Prolixletter
Samstag, 22. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Leitbild Migration und Integration
Oberbürgermeister Martin Horn lädt alle Freiburgerinnen und Freiburger zur Ergebnisvorstellung ein

Mittwoch, 13. November, um 17.30 Uhr im Konzerthaus

Nach einem ganzen Jahr gemeinsamen Arbeitens und Feilens am neuen Freiburger Leitbild Migration und Integration, ist es nun endlich so weit: das Ergebnis steht!

Am Mittwoch, den 13. November, um 17.30 Uhr stellt OberbĂĽrgermeister Martin Horn im Konzerthaus Freiburg das Ergebnis vor.

Alle Interessierten sind ganz herzlich zur Veranstaltung eingeladen. Die Plätze sind begrenzt, daher bitten wir um vorherige Anmeldung: online über www.eveeno.com/leitbildintegration, per Mail an leitbildintegration@stadt.freiburg.de oder telefonisch unter 0761 / 201 6341.

Neben einem kurzen Rückblick auf den Prozess und der Vorstellung des Ergebnisses, soll es vor allem auch ein unterhaltsamer Abend mit netten Gesprächen, gutem Essen und guter Musik - special guest: Bahar - werden. Und es wird verraten, wie das neue Leitbild umgesetzt werden soll.

Der Anstoß für eine Neuauflage des Leitbildes Migration und Integration kam aus dem Gemeinderat, gemeinsam von allen Fraktionen und Gruppierungen. Das vorhandene Leitbild stammt aus dem Jahr 2004. Damals gab es keine Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, am Inhalt des Leitbildes mitzuwirken. Außerdem soll mit der Aktualisierung auch diskutiert werden, wie man die Inhalte nachhaltig mit Leben füllen kann.

Zum Auftakt des Prozesses diskutierte Oberbürgermeister Horn am 26. November 2018 im Historischen Kaufhaus mit rund 270 Bürgerinnen und Bürger darüber, wo es in Freiburg bereits gut läuft in der Integration und wo man noch nachsteuern müsste. Danach wurden Visionen eines idealen Zusammenlebens in Freiburg entwickelt.

Anhand dieser „Zukunftsvisionen“ wurde eine WorkshopPhase mit insgesamt drei großen Workshops zwischen Februar und Mai 2019 konzipiert. Ziel dieser Workshops war es, erste Formulierungen für das neu entstehende Leitbild zu finden.

Das ist gelungen und am Ende waren es über 140 Formulierungen, die die Teilnehmenden erarbeiteten. Diese wurden anschließend in Handlungsfelder sortiert und per Online-Voting von den Bürgerinnen und Bürgern nach gewichtet. Diese Gewichtung ist nun in das vorläufige Ergebnis maßgeblich mit eingeflossen, welches im Frühjahr vom Gemeinderat beschlossen werden soll.
Mehr
 

 
Rauch&Glut – BBQ Lifestyle
Messe 6. – 8. März 2020, Messe Freiburg

Im Frühjahr 2020 feiert die Rauch&Glut in Freiburg Premiere. Der Vorverkauf beginnt am 11. November 2019. Exklusiver Kartenvorverkauf zu besonderen Konditionen während der Plaza Culinaria vom 8. bis 10. November möglich.

Bei der Rauch&Glut ist der Name Programm: Auf der BBQ Lifestyle Messe, die von 6. bis 8. März 2020 erstmalig in der Messe Freiburg stattfindet, gibt es alles rund um den Grill, Genuss und Lifestyle zu entdecken. Der Vorverkauf für die Rauch&Glut startet offiziell am 11. November 2019. Vorab können Grill- und Barbecue-Fans den exklusiven Kartenvorverkauf auf der Plaza Culinaria vom 8.-10. November nutzen. Auf die Workshops der Rauch&Glut gibt es einen Rabatt von 5€ pro Ticket und die Tageskarte gibt es für 5€ pro Person.

Die Rauch&Glut legt ihren Fokus auf regionale Händler und Metzgereien sowie auf ein breites Markenangebot bei Grillgeräten und Co. So können die Besucherinnen und Besucher der Rauch&Glut umfassend beraten werden und vor Ort vergleichen. Mehrmals täglich werden während der Rauch&Glut 2020 von Stefano Esposito und seinem Team Grill-on-fire in Zusammenarbeit mit der Weber-Grill-Akademie Grill-Workshops angeboten. Besucherinnen und Besucher können hier alle Grundlagen des Grillens, sei es Elektro-, Gas-, oder Holzkohlegrillen, von Profis erlernen. Mit einer Koch-Schürze und einem Rezeptbuch als Geschenk wird der Workshop bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch danach lange in Erinnerung bleiben. Zu den Workshops anmelden können sich Interessierte ab dem 11. November online unter www.rauchglut-freiburg.de.

Über ein weiteres Highlight der Rauch&Glut freuen sich die Veranstalter besonders: Die Kooperation mit dem Black Forest Smoke & Wine Festival in Bad Bellingen. Aussteller, die eine Fläche auf der Rauch&Glut sowie auf dem Black Forest Smoke & Wine Festival 2020 buchen, erhalten Nachlass auf die Standflächenmiete. Zusätzlich wird Michael Köpf, der Veranstalter des Black Forest Smoke & Wine Festivals, vor Ort auf der Rauch&Glut eine kleine Steak Cookoff Association (SCA) Meisterschaft mit ca. 10 Barbecue-Teams ausrichten. Interessierte Teams können sich unter info@roaring-dragon.com für den Wettkampf anmelden.
Mehr
 

 
dies|seits
Fulbert Steffensky: Heimathöhle Religion. Gastrecht für widersprüchliche Gedanken

In der Reihe dies|seits ist am Montag, 18. November um 20 Uhr der Theologe, Pädagoge und Seelsorger Fulbert Steffensky in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, zu Gast. Steffensky sagt von sich selbst, wie wenig selbstverständlich der Glaube an Gott und die Güte des Lebens mit zunehmendem Alter seien. In seinem Vortrag spricht er über seine widersprüchlichen Gedanken und Gefühle.

Um Anmeldung unter www.dies-seits.de wird gebeten. Der Eintritt beträgt 8,00 €, ermäßigt 4,00 €. Karten im Vorverkauf sind im c-punkt Freiburg (Herrenstraße 30) erhältlich.

Die Reihe dies|seits findet in Zusammenarbeit mit dem c-punkt/Münsterforum und der Evangelischen Stadtkirchenarbeit Freiburg statt und eröffnet Räume der Orientierung und Zeit für Einsichten für die vorletzten, aber durchaus entscheidenden Fragen zwischen Himmel und Erde.
Mehr
 

 
Smart Stuttgart: sicher und serviceorientiert?
Digitale Daseinsvorsorge in unserer Kommune
Talk-Runde am 14. November 2019 in Stuttgart

Stuttgart ist eine „smarte“ City und trägt diesen Titel seit 2019 ganz offiziell. Doch was heißt das? Am 14. November 2019 laden die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), das StadtPalais – Museum für Stuttgart, die Landeshauptstadt Stuttgart sowie die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) zur Diskussion ein über die „digitale Stadt“ und deren Bedeutung für die Menschen, die in ihr leben. Was braucht eine Stadt, um „smart“ zu sein? Ein kommunales Netz, das Daten schützt und Einwohner unterstützt? Technikaffine Menschen, die selbstgemessene Luftdaten gegen Feinstaub veröffentlichen? Apps, die anzeigen, wie man sich schnell in der Stadt bewegen kann? Der Begriff „Smart City“ ist in aller Munde und muss doch für jede Stadt neu definiert werden. Digitale Daseinsvorsorge kann nur gut funktionieren, wenn sie im Dialog mit den Menschen vor Ort gestaltet wird.

Im Gespräch dazu sind:

Hans-Henning Hall, Abteilungsleiter eGovernment, Landeshauptstadt Stuttgart
Dr. Markus Raupp, Unternehmensbereichsleiter Marketing und Vertrieb, SSB
Ivan Aćimović, digital.freiburg
Manuela Rukavina, Soziologin und systemischer Coach, Stuttgart
Die Moderation übernimmt Thomas Staehelin, der u. a. als Berater für Kommunen zu den Themen Soziale In­telligenz in der Digitalisierung tätig ist.

Donnerstag, 14. November 2019, 18 bis 20 Uhr
StadtPalais - Museum fĂĽr Stuttgart
Konrad-Adenauer-StraĂźe 2, 70173 Stuttgart
Der Eintritt zur Talk-Runde ist frei, Anmeldung erwĂĽnscht unter www.lpb-bw.de/veranstaltung15979.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten „Aktionstage Netzpolitik und Demokratie“ vom 14. bis 16. November 2019 statt; mehr dazu unter www.aktionstage-netzpolitik.de, sie ist eine von 20 Dialog-Konferenzen im Rahmen des Projekts „Demokratie, Werte + Digitalisierung“ die auf der re:publica 2020 vorgestellt werden sollen (https://daseinsvorsorge4null.de).
Mehr
 

 
M@tinee-Lesung
Lothar Schöne liest aus „Mona Lisa stirbt im Rheingau“
mit jazziger Begleitung durch das Huub Dutch Duo
am Sonntag 10. November 2019, 14 Uhr im Museum fĂĽr Kommunikation Frankfurt

Lothar Schöne liest am Sonntag, 10. November 2019 ab 14 Uhr aus seinem Rhein-Main-Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“, der im August 2019 erschienen ist. Begleitet wird die Lesung von stilvollem Swing und Blues, humorvollen Songs aus der eigenen Feder und auf dem selbstgebauten „Wäscheleinophon“ durch das Huub Dutch Duo. Von 11 bis 14 Uhr bietet das Museumscafé Genussfee an diesem Tag einen abwechslungsreichen Brunch an.

Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“

Die Kunsthistorikerin Köckel-Simons erleidet einen grotesken Tod – man findet sie aufgeknüpft an einer Tafel im Hörsaal. Die Ermordete wurde von ihren Kollegen spöttisch Mona Lisa genannt. Weil sie rätselhaft und undurchschaubar war? Kommissar Spyridakis ermittelt undercover als Student. Gemeinsam mit seiner Chefin Wunder und seinem Mainzer Kollegen, der als Hausmeister tätig wird, kommen sie einem hochverdächtigen Kunstauktionator auf die Spur …

Der Autor Lothar Schöne, geb. in Herrnhut, arbeitete als Journalist, Hochschullehrer, Drehbuchautor und veröffentlichte Romane, Erzählungen und Sachbücher. Er erhielt eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen, unter anderem das Villa-Massimo-Stipendium in Rom, den Stadtschreiber-Preis von Klagenfurt/Österreich und den von Erfurt, den Literaturpreis der Stadt Offenbach a.M. Sein Rhein-Main-Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“ ist im August 2019 bei CW Niemeyer Buchverlage erschienen.

Das Huub Dutch Duo setzt sich zusammen aus Huub Dutch am Gesang, Trompete/ Flügelhorn, Wäscheleinophon und Fuß-Maracas und Chris Oettinger am Piano und Backgroundvocals. Das Huub Dutch Duo spielt stilvollen Swing und Blues, stimmungsvolle italienische und französische Chansons, singt humorvolle Songs aus eigener Feder und begleitet auf dem selbstgebauten „Wäscheleinophon“.

Ort: Museum fĂĽr Kommunikation Frankfurt
Kosten: 4 EUR (keine Anmeldung erforderlich)
 
 

 
Ă–kumenische FriedensDekade startet mit vielen Aktionen
Kinder malen den Frieden

Freiburg. Die ökumenische FriedensDekade steht vor der Tür. Vom 10. bis 20. November gibt es zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, die sich mit dem Thema Frieden beschäftigen. Neben ökumenischen Gottesdiensten und Konzerten stehen Vorträge und Gesprächsabende, ein Kindertag, Tanztag und Kinoabend mit dem Film "Tomorrow" auf dem Programm sowie zwei besondere Ausstellungen.

Im Gemeindezentrum Matthäus in Betzenhausen werden Bilder vom Frieden präsentiert, die Kinder in den Kindergärten der Gemeinden St. Albert und Matthäus gemalt haben. Auch beim Kindertag am 9. November im Gemeindezentrum Matthäus gestalten Kinder Bilder zum Thema Frieden, die ebenfalls in der Ausstellung "Kinder malen den Frieden" zu sehen sein werden. Sie wird eröffnet beim Gottesdienst in der Matthäusgemeinde am Sonntag, 10. November um 10 Uhr. Die Ausstellung kann dort vor und nach Veranstaltungen besichtigt werden. Sonderöffnungszeiten u.a. für Schulklassen und Konfirmandengruppen sind nach Anmeldung unter Telefon 0761-276642 möglich.

In der Auferstehungskirche in Littenweiler ist die Ausstellung "Gewaltfreie Konfliktbewältigung" zu sehen (vom 10. bis 20. November täglich von 9 bis 18 Uhr). Die Ausstellung wurde erstellt vom Bund für Soziale Verteidigung und dem Friedensmuseum Nürnberg und wird nun von der Bonhoeffergruppe der Auferstehungsgemeinde gezeigt. Zu sehen sind Beispiele zu gewaltfreier Intervention in Krisen und Kriegen sowie verschiedene Ansätze ziviler Konfliktbearbeitung, u.a. im Umgang mit Vergangenheit, mit geschlechtsspezifischer Gewalt und Methoden wie Mediation. Diese Präsentation ist auch für Schulklassen weiterführender Schulen oder Jugendgruppen geeignet.
Mehr
 

 
Gedenkfeier zur Reichspogromnacht
Feier am Erinnerungsbrunnen auf dem Platz der Alten Synagoge am Samstag, 9. November, 18.30 Uhr, im Gedenken an die Zerstörung der Freiburger Synagoge durch die Nazis vor 81 Jahren

Zum 81. Mal jährt sich die Zerstörung der Freiburger Synagoge in der Reichspogromnacht. Mit den staatlich befohlenen Brandstiftungen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, bei denen auch die Freiburger Synagoge neben dem heutigen Kollegiengebäude I der Universität in Flammen aufging, erreichte die systematische Verfolgung der jüdischen Bevölkerung durch die NS-Diktatur einen ersten Höhepunkt.

Die Stadt Freiburg und die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit erinnern am Samstag, 9. November, um 18.30 Uhr zusammen mit weiteren Organisationen mit einer Gedenkfeier an den 81. Jahrestag der Reichspogromnacht. Aufgrund des Sabbat findet die Gedenkfeier eine Stunde später statt als sonst üblich. Die Feier wird Pfarrer Michael Philippi von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen moderieren. Neben verschiedenen Sprecherinnen und Sprechern wird Oberbürgermeister Martin Horn für die Stadt sprechen.

Die Gedenkfeier wird gemeinsam veranstaltet von der Stadt Freiburg, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Gesellschaft gegen Vergessen – für Demokratie, Freundeskreis Freiburg-Tel AvivYafo, Deutscher Gewerkschaftsbund, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Freiburger Friedenswoche, AG Christlicher Kirchen und Gemeinden Freiburg, Jüdische Gemeinden, sowie Katholisches und Evangelisches Stadtdekanat.

Am Abend um 20.15 Uhr wird es in der Neuen Synagoge, EngelstraĂźe 1, ein Gedenkkonzert von Itay Dyory (Klavier) geben. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Anfängerschwimmkurs für Erwachsene im Hallenbad Hochdorf
Freiburg. Im Hallenbad Hochdorf startet ein neuer Schwimmkurs fĂĽr Erwachsene. Die Kurseinheiten finden auĂźerhalb der Ă–ffnungszeiten in kleinen Gruppen statt.

Der Kurs richtet sich an Anfänger und umfasst zehn Unterrichtseinheiten mit je 45 Minuten. Die Unterrichtsstunden finden zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, außerhalb der regulären Öffnungszeiten in kleinen Gruppen ohne Zuschauer statt. Die Kursgebühr beträgt 126,00 € pro Person inklusive Badeintritt. Kursbeginn ist am Dienstag, 12. November 2019. Die Anmeldung ist während der Öffnungszeiten im Hallenbad Hochdorf oder unter der Telefonnummer 0761 2105- 550 möglich.

Kurszeiten (2 x wöchentlich)
Dienstags, 19:45 - 20:30 Uhr
Donnerstags, 19:45 - 20:30 Uhr

Über die Regio Bäder GmbH:

Die Regio Bäder GmbH (RBG) ist Teil des Unternehmensverbundes, zu dem auch die Freiburger Kommunalbauten GmbH & Co. KG (FKB) und die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) gehören. Der Verbund deckt die Bereiche Wohnungs- und Städtebau, Wohnungs- und Grundstücksverwaltung, Gebäudesanierung und Führung von städtischen Bädern und Parkgaragen ab. Zu den von der RGB geführten Bädern gehören die Hallenbäder Faulerbad, Haslach, Hochdorf, Lehen und das Westbad sowie die Freibäder Lorettobad, St. Georgen und das Strandbad.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger