Prolixletter
Dienstag, 20. November 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Konzerttipp: Anders
Foto: Veranstalter
 
Konzerttipp: Anders
CD-Release Konzert am Fr 13.04. | 20:00 Uhr
EWERK Freiburg, Saal

Wenn der Begriff einer Indie-Alternative-Popband im heutigen Strom der musikalischen Wirrungen und Irrungen auf eine junge Band zutrifft, dann auf diese fünf Herren: Johannes Berning, Adrian Goldner, Johannes Jäck, Moritz Nautscher und Fabian Weithoff. Sie machen Popmusik auf deutsch und das ohne Instrumente. „anders“ heißt die Band und wer die fünf Sänger hört, hat schnell den ein oder anderen Ohrwurm im Kopf. Eingängige Melodien,
moderne Arrangements, knackige Beats, dazu smarte Texte gepaart mir herrlich ehrlicher
Selbstironie und einem charmanten Lächeln auf den Lippen. Dieses Credo brachte die fünf
Studenten bereits in das Vorprogramm von Künstlern wie der Band Revolverheld, Altmeister Heinz Rudolph-Kunze oder Indie-Rocker Thees Uhlmann. Auf Einladung des Goethe-Instituts tourte die Band zum Jubiläum des Élysée-Vertrags mehrere Wochen als Botschafter eines jungen und lebendigen Deutschlands durch Frankreich und die französischsprachige Schweiz. Mit neuer Formation und neuem Hauptwohnsitz in Freiburg sind die fünf Sänger nun bereit die Bühnen Südbadens zu entern. „anders“ steht für ernstzunehmende (A-cappella-)Musik von Sängern, die sich selbst manchmal nicht so ernst nehmen.

Eintritt 16,00 / 12,00 € | KARTEN www.ewerk-freiburg.de / BZ-Kartenservice
Mehr
 

Konzerttipp: TOCOTRONIC - Die Unendlichkeit
Tocotronic / Foto: Veranstalter
 
Konzerttipp: TOCOTRONIC - Die Unendlichkeit
Mi 11.04. | 20:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg

Eineinhalb Jahre lang haben sich Tocotronic ferngehalten von Clubs und Bühnen. Während dieser Live-Pause hat die Band alles hinterfragt, sich als Kollektiv neu erfunden und dabei das tiefgründigste Album ihrer Karriere aufgenommen. „Die Unendlichkeit“ ist eine Autobiographie in 12 Kapiteln, dunkel rockend und verlockend wie ein Märchen von Oscar Wilde. Tocotronic sind bei sich angekommen: Der Kreis zum Frühwerk schließt sich. Gleichzeitig ist ihr Sound gegenwärtiger denn je. Feiert mit dieser einzigartigen Band und euren Lieblingssongs aus 25 Jahren.

SUPPORT: ILGEN-NUR
Jeder gute Coming-of-Age-Film braucht einen passenden Soundtrack. Mit der Musik von Ilgen-Nur würde man dabei auf jeden Fall die passende Wahl treffen. Sie ist direkt, ehrlich und du fühlst dich sofort verstanden. Ein bisschen wie ein Gespräch mit der besten Freundin. Ilgen singt über Zukunftsängste und Unsicherheiten, aber auch über die schönen kleinen Dinge des Lebens.

Die Single cool wurde von der INTRO gerade auf Platz #29 der Jahrescharts gewählt

Eintritt 32,50 / 29,00 € Stehkonzert! | KARTEN www.ewerk-freiburg.de / BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
OB-Wahl: Ă–ffentliche Vorstellung der Kandidatin und der Kandidaten
Die öffentliche Vorstellung der Kandidatin und Kandidaten zur Wahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters findet am Donnerstag, 12. April, um 19.30 Uhr im Konzerthaus im Rolf-Böhme-Saal statt. Monika Stein, Manfred Kröber, Martin Horn, Dieter Salomon, Anton Behringer und Stephan Wermter stellen sich einzeln den interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor.

Danach findet eine Fragerunde statt. Hierfür können schriftlich Fragen an alle Kandidierenden formuliert werden. Dafür liegen an den Eingängen Karten bereit. Aus diesen werden im Losverfahren einzelne Fragen gezogen, vorgelesen und beantwortet. Moderiert wird die Veranstaltung vom Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei, es wird in Gebärdensprache übersetzt und es gibt eine mobile induktive Höranlage.

Die Wahl findet am Sonntag, 22. April, statt. Sollte aus diesem Wahlgang niemand der Kandidierenden mit einer absoluten Mehrheit der abgegebenen Stimmen hervorgehen, wird am Sonntag, 6. Mai, eine erneute Wahl stattfinden. Hier reicht eine einfache Mehrheit der Stimmen, um die Wahl zu gewinnen.
 
 

Konzerttipp: Anne Haigis
Anne Haigis / Foto: Hans-Peter Wild
 
Konzerttipp: Anne Haigis
Companions-Tour / Samstag, 7. April 2018
Passage 46, Freiburg, 20.15 Uhr

Moden kommen und gehen. Doch es sind die besonderen, zeitlosen Dinge, die zu Recht unverrückbar im Gedächtnis haften bleiben und deshalb nie in Vergessenheit geraten. Das gilt ebenso für den Künstlerbereich. Ein besonderes Beispiel für dieses Qualitätsmerkmal ist Anne Haigis: seit den achtziger Jahren steht sie für einen künstlerisch qualitativ hohen Standard in der hiesigen Musikszene steht. Vom Jazzpianisten Wolfgang Dauner entdeckt, arbeitete sie im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Musikgrößen zusammen u. a. mit dem United Rock & Jazz Ensemble, Melissa Etheridge, Eric Burdon, Nils Lofgren, Tony Carey, Edo Zanki, Wolf Maahn und den Harlem Gospel Singers.

Auf ihrer aktuellen Tour kombiniert die energiegeladene Sängerin Stücke aus ihrem brandneuen Live-Album 15 COMPANIONS mit einigen ihrer Hits wie KIND DER STERNE oder FREUNDIN sowie mit Titeln anderer Musiker – zum Beispiel NO MAN’S LAND, ein Song, den Anne bereits im Verbund mit Tony Carey und Eric Burdon mitreißend interpretierte.

Die Stil-Vielfalt kommt bei einem Haigis-Konzert nie zu kurz. Mit viel Schwarz in der Stimme erkundet die Künstlerin in Songs wie OUT OF THE RAIN und WE DANCED die Ecken und Nischen des Gospel. Mit Herzblut erschafft sie bewegende Momente, etwa wenn sie mit hemmungsloser Offenheit für NACHT AUS GLAS ihr Innerstes nach außen kehrt. Gerade noch gefangen von der Eindringlichkeit des melancholischen Tom Waits-Klassikers WALTZING MATHILDA findet sich das Publikum im nächsten Moment in der rockig-pulsierenden Leichtigkeit von LIFE IS WONDERFUL wieder.

Anne Haigis interpretiert Musik nicht nur - sie fühlt, sie lebt sie, und dieser Umstand macht ihre Darbietung so unnachahmlich und unwiderstehlich authentisch. Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel und Folk, alles Genres, mit denen Anne von jeher tief verwurzelt ist.

Seit Januar 2014 wird sie von Ina Boo an Gitarre und Piano begleitet. Ina sorgt für die stimmigen Gegenparts zu Annes 12-saitiger Gitarre. Melodiöse Soli wechseln mit treibendem Bottleneck-Blues, unterlegt von stampfenden Beats aus der Stomp Box. Bei den Balladen erweist sie sich als einfühlsame Pianistin. Im Zusammenspiel sorgen die beiden Ladies für unter die Haut gehende Momente und mitreißende Temperamentsausbrüche.

Stil, Können und Ausstrahlung: Ein Abend mit Anne Haigis und ihrer unverwechselbaren, mal rauen, mal sanften und stets kraftvollen Stimme besitzt jene künstlerische Güteklasse, die den Zuhörern unvergesslich in Kopf und Herz haften bleibt. Dann dieser besondere Zauber durch Annes ungezwungene, natürliche Art, mit der sie ihre Zuhörer berührt: Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich nicht zuletzt deshalb auch immer an wie ein Abend unter Freunden.
 
 

 
Freiburg: Wildkräuterführungen am Schlossberg
Zum Kennenlernen und Sammeln von Wildkräutern sind alle Interessierten am Montag, 2. April, Sonntag, 08. April, Sonntag, 15. April und Sonntag, 22. April 2018 herzlich eingeladen. Treffpunkt ist jeweils 15:00 Uhr am Schwabentor, Aufgang Fußgängerbrücke, Stadtzentrum Freiburg. Die Biologin Eva Georg, Naturpädagogin beim Zukunftleben e.V. Freiburg, stellt bei diesem Ausflug auf den Schlossberg essbare Wildkräuter sowie giftige Verwechslungspartner vor. Dauer der Führungen: 2,5 Stunden, Kostenbeitrag pro Veranstaltung: 10 Euro, Anmeldung an mail@zukunftleben.net.

Der gemeinnĂĽtzige Freiburger Verein Zukunftleben e.V. betreibt Bildung fĂĽr nachhaltige Entwicklung (BNE) im Bereich Umwelt & Natur
Mehr
 

Eventnacht: Brasilianische Lebensfreude im Schwarzwald
Eventnacht: Samba de Janeiro / Foto: Veranstalter
 
Eventnacht: Brasilianische Lebensfreude im Schwarzwald
Am Samstag, den 7. April 2018, zieht im BADEPARADIES SCHWARZWALD das brasilianische Lebensgefühl ein. Durch rhythmische Live-Musik und feurige Shows können die Besucher einen Abend voller purer Lebensfreude erleben. Durch die Eventnacht „Samba de Janeiro“ ist Südamerika für eine Nacht zu Gast im Schwarzwald.

Ab 17.00 Uhr sorgt eine stilechte Sambaband für den richtigen Rhythmus im Blut und stimmt auf das nachfolgende Abendprogramm ein. Um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr gibt es für die Gäste die „Brasil Show Köln“ zu sehen. Bereits weitreichend bekannt, unter anderem durch die Teilnahme an der RTL Show „Das Supertalent“, begeistern die Künstler durch die perfekte Kombination aus brasilianischem Tanz und dazu passender Live-Musik.
Besucher werden durch das bunte Spektakel aus farbenprächtigen Kostümen und Musik aus dem fernen Brasilien, in die Atmosphäre des weltweit größten Karneval der Welt entführt.

Für die Entspannung im feurigen Ambiente können im Dampfbad „Schwarzwaldnebel“ in der PALMENOASE kostenlose Beautyanwendungen in Anspruch genommen werden.
In der SPA- & Vitalwelt PALAIS VITAL, wartet ein erweitertes Aufgussprogramm auf die Gäste. Im Restaurant „Palm Garden“ werden zudem kulinarische Highlights für den stimmungsvollen Genuss angeboten.

Alle Highlights des Events „Samba de Janeiro“ können am Tag des Events zu den regulären Eintrittspreisen erlebt werden. Die Bereiche PALMENOASE und PALAIS VITAL sind bis 24.00 Uhr geöffnet.
Mehr
 

Neuzugänge im Museum für Neue Kunst Freiburg
Svenja Kreh: My philosophical tree, 2006 / Foto: Bernd Borchardt
 
Neuzugänge im Museum für Neue Kunst Freiburg
Förderverein unterstützt den Kauf zweier zeitgenössischer Werke

Ein Gemälde von Amelie von Wulffen und eine großformatige Zeichnung von Svenja Kreh bereichern seit kurzem die Sammlung des Museums für Neue Kunst. Möglich wurde der Ankauf durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins. Beide Werke sind noch bis Ostermontag in der aktuellen Sonderausstellung „In guten und in schlechten Zeiten. Wie was bleibt“ zu sehen.

zum Bild oben:
Svenja Kreh: My philosophical tree, 2006. Tusche auf Papier. Bildquelle: Bernd Borchardt
Mehr
 

 
Familienmusikfreizeit
Freiburg-Wiehre. Im Dahner Felsenland im Pfälzer Wald führt die Christusgemeinde eine Familienfreizeit mit musikalischem und sportlichem Schwerpunkt durch. Von Freitagabend, 27. Juli bis Dienstag, 31. Juli studiert Kantorin Hae-Kyung Jung zusammen mit einer Gesangspädagogin das Musical "König David" ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In einer guten Mischung aus sportlichen, kulturellen, gemeinsamen Aktivitäten und Rückzugsmöglichkeiten wird das Programm mit Neigungsgruppen entwickelt. Um den geistlichen Rahmen kümmern sich Diakonin Anne Simpfendörfer und Pfarrerehepaar Dres. Alwine und Björn Slenczka. Kosten 60.-€ für Kinder und 120.- für Erwachsene (jeweils Vollpension)

Anmeldungen sind noch bis zum 10. April möglich. Rückfragen bitte unter christuskirche.freiburg@kbz.ekiba.de oder Tel.: 0761/61249336.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger