Prolixletter
Dienstag, 2. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
L-Filmnight: AUDRE LORDE - BERLINER JAHRE
Deutschland 2011 | 70 min. | NEUSTART

Das Andenken an die 1992 verstorbene afro-amerikanische Dichterin und Queer-Aktivistin Audre Lorde ist lebendig. Doch ihre letzten, in Berlin verbrachten Lebensjahre, als sie afro-deutschen Frauen Mut machte und den gesellschaftlichen Wandel in der wiedervereinigten Stadt begleitete, sind vielen kaum bekannt. Bild- und Tonaufzeichnungen von Dagmar Schultz und Interviews mit Mitstreitern entdecken die private Audre Lorde und ihr gesellschaftliches Engagement.

"Diese lebendige Doku bezeugt, dass Audre Lorde eine unwiderstehliche Revolutionärin war!" TRISTA S. KENDALL

Läuft in Freiburg im Kandelhof am Sonntag 23. Juni um 21:10 Uhr
Mehr
 

 
Ausstellungstipp: Emil Nolde. Die Pracht der Farben im Museum Frieder Burda
„Emil Nolde. Die Pracht der Farben“ heißt die große Sommerausstellung, die vom 15. Juni bis 13. Oktober 2013 im Museum Frieder Burda zu sehen sein wird. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der Nolde Stiftung Seebüll und wird von Manfred Reuther, dem ehemaligen Direktor der Nolde Stiftung, kuratiert. Gezeigt werden rund 80 Werke, von den Anfängen bis zum Spätwerk des Künstlers.
Mehr
 

 
Diskussion: „Nachhaltig & Geschlechtergerecht – Widerspruch oder Synergien?“
Montag, 24. Juni, 16.30 bis 18.30, neuer Ratssaal Freiburg

Im Nachklang zur Woche der Nachhaltigkeit veranstaltet die
städtische Geschäftsstelle Gender Mainstreaming am
kommenden Montag eine Diskussionsrunde unter dem Motto
„Nachhaltig & Geschlechtergerecht – Widerspruch oder
Synergien?“ Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob und wie die
beiden Politikstrategien Nachhaltigkeitsmanagement und Gender
Mainstreaming miteinander verbunden sind. Braucht nachhaltige
Entwicklung Geschlechtergerechtigkeit oder stehen
Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit im Widerspruch
zueinander? Zum Thema referieren Professorin Sabine
Hofmeister und Sabine Katz von der Leuphana Universität
LĂĽneburg. Genderexpertin Barbara Stiegler moderiert die
Veranstaltung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der
Eintritt ist frei. Der neue Ratssaal ist barrierrefrei.
 
 

 
TANZ: HIN UND JETZT
Ein Tanz-Performance Abend der Schule fĂĽr Tanz, Improvisation und Performance (TIP) von bewegungs-art Freiburg.

DO 04.07. | FR 05.07. | SA 06.07. | JEWEILS 20.00 UHR
SAAL im E-WERK Freiburg

„Hier“ sind elf Tänzerinnen und Tänzer.
„Weg“ ist das Hin und Her.
„Hin“ zu mehr.
„Jetzt“ wird erfahrbar durch die Poesie des tanzenden Körpers.

Mit „Hin und Jetzt“ zeigen elf Tänzerinnen und Tänzer aus der Ausbildungsklasse 2011-2013 ihre Abschlussstücke. In Improvisationen, Choreographien und Tanztheaterstücken wird dazu eingeladen, die unendlichen Möglichkeiten des „Jetzt“ zu entdecken. Dieses „Jetzt“ kann abstrakt und poetisch sein, frech, feurig und wild oder sinnlich und skurril.

TANZ Annika Pawlitz, Anir Leben, Barbara Wyss, Kathrin Knöpfle, Jo Koppe, Johanne Haari, Julia Cirera, Lena Schillebeeckx, Maya Concelmann, Melanie Seeger, Zina Vaessen
BEGLEITUNG Lilo Stahl, Bernd Ka und Bettina Helmrich

EINTRITT € 12 | € 8 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
Karlsruhe: Schaumparty im Rheinstrandbad Rappenwört
Pünktlich zur Mittsommernachtswoche findet am Freitag, 21. Juni, ab 19 Uhr die Schaumparty im Rheinstrandbad Rappenwört statt. Sie gehört zum festen Bestandteil der jährlichen Veranstaltungen in den Karlsruher Freibädern. Für die richtige Sommernachtsstimmung sorgen bei Einbruch der Dunkelheit das beleuchtete Wellenbecken und das große Lagerfeuer. Höhepunkt des Abends sind die großen Schaumkanonen. Mehrere hundert Liter Wasser werden in Schaum verwandelt und auf die Gäste im Becken "geschossen". DJ Volker legt dazu die neuesten Hits aus den Charts auf.

Alkoholfrei und friedlich tummelten sich in den vergangenen Jahren jugendliche Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber bei Laserlicht in dem gut gefüllten Schaumbecken. Rund 1.500 Gäste wurden dabei durchschnittlich gezählt.

Der Kartenvorverkauf endet am Sonntag, 16. Juni. Die Karten für sieben Euro sind an der Kasse im Rheinstrandbad Rappenwört erhältlich. Tickets an der Abendkasse kosten neun Euro. Die Veranstaltung endet um 1 Uhr. Die Straßenbahnen verkehren an dem Tag länger und pendeln bis 1.30 Uhr zwischen Weinweg und dem Rheinstrandbad Rappenwört. Nähere Informationen zu der Veranstaltung sind unter www.ka-baeder.de verfügbar
Mehr
 

 
Ausstellungstipp: Mit Stift und Feder ...
... Zeichnungen vom Klassizismus bis zum Jugendstil

Neue Ausstellung im Augustinermuseum

Die Graphische Sammlung des Augustinermuseums
präsentiert ab Samstag, 15. Juni, die Ausstellung „Mit Stift
und Feder. Zeichnungen vom Klassizismus bis zum
Jugendstil“. Sie umfasst eine hochkarätige Auswahl von rund
150 Handzeichnungen des 19. Jahrhunderts - viele sind
erstmals ausgestellt. Vertreten sind prominente KĂĽnstler wie
Joseph Anton Koch, Carl Spitzweg, Anselm Feuerbach und
Hans Thoma. Vom Klassizismus ĂĽber Romantik, Biedermeier
und Realismus bis zum Jugendstil eröffnet sich ein breites
Spektrum an Themen, Techniken und Stilen. Die
Sonderausstellung läuft bis Sonntag, 15. September

Was die Menschen im 19. Jahrhundert bewegte, spiegelt sich
in der Ausstellung wider. Zur klassizistischen Strenge setzen
humorvolle und satirische Karikaturen einen Kontrapunkt.
Religiosität und Mittelaltersehnsucht prägen die Blätter aus
dem Umkreis der Romantik und der Nazarener. Auch später
widmen sich KĂĽnstlerinnen und KĂĽnstler Mythen und
Märchen, es entstehen tiefgründige Werke des Symbolismus.
Den Wandel der bürgerlichen und bäuerlichen Gesellschaft
fĂĽhren Portraits und Alltagsszenen, idealisierend oder
realistisch dargestellt, eindrĂĽcklich vor Augen. Das zentrale
Thema des Jahrhunderts ist jedoch die Landschaft.
Detaillierte Veduten und spannende Studien aus freier Natur
zeigen weitreichende Veränderungen in der Wahrnehmung.

Die Kunst der Zeichnung hat viele Facetten, sei es als
Ideenskizze fĂĽr Malerei und Plastik, als exakte Vorlage fĂĽr
Druckgraphik oder als autonomes Kunstwerk. In einer
spannungsreichen Inszenierung werden unterschiedliche
Aspekte in den Blick genommen, auch die Rolle der
Akademie als Zeichenschule wird beleuchtet. Verschiedene
Techniken werden vorgestellt und eine Mitmachstation
ermöglicht den Gästen eigene Fingerübungen.

Das Augustinermuseum am Augustinerplatz ist dienstags bis
sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt in die
Sonderausstellung kostet fĂĽnf Euro, in Kombination mit der
Tageskarte der Städtischen Museen Freiburg sieben Euro.
Unter 18 Jahren und mit Museums-Pass ist der Eintritt frei.
Sonntags um 10.30 Uhr und donnerstags um 15.00 Uhr
finden FĂĽhrungen statt.

Jeden Samstag von 14.00 bis 16.30 Uhr sind alle
Besucherinnen und Besucher eingeladen, unter Anleitung in
der Ausstellung zu zeichnen, Materialien werden gestellt.
Buchung von FĂĽhrungen und Anmeldung zu Zeichenkursen
sind telefonisch unter 0761/201-2501 oder per Mail an
museumspaedagogik@stadt.freiburg.de möglich.
 
 

 
Filmtipp: Oben ist es still
Niederlande 2013, 93 Minuten |
Regie: Nanouk Leopold
Darsteller: Henri Garcin, Wim Opbrouck, Jeroen Willems, Matijn Lakemeier, LiesVisschedijk, Job Steenman, Aal Ceelen

Helmer lebt allein mit seinem alten Vater auf einem Bauernhof in Zeeland. 50 Kühe, ein paar Schafe, zwei Esel. Nach dem Tod des Bruders ist das alles an ihm hängen geblieben. Jetzt, mit Mitte fünfzig, fasst Helmer den Entschluss, sein eigenes Leben zu beginnen. Er bringt den Vater, der nicht sterben will, ins obere Stockwerk und richtet sich unten neu ein. Doch die ungelebten Träume wird er nicht so ohne Weiteres los ...

Im Friedrichsbau Freiburg ab 13. Juni
Mehr
 

 
23. Freiburger Keramiktage
am 22. & 23. Juni am alten Wiehrebahnhof in Freiburg

· Töpfermarkt am alten Wiehrebahnhof
· Ausstellung: Michael Flynn - ""
· Filmvorführungen & Bücher
· Kindertöpfern auf Drehscheiben mit Kurbel
· hanfdgetöpfertes auch in Omas Küche
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger