Prolixletter
Sonntag, 7. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Bad Krozingen: Multivisionsvortrag Schottland - Weite Horizonte
Am Freitag, den 14. November um 19.30 Uhr präsentiert Hartmut Krinitz „Schottland - Weite Horizonte“ im Kurhaus Bad Krozingen. Europas Vorposten im Nordwesten zeigt sich als Land der Kontraste. Grandiose Naturlandschaften treffen auf die ungleichen Metropolen Glasgow und Edinburgh, keltische Wurzeln mischen sich mit der Moderne, Avantgardearchitektur verblasst neben prähistorischen Steinkreisen, wo schon Feuer brannten als die Pyramiden von Gizeh noch nicht standen.

Theodor Fontane, Robert Louis Stevenson, Sir Walter Scott und Robert Burns haben es bedichtet, das Land der Dudelsäcke und fliegenden Baumstämme und bis heute schneidert Gary Smyth in den Highlands den Kilt, webt Kathy Campbell auf den weltabgelegenen Hebriden Tweed und brennt Ian Mackintosh in der Speyside Single Malt Whisky, während Adrian Shine seit 30 Jahren nach den Geheimnissen des Loch Ness und seiner langhalsigen Bewohner forscht.

Zu Castles und mystischen Stätten, schroffen Bergen und Leuchttürmen in weiten Küstenlandschaften führt dieser live präsentierte Vortrag. Geprägt wird dieser durch zahlreiche Literaturzitate und die Porträts von historischen und heute lebenden Schotten.

Hartmut Krinitz hat mehr als ein Jahr in Schottland verbracht und porträtiert dieses „Land der weiten Horizonte“ zu verschiedenen Jahreszeiten und aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Der Buchautor und Europa-Spezialist Hartmut Krinitz wurde für die Dia-Multivision „Schottland – Weite Horizonte“ mit dem Prädikat LEICAVISION ausgezeichnet, das für herausragende Fotografie und Rhetorik vergeben wird. Er ist berufenes Mitglied der DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie).

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Veranstaltungstipp: BENJAMIN TOMKINS
„Der zärtliche Humor des Puppenflüsterers“
am Freitag 5. Dezember 2014, 21 Uhr
in der KleinkunstbĂĽhne Schloss Rimsingen

NDR Comedy Contest, Saarländischer Kleinkunstpreis „St. Ingbertpfanne“, Klagenfurter „Herkules“ und zuletzt der Herborner „Schlumpeweck“- Benjamin Tomkins ist der neue Stern am Comedy-Himmel und räumt einen renommierten Comedypreis nach dem anderen ab.

Tomkins überzeugt- egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt. Legendär ist bereits seine Nummer mit der Fliege „Der Hildegard“: Mit einer nicht zu überbietenden Beiläufigkeit und Lässigkeit, die den Schwierigkeitsgrad und die hohe Professionalität der Nummer fast vergessen lassen, bringen die aberwitzigen Dialoge dieses „Gespanns“ den Saal zum Toben.

www.puppenfluesterer.com

Eintritt € 17 Vorverkauf
Ein italienischer Vorspeisenteller kann bis 1.12. 2014 Tel. 07664.59538 für € 18 dazu gebucht werden. Der Teller wird um 19 Uhr serviert.

Vorverkauf: Breisach-Touristik, BZ-Kartenservice Freiburg, und alle BZ-Geschäftsstellen,
www.reservix.de + GebĂĽhr
und bei uns Telefon 07664.3135, e-mail: kleinkunstbuehne-schlossrimsingen@hosp.de ohne GebĂĽhr

79206 Breisach-Oberrimsingen
Bundesstrasse 44, Eingang Christophorusweg 4, GroĂźer kostenfreier P
Mehr
 

 
Freiburg: Chantel McGregor bei der "FBA"
bei Blues "live" am kommenden Montag in Freiburg

Die junge Sängerin und Gitarristin Chantel McGregor aus England gehört zu den großen Hoffnungen in der heutigen Bluesszene: Mit drei Jahren bekam sie ihre erste Gitarre, mit sieben entdeckte sie Papas E-Gitarren, mit acht war sie die jüngste Musikerin im Land, die eine Rockschule besuchen durfte. 2006/2007 schaffte sie als erste Absolventin mit voller Punktzahl den Abschluss am Leeds College of Music. Seither hat sie einige Preise gewonnen, darunter 2011 als "Young Artist of the Year" bei den British Blues Awards und 2012 als "Best Female Vocalist", ebenfalls bei den British Blues Awards.

Am kommenden Montag, dem 10. November, spielt die sympathische Britin mit ihrer Band um 20 Uhr im “Guten Abend” in in der Kaiser Joseph Straße 278 in Freiburg bei der Freiburger Blues Association (FBA). Wie immer gilt: Der Eintritt ist frei, die Künstlergage wird in der Konzertpause im Hut gesammelt.
Mehr
 

 
Rust: "TODES“ - 25 Jahre Modern Russian Show Ballett
Europa-Park feiert die Deutschlandpremiere

Farbenprächtige Kostüme, beeindruckende Energie und grenzenlose Dynamik: Das charakterisiert das Show Ballett „TODES“, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. Der Europa-Park hat die große Ehre, Gastgeber für die Deutschlandpremiere der erfolgreichen russischen Ballett-Gruppe zu sein. Am 28. November 2014 um 20 Uhr treten die begnadeten Künstler im Europa-Park Dome auf.

Das Show-Ballet „TODES“ wurde im Jahr 1986 von Alla Duhova gegründet und zeichnet sich durch seinen eigenen unverwechselbaren Stil aus: einer Kombination aus Choreografie und Schauspielkunst, aufwändigen Kostümen und einer inneren Dramaturgie jedes Stücks unter Verwendung neuester Techniken. Die Ballettgruppe „TODES“ steht für ein prächtiges Schauspiel aus Klängen, Farben, Kostümen und Szenen, die durch ihre Dynamik, Energie und Choreografie beeindrucken. Die Shows beinhalten nicht nur faszinierende Ballett-Einlagen, bei denen die Künstler absolute Körperbeherrschung beweisen, sondern auch moderne Spezialeffekte und überraschende Tricks.

Die Ballettgruppe „TODES“ arbeitet sowohl mit russischen als auch mit ausländischen Stars und Produzenten zusammen. Das Show Ballett geht regelmäßig auf Auslandstournee und tritt zudem bei Benefizkonzerten auf.
Die Künstler selbst sehen sich nicht nur als populäre Choreografiegruppe, sondern als eine eigene Bewegung mit dem sogenannten „TODES“-Lebensstil, der jeden Zuschauer in seinen Bann ziehen soll und wird.

Ein Vorgeschmack auf das Show Ballett „TODES“ gibt es unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=oIJCnR4NKmQ

Tickets für das Show Ballett „TODES“ gibt es unter der Europa-Park Tickethotline: 0 7822 / 77 66 97 und online unter www.eventim.de ab 39 Euro.
Mehr
 

 
Bad Krozingen: Multivisionsvortrag Americana
Mit dem Rad einmal um die USA

Auftakt zur diesjährigen Reihe Abenteuer Reisen ist am Sonntag, den 9. November um 18.00 Uhr mit „Americana - Mit dem Rad einmal um die USA“ im Kurhaus Bad Krozingen. 14.153 km. 180 Tage. Mit dem Fahrrad. Allein. Von Florida über Los Angeles, Seattle und Washington zurück nach Tampa. Endlose Weiten, grenzenlose Freiheit.

Dirk Rohrbach geht es aber bei seiner Solo-Umrundung der USA nicht um sportliche Höchstleistungen. Er will das Land und seine Bewohner anders erfahren, im wahrsten Sinne des Wortes. Kaum eine Nation steht seit Jahren so in der Kritik. Vorurteile beherrschen das Bild. Aber wie leben die Menschen abseits der Hektik der Großstädte wirklich, was beschäftigt sie, und warum sind sie so herzerfrischend skurril?

Auf kleinen Nebenstraßen lässt sich der Journalist und Mediziner treiben und erlebt dabei Unerwartetes, Spannendes und Melancholisches. Herzliche Begegnungen, grandiose Landschaften und technische Herausforderungen am Rad prägen die Reise.

In der westtexanischen Einöde brechen unter der Last der 50 Kilogramm Gepäck vier Speichen gleichzeitig. Dirk Rohrbach sitzt fest. Bis ihn die Border Patrol aufliest und in ein kleines Wüstennest bringt. Dort lernt er zufällig den vermutlich am weitesten gereisten Radfahrer Amerikas kennen. Mike Mann hat über 250.000 Meilen auf seinem Rad zurückgelegt und überrascht mit einer hervorragend ausgestatteten Werkstatt und einem sehr eigenwilligen Musikgeschmack.

In El Paso nehmen ihn dort stationierte Bundeswehrsoldaten mit auf einen Trip nach Mexiko. Sie zeigen ihm Hilfsprojekte fĂĽr die Tarahumara-Indianer, die auf einer abgeschiedenen Hochebene ihre traditionelle Lebensform bewahrt haben. Auf dem Weg zum Pazifik geht ihm in der Mojawe-WĂĽste bei 44 Grad das Wasser aus.

In Los Angeles trifft Dirk Rohrbach auf einen Musiker aus München, der seinen Traum lebt und es bis an die Spitze der Charts geschafft hat. In Indiana wird der deutsche Radler kurzerhand als Grundschullehrer engagiert. Und in den Bergen der Appalachen schließlich erwischen ihn die Ausläufer eines Hurricanes.

Am Ende bleiben ein anderes, überraschendes Bild Amerikas und ein neues Lebensmotto: „Jeder Tag ist eine Reise und die Reise selbst – das Zuhause…“ Untermalt wird die außergewöhnliche Live-Reportage von einem aufwändig produzierten Soundtrack mit Musik der größten Songwriter Amerikas, von Cash bis Springsteen.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Filmtipp: DAS MĂ„DCHEN SUMIKO - WAS HAT SIE DAZU BEWEGT
Naniga konojo o sosaseta ka

Stummfilm Japan 1929 | 83 Min.
mit Live-Musikbegleitung & Kinoerzähler
am Sonntag, 23.11.2014 19:30 Uhr
mit Kinoerzähler (Benshi) Ichiro Kataoka, Tokyo und Live Musikbegleitung durch Günter Buchwald
Regie: Shigeyoshi Suzuki | Buch: nach dem Buch von Seikichi Fujimori | Kamera: Seiji Tsukagoshi | mit Keiko Takatsu, RinatrĂ´ Fujima, YĂ´yĂ´ Kojima u.a.

Japan Ende der 20er Jahre: Die wirtschaftliche Depression des Landes schlägt sich in der Stimmung der Bevölkerung nieder. Aus Verzweiflung begehen viele Menschen Selbstmord, so auch der Vater von Sumiko. Die junge Frau begibt sich in die vermeintliche Obhut ihres Onkels, doch dieser schlägt aus ihrer Not Profit und verkauft sie an einen Zirkus. Auch hier ist sie Demütigungen ausgeliefert. Sie flieht mit ihrem Freund. Die beiden werden auf ihrer Flucht getrennt und Sumikos Odyssee, die sie von einem Unglück ins nächste führt, setzt sich fort. Wohin sie auch kommt, leidet sie an Körper und Seele. Sie ist Hunger, Demütigungen und sexuellen Übergriffen ausgesetzt.
Der Film wurde 1930 als Stummfilm produziert und galt als ein Meisterwerk des sozialkritischen Films. Viele japanische Filme wurden nach der Auswertung zerschnitten. Deshalb galt auch dieser Film lange als verschollen. 1993 wurde er im Filmarchiv Gosfilofond wiederentdeckt. In dieser Fassung fehlen die erste und die letzte Rolle. Sie wurden in der restaurierten Fassung ersetzt mit Texttafeln anhand der originalen Zwischentitelliste. Die neue Musik entstand 1998 auf Initiative des Goethe-Instituts Kyoto.

Für die Vorführung im Kommunalen Kino konnte mit Ichiro Kataoka ein junger Kinoerzähler (Benshi) aus Tokyo gewonnen werden, der diese Tradition sehr talentiert fortsetzt und weltweit geschätzt wird. Er wird – auf japanisch – im Zusammenspiel mit dem Pianisten dem Film eine Wirkung geben, die für das Freiburger Publikum einen einmaligen Einblick in diese besondere Art der Filmpräsentation gibt.
 
 

 
Freiburg, Aktionstag: Wohnungslosigkeit junger Menschen
Der Aktionstag von Kontaktnetz und StraĂźenschule am 11. November bietet StraĂźenkultur und Musik zum Martinstag

In Freiburg leben mehrere Hundert Jugendliche und junge Erwachsene auf der Straße – Tendenz steigend, hier und bundesweit. Zum „Aktionstag Wohnungslosigkeit junger Menschen“ am Martinstag bieten nun Betroffene persönliche Einblicke in „ihr“ Freiburg. Das Kontaktnetz Straßensozialarbeit Innenstadt und die Freiburger Straßenschule liefern dazu Hintergrundinformationen.

Der Aktionstag am Dienstag, 11. November, von 16 bis 18 Uhr steht unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Ulrich von Kirchbach. Dabei wollen Wohnungslose zwischen 15 und 27 Jahren Gäste und Passanten an ihrem Leben teilhaben lassen. Begleitet vom Saxofonisten Mike Schweizer, beginnt um 16 Uhr am Infopool von Kontaktnetz vor dem Konzerthaus (blauer Bus) ein Stadt-Spaziergang mit thematischen Wegstationen. Um 17 Uhr kommt er an der mobilen Anlaufstelle der Straßenschule am Theater an (bunter Bus). Hier gibt es Musik der Straßenschul-Band „Tunnelblick“ (bekannt aus der Theater-Produktion „Schwarz. Wald. Straße“), Gespräche und Informationen.

Das Kontaktnetz wird von der Stadt Freiburg, die StraĂźenschule vom SOS-Kinderdorf Schwarzwald und dem Verein Freiburger StraĂźenSchule (www.freiburgerstrassenschule.de) getragen.
Mehr
 

 
Theatertipp: „Wir lieben und wissen nichts“
von Moritz Rinke

Zwei Paare um die 40, vier Lebensentwürfe, ein Wohnungstausch. Die Schlüsselübergabe gerät zum Drama: Weltanschauungen und Beziehungskonzepte prallen aufeinander. Hannah gibt Atemkurse für gestresste Bankmanager und plant ihr Kind mit einer Fruchtbarkeits-App. Ihr Freund Sebastian, erfolgloser Kulturhistoriker und Schriftsteller, würde lieber in seinem „Bewusstseinszimmer" bleiben, statt erneut mit ihr umzuziehen. Ihm unversöhnlich steht Roman gegenüber, der Computerfreak, der Satelliten baut, um die Menschen noch mehr miteinander zu vernetzen. Seine Frau Magdalena, Tier-Physiotherapeutin, reist ihm aus Liebe hinterher. Sie lieben und wissen nichts von ihren Abgründen und Abhängigkeiten, die bei der Wohnungsübergabe in Internetanschlüssen, Autoparkplatz und Cellulitis-Vorsorge tragikomisch zu Tage treten.

«Alles ist miteinander vernetzt, aber die Entfernungen zwischen den Menschen werden immer größer!»

Regie Hans Poeschl Mit Sybille Denker / Michael Schmitter / Beate Maria Schwarzbauer / Jochen Ganser

Wallgrabentheater Freiburg
Termine siehe hier:
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger