Prolixletter
Sonntag, 7. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Waldkauz und Kastanie - Herbstbasteln im Waldklassenzimmer
Mit Naturmaterialien basteln, schnitzen und drucken

Am Sonntag, 8. Oktober, können Familien beim Waldklassenzimmer von 11 bis 17 Uhr mit Naturmaterialien basteln. Neben Holzscheittieren und Kastanienfiguren können herbstliche KrÀnze und Gestecke entstehen. Ein Themenschwerpunkt liegt auf der Gestaltung von WaldkÀuzen, dem Vogel des Jahres.

Auch die Holzwerkstatt ist zum Schnitzen unter Anleitung geöffnet, in der Farbenwerkstatt können Kinder den BlĂ€tterdruck mit Naturfarben ausprobieren oder FrĂŒchte und Samen an der Mikroskopierstation unter die Lupe nehmen. Aus der Saftpresse gibt es Apfelsaft aus heimischen Sorten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, fĂŒr das Basteln gilt ein Familienbeitrag in Höhe von 5 Euro. Weitere Informationen und eine Anfahrtsbeschreibung gibt es im Internet ...
Mehr
 

 
Ausstellungstipp: GERMAINE KRULL. MÉTAL
PINAKOTHEK DER MODERNE MÜNCHEN

SAMMLUNG MODERNE KUNST

BIS 10. JUNI 2018

Ihre Bedeutung als KĂŒnstlerin der Avantgarde verdankt die Fotografin Germaine Krull (Wilda 1897 – 1985 Wetzlar) ihrem wegweisenden Mappenwerk „MĂ©tal“, das 1928 in Paris bei A. Calavas, Librairie des Arts DĂ©coratifs in kleiner Auflage erschien. In 64 Lichtdrucktafeln setzt sie darin eiserne Konstruktionen wie KrĂ€ne, BrĂŒcken, Maschinen und den Eiffelturm mittels ungewöhnlicher Perspektiven und Bildausschnitte in Szene. Die Abfolge im Portfolio lĂ€sst aus den Einzelbildern einen geradezu filmisch-bewegten „Tanz der nackten Metalle“ werden und zeigt die gigantischen Metallkonstruktionen als dynamische Monumente einer modernen Zeit. Es war wohl gerade diese Veröffentlichung, die Walter Benjamin veranlasste, Germaine Krull in seiner „Kleinen Geschichte der Fotografie“ (1931) in einem Atemzug mit den bedeutenden Fotografen August Sander und Karl Blossfeldt zu nennen.

Die PrĂ€sentation zeigt alle 64 Tafeln aus einem von Germaine Krull an JĂŒrgen Wilde gewidmeten Exemplar der Erstausgabe von „MĂ©tal“, ergĂ€nzt um originale Fotografien der Serie, Dokumente und Archivalien aus den BestĂ€nden der Stiftung Ann und JĂŒrgen Wilde. ZusĂ€tzlich ist der Kurzfilm „De Brug“ (1928) des niederlĂ€ndischen Filmemachers und Dokumentaristen Joris Ivens zu sehen. Hier zeigt sich nicht nur die persönlich kĂŒnstlerische Verbindung der beiden, sondern auch die wechselseitige Inspiration der technischen Bildmedien Film und Fotografie in der Moderne.

Germaine Krull, die ihre Ausbildung an der MĂŒnchner Lehr- und Versuchsanstalt fĂŒr Photographie absolviert hatte und 1920 aufgrund ihrer politischen Gesinnung aus Bayern ausgewiesen wurde, lebte nach Stationen in Moskau, Berlin und Amsterdam ab 1926 in Paris. Dort avancierte sie zu einer gefragten Werbe- und PortrĂ€tfotografin und arbeitete als Fotojournalistin. Trotz reger Ausstellungs- und PublikationstĂ€tigkeit in den 1920er- und 1930er-Jahren geriet sie nach 1945 in Vergessenheit.

Ann und JĂŒrgen Wilde konnten Germaine Krull 1974 in Nordindien ausfindig machen und richteten ihr 1977 eine erste Retrospektive in Deutschland aus. Diese leitete die Wiederentdeckung der Fotografin und ihres bedeutenden Werkes ein.


FÜHRUNGEN ZUR AUSSTELLUNG

18. OKTOBER 2017 und 14. MÄRZ 2018 | 15.00
Aus erster Hand | KuratorenfĂŒhrung mit Simone Förster

26. NOVEMBER 2017 und 28. JANUAR 2018 | 15.00
FĂŒhrung mit Constanze Lindner Haigis

zum Bild oben:
Germaine Krull, Tour Eiffel, 1927
Stiftung Ann und JĂŒrgen Wilde, Pinakothek der Moderne, MĂŒnchen
© Nachlass Germaine Krull, Museum Folkwang Essen
Mehr
 

 
caravan live 2017
19. – 22. Oktober 2017, Messe Freiburg

Neue Caravan- und Reisemobilausstellung in Freiburg prĂ€sentiert Produktneuheiten fĂŒr die Saison 2018

HĂ€ndler begrĂŒĂŸen das neue Messeformat im Herbst kurz nach PrĂ€sentation der aktuellen Fahrzeugtrends

Vom 19. bis 22. Oktober 2017 findet die Premiere der caravan live, des neuen Messekonzepts der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, in der Messe Freiburg statt. An vier Messetagen können Besucher sich in den Messehallen ĂŒber die neuesten Modelle und Angebote der Reisemobil- und Caravanbranche informieren und beraten lassen. Im Vergleich zu der bisher im FrĂŒhjahr stattfindenden „caravan & outdoor“ prĂ€sentieren sich im Oktober auf insgesamt mehr FlĂ€che auch neue Aussteller mit zusĂ€tzlichen Marken. Erstmalig werden in Halle 4 gebrauchte Reisemobile angeboten. Neben Wohnmobilen, Caravans- und Faltcaravans, Kastenwagen, und Campingbussen finden Messebesucher auch Anbieter von Vorzelten und Zubehör sowie technischer Ausstattung. Abgerundet wird das Angebot durch die PrĂ€senz von CampingplĂ€tzen, Vereinen und VerbĂ€nden der Branche.

„Mit der caravan live 2017 im Oktober reagieren wir auf die BedĂŒrfnisse der Branche und Verbraucher“, so Daniel Strowitzki, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FWTM. „Bereits Mitte des Jahres werden die neuen Modellreihen der Hersteller dem Markt prĂ€sentiert. Wer mit dem Gedanken spielt, sich fĂŒr die Reisesaison 2018 ein neues Reisemobil anzuschaffen, kann sich vom 19. bis 22. Oktober auf der caravan live zu neuen Modellen beraten lassen und hat noch genĂŒgend zeitlichen Vorlauf, um dann im kommenden Jahr mit dem neuen GefĂ€hrt in den Urlaub zu fahren.“

Adria, Carthago, Carado, CHALLENGER, CLEVERvans, Dethleffs, ERIBA, Fendt, Forster, Hobby, HYMER, KNAUS, KarmannMobil, LAIKA, LMC, Malibu, Pilote, Pössl, Roller Team, T@B, TABBERT, Sunlight, VANTourer und WEINSBERG sind nur einige Marken, die auf der caravan live 2017 in Freiburg vertreten sein werden. Neu mit dabei werden unter anderem auch Fahrzeuge der Marken Bravia, Etrusco, GiottiLine, Miller und MORELO sein. Auch das Thema „MobilitĂ€t auf dem Campingplatz“ wird durch E-Bikes, E-Roller und Scooter auf der Messe abgebildet. Die Gebrauchtfahrzeuge werden in einer eigenen Halle prĂ€sentiert. Sie stammen von HĂ€ndlern, befinden sich in einem technisch einwandfreien Zustand und sind maximal fĂŒnf bis sieben Jahre alt. Der Messestandort Freiburg profitiert von einem attraktiven Einzugsgebiet mit kaufkrĂ€ftigen Besuchern aus SĂŒddeutschland, Frankreich und der Schweiz.
Mehr
 

 
Musikalische Weihnachtstage auf einem Bauernhof im Schwarzwald
Weihnachten mal anders: Rhythmus, Stimme & Stille, Sa. 23. bis Mi.27. Dezember 2017.

Weihnachten mit netten Leuten - Singen, Trommeln, Musik machen, Zusammen Sein.
- Alle sind willkommen - jung und alt - in der etwas anderen Weihnachtsfamily!
- Wir lernen Lieder und Rhythmen aus Afrika, Asien und Lateinamerika.
- Wir bauen einfache Trommeln und Rhythmus-Instrumente.
- Und wir sitzen gemeinsam am Kaminfeuer, reden, schweigen, kochen, essen, spĂŒlen, lachen, feiern Weihnachten ...
Unsere Herberge ist der Freizeithof Langenhard, ein gerĂ€umiges, lĂ€ndliches Anwesen mit gemĂŒtlichem Kaminzimmer, Einzel-, Doppel- u. Mehrbettzimmern. Ringsum ist Natur pur, eine Einladung zu SpaziergĂ€ngen durch die winterliche Stille.

Die PlĂ€tze sind begrenzt. FrĂŒhzeitige Anmeldung ist zu empfehlen.
Mehr Infos im Web ...
Mehr
 

 
Profile: Annette Pehnt
GesprÀchsreihe mit Menschen, die uns bewegen

Zu Gast in der GesprĂ€chsreihe „Profile“ ist die Freiburger Schriftstellerin und TrĂ€gerin des baden-wĂŒrttembergischen Kulturpreises Annette Pehnt am Donnerstag, 05. Oktober um 19.00 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1.
Der Eintritt ist frei.

Die in Köln geborene Schriftstellerin Annette Pehnt, die vor allem durch ihren Roman »Mobbing«, der 2012 auch verfilmt wurde, bekannt ist hat im Juli 2017 den Kulturpreis des Landes Baden-WĂŒrttemberg erhalten. Nicht nur, weil sie aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreife, wie es in der WĂŒrdigung heißt, sondern auch fĂŒr ihr Engagement »in der und fĂŒr die literarische Szene«. Wenig bekannt ist, dass sie neben den inzwischen neun veröffentlichten Romanen und ErzĂ€hlbĂ€nden auch zahlreiche BĂŒcher fĂŒr Kinder geschrieben hat. Über diese und weitere spannende Projekte wird der Studienleiter Josef Mackert mit ihr sprechen. Es wird dazu eingeladen, schon im Vorhinein Fragen per Mail an Annette Pehnt zu stellen. (E-Mail mit dem Betreff »Profile« unter der Adresse: mail@katholische-akademie-freiburg.de)
Mehr
 

 
Region Freiburg auf der Expo Real in MĂŒnchen vom 4. bis 6. Oktober
Wirtschaftsstandort Freiburg wird international prĂ€sentiert Die FWTM organisiert fĂŒr die Region Freiburg einen Auftritt auf der Expo Real, Europas grĂ¶ĂŸter internationaler Immobilienfachmesse. Die Expo Real mit 1.700 Ausstellern und 38.000 Teilnehmern findet vom 4. bis 6. Oktober in MĂŒnchen statt. Die Ausstellerliste ist das Who is Who der Branchenvertreter. Neben den Projektentwicklern und BautrĂ€gern sind Wirtschaftsregionen und StĂ€dte die grĂ¶ĂŸten Ausstellergruppen.

Dieses Jahr prĂ€sentiert sich die Region Freiburg neben dem Baden-WĂŒrttemberg-Stand auf einer separaten FlĂ€che. FĂŒr den Standort und die Region Freiburg werben auf der Expo Real die Wirtschaftsförderungen der FWTM und der Region Freiburg WRF, die Wirtschaftsimmobiliengesellschaft fwi sowie Partner:

Der Freiburger BautrĂ€ger UnmĂŒssig prĂ€sentiert seine Projekte, wie z.B. das Medicus mit Boardinghouse, BĂŒro, Einzelhandel und Gastronomie. Der fĂŒhrende Informationsanbieter im Gewerbeimmobiliensektor THOMAS DAILY, der zum Beispiel mit dem Informationstool TD Premium die Branche mit Nachrichten, Projektdaten, Transaktionen, Marktdaten und Firmen-News versorgt, nutzt die Messe als Plattform fĂŒr seine Partner und Kunden, die gebĂŒndelt auf der Expo Real anzutreffen sind. Auch die Firma Gisinger prĂ€sentiert ihre Projekte auf der Immobilienfachmesse in MĂŒnchen. STRABAG vermarktet am Freiburger Stand die neuen Projekte an der Freiburger Bahnhofsachse und Kirschner Wohnbau stellt das Projekt Quadriga am GĂŒterbahnhof Nord in Freiburg vor. Der Gewerbepark Breisgau ist als grĂ¶ĂŸter GewerbeflĂ€chenanbieter der Region vertreten und auch die Stadt Bad Krozingen bietet ihre neuen GewerbeflĂ€chen auf der Expo Real an. Erstmals vertreten ist auch die BadenovaKonzept mit ihrem zukunftsweisenden Erschließungsmanagement. Die Sacker Architekten runden den Freiburger Auftritt ab, indem sie die Verbindung von Ästhetik mit FunktionalitĂ€t in ihren Bauten darstellen.

Die FWTM vermarktet auf der Expo Real die GewerbeflĂ€chen in Haid SĂŒd und die Freiburger Wirtschaftsimmobilien fwi ihr Angebot auf dem GĂŒterbahnhof. Des Weiteren werden die ZukunftsleuchttĂŒrme wie der SmartGreen Tower des Architekten Frey und der Tetraeder werden dem fachkundigen Publikum vorgestellt.

FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernd Dallmann ĂŒber den Freiburger Messeauftritt: „Das Interesse an Freiburg ist groß. Ziel des Auftritts auf der Expo Real ist es, den Immobilien- und Wirtschaftsstandort Freiburg und der Region zusammen mit den Partnern bei Investoren und Analysten richtig zu positionieren, Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knĂŒpfen.“
 
 

 
Freiburg: BĂŒrgerreise nach Wiwili im Februar 2018
In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg organisiert der Verein Freiburg-Wiwili im Februar 2018 eine neunzehntÀgige Rundreise durch Nicaragua mit Besuch der Partnerstadt Wiwili. Die Reise findet vom 24. Februar bis 14. MÀrz statt.

Bei der Rundreise lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Land und Leute Nicaraguas kennen, denn auf dem Programm stehen zahlreiche SehenswĂŒrdigkeiten sowie eine Kaffeetour. Als erstes Highlight erwartet die Reisenden gleich zu Beginn die Ruinen von LeĂłn Viejo, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Körperlich Konditionierte können den jĂŒngsten Vulkan der Welt, den Cerro Negro, erklimmen. Von LeĂłn geht es weiter nach Matagalpa, von hier weiter nach Jinotega, ehe am siebten Tag Freiburgs Partnerstadt Wiwili erreicht wird. Den Aufenthalt in Wiwili können sich die Reiseteilnehmerinnen und –teilnehmer selbst gestalten. Nach dem dreitĂ€gigen Aufenthalt in der Partnerstadt fĂŒhrt die Reise weiter nach Granada , Mombacho, Ometepe und Managua, von dort geht es nach knapp dreiwöchiger Tour wieder zurĂŒck nach Deutschland.

Im Reisepreis von 2350 Euro pro Person (im Doppelzimmer, 380 Euro Einzelzimmerzuschlag ) enthalten sind alle zwölf Übernachtungen, FrĂŒhstĂŒck im Hotel, Mahlzeiten, alle Transfers, Programm laut Ausschreibung, Eintrittsgelder, Infomappe, durchgehende örtliche deutschsprachige Reisleitung. Interessenten erhalten weitere Infos bei der Vorsitzenden des WiwilĂ­-Vereins, Marlu WĂŒrmell-Klauss (wuermell.klauss@t-online.de). Sie nimmt auch die Anmeldungen entgegen.
 
 

 
Theatertipp: GIFT
VON LOT VEKEMANS
Wallgrabentheater Freiburg
06.10.- 01.11.2017

Das Drama »Gift« von Lot Vekemans ist ein berĂŒhrendes StĂŒck ĂŒber die Suche zweier Menschen nach der Möglichkeit, die Vergangenheit zu akzeptieren, in gemeinsamer Erinnerung Ruhe zu ïŹnden und Vertrautes wieder zuzulassen. Dabei lĂ€sst das StĂŒck selbst in der tiefsten Tragik des Lebens auch komischen Momenten Raum.
„Mit ihrem wunderbaren Dialog ĂŒber zwei Menschen, die erst ein Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander, trifft Vekemans direkt ins Herz.“, heißt es in der JurybegrĂŒndung fĂŒr den Taalunie Toneelschrijfprijs (niederlĂ€ndischer Theaterpreis), den die Autorin am 29. November 2010 fĂŒr »Gif« erhielt.

Eine Frau und ein Mann treffen nach 10 Jahren zum ersten Mal aufeinander: auf dem Friedhof, auf dem sich das Grab des gemeinsamen Sohnes beïŹndet, der damals bei einem Unfall ums Leben kam. Der Grund ihres Treffens ist die Mitteilung, es sei Gift im Boden gefunden worden. Aber warum lĂ€sst sich die ganze Zeit niemand von der Friedhofsverwaltung sehen? Nach dem Schicksalsschlag trennten sich die Wege der Eltern, beide gingen in den Folgejahren ganz unterschiedlich mit dem großen Verlust und der Trauer um. WĂ€hrend der wenigen Stunden, die sie jetzt gemeinsam verbringen, rekapitulieren sie das Erlebte und versuchen, ihre Geschichte wieder zusammen zu bringen.

REGIE CHRISTIAN LUGERTH
MIT REGINE EFFINGER | HANS POESCHL
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger