Prolixletter
Donnerstag, 27. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Freiburger Baustellenprogramm 2020
Auch 2020 rollen in Freiburg wieder an vielen Ecken die Bagger. In allen Stadtteilen baut, saniert, versch├Ânert, erweitert und repariert das Garten- und Tiefbauamt (GuT) Stra├čen, Wege, Parks und Gr├╝nfl├Ąchen. Welche Baustellen sind dieses Jahr die gr├Â├čten und aufwendigsten? Wann geht es wo zur Sache? Und wo ist mit Staus und Umleitungen oder auch erfolgreichem Projektende und freier Fahrt zu rechnen? Diese und viele weitere Fragen rund um die Freiburger Baustellen 2020 haben GuT-Leiter Frank Uekermann und Kerstin Hornung von der Koordinierungsstelle im GuT heute bei einer Pressekonferenz beantwortet.

Folgende Projekte hat das GuT f├╝r 2020 in der Pipeline:

Erschlie├čung des neuen SC-Stadions
Der Stra├čenbau f├╝r die Erschlie├čung des neuen SC-Stadions wird wie geplant Ende Juli 2020 beendet sein ÔÇô inklusive des Anschlusses an die Granadaallee. Beeintr├Ąchtigungen: F├╝r den Anschluss wird die Granadaallee von Februar bis Juli in beide Richtungen auf eine Spur verengt.

Ausbau Stadtbahn Waldkircher Stra├če
Die Bauarbeiten f├╝r den Neubau der Stadtbahn Waldkircher Stra├če beginnen mit dem Verlegen von neuen Leitungen sowie Gleis- und Stra├čenbau im M├Ąrz/April 2020. Die Arbeiten an der Verkehrsachse Eschholzstra├če ÔÇô Hohenzollernstra├če ÔÇô Heiliggeiststra├če ÔÇô Friedhofstra├če ÔÇô Waldkircher Stra├če dauern voraussichtlich bis M├Ąrz 2023 an. Im September 2020 folgt auch der Neubau der Rossg├Ąsslebachbr├╝cke. Der eigentliche Ausbau der Stadtbahn (Tief-, Gleis-und Stra├čenbau) startet im M├Ąrz 2021. Die Baustelle gliedert sich in vier gro├če Bauabschnitte. Wenn alles planm├Ą├čig klappt, soll das Gesamtprojekt im ersten Quartal 2023 beendet sein. ├ťber den genauen Bauablauf und die Auswirkungen auf den Verkehr informieren VAG und GuT rechtzeitig.

Stra├čenbau f├╝r die Rad-Vorrangroute FR3
Nach den Radschnellwegen FR1 und FR2 startet nun der Ausbau f├╝r FR3: Im ersten Bauabschnitt von Mai bis Oktober 2020 wird die Route von der Eschholzstra├če/Lehener Stra├če bis zur Hohenzollernstra├če ausgebaut. Im Vorfeld der Arbeiten werden in der Breisacher Stra├če auch Leitungen f├╝r Gas und Wasser verlegt. Im zweiten Bauabschnitt von April bis Juli 2021 wird die Route von der Hohenzollernstra├če bis zur Heiliggeiststra├če bis H├Âhe der Kinderklinik gebaut. Beeintr├Ąchtigungen: Es kommt zu Einschr├Ąnkungen bei einzelnen Fahrbeziehungen. ├ťber die Details wird vorab informiert.

Planungen f├╝r die Heiliggeiststra├če/Friedhofstra├če
Die Stadtbahnhaltestelle am Friedhof wird barrierefrei umgebaut. Das Bauprojekt startet mit Kanalbauarbeiten ab Juli 2020. Von der Heiliggeiststra├če bis zur Waldkircher Stra├če wird zeitgleich (ab Mitte 2022 bis voraussichtlich Mitte 2023) die Rad-Vorrangroute FR3 weiter ausgebaut. Die Arbeiten finden im Zuge des Gro├čprojektes Stadtbahn Waldkircher Stra├če statt f├╝r die dann die Stadtbahnlinie 2 stillgelegt wird. Beeintr├Ąchtigungen: Einspuriger Verkehr und m├Âgliche Vollsperrungen auf der Friedhofstra├če und der Heiliggeiststra├če.

Stadtbahnausbau Messe (VAG)
Der Ausbau der Stadtbahn bis zur Messe (dritter Bauabschnitt) liegt aktuell im Zeitplan und soll im Oktober 2020 fertig sein. Beeintr├Ąchtigungen: Bis Ende Februar 2020 flie├čt der Verkehr auf der Madisonallee in beide Richtungen einspurig. Von M├Ąrz bis Ende Juni 2020 ist die Stra├če stadteinw├Ąrts einspurig befahrbar. Stadtausw├Ąrts ist die Fahrbahn gesperrt, der Verkehr wird ├╝ber die Emmy-NoetherStra├če und den Hirtenweg umgeleitet. Ab Juli 2020 finden abschlie├čende Stra├čenbauarbeiten auf der ├Âstlichen Fahrbahn der Madisonallee und am Knoten Emmy-Noether-Stra├če/Georges-K├ÂhlerAllee/Madisonallee statt. Einzelne Fahrbeziehungen sind dann eingeschr├Ąnkt, ├╝ber die Details wird im Vorfeld informiert.

Kanalbau an der Emmy-Noether-Stra├če
Von Anfang August bis Mitte September 2020 werden von der Hartmannstra├če ├╝ber die Bahngleise und die Emmy-Noether-Stra├če in offener Bauweise Kan├Ąle verlegt. Die Rollende Landstra├če ist in diesem Zeitraum au├čer Betrieb, da die G├╝terbahnstrecke wegen Bauarbeiten in Italien gesperrt ist und nicht befahren wird. Dadurch k├Ânnen die Gleise in offener Bauweise ├╝berquert werden.

Regenwasserbehandlung an der B31a
Das Regenwasser auf der B31a westlich der Ochsenbr├╝cke (auf H├Âhe der Bohlstra├če) wird ├╝ber Kan├Ąle direkt in die Dreisam abgeleitet. Nun wird dort eine neue Regenwasserbehandlungsanlage mit Havarieschutz gebaut. Die Bauzeit ist von Mai bis voraussichtlich Oktober 2020. Beeintr├Ąchtigungen: Die Situation an der Baustelle ist so beengt, dass der Dreisamuferradweg FR1 nicht direkt vorbei geleitet werden kann. Um eine Sperrung des Radwegs und gro├čr├Ąumige Umleitungen zu vermeiden, wird eine kleinr├Ąumige Radumfahrung nahe der Baustelle eingerichtet. F├╝r den KfZ-Verkehr sind w├Ąhrend der Baustelleneinrichtung kurzzeitig reduzierte Fahrspuren auf der B31 m├Âglich.

Gleisstabilisierung an der B31 (VAG)
An der Kaiserbr├╝cke ├╝ber die Dreisam und im naheliegenden Bereich der Johanneskirche stabilisiert die VAG die Gleise. Die Arbeiten sollen bis M├Ąrz 2020 beendet sein. Beeintr├Ąchtigungen sind tags├╝ber keine zu erwarten, da geplant ist, die Arbeiten in zwei N├Ąchten auszuf├╝hren.

Radweg und mehr Barrierefreiheit in der G├╝nterstalstra├če
Verbesserungen f├╝r den Radverkehr gibt es in der G├╝nterstalstra├če: Zwischen Talstra├če und Schillerstra├če legt das GuT von Juli bis November 2020 einen Radfahrstreifen an. In diesem Zuge werden auch die Fahrbahn├╝berg├Ąnge an den Knotenpunkten G├╝nterstalstra├če/Basler Stra├če/Talstra├če, sowie an der Kaiserbr├╝cke S├╝d- und Nordseite barrierefrei umgebaut. Beeintr├Ąchtigungen: Sperrung einzelner Fahrbeziehungen, Spuren und ├ťberg├Ąnge. Nahe der B31 ist vor allem in der letzten Oktoberwoche 2020 (Herbstferien) mit Behinderungen zu rechnen.

Sanierung der Stadtbahnbr├╝cke ├╝ber den Hauptbahnhof
Der erste Bauabschnitt f├╝r die Sanierung der Stadtbahnbr├╝cke ├╝ber den Hauptbahnhof hat bereits im Oktober 2019 begonnen. Die Baustelle ist unter der Westrampe eingerichtet. Der Abbruch und die Erneuerung der Br├╝ckenabdichtung, Gehwege und westlichen Br├╝ckengel├Ąnder dauern voraussichtlich bis Ende 2020. Die Bahnsteigtreppen und Aufz├╝gen von den Bahnsteigen k├Ânnen weiterhin genutzt werden. Im n├Ąchsten Bauabschnitt von Januar bis Juli 2022 geht es dann um die Sanierung der ├Âstlichen Rampe mit der Wendeltreppe zum Konzerthaus.

Sanierung der Bahnbr├╝cke ├╝ber die Dreisam (DB)
Die Deutsche Bahn saniert ab M├Ąrz 2020 den westlichen Seitenbereich an der Bahnbr├╝cke ├╝ber die Dreisam. In diesem Zuge soll auch der Weg auf der Westseite verbreitert werden. Beeintr├Ąchtigungen: F├╝r die Radvorrang-Route FR1 gibt es keine Einschr├Ąnkungen. Der Radweg FR2 ist w├Ąhrend der Bauzeit f├╝r zwei bis drei Monate gesperrt. Der Radverkehr wird auf der Ostseite der Br├╝cke umgeleitet.

Gleisbau auf den Stadtbahnlinien 1 und 3 (VAG)
Die VAG erneuert die Stadtbahngleise zwischen der Haltestelle Runzmattenweg bis einschlie├člich der Haltestellen Bissierstra├če, Rohrgraben und Bugginger Stra├če. Dies ist f├╝r die Betriebssicherheit der Schienen und Weichen auf der Stadtbahnlinie 3 zwingend erforderlich. Die Bauarbeiten hat die VAG in die fahrgastschw├Ąchere Zeit der Schulsommerferien gelegt: Die Gleise werden von 25. Juli bis 13. September erneuert. Beeintr├Ąchtigungen: Linie 1 wird vom 25. bis 29. Juli gebrochen, das hei├čt wegen der Weichenverlegung ist im betroffenen Bereich keine durchgehende Fahrt m├Âglich. Auf Linie 3 wird zwischen der Munzinger Stra├če und Bissierstra├če Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Darum k├Ânnen im Zuge des Bauprojekts auch die Bahnsteige am Rohrgraben und an der Bugginger Stra├če barrierefrei umgebaut werden.

Gleisbau Sundgauallee (VAG)
Die VAG saniert die Gleisquerungen und Gleisstabilisierung in der Sundgauallee im Bereich Angelus-Silesius-Stra├če und Am Bischhofskreuz. Die Arbeiten beginnen im Herbst 2020 und dauern pro Querung rund eine Woche. Da sie nachts ausgef├╝hrt werden, sind keine gr├Â├čeren Beeintr├Ąchtigungen zu erwarten.

Instandsetzung Haltestelle Els├Ąsser Stra├če (VAG)
Die VAG saniert ab Herbst 2020 f├╝r rund eine Woche den Haltestellenbereich ÔÇ×Els├Ąsser Stra├čeÔÇť (Stadtbahnlinie 4 und Buslinienverkehr). Da die Arbeiten nachts stattfinden, sind nur geringe Beeintr├Ąchtigungen des Verkehrs an der Berliner Allee zu erwarten.

Kanalbau im Baugebiet Hornb├╝hl Ost
Von April bis Juni 2020 finden im Baugebiet Hornb├╝hl-Ost Kanal- und Stra├čenbauarbeiten statt. Beeintr├Ąchtigungen: M├Âgliche Verkehrsbehinderungen an der Schwarzwaldstra├če L133.

Kanalbau im Stadtgebiet
In folgenden weiteren Stra├čen sind 2020 Kanalbauarbeiten geplant: Tullastra├če, Engelberger Stra├če, Waldseestra├če (Restarbeiten), Am Dorfbach (St. Georgen), Mooswaldstra├če (Hochdorf), Gr├╝nlandstra├če (Hochdorf), Im Metzgergr├╝n (Baugebiet), Waldkircher Stra├če, Peterhof (Kappel), Paduaallee (Ausfahrt P+R Platz, hier wird neben dem Kanalbau auch das Regen├╝berlaufbecken umgebaut).

Neue Leitplanken an der Anschlussstelle A5 Freiburg S├╝d (RP)
Das Regierungspr├Ąsidium Freiburg erneuert ab M├Ąrz/April 2020 im Bereich der Zufahrten zur A5 (westlicher und ├Âstlicher Ast) die Fahrzeugr├╝ckhaltsysteme (Leitplanken). Die Arbeiten dauern rund f├╝nf Wochen. Beeintr├Ąchtigungen: Der Verkehr wird tags├╝ber zweispurig aufrechterhalten. Das Regierungspr├Ąsidium wird ├╝ber die Details rechtzeitig informieren.

Gr├╝npflege an der B31
Das Garten- und Tiefbauamt k├╝mmert sich Ende Mai bis Anfang Juni sowie im Juli und im November um die Gr├╝npflege entlang der B31. Die Arbeiten dauern jeweils zwei Wochen und finden au├čerhalb Hauptverkehrszeiten statt.
 
 

 
Veranstaltungstipps f├╝r das Stadtjubil├Ąum 9. bis 15. M├Ąrz 2020
Auswege aus der Gentrifizierung - M├Âglichkeiten und Chancen einer anderen Wohnungspolitik
Vortrag von Andrej Holm
Dienstag, 10. M├Ąrz, Theater Freiburg, Winterer-Foyer
Diese Veranstaltung ist der Auftakt des Stadtjubil├Ąumsprojekts des Grethergel├Ąndes ÔÇ×Beispiel Gr├╝n und Sedanquartier. Das Stadtteilprojekt will mittels verschiedener Veranstaltungen, Geschichte und Gegenwart des Stadtviertels kritisch reflektieren. Es referiert der Berliner Sozialwissenschaftler Andrej Holm.
Veranstalter: Grether Kultur

Freiburg Zeitreise-App
F├╝hrungen, jeweils um 15 Uhr, Treffpunkt: Info-Container
Mittwoch, 11. M├Ąrz: Tour ÔÇ×Alles neu ÔÇô Freiburger StadtentwicklungÔÇť, es f├╝hrt Rolf Mathis
Samstag, 14. M├Ąrz, Tour ÔÇ×├ťberblick StadtgeschichteÔÇť, es f├╝hrt Lukas M├╝ller
Mit Hilfe der Freiburg Zeitreise App k├Ânnen die Teilnehmer_Innen ├╝ber die Smartphone oder Tablet Kamera vor Ort in Freiburgs Vergangenheit und Zukunft eintauchen und die restlichen Stationen auf eigene Faust erkunden. Die F├╝hrungen und der Download der App sind kostenfrei.
Veranstalter: Living History

Erinnern um zu vergessen
Vortrag von Larissa Schober
Mittwoch, 11. M├Ąrz, 20 Uhr, Vorderhaus in der Fabrik
Erinnerungskultur hat Hochkonjunktur. Und die Debatten dar├╝ber auch. In Freiburg wurde das zuletzt an der Auseinandersetzung um den Platz der alten Synagoge deutlich. Dabei werden jedoch selten wichtige grundlegende theoretische Aspekte diskutiert: Was genau bedeutet Erinnern eigentlich? Wer erinnert was und zu welchem Zweck? Und was wird bewusst ┬źvergessen┬╗?
Veranstalter: Informationszentrum 3. Welt in Zusammenarbeit mit dem Referat gegen Faschismus

Our Stories ÔÇô Orte der Vielfalt
Mehrsprachiger Audioguide mit Freiburgerinnen aus aller Welt
Donnerstag, 12. M├Ąrz, 17 Uhr, Platz der Universit├Ąt, KG 1
"Freiburgerinnen aus aller Welt" produzieren einen Audioguide und nehmen Interessierte mit auf eine multikulturelle Reise durch unsere Stadt. Sie erz├Ąhlen auf Deutsch und in der Muttersprache spannende Geschichten und sehen Orte in Freiburg mit anderen Augen. Die Frauen erz├Ąhlen, was ihnen wichtig ist und was ihr Leben hier in Freiburg ausmacht. Der H├Ârspaziergang ist ├╝ber eine App abrufbar. Veranstalter: Kommunikation & Medien e.V.

Sport im Park
Eine Veranstaltung der Freiburger Turnerschaft
Donnerstag, 12. M├Ąrz, 17 bis 18 Uhr, M├Âslepark
Sport im Park ist ein offenes, kostenloses und unverbindliches Sport- und Bewegungsangebot, organisiert und durchgef├╝hrt von der Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V. Das Training findet jeden Donnerstag, jeweils um 17 Uhr in einem anderen Freiburger Park statt. Bei Regen entf├Ąllt die Veranstaltung. Am 12. M├Ąrz steht ÔÇ×Nordic WalkingÔÇť auf dem Programm
Veranstalter: Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V.

Bruno Schley: Blicke eines Unbekannten auf M├╝nster und Stadt ÔÇô Freiburg 1912 bis 1967
Ausstellung
Vernissage: 13. M├Ąrz 19.30 Uhr;
Ausstellung: 16. M├Ąrz bis 26. Juni, Karl-Rahner-Haus
Der geb├╝rtige Rast├Ątter Bruno Schley, der ab 1914 f├╝r eine umfassende drucktechnische Ausbildung zu Poppen&Ortmann nach Freiburg kam, ist mit Bleistift, Kreide und Pinsel sein Leben lang durch Freiburg gestreift. Dabei hat er viele pr├Ągnante Blicke auf Gassen und H├Ąuser vor den gro├čen Zerst├Ârungen des 2. Weltkriegs mit dokumentarischer Genauigkeit festgehalten.
Veranstalter: Institut f├╝r Religionsp├Ądagogik Freiburg

Suchet der Stadt Bestes
Predigtreihe in der Passionszeit zum Stadtjubil├Ąum
Sonntag, 15. M├Ąrz, 11 Uhr, Christuskirche
Im Jahr des Freiburger Stadtjubil├Ąums steht die Predigtreihe unter der biblischen ├ťberschrift ÔÇ×Suchet der Stadt BestesÔÇť. An den Sonntagen wird die Frage nach dem Besten f├╝r die Stadt aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Am 15. M├Ąrz von Karen Hinrichs, Direktorin des neuen Freiburger Friedensinstituts an der Evangelischen Hochschule.
Veranstalter: Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V.

9 Kunstwerke spiegeln 900 Jahre Stadtgeschichte
Skulpturenparcours
F├╝hrung: Sonntag, 15. M├Ąrz, 14 Uhr, Wilhelmstra├če/Ecke Moltkestra├če
9 verschiedene K├╝nstler_innen spiegeln mit ihren 9 auf gleich gestalteten Sockeln errichteten, in Material und Stil unterschiedlichen Objekten und Skulpturen die r├Ąumlichen und architektonischen Ver├Ąnderungen in der 900-j├Ąhrigen Geschichte der Stadt Freiburg wider.
Veranstalter: F├Ârderverein Kunst im Faulerbad e.V., B├╝rgerforum Sedanquartier und im Gr├╝n


Weiter im Programm:
Noch bis 4. Oktober: Freiburg Arch├Ąologie-Ausstellung im Augustinermuseum und im Museum f├╝r Stadtgeschichte. Noch bis 19. M├Ąrz: Gegen├╝ber, Ausstellung mit Zeichnungen von Evelyn H├Âfs in der Universit├Ątsbibliothek.
14. M├Ąrz: Nai, e Schwob kummt mer nid ins Huus, Mundartst├╝ck, B├╝rgerhaus Seepark

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Stadtjubil├Ąums findet man unter www.2020.freiburg.de.
Dort kann man auch den Newsletter abonnieren.

Das Stadtjubil├Ąum ist auch in den sozialen Netzwerken pr├Ąsent, auf
facebook.com/2020.freiburg und auf
instagram.com/2020_freiburg

Der Info-Container auf dem Platz der Alten Synagoge ist Montag bis Samstag, von 12 bis 16 Uhr ge├Âffnet.
Mehr
 

 
Mit Tieren leben und Gott erleben
Zu Recht wird immer mehr ├╝ber Umwelt- und Tierschutz diskutiert. Der Theologe Thomas Ruster von der TU Dortmund nimmt in seinem Vortrag ÔÇ×Mit Tieren leben und Gott erlebenÔÇť am Mittwoch, 11. M├Ąrz um 19 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, die Tier-Mensch-Gott Beziehung in den Blick. Es geht um eine neue Sichtweise auf Tiere aus christlicher Perspektive. Der Vortrag mit anschlie├čender Diskussion findet in der Reihe ÔÇ×Mensch und Sch├ÂpfungÔÇť in Zusammenarbeit mit der Musella-Stiftung f├╝r eine sozial-├Âkologische Zukunft statt.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten auf www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180.
Mehr
 

 
Blues-Time mit Barrel of Blues in M├╝llheim
Die Freiburger Blues-Rocker Barrel of Blues, die im vergangenen Jahr ihr 15-j├Ąhriges Band-Jubil├Ąum gefeiert haben, kommen mit ihrer CD ÔÇťOn A Rainy FridayÔÇŁ und einer Menge Klassikern aus dem Electric Blues und Blues-Rock Repertoire im Gep├Ąck am

13. M├Ąrz um 20:30 Uhr ins
Pur Pur
Krafftgasse 5
79379 M├╝llheim

Der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht f├╝r die Band der Hut um.
Mehr
 

 
Freiburg: ÔÇ×OB vor OrtÔÇť im Stadtteil G├╝nterstal am 5. M├Ąrz
├ľffentliches B├╝rgergespr├Ąch und Akteursrunde

Auch im M├Ąrz ist Oberb├╝rgermeister Martin Horn im Rahmen seiner monatlich stattfindenden Stadtteilgespr├Ąchsreihe vor Ort. Am Donnerstag, 5. M├Ąrz, besucht er den Stadtteil G├╝nterstal.

Zum ├Âffentlichen B├╝rgergespr├Ąch in der Mehrzweckhalle der Schule G├╝nterstal um 19.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Dabei sollen vor allem Fragen und aktuelle Themen der B├╝rgerinnen und B├╝rger aus dem Stadtteil zur Sprache kommen.

Vor dem B├╝rgergespr├Ąch trifft sich OB Horn in kleinerer Runde mit Vertreterinnen und Vertretern von Vereinen und weiteren Institutionen aus dem Stadtteil zum ÔÇ×Akteursgespr├ĄchÔÇť.

Termin: Donnerstag, 5.3.: ÔÇ×OB vor OrtÔÇť, Stadtteilgespr├Ąch G├╝nterstal, um 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle, Schule G├╝nterstal, Torplatz 5
 
 

 
Modellbahnausstellung im Kurhaus Miniatur-Landschaft auf ├╝ber 800 qm
BAD KROZINGEN. Am Samstag, den 7. M├Ąrz von 11.00 ÔÇô 18.30 Uhr und am Sonntag, den 8. M├Ąrz 2020 von 10.00 ÔÇô 16.30 Uhr stehen wieder die T├╝ren f├╝r alle Liebhaber und T├╝ftler von Modellbahnen im Kurhaus Bad Krozingen im Gro├čen Saal und im Foyer im Erdgeschoss offen.

Die Miniatur Wunderwelt fasziniert mit einer M├Ąrklin H0-Anlage. Diese Anlage zeigt eine zweigleisige Hauptbahnstrecke und im gro├čen Stadtbahnhof zweigen 2 eingleisige Nebenbahnen ab. Zu einem gro├čen Bahnhof geh├Ârte fr├╝her immer ein Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe und Lokschuppen und allem was die Dampfr├Âsser der alten Zeit so brauchten um gut gepflegt und mit gen├╝gend Vorr├Ąten an Kohle, Wasser und Sand auf gro├če Fahrt zu gehen. In der Stadt sind zudem Stra├čenbahnen und Faller Car-System-Fahrzeuge unterwegs. Auf ihrer Reise durch eine einzigartige Phantasiewelt fahren die Z├╝ge durch verschiedenste Landschaften, von einer verschneiten Wintersportregion geht es in nur wenigen Augenblicken in die W├╝ste und weiter ├╝ber hohe Br├╝cken ins Hochgebirge und nur wenig sp├Ąter vorbei an Weinbergen und Kleingartenanlagen.
Mehr
 

 
Tanz/Performance: Let it Rain
Cia. Nadine Gerspacher

So 01.03. | 19:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg

Nach ÔÇ×The Age of AquariumÔÇť (2019) zeigt die Cia. Nadine Gerspacher mit ÔÇ×Let it RainÔÇť den zweiten Teil ihrer Trilogie, die sich mit der zunehmenden Verflechtung des Menschen mit zukunftsgewandten Technologien besch├Ąftigt. Als multimediales zeitgen├Âssisches Tanztheater mit M├Ąrchencharakter erz├Ąhlt ÔÇ×Let it RainÔÇť von futuristischen Realit├Ąten, in denen die scheinbar leblose Materie ihre Menschlichkeit entdeckt, w├Ąhrend der Mensch sich seines K├Ârpers zu entledigen sucht.

F├╝r ÔÇ×Let it RainÔÇť haben die beiden T├Ąnzer*innen und Choreograf*innen Nadine Gerspacher und Jefta Tanate das Format des Duetts gew├Ąhlt, um die ambivalente Beziehung des Menschen zu seinen digitalen Schatten, den Avateren, und den k├╝nftigen Technologien zu beleuchten. Nadine Gerspacher und Jefta Tanate lassen auf der B├╝hne eine intime Atmosph├Ąre entstehen, in der die beiden Charaktere um die gegenseitige Akzeptanz ihrer Unterschiedlichkeit ringen. Ohne die typische Science-Fiction-├ästhetik, aber mit viel humorvollem Futurismus n├Ąhert sich ÔÇ×Let it RainÔÇť einem hochaktuellen Thema.

In Kooperation mit dem E-WERK Freiburg.

MIT
Nadine Gerspacher (k├╝nstlerische Leitung, Choreografie, Tanz) | Jefta Tanate (Choreografie, Tanz) | Nicolas Ricchini (k├╝nstlerischer Berater) | Josep Maria Baldom├á (Musik) | Zak Macro & Phil Burke (Lichtdesign) | Laurien Riha (Foto) | Johann P├ęrez Viera (Video) | Big Story Performing Arts (Management & Produktion)

Mit freundlicher Unterst├╝tzung des Kulturamts der Stadt Freiburg, des Landesverbands Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-W├╝rttemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums f├╝r Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-W├╝rttemberg und von Nunart Guinardo & Panama Pictures.

Eintritt: 16,00ÔéČ/12,00ÔéČ
 
 

 
Tanz/Performance: LABORMANIFEST #10
tanznetz|freiburg
So 01.03. - So 08.03. | ├Âffentliche Performance an diversen Orten von 17:00 ÔÇô 18:00 Uhr

Das LABORMANIFEST ist ein Format von tanznetz|freiburg und bietet als eine diskursive und performative Plattform Raum f├╝r Reflexion, Vision, Weiterentwicklung, Forschung und Vernetzung. Es findet zweimal j├Ąhrlich im S├╝dufer statt und variiert in jeder Ausgabe in Thema und Fokus. Es findet in Kooperation mit dem E-WERK und dem Kulturamt Freiburg statt und wird durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund finanziert.

Die zehnte Ausgabe des LABORMANIFESTs widmet sich der Erforschung kreativer Gruppenprozesse anhand von Performance-Ideen in ├Âffentlichen R├Ąumen. Welche Tools f├Ârdern die kreative Zusammenarbeit von performativen K├╝nstler*Innen und wie k├Ânnen k├╝nstlerische Prozesse transparent in ├Âffentliche R├Ąume flie├čen, so dass die Grenzen zwischen Alltag und Kunst verwischen? Zwischen dem 1. und 8. M├Ąrz werden t├Ąglich von jeweils 17 bis 18 Uhr die OUTPUTS des diesj├Ąhrigen LABORMANIFESTs mit einem breiten ÔÇ×PublikumÔÇť geteilt. Der Ort des Geschehens wird jeweils kurzfristig festgelegt und ├╝ber die tanznetz|freiburg-Facebookseite (https://www.facebook.com/tanznetzfreiburg/) bekanntgegeben.

Ein Format von tanznetz|freiburg, in Kooperation mit dem Kulturamt und E-WERK Freiburg

MIT
Regionalen und internationalen Tanz-und Kunstschaffenden
Inhaltliche Gestaltung & Durchf├╝hrung: Katarzyna Brzezinska, Zoe Ingellis, Ewelina Kotwa

Gef├Ârdert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung f├╝r Kultur und Medien

Eintritt frei
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger