Prolixletter
Samstag, 6. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Klimaschutz beim Transformation Camp: Wie dĂŒrfen wir leben?
Über Klimaschutz, Stromsparen, Mini-BHKW, ökosozialen Stadtumbau fĂŒrs Wohnen und ĂŒber Elektrosmog samt Quizz mit GlĂŒcksrad informieren unter dem Motto "Wie wollen und dĂŒrfen wir leben? " das KlimabĂŒndnis Freiburg und mehrere weitere Vereinigungen*** an ihrem Stand beim Transformation Camp von "Freiburg Stimmt Ein" im Freiburger Stadtgarten am Sonntag, 30. Juni 2019 von 14 Uhr bis 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

*** RegioBĂŒndnis pro Landwirtschaft, Natur und ökosoziales Wohnen, ECOtrinova e.V., BĂŒrgeraktion Rettet Dietenbach
 
 

 
Kino inspiriert
Freiburg. In seiner Reihe „Kino inspiriert“ zeigt der ökumenische c-punkt am Mittwoch 3. Juli, um 18.30 Uhr im Kino Harmonie, GrĂŒnwĂ€lderstraße 16 – 18 den Film „Oray“. Dieser spielt in einer muslimischen MĂ€nnerwelt und zeigt „fernab jeder Klischeehaftigkeit“, wie die Kritik schreibt, die Schwierigkeiten, den Glauben und das Weltliche in Einklang zu bringen. Oray, ein junger Muslim, lebt bei seiner Ehefrau Burcu. In einem Streit spricht er die islamische Scheidungsformel ‚talaq‘ aus. Das hat Konsequenzen.
Im Anschluss an die FilmvorfĂŒhrung wird zu einem Kino-NachgesprĂ€ch eingeladen, moderiert von Stadtpfarrerin Gabriele Hartlieb und GĂŒnter Hammer (c-punkt)
 
 

 
Freiburger Stadtbau wird 100 Jahre ...
... und feiert das JubilĂ€umsjahr mit Aktionen fĂŒr ihre Mieterinnen und Mieter

Freiburg, Juni 2019. Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) kann in diesem Jahr auf eine 100-jĂ€hrige Firmengeschichte zurĂŒckblicken. Aus der im Jahr 1919 gegrĂŒndeten Siedlungsgesellschaft ist eine moderne Wohnungsbaugesellschaft mit elementarer Bedeutung fĂŒr die Stadt Freiburg und ihre BĂŒrgerinnen und BĂŒrger gewachsen. Dieses JubilĂ€um möchte das kommunale Unternehmen gemeinsam mit seinen Mieterinnen und Mietern im Rahmen von verschiedenen Aktionen fĂŒr Groß und Klein sowie Alt und Jung feierlich wĂŒrdigen. Highlight der Festlichkeiten werden ein Fotowettbewerb und ein großer Familientag in den Sommermonaten sein.

EingelĂ€utet und begleitet werden die vielfĂ€ltigen Aktionen von einer Imagekampagne, die anlĂ€sslich des 100-jĂ€hrigen Bestehens entwickelt wurde. So bilden neun Motive aus verschiedenen Jahrzehnten auf humorvolle Art die unterschiedlichen Generationen ab, fĂŒr die die FSB seit jeher ein bezahlbares Zuhause schafft.

Um sich bei ihren Mieterinnen und Mietern zu bedanken und ĂŒber ihre Funktion als Vermieterin hinaus ein lebenswertes Umfeld zu schaffen, ist es der FSB wichtig, mit besonderen Angeboten das Miteinander verschiedener Generationen zu stĂ€rken. So soll mit gemeinsamen Bastel- und Backaktionen, Baumpflanzungen, Kunstaktionen sowie dem Projekt „HĂŒttenbau“ ein Wir-GefĂŒhl vermittelt werden. Mit dem Angebot von Aqua-Fitnesskursen, einem Eltern-Kind-Parcours und einem großen Fußballturnier wird es auch sportliche Events geben. Dabei spielt auch die Geschichte des Unternehmens eine wesentliche Rolle. Im Rahmen eines Fotowettbewerbs haben die Mieterinnen und Mieter die Möglichkeit, ihre LieblingsplĂ€tze in den FSB-Wohngebieten fotografisch zu interpretieren. Die kreativsten Aufnahmen werden von einer Jury ausgezeichnet und mit Preisen gekĂŒrt.

Die Auszeichnung erfolgt am 20. Juli 2019 im Rahmen des Stadtteilfestes BrĂŒhl-Beurbarung. Dieser Stadtteil hat fĂŒr die FSB eine besondere Bedeutung – hier liegen die Wurzeln der ehemaligen Siedlungsgesellschaft.

Familien mit Kindern dĂŒrfen sich schon jetzt auf den 24. August 2019 freuen; an diesem Tag wird die FSB ein großes Sportevent mit Fußballturnier fĂŒr Hobbyspieler ab zwölf Jahren veranstalten. Zeitgleich wird es einen Eltern-Kind-Parcours geben. Hier ist der Einsatz der gesamten Familie als Team gefordert, um in einem vorgegebenen Zeitrahmen verschiedene Spiele zu absolvieren. Den Abschluss des Tages wird ein geselliges Miteinander mit Siegerehrung und Preisverleihung bilden.

Alle Mieterinnen und Mieter der FSB sind eingeladen, an den Aktionen teilzunehmen. Die Teilnahme an den Aktionen und Veranstaltungen ist selbstverstĂ€ndlich kostenfrei. Eine Übersicht aller Aktionen sowie die entsprechenden Anmeldeformulare sind unter www.freiburger-stadtbau.de zu finden. Weiterhin erhalten die Mieterinnen und Mieter der FSB vor jeder Aktion eine Einladung und können sich ĂŒber AushĂ€nge in den WohngebĂ€uden sowie in den MieterbĂŒros ĂŒber die anstehenden Termine informieren.
 
 

 
Karlsruhe: Telefonische Regionsumfrage 2019 gestartet
Stadt befragt seit Montag 1.200 Bewohner der Region zur Nutzung kultureller Angebote in Karlsruhe.
Parallel zur Karlsruher BĂŒrgerumfrage mit dem Schwerpunkt Kultur, zu der 17.000 zufĂ€llig ausgewĂ€hlte Karlsruherinnen und Karlsruher eingeladen werden, wird seit diesem Montag auch die Regionsbevölkerung zur Wahrnehmung und Nutzung kultureller Angebote in der FĂ€cherstadt befragt. Interviewer der COBUS Marktforschung GmbH bitten 1.200 nach dem Zufallsprinzip ausgewĂ€hlte Regionsbewohnerinnen und -bewohner, auf freiwilliger Basis Fragen rund um die Nutzung von und Zufriedenheit mit kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen in Karlsruhe zu beantworten. Das Ziel der beiden koordinierten Umfragen ist ein umfassendes Bild der Kulturstadt Karlsruhe aus Sicht der Stadtbevölkerung und der Umlandbevölkerung.

FĂŒr die Planungen zur weiteren Entwicklung ist fĂŒr die Stadt Karlsruhe die EinschĂ€tzung der Regionsbevölkerung zum Angebot von Kultureinrichtungen und kulturellen Veranstaltungen von großem Interesse. Die Regionsumfrage wird bereits zum achten Mal telefonisch durchgefĂŒhrt, wobei der Themenschwerpunkt zum zweiten Mal nach 2009 auf der Nutzung kultureller Angebote in Karlsruhe liegt.

SĂ€mtliche Antworten werden unter Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen ausgewertet und finden Eingang in die weitere Arbeit des Gemeinderats und der Verwaltung. RĂŒckfragen zur Regionsumfrage 2019 sind unter Telefon 133-1222 oder per E-Mail (stadtentwicklung@afsta.karlsruhe.de) möglich.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Neunte Grötzinger Kulturmeile - "Bunt aufgetischt"
VielfÀltiges Programm am 29. und 30. Juni / Ausstellung "Picknick"

Es ist angerichtet: Bei der neunten Grötzinger Kulturmeile am Samstag, 29. Juni, und Sonntag, 30. Juni, wird "Bunt aufgetischt". Vereine, Institutionen und Kulturschaffende prĂ€sentieren auf vier BĂŒhnen sowie den Straßen und PlĂ€tzen ein breit gefĂ€chertes Programm mit Musik, Bildender Kunst, Tanz, Theater und Poetry-Slam. Offiziell eröffnet wird das beliebte Spektakel in kĂŒnstlerischer Verantwortung von Guntram Prochaska am Samstag um 17 Uhr in der Ortsmitte mit dem Fassanstich durch OberbĂŒrgermeister Dr. Frank Mentrup. Zur Einstimmung laden die ausstellenden KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler jedoch schon tags zuvor zur Besichtigung ihrer Werke ein und bitten fĂŒr Freitag ab 19 Uhr zur Vernissage in die BegegnungsstĂ€tte. Aber nicht nur dort gibt es Kunst zu sehen. Nach dem Auszug der Stadtteilbibliothek entsteht gegenĂŒber eine Galerie. Das "Kunstfachwerk N6" in der Niddastraße 6 soll Mitte Oktober öffnen, seine noch unfertigen RĂ€ume nutzt der Freundeskreis Badisches Malerdorf vorab fĂŒr die Schau "Picknick" mit Stillleben aus dem Archiv der Ortsverwaltung und aus KĂŒnstlerateliers. Ein Kunsthandwerkermarkt gehört ebenso zum Festival wie Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche, ein ökumenischer Gottesdienst sowie Speis und Trank.

zum Bild oben:
Der Freundeskreis Badisches Malerdorf beteiligt sich an der Kulturmeile mit der Ausstellung "Picknick" / Foto Stadt Karlsruhe
 
 

 
Die IG HABS lÀdt ein zum Flohmarktfest 2019
Am Samstag, den 29.6.2019 lĂ€dt die Interessengemeinschaft Habsburgerstraße zum ” HABSoluten Flohmarkt Fest” ein. Bereits zum 10. Mal veranstaltet die IG, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibende und Unternehmen aus der Habsburgerstraße, zwischen 10.00 und 17.00 Uhr ein Sommerfest sowie einen Flohmarkt, der sich ĂŒber den gesamten Straßenverlauf erstreckt.
Mehr
 

 
Interkulturelle Elternmentoren in Karlsruhe gesucht
Kostenlose Schulung beginnt im September

Wer Freude daran hat, mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in Kontakt zu kommen, selbst schulpflichtige Kinder hat oder sich einfach fĂŒr neu zugewanderte Eltern engagieren möchte, kann sich zur Interkulturellen Elternmentorin oder zum Interkulturellen Elternmentor ausbilden lassen. Diese Mentoren unterstĂŒtzen Eltern darin, ihre Kinder in der Schule und auf dem weiteren Bildungsweg gut zu begleiten. Sie bauen BrĂŒcken zwischen unterschiedlichen Sprachen und Kulturen und geben Orientierung in wichtigen Fragen rund um Schule, Bildung und Ausbildung.

FĂŒr ihren ehrenamtlichen Einsatz an Schulen, in Vereinen und in anderen Bildungseinrichtungen werden Interkulturelle Elternmentoren im Rahmen eines landesweiten Programms von der GemeinnĂŒtzigen Elternstiftung Baden-WĂŒrttemberg geschult. Das Schul- und Sportamt der Stadt ĂŒbernimmt die Koordination fĂŒr den Einsatz in Karlsruhe.

Ab September findet eine kostenlose, viertÀgige Schulung in Karlsruhe statt. Der erste Schulungstag ist am Samstag, 21. September. Weitere Termine sind am 12. Oktober, 9. November und 7. Dezember, jeweils von 9 Uhr bis circa 17.30 Uhr. WÀhrend der Schulung gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung. Die Zahl der freien PlÀtze ist begrenzt, eine Anmeldung ist bis zum 19. Juli telefonisch unter 0721/133-4166 oder per E-Mail an bildungskoordination@sus.karlsruhe.de möglich.
Mehr
 

 
Aktionswoche GEOlympics
Die GeodĂ€ten und GeodĂ€tinnen im SĂŒdwesten bieten Blicke hinter die Kulissen

Freiburger Aktion „Messen, schĂ€tzen, rechnen“ mit SchĂŒlern und Auszubildenden am Dienstag, 16. Juli, im Eschholzpark

Schulen können sich direkt beim Vermessungsamt melden

In Baden-WĂŒrttemberg findet im Juli die dritte Aktionswoche GeodĂ€sie statt. Unter dem Motto „Faszination Erde – Deine Zukunft“ zeigen GeodĂ€ten und GeodĂ€tinnen im ganzen Land, was sie fĂŒr die Gesellschaft leisten und was ihr Beruf zu bieten hat. Mit ĂŒber 100 Aktionen landesweit wollen sie junge Leute fĂŒr die geodĂ€tischen Berufe gewinnen. Die Aktionswoche umfasst FĂŒhrungen, Höhenmessung von Bergen und GebĂ€uden, Geocaching-Touren, StĂ€dtesuchspiele, Vermessungs-Parcours, Ausstellungen, Unterrichtseinheiten und InfostĂ€nde.

An dieser Veranstaltungsreihe nimmt auch die Stadt Freiburg mit einer Aktion teil. Am Dienstag, 16. Juli, finden von 9 bis ca. 13 Uhr die „GEOlympics“ im Eschholzpark statt. An mehreren Stationen mĂŒssen Teams mit drei bis vier SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern messen, schĂ€tzen, rechnen und kleine vermessungstechnische Aufgaben lösen. Dabei können sie historische und moderne Messmethoden anwenden.

Zu den Stationen gehört u.a. die Geo-Schatzsuche mit GPS, das Abschreiten und Nachmessen einer Strecke, die Markierung des 48. Breitengrads, die indirekte Streckenmessung mit Tachymeter mit Hilfe von Winkelfunktionen und die HöhenschĂ€tzung samt Nachmessen. Nebenbei gibt es Informationen ĂŒber Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Vermessungstechnik.

Veranstaltet werden die GEOlympics vom Vermessungsamt, dem Fachbereich Vermessung der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule und den Auszubildenden des ersten Lehrjahres. Interessierte Schulen und LehrkrÀfte wenden sich bitte an Bianca Burgert im Vermessungsamt (Tel. 0761/201-4210, vermessungsamt@stadt.freiburg.de.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger