Prolixletter
Montag, 8. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
"Talk im Stift" zur Pflegepolitik
Das Evangelische Stift lädt herzlich zu einem öffentlichen Gespräch über die aktuelle Situation in der Pflege ein.
Karl-Josef Laumann, Landesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen, Matern von Marschall, MdB für den Wahlkreis Freiburg, und Hartmut von Schöning, Vorstand des Evangelischen Stift, diskutieren zum Thema Pflegepolitik. Seit Einführung der Pflegeversicherung hat sich die Betreuung und Pflege älterer Menschen kontinuierlich verbessert, aber auch bürokratisiert. In vielen Bereichen gilt es, mit neuen Gesetzesreformen und Maßnahmen der Entbürokratisierung die Versorgung älterer Menschen weiter zu optimieren.

18. August 2017 · 10–11.00 Uhr
Haus SchloĂźberg
Hermannstraße 14 · 79098 Freiburg

Wir bitten um Anmeldung bis 11.08.2017 an vorstandssekretariat@stift-freiburg.de.
 
 

 
Freiburg: Freiluftkonzert im Musikpavillon im Stadtgarten
Am Sonntag, 6. August, spielt die Akkordeon-Gilde Freiburg um 11 Uhr im Musikpavillon im Stadtgarten. Dirigentin ist Sabine Schmitt.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen im Internet ...
Mehr
 

 
Originale Meistersinger-Partitur erstmals im Richard Wagner Museum ausgestellt
Ab sofort: Das Richard Wagner Museum Bayreuth stellt für die Dauer der Bayreuther Festspiele und aus Anlass der diesjährigen Neuproduktion in seiner Schatzkammer erstmals die originale, hoch wertvolle Partiturhandschrift der „Meistersinger von Nürnberg“ aus.

Dieses Autograph ist die einzige erhaltene originale Partitur-Reinschrift Richard Wagners, die sich nicht im Archiv des Museums befindet und auch nie zuvor in Bayreuth war – weder zu Richard Wagners Lebzeiten noch später. Wir danken daher dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg ausdrücklich für die großzügige Leihgabe!

Wagner begann 1862 mit der Komposition der „Meistersinger“ und arbeitete ab 1863 parallel an den Entwürfen und der Partitur-Reinschrift. Die Arbeit geriet jedoch aufgrund seiner bedrängten persönlichen Lage immer wieder ins Stocken und konnte erst seit dem Mäzenat König Ludwigs II. von Bayern ab 1864 kontinuierlich fortgeführt werden. Der Schlusseintrag lautet: „Triebschen. Donnerstag, 24 Oct. 1867 / Abends 8 Uhr. RW.“ Wagner widmete das Werk seinem königlichen Gönner und schenkte ihm die Partitur zu Weihnachten 1867. Die triumphale Uraufführung fand in Anwesenheit des Königs symbolträchtig am Johannistag, dem 21. Juni 1868, unter der Leitung Hans von Bülows im Münchner Hof- und Nationaltheater statt. Bei den Bayreuther Festspielen wurde das Werk erstmals 1888 aufgeführt.

Die 464 Seiten umfassende Partitur ist am Beginn der Festwiesen-Szene des 3. Aufzugs aufgeschlagen und wird in der Schatzkammer um weitere wertvolle Handschriften Wagners zu den „Meistersingern“ ergänzt: dem Prosaentwurf, der Dichtung, dem Kompositionsentwurf und der Orchesterskizze, die den Weg zur Partitur aufzeigen.

zum Bild oben:
Frank Heydecke, Buchkonservator am GNM, bei der Einbringung der Partitur / Foto: Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung, Bayreuth.
Mehr
 

 
Freiburg sammelt Erinnerungen fĂĽr morgen
Workshop am Freitag, 4. August, 16 bis 18 Uhr

Mit dem Projekt „#freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen“ laden die Städtischen Museen die Bürgerschaft ein, sich Gedanken über das kulturelle Erbe ihrer Stadt zu machen. Wer mitmachen möchte, ist beim Workshop am Freitag, 4. August, von 16 bis 18 Uhr im Besucheratelier des Hauses der Graphischen Sammlung, Salzstraße 32, willkommen. Ziel des Projekts ist es, sich gemeinsam an Geschichten über Freiburg zu erinnern, sie zu sammeln und im Frühjahr 2018 mit einer Ausstellung zu erzählen. Freiburgerinnen und Freiburger können die Schau in offenen Workshops vorbereiten und so die Erinnerungskultur der Stadt mitgestalten.

Weitere Infos gibt es unter www.freiburg.de/sammelt. Anmeldung zum Workshop per Mail an sonja.thiel@stadt.freiburg.de.
Mehr
 

 
Freiburg: Eröffnungsfest des Ferienpasses
Das große Eröffnungsfest des Ferienpasses findet am Montag, den 31. Juli, im Stadtgarten statt. Anlässlich der 40. Ferienpassaktion soll das Fest vier Stunden dauern und startet daher schon um 14 Uhr und endet um 18 Uhr. Alle Inhaberinnen und Inhaber des Ferienpasses, ihre Familien sowie Freundinnen und Freunde sind dazu eingeladen. Das Spielmobil bietet wie jedes Jahr ein buntes Programm mit viel en Attraktionen und Spielen an. Die Gruppe „Ratz Fatz“ wird das Fest musikalisch gestalten und es wird Taekwon-Do-Präsentationen geben. Für Essen wird die Backof(f)ensive mit ihrem Backmobil sowie das Hofeis-Mobil sorgen. Auch alkoholfreie Getränke werden verkauft.

Die Aktion Freiburger Ferienpass findet in diesem Jahr zum vierzigsten Mal statt.

Seit dem 19. Juli hat die Anmeldung für die vielen Angebote begonnen. Bis heute, Montag, den 24. Juli, sind 792 Ferienpässe verkauft worden. Davon sind 694 Ferienpässe auf der Homepage www.freiburger-ferienpass.de freigeschaltet. Diese Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat sich bereits zu Veranstaltungen des Freiburger Ferienpasses angemeldet. Von 3.381 anmeldepflichtigen Teilnehmerplätzen sind momentan 2.079 gebucht worden (61,5 Prozent). Es sind also noch Plätze frei.

Der Ferienpass kann immer noch bis zum Ende der Sommerferien gekauft werden. Informationen zu den freien Plätzen sowie der Last-Minute-Anmeldung findet man im Internet ...
Mehr
 

 
Tipps und Ideen fĂĽr ein fitteres Leben
10 Jahre „Deutschland bewegt sich!“ im Europa-Park

Nach einer rasanten Fahrt mit der Euromir schnell mal auf die Torwand schießen oder eine Runde Tischtennis spielen: Ein vielseitiges Sportund Gesundheitsprogramm bietet Deutschlands größter Freizeitpark am 29. und 30. Juli, wenn bereits zum zehnten Mal BARMER mit „Deutschland bewegt sich!“ zu Gast im Europa-Park ist. Rund um die Aktionsfläche am Luxemburger Platz bieten verschiedenste Mitmachangebote Spaß und Abwechslung für die ganze Familie. Neu ist die große Jubiläums-Challenge bei der das Team Europa-Park gegen das Team BARMER in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten.

Appetit auf Bewegung, Sport und Fitness? Vom Ruderergometer bis zur „twall“, einer interaktiven Licht- und Bewegungswand – bei dem Open-AirFitness-Parcours von „Deutschland bewegt sich!“ bietet die Krankenkasse BARMER gemeinsam mit der BILD am SONNTAG ein außergewöhnliches Angebot an sportlichen Aktivitäten. Am letzten Juli-Wochenende haben die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark die Chance sich sportlich auszuprobieren und gleichzeitig Tipps und Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung zu bekommen. Dirk Fischbach, Hauptgeschäftsführer der BARMER in Freiburg rät: „Probieren Sie neue Sportarten aus – und vielleicht finden Sie dabei genau das richtige Bewegungsangebot für sich.“

Erstmals stehen sich in diesem Jahr bei der großen Jubiläums-Challenge am 29. und 30. Juli jeweils um 11 Uhr die Teams BARMER und Europa-Park gegenüber und wollen den Sieg für sich einfahren. Koordination, Geschicklichkeit, Kraft und eine ordentliche Portion Teamgeist – diese Eigenschaften brauchen die beiden 5-köpfigen Mannschaften, um den Wettbewerb für sich zu entscheiden.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2017 bis zum 05. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch im Internet ...
Mehr
 

 
Neues Messethema „Leben ohne: Allergien & Unverträglichkeiten“
15. – 17. September 2017 innerhalb der BADEN MESSE

Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien nehmen zu: Hier finden Betroffene Antworten auf ihre Fragen

Immer mehr Menschen leiden an Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten: Fast jeder dritte Erwachsene in Deutschland ist betroffen, so eine aktuelle Mitteilung des „Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH”. Und bei dieser Zahl sind die Asthmatiker noch nicht einmal mit berücksichtigt. Experten gehen davon aus, dass in den vergangenen drei Jahrzehnten die Zahl der Allergiker ständig zugenommen hat und, dass mittlerweile drei Millionen Deutsche an einer Lebensmittelallergie leiden. Die Folgen reichen von unangenehm empfundenen Unverträglichkeiten bis hin zu handfesten Allergien, die im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Folgen haben können.

Die Fragen, die sich daraus für Betroffene ergeben, erfordern eine fundierte Beratung und sind nicht mit zwei Klicks im Internet zu beantworten, zumal sich dort durchaus auch unseriöse Anbieter von Scheinlösungen für schwerwiegende Probleme tummeln. Die BADEN MESSE nimmt sich daher in diesem Jahr mit dem Ausstellungsbereich “Leben ohne: Allergien & Unverträglichkeiten“ des Themas an. “Wir konnten mit der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V., der Selbsthilfegruppe bei multiplen Intoleranzen Nmu-Treff Ortenau, der Firma Eventmanagement und Marketing Nicole Fütterer (Veranstalter eines glutenfreien Weihnachtsmarkts) und dem Experten-Portal www.mein-allergie-portal.com kompetente Partner mit ins Boot holen und sind somit gut gerüstet, Betroffene mit Informationen zu versorgen und fundiert zu beraten”, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Das neue Messethema wird am zweiten Wochenende der BADEN MESSE vom 15. bis 17. September auf dem Programm stehen. Rund 30 Aussteller haben sich im Vorfeld angemeldet: Neben einem informativen Vortragsprogramm werden Vereine, Foren und Dienstleister ihre Arbeit präsentieren. Es gibt Kochvorführungen, Reiseangebote für Allergiker und eine ganze Reihe von Vorträgen zu Themen wie “Glutenfrei als Theraphie”, Neurodermitis oder “Zöliakie im Alltag”.

Natürlich kommen aber auch Fachfirmen und -händler mit ihren Spezialprodukten
zum Thema Allergien und Unverträglichkeiten zur Messe. Die Palette umfasst allergikerfreundliche Kleidung sowie Naturkosmetik, Hautpflegeprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Ein großer Schwerpunkt sind “frei von”-Lebensmittel wie laktosefreie Schokolade, glutenfreie Spätzle und Schupfnudeln, Brot aus gekeimten Getreide, Gebäck sowie Backmischungen. Auch das Catering in der Halle richtet sich mit seiner ayurvedischen Ausrichtung an ein Publikum mit besonderen Bedürfnissen hinsichtlich ihrer Ernährung. Kurzum: Alle Anbieter verfolgen das Ziel, den Betroffenen von Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten das Leben leichter zu machen. Und das schon vor Ort auf der BADEN MESSE!
Mehr
 

 
Karlsruhe: Erzählungen aus den wilden 68ern
Historischer Mittwoch / Stadtmuseum sucht Zeitzeugen fĂĽr Ausstellungprojekt

Wer kann aus den wilden Zeiten in Karlsruhe um 1968 erzählen, von Aufbruch, Protest und Umbruch? Zum Historischen Mittwochabend am 26. Juli um 19 Uhr hat das Stadtmuseum verschiedene Zeitzeugen eingeladen und hofft auf Publikum, das ebenfalls dabei war. Ob als Demonstranten, Diskutanten oder Beobachter. Der Abend bildet den Auftakt für das große Ausstellungsprojekt zur 1968-Bewegung im Rahmen der Europäischen Kulturtage 2018. Und dafür braucht es weitere Karlsruherinnen und Karlsruher, die mitmachen wollen. Die Anmeldungen der Zeitzeugen nimmt das Museum am Abend selbst, unter der Telefonnummer 0721/133-4222 oder per Mail unter alexandra.kaiser@kultur.karlsruhe.de entgegen.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger