Prolixletter
Dienstag, 2. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Werke für Klavier zu zwei und vier Händen
Letzter Teil der KONS-Reihe „Karlsruher Komponisten im Konzert“

Im dritten und letzten Teil der Reihe „Karlsruher Komponisten im Konzert“ erklingen am Freitag, 20. November, Werke für Klavier zu zwei und vier Händen von Vinzenz Lachner (1811 – 1893), Heinrich Kaspar Schmid (1874 - 1953), Clara Feißt (1872 - 1948) und Joseph Schelb (1894 - 1974). Das Kammerkonzert des Badischen Konservatoriums beginnt um 19.30 Uhr im Stephanssaal (Ständehausstraße 4). Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

 
Veranstaltungstipp: Uli Boettcher "40 – die Party ist zu Ende"
Im Leben eines Mannes gibt es verschiedene Abschnitte – fast alle sind bekannt.
Der Mann in den 40ern jedoch steckt in Schwierigkeiten – denn... wer ist er? Oder wo?

Die testosterongeschwängerten Zeiten sind vorüber, die Weisheit des Alters hat sich noch nicht eingestellt. Und so pendelt er zwischen dem Altbekannten – Frauen, Anerkennung, Karriere und Frauen – und dem noch Unbekannten – Gelassenheit und Weitsicht.

Was er kennt, will (oder kann) er nicht mehr, was er will (oder kann), weiß er noch nicht. Er will mit dem Rauchen aufhören und mit dem Sport anfangen. Und doch ahnt er, dass es andersherum wesentlich leichter ist.
So liegt die Lösung in der genauen Betrachtung: Warum beginnt der Mann ab 40 zu schnarchen? Oder Marathon zu laufen? Wie geht er um mit dem Niedergang der Libido? Welche positiven Aspekte haben ausfallende Haare? Wie steckt man die ersten Urologen-Besuche weg und geht das überhaupt?

Es ist nicht das Altern, was dem Mann ĂĽber 40 Schwierigkeiten macht. Nur der Umgang damit...

KleinkunstbĂĽhne Schloss Rimsingen
Freitag 20.11.2015 20 Uhr
79206 Breisach-Oberrimsingen
07664.3135, www.hosp.de
Mehr
 

 
Erfolgreicher Auftakt der 12. Plaza Culinaria in Freiburg
Kulinarische Erlebnis- und Verkaufsmesse 6. – 8. November 2015, Messe Freiburg

Deutschlands beliebteste Genießermesse ist „ein guter Beitrag, um Genuss und gute Produkte in den Mittelpunkt zu stellen“, so Freiburgs Bürgermeisterin Gerda Stuchlik zum Messestart

Die 12. Plaza Culinaria in Freiburg erlebte Freitagnachmittag einen erfolgreichen Start: Schon vor Öffnung der Messehallen um 14 Uhr fanden sich die ersten Besucher vor den Tageskassen ein. Rund 365 Aussteller aus dem In- und Ausland bieten dem Messepublikum bis Sonntagabend „die Möglichkeit, ganz bewusst gute Produkte auszuwählen und den Genuss von Lebensmitteln“ in den Fokus zu rücken, so Freiburgs Bürgermeisterin Gerda Stuchlik zum Auftakt der Messe. Stuchlik hob u.a. die neu eingerichtete Street Food Area auf dem Messeboulevard mit 11 aus ganz Deutschland angereisten Food Trucks hervor und stellte fest: „Bei der Plaza Culinaria werden immer wieder neue Ideen aufgegriffen.“

Vom Stuttgarter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft war der Leiter des Referats „Fachkräftesicherung“ Joachim Schmider zu Gast. Er zeigte sich beeindruckt von der gastronomischen Bandbreite und der großen Produktvielfalt der Messe und betonte, was gerade für die Gastronomie in besonderem Maße gilt: „Fachkräftesicherung ist eine zentrale Herausforderung für Politik und Wirtschaft, bei der man keine Handlungsoption auslassen darf“. Der Geschäftsführer der FWTM, Daniel Strowitzki, unterstrich zum Messestart zudem, dass die Plaza Culinaria „ein einmaliger vorweihnachtlicher Genießermarkt in Deutschland“ sei, der einem „kulinarischen Klassentreffen“ der regionalen und überregionalen Spitzengastronomie gleichkomme und immer mehr Besucher auch aus den angrenzenden Bundesländern nach Freiburg locke.

Die Plaza Culinaria wartet in diesem Jahr einmal mehr mit attraktiven Neuerungen auf: Neben der neu gestalteten Food Truck Area im Außenbereich gibt es auf der rund 22.000 m² umfassenden Ausstellungsfläche unter anderem ein neues Kochstudio im „Veggie-Quartier“, und im „Backviertel“ bietet ein Workshop-Programm erstmals Anregungen und Tipps u.a. von Bernd Siefert, Weltkonditor des Jahres 2015. Mit dem Hamburger Sternekoch Ali Güngörmüs, Sternekoch Thomas Merkle aus Endingen am Kaiserstuhl sowie den „Food Punks“ Bernd Arold und Benni Stadler aus München konnten innovative Vertreter der kochenden Zunft für das Messeprogramm gewonnen werden.

Dazu kommen feine regionale und internationale Spezialitäten, die „Smoker´s Lounge“ von Stefan Meier Tabakwaren und Business Catering, sowie der Adventsmarkt „Weihnachtszauber“ und die „Kaiser“-Weihnachtsbäckerei für die jüngsten Messebesucher. Zahlreiche Koch- und Infoshows des Messepartners „BurdaLife“, das „Quartier Alsacien“, die „Villa Emmendingen“, das kulinarische „Slow Mobil“ von „Slow Food Freiburg“ sowie edles, praktisches und qualitativ hochwertiges Zubehör für Kü che, Keller und Tafel runden das Angebot der Messe ab.


zum Bild oben v.l.n.r.:
Birgit Kaiser von “Kaisers Gute Backstube”; Joachim Schmider, Referatsleiter Fachkräftesicherung im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg; Freiburgs Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik; FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki (Bild: FWTM/Salzer-Deckert)
Mehr
 

 
Veranstaltungstipp: Adventszauber und Kunsthandwerkermarkt
Am Samstag & Sonntag 14. & 15. November 2015 von 11- 18 Uhr
im SCHLOSS RIMSINGEN, einem Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung, am FuĂźe des Tuniberg

In dieser wunderschönen privaten Anlage wird dieser Markt der handwerklichen Künste im romantischen Innenhof, im Schlosskeller, im Falkensteinkeller, der Orangerie sowie in den historischen Festsälen unter Kronleuchtern von SCHLOSS RIMSINGEN ein besonderes Erlebnis sein.

In der Orangerie zeigt Dunia Idoya Eglin eine Kunstausstellung.
Den kunstsinnigen Besucher und Liebhaber besonderer Athmosphäre erwartet eine kreative Vielfältigkeit dieses Marktes. Die Besucher sind begeistert, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Sei es eine große Auswahl an kreativem, handgefertigtem Schmuck aus Silber und Gold und Lava und Holz.Textile Kunst auch Duftkissen, Rosenkissen, Filzaccessoires fehlen nicht. Handmodellierte, künstlerische Figuren aus Ton, moderne Gebrauchs-Keramik, Kalligrafie. Lammfellprodukte, Ideen fürs Wohnbefinden. Ausgefallene Arrangements aus Blüten, Gräser, Adventsfloristik . Weiter findet der Besucher Kreatives aus Holz, Design-Kleidung. Geschenkartikel und Gebrauchsgegenstände aus Holz, Lederarbeiten pflanzlich gegerbt.Tiffanyarbeiten. Selbst hergestellte fruchtige Essige und nussiges Öl, Liköre und Pralinen und Marmelden. Jedenfalls wird ein bunter Reigen hochkarätiger Ergebnisse der Künstler + Kunsthandwerker gezeigt. Heute schon ist unser Markt weit über die hiesige Region bekannt und beliebt. Ingrid Hosp wählt jeden Aussteller persönlich aus und achtet auf Vielfalt, Abwechslung + Qualität.

NatĂĽrlich gibt es Gutes aus KĂĽche und Keller aus dem schlosseigenen Restaurant fĂĽr Feste.

GroĂźer kostenloser Parkplatz vorhanden.
Der Eingang zum Markt befindet sich an der Bundesstrasse .
Eintritt € 3
Bitte Parkhinweise beachten!

Organisiert durch Ingrid Hosp
79206 Breisach-Oberrimsingen Telefon 07664.3135, GroĂźer kostenfreier P
e-mail kleinkunstbuehne-schlossrimsingen@hosp.de
Mehr
 

 
Rekord bei den Horror Nights im Europa-Park

Über 85.000 Besucher - den Monstern klingeln die Ohren. Über 85.000 Besucher haben sich 2015 bei den Horror Nights im Europa-Park die Seele aus dem Leib geschrien. Das ist ein neuer Rekord! Noch vom 29. Oktober bis 7. November kommen Alptraumsüchtige täglich voll auf ihre Kosten. Der Halloweenschocker ist seit Jahren ein Erfolgsgarant. Qualität setzt sich durch. Die Horror Nights wurden bereits mehrfach mit internationalen Awards ausgezeichnet und zählen zur Weltspitze der Halloweenevents. Auch das Publikum wird immer internationaler. Neben Horrorfans aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zieht es mittlerweile Schock-Erprobte aus ganz Europa und den USA nach Rust. In diesem Jahr sorgen erstmals sechs Horrorhäuser für Nervenkitzel – „Nightmare –Escape“, „The Curse of the Mummy“, „Labor“, „The Cave“, „Big Shoe Casino“ und das neue Exklusivhaus „The Mansion“. Verrucht und sexy präsentiert sich die Show „Horror on Ice VI – Hellfire“ und im „Vampire’s Club“ wird immer freitags und samstags bis zum Morgengrauen getanzt.
Mehr
 

 
Theatertipp: DIE HALBE WAHRHEIT
KAMMERTHEATER im EWERK
am Freitag 30.10. | 20.30 UHR

Sascha Bendiks & Tobias Schwab
Lieder, LĂĽgen, Rock n Roll

Nach dem verwegenen Tom-Waits-Abend (W.A.I.T.S.) und den mehrfach preisgekrönten „Hardrockvariationen“ („In Teufels Küche“) ist Sascha Bendiks nun endlich wieder mit eigenen Songs live zu erleben. Dass er sich dafür mit dem famosen musikalischen Tausendsassa Tobias Schwab (u.a. Patty Moon, Pan.Optikum) zusammen getan hat, darf man getrost als Glücksfall für Augen und Ohren bezeichnen. Mit im Boot sind reihenweise Gitarren, ein Kontrabass, ein Akkordeon, eine Steelguitar, ein Klavier, eine Klarinette und was es sonst noch für einen schönen Abend braucht. Als da wären: Mut, Wut, Liebe und Freude am Spiel.

BENDIKS & SCHWAB sind DIE HALBE WAHRHEIT, sie pfeiffen auf stilistische Grenzen und erzählen vom Leben – vom Leben, wie es ist, und vom Leben, wie es sein sollte. Wenn die notorischen Tonangeber und Rechthaber meinen, die Wahrheit gepachtet zu haben, ist es an der Zeit, der Lüge zu ihrem Recht zu verhelfen. Zumindest für die Länge eines Songs. DIE HALBE WAHRHEIT, das sind Heldengesänge für Verlierer, Liebeslieder für Einsame und der Macht eins auf die Zwölf. BENDIKS und SCHWAB versprechen nichts, außer einen Abend mit verwegenen Schnulzen, sterbensschönem Kammer-Rock und fast gelogenen Hau-Ruck-Geschichten. Aber auch das ist nur DIE HALBE WAHRHEIT.

Sascha Bendiks: Gesang & Instrumente
Tobias Schwab: Gesang & Instrumente
Regie: Peter W. Hermanns

EINTRITT € 16 / € 12 (erm.) KARTEN www.ewerk-freiburg.de | BZ Kartenservice
Mehr
 

 
Zentraler Gottesdienst am Reformationstag
Verzwicktes Leben? – Glückwunsch!

Freiburg. „Ihr Leben ist verzwickt? – Glückwunsch!“ unter diesem Titel steht der zentrale Gottesdienst der Evangelischen Kirche in Freiburg am Samstag, 31. Oktober 2015, um 19 Uhr in der Ludwigskirche, Starkenstraße 8. Die Predigt zu Abschnitten der Seligpreisungen aus dem Matthäusevangelium hält die Rektorin der Evangelischen Hochschule, Professorin Renate Kirchhoff. Die Liturgie gestaltet Stadtdekan Markus Engelhardt. Musikalisch begleitet den Gottesdienst der Bläserkreis der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) und Kantor Christian Drengk an der Orgel.
Mehr
 

 
Konsequente Idee: Klimapilgern nach Paris
Freiburg. „Geht doch – und bewegt euch!“ Unter diesem Motto rufen die Evangelische Landeskirche in Baden und das Erzbistum Freiburg die Menschen in Baden dazu auf, im Vorfeld des Weltklimagipfels in Paris ein persönliches Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung zu setzen. In den Herbstschulferien kann auf einem Abschnitt der deutschlandweiten und internationalen Sternrouten zum Gipfel mitgegangen werden. Die Strecke mit dem naheliegendsten Startort führt vom 3. bis 7. November von Ihringen bis nach Kehl.

Wer mitpilgern will, auch tageweise, findet alle Informationen unter www.klimapilgern-baden.de.

„Die Anmeldung ist uns wichtig, damit wir Übernachtungsplätze organisieren können“, betont eine der Organisatorinnen, Claudia Roloff, die für die Kaiserstuhl-Route verantwortlich zeichnet. Wer mehrere Tage mitgehen will, sollte Isomatte und Schlafsack mitbringen. Der badische Pilgerweg führt nach der Stabübergabe in Straßburg über Metz bis nach Paris.

Weitere Infos und Kontakt:
Pfarrerin Claudia Roloff, Mail: claudia.roloff@kbz.ekiba.de
Evangelische Erwachsenenbildung Ortenau, PoststraĂźe 16, 77652 Offenburg, Telefon: 0781-24018
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger