € 12,00 für Familien (max. 2 Erwachsene und 3 Kinder).

Weitere Informationen sind unter Tel. 07633 4008-164 oder im Internet erhältlich ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger