Prolixletter
Samstag, 25. Mai 2019
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Regionaler Reigen – Schwarzwald Musikfestival
Mit 15 Konzerten an 15 einzigartigen Spielorten vom Auto- und Uhren-Museum bis zur Brauerei oder Glashütte bringt das Schwarzwald Musikfestival zwischen Mai und Juni die gesamte Region zum Klingen. Renommierte Künstler aus Klassik, Jazz und Weltmusik geben sich die Klinke in die Hand. 2019 erwarten die Festivalbesucher Auftritte hochkarätiger Künstler wie Konstantin Wecker oder des gefeierten Weltmusik-Trios „Violons Barbares“. Weitere Highlights sind die drei Eröffnungskonzerte mit den „Carmina Burana“ Carl Orffs oder die Auftritte des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim mit dem Crossover-Violinenduo „Twiolins“ und Beatboxer „Robeat“.
24. Mai bis 10. Juni 2019
Mehr
 

Europa am Oberrhein
EU-Kommissar Oettinger / Foto: LpB
 
Europa am Oberrhein
EU-Kommissar Oettinger spricht Klartext
im Regierungspräsidium Freiburg 20.05.2019, 20 Uhr

Bekannt ist Günther Oettinger in der europäischen und deutschen Politwelt schon lange. Von 2005 bis 2010 war er baden-württembergischer Ministerpräsident. Nun blickt er zurück auf eine Amtszeit von zehn Jahren als EU-Kommissar, seine politische Karriere und auf die Bilanz seines europäischen Engagements. Was wurde angepackt, welche Probleme sind immer noch nicht gelöst und was ärgert ihn am meisten?

Der Kommissar für Haushalt und Personal kommt nach Freiburg, um mit der Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, der Präsidentin des Départementsrates Haut-Rhin Brigitte Klinkert und den Teilnehmenden über den Nutzen der Europäischen Union für die Region zu diskutieren.

Ort
Regierungspräsidium Freiburg, Bissierstraße 7, 79114 Freiburg (Schwarzwaldsaal)

Zielgruppe
Interessierte BĂĽrgerinnen und BĂĽrger aus SĂĽdbaden

Podiumsteilnehmer*innen
Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin; Brigitte Klinkert, Präsidentin des Départementsrates Haut-Rhin; Günter H. Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal

Moderation
Ina Held, SWR Freiburg, Moderatorin 3-Land

Eintritt frei
Mehr
 

 
„Salve Regina“ – Barocke Musik zum Marienmonat Mai
Konzert am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr in der Einsegnungshalle auf dem Hauptfriedhof

Das Barockensemble Hyriopsis Musicae lädt herzlich zu seinem Konzert am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr in der Einsegnungshalle auf dem Hauptfriedhof Freiburg ein.

Seit dem Barock pflegt der christliche Glauben eine Volksfrömmigkeit, die den Mai als Monat der aufblühenden Natur lobpreist und zunehmend Maria, Jungfrau und Gottesmutter in einem, spirituell in den Mittelpunkt stellt. Im „Marienmonat“ gilt ihr, „der schönsten aller Frauen“, die Maiandacht, die vielerorts bis heute fortgeführt wird.

Die jungen Musikerinnen Marie Christine Köberlein (Sopran), Leonore Gäbel (Violine) und Victoria Gäbel (Violoncello) und der Organist Stefan Pöll gestalten vor diesem Hintergrund ihr Konzert mit dem Titel "Salve Regina", wobei musikalische Blüten verschiedener Phasen des Barock zum Thema Marienverehrung erklingen.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.
 
 

 
Kommunalwahl 2019? OH GOTT!
Informationen und Podiumsdiskussion für junge Wähler

Freiburg. Die Evangelische Jugend in der Stadt lädt in Kooperation mit dem Stadtjugendring Freiburg e.V. am Dienstag, dem 14. Mai 2019 um 19 Uhr, in der Matthäuskirche, Sundgauallee 31 zu einer Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion zur bevorstehenden Kommunalwahl ein. Titel "Kommunalwahl 2019? OH GOTT!".

"In weniger als drei Wochen finden Kommunal- und Europawahl statt und Freiburg hat sich zu einem regelrechten Schilderwald entwickelt. Mit unserer Veranstaltung möchten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben sich über das Wahlsystem und die Inhalte der unterschiedlichen Listen zu informieren, sowie mit Vertreter*innen einiger antretenden Listen ins Gespräch zu kommen", so Jann Köster, Leitungskreismitglied der Evangelischen Jugend Freiburg und Moderator der Veranstaltung.

Auf dem Podium werden Listen der Fraktionen vertreten sein, die aktuell im Gemeinderat sitzen:

Ludwig Striet, SPD
Selma Nabulsi, CDU
Vanessa Carboni, BĂĽndnis90/Die GrĂĽnen
Sebastian Skawran, Freiburg Lebenswert
Artur Frei, Junges Freiburg
Marianne Schäfer, FDP
GĂĽnther Rausch, Linke Liste
Jana Weitze, Freie Wähler

Moderation: Hayat Salem, Jann Köster

Was? Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion "Kommunalwahl 2019? OH GOTT!"
Wo? Matthäuskirche, Sundgauallee 31, 79110 Freiburg
Wann? Dienstag, 14. Mai 2019, 19 Uhr
Wer? Evangelische Jugend Freiburg und Stadtjugendring Freiburg e.V.

Der Eintritt ist kostenfrei.
 
 

 
„Europawahl – Deine Stimme zählt!“
Der Europatag am Samstag, 11. Mai, auf dem Kartoffelmarkt bietet ein buntes Programm

Am Samstag, 11. Mai, von 11 bis 17 Uhr veranstalten das EuropeDirect-Informationszentrum und die Stadtbibliothek mit 18 Kooperationspartnern den Europatag auf dem Kartoffelmarkt. Sein diesjähriges Motto lautet „Europawahl – Deine Stimme zählt!“. Um 11 Uhr eröffnet der Erste Bürgermeister Ulrich von Kirchbach das Fest. Dabei findet die Preisverleihung des 66. Europäischen Wettbewerbs „YOUrope – es geht um Dich! “ an Schülerinnen und Schüler aus Freiburg mit der Europa-Union Deutschland statt.

Der Europatag will darauf hinweisen, dass bei der Europawahl am 26. Mai wichtige Weichen für die Zukunft Europas gestellt werden. Dazu bietet der Aktionstag auf dem Kartoffelmarkt Informationen und Aktionen zum Thema. Viele Organisationen stellen ihre Projekte vor. Dazu gehören „Europa machen“, die Postkartenaktion „Diesmal wähle ich“, das Video „Wählen gehen! Freiburger*innen erzählen, warum sie auf jeden Fall an der Europawahl teilnehmen“, der Friedenslauf „Run for Europe“ sowie Geoblocking und die APP ins EU-Ausland.

Präsentiert werden unter anderem der Europäische Sozialfonds, das Enterprise Europe Network, das Netzwerk EURES-T-Oberrhein, Verbraucherschutz und Freiwilligendienst in Europa, Austauschprojekte mit Frankreich, Grenzgängerberatung Frankreich, Integrationsprojekte, die In-Zeitung, Angebote der VHS, der Bildungswege-Fahrplan Freiburger Lupe, das Erasmus-Programm der PH Freiburg und die Sattelschoner-Aktion „Europa rettet uns den Arsch.“

Ein buntes Programm mit Mitmach-Aktionen, Glücksrad, Begegnungen, Gewinnspielen und Musik lockt an den Info-Ständen. Gäste können Postkarten zur Europawahl verschicken, Quizfragen beantworten, ihre individuelle Bildungskette fädeln, Europaboote basteln und beim Europa-Puzzle mitmachen.
 
 

Karlsruhe: Fahrradflohmarkt an der Albschule
Plakat zum Fahrradflohmarkt / Foto: Albschule
 
Karlsruhe: Fahrradflohmarkt an der Albschule
Schülerfirma RADBLITZ mistet aus: Räder, Roller, Ersatzteile

Einen Fahrradflohmarkt veranstaltet die Schülerfirma RADBLITZ am Samstag, 11. Mai, von 11 bis 14 Uhr, an ihrer Weiherfelder Albschule. Zum Verkauf stehen (Kinder-)Fahrräder, Spezialräder, Tretroller, gebrauchte Ersatzteile, zudem Laufräder und Reifen, zum Teil auch reparaturbedürftige Fahrräder für Bastelfreunde. Und das alles, den Organisatoren zufolge, "zu sehr günstigen Preisen".

Hintergrund ist, dass RADBLITZ aufräumen muss. Denn der Platz geht aus, und es gibt auch nicht genügend Zeit, um all die aufgelaufenen Aufträge zu erledigen. So hat sich viel Arbeit, aber auch viel Wertvolles angesammelt, das Interessierte nun erwerben können.
Mehr
 

 
Wahlkampf in Social Media
Welchen Einfluss haben Facebook, Twitter und Co. im baden-württem­bergischen Kommunalwahlkampf?

Martin Fuchs, Politikberater, Blogger und Speaker aus Hamburg, setzt sich bei einer Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) mit der zunehmend größeren Rolle auseinander, die Social Media im Wahlkampf spielen – auch im baden-württembergischen Kommunalwahlkampf 2019. In seinem Vortrag am 10. Mai 2019 in Stuttgart beleuchtet er diese Entwicklung und geht dabei einer Vielzahl von Fragen nach: Taugt das Netz um Nichtwählerinnen und -wähler oder politikferne Bürgerinnen und Bürger zu erreichen? Welche „politischen“ Potentiale bietet digitale Kommunikation zwischen Wahlen? Wie nutzen Politikerinnen und Politiker Social Media im Wahlkampf? Und wie wirkt diese Form der Wahlwerbung eigentlich? Stimmt die Feststellung: „Mit Social Media gewinnt man in Baden-Württemberg keine Wahlen, man verliert sie aber, wenn man es nicht richtig nutzt.“?

Der Vortrag findet am Freitag, 10. Mai 2019, um 18 Uhr in der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg, Lautenschlagerstr. 20, 5. Obergeschoss, 70173 Stuttgart, statt.
Der Eintritt ist frei.

Zum Referenten Martin Fuchs, Politikberater, Blogger und Speaker aus Hamburg, mehr unter http://martin-fuchs.org/.
Der Hashtag zur Veranstaltung ist #wahldigitalbw.
Mehr
 

 
100 Jahre Bauhaus
Tag der offenen TĂĽr im Haus auf der Alb in Bad Urach

Der demokratische Neuanfang nach dem Ende des Ersten Weltkriegs begünstigte auch neue Ansätze und Wege in der Architektur. Der Architekt und Möbelbauer Adolf G. Schneck, der unter anderem zwei Häuser in der berühmten Weissenhofsiedlung in Stuttgart gebaut hat, entwarf und baute das Haus auf der Alb in Bad Urach. Es ist das größte zusammenhängende Gebäude im Bauhausstil in Süddeutschland.

Seit 1992 wird das denkmalgeschĂĽtzte Haus auf der Alb als Tagungszentrum der Landeszentrale fĂĽr politische Bildung Baden-WĂĽrttemberg genutzt.

Im Rahmen des 100-jährigen Bauhaus Jubiläums öffnet die Landeszentrale das Haus am Sonntag, 12. Mai 2019 zwischen 13 Uhr und 17 Uhr.
Neben einem Vortrag von Dr. Cornelius Tafel zum Leben und Wirken von Adolf G. Schneck, werden beim Tag der offenen Tür Hausführungen zu den Kunstwerken im Haus sowie auch zur wechselvollen Geschichte und besonderen Architektur des Tagungszentrums angeboten. Besucherinnen und Besucher können ihr Wissen zum Bauhaus und zum Haus auf der Alb beim Glücksrad der Landeszentrale testen und an einer Schnitzeljagd im Haus teilnehmen.

Zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr wird Kaffee und Kuchen angeboten.
Während der Öffnungszeiten steht ein Taxi-Shuttle vom Busbahnhof Bad Urach zum Haus auf der Alb und zurück zur Verfügung.

Am Vorabend des Tags der offenen Tür findet im „Haus auf der Alb“ ein öffentliches Konzert statt. Mit dem Programm „Wenn ich mir was wünschen dürfte“ führt die Sängerin und Schauspielerin Barbara Zechel – begleitet von einem Pianisten am Schneck-Flügel – ihr Publikum in die Schlagerwelt der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Für das Konzert hat sie Lieder jüdischer Komponisten ausgewählt, die zwischen 1930 und 1942 geschrieben wurden. Es sind Schlager voller Witz und Wärme, Sehnsucht und Hoffnung, die Barbara Zechel in die Künstlerbiographien einbettet, denn viele der Komponisten mussten aus Nazi-Deutschland fliehen.

Samstag, 11. Mai 2019, 19.30 Uhr. Eintritt: 5.- EUR an der Abendkasse. Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger