Prolixletter
Montag, 8. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
WundertĂĽte Leben
Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Der Aktionstag „Wundertüte Leben“ findet anlässlich des „Tages der Kinder- und Jugendhospizarbeit“ am Sonntag, 9. Februar von 15 bis 19 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, statt. Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst und das Palliative Care Forum bieten an diesem Tag Informationen, Unterhaltung, Kunst und Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Programm beginnt mit einer Tombola und Poetry slam von „Einfach so“ für Kinder und Erwachsene gemeinsam. Danach liest die Autorin Flor Schmidt aus ihrem Buch „Weiter als das Ende. Wie mit dem Tod meines Sohnes etwas Neues begann“. Im Podiumsgespräch „Jetzt mal Klartext! Wenn Kinder sterben: Wer hilft? Was hilft? Wie geht es weiter?“ erhalten die Teilnehmenden hilfreiche Informationen. Parallel dazu gibt es für die Kinder zwischen etwa 5 und 12 Jahren ein eigenes Programm. Dort erzählt Kathinka Marcks die Geschichte eines kleinen Mädchens, das sich nichts sehnlicher wünscht, als groß zu sein. Pädagogische MitarbeiterInnen von „Bunte Kinder“ begleiten den Nachmittag.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten auf www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180.

Hintergrundinformation:

Viele der 50.000 in Deutschland lebenden Kinder mit einer verkürzten Lebenserwartung werden mit ihren Familien durch ambulante Kinderhospizdienste und stationäre Kinderhospize begleitet. Die Begleitung erfolgt ab der Diagnose, im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus.

zum Bild oben:
Das grĂĽne Band ist das Symbol fĂĽr den Tag der Kinderhospizarbeit und drĂĽckt die Hoffnung aus, dass sich immer mehr Menschen mit den erkrankten Kindern und deren Familien verbĂĽnden.
Mehr
 

 
30 Jahre „Vom Ei zum Küken“
Kreativwettbewerb fĂĽr Kitas und Grundschulen

Freiburg. Zum 30-jährigen Jubiläum der Ausstellung „Vom Ei zum Küken“ gibt es eine besondere Aktion: Das Museum Natur und Mensch kürt phantasievoll gestaltete Eier. Schulklassen und Kitagruppen sind eingeladen, sich kreativ auszutoben und bemalte, beklebte oder anderweitig gestaltete Eier ab sofort und bis Sonntag, 15. März, an der Museumskasse in der Gerberau 32 einzureichen.

Alle Kunstwerke werden am „Eierbaum“ im Museum präsentiert und können während der Ausstellung von Samstag, 29. Februar, bis Sonntag, 19. April, bewundert werden. Außerdem warten tolle Gewinne auf die Klassen und Kitagruppen. Die Preise werden separat für Grundschulen und Kindergärten vergeben. Der erste Platz ist jeweils ein ErlebnisVormittag auf dem Bioland-Bauernhof „Mühlenhof“ in Freiburg St. Nikolaus. Weitere Preise sind eine kostenlose ErlebnisFührung im Museum Natur und Mensch zum Thema „Eier im Tierreich“ und ein Kinderbuch zum Thema „Ei und Huhn“.

Informationen zum Wettbewerb und die vollständigen Teilnahmebedingungen gibt es unter freiburg.de/museenkueken. Ansprechpartner ist Museumspädagoge Peter Geißler. Unter Tel. 0761 / 201-2504 oder per Mail an peter.geissler@stadt.freiburg.de beantwortet er gerne auch Nachfragen.
Mehr
 

 
Interdisziplinär: Moments of Freedom
Improvisationen zum Licht

PREMIERE: Fr 31.01. | 20:00 Uhr | SĂĽdufer
Weitere Termine: Sa 01.02. | 20:00 Uhr || So 02.02. | 19:00 Uhr || SĂĽdufer

Improvisationen zu Spuren von Licht, von Schatten, zu kaum wahrgenommenen Spiegelungen, verbunden mit Bewegungen im Raum, Tönen, Wortgebilden, Texten … gesucht, gefunden oder im Augenblick kreiert ... aufblitzend, verschwindend, beleuchtet …

Die Vergänglichkeit und Inspiration des Moments und das Publikum machen den Abend zu einer einzigartigen Premiere, jeder Abend wird zum Unikat. Mit Texten und Textausschnitten u.a. von Rilke, Domin, Belli, Kästner, Borges, Schwitters und Kallfaß … dadaistisch und frei.

MIT
Christine KallfaĂź | Piano-Stimmartistik-Texte-Performance
Hartmut Nold | Vibraphon
Michael Vollhardt | Cello
Jens Reichert: Lichtinstallation-Licht in Bewegung-Skulptur

Gefördert durch den Landesverband Freie Tanz und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Eintritt: 14,00€/10,00€
 
 

 
Karlsruhe: Vortrag zum achtsamen Umgang mit Kindern
Psychologische Beratungsstellen informieren Eltern und Interessierte

Achtsam­keit in der Kommunikation mit Kindern kann gerade in schwie­ri­gen Situa­tio­nen sehr hilfrei­ch ­sein. Doch ein achtsamer Umgang miteinander ist schon bei den täglich anfallenden Anforderungen eine Herausforderung. Für alle Eltern und Interessierten, die mehr zu diesem Thema erfahren wollen, bieten die Psychologischen Beratungsstellen Ost und West am Montag, 10. Februar, um 18.30 Uhr in der Otto-Sachs-Straße 6 einen kostenlosen Vortrag an. Bei diesem wird dargestellt, worum es bei der achtsamen Kommunikation mit Kindern geht, wo sie beginnt und wie Kinder dabei unterstützt werden können ihr Verhalten zu ändern, falls es notwendig sein sollte. Eltern erfahren zudem mehr darüber, wie Achtsamkeit dabei helfen kann eigene Stressmechanismen zu erkennen und konstruktive Lösungen zu erarbeiten.
Mehr
 

 
Atemberaubende „Nacht der Sinne“
Eventnacht im Februar

Am 1. Februar werden im BADEPARADIES SCHWARZWALD garantiert alle Sinne berührt – staunen über das was man sieht, hört, spürt, riecht und schmeckt. An diesem Abend heißt es in karibischer Atmosphäre sanfter Musik zu lauschen während man das warme Wasser der Pools und die Aussicht auf das grüne Palmen-Meer genießt. Süße und herzhafte Gerichte verführen zum kulinarischen Genuss bevor der blumig-süße oder frisch-fruchtige Duft in die Aufgusswelt des PALAIS VITAL entführt.

Es ist, als würden die Sandkörner wie von selbst ihren Vorstellungen folgen. Kelly Huesca zaubert einzigartige Kunst aus nur einem Element. Unzählige Sandkörner formen sich durch Ihre Hand zu berührenden Geschichten und träumerischen Darbietungen. Einfach zusehen und im Zauber des Sandes versinken.
Auftrittszeiten der KĂĽnstlerin: 19.45 Uhr und 21.30 Uhr in der PALMENOASE

Magische Kombination aus Gesang und Klavier – die Sängerin Melissa verschmilzt in einzigartiger Harmonie mit dem Gesang aus Soul, Jazz und Pop und der musikalischen Begleitung am Piano von Rüdiger Wolf. Bekannte Songs verwandeln sie gemeinsam in ihre eigene Musik. Nicht wiederzuerkennen und doch vertraut. Ausdrucksstarker und gefühlvoller Soulgospel in karibischer Atmosphäre ist das Ergebnis.
Auftrittszeiten der KĂĽnstler: 17 Uhr | 19.15 Uhr | 21 Uhr in der PALMENOASE

Florian Bachofner ist der Meister der ungewöhnlichen Musik. Er zaubert nicht nur wundervoll sanfte, klassische Musik mit der Gitarre, sondern spielt auch das „Hang“ wie kein Zweiter. Ein ungewöhnlich aussehendes Instrument mit ebenso ungewöhnlicher und faszinierender Musik. Im traumhaften Ambiente, unter hunderten echten Palmen, wird Vorfreude Wirklichkeit und Erwartungen werden noch übertroffen.
Auftrittszeiten des KĂĽnstlers: 17 Uhr | 19 Uhr | 21 Uhr im PALAIS VITAL, 18 Uhr und 20 Uhr in der PALMENOASE

Einzigartige Dufterlebnisse für Zuhause kreieren. Mit der hochwertigen Badesalz-Station darf nach Lust und Laune ein Badesalz nach eigenen Vorlieben hergestellt werden. Einfach die Lieblingszutat auswählen und dem wertvollen Salz beimischen. Ein kleines Stückchen „Paradies“ zum Mitnehmen.
Aktionszeiten: 18 Uhr bis 21 Uhr in der PALMENOASE

Auch im PALAIS VITAL werden die Sinne verwöhnt – die wohltuende Wärme der liebevoll thematisierten Saunen, duftende Aufgüsse, das einzigartige Ambiente und die sanfte Musik laden zum Genießen ein. Alle Zusatzangebote sind im regulären Eintrittspreis inkludiert.
Mehr
 

 
Archäologie aktuell: Gesprächsrunden im Colombischlössle
Erster Termin am Mittwoch, 29. Januar, um 19 Uhr: Kann Krieg jemals zu Frieden fĂĽhren?

Kann der Blick in die Vergangenheit uns helfen, die Gegenwart zu verstehen? Das Archäologische Museum Colombischlössle lädt gemeinsam mit der Katholischen Akademie zur Reihe „Archäologie aktuell“ ein. Bei moderierten Gesprächsrunden stellt sich die Archäologie den Ansichten anderer Disziplinen. Es geht um Themen, die heute so relevant sind wie vor Jahrtausenden: Krieg und Frieden, Bilder und Wahrheit, Kultur und Vielfalt. Das Publikum ist eingeladen, mitzudiskutieren. Die Teilnahme an den Gesprächsrunden ist frei.

Der erste Termin findet am Mittwoch, 29. Januar, um 19 Uhr statt. Gabriele Wesch-Klein, Professorin am Seminar für Alte Geschichte an der Universität Heidelberg, diskutiert mit Theodor Ziegler, Friedensethiker aus Algolsheim, und Isabelle Deflers, Dozentin für Militärgeschichte der Neuzeit an der Universität Freiburg, die Frage, ob Krieg jemals zu Frieden führen kann.

„Bilder schaffen Wahrheit?“ ist der Titel der Gesprächsrunde am Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr. Dabei treten Klassische Archäologie und Kunstgeschichte in Dialog. Den Abschluss der Reihe bildet eine Diskussion „Vielfalt schafft Kultur“ am Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr. Vertreter der Provinzialrömischen Archäologie, Kulturanthropologie und Theologie eröffnen spannende Perspektiven.

Die Gesprächsrunden moderiert Stefan Orth vom Verlag Herder. Sie dauern jeweils bis 20.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.

Die Reihe ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Der römische Legionär – weit mehr als ein Krieger“, die bis zum 29. November im Archäologischen Museum Colombischlössle dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr zu sehen ist. Der reguläre Ausstellungseintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Junge Menschen unter 27 Jahren haben im Jubiläumsjahr 2020 freien Eintritt. Für Inhaber des Museums-Pass-Musée ist der Eintritt ebenfalls frei.
 
 

 
Autoritäre Versuchungen in entsicherten Zeiten
Die Entwicklung nach rechts in Deutschland analysiert der Bielefelder Soziologe Wilhelm Heitmeyer in seinem Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ am Donnerstag, 30. Januar um 19:30 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Der Konfliktforscher Heitmeyer erklärt in seinem Vortrag „Autoritäre Versuchungen in entsicherten Zeiten“ das Aufkommen autoritärer und radikalnationaler Bewegungen.

Um Anmeldung wird gebeten ĂĽber www.katholische-akademie-freiburg.de, mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180. Eintritt: Pay after
Mehr
 

 
Freiburg: 80 Ster Brennholz unter dem Hammer
Waltershofener Holzversteigerung am 1. Februar mit Waldfest

Am Samstag, 1. Februar, findet im Waltershofener Wald die diesjährige Holzversteigerung statt, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Um 13 Uhr kommen unter Leitung der Ortsverwaltung und des städtischen Forstamtes 80 Ster Brennholz unter den Hammer. Der Mindestpreis liegt bei 55 Euro pro Ster für 1 Meter langes Scheitholz und bei 35 Euro pro Ster für Brennholz in langer Form, das in Stapeln zu 6 bis 10 Ster am Waldweg liegt.

Umrahmt wird die Versteigerung vom traditionellen Waldfest an den Holzfeuern. Für das leibliche Wohl sorgt ab 12 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Waltershofen, neben Waltershofener Weinen werden Würste, Brot, Speck und Suppe angeboten. Ab 15 Uhr spielen die Jagdhornbläser vom Hegering Tuniberg-March auf.

DarĂĽber hinaus startet um 14 und 15.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Waldhaus Freiburg eine Wald-Rallye fĂĽr Kinder, an der auch interessierte Erwachsene teilnehmen dĂĽrfen.

Besucher erreichen die Holzauktion von der LandstraĂźe zwischen Waltershofen und Umkirch oder an den Waltershofener Sportanlagen vorbei. Der Weg ist ausgeschildert. Zu FuĂź oder per Rad gelangt man auch ĂĽber den Mundenhof und den Staudenweg zum Auktionsplatz. Busanbindung besteht ĂĽber die VAG-Linien 31 und 32 bis zum Ortseingang Waltershofen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger