Prolixletter
Samstag, 6. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Freiburg: Bachabschlag des Gewerbekanals
Kanal wird zwei Wochen trockengelegt

Von Samstag, 12. Oktober, 8 Uhr bis einschließlich Freitag, 25. Oktober, 10 Uhr, findet in diesem Jahr der Bachabschlag des Gewerbekanals nördlich der Dreisam statt.

Üblicherweise wird der Gewerbekanal für zwei Wochen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Garten- und Tiefbauamts (GuT) einmal im Jahr stillgelegt, um ihn gründlich zu reinigen und eventuell anfallende Reparaturarbeiten erledigen zu können.

Der Gewerbekanal ist ein Gewässer zweiter Ordnung, für das die Stadt Freiburg die Unterhaltungspflicht innehält. Außerdem handelt es sich um ein Runz-Gewässer, was bedeutet, dass der Gewerbekanal von der Runz wirtschaftlich genutzt wird. Die Runzgenossenschaft hat auch bestimmte Pflichten, sie kontrolliert unter anderem die Wassermenge und -verteilung; auch die Stellwehre unterhält sie.

Der Gewerbekanal läuft an vielen Stellen direkt durch die Stadt, das heißt manche Hausaußenwände sind gleichzeitig auch Bachwände. Die Hausbesitzerinnen und -besitzer der betroffenen Häuser nutzen die Trockenzeit ebenfalls, um anfallende Reparaturen in Angriff zu nehmen oder die Außenwände mit Isolierfarbe zu streichen.

Vor dem Abstellen des Wassers werden die Fische des Gewerbekanals vom Angelsportverein Freiburg abgefischt. Dabei werden sie kurz betäubt, in einem Fischbehälter auf einem LKW Richtung Dreisam transportiert, um dann in der Dreisam ausgesetzt zu werden.

Alle Anwohnerinnen und Anwohner, die während des Bachabschlags Arbeiten an ihren Hausaußenwänden vorgesehen haben, werden gebeten, diese dem Garten- und Tiefbauamt per E-Mail unter artur.wiestler@ stadt.freiburg.de rechtzeitig mitzuteilen.
 
 

 
GroĂźes Kinderfest zum Start des Ferienpasses
am Montag, 29. Juli, von 14 bis 18 Uhr im Stadtgarten

Der Startschuss für das Spiel- und Spaßprogramm Freiburger Ferienpass fällt pünktlich am ersten Sommerferientag – und zwar mit einem großen Kinderfest: Am kommenden Montag, 29. Juli, wird von 14 bis 18 Uhr im Freiburger Stadtgarten ausgelassen gespielt und gefeiert. Egal ob mit oder ohne Ferienpass, alle Kinder und Jugendlichen sowie ihre Familien, Freunde und Freundinnen sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Das Freiburger Spielmobil Freiburg bietet viele Aktionen und Spiele an. Nachmittags ist außerdem eine Capoeira-Aufführung geboten. Um 15.45 Uhr begrüßt Gabriele Wesselmann, Leiterin des Amts für Kinder, Jugend und Familie, auf der Bühne im Stadtgarten alle Gäste. Um 16 Uhr erobert dann die Band „Die vergessenen Turnbeutel“ mit einem Mitmach-Konzert die Bühne.

Auch für Getränke und Snacks zu Taschengeldpreisen ist gesorgt: Das Ferienpassbüro verkauft alkoholfreie Drinks, die AG Backof(f)ensive bietet Pizza und bei Hofeis gibt es Eis. Weil das Ferienpass-Team beim Eröffnungsfest im Einsatz ist, bleibt das Ferienpassbüro an diesem Tag geschlossen.

Bei Regen fällt das Kinderfest leider ersatzlos aus. Infos dazu gibt es dann kurzfristig auf der Startseite von www.freiburger-ferienpass.de.

Der Ferienpass bietet seit vielen Jahren ein umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche, die ihren Sommer in Freiburg verbringen. Allein in diesem Jahr sind 245 spannende Aktionen, Workshops und Ausflüge geboten. Momentan gibt es noch 497 freie Restplätze, die nach Belieben gebucht werden können. Wer seinen Platz nicht nutzen kann, sollte schnell stornieren, um anderen Kindern und Jugendlichen eine Teilnahme zu ermöglichen. Zudem gilt der Ferienpass als Rabattkarte für 15 Freizeiteinrichtungen, die sich vor allem an Jugendliche und Familien richten (Escape-Rooms, Schwarzlichtpark, Kartbahn, Schauinslandbahn, Körperwelten, Schwimmbäder usw.).

Der Pass kostet 11,50 Euro pro Kind, bzw. je 9,50 Euro für Geschwister. Kinder, die nicht in Freiburg wohnen, zahlen 17,50 Euro bzw. 14,50 Euro für Geschwister. Er ist noch bis Freitag, 30. August, erhältlich bei der Bürgerberatung am Rathausplatz 2–4 (Mo bis Do: 8–17 Uhr, Fr: 8–15.30 Uhr) und bis Mittwoch, 14. August, beim Freiburger Bündnis für Familien in der KaiserJoseph-Str. 268, 3. OG (Di: 10–12 Uhr, Mi: 16–18 Uhr). Ab Montag, 5. August, gibt es den Pass auch im Ferienpassbüro im Karlsbau, Auf der Zinnen 1, 2. OG (nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0761/ 201-8588).

Für die bevorstehenden Sommerferien wurden bereits 731 Ferienpässe verkauft (Stand 22. Juli). Im Ferienpassbüro herrscht dementsprechend Hochbetrieb: Allein am vergangenen Wochenende gab es über 1.000 Bewerbungen um Plätze und das Team beantwortete bis in die späten Abendstunden Mailanfragen. Per Losverfahren wurden bislang 2.527 Angebotsplätze an 610 Teilnehmende vergeben. 184 Veranstaltungen sind komplett ausgebucht. Am meisten nachgefragt war die Holzwerkstatt „Roboter und sonstige mechanische Wesen“: Für sieben Plätze gab es 89 Anmeldungen. Ebenfalls stark gefragt waren eine Führung durch das SWR-Studio, Klettern im Waldseilgarten und Malen im Atelier.
Mehr
 

 
Soul der Extraklasse mit der Sweet Soul Music Revue
im Hotel Schloss Reinach am 6. Sep. 2019 um 20 Uhr!

- „Es ist jedes Mal ein bisschen anders!“ - Klaus Gassmann bringt seine „Sweet Soul Music Revue“ zurück ins Schloss Reinach nach Freiburg-Munzingen - Tickets und VIP-Arrangements sind jetzt schon buchbar

„Es ist jedes Mal ein bisschen anders, da wir jedes Mal andere Gäste mitbringen und auch auf Songs setzen, die nicht so oft gespielt werden“, sagt Band-Leader Klaus Gassmann, der seit 12 Jahren regelmäßig im Sommer auf der Open Air Bühne im Hotel Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen steht. Nannte sich die Band anfangs noch „Soulfinger“, so ist die „Sweet Soul Music Revue“ mit ihrem einzigartigen Konzept in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal in Freiburg live zu erleben.

Die Revue nimmt ihre Fans mit auf eine musikalische Reise in die USA der 50er-, 60er- und 70er-Jahre und sorgt immer wieder für beste Partystimmung dank ihrer musikalischen Perfektion und Spielfreude: die Konzerte der Band sind mittlerweile eine liebgewonnene Tradition im kulturellen Leben des Hotels. „Und es ist ja auch eine wunderbare Location für uns“, so Klaus Gassmann, dessen bestens eingestimmtes Ensemble und seine hochprofessionell singenden Gäste in Freiburg in der Regel vor vollem Haus und bei bester Sommerlaune aufspielen können. „Die genaue Zusammenstellung des Abends entscheiden wir erst einige Wochen vor dem Konzert, es wird aber in diesem Jahr einige Überraschungen geben, um das Sweet Soul Konzept gebührend zu feiern“, verspricht Gassmann, der immer wieder gern Musik von Soul-Ikonen wie Ray Charles, James Brown, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, Stevie Wonder, The Temptations und vielen anderen mehr aus dem Hut zaubert. Die „Sweet Soul Music Revue“ aus Heidelberg wird auch 2019 zum Abschluss der Open Air Saison in Schloss Reinach ein echtes Highlight sein: „Bei Klaus Gassmann und seinen Musikerinnen und Musikern ist die Musik der Motown- und Stax-Ära in besten Händen“, so Hotelier René Gessler. „Die Sweet Soul Music Revue ist daher für jeden hier im Haus immer ein Höhepunkt des Sommers!“

INFO: 6. Sept. 2019, 20:00 Uhr: „Sweet Soul Music Revue“. Die goldene Ära des Motown- und Stax-Sounds lebt neu auf.
Einlass: 18:00 Uhr Karten im Vvk.: 28,- € Abendkasse: 32,- €
VIP-Package incl. Eigener Tisch mit bestem Blick zur Bühne im VIPBereich, reichhaltigem Buffet und aller Getränke: 110,- €
Karten für die „Sweet Soul Music Revue“ gibt es im Vorverkauf in Schloss Reinach (Info: 07664 4070) und im Internet bei www.reservix.de .
Mehr
 

 
Festival: Tamburi Mundi | „Intuition“
14. Internationales Festival fĂĽr Rahmentrommeln

26.07. - 04.08. | Saal, Foyer, Kammertheater u.a.
Die Welt trifft sich in Freiburg … und trommelt!

Tamburi Mundi, das internationale Festival für Rahmentrommeln, begeistert durch seelenvoll-groovige Weltmusik und Perkussion auf höchstem Niveau! Interkultur heißt das Stichwort, wenn Musiker*innen, große Rahmentrommel-Meister*innen und Festivalbesucher*innen aus Tadschikistan, Iran, Frankreich, Italien, Irland, den USA, Israel, Russland oder China anreisen, um zehn Tage lang mit den ältesten Instrumenten der Welt – auch ganz modern – zu musizieren und nachhaltige Verbindungen zu knüpfen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Gelebte Freundschaft mit den beiden Jugendorchestern
Festkonzert der beiden Ensembles am 24. Juli in St. Konrad

Die Städte Karlsruhe und Nottingham feiern in diesem Jahr „Goldene Hochzeit“ - 50 Jahre Städtepartnerschaft. Ein wichtiger Botschafter dieser Städtepartnerschaft ist das Jugendorchester Stadt Karlsruhe (JOK). Mit dem Robin Hood Youth Orchestra (RHYO) zeigen die jungen Musikerinnen und Musiker, was gelebte Städtepartnerschaft ist. Gemeinsames Musizieren und Freundschaft sind die Werte, auf die sie seit vielen Jahren setzen – Brexitgedanken kommen da gar nicht erst auf.

Der Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten in Karlsruhe ist deshalb das gemeinsame Festkonzert der beiden Jugendorchester am 24. Juli, 20 Uhr, in der Kirche St. Konrad, Hertzstraße 16 a. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und die offizielle Delegation aus Nottingham hören zu. Alle Musikbegeisterten und Interessierten sind eingeladen, bei freiem Eintritt das Konzert zu besuchen und sich von der Leidenschaft und Freude der jungen Musikerinnen und Musiker anstecken zu lassen.

Bisherige Begegnungen und aktuelles Orchesterprogramm

Bereits 1985 besuchte das Jugendorchester der Stadt Karlsruhe Nottingham. Seither sind 34 Jahre vergangen. Erste zaghafte Kontakte zum dortigen Robin Hood Youth Orchestra entwickelten sich zu einer tiefen und lebendigen Freundschaft mit sehr persönlichen und nachhaltigen Treffen zwischen den deutschen und den englischen Jugendlichen.

Dazu trugen fünf Begegnungen in den letzten zehn Jahren bei, gemeinsames Musizieren und Auftritte vor großem, teils prominentem Auditorium. Unvergessen ist beispielsweise der Auftritt mit den Jugendorchestern aus den weiteren Partnerstädten zum 300. Karlsruher Stadtgeburtstag am Pavillon beim Schloss. Einen bleibenden Eindruck hinterließ auch das Konzert vor zwei Jahren in der voll besetzten St. Mary’s Church zu Nottingham oder in der riesigen Höhle Peak Cavern. Aber auch Unternehmungen, Projekte, Spiele und Diskussionen bringen die Jugendlichen zusammen, unter anderem ein Ausflug 2011 zum Europäischen Parlament in Straßburg.

Vom 20. bis zum 26. Juli ist das Robin Hood Youth Orchestra nun wieder zu Besuch beim Partnerorchester. Start ist im SĂĽdschwarzwald mit Musik-Workshops, einem Platzkonzert in Schluchsee, einer Diskussion mit einem Europapolitiker, Informationsveranstaltungen zu Naturschutz und erneuerbarer Energie sowie Exkursionen. Am 23. Juli gastieren die beide Formationen, ebenfalls eintrittsfrei, in der Klosterruine Frauenalb, bevor sie dann am 24. Juli das Festkonzert in Karlsruhe geben.
Mehr
 

 
Manfred Mann’s Earth Band
Open Air im Park 2019

BAD KROZINGEN. Am Freitag, den 26. Juli 2019 ab 20.00 Uhr kommt die Manfred Mann’s Earth Band zum Open Air im Park nach Bad Krozingen. Manfred Mann begleitet das Open Air schon seit den ersten Stunden und freut sich das vierte Mal in Bad Krozingen gastieren zu dürfen.

Wer kennt sie nicht? Hits wie „Blinded By The Light”, „Davy´s On The Road Again”, „Father Of Day, Father Of Night”, „Mighty Quinn”, „You Angel You” besitzen Klassiker-Status und haben Manfred Mann und seine Earth Band weltweit zu einer der ganz Großen gemacht. Seine Konzerte haben Kultstatus, die Earth Band ist derzeit eine der besten Live Bands Europas!

Vor über 40 Jahren hat Manfred Mann seine legendäre Earth Band gegründet, mit der er in den 70er und Anfang der 80er Jahre regelmäßig in den Charts war und europaweit in ausverkauften Hallen spielte. Berühmt wurde die Earth Band damals schon durch ihre sensationellen Live Konzerte. Ende der 80er Jahre löste sich die Earth Band auf. 1991 schaffte es Manfred Mann, die Band mit Mick Rogers neu zu formieren.

Zur aktuellen Besetzung der Manfred Mann’s Earth Band gehören neben Manfred Mann (Keyboard und Gesang) und dem Gründungsmitglied Mick Rogers (Gitarre und Gesang) auch Robert Hart (Gesang), Steve Kinch (Bass) und John Lingwood (Schlagzeug).

Auskünfte und Eintrittskarten sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online erhältlich.
Mehr
 

 
Sommerferien fĂĽr Sterngucker
Das Planetarium Freiburg bietet ein buntes Programm

Egal ob Hitzewelle oder Dauerregen: Wer in den Sommerferien das Planetarium in der Bismarckallee 7g besucht, den erwartet ein klarer Sternenhimmel, klimatisierte Räume, bequeme Sessel – und vor allem ein pralles Programm. Während der gesamten Schulferien von Montag, 29. Juli, bis Dienstag, 10. September, bietet das Planetarium zusätzliche Termine für die laufenden Programme.

Im Kinderprogramm für die jüngsten Gäste ab 5 Jahren läuft während der Ferien immer freitags um 15 Uhr „Lilis Reise zum Mond“: Das neugierige Huhn Lili macht sich Sorgen um den Mond. Denn dieser steht mal voll und rund am Himmel, mal nur als Sichel oder er ist gar nicht zu sehen. Zusammen mit dem Kater Karlo fliegt Lili zum Mond, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Sonntags um 15 Uhr erfahren die jungen Gäste bei „Ein Sternbild für Flappi“ von einer neugierigen Fledermaus Spannendes über den Himmel, die Sterne und die Sternbilder.

Für Kinder ab 6 Jahren zeigt das Planetarium in der Ferienzeit immer mittwochs um 11 Uhr „Abenteuer Planeten“: Mit den beiden Weltraumreisenden Luna und Felix geht es auf große Fahrt zu unseren Nachbarplaneten. Ab 1. August läuft dann jeweils donnerstags um 11 Uhr das neue Programm „Zeitreise unter Sternen“: Vera und Jens finden in einem Schiffswrack ein geheimnisvolles Buch. Mit diesem können sie in frühere Zeiten reisen und erfahren, was die Menschen damals über den Himmel und die Sterne gedacht haben.

Die Familienprogramme für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene bieten ganz unterschiedliche Blickweisen auf den Kosmos. Ein Thema, das dabei natürlich nicht fehlen darf: Die erste Mondlandung von Menschen vor 50 Jahren. Immer mittwochs um 15 Uhr und sonntags um 16.30 Uhr geht es bei „Der Mond – unser Nachbar im All“ um Mondphasen, Finsternisse und das Rätsel, warum der Mond nicht vom Himmel fällt. Die Gäste reisen auf den Spuren der ApolloAstronauten zum Mond, erkunden die Landschaft und ihre Entstehung. Außerdem zeigt das Planetarium in den Ferien drei weitere Familienprogramme: Jeweils um 15 Uhr läuft dienstags „Schwarze Löcher – die Schwerkraftmonster des Alls“, donnerstags „Planeten – Expedition ins Sonnensystem“ und samstags „Reise durch die Nacht“.

Das Hauptprogramm für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene dreht sich dienstags bei „Zurück in die Heißzeit“ um die Geschichte des Erdklimas und die Konsequenzen, die sich daraus für den Klimawandel ergeben. Freitags steht bei „Kosmos – Vom Urknall zum Denken“ nichts weniger als die Geschichte des Universums auf dem Programm. Und samstags geht es bei „Auroras – Geheimnisvolle Lichter des Nordens“ um faszinierende Polarlichter. Die Hauptprogramme beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Alle Infos zum Ferienprogramm gibt es auf der Internetseite www.planetarium-freiburg.de. Dort können auch Tickets reserviert werden. Das Infotelefon ist unter 0761 / 38906-30 erreichbar (Mo bis Fr: 8.30 bis 12 Uhr). Der Eintritt ins Planetarium Freiburg kostet für Kinder 5 Euro, für Erwachsene 7,50 Euro. Familienkarten sind ab 8 Euro (ein Erw./ein Kind) bzw. ab 12 Euro (zwei Erw./ein Kind) erhältlich.
Mehr
 

 
Informationsveranstaltung zum Baugebiet „Obergrün“
Interessierte BĂĽrgerinnen und BĂĽrger sind herzlich in das Margarte-Ruckmich-Haus, Charlottenburger StraĂźe, eingeladen

Am Montag, 22. Juli, findet um 19 Uhr in der Aula des Margarete-Ruckmich-Hauses in der Charlottenburger StraĂźe 18 eine Informationsveranstaltung statt, zu der die BĂĽrgerinnen und BĂĽrger herzlich eingeladen sind.

Dort stellt das Stadtplanungsamt den aktuellen Stand der Planungen zum Baugebiet "ObergrĂĽn" vor. DarĂĽber hinaus wird auch auf das weitere Bebauungsplanverfahren eingegangen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger