Prolixletter
Freitag, 5. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Selbst Hergestelltes aus Holz, Filz und Stoff
Kunsthandwerkermarkt auf dem Stephanplatz lädt zum Schauen und Kaufen

Schauen, Stöbern und Kaufen sind ausdrücklich erwünscht beim 14. Kunsthandwerkermarkt am Samstag, 9. Mai, auf dem Stephanplatz. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren 90 Aussteller selbst Gefertigtes. Ob Objekte aus Holz, Außergewöhnliches aus Malerei und Fotografie, Filz- und Stoffarbeiten, Schmuck, Lederwaren oder Bürsten - die Bandbreite ist groß. Und während die Eltern beschäftigt sind, kommen auch Kinder auf ihre Kosten. Von 11 bis 17 Uhr bittet die Kunsthandwerker-Werkstatt der Jugendkunstschule zum kreativen Tun. Jetzt schon bereiten die Organisatoren des städtischen Marktamts die Folgeveranstaltung vor. Sie findet am 26. September statt und bis Anfang Juni kann man sich dafür bewerben.
Mehr
 

 
Konzerttipp: Open air Saisonauftakt mit "Phil" am 8. Mai
im Innenhof von Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen

Mit dem Konzert von „Phil“ beginnt die Open Air Saison 2015 im Hotel Schloss Reinach. „Phil“ leben die Hits von „Genesis“ und Phil Collins: Nur das Original klingt „echter“!

Seit 17 Jahren unterwegs und auf zig Bühnen im In- und Ausland daheim: Die elfköpfige Band „Phil“ aus Bruchsal hat die Musik von „Genesis“ und Phil Collins längst so sehr verinnerlicht, dass selbst der „echte“ Superstar und Namensgeber der Band, Phil Collins, seinen Fans schon den Konzertbesuch bei den Süddeutschen ans Herz gelegt hat. Jahr für Jahr locken ihre Open Air Konzerte in ihrer Heimatstadt Bruchsal einige Tausend Fans an, und auch in 2015 ist der Konzertkalender wieder mit rund 20 Auftritten unter anderem bei den baden-württembergischen Heimattagen in Bruchsal und in Luxemburg gut gefüllt. Anfang Mai stehen „Phil“ mit ihrem charismatischen Sänger Jürgen „Phil“ Mayer zum Start der Open Air Saison 2015 wieder im historischen Innenhof von Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen auf der Bühne.

Die Marschrichtung ist dabei auch in diesem Jahr wieder klar umrissen: Nur das Original klingt „echter“ als „Phil“! Publikumsnähe, Ausstrahlung, Begeisterung und nicht zuletzt der „Sound“ stimmen hier bis ins Detail. Und das nicht nur, weil Jürgen Mayer und sein Vorbild Phil Collins sich vor allem in Sachen Haarschnitt sehr, sehr ähnlich sehen. „Phil“ profitieren von der Kombination aus musikalischer Virtuosität und der Erfahrung vieler Jahre auf den Konzertbühnen Europas. „Das muss man schon mal aus der Nähe erleben, um es zu glauben“, schwärmt Schloss Reinach Hotelier René Gessler von der Band, die mittlerweile längst einen Stammplatz im Konzertprogramm in Schloss Reinach hat. Musikalischer Schwerpunkt der „Phil“ Konzerte sind vor allem die Hits von „Genesis“ von den späten Siebzigern bis in die Neunzigerjahre hinein, darunter Klassiker wie „Carpet Crawler“, „Mama“ oder „I Can´t Dance“, sowie die zahlreichen Solo-Hits von Phil Collins, wie „In The Air Tonight“ oder „Another Day In Paradise“. Aber auch frühere Werke von „Genesis“ wie „I Know What I Like In Your Wardrobe“ finden sich im „Phil“-Programm wieder.

„Phil“ spielen am Freitag, 8. Mai 2015 auf der großen Open Air Bühne im historischen Innenhof in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 16,- € (Vvk.) bzw. 20,- € (Ak.).

ViP-Packages incl. Konzertticket, mediterranem Büffet und aller Getränke sind für 99,- € ebenfalls schon jetzt buchbar.

Einlass: 18 Uhr
Konzertbeginn: 20 Uhr

Reservierungen sind möglich unter 07664-4070 und über www.reservix.de .

Wie nah „Phil“ dabei ihren musikalischen Vorbildern kommen, zeigt dieses Video mit dem Song „A Groovy Kind Of Love“ aus dem Jahr 2012 ...
Mehr
 

 
Das Studierendenwerk auf der Bildungsmesse HORIZON
Am 25. und 26. April gastiert die Bildungsmesse HORIZON in der Freiburger Messe.

Hochschulen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen präsentieren sich und beraten über ihr Angebot für Abiturienten, Studenten und junge Berufstätige. Mit dabei ist das Studierendenwerk Freiburg.

Wie muss ich mich nach dem Abitur versichern? Wie finde ich eine Wohnung an meinem neuen Studienort? Muss ich mich bereits jetzt mit dem Thema Rente auseinandersetzen? Neben den drängenden Zukunftsfragen, wie es nach dem Abitur weitergehen soll und wie man das passende Studium oder die geeignete Ausbildung findet, besteht bei vielen Schulabgängern der Wunsch, auch praktische Tipps für die Zeit nach dem Abschluss zu erhalten. Auf der HORIZON in Freiburg informiert die DAK Gesundheit die Besucher darüber, welche Dinge es nach dem Schulabschluss zu beachten gilt und welche Optionen junge Menschen bei der Wahl der Krankenversicherung haben. Das Studierendenwerk Freiburg erläutert in seinem Vortrag mit dem Titel „Du studierst - Wir machen den Rest“ die verschiedenen Aufgaben eines Studierendenwerks, zu denen u.a. die Studienfinanzierung im Rahmen des BAföG, die Hilfe bei der Wohnungssuche sowie die Beratung für soziale und rechtliche Angelegenheiten gehören. Ferner bietet die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg eine anschauliche Einführung in das komplexe System der Rentenversicherung an.

Darüber hinaus werden auf der HORIZON zahlreiche Aussteller aus Baden-Württemberg, dem gesamten Bundesgebiet und aus der Schweiz vertreten sein, um über ihre Angebote zu informieren. In Expertentalks und Vorträgen können die Besucher alles zu Themen wie duales Studium, Auslandsstudium und Freiwilligendienst erfahren. Die HORIZON Freiburg findet am 25. (Samstag) und 26. April (Sonntag) in der Messe Freiburg statt. Sie ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.
Mehr
 

 
Konzerttipp: A HINT OF OAK
am 25. April ab 21 Uhr im Egon54

Egon54, EgonstraĂźe 54, 79106 Freiburg-StĂĽhlinger
Mehr
 

 
Karlsruhe: Unter extremen Bedingungen
Dokumentarfilm setzt sich mit der Arbeit von „Ärzte ohne Grenzen“ auseinander

„Living in Emergency - Mit Ärzten ohne Grenzen im Einsatz“ heißt der Dokumentarfilm von Mark N. Hopkins, der im Rahmen des Festivals Frauenperspektiven am Sonntag, 26. April, um 18 Uhr im Studio 3 der Kinemathek zu sehen ist. Am Beispiel von drei Ärzten sowie einer Ärztin auf ihren Katastropheneinsätzen für die Hilfsorganisation in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo, setzt sich die Produktion kritisch mit der humanitären Arbeit an Kriegsschauplätzen auseinander. Ungeschönt zeigt er die Schwierigkeiten und Dilemmata, mit denen das Team von „Ärzte ohne Grenzen“ bei seinen Einsätzen unter extremen Bedingungen konfrontiert ist. Im Anschluss gibt es Gelegenheit für ein Gespräch mit Dr. Parnian Parvanta, die für „Ärzte ohne Grenzen“ 2011 zehn Monate in der Zentralafrikanischen Republik und 2012/2013 elf Monate in Indien arbeitete. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

 
Freiburg: Künstlergespräch im Kunsthaus L6
Am Sonntag, 26. April, um 17 Uhr sprechen die Künstler Benjamin Appel, Katrin Herzner, Carolina Pérez Pallares und Kyra Beck im Kunsthaus L6 über ihre Arbeiten. Das Künstlergespräch wird von Studierenden der Kunstgeschichte an der Universität Freiburg vorbereitet und organisiert.

Eine überraschende Kombination alter Regale, die durch eine eigens gefertigte, dicke Betonplatte beschwert und damit in ihrer Neuanordnung gefestigt wird, eine Beamer-Installation, die täglich gegangene Wege grafisch sichtbar macht, eine farbenfrohe Gipsplatte und auf Aluminiumplatten aufgezogene Fotos - die Arbeiten von Benjamin Appel, Katrin Herzner, Carolina Pérez Pallares und Kyra Beck könnten verschiedener nicht sein.

Dennoch haben sich die vier befreundeten Künstler zu einer gemeinsamen Ausstellung zusammengefunden und erobern unter dem Titel „Platzlegen“ auf ganz unterschiedliche Weise die Ausstellungsfläche des Kunsthauses L6 in Freiburg. Dabei werden nicht nur räumliche Grenzen, sondern auch visuelle Blickrichtungen neu konstruiert. Gewohnte Materialien erscheinen in einem neuen Kontext und die vor Ort gefertigten Arbeiten versprechen ungewohnte Blickwinkel.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. Mai, donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Geschlossen ist das Kunsthaus L6 am 1. Mai und an Christi Himmelfahrt, 14. Mai. Der Eintritt ist frei, Führungen durch die Ausstellung sind auf Anfrage möglich.
 
 

 
Freiburg: Gottesdienst zum FrĂĽhling
"ALLE KNOSPEN SPRINGEN AUF"

Freiburg. Wenn am letzten Aprilwochende das erste Freiburger Frühlingsfest in der Stadtgärtnerei und Teilen des Mundenhofgeländes statt findet, gehört auch ein Gottesdienst dazu. Unter dem Motto "Alle Knospen springen auf“ wird am Sonntag, 26. April um 10.30 Uhr auf der Stadtgärtnerei-Bühne ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert.
Der katholische Jugendseelsorger Markus Obert und die evangelische Stadtkirchenpfarrerin Dr. Irene Leicht nehmen bei dieser Feier besonders auch Familien und Kinder in den Blick. Die musikalische Gestaltung hat Frank Barrois inne mit dem Neuen Chor der katholischen Seelsorgeeinheit Freiburg Nordwest.

Wie der Veranstalter des Frühlingsfestes, die Stadt Freiburg, mitteilt werden erwartet die Gäste vom 24. bis 26. April auf dem Gelände der Stadtgärtnerei sowie Teilen des Mundenhofs Unterhaltung für die ganze Familie, mit einem großen Kunsthandwerker- und Pflanzenmarkt. Zudem gibt es ein Rahmenprogramm auf zwei
ShowbĂĽhnen, eine Vielzahl an Mitmachaktionen sowie ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot. Der Eintritt ist an allen drei Veranstaltungstagen frei.
 
 

 
Neues Kinoprogrammheft Sommersemester 2015 erscheint am 20. April
Zum Sommersemesterstart nimmt auch der aka-Filmclub an der Universität Freiburg wieder seinen Kino-Spielbetrieb auf und gibt dazu am 20. April ein ausführliches Programmheft heraus, welches nach Erscheinen vor dem Hörsaal 2006, KG II, Platz der Alten Synagoge, sowie an den Freiburger Mensen kostenlos ausliegen wird (solange der Vorrat reicht). Zudem ist das vollständige Programm schon online abrufbar. Das Cover ziert diesmal Masahiro Motoki aus dem Oscar gekrönten Film NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS.

Neben den beiden Retrospektiven über die französischsprachigen Regisseure XAVIER DOLAN und ÉRIC ROHMER liegen die Schwerpunkte (Filmreihen) des Semesterprogramms diesmal auf dem aktuellen DEUTSCHEN, EUROPÄISCHEN sowie JAPANISCHEN KINO, RESTLOS RASTLOSEN Protagonisten und als besonderes Highlight auf dem Themenkomplex DIGITALES ICH in Kooperation mit dem Chaos Computer Club Freiburg e.V.

Ausgewählte aktuelle Einzelfilme, darunter Oscar-Abräumer BIRDMAN sowie WHIPLASH, MAPS TO THE STARS, INTERSTELLAR und SELMA, runden neben COMPUTER CHESS, THE ACT OF KILLING, PHOENIX sowie dem Woody Allen-Klassiker DER STADTNEUROTIKER das Programm ab. Das traditionsreiche Schmalfilmfestival EXPOSED. lädt im Mai zudem wieder alle Interessierten ein, selbst Hand an die Kamera zu legen.

Den Anfang macht am feierlichen SEMESTERERÖFFNUNGSABEND, Dienstag, 21. April 2015, 20:00 Uhr, mit GUARDIANS OF THE GALAXY zunächst großartiges Unterhaltungskino im Hörsaal 2006, Kollegiengebäude II, Platz der Alten Synagoge, in dem alle Filme des Semesters vorgeführt werden.

Ăśbersicht der ersten beiden Spielwochen:

Di 21.04. Guardians of the Galaxy (En. OmU) Semestereröffnungsfilm
Mi 22.04. Frances Ha (En. OmU) Start der Reihe Restlos Rastlos
Do 23.04. Maps to the Stars (En. OmU) Einzelfilm
Fr 24.04. Interstellar (En. OmU) Einzelfilm

Mo 27.04. Gone Girl (En. OmU) Einzelfilm
Di 28.04. Kriegerin (Dt. OV) Start der Reihe Neuer Deutscher Film
Mi 29.04. Night on Earth (En. OmU) Teil der Reihe Restlos Rastlos
Do 30.04. I killed my mother (Fr. OmU) Start der Reihe Xavier Dolan
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger