Prolixletter
Dienstag, 2. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Rust: Jubel, Trubel, Sambafieber - Public Viewing im Europa-Park
Public Viewing steht für kollektiven Freudentaumel, Daumendrücken, Nervenflattern und Euphorie. Am 12. Juni 2014 startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und verwandelt den Europa-Park in ein riesige Fanmeile. Vor der Arena of Football im Englischen Themenbereich und auf der Piazza des Hotels Colosseo werden Fußballträume wahr. Auf riesigen LED-Leinwänden präsentiert Deutschlands größter Freizeitpark das Sport-Highlight des Jahres. Unzählige Fähnchen und Flaggen auf Biertischen sorgen für ein buntes Bild, bei kühlen Getränken und Stadionwurst lässt sich das runde Leder ordentlich feiern.
Alle Spiele mit Anpfiff um 18 Uhr werden bei der Arena of Football gezeigt. Auf der Piazza Colosseo darf bei allen Spielen mit Anpfiff um 18 Uhr und um 21 Uhr mitgefiebert werden. Eingestimmt werden die Fans mit mitreißenden Sambarhythmen und einer farbenfrohen Show der brasilianischen Gruppe Swing Brasileiro. Vor dem Eröffnungsspiel am 12.6. um 19.30 Uhr lässt Loona zu ihrer neuen Single „Brazil“ die Hüften kreisen. Die Vorpremiere dazu gibt es am 11.6. um 17.30 Uhr auf der Freilichtbühne im Italienischen Themenbereich mit einer zehnminütigen Show und anschließender Autogrammstunde. Am 12. und 13. Juni heizt dort jeweils um 18.15 Uhr eine Sambashow den Besucher ein.
Alle Spiele mit Anpfiff um 22 Uhr werden in der Bar Colosseo gezeigt. Das FuĂźballfest kann beginnen!
Mehr
 

 
Konzerttipp: Barrel of Blues – Freiburgs Blues-Export, der rockt!
Barrel of Blues aus Freiburg haben sich bei ihrer Gründung Ende 2003 zunächst ganz dem Blues verschrieben. Mit Gitarre, Bass, Harp, Schlagzeug und Gesang lassen die vier Musiker auch heute noch Klassiker von Muddy Waters, Otis Rush, Little Walter und vielen anderen aus der goldenen Ära des Chicago- und Westcoast-Blues zu neuem musikalischem Leben erwachen. Doch die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen der Blickwinkel: Bluesrock der Sechziger von Peter Green, Cream oder den Doors erweitert längst schon das Repertoire. Dazu kommen immer wieder eigene Stücke, die sich stilistisch in dieses Konzept einpassen, neue Dimensionen des Blues ergründen und der ganzen Sache eine gehörige Portion Frische und Schärfe verleihen…Und: Seit 2012 lässt eine neue Bandbesetzung es auch mal ordentlich krachen – ganz nach dem Motto des Blues-Klassiker „The Blues had a baby, and they named it Rock´n´Roll“.

Barrel of Blues spielen in der Besetzung

Stefan BĂĽrkle: Dr.
Ralf Deckert: Voc./Harp/Guit.
Meinhard Kölblin: Bs.
Thomas Pohl: Guit.

am Dienstag, den 10. Juni 2014,
im “Mehlsack”
Dorfstr. 2 / an der B3
79312 Emmendingen-Mundingen

Konzertbeginn ist ab ca. 20.45 Uhr, der Eintritt ist frei, fĂĽr die KĂĽnstler geht in der Pause der Hut um.
Mehr
 

 
THEATERtipp: DER VORNAME / WEIKACTING COMPANY
DO 05.06. | FR 06.06. | SA 07.06. | 20.30 UHR
KAMMERTHEATER im EWERK Freiburg

Ein gemütlicher Abend soll es werden zu Hause bei Literaturprofessor Pierre Garaud und seiner Frau Elisabeth. Nur Freunde und Familie sind zu Gast: Elisabeths Bruder Vincent mit seiner schwangeren Frau Anna, dazu Claude Gatignol, Posaunist im Rundfunkorchester und Freund seit Kindertagen. Vincent, ein begnadeter Selbstdarsteller mischt die friedliche Runde auf, als er den fassungslosen Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes nennt: Adolphe! Es entbrennt eine hitzige Debatte darum, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf. Das bis dahin gemütliche Familientreffen läuft nun völlig aus dem Ruder und die aufgeheizte Atmosphäre versetzt die Jugendfreunde Pierre und Vincent in die Stimmung sich ein paar längst fällige Wahrheiten zu sagen. Es kommt zu einem „Hahnenkampf“ der beiden Alphatiere, in dessen Verlauf beträchtliche Eitelkeiten aufeinandertreffen und mit Lust und Niveau Wortgefechte ausgetragen werden. Doch erst als Elisabeths und Vincents Mutter Francoise in einer Weise ins Spiel kommt, die sich niemand hat träumen lassen, liegen die Nerven vollends blank.

Wortwitz und Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben atemlos eine Handlung voran, die bei aller Komik und Pointensicherheit auch manchen ahnungsvollen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt.

Ein Fest fĂĽr fĂĽnf gut aufgelegte Schauspieler mittleren Alters.

REGIE Frank Weik
SCHAUSPIELER Oliver Weik, Frank Weik, Cornelia Schmidt, Sebastian Menges, Elisabeth KreĂźler
EINTRITT € 15 / € 12 (erm.)
KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
Freiburg-Munzingen: Enrico Novi live mit „Summer Night Special“
bei „Musik hautnah“ am Donnerstag, 3. Juli 2014, ab 20.00 Uhr in Schloss Reinach

Solo und doch mit einer ganzen Band im Koffer: Enrico Novi kann nicht nur singen und Gitarre spielen, er beherrscht auch noch so ziemlich jedes andere Instrument, das man in einer Rockband einsetzen kann. Nur alle gleichzeitig spielen kann er natürlich nicht. Aber nacheinander aufnehmen und hinterher „live“ dazu singen und Gitarre spielen kann er natürlich schon! Und genau das macht Enrico Novi, wenn er sein Programm „Solo mit dem Sound einer Band“ auf die Bühne bringt: ausgefeilte Arrangements von Pop- und Rockklassikern, bei denen – fast - alles, was das Publikum zu hören bekommt, vorher im eigenen Studio von Enrico Novi selbst eingespielt wurde, um sich damit hinterher auf der Bühne bei Gesang und Gitarrenbegleitung selbst unterstützen zu können.

Während sich Novi weit über Freiburg hinaus in über 25 Jahren als Songwriter mit Band oder Solo einen Namen gemacht hat, stehen bei „Solo mit dem Sound einer Band“ vor allem die Songperlen anderer Künstler im Fokus: Ruhigere Titel wie „Angie“ von den Rolling Stones, „Wish You Were Here“ von Pink Floyd oder „Wild World“ von Cat Stevens einerseits, aber auch tanzbare Stücke wie „Sweet Home Chicago“ von den Blues Brothers und einiges mehr, was zum Titel „Summer Night Special“ an einem lauschigen Sommerabend passen wird!

Enrico Novi spielt am Donnerstag, 3. Juli 2014 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr im „Zehntkeller“ in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 10,- €.

Einen Vorgeschmack bietet dieses Video von Enrico Novi bei Youtube
Mehr
 

 
Frankfurt: „Der König liest, das Volk soll lauschen!“
caricatura museum frankfurt

Der Kölner Zeichner Ralf König, einer der bekanntesten Comic-Künstler Deutschlands, hat mit seinen Zeichnungen maßgeblich zur Verortung homosexuellen Lebens im Mittelpunkt der deutschen Gesellschaft beigetragen.

Im caricatura museum frankfurt hat die aktuelle Ausstellung „Ralf König: Paul versus Paulus“ Halbzeit und ist noch bis Anfang August zu sehen.

Über 10.000 Besucher sahen und genossen bereits in den Räumen des Museums am Frankfurter Weckmarkt die knalligen Bildergeschichten um Helden und Antihelden mit ihren unverkennbaren Knollennasen.

Auf zwei Etagen entfaltet das Museum das Themenspektrum des komischen Zeichners. „Ich bin ja nicht nur schwul. Ich rege mich auch über andere Sachen auf“, betonte König anlässlich der Eröffnung der Ausstellung. Ein zentraler Teil der Ausstellung widmet sich beispielsweise seiner Bibel-Trilogie: "Prototyp", "Archetyp", "Antityp" und spiegelt darin eines der großen Themen von Ralf König, die Kritik an und die Auseinandersetzung mit Religion.

Erstmalig sind auch die Originale seines im April dieses Jahres erschienenen Buches „Raumstation Sehnsucht“ zu sehen, dem Fortsetzungsroman um die bekannte Familie von Konrad und Paul: triebgesteuert, zielorientiert, unaufhaltsam und vor allem komisch!

„Ralf König: Paul versus Paulus“: Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. August 2014. Das Museum ist an allen Feiertagen geöffnet, auch Pfingstmontag.

Wer Ralf König live erleben möchte ist eingeladen zur Lesung "Der König liest, das Volk soll lauschen!" am Donnerstag, 10. Juli 2014, 20 Uhr im caricatura museum frankfurt. Eintritt: 10 €
Mehr
 

 
Bad Krozingen: Schwarzwälder Horntage
Eröffnungskonzert „Horn und Stimme“

Dass das Waldhorn und die menschliche Stimme wunderbar harmonieren können, stellen die Dozenten der Schwarzwälder Horntage und das Palatina Hornensemble unter der künstlerischen Leitung von Peter Arnold unter Beweis. Unter der Mitwirkung von Gesangsolisten der Mannheimer Musikhochschule und des Männergesangverein Tunsel werden sie am 19. Juni 2014 zur Eröffnung der Schwarzwälder Horntage ein abwechslungsreiches Konzert bieten, in dessen Mittelpunkt Werke stehen, die für Horn und Stimme komponiert wurden. Mit „Nachtgesang im Walde“ und „Auf dem Strom“ werden unter anderem zwei Werke von Franz Schubert zu hören sein.

Das Konzert findet an Fronleichnam, den 19. Juni 2014 im Kurhaus in Bad Krozingen statt und beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder ĂĽber www.reservix.de.
 
 

 
Freiburg Munzingen: Melanie Schäfer
Vocal-Jazz in Bestbesetzung: Melanie Schäfer gastiert zusammen mit Tilman Günther und German Klaiber live bei „Musik hautnah“ am Donnerstag, 5. Juni, ab 20.00 Uhr in Schloss Reinach

Eine Stimme, die aufhorchen lässt: Melanie Schäfer hat schon als Teenager ihre Liebe zum Jazz und zum Gesang entdeckt. Sie studierte Jazzgesang am International Music College Freiburg, heute arbeitet sie selbst - auch – als Gesangslehrerin. Die Offenburger Sängerin, die vor fünf Jahren in Freiburg mit einem Auftritt als Duettpartnerin von Roger Cicero Schlagzeilen machte, war zudem zuletzt bei der Dinnershows „Palazzo“ in Stuttgart und in Wien zu hören, wo sie mit ihrer authentischen, unaufdringlichen und dennoch ausdruckstarken Stimme Abend für Abend die Zuhörer und die Presse begeisterte.

Bei „Musik hautnah“ wird Melanie Schäfer bekannte und weniger bekannte Jazzstücke auf ihre ganz eigene Art interpretieren: Vocal-Jazz abseits ausgetretener Pfade, so könnte man ihr Repertoire umschreiben. Begleitet wird sie dabei von zwei echten Hochkarätern der südbadischen Jazzszene: Tilman Günther am Piano und German Klaiber am Bass. Beide sind als Dozenten an den Jazz & Rock Schulen in Freiburg tätig, haben an zig Plattenproduktionen mitgewirkt und unter anderem mit Musikern wie Herb Ellis, Peter Herbolzheimer, Bireli Lagrene und Paul Horn musiziert. Bei so viel versammeltem Talent ist daher jetzt schon klar: Der Abend mit Melanie Schäfer in der Reihe „Musik hautnah“ im Zehntkeller in Schloss Reinach wird ein echtes Fest für Jazzfans werden!

Melanie Schäfer ist am Donnerstag, 5. Juni 2014 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr im „Zehntkeller“ in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen zu hören. Der Eintritt kostet 10,- €.

Weitere Daten fĂĽr aktuelle Konzerte und Events in Schloss Reinach sind hier zu finden:
Mehr
 

 
Lörrach: The BossHoss ausverkauft
Das STIMMEN-Konzert am 24. Juli mit The BossHoss auf dem Marktplatz in Lörrach ist ausverkauft. Es sind keine Karten mehr erhältlich.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger