Prolixletter
Samstag, 22. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Freiburg: Bildungspaten fĂŒr das neue Schuljahr 2019/20 gesucht
Infoabend am Dienstag, 17. September

Das Projekt Bildungspatenschaften bringt engagierte Menschen mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen zusammen. Diese besuchen in der Regel die Vorbereitungsklassen der Freiburger Schulen und profitieren vor allem beim Spracherwerb von der zusĂ€tzlichen UnterstĂŒtzung der Patinnen und –paten. Gute Sprachkenntnisse sind wiederum der SchlĂŒssel fĂŒr Erfolge in Schule und Ausbildung und eine gelungene Integration.

Derzeit sind 40 ehrenamtliche Bildungspaten an acht Freiburger Schulen im Einsatz. FĂŒr das bevorstehende Schuljahr 2019/20 sucht das Freiburger Bildungsmanagement nun weitere Interessenten. Der Aufruf richtet sich an alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, die Kinder mit Fluchterfahrung auf ihrem Bildungsweg fördern wollen. Sie können sich bei einer Infoveranstaltung am Dienstag, 17. September, von 16.30 bis 18.30 Uhr im Rathaus im StĂŒhlinger, Raum Lorettoberg, informieren (bitte anmelden bei Karin Eble, Tel. 0761 / 201-2347, Mail: karin.eble@stadt.freiburg.de).

Die Begleitung sollte idealerweise ein Schuljahr dauern. Die Patinnen und Paten treffen sich ein bis zwei Mal pro Woche mit ihrem „Patenkind“, um es beim Lernen zu unterstĂŒtzen, zu spielen oder gemeinsam die Welt zu entdecken. Die Treffen finden in der Regel in der Schule, nach Absprache auch direkt im Unterricht oder in der Nachmittagsbetreuung statt. Aber auch in der Freizeit können die Interessen oder Begabungen gezielt gefördert werden.

Die Bildungspatinnen und –paten können an allen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Freiburg eingesetzt werden, die Vorbereitungsklassen anbieten. Welche Schule sich am besten eignet, entscheidet sich nach einem persönlichen GesprĂ€ch. An den beteiligten Schulen gibt es jeweils eine Kontaktperson fĂŒr die Bildungspatenschaften. Ein Begleitprogramm bietet den Patinnen und Paten die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, gemeinsame AktivitĂ€ten zu gestalten und sich fachlich weiterzubilden.

„Die Bildungspatenschaft ermöglicht einem Kind oder Jugendlichen eine persönliche Begleitung, Sicherheit und Orientierung im Schulsystem und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“, unterstreicht SchulbĂŒrgermeisterin Gerda Stuchlik den Nutzen des Projekts. FĂŒr die Patinnen und Paten bedeutet dies, die Ressourcen der Kinder zu erkennen und eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, die fĂŒr beide Seiten bereichernd ist.

Koordiniert wird das Projekt von der Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement im Amt fĂŒr Schule und Bildung. Wer eine Patenschaft ĂŒbernehmen möchte, muss ein erweitertes FĂŒhrungszeugnis vorlegen.
 
 

 
Bernd Stelter: Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!
Kabarett/Comedy
Mi 11.09. | 20:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg

Sie kennen das. Montag morgen. Man steigt in den Wagen und schaltet das Radio an. SpĂ€testens nach dem dritten Lied brĂŒllt der Radiomann aus den Boxen: „Jaa Freunde, Montag, das ist natĂŒrlich nicht unser Tag! Aber macht euch keine Sorgen! Nur noch fĂŒnf Tage, dann haben wir wieder Wochenende.“ HÀÀ?! Hat der nicht alle Tassen im Schrank? Wenn der keine Lust hat, Radiomoderator zu sein, dann kann er ja Frisör werden, die haben Montags frei.

„Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!“ heißt das neue Programm von Bernd Stelter. Ein Programm fĂŒr alle, die ĂŒber Montage mosern, ĂŒber Dienstage diskutieren, die Mittwoche mies und Donnerstage doof finden. Warum soll man denn bitte sehr viereinhalb Tage pro Woche verschenken, damit endlich wieder Wochenende ist. „Und was machst du am Wochenende?“ - „Party!“ Es geht um Work-Life-Balance. Was fĂŒr ein WortungetĂŒm. Und was fĂŒr ein Blödsinn. Wenn Deine Arbeit nicht zu deinem Leben gehört, dann hast du wirklich verloren. Nein, wir mĂŒssen schon jeden Tag genießen. Und warum können das die DĂ€nen besser als wir, und die Schweden und die Schweizer auch? Das mĂŒssen wir direkt Ă€ndern. Aber wie?

Also erst mal ist ab Montag Wochenende, und wir fangen bei uns selber an. Wir sind jetzt mal zufriedener. Wie man das lernt? Wie lernt man Fahrrad fahren? Man fĂ€hrt einfach los. Und bloß nicht auf die anderen warten. Du musst dir dein Konfetti schon selbst ins Leben pusten.

Übrigens: Auch an Montagen finden AuffĂŒhrungen statt, obwohl Herr Stelter da Wochenende hat.

Eintritt: 28,00 €
 
 

 
Theatertipp: Ein Sommernachtstraum
Shakespeare-Solo mit Bernd Lafrenz
Fr 06.09. | Sa 07.09. | jew. 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK
Frei nach Shakespeare. Ein Spiel um Liebe, Lust und Leidenschaft.

Mit seinem verwegenen Mix aus Commedia dell‘arte-Elementen und Comic-Gesten, seiner phĂ€nomenalen BĂŒhnenprĂ€senz und seinem schier endlosen Fundus an sprachlichen und pantomimischen Mitteln begeistert Bernd Lafrenz sein Publikum seit 22(!) Jahren. Seine eigensinnigen Shakespeare-Parodien sind leichtfertig-heitere MĂ€rchenstunden fĂŒrs Volk bei gleichzeitiger Verbeugung vor William Shakespeare.

„Ein Sommernachtstraum“ ist sein achtes Shakespeare-Solo. Keine Rolle ist ihm unmöglich, ein „Verwandlungsvirtuose der Sonderklasse“ (Tagesspiegel Berlin). „Was sich da auf der BĂŒhne tut ist tatsĂ€chlich Theater total, ein Hochgenuss, Theater wie man es selten sieht“. (Stuttgarter Zeitung)

Herzog Theseus von Athen, selbst mit Hochzeitsvorbereitungen beschĂ€ftigt, muss sich mit dem Fall des alten Egeus auseinandersetzen. Der verklagt seine Tochter Hermia, weil sie Lysander den Vorzug vor Papas Wunschkandidat Demetrius gibt. Gefolgt von Demetrius, Hermias Freundin Helena und einer Truppe von Amateurschauspielern fliehen die Liebenden nachts in den Wald, wo ein Liebeszauber des Kobolds Puck dann fĂŒr allerlei Verwirrung sorgt.

Den bekannten Plot inszeniert Bernd Lafrenz in einem köstlichen Ein-Personen-StĂŒck. Blitzschnell wechselt er zwischen den Charakteren hin und her, bastelt mit ein paar Holzgestellen und reichlich Phantasie die engen Gassen von Athen.

Den „Sommernachtstraum“ hat William Shakespeare um 1595 fĂŒr die Hochzeit eines Adligen geschrieben. Bernd Lafrenz gibt das StĂŒck als Spiel um Liebe, Lust und Leidenschaft mit all seinem Zauber – aber auch seinen Irrungen und Wirrungen – in all seinen Facetten.

MIT
Spiel: Bernd Lafrenz
Regie: Abel Aboualiten
Eintritt 16,00 / 12,00 €
 
 

 
Karlsruhe: Musik, Kirche und Tiere auf der SeebĂŒhne
Freizeitprogramm im August

Von Samstag, 17. August, bis Samstag, 31. August, bietet die SeebĂŒhne im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe wieder TierprĂ€sentationen, MĂ€rchenstunden und Konzerte. Zudem findet ein ZDF-Fernsehgottesdienst statt, der live ĂŒbertragen wird.

So startet die zweite MonatshĂ€lfte am Samstag, 17. August, mit dem Konzert des Kandeler Instrumental-Sextetts von 15 bis 17 Uhr. Sonntags, 18. August, prĂ€sentieren sich von 14 bis 14.30 Uhr Tiere auf der SeebĂŒhne, gefolgt von einem Konzert der Brassband SchlossBlech von 16 bis 18 Uhr. Am Montag, 19. August, spielt von 15.30 bis 17.30 Uhr das Rosenau-Trio auf, bevor sich am Mittwoch, 21. August, von 14.30 bis 15.30 Uhr eine MĂ€rchenstunde mit der MĂ€rchenerzĂ€hlgruppe Elfriede Hasenkamp anschließt.

ZDF-Fernsehgottesdienst am Sonntag

Am Sonntag, 25. August, feiern das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und die Erzdiözese Freiburg um 9.30 Uhr einen Gottesdienst auf der SeebĂŒhne. Das Programm wird live im ZDF ĂŒbertragen. Thematisch greift der Gottesdienst den von Papst Franziskus eingefĂŒhrten "Weltgebetstag zur Bewahrung der Schöpfung" auf und weist so auf den besonderen Stellenwert des Artenschutzes hin. Alle Gottesdienstteilnehmer erhalten bis 9 Uhr kostenlosen Tageseintritt in den Zoo. Das Vorprogramm auf der SeebĂŒhne beginnt um 9 Uhr. Die PlĂ€tze mĂŒssen bis dahin eingenommen sein. Die musikalische Gestaltung ĂŒbernehmen die Band condimento aus Karlsruhe und ein Projektchor der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Allerheiligen.

Am Montag, 26. August, ist die ehemalige RegierungsprĂ€sidentin Gerlinde HĂ€mmerle auf der SeebĂŒhne zu Gast. Den heiteren Nachmittag von 15.30 bis 17.30 Uhr gestalten SchlagersĂ€ngerin Tina Fox, Dorothee Colditz, Mike Butsch und Otto Schmid. Es spielt Entertainer Heinz, die ConfĂ©rence hat Dieter Farrenkopf. Mittwochs, 28. August, gibt es ab 14.30 bis 15.30 Uhr noch einmal MĂ€rchen mit der MĂ€rchenerzĂ€hlgruppe Elfriede Hasenkamp. Den letzten Auftritt des Monats hat der Musikverein Lyra Stupferich am Samstag, 31. August, von 15 bis 17 Uhr.

Bei schlechter Witterung fallen die Veranstaltungen aus. In der Regel erfolgt eine Absage etwa zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn. Informationen dazu gibt es telefonisch bei der Kassen-Info unter der Rufnummer 0721/133-6815.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Neureuter Kerwe am dritten Augustwochenende
Fassanstich schon Freitag, dann Festzelt-Gaudi, Saueressen und mehr

Das dritte Augustwochenende in Neureut steht wieder im Zeichen der Kerwe. Ihr offizieller Auftakt erfolgt erstmals bereits am Freitag, 16. August, um 18 Uhr mit dem Fassanstich des Ortsvorstehers Achim Weinbrecht, begleitet vom Musikverein Neureut. Bis einschließlich Montag, 19. August, wird auf dem Festplatz am Adolf-Ehrmann-Bad eine der Ă€ltesten und grĂ¶ĂŸten Kirchweihen der Umgebung gefeiert.

GĂ€ste aus nah und fern sollten zu Fuß, per Rad oder mit Bus und Bahn kommen, denn Unterfeldstraße und Teutschneureuter/Untere Hardtstraße sind aus SicherheitsgrĂŒnden teilweise gesperrt - Anlieger und Badbesucher ausgenommen. Am Kerwe-Montag hat das Neureuter Rathaus ab 10.30 Uhr geschlossen. Drei Vereine (Turngemeinde sowie FC Germania Neureut und Fortuna Kirchfeld) kĂŒmmern sich wieder als "Arbeitsgemeinschaft Kerwe Neureut" um die Bewirtung des Festzelts. Drum herum locken rund vierzig StĂ€nde, Buden und FahrgeschĂ€fte.

Das bunte Treiben beginnt am Freitag um 14 Uhr mit einem Familiennachmittag, ab 20 Uhr bieten die "Moonlights" einen Oldie-Abend. Am Samstag, 17. August, geht der Festbetrieb auch um 14 Uhr los und findet ab 20 Uhr ("ZĂŒnftig gehts ab") im bayerischen Abend mit Wiesn- und Partyhits der "Wilden Engel" seinen Höhepunkt. Das Turmblasen des Neureuter Posaunenchors ab 8.30 Uhr in Nord- und SĂŒdkirche lĂ€utet den Kerwe-Sonntag mit FrĂŒhschoppenkonzert des Musikvereins ab 11 Uhr ein. Ab 18 Uhr sorgen die "Reindeers" ebenso wie die Karlsruher Rock 'n' Roll Clubs "Forever" und "Teddy Bears" sowie Showtanzgruppen fĂŒr Schwung. Der Montag hĂ€lt neben "Karl Knobloch" das ĂŒbliche Saueressen ab 11 Uhr bereit, ab 14.30 Uhr bieten die "Krawallschachteln" Seniorengymnastik, ehe ab 19 Uhr "Vorsicht Vier" und gegen 22 Uhr das Brillantfeuerwerk einheizen.
Mehr
 

 
Folgen des Klimawandels – Freiburgs Pappeln unter Beobachtung
Ortstermin am Freitag, 16. August, 14 Uhr, Fabrikstraße/OberaubrĂŒcke

Interessierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger sind herzlich eingeladen!

Seit einigen Jahrzehnten stehen entlang der Oberau im Stadtteil Waldsee 38 mĂ€chtige Pappeln, die in diesem Quartier stadtbildprĂ€gend sind. Die Baumriesen werden, wie alle anderen öffentlichen BĂ€ume in der Stadt auch, jĂ€hrlich von qualifizierten Baumkontrolleuren auf ihre Verkehrssicherheit hin ĂŒberprĂŒft. Wenn bei den Kontrollen MĂ€ngel festgestellt werden, werden vom Garten- und Tiefbauamt (GuT) Pflegemaßnahmen durchgefĂŒhrt, entweder mit einer Baumpflegekolonne des GuT oder von Firmen, die auf die Baumpflege spezialisiert sind. Dies ist der Fall, wenn die Hubsteiger des GuT nicht in die Kronenbereiche, die behandelt werden mĂŒssen, vordringen können. In diesen FĂ€llen kommen sog. „Baumkletterer“ zum Einsatz, die mit Seilklettertechnik in die Baumkronen steigen und die erforderlichen Baumschnitte durchfĂŒhren.

GrundsĂ€tzlich ist die Pappel, insbesondere die Hybridpappel, eine Baumart, die hĂ€ufiger als viele andere Baumarten zum Astbruch neigt. Bei lang anhaltenden, trockenheißen Wetterlagen, die aufgrund des Klimawandels in Zukunft hĂ€ufiger prognostiziert werden, verstĂ€rkt sich diese Gefahr noch. Diese besteht vor allem darin, dass ohne erkennbare Schwachstellen große, gesunde Äste spontan abbrechen können und dadurch Sach- und schlimmsten Falls auch PersonenschĂ€den zu befĂŒrchten sind.

Die Stadt Freiburg hat dafĂŒr zu sorgen, dass der öffentliche Raum im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren sicher zu benutzen ist und SchĂ€den vermieden werden, dies fĂ€llt unter die sogenannte Verkehrssicherungspflicht.

In letzter Zeit sind von den Pappeln in der Oberau immer wieder Äste abgebrochen und haben SachschĂ€den verursacht. Die Stadt hat dies sehr ernst genommen und kurzfristig Maßnahmen ergriffen. Es wurde ein Gutachter beauftragt, der die BruchgefĂ€hrdung und die Standsicherheit der alten Pappeln feststellen soll. Die Baumkrone wird um etwa ein Drittel zurĂŒckgeschnitten, um das Kronengewicht zu verringern und damit auch der Bruchgefahr vorzubeugen. Und es wird auf der Grundlage der Empfehlungen des Gutachters, ein MaßnahmenbĂŒndel festgelegt, um langfristig die Verkehrssicherheit in der Oberau zu garantieren. Dies kann auch die FĂ€llung von einzelnen BĂ€umen bedeuten.

Um die Öffentlichkeit frĂŒhzeitig ĂŒber die geplanten Maßnahmen zu informieren, lĂ€dt das GuT zum Ortstermin:

Am Freitag, den 16. August, um 14 Uhr Treffpunkt: OberaubrĂŒcke in der Fabrikstraße

Frau Herrmann-Burkart, stellvertretende Leiterin des Garten- und Tiefbauamtes, wird Fragen zu den Folgen des Klimawandels fĂŒr die BĂ€ume gerne beantwort
 
 

 
Offene Pforte: Hausgarten und tolle GrÀser
GrĂŒne Gartenparadiese in Neureut

Einen ĂŒber die ganze Vegetationszeit blĂŒhenden Hausgarten können Blumenliebhaberinnen und Pflanzenfreunde am Samstag, 17. August , von 14 bis 18 Uhr in Neureut im Heideweg 14a bewundern. Der von einer Rotbuchenhecke eingefasste, 210 Quadratmeter große Garten ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt und weist auch schattige Böschungsteile auf, die mit Stauden bepflanzt sind. Hinter dem Carport gibt es einen Nutzgarten, daneben sorgen Rosen, Hortensien und Dahlien mit einer Vielzahl blĂŒhender Stauden und GrĂ€ser fĂŒr ein lebhaftes Bild. Das Element Wasser bringt ein Quellstein in den Garten.

In Neureut-Kirchfeld steht ebenfalls am Samstag, 17. August, von 14 bis 18 Uhr in der Zehntwaldstraße 86 die Pforte zu einem weiteren Gartenparadies offen. Die umgebenden BĂ€ume lassen den 250 Quadratmeter großen Garten noch grĂ¶ĂŸer erscheinen. Ein Brunnen neben der Terrasse sowie ein Hochbeet fĂŒgen sich dabei harmonisch in die Gesamtanlage ein. Der Garten besticht durch klare Formen. Neben Gehölzen und Stauden sorgen GrĂ€ser fĂŒr das besondere Flair.

Details zu allen GĂ€rten und Terminen des Projekts "Offene Pforte" gibt es online ...
Mehr
 

 
Karlsruhe: Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Obst fĂŒr SelbstpflĂŒcker
Liegenschaftsamt versteigert am 29. August und 3. September

Äpfel, Birnen oder NĂŒsse – die Stadt Karlsruhe versteigert aufgrund der sehr niedrigen ErtrĂ€ge in diesem Jahr nur in kleinerem Rahmen Obst an SelbstpflĂŒcker.

Treffpunkt fĂŒr die erste Versteigerung ist am Donnerstag, 29. August, um 13 Uhr in Knielingen am Parkplatz vor dem Kleingartenverein "Am Kastanienbaum", Ende Wikingerstraße (Anfahrt mit dem Auto derzeit nur ĂŒber BurgaubrĂŒcke möglich). Zur zweiten Versteigerung in Daxlanden treffen sich Interessierte am Dienstag, 3. September, um 13 Uhr auf dem Parkplatz vor der GaststĂ€tte "An den Saumseen" im Saumweg.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger