Prolixletter
Dienstag, 2. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
FRÜHSTÜCKSKURS Politik fĂŒr „Early Birds“
Die alltĂ€gliche BeschĂ€ftigung mit Politik beginnt in der Regel morgens: Wir trinken Kaffee, hören Radio, lesen die Zeitung, schauen ins Internet oder FrĂŒhstĂŒcksfernsehen und dann erledigen wir unsere Arbeit. Warum den Tag nicht einmal anders angehen? Mit der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung haben Sie an fĂŒnf Vormittagen die Gelegenheit, sich schon vor der Arbeit und beim FrĂŒhstĂŒck intensiv mit Politik auseinanderzusetzen. Experten der Landeszentrale halten VortrĂ€ge ĂŒber Personen und Politik, Geschichte und Gegenwart.

4. November 2015 Spanien vor den Wahlen
Caroline Biechele, Studentin der Politikwissenschaft, Albert-Ludwigs-UniversitÀt Freiburg
Wird Spanien nach den Wahlen das „zweite Griechenland“? Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise und europĂ€ische AusteritĂ€tspolitik hat auch in Spanien zu NeugrĂŒndungen von Parteien gefĂŒhrt. Die linksgerichtete Podemos (Wir können es) und die liberal orientierte Ciudadanos (BĂŒrger) liegen in aktuellen Umfragen sogar vor den beiden etablierten Parteien - PP und PSOE - und legen ein Ende des traditionellen Zweiparteiensystems nahe: Wie wĂ€hlt Spanien und welche Auswirkungen hat das z.B. auf die EuropĂ€ische Union?

11. November 2015 70 Jahre UNO
Rebekka Isak, Politikwissenschaftlerin
70 Jahre nach der GrĂŒndung stehen die Vereinten Nationen immer noch vor großen Herausforderungen. Trotz großen Wohlwollens werden die UN in Deutschland meist als zutiefst gespalten wahrgenommen. Vetos im Sicherheitsrat, wie zum Beispiel im Fall Syriens durch Russland und China, verfestigen das Bild. Was können die Vereinten Nationen realistischerweise leisten und wie kann die UNO in Zukunft eine bedeutsamere Rolle in der Weltpolitik erhalten und ihre Institutionen gestĂ€rkt werden?

18. November 2015 Griechenland, wie geht`s denn so?
Maité von Waldenfels, Soziologin
Seit diesem Jahr regiert in Griechenland das LinksbĂŒndnis Syriza gemeinsam mit der rechtspopulistischen Partei Anel. Die Links-Rechts-Regierung will die Zusammenarbeit mit der EuropĂ€ischen Union auf eine neue Grundlage stellen und am liebsten mit einem Wachstumsprogramm die Rezession ĂŒberwinden? Welche Folgen haben die Sparauflagen der EU fĂŒr die Griechinnen und Griechen? Wie leben sie in der Krise?

25. November 2015 Kretschmann 2.0 oder CDU reloaded? BaWĂŒ vor der Landtagswahl
Dr. Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg
2011 wurden die bisherigen MachtverhĂ€ltnisse in Baden-WĂŒrttemberg auf den Kopf gestellt und erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik wurde mit Winfried Kretschmann ein GrĂŒner zum MinisterprĂ€sidenten gewĂ€hlt. Die Landtagswahl 2016 in Baden-WĂŒrttemberg wird so spannend wie noch nie. Bleibt es bei grĂŒn-rot oder kommt es zum Machtwechsel nach dem Machtwechsel? Knackt die CDU die 40%-Marke? Was wird im Stammland des Liberalismus aus der FDP? Wird der Linkspartei oder der AFD der Einzug in den Landtag gelingen?

2. Dezember 2015 Die FIFA - Wandel durch Wahlen?
Thomas Waldvogel, LpB, Außenstelle Freiburg, Fachreferent
Quo vadis, FIFA? Nach zahlreichen Skandalen und dem angekĂŒndigten RĂŒcktritt Josef Blatters befindet sich die FIFA und damit auch der internationale Fußball am Scheideweg. Wo steht die FIFA in der Welt zwischen Sport und Politik? Wie funktioniert Politik im System FIFA? Welche Entwicklungs- und Reformmöglichkeiten hat der Weltfußballverband? Wie sieht die verbandspolitische Zukunft des internationalen Fußballs aus? Und welche Rolle spielt dabei die Wahl eines neuen PrĂ€sidenten?

Zeiten bei allen o.g. Terminen: 8 bis 9 Uhr

Zielgruppe: Interessierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger aus der Region Freiburg
Ort: Landeszentrale fĂŒr politische Bildung, Außenstelle Freiburg, Bertoldstr.55, 79098 Freiburg, Tel 0761.2077-30, Fax -99
Mehr
 

 
Freiburg: Internationaler Stammtisch
im Rahmen der ersten deutschlandweiten FachkrÀftewoche

Das Welcome Center Freiburg – Oberrhein lĂ€dt am 28. Oktober um 19:00 Uhr internationale FachkrĂ€fte zu einem „Internationalen-Stammtisch +“ mit Informationen und Austausch zur Stellensuche und Bewerbung mit dem Bewerbungsfachmann Willmann der Coach.

Unter dem Motto „In Deutschland steckt mehr“ findet vom 26.Oktober bis zum 1.November die erste bundeweite FachkrĂ€ftewoche statt. Auf zahlreichen Veranstaltungen wird es darum gehen, welche Potenziale fĂŒr FachkrĂ€ftesicherung bestehen und wie diese noch besser genutzt werden können. Auch das Welcome Center Freiburg – Oberrhein beteiligt sich an der FachkrĂ€ftewoche und informiert und vernetzt internationale FachkrĂ€fte in der Wirtschaftsregion Freiburg.

Am 28.Oktober organisiert das Welcome Center fĂŒr internationale FachkrĂ€fte einen „Internationalen-Stammtisch +“ im GrĂŒnhof in Freiburg. Hierbei können die internationalen FachkrĂ€fte neben dem regulĂ€ren Austausch beim Stammtisch diesmal ganz praktische Informationen und Tipps zur Stellensuche und Bewerbung in Deutschland durch den Bewerbungsfachmann Willmann der Coach mitnehmen. Nach einem halbstĂŒndigen Input zu diesem Thema besteht die Möglichkeit RĂŒckfragen zu stellen und sich anschließend im informellen Teil auszutauschen, Tipps zu geben und sich ĂŒber die tĂ€glichen Belange in der bewĂ€hrter AtmosphĂ€re des „Internationalen Stammtisch“ zu unterhalten.

Die kostenlose Veranstaltung fĂŒr internationale FachkrĂ€fte findet am Mittwoch, den 28. Oktober 2015, um 19:00 Uhr im GrĂŒnhof, Belfortstr. 52, in Freiburg statt. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist per Email unter welcomecenter@fwtm.de oder per Telefon 0761 13 79 79 55 erforderlich.

Weitere Informationen zum Welcome Center Freiburg - Oberrhein und dem „Internationalen-Stammtisch +“ finden Sie im Internet ...
Mehr
 

 
Theatertipp: Raben- und andere MĂŒtter
„Kleine Kinder – kleine Sorgen, große Kinder – große Sorgen.“

Von vielen MĂŒttern kennen wir solche Stoßseufzer, in dem Programm von Sabine Wackernagel kommen sie alle zu Wort.

Es geht um die fĂŒrsorglichen Muttis, die liebevollen Mamas, die ehrgeizigen und tyrannischen Groß-, Stief- und ÜbermĂŒtter.

Sabine Wackernagel hat aus literarischen Texten eine Collage der unterschiedlichsten Frauen entworfen. Sie spielt MĂŒtter, wie wir sie kennen, fĂŒrchten und lieben.

In den Pressestimmen nach der Premiere des Programmes ist die Rede von beklemmend-vergnĂŒglichen Situationen, atemberaubenden Momenten, wenn die Mutter zur Liebesterroristin wird und von kabarettistischen Highlights, in denen sich dauerfrustrierte, ersatzhandelnde und vor allem besserwissende Mutterglucken prĂ€sentieren.

Gastspiel mit Sabine Wackernagel
im Wallgrabentheater Freiburg
am Montag, 26. Oktober 2015, um 20 Uhr
 
 

 
Freiburg: Internationale Kampagne gegen Gewalt an Frauen
25. November bis 10. Dezember 2015

AlltĂ€gliche sexuelle BelĂ€stigung, ökonomische Ungleichheit, Verschleppung und Vergewaltigung, sexueller Missbrauch, Zwangsheirat oder Zwangsprostitution, Misshandlung in der Ehe: Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter. In allen FĂ€llen handelt es sich jedoch um eine Verletzung elementarer Menschenrechte. Aus diesem Grund setzt sich die weltweite Kampagne "16 Tage – gegen Gewalt an Frauen" jĂ€hrlich vom 25. November bis zum 10. Dezember fĂŒr die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und MĂ€dchen ein. Das Freiburger AktionsbĂŒndnis aus Frauen- und Menschenrechtsgruppen sensibilisiert nun schon im vierten Jahr mit einem umfangreichen Veranstaltungs- und Aktionsprogramm fĂŒr das Thema.
Dem AktionsbĂŒndnis haben sich inzwischen 35 Freiburger Organisationen und Initiativen angeschlossen. Sie tragen die Aktionstage "16 Tage – gegen Gewalt an Frauen" auf unterschiedlicher Ebene: Veranstaltung wie Filme, Diskussionen, Aktionen in der Freiburger Innenstadt oder die Organisation der Auftakt- und Abschlussveranstaltung.

Die diesjĂ€hrige Veranstaltungsreihe und Vernetzung in Freiburg widmet sich schwerpunktmĂ€ĂŸig dem Thema Frauen und Flucht. Sowohl die Gewaltsituationen, denen Frauen auf der Flucht ausgesetzt sind, als auch, dass Gewalt gegen Frauen im Asylrecht immer noch nicht als Fluchtursache anerkannt wird, werden im Rahmen der Aktionstage zur Sprache kommen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: BadevergnĂŒgen an Allerheiligen
Sonder-Öffnungszeiten der Karlsruher BĂ€der

Die Karlsruher BĂ€der bieten auch an Allerheiligen reichlich Gelegenheit zum FreizeitvergnĂŒgen. Geöffnet sind am Feiertag das Europabad (von 10 bis 21 Uhr), die Therme Vierordtbad (10 bis 20 Uhr), das Weiherhofbad ( 9 bis 17 Uhr), das Sonnenbad (10 bis 17 Uhr) und das FĂ€cherbad (9 bis 19 Uhr). Das Adolf-Ehrmann-Bad in Neureut und das Hallenbad Grötzingen bleiben geschlossen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: FĂŒhrung auf Augenhöhe?
Vortrag der Kontaktstelle Frau und Beruf

Mit der Demokratisierung der Arbeitswelt beschĂ€ftigt sich Dr. Bettina Lenz-Böhme am Freitag, 20. November, um 16 Uhr in dem Vortrag "Alphatiere oder Augenhöhe". Die Neurobiologin aus Karlsruhe geht dabei auf die Anforderungen an FĂŒhrungskrĂ€fte ein, sensible Impulsgeber zu sein und ein begeisterndes Arbeitsumfeld zu schaffen. In dem Vortrag werden Unternehmen vorgestellt, in denen WertschĂ€tzung zur Haltung geworden ist, und die Vorteile, die daraus entstanden sind.

Der Vortrag im VerwaltungsgebĂ€ude der Volksbank Karlsruhe in der Ludwig-Erhard-Allee 1 wird im Rahmen der Vortragsreihe "Frauen machen Wirtschaft" der Kontaktstelle Frau und Beruf angeboten, die sich vor allem an FĂŒhrungsfrauen, Unternehmerinnen und ExistenzgrĂŒnderinnen richtet.

Die Teilnahme am Vortrag mit Empfang, GetrÀnken und Buffet kostet 29 Euro. Anmeldungen werden per E-Mail unter info@frauundberuf-karlsruhe.de entgegengenommen. Weitere Informationen gibt es im Internet ...
Mehr
 

 
Freiburg: 48 Breitengrad – mongolische ChorProbe/n
mit Urtiin Duu SĂ€ngerin Baadma in Freiburg
Fr | 23.10. und 30.10 | 18.00-19.00

Wer in Freiburg sein Pferd besteigt und auf dem 48.Breitengrad immer nach Osten reitet, kommt nach vielen tausend Kilometern in das Herz der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator.

In Freiburg gibt es seit einigen Jahren den "Chor des 48.Breitengrades" – es ist der einzige mongolische Chor in Europa, der bereits mit vielen AuffĂŒhrungen im DreilĂ€ndereck und beim SWR auf sich aufmerksam gemacht hatte. Nach einer lĂ€ngeren Unterbrechung beginnt unserer Chor wieder mit frischer Kraft und frischen Stimmen. Jeder /jede ist herzlichst eingeladen, sich mit kraftvollen GesĂ€ngen der Steppe frische Energie zu tanken und sich gegen die KĂ€lte des nahenden Winters vorzubereiten.

Chorleiterin ist die Urtiin Duu SĂ€ngerin Baadma. Sie hatte bereits an der Basler Musikakademie mongolische Musik unterrichtet und wird jede Chorstunde mit etwas StimmbildungsĂŒbungen beginnen, bevor man die fröhlichen und geselligen SteppengesĂ€nge probt. Einige Auftritte sind fĂŒr das Jahr 2015 geplant.
Ort: im Mongolei Zentrum, Schwarzwalds 88, D-79102, Freiburg /Straßen bahn Linie 1, Richtung Littenweiler, Straßenbahnhaltestelle: Musikhochschule, 50m laufen Richtung nach dem Stadion, nexte TĂŒr von Friseur "MMM"/

Probe Kosten: 8.- /5.- Euro /Studenten
Kontakt: 0163 6789700 oder baadma@gmail.com
 
 

 
Karlsruhe: Herbstliche BaumfĂŒhrung durch den Stadtgarten
Auch seltene Arten sind unter den rund 1.200 BĂ€umen

Den BĂ€umen widmet das Gartenbauamt am Sonntag, 25. Oktober, seine nĂ€chste FĂŒhrung durch den Stadtgarten. Treffpunkt fĂŒr den eineinhalb- bis zweistĂŒndigen Rundgang ist um 10.30 Uhr am Eingang Nord (Kongresszentrum) des Zoologischen Stadtgartens. Es gilt der normale Eintritt. Die FĂŒhrung selbst ist kostenfrei.

Im Zoologischen Stadtgarten gibt es neben vielen einheimischen BĂ€umen eine grĂ¶ĂŸere Anzahl an BĂ€umen aus anderen HerkunftslĂ€ndern. Unter den insgesamt rund 1.200 BĂ€umen befindet sich auch manche seltenere Art, die den Park bereichert. Die VielfĂ€ltigkeit der Baumgestalten im bunten Herbstkleid, ihr eigenes, gerade in dieser Jahreszeit typische Erscheinungsbild mit Fruchtschmuck und farbigem Blattwerk bringen Experten des Gartenbauamts den Besucherinnen und Besuchern bei der FĂŒhrung nĂ€her. Der Baumfreund erfĂ€hrt Interessantes und Wissenswertes ĂŒber Heimat und Verbreitungsgebiet, Holz, Blatt, BlĂŒte und Frucht der verschiedenen BĂ€ume, vom Amberbaum aus Amerika bis zum Kuchenbaum aus Japan.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger