Prolixletter
Montag, 8. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
SchĂŒler auf Entdeckungsreise
Science Days im Europa-Park

Bei der 16. Auflage der „Science Days“ in Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark dreht sich wieder alles um die Wissenschaft. Noch bis zum 15. Oktober 2016 können Kinder, Jugendliche und Familien in eine spektakulĂ€re Wissenswelt eintauchen. Zahlreiche interaktive Stationen machen mit spannenden Experimenten das Schwerpunktthema ElektrizitĂ€t erlebbar. Am Samstag kann um 11 Uhr der Start eines StratosphĂ€renballons vor dem Europa-Park Confertainment Center beobachtet werden.

Mit dem Schwerpunktthema ElektrizitĂ€t prĂ€sentiert der Förderverein Science & Technologie e.V. noch bis zum 15. Oktober bei den Science Days ein abwechslungsreiches Programm. An ĂŒber 80 interaktiven Stationen kann unter fachkundiger Anleitung gestaunt, geforscht und Neues entdeckt werden. In Zusammenarbeit mit kompetenten Mitarbeitern aus Forschung und Lehre werden auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Experimentierstationen und Workshops sowie verblĂŒffende Shows mit spektakulĂ€ren Experimenten angeboten. Als besonderes Highlight kann am Samstag um 11 Uhr der Start eines StratosphĂ€renballons miterlebt werden. Dieser ĂŒbertrĂ€gt vom Start bis zu einer Flughöhe von 30 Kilometern Bilder direkt auf eine Videoleinwand vor dem Europa-Park Confertainment Center. Auch in diesem Jahr rechnet der Förderverein Science & Technologie e.V. mit ĂŒber 20.000 Besuchern. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Förderverein Science & Technologie e.V. und dem Europa-Park ist nachhaltig und zukunftsorientiert“ sagte Michael Kreft von Byern, Beauftragte der GeschĂ€ftsfĂŒhrung des EuropaPark, beim Empfang am Donnerstag, 13. Oktober.

Die Science Days finden bereits zum 16. Mal im Europa-Park statt und richten sich nicht nur an SchĂŒler und LehrkrĂ€fte, sondern an alle Interessierten. Tickets kosten 5 Euro. FĂŒr Schulklassen gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Kombi-Ticket (Science Days und Eintritt in den Europa-Park) fĂŒr 26,50 Euro pro SchĂŒler zu erwerben.
Mehr
 

 
NEBENWELTEN - EIN PHANTASTISCHES DANSICAL
KINDER- UND JUGENDTANZPROJEKT 4 / HERBSTFERIENWORKSHOP

SO 30.10. | MO 31.10. | DI 01.11. | MI 02.11. TÄGLICH 10.00 – 15.00 UHR, INKL. VESPER

WORKSHOP-PRÄSENTATION MI 02.11. | 14.00 UHR - Eintritt frei

Unser diesjĂ€hriger Herbstferienworkshop als Auftakt zu unserem neuen Kinder- und Jugendtanzprojekt im E-WERK 2016/2017 entfĂŒhrt euch in andere Welten! Helden, Gefahren und ihr selbst natĂŒrlich, steht im Mittelpunkt, beim tĂ€glichen Tanztraining (zeitgenössisch / hiphop) beim Verkleiden, beim Performen. Lasst euch ĂŒberraschen! Willkommen sind Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren. Insbesondere neue, interessierte Kinder und Jugendliche aus dem StĂŒhlinger können sich anmelden.

Info & Anmeldung: Laila Koller: koller@ewerk-freiburg.de / 0761-20757-34
Da das Projekt gefördert wird, ist die Teilnahme kostenlos!
LEITUNG und CHOREOGRAFIE: Sabine Noll | In Kooperation mit dem Jugendzentrum LetzFetz und den Jazz und Rockschulen Freiburg.

PROJEKTLEITUNG: Laila Koller

Gefördert vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung: "Kultur macht stark" / “Jugend ins Zentrum“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren.
Mehr
 

 
Ein anderes - solidarisches, demokratisches und friedliches - Europa ist möglich
Veranstaltung von attac Freiburg mit Elke Schenk

am 2.11. um 20 Uhr
im KG I, Platz der UniversitÀt 3, Hörsaal 1016

Die Ausrichtung der EU auf eine neoliberale Politik hat zu ihrer STRUKTURELLEN Krise gefĂŒhrt.

- Ist der Lissabon-Vertrag als Grundlage der EU mit allen FolgevertrÀgen/rechtlich bindenden Abkommen eine der Ursachen der Krise Europas?

- die Wirtschafts- und Handelspolitik Europas (EPAs, Assoziierungsabkommen, "Frei"handelsabkommen) als Ursache fĂŒr die Krise Europas. Wege zu einer anderen Wirtschafts- und Handelspolitik?

- Sollen weiterhin wirtschaftliche Grundfreiheiten ĂŒber sozialen und demokratischen Grundrechte und BĂŒrgerinteressen stehen?

- Welche Perspektiven ergeben sich fĂŒr eine progressive / linke Bewegung fĂŒr ein anderes Europa?

- Welche Rolle kann eine Bewegung fĂŒr ein solidarisches, demokratisiches, friedliches Europa gegen die Rechtspopulisten und Rechtsextremisten einnehmen ?

Elke Schenk ist seit ĂŒber 10 Jahren in der EU-AG von attac aktiv, im Internet ist ihr Vortrag im November 2015 (klicke auf "mehr").
Sie unterrichtet in Stuttgart.

Veranstalter: attac - Hochschulgruppe, attac Freiburg
Mehr
 

 
Geteilte Sorge um das gemeinsame Haus
Die »Ökologie-Enzyklika« des Papstes als Inspirationsquelle fĂŒr die
Peru-Partnerschaft

Die „Ökologie-Enzyklika“ des Papstes diskutieren Erzbischof Pedro Barreto aus Huancayo/Peru und der Frankfurter Theologe und Ökonom Prof. Dr. Bernhard Emunds am Freitag, 28. Oktober von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Anlass ist das 30-jĂ€hrige Bestehen der Partnerschaft zwischen der Kirche von Peru und dem Erzbistum Freiburg. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten.

In seinem Rundschreiben „Laudato sí‘“ hat Papst Franziskus eindringlich gemahnt, die Erde, unser „gemeinsames Haus“, zu schĂŒtzen. Dabei besteht fĂŒr den Papst ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Zerstörung von Menschen und der natĂŒrlichen Umwelt: Unter der Verschmutzung von Wasser und Luft, der wahllosen Ausbeutung der WĂ€lder und anderer Rohstoffe leiden besonders die SchwĂ€chsten und Ärmsten. Welche Bedeutung hat der Ruf zu ökologischer Umkehr und SolidaritĂ€t fĂŒr die Partnerschaft, die seit 30 Jahren zwischen der Kirche von Peru und dem Erzbistum Freiburg besteht?
Mehr
 

 
ERNST & HEITER
5. Ernst-Lange-Nacht

Freiburg. „Ernst & heiter“ ist die Überschrift zur fĂŒnften Ernst-Lange-Nacht im Evangelischen Forum an der Habsburgerstr. 2 am Freitag, 14. Oktober von 19 - 21.30 Uhr. An diesem Abend im Ernst-Lange-Haus soll es eine Mischung geben aus Unterhaltsamen und Nachdenklichem. Auf dem Programm stehen musikalische BeitrĂ€ge, ein freiburger Ein-Mann-Kirchenkabarett, kurze Spielerunden, Poetry Slam, Lesungen mit Lange-Texten und etliches mehr. FĂŒr das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Die Ernst-Lange-Nacht will an dien Namensgeber des Hauses und sein theologisches Schaffen erinnern. Der Eintritt ist frei.

Hintergrund. Das Ernst-Lange-Haus | Evangelisches Forum ist nach dem bekannten evangelischen Theologen Ernst Lange benannt. In ihm befinden sich das Evangelische Dekanat, die Kirchenverwaltung sowie Erwachsenenbildung, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und die Stadtkirchenarbeit.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Fotos und Stadtlandschaften
FĂŒhrungen durch "Fotokunst aus der Sammlung"

Durch die Ausstellung „Fotokunst aus der Sammlung“ in der StĂ€dtischen Galerie gibt es wieder FĂŒhrungen. Einem Rundgang können sich Kunstfreunde am Sonntag, 16. Oktober, um 15 Uhr anschließen. Die Kinderwerkstatt lĂ€sst von 15 bis 16.30 Uhr unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ mit Schere, Klebstoff und Pinsel oder Stift Stadtlandschaften entstehen. Weitere Gelegenheiten, sich intensiver mit der Schau zu befassen bieten sich am Donnerstag, 20. Oktober, um 12.15 Uhr und Freitag, 21. Oktober, um 16 Uhr.
Mehr
 

 
CD & Bandinfo “Barrel of Blues”
Die Freiburger Band „Barrel of Blues“ hat seit ihrer GrĂŒndung vor ĂŒber 12 Jahren einen langen musikalischen Weg zurĂŒckgelegt: vom klassischen Bluessound frĂŒherer Jahrzehnte ĂŒber den Bluesrock der Sechziger und Siebziger bis hin zu mehr und mehr Eigenkompositionen. Nun hat die Band mit ihrer CD „On A Rainy Friday“ im Eigenvertrieb ein Album vorgelegt, das all diesen Entwicklungen Rechnung trĂ€gt.

Sieben der zwölf Songs auf der Platte stammen aus der Feder der Band, die musiklaische Bandbreite reich von hĂ€rterem Funk und Rock („Bossman Blues“) ĂŒber Soul-anklĂ€nge („Professional Superman“) bis hin zum balladesken „Talk To Me (And Look Inside)“. Die Bandbreite der gecoverten StĂŒcke ist nicht minder groß und reicht vom Großstadt-Blues („How Blue Can You Get“) bis hin zur furiosen Jimi-HendrixInterpretation „Stone Free/Third Stone From The Sun“

„On A Rainy Friday“ haben „Barrel of Blues“ in der Besetzung Stefan BĂŒrkle (Dr.), Ralf Deckert (Voc., Harp, Guit.), Meinhard Kölblin (Bs., Org.) und Thomas Pohl (Lots of Guitar 
) eingespielt.

Am 9. November 2016 stellen „Barrel of Blues“ ihr Album „On A Rainy Friday“ in der Reihe „Live Schicht“ in der „Essbar“ im Schlachthof-Bistro in der Dreyspringstr. 16 in Lahr vor. Konzertbeginn ist um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, in der Pause geht fĂŒr die Band der Hut um.
Mehr
 

 
Alles. Was im Leben wichtig ist (Folge 1)
GesprĂ€che ĂŒber aktuelle Inszenierungen

Über die aktuelle Inszenierung „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ von Janne Teller (Theater im Marienbad, Freiburg) sprechen drei Expert/-innen am Montag, 17. Oktober von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. Der Eintritt ist frei.

In Janne Tellers Roman verlĂ€sst ein 13-jĂ€hriger wohlbehĂŒteter Junge die Schule, setzt sich auf einen Pflaumenbaum und beschließt, nichts mehr zu tun, mit der BegrĂŒndung: »Nichts bedeutet irgendetwas, das weiß ich schon lange. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun.« Seine MitschĂŒler versuchen, ihm das Gegenteil zu beweisen. Aber wie stellt man es an, einen Menschen davon zu ĂŒberzeugen, dass es im Leben etwas von Bedeutung gibt? Die Autorin Janne Teller, geboren 1964 in Kopenhagen, arbeitete fĂŒr internationale Organisationen wie die EU und die UN, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben widmete. Ihr 2000 erschienener Roman wurde gleichzeitig von LehrplĂ€nen verbannt und mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Nadine Werner wĂ€hlte sich zusammen mit der Dramaturgin Sonja Karadza diesen Stoff fĂŒr ihre erste Regiearbeit, die in Zusammenarbeit mit einer achten Klasse des Rotteck Gymnasium Freiburg entstand. (Spieldaten unter www.marienbad.org)

GesprÀchsteilnehmer/-innen am Montag, 17. Oktober sind:
Sonja Karadza (Dramaturgin, Theater im Marienbad)
Dr. Bettina Schulte (Badische Zeitung, Freiburg)
Nadine Werner (Schauspielerin und Regisseurin, Theater im Marienbad)

Das zweite GesprĂ€ch in der Reihe „Alles. Was im Leben wichtig ist“ nimmt die Inszenierung „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq (Theater Freiburg) am Montag, 28. November 2016 in den Blick.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger