Prolixletter
Montag, 8. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
dies|seits
Fulbert Steffensky: Heimathöhle Religion. Gastrecht fĂŒr widersprĂŒchliche Gedanken

In der Reihe dies|seits ist am Montag, 18. November um 20 Uhr der Theologe, PĂ€dagoge und Seelsorger Fulbert Steffensky in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, zu Gast. Steffensky sagt von sich selbst, wie wenig selbstverstĂ€ndlich der Glaube an Gott und die GĂŒte des Lebens mit zunehmendem Alter seien. In seinem Vortrag spricht er ĂŒber seine widersprĂŒchlichen Gedanken und GefĂŒhle.

Um Anmeldung unter www.dies-seits.de wird gebeten. Der Eintritt betrĂ€gt 8,00 €, ermĂ€ĂŸigt 4,00 €. Karten im Vorverkauf sind im c-punkt Freiburg (Herrenstraße 30) erhĂ€ltlich.

Die Reihe dies|seits findet in Zusammenarbeit mit dem c-punkt/MĂŒnsterforum und der Evangelischen Stadtkirchenarbeit Freiburg statt und eröffnet RĂ€ume der Orientierung und Zeit fĂŒr Einsichten fĂŒr die vorletzten, aber durchaus entscheidenden Fragen zwischen Himmel und Erde.
Mehr
 

 
Smart Stuttgart: sicher und serviceorientiert?
Digitale Daseinsvorsorge in unserer Kommune
Talk-Runde am 14. November 2019 in Stuttgart

Stuttgart ist eine „smarte“ City und trĂ€gt diesen Titel seit 2019 ganz offiziell. Doch was heißt das? Am 14. November 2019 laden die Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden-WĂŒrttemberg (LpB), das StadtPalais – Museum fĂŒr Stuttgart, die Landeshauptstadt Stuttgart sowie die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) zur Diskussion ein ĂŒber die „digitale Stadt“ und deren Bedeutung fĂŒr die Menschen, die in ihr leben. Was braucht eine Stadt, um „smart“ zu sein? Ein kommunales Netz, das Daten schĂŒtzt und Einwohner unterstĂŒtzt? Technikaffine Menschen, die selbstgemessene Luftdaten gegen Feinstaub veröffentlichen? Apps, die anzeigen, wie man sich schnell in der Stadt bewegen kann? Der Begriff „Smart City“ ist in aller Munde und muss doch fĂŒr jede Stadt neu definiert werden. Digitale Daseinsvorsorge kann nur gut funktionieren, wenn sie im Dialog mit den Menschen vor Ort gestaltet wird.

Im GesprÀch dazu sind:

Hans-Henning Hall, Abteilungsleiter eGovernment, Landeshauptstadt Stuttgart
Dr. Markus Raupp, Unternehmensbereichsleiter Marketing und Vertrieb, SSB
Ivan Aćimović, digital.freiburg
Manuela Rukavina, Soziologin und systemischer Coach, Stuttgart
Die Moderation ĂŒbernimmt Thomas Staehelin, der u. a. als Berater fĂŒr Kommunen zu den Themen Soziale In­telligenz in der Digitalisierung tĂ€tig ist.

Donnerstag, 14. November 2019, 18 bis 20 Uhr
StadtPalais - Museum fĂŒr Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 2, 70173 Stuttgart
Der Eintritt zur Talk-Runde ist frei, Anmeldung erwĂŒnscht unter www.lpb-bw.de/veranstaltung15979.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten „Aktionstage Netzpolitik und Demokratie“ vom 14. bis 16. November 2019 statt; mehr dazu unter www.aktionstage-netzpolitik.de, sie ist eine von 20 Dialog-Konferenzen im Rahmen des Projekts „Demokratie, Werte + Digitalisierung“ die auf der re:publica 2020 vorgestellt werden sollen (https://daseinsvorsorge4null.de).
Mehr
 

 
M@tinee-Lesung
Lothar Schöne liest aus „Mona Lisa stirbt im Rheingau“
mit jazziger Begleitung durch das Huub Dutch Duo
am Sonntag 10. November 2019, 14 Uhr im Museum fĂŒr Kommunikation Frankfurt

Lothar Schöne liest am Sonntag, 10. November 2019 ab 14 Uhr aus seinem Rhein-Main-Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“, der im August 2019 erschienen ist. Begleitet wird die Lesung von stilvollem Swing und Blues, humorvollen Songs aus der eigenen Feder und auf dem selbstgebauten „WĂ€scheleinophon“ durch das Huub Dutch Duo. Von 11 bis 14 Uhr bietet das MuseumscafĂ© Genussfee an diesem Tag einen abwechslungsreichen Brunch an.

Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“

Die Kunsthistorikerin Köckel-Simons erleidet einen grotesken Tod – man findet sie aufgeknĂŒpft an einer Tafel im Hörsaal. Die Ermordete wurde von ihren Kollegen spöttisch Mona Lisa genannt. Weil sie rĂ€tselhaft und undurchschaubar war? Kommissar Spyridakis ermittelt undercover als Student. Gemeinsam mit seiner Chefin Wunder und seinem Mainzer Kollegen, der als Hausmeister tĂ€tig wird, kommen sie einem hochverdĂ€chtigen Kunstauktionator auf die Spur 


Der Autor Lothar Schöne, geb. in Herrnhut, arbeitete als Journalist, Hochschullehrer, Drehbuchautor und veröffentlichte Romane, ErzĂ€hlungen und SachbĂŒcher. Er erhielt eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen, unter anderem das Villa-Massimo-Stipendium in Rom, den Stadtschreiber-Preis von Klagenfurt/Österreich und den von Erfurt, den Literaturpreis der Stadt Offenbach a.M. Sein Rhein-Main-Krimi „Mona Lisa stirbt im Rheingau“ ist im August 2019 bei CW Niemeyer Buchverlage erschienen.

Das Huub Dutch Duo setzt sich zusammen aus Huub Dutch am Gesang, Trompete/ FlĂŒgelhorn, WĂ€scheleinophon und Fuß-Maracas und Chris Oettinger am Piano und Backgroundvocals. Das Huub Dutch Duo spielt stilvollen Swing und Blues, stimmungsvolle italienische und französische Chansons, singt humorvolle Songs aus eigener Feder und begleitet auf dem selbstgebauten „WĂ€scheleinophon“.

Ort: Museum fĂŒr Kommunikation Frankfurt
Kosten: 4 EUR (keine Anmeldung erforderlich)
 
 

 
Ökumenische FriedensDekade startet mit vielen Aktionen
Kinder malen den Frieden

Freiburg. Die ökumenische FriedensDekade steht vor der TĂŒr. Vom 10. bis 20. November gibt es zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, die sich mit dem Thema Frieden beschĂ€ftigen. Neben ökumenischen Gottesdiensten und Konzerten stehen VortrĂ€ge und GesprĂ€chsabende, ein Kindertag, Tanztag und Kinoabend mit dem Film "Tomorrow" auf dem Programm sowie zwei besondere Ausstellungen.

Im Gemeindezentrum MatthĂ€us in Betzenhausen werden Bilder vom Frieden prĂ€sentiert, die Kinder in den KindergĂ€rten der Gemeinden St. Albert und MatthĂ€us gemalt haben. Auch beim Kindertag am 9. November im Gemeindezentrum MatthĂ€us gestalten Kinder Bilder zum Thema Frieden, die ebenfalls in der Ausstellung "Kinder malen den Frieden" zu sehen sein werden. Sie wird eröffnet beim Gottesdienst in der MatthĂ€usgemeinde am Sonntag, 10. November um 10 Uhr. Die Ausstellung kann dort vor und nach Veranstaltungen besichtigt werden. Sonderöffnungszeiten u.a. fĂŒr Schulklassen und Konfirmandengruppen sind nach Anmeldung unter Telefon 0761-276642 möglich.

In der Auferstehungskirche in Littenweiler ist die Ausstellung "Gewaltfreie KonfliktbewĂ€ltigung" zu sehen (vom 10. bis 20. November tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr). Die Ausstellung wurde erstellt vom Bund fĂŒr Soziale Verteidigung und dem Friedensmuseum NĂŒrnberg und wird nun von der Bonhoeffergruppe der Auferstehungsgemeinde gezeigt. Zu sehen sind Beispiele zu gewaltfreier Intervention in Krisen und Kriegen sowie verschiedene AnsĂ€tze ziviler Konfliktbearbeitung, u.a. im Umgang mit Vergangenheit, mit geschlechtsspezifischer Gewalt und Methoden wie Mediation. Diese PrĂ€sentation ist auch fĂŒr Schulklassen weiterfĂŒhrender Schulen oder Jugendgruppen geeignet.
Mehr
 

 
Gedenkfeier zur Reichspogromnacht
Feier am Erinnerungsbrunnen auf dem Platz der Alten Synagoge am Samstag, 9. November, 18.30 Uhr, im Gedenken an die Zerstörung der Freiburger Synagoge durch die Nazis vor 81 Jahren

Zum 81. Mal jĂ€hrt sich die Zerstörung der Freiburger Synagoge in der Reichspogromnacht. Mit den staatlich befohlenen Brandstiftungen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, bei denen auch die Freiburger Synagoge neben dem heutigen KollegiengebĂ€ude I der UniversitĂ€t in Flammen aufging, erreichte die systematische Verfolgung der jĂŒdischen Bevölkerung durch die NS-Diktatur einen ersten Höhepunkt.

Die Stadt Freiburg und die Gesellschaft fĂŒr christlich-jĂŒdische Zusammenarbeit erinnern am Samstag, 9. November, um 18.30 Uhr zusammen mit weiteren Organisationen mit einer Gedenkfeier an den 81. Jahrestag der Reichspogromnacht. Aufgrund des Sabbat findet die Gedenkfeier eine Stunde spĂ€ter statt als sonst ĂŒblich. Die Feier wird Pfarrer Michael Philippi von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen moderieren. Neben verschiedenen Sprecherinnen und Sprechern wird OberbĂŒrgermeister Martin Horn fĂŒr die Stadt sprechen.

Die Gedenkfeier wird gemeinsam veranstaltet von der Stadt Freiburg, der Gesellschaft fĂŒr Christlich-JĂŒdische Zusammenarbeit, Gesellschaft gegen Vergessen – fĂŒr Demokratie, Freundeskreis Freiburg-Tel AvivYafo, Deutscher Gewerkschaftsbund, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten, Freiburger Friedenswoche, AG Christlicher Kirchen und Gemeinden Freiburg, JĂŒdische Gemeinden, sowie Katholisches und Evangelisches Stadtdekanat.

Am Abend um 20.15 Uhr wird es in der Neuen Synagoge, Engelstraße 1, ein Gedenkkonzert von Itay Dyory (Klavier) geben. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
AnfĂ€ngerschwimmkurs fĂŒr Erwachsene im Hallenbad Hochdorf
Freiburg. Im Hallenbad Hochdorf startet ein neuer Schwimmkurs fĂŒr Erwachsene. Die Kurseinheiten finden außerhalb der Öffnungszeiten in kleinen Gruppen statt.

Der Kurs richtet sich an AnfĂ€nger und umfasst zehn Unterrichtseinheiten mit je 45 Minuten. Die Unterrichtsstunden finden zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, außerhalb der regulĂ€ren Öffnungszeiten in kleinen Gruppen ohne Zuschauer statt. Die KursgebĂŒhr betrĂ€gt 126,00 € pro Person inklusive Badeintritt. Kursbeginn ist am Dienstag, 12. November 2019. Die Anmeldung ist wĂ€hrend der Öffnungszeiten im Hallenbad Hochdorf oder unter der Telefonnummer 0761 2105- 550 möglich.

Kurszeiten (2 x wöchentlich)
Dienstags, 19:45 - 20:30 Uhr
Donnerstags, 19:45 - 20:30 Uhr

Über die Regio BĂ€der GmbH:

Die Regio BĂ€der GmbH (RBG) ist Teil des Unternehmensverbundes, zu dem auch die Freiburger Kommunalbauten GmbH & Co. KG (FKB) und die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) gehören. Der Verbund deckt die Bereiche Wohnungs- und StĂ€dtebau, Wohnungs- und GrundstĂŒcksverwaltung, GebĂ€udesanierung und FĂŒhrung von stĂ€dtischen BĂ€dern und Parkgaragen ab. Zu den von der RGB gefĂŒhrten BĂ€dern gehören die HallenbĂ€der Faulerbad, Haslach, Hochdorf, Lehen und das Westbad sowie die FreibĂ€der Lorettobad, St. Georgen und das Strandbad.
Mehr
 

 
Galaxy for Charity im BADEPARADIES SCHWARZWALD
Das spektakulÀre SPENDEN-Rutschen-Event!

Am Samstag, den 16. November, finden sich die tapfersten, mutigsten und motiviertesten Rutscher der Galaxie wieder einmal zusammen um Großes zu vollbringen. Immer zu dritt, kĂ€mpfen sie gegeneinander um den Sieg aber auch gemeinsam fĂŒr den Erfolg und fĂŒr den guten Zweck.

Um 15.30 Uhr ertönt der Startschuss fĂŒr die 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei „Galaxy for Charity 2019“. Gemeinsam mit einem der bunten Reifen sausen sie die Treppen des Rutschen-Turmes hinauf bis zur obersten Ebene. Denn dort wartet der Eingang einer der beliebtesten Rutschen in der Erlebniswelt GALAXY: die „X-Tube“! Sie beeindruckt nicht nur durch ihre knallige Farbe und die gigantische Breite, sondern vor allem durch ihre 180 Meter voller Wasser-VergnĂŒgen. Diese Strecke gilt es fĂŒr die motivierten Rutscher zurĂŒckzulegen und das bestenfalls nicht nur mit jeder Menge Spaß, sondern auch so schnell und so oft wie möglich. WĂ€hrend der 30 Minuten Wettkampf-Dauer wird purer Kampfgeist, tiefer Wille zum Sieg sowie unendlich viel Spaß an der Herausforderung geweckt. Kommen die Sekunden unter der Belastung zeitweilig lĂ€nger vor als in RealitĂ€t, ist eine halbe Stunde gerade auch fĂŒr den Zuschauer blitzschnell vergangen. Nach Abpfiff werden schließlich die zurĂŒckgelegten Rutschen-Meter addiert und die Sieger gekrönt.

Die drei besten Teams erhalten neben ihrer verdienten Anerkennung auch Preise zur Erinnerung an dieses eindrucksvolle Ereignis. Das Sieger-Team darf sich zusĂ€tzlich auf die Ehre des heiß begehrten Wander-Pokals freuen. Dennoch steht er an diesem Abend nicht an erster Stelle. Denn der wirklich wichtige Sieg wird gemeinsam erzielt: die gesammelte Spendensumme fĂŒr den guten Zweck.

Egal ob als Erster oder zuletzt, jeder gerutschte Meter wird gezĂ€hlt und trĂ€gt seinen wichtigen Beitrag zum gesamten Spendenertrag bei. ZusĂ€tzlich zu den tatkrĂ€ftigen Rutschen-Helden unterstĂŒtzen mit Schöller, der Brauerei Ganter, der Binkert - Heizung LĂŒftung SanitĂ€r GmbH, der FĂŒrstenberg Brauerei, der BĂŒche GebĂ€udereinigung GmbH und Radio Regenbogen ebenfalls langjĂ€hrige Kooperationspartner des BADEPARADIES SCHWARZWALD das Event sowie die Spendensumme mit ihrem wichtigen Beitrag.

Der Spendenantrag kommt in diesem Jahr wieder einmal ganz besonderen Spendenzwecken zu Gute. Zum einen wird die regionale Stiftung „Prokids“ aus Villingen-Schwenningen bedacht. Das Geld soll in verschiedene soziale Projekte fließen und sozial benachteiligte Kinder in ihrem Leben von Anfang an unterstĂŒtzen. Die Stiftung realisierte bereits die Entstehung und Betreuung einer Babyklappe. Zudem werden Kinder in ihrem Alltag mit warmen Mahlzeiten und gemeinsamen FreizeitaktivitĂ€ten rundum unterstĂŒtzt.

Ebenfalls zĂ€hlt die „Mathias Ginter Stiftung“ zu den ausgewĂ€hlten SpendenempfĂ€ngern. Der berĂŒhmte Fußball-Nationalspieler aus Freiburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperlicher und sozialer Benachteiligung zu unterstĂŒtzen und zu fördern. Im Fokus steht, neben den Themen Bildung, Erziehung und Sport, vor allem die Realisierung von Chancengleichheit.

Start fĂŒr „Galaxy for Charity“: 15.30 Uhr
Siegerehrung und SpendenĂŒbergabe: 17.30 Uhr

ZusĂ€tzlich zur sportlich-intensiven Rutsch-Einheit ist im Rutschenuniversum auch fĂŒr abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt. Ab 14 Uhr sorgt ein mitreißendes Animationsprogramm von H2O sowie spritzige Aqua Fit & Fun Einheiten von moviviendo fĂŒr jede Menge Wasser-Action. Außerdem werden auf dem Sprungturm am Ufer des großen Sportbeckens, die Helden der Luftakrobatik und mit ihnen die höchsten Wasser-FontĂ€nen gesucht.

Das Event verspricht einzigartig zu werden, ob die letztjĂ€hrige gigantische Spendensumme von 9.150 € erneut ĂŒbertrumpft werden kann, bleibt gespannt abzuwarten.
Mehr
 

 
SOLVANE
(Stil vor Talent / Ritter Wutzke/ Berlin)

Leidenschaft ist der rote Faden durch alle AktivitĂ€ten Solvanes. Seine emotionalen und musikalisch vielseitigen DJ-Sets sind es, die ihn auf die grĂ¶ĂŸten Bühnen bringen –
vom Burning Man Festival bis zur Fusion, von den europÀischen Metropolen London, Paris und Istanbul bis nach Australien, Asien und in die USA.

Die Bühne kennt der Berliner Musiker schon aus frühester Jugend – er spielte in Bands, bis er schließlich mit Anfang 20 sein Faible für elektronische Musik entdeckte. So ist nicht nur seine Liebe zur Bühne schnell erklĂ€rt, sondern auch der Einfluss verschiedener und immer neuer Stilrichtungen auf seine Musik. Die Verbundenheit zur Wahlheimat bleibt: In Berlin spielt er nicht nur regelmĂ€ĂŸig bei seiner Residence im Ritter Butzke, es entstehen auch seit über 10 Jahren immer neue Tracks supported von namhaften Acts wie Claptone, Kollektiv Turmstraße, Animal Trainer, Oliver Koletzki oder auch Acid Pauli.

2016 eroberte Solvane erstmals die Top 20 Electronica Charts auf Beatport und ist gekommen, um zu bleiben: RegelmĂ€ĂŸig werden seine Tracks mit Top-Platzierungen belohnt. Über zahlreiche Singles und EPs unter anderem auf Labels wie „Light My Fire“ und „Ritter Butzke Studio“ fand er er im August 2017 den Weg auf Oliver Koletzkis Label „Stil vor Talent", wo er bis heute gesigned ist.

# # #

WANN: Freitag | 08.11.2019. | ab 23 Uhr
WO: The Great RĂ€ng Teng Teng, GrĂŒnwĂ€lderstr. 6, 79098 Freiburg
WER: SOLVANE (Stil vor Talent / Ritter Butzke / Berlin)
KĂ€ptn HĂ€ssler & MĂžve (Ahoii Club/Freiburg)
Eintritt: 9,- € (nur Abendkasse)
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger