Prolixletter
Samstag, 22. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Mut zum eigenen Weg: Selbststeuerung statt √úberforderung
Workshop f√ľr Frauen am Mittwoch, 18. M√§rz in Freiburg

Stress ist nicht einfach eine Folge von Zeitdruck und zu vielen Terminen. Er hat vor allem mit inneren Einstellungen und Erwartungshaltungen zu tun. Wer die Anforderungen an sich selbst zu hoch steckt, steht unter Dauerstress. Beim n√§chsten Treffen der Reihe ‚ÄěWiedereinstieg kompakt‚Äú erhalten interessierte Teilnehmerinnen wertvolle Tipps. Der Workshop findet am Mittwoch, 18. M√§rz, von 9 bis 11 Uhr, in der Aula des Rathauses, Rathausplatz 2-4, statt. Einlass ist von 8.45 bis 9 Uhr. Das Treffen wird von der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - S√ľdlicher Oberrhein veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Professorin und Pers√∂nlichkeitstrainerin Kirsten Ecke lenkt den Fokus bewusst nicht auf die Frage, wie wir s√§mtliche Lebensbereiche weiter maximal optimieren k√∂nnen. Denn genau dieses "H√∂her-Schneller-Weiter" treibt viele Menschen in eine gro√üe Ersch√∂pfung. Gerade Frauen f√ľhlen sich oft auf dem Pr√ľfstand, ob sie wohl allen Anforderungen im Beruf und in der Familie gerecht werden. H√§ufig gehen sie dabei √ľber die Grenzen ihrer eigenen Belastbarkeit und sorgen nicht mehr f√ľr sich selbst. Ziel des Workshops ist es, das eigene Leben wieder selbst zu steuern, achtsamer mit Warnsignalen des K√∂rpers umzugehen und einen entspannten Umgang mit Zwickm√ľhlen zu erlernen.

Die Veranstaltungsreihe ‚ÄěWiedereinstieg kompakt ‚Äď Information und Austausch f√ľr Frauen‚Äú steht allen Frauen offen, die nach der Familienphase oder einer beruflichen Auszeit wieder erwerbst√§tig werden wollen. Sie k√∂nnen bei den Treffen neue Kontakte kn√ľpfen und Tipps f√ľr den Wiedereinstieg ins Berufsleben austauschen. Das Gesamtprogramm f√ľr das erste Halbjahr 2020 ist erh√§ltlich bei der Kontaktstelle Frau und Beruf, bei der B√ľrgerberatung (beide Rathausplatz 2-4) und steht zum Download bereit unter www.freiburg.de/frauundberuf.
Mehr
 

 
Verl√§ngerte √Ėffnungszeiten im Zoo Karlsruhe
Der Zoologische Stadtgarten hat ab 1. März eine Stunde länger auf

Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe hat ab kommenden Sonntag, 1. M√§rz, verl√§ngerte √Ėffnungszeiten. Die Kassen sind dann t√§glich von 9 bis 17 Uhr ge√∂ffnet, somit eine Stunde l√§nger als im Februar. Die Tierh√§user und das Exotenhaus schlie√üen bis zum Beginn der Sommerzeit um 17 Uhr, ab 29. M√§rz um 18 Uhr. Der Aufenthalt auf dem Gel√§nde des Zoologischen Stadtgartens ist bis zum Einbruch der Dunkelheit m√∂glich.

Der Zoo bietet mittlerweile auch den Kauf von Online-Tickets unter https://zoo-karlsruhe.ticketfritz.de an, gerade an den besucherstarken Wochenenden kann so das Anstehen an den Kassen vermieden werden.

zum Bild oben:
Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe hat ab Sonntag t√§glich eine Stunde l√§nger ge√∂ffnet. Derzeit k√∂nnen dort auch viele Fr√ľhlingsbl√ľher bestaunt werden.
Foto: Timo Deible/Zoo Karlsruhe
Mehr
 

 
Karlsruhe: "Tu deinen Mund auf f√ľr DIE ANDEREN"
Programm der Woche der Br√ľderlichkeit beleuchtet viele Facetten j√ľdischen Lebens

"Tu deinen Mund auf f√ľr DIE ANDEREN" ist das bundesweite Motto der Woche der Br√ľderlichkeit. In Karlsruhe er√∂ffnet sie Oberb√ľrgermeister Dr. Frank Mentrup, gefolgt von der Festansprache Dr. Frank Br√§utigams (Leiter der ARD-Rechtsredaktion) und musikalisch begleitet von Saxophonquartett "Balanced Action" am Sonntag, 8. M√§rz, 19 Uhr, im B√ľrgersaal des Rathauses.

Weiteres Programm

Am 9. M√§rz, 17 Uhr, spricht Pfarrer Prof. Dr. Klaus M√ľller im Lichthof des Evangelischen Oberkirchenrats, Blumenstra√üe 1-7, √ľber "Weichenstellungen im christlich-j√ľdischen Verh√§ltnis". Der Dichterin Else Lasker-Sch√ľler ist am 10. M√§rz, 19 Uhr, in der Badischen Landesbibliothek, Erbprinzenstra√üe 15, die szenisch-musikalische Lesung "Ich suche allerlanden eine Stadt, die einen Engel vor der Pforte hat" von Jutta Berendes gewidmet. Mit dem Film "Sarahs Schl√ľssel" (2010) des Regisseurs Gilles Paquet-Brenner geht es am 11. M√§rz, 19 Uhr, in der Schauburg, Marienstra√üe 16, weiter. Schulklassen ab Stufe 9 k√∂nnen ihn am 12. M√§rz um 10.30 Uhr sehen (Anmeldung unter Telefon 0721/133-4562 oder -9510654, Eintritt vier Euro). Abends f√ľhrt um 20 Uhr im Stephanssaal, St√§ndehausstra√üe 4, die Durlacher Kantorei das Oratorium "Annelies" √ľber Texte Anne Franks auf. Den Abschluss macht am 15. M√§rz um 11 Uhr eine Synagogenf√ľhrung in der Knielinger Allee 11.

Mit Ausnahme der Filmvorf√ľhrungen ist √ľberall der Eintritt frei. Veranstalterin ist die Gesellschaft f√ľr Christlich-J√ľdische Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.
Mehr
 

 
Vortrag: Das afghanische Frauenbildungszentrum Shahrak
Freiburg. √úber das Frauenbildungszentrum Shahrak in Gebrail spricht die Orientalistin Sarah Farhatiar von der Deutsch-Afghanischen Initiative am Dienstag, 3. M√§rz, um 19 Uhr im Museum Natur und Mensch. Der Vortrag ist Teil des Programms zur Ausstellung ‚ÄěPoesie des N√§hens ‚Äď Conflict Textiles‚Äú in der Galerie der Volkshochschule (VHS) Freiburg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Deutsch-Afghanische-Initiative setzt sich in Afghanistan f√ľr Hilfe zur Selbsthilfe ein. Eines ihrer Projekte ist das Frauenbildungszentrum Shahrak in Gebrail im Westen des Landes. Frauen und M√§dchen k√∂nnen sich dort als N√§herinnen ausbilden lassen. Durch den Verkauf der hergestellten Produkte k√∂nnen sie ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren. Dar√ľber hinaus bietet das Frauenzentrum auch Bildungsangebote, Computer- und Kunstkurse sowie Workshops zu Frauenrechten an.

In der Galerie der VHS im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12, sind noch bis Samstag, 7. März, textile Bilder von Näherinnen aus insgesamt elf Ländern und vier Kontinenten zu sehen. Sie spiegeln die komplexe Realität der Frauen und Mädchen in Konfliktregionen. Veranstalter der Ausstellung sind die Vereine Eine Welt Forum Freiburg und Pakt in Zusammenarbeit mit der VHS und dem Conflict-Textiles Archive der Ulster University in Nordirland.
Mehr
 

 
Happy birthday! - Monatsaktion im Info-Container
Das Stadtjubiläum gratuliert allen Freiburgerinnen und Freiburgern, die am 29. Februar Geburtstag haben

Menschen, die am 29. Februar geboren werden, sind nicht zu beneiden: Nur alle vier Jahre, in einem Schaltjahr, k√∂nnen sie an ihrem tats√§chlichen Geburtstag feiern. Das Jubil√§umsjahr 2020 ist solch ein Schaltjahr und so haben wir uns aus gegebenem Anlass etwas Besonderes f√ľr diese Geburtstagskinder ausgedacht.

Wer mit Personalausweis am Samstag, 29. Februar zwischen 12 und 16 Uhr zum Info-Container des Stadtjubil√§ums auf den Platz der Alten Synagoge kommt, der darf sich ein Geschenk und die herzlichen Gl√ľckw√ľnsche der Stadt Freiburg abholen.

133 Geburtstagskinder sind es, die an diesem Tag in Freiburg das Licht der Welt erblickt haben. Wir sind gespannt, wie viele beim Info-Container erscheinen. Aber aufgepasst: wer den Samstag verpasst, hat Pech gehabt. Die Aktion gilt nur f√ľr den einen Termin, den 29. Februar. ‚Äď Happy birthday!

Weitere Infos zum Stadtjubiläum:
www.2020.freiburg.de.
Dort kann man auch den Newsletter abonnieren.
facebook.com/2020.freiburg
instagram.com/2020_freiburg
Mehr
 

 
Karlsruhe: Praktika f√ľr Studierende in Russland
Drei deutsche Firmen bieten vier Wochen an eigenen Standorten

Die deutschen Unternehmen Claas, Knauf und Cargill bieten vom 3. bis 28. August vierw√∂chige Praktika an ihren Standorten in Krasnodar an. Gerichtet sind sie an Studierende des Ingenieurwesens, Maschinenbaus, Internationaler Wirtschaftswissenschaften, technischer Mechanik, IT und Automatik, Logistik oder Betriebswirtschaft im Alter von 20 bis 25 Jahren. Diese sollten in Karlsruhe wohnen oder immatrikuliert sein und √ľber russische Sprachkenntnisse verf√ľgen. Die Firmen √ľbernehmen die Kosten der Unterbringung sowie ein Taschengeld von 15.000 Rubel. Au√üerdem kann beim Hauptamt der Stadt Karlsruhe ein Zuschuss zu den Reise- und Transferkosten in H√∂he von 25 Prozent beantragt werden.

Bewerbungen werden bis 30. April postalisch an die Stadt Karlsruhe, Hauptamt, Katrin Wolfrum, 76124 Karlsruhe oder via E-Mail an katrin.wolfrum@ha.karlsruhe.de erbeten. Die Bewerbungen sollten ein Motivationsschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf (beides deutsch und/oder russisch), eine Immatrikulationsbescheinigung, gegebenenfalls einen Nachweis der Sprachkenntnisse und ein Passfoto enthalten. Weitere Informationen gibt es bei Katrin Wolfrum unter der Telefonnummer 0721/133-1523.
 
 

 
Karlsruhe: Im Sonnenbad beginnt die Freibadsaison
"Sprung in den Fr√ľhling" am 28. Februar / Eintritt am Er√∂ffnungstag kostenlos

Wenn es nach dem Karlsruher Sonnenbad geht, beginnt im Februar schon der Sommer, denn auch in diesem Jahr kommt das Kult-Freibad als erstes Freibad Deutschlands aus der Winterpause zur√ľck. Am Freitag, 28. Februar, um 10 Uhr l√§uten B√ľrgermeister Martin Lenz, B√§derbetriebe-Leiter Oliver Sternagel und Roswitha B√∂hringer, Vorsitzende des Freundeskreises Sonnenbad e.V., die bis zum ersten Advent dauernde Freibadsaison ein.

Wer m√∂chte, ist herzlich eingeladen dabei zu sein und die ersten Bahnen unter freiem Himmel im 28 Grad warmen Becken zu genie√üen. Hunderte Schwimmg√§ste, sogar aus den Niederlanden, haben sich f√ľr den traditionellen "Sprung in den Fr√ľhling" bereits angek√ľndigt. Der Eintritt ist an diesem Tag kostenlos.

Ge√∂ffnet ist das Bad in der Vorsaison (bis 8. Mai) montags, mittwochs und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr. Freibadsaisonkarten sind im Sonnenbad und in der Therme Vierordtbad sowie ab 9. Mai auch im Rheinstrandbad Rappenw√∂rt, dem Freibad R√ľppurr und im Turmbergbad erh√§ltlich.

zum Bild oben:
SPRUNG INS WARME NASS: Als erstes Freibad in Deutschland öffnet das Sonnenbad schon am 28. Februar.
Foto: Bäderbetriebe Karlsruhe
Mehr
 

 
‚ÄěGenerationen im Gespr√§ch: Wir m√ľssen reden‚Äú
Moderierte Veranstaltung am Donnerstag, 26. März, im Humboldtsaal. Interessierte können sich jetzt anmelden
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger