Prolixletter
Samstag, 6. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Der Tag des offenen DenkmalsÂź wird 2020 digital
Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft zu virtuellen Angeboten auf

Der Tag des offenen Denkmals, Deutschlands grĂ¶ĂŸtes Kulturevent fĂŒr die Denkmalpflege, geht im Corona Jahr 2020 verĂ€nderte Wege. Das teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) als bundesweite Koordinatorin als Konsequenz aus dem Beschluss der Bundesregierung mit, alle Großveranstaltungen bis derzeit 31. August zu untersagen. Die Vielzahl der Veranstaltungen und die Millionen von Denkmal zu Denkmal wandernden Besucher machen aus dem Tag ein risikoreiches Großevent. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft stattdessen dazu auf, Denkmale kontaktfrei und digital zu prĂ€sentieren. Dazu bietet die DSD in KĂŒrze allen Veranstaltern Instrumente an, die bei der Umsetzung helfen sollen.

Nach intensivem Austausch mit Veranstaltern, Teilnehmern und treuen Besuchern aus dem ganzen Bundesgebiet sieht sich die DSD in der Verantwortung, eine Alternative anzubieten. „Die Stiftung weiß sich mit dieser Entscheidung, die mehr der Vernunft denn dem Herzen folgt, von vielen unterstĂŒtzt. FĂŒr den Tag des offenen Denkmals in seiner beliebten ĂŒblichen Form mĂŒssen einfach zu viele TĂŒrgriffe angefasst werden,“ so Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. „Wir sehen durchaus die Chance, auch in den Folgejahren das Live-Event durch die in diesem Jahr entwickelten digitalen Formate zu bereichern. Davon profitieren alle Menschen, die aus welchem Grund auch immer nicht persönlich einen Blick ‚hinter die Fassaden‘ werfen können“. Die Stiftung baut daher auf die Bereitschaft der DenkmaleigentĂŒmer und die Neugier der Besucher, dieses Jahr neue Wege mitzugehen. Sie bietet auf ihrer Internetseite ab Juli eine Aktionsseite an, auf der exklusive BeitrĂ€ge zu sonst verschlossenen Denkmalen, virtuelle FĂŒhrungen und spannende Hintergrundinformationen zur Geschichte oder Restaurierungsmaßnahmen mit einem wachsenden Angebot zu entdecken sein werden.

Das digitale Angebot gelingt nur mit der UnterstĂŒtzung durch die lokalen Veranstalter. „Überraschen Sie uns und Ihre Besucher mit neuen Einblicken!“, ruft Sarah Wiechers, Leiterin Team Tag des offenen Denkmals, die Veranstalter auf, sich mit Bild- und Filmmaterial zu beteiligen. In KĂŒrze kontaktiert die Stiftung alle bisher angemeldeten Veranstalter und veröffentlicht auf ihrer Homepage www.tag-des-offenen-denkmals.de Handreichungen, Anleitungen und Tipps zur Umsetzung. Durch das digitale Angebot entfallen das bundesweite Online-Programm und die App zum Tag des offenen Denkmals.

In der Konsequenz zur Entscheidung fĂŒr den digitalen Tag des offenen Denkmals fĂ€llt die bundesweite Eröffnung 2020 aus. In diesem Jahr sollte die Lutherstadt Wittenberg den deutschlandweiten Aktionstag feierlich eröffnen und wird nun Gastgeber 2021 sein. Dazu OberbĂŒrgermeister Torsten Zugehör: „Wir unterstĂŒtzen die Entscheidung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die deutlich die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher in den Vordergrund stellt. Die Idee, den Aktionstag in diesem Jahr dennoch in digitaler Form stattfinden zu lassen, ist auch fĂŒr die Lutherstadt Wittenberg ein spannender Ansatz, denn damit können die virtuellen Besucherinnen und Besucher unsere Denkmale auch aus anderen Perspektiven erschließen. Gleichzeitig stolz und hoffnungsvoll freuen wir uns dann darauf, Gastgeber der bundesweiten Eröffnung am 12. September 2021 zu sein.“ NĂ€chstes Jahr wird der Tag des offenen Denkmals hoffentlich ganz ohne „physical distancing“ wieder in den Denkmalen gefeiert.
 
 

 
Freiburg: Schauinslandbahn fÀhrt ab 4. Mai wieder
Am kommenden Montag, 4. Mai, nimmt die Schauinslandbahn nach erfolgreicher Beendigung der FrĂŒhjahrsrevision und einer Corona-bedingten Pause den Betrieb wieder auf. Dabei gelten jedoch klare Regelungen, wie in der Corona-Verordnung vorgegeben.

Dazu gehören neben der Beachtung der Hygienemaßnahmen und der Einhaltung der Abstandsregelungen auch die Pflicht einen Mund/Nasenschutz - oder Vergleichbares – in den GebĂ€uden als auch in den Kabinen zu tragen. Die Seilbahnkabinen werden mit maximal 2 Personen beziehungsweise mit in einer hĂ€uslichen Gemeinschaft lebenden Personen besetzt.

In den GebÀuden und Kabinen werden die FahrgÀste mit Informations- und Hinweisschildern auf die Einhaltung der Hygieneregeln und auf die AbstÀnde hingewiesen.

Die Schauinslandbahn weist ausdrĂŒcklich darauf hin, dass alle touristischen, gastronomischen oder freizeitorientierten Angebote rund um die Seilbahn derzeit nicht geöffnet sind oder zur VerfĂŒgung stehen.

Die Betriebszeiten von kommendem Montag an sind tĂ€glich von 9 bis 17 Uhr. Ab der Stadtbahnendhaltestelle „Dorfstraße“ fahren die Busse der Linie 21 montags bis freitags alle 20 Minuten zur Talstation. Samstags und an Sonntagen sind die Busse alle 90 Minuten unterwegs.
 
 

 
VerÀnderte Festivalplanung wegen COVID-19
BAD KROZINGEN. Laut Mitteilung der Bundesregierung sind alle Großveranstaltungen bis Ende August untersagt. Aktuell ist die Definition fĂŒr Großveranstaltungen noch nicht fixiert, dennoch betrifft es auch das Open Air im Park in Bad Krozingen.

Die Kur und BÀder GmbH bedauert zutiefst, dass ihr Festival 2020 aufgrund der COVID-19GefÀhrdungslage nicht wie gewohnt stattfinden kann. SelbstverstÀndlich hat der gesundheitliche Schutz des Publikums und der gesamten Gesellschaft oberste PrioritÀt und die Kur und BÀder GmbH ist sich ihrer Verantwortung bewusst.

Die Tickets fĂŒr alle Konzerte behalten vorerst ihre GĂŒltigkeit. Derzeit arbeitet die Kur und BĂ€der GmbH mit Hochdruck daran, das gesamte Programm von 2020 in das Jahr 2021 zu verlegen. Über das weitere Vorgehen wird kontinuierlich informiert.

Bereits bestĂ€tigt sind die Verlegung der Veranstaltungen Sommer-Schlager-Fest mit den Amigos & den Feldbergern, Nico Santos, Manfred Mann’s Earth Band, Spider Murphy Gang, Philharmonisches Orchester Freiburg und Klaus Doldinger’s Passport.

Hierbei wurde das Konzert Spider Murphy Gang bereits fĂŒr Freitag, den 6. August 2021 terminiert. Das Sommer-Schlager-Fest mit den Amigos & den Feldbergern wird am Donnerstag, den 22. Juli 2021 stattfinden.

Alle bereits gekauften Tickets fĂŒr diese Konzerte behalten ihre GĂŒltigkeit fĂŒr den jeweiligen Ersatztermin. Bei Fragen steht die Kur und BĂ€der GmbH unter mail@bad-krozingen.info zur VerfĂŒgung. Aktuelle Terminverlegungen und Updates können jederzeit auf www.open-air-impark.de eingesehen werden.

Die Kur und BĂ€der GmbH freut sich schon wieder darauf, die musikalischen Sommerabende unter freiem Himmel im Kurpark Bad Krozingen mit ihren Besuchern 2021 zu feiern!
Mehr
 

 
Absage Lichterfest 2020 wegen COVID-19
BAD KROZINGEN. Laut Mitteilung der Bundesregierung sind alle Großveranstaltungen bis Ende August untersagt. Dies betrifft auch das Lichterfest der Kur und BĂ€der GmbH, zu dem jedes Jahr zahlreiche Besucher aus Nah und Fern in den Kurpark kommen.

Die Kur und BÀder GmbH bedauert zutiefst, dass diese traditionsreiche Veranstaltung aufgrund der COVID-19-GefÀhrdungslage nicht stattfinden kann. SelbstverstÀndlich hat der gesundheitliche Schutz der gesamten Gesellschaft oberste PrioritÀt und die Kur und BÀder GmbH ist sich ihrer Verantwortung bewusst.

Aus diesem Grund wird das Lichterfest 2020 ausgesetzt und erwartungsvoll mit der Planung fĂŒr das Lichterfest 2021 begonnen. Der Termin fĂŒr das Lichterfest am 17. und 18. Juli 2021 kann bereits bestĂ€tigt werden.

Bei Fragen steht die Kur und BĂ€der GmbH unter mail@bad-krozingen.info zur VerfĂŒgung. Aktuelle Informationen können jederzeit auf www.open-air-im-park.de eingesehen werden.

Die Kur und BĂ€der GmbH freut sich jetzt schon darauf, gemeinsam mit ihren Partnern und Vereinen, die Besucherinnen und Besucher im Kurpark von Bad Krozingen im kommenden Jahr beim Lichterfest zu verzaubern.
Mehr
 

 
Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe plant fĂŒr Wiedereröffnung
Dauerkartenbesitzer dĂŒrfen zuerst wieder in die Anlage / HĂ€user bleiben vorerst geschlossen

„Wann wir wieder aufmachen können, steht noch nicht fest“, sagt Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt, „aber wir bereiten uns darauf vor.“ Bereits in vier BundeslĂ€ndern dĂŒrfen nach dem Lock-Down Zoologische Einrichtungen wieder GĂ€ste in ihre Anlagen lassen, in den anderen – so auch in Baden-WĂŒrttemberg – bleiben die Tore zur EindĂ€mmung der Corona-Epidemie aktuell noch geschlossen.

Gleichwohl gilt es, fĂŒr eine eventuelle Wiedereröffnung zu planen: „Wir freuen uns auf den Tag X, ĂŒber allem steht jedoch der Schutz der Bevölkerung. Deshalb wird es bei uns keinen Schnellschuss geben," so Reinschmidt.

FĂŒr den Tag der Wiedereröffnung stellen die Verantwortlichen unter Leitung von Steffen Karcher, der fĂŒr die Kassen und die EingĂ€nge zustĂ€ndig ist, derzeit einen Stufenplan auf. Im ersten Schritt sollen ausschließlich Dauerkartenbesitzer in den Zoologischen Stadtgarten kommen, maximal 2.000 Personen gleichzeitig. „Damit möchten wir den Dauerkartenbesitzern danken und ihnen unsere WertschĂ€tzung entgegenbringen, gleichzeitig aber auch einen Ansturm an den Kassen vermeiden“, so der Zoo-Chef. Abgelaufene Dauerkarten können verlĂ€ngert werden, neue werden erst dann wieder ausgestellt, wenn auch in der nĂ€chsten Stufe der Tageskartenverkauf wieder beginnen wird.

Zu den Sicherheitsvorkehrungen wird auch gehören, vorerst alle TierhĂ€user inklusive des Exotenhauses geschlossen zu lassen. Abstandsregelungen mĂŒssen bei einer Wiedereröffnung eingehalten werden, zudem fordern die Zooverantwortlichen die GĂ€ste zum Tragen von sogenannten „Alltagsmasken“ auf. Kommentierte TierfĂŒtterungen wird es in der ersten Zeit ebenso wenig geben wie FĂŒhrungen. Gondolettas werden vorerst nicht betrieben. Beim Sicherheitskonzept berĂ€t Zoo und Gartenbauamt die Karlsruhe Marketing und Event GmbH mit ihrer großen Veranstaltungs-Erfahrung.

„Auch wenn der Zoobesuch damit nicht wie von frĂŒher gewohnt sein wird, hoffen wir damit trotzdem sehr, den Menschen wieder ein StĂŒck NormalitĂ€t zurĂŒckgeben zu können. Wir wissen von ganz vielen StammgĂ€sten, dass sie die Zoobesuche und besonders unsere Tiere wie Elefanten, Schimpansen und Seelöwen unheimlich vermissen“, erzĂ€hlt Reinschmidt. „Und auch mir fehlen unsere Besucherinnen und Besucher. Ich freue mich darauf, wenn hoffentlich in den nĂ€chsten Wochen wieder die Menschen in den Zoo kommen dĂŒrfen.“

zum Bild oben:
Viele StammgĂ€ste vermissen derzeit die Besuche im Zoologischen Stadtgarten, besonders die Tiere wie Elefanten, Schimpansen und Seelöwen. Derzeit laufen die Planungen fĂŒr eine Wiedereröffnung.
(c) Franzen/Zoo Karlsruhe
Mehr
 

 
Interkulturelles „Stattfest 2020 - Wir feiern Vielfalt“ wird auf 2021 verlegt
Freiburg. Das große zweijĂ€hrige interkulturelle Stattfest, das am 27. und 28. Juni wieder auf dem Platz der Synagoge starten sollte, wird aufgrund der aktuellen Versammlungsverordnung und der geltenden Schutzmaßnahmen zur BekĂ€mpfung der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Das nĂ€chste „Stattfest – Wir feiern Vielfalt“ wird nun fĂŒr Sommer 2021 geplant.
 
 

 
Karlsruhe: Absage der "Bewegten Apotheke"
Veranstalter verschieben angeleitete SpaziergÀnge

NĂ€chste Woche sollte die "Bewegte Apotheke" starten, auch dieses Angebot muss wegen der aktuellen Maßnahmen zur EindĂ€mmung des Corona-Virus abgesagt werden. Die Vereinsinitiative Gesundheitssport, Stadt und AOK hoffen, dass die angeleiteten SpaziergĂ€nge mit kleinen Übungen zur Förderung von Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit zumindest nach den Sommerferien wieder stattfinden können.
 
 

 
Absage der Freiburger FrĂŒhjahrsmess‘ vom 15. bis 25. Mai 2020
Die Freiburger FrĂŒhjahrsmess‘ kann nicht vom 15. bis 25. Mai 2020 stattfinden. Die Veranstalterin FWTM folgt hiermit der Verordnung der Landesregierung ĂŒber infektionsschĂŒtzende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (CoronaVerordnung - CoronaVO) vom 17. MĂ€rz 2020 (in der Fassung vom 17. April 2020) sowie dem Beschluss der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der LĂ€nder am 15. April 2020. Der Beschluss der Bundesregierung untersagt Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020.

„Wir bedauern die Absage der FrĂŒhjahrsmess‘ aus tiefstem Herzen, aber es gilt nun der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki. „Wir möchten Danke sagen an alle Mitwirkenden, welche dieses regionale Veranstaltungshighlight nach vorne gebracht haben – auf ein Wiedersehen bei der Herbstmess‘ 2020.“

„Auch wir bedauern die Absage der diesjĂ€hrigen FrĂŒhjahrsmess‘ sehr. Die wirtschaftliche Situation der Schausteller und Marktkaufleute gestaltet sich aufgrund der aktuellen Krise sehr schwierig, die letzten UmsĂ€tze konnten auf den WeihnachtsmĂ€rkten Ende letzten Jahres gemacht werden“, so Lorenz Faller, Vorstand des Landesverbands der Schausteller und Marktkaufleute e.V., Bezirksstelle Freiburg, und Thomas Koch, Vorstand des Deutschen Schaustellerbunds e.V. „NatĂŒrlich steht die Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher an erster Stelle. Wir hoffen, dass nach Überwindung der Krise dafĂŒr umso mehr Menschen auf die Messen und Veranstaltungen strömen.“
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger