Prolixletter
Donnerstag, 13. Dezember 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Lahr: BUGA Heilbronn zu Gast auf der LGS
Ein Bruder namens MARTIN / Foto: Tilmann Krieg
 
Lahr: BUGA Heilbronn zu Gast auf der LGS
Musikalische Botschafter machen auf Bundegartenschau 2019 aufmerksam, BAAL Novo mit „Ein Bruder namens Martin“ zu Gast

Auch in der letzten Septemberwoche wartet auf die Besucher der Landesgartenschau ein breites Angebot an Veranstaltungen. Kunstinteressierte können mit Künstlerin Christina Hanser am Mittwoch 26.09.2018 den Malkurs besuchen. Um 13.30 Uhr bietet die Caritas eine Führung zur Foto-Ausstellung „Das gehört zu mir“ am Lahr-Pavillon an, um 20 Uhr gastiert BAAL Novo mit dem Theater-Kunst-Stück „Ein Bruder namens Martin“ von Tilmann Krieg auf der Kleingartenpark-Bühne. Das Stück zeigt Luther in seinem Suchen, seinem Hadern, seinem Streiten mit sich und der kirchlichen Welt seiner Zeit. Aber auch in seiner Sinnes- und Lebensfreude. Zum Sprachenstammtisch lädt das Café Polyglott am Donnerstag von 18 bis 20 Uhr in den den interkulturellen Garten ein, ab 18:30 Uhr heißt es Bühne frei für DC JazzLab mit Swing im Park. DC JazzLab steht für Daimler Corporate Jazz Laboratory und ist die Jazzband der Daimler AG am Standort Ulm/Neu-Ulm. Vor 22 Jahren entdeckten einige musizierende Mitarbeiter ihre gemeinsame Passion für den „Jazz“ - und gründeten das DC JazzLab. Seit 2016 spielt die Combo unter der Regie von SWR BigBand Lead-Trompeter Felice Civitareale eine Mixtur aus Swing mit einem Quäntchen Latin, Balladen und Blues. Zur Grundrezeptur zählen Jazzstandards, die Raum für Experimente in Form von wohldosierten Improvisationen lassen, vermengt mit schwungvollen Arrangements.

Letztmalig steht am Freitag um 15 Uhr die Reihe „Music & Dance“ auf der Bühne. Dort präsentieren sich junge Künstler der städtischen Musikschule Lahr und der Abteilung Dance des TV Lahr.

Wenn sich im Oktober die Pforten der Landesgartenschau Lahr schließen, läuft für die Bundesgartenschau 2019 bereits der Endspurt. Heilbronn ist im kommenden Jahr Ausrichterstadt der BUGA und stellt am Freitagabend ab 18 Uhr ihre musikalischen Botschafter auf die Bühne.

Timo (Countertenor), Robert (Tenor), Christian (Bariton) und Max (Bass) ziehen seit über 13 Jahren durch das Heilbronner Land. Mit im Gepäck haben sie ein vielseitiges Programm: kecke deutschsprachige Eigenkompositionen, originelle Coverversionen aktueller Hits aber auch altes Liedgut im neuen Gewand. Instrumente brauchen die vier Sangeskünstler nicht – sie singen a cappella. Mit ihrem Musikstil, den sie selbst als „Vocal Pop Comedy“ bezeichnen, gelingt ihnen der Spagat zwischen Gesangskunst und unterhaltsamer Bühnenshow. Mit ihrem Gesang, der witzig-selbstironischen Moderation und ihrem ganzen Charme sorgen sie für beste Unterhaltung, die immer mit einem Augenzwinkern daherkommt. Als musikalische Botschafter der BUGA Heilbronn 2019 haben sie auch den offiziellen Song zur BUGA komponiert.

Lawrence Grey bringt mit der Mischung aus Piano Vocal Pop und Jazz am Freitagabend ab 20 Uhr die richtige Einstimmung fĂĽrs Wochenende auf die Kleingartenpark-BĂĽhne. Als Lawrence Grey bewegt sich Lorenz Stiegeler im Genre Jazz/Blues des Crooners am Klavier, das man von Billy Joel, Mose Allison und Diana Krall kennt.
Mehr
 

 
Weg mit der Motte
Am Donnerstag, 27. September, werden von 9 bis 12 Uhr rund 50 SchĂĽlerinnen und SchĂĽler der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule Kastanienlaub im Eschholzpark sammeln.

Mit Laubrechen und Besen werden sie das von der Kastanienminiermotte befallene Laub entfernen, in einen Container packen, damit es später verbrannt werden kann. So wird der Kreislauf des Schädlings unterbrochen. Sonst würden die Motten nach der Überwinterung im Laub und Boden die Bäume im Frühjahr wieder befallen.

Bereits im Sommer färben sich viele Kastanienblätter braun und fallen sogar ab. Ausgelöst wird es hauptsächlich durch die Kastanienminiermotte (Cameraria ohridella). Dieser winzige Schmetterling legt ab April Eier in das Kastanienlaub. Die Larven fressen sich durch die Blätter und verursachen große Schäden, die zum Abwurf des Laubs führen.

In diesem Jahr ist es die erste große Kastanienlaubaktion. Seit 2009 begleitet das Team von „Freiburg packt an“ vom Garten- und Tiefbauamt (GuT) die engagierten Bürgerinnen und Bürger, sowie Gruppen und Schulklassen logistisch und organisatorisch bei der Bekämpfung der Miniermotte.

An verschiedenen Ausgabestellen, wie beispielsweise an der Bürgerinformation im Rathaus, bei den drei Recyclinghöfen und den Ortsverwaltungen, können „Freiburg packt an“-
Papierlaubsäcke kostenlos geholt werden und mit dem Laub befüllt werden.

Die mit Kastanienlaub gefüllten Säcke holen die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) innerhalb von fünf Werktagen vom Straßenrand ab. Bürgerinnen und Bürger sollen sich unter der Telefonnummer 201-4712 oder per E-Mail unter fpa@stadt.freiburg.de melden, sobald sie die gefüllten Säcke an den Straßenrand stellen.

Bei großen Laubmengen mit mehr als 15 Laubsäcken, die auf einmal gesammelt werden oder mit Laub, das auf öffentlichen Flächen liegt, bitten wir um eine Absprache mit dem Team von „Freiburg packt an“, damit bei Bedarf ein Container bestellt werden kann.

Große Laubsammelaktionen mit Gruppen oder Schulklassen unterstützt das Team von „Freiburg packt an“ des GuTs ebenfalls nach Absprache.

Für weitere Informationen sowie zur Anmeldung der Aktionen wenden Sie sich bitte an das Team von „Freiburg packt an“ unter der 201-4712 oder per E-Mail unter fpa@stadt.freiburg.de
 
 

FlĂĽchtlingspolitik aktuell: Was tut die EU?
Daniel Frey / Foto: Veranstalter
 
FlĂĽchtlingspolitik aktuell: Was tut die EU?
Info-Abend mit Diskussion am 27. September in Stadtbibliothek

Das Europe Direct Informationszentrum Freiburg lädt herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung „Europäische Flüchtlingspolitik aktuell: Welche Verantwortung übernimmt die EU?“ am Donnerstag, 27. September, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17. Daniel Frey, der dem Rednerdienst der Europäischen Kommission angehört, informiert über aktuelle Entwicklungen der europäischen Flüchtlingspolitik.

Migration und Flucht – was tut die EU? Seit die Balkanroute geschlossen und das EU-Türkeiabkommen ratifiziert ist, gehen die Flüchtlingszahlen in Deutschland zurück. Der Zuwanderungsdruck bleibt aber stark. Welche Fortschritte gibt es bei den Kooperationen mit Partnerländern wie der Türkei und den Migrationspartnerschaften mit afrikanischen Ländern? Wie sieht das Grenz- und MigrationsManagement der EU aus?

Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion mit dem Referenten. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Hamburger Filmfestivals unterstĂĽtzen die Antirassistische Parade
Vier internationale Hamburger Filmfestivals haben den Aufruf des Netzwerks „We’ll Come United“ unterzeichnet und schließen sich den Forderungen der Antirassistischen Parade vom 29. September 2018 an: Die Parade des Antirassismus und der Solidarität in Hamburg möchte ein Zeichen setzen gegen Abschiebungen, Ausgrenzungen und rechte Hetze und für Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle.

Die beteiligten Festivals sind dokumentarfilmwoche hamburg, Filmfest Hamburg, Internationales KurzFilmFestival Hamburg und Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg | International Queer Film Festival.
Mehr
 

 
Freiburg: Behindertenbeiratssitzung
Am Mittwoch, 26. September, um 16 Uhr findet im Ratssaal des Innenstadt-Rathauses die Sitzung des Behindertenbeirates statt. Sechs Themen stehen auf der Tagesordnung. Zunächst geht es um den Stand der Umsetzung der Maßnahmen für barrierefreie öffentliche Räume durch das Garten- und Tiefbauamt. Sodann stellt die kommunale Behindertenbeauftragte vor, was die Stadt Freiburg für gehörlose und hörbehinderte Menschen macht.

Die Agentur CMK-Design und die Koordinationsstelle Inklusion präsentieren die Piktogramme für Barrierefreiheit bei städtischen Veranstaltungen. In der Reihe „Mitglieder des Behindertenbeirats“ stellt sich diesmal der Autismusverband Südbaden (Frau Santos) vor. Es folgen Berichte aus den Arbeitsgruppen und von der Lebenshilfe-Exkursion zum CAP-Markt in Waiblingen (Herr Köthnig).

AbschlieĂźend berichten Boris Gourdial, Leiter des Amtes fĂĽr Soziales und Senioren, ĂĽber den aktuellen Stand des Bundesteilhabegesetzes; und Guido Willmann von der Koordinationsstelle Inklusion ĂĽber den Stand beim Aktionsplan Inklusion.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Ratssaal ist über den Lift im Innenhof des Rathauses barrierefrei zugänglich. Auf der Empore gibt es eine induktive Höranlage. Gebärdensprachdolmetschende sind anwesend.
 
 

Das Caricatura Museum wird 10 Jahre alt!
 
Das Caricatura Museum wird 10 Jahre alt!
Auf dem Weg zur Weltherrschaft – die allererste Groß-Gala der Komischen Kunst
So, 30. September, 19. 30 Uhr, € 19 / erm. € 9
Mousonturm, Waldschmidtstr.4, 60316 Frankfurt

Das Caricatura Museum Frankfurt ist das schönste Museum der Welt. Das Ziel des Museums ist die Weltherrschaft der Komischen Kunst. Seit nunmehr 10 Jahren beschert es uns am Weckmarkt satirischen Hochgenuss. Mehr als 30 der bedeutendsten komischen und satirischen nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstler zeigen hier ihre Werke, angefangen 2008 mit Bernd Pfarr über Marie Marcks, BeCK und Otto Waalkes bis hin zur aktuellen Ausstellung der Jazz-Legende Volker Kriegel. Nicht zu vergessen die abertausenden Schöpfungen der Neuen Frankfurter Schule und die vielen Veranstaltungen und Festivals rund um die Komische Kunst. Nun gibt sich der Mousonturm die Ehre, als Helfershelfer der Weltherrschaft den Protagonisten, Komplizinnen und Spießgesellen die Bühne zu bereiten, um eine angemessen würdevolle Geburtstagsgala zu zelebrieren. U.a. treten auf Ralf König, Hauck & Bauer, Martin Sonneborn, Oliver Maria Schmitt, Thomas Gsella, Mark-Stefan Tietze, Franziska Becker, Rudi Hurzlmeier, Hans Traxler, Katharina Greve und Sarah Schmidt. Um die musikalische Begleitung kümmert sich Christof Stein-Schneider (Fury in the Slaughterhouse) mit Krösus (Wohnraumhelden). Bernd Gieseking führt wortgewandt durch den Abend. Das Motto des Abends: Kameraden der Komischen Kunst vereinigt Euch – die Weltherrschaft rückt näher!
Mehr
 

 
Junge Freiburger haben 40 elektronische Spiele getestet
Vorstellung der Testsieger und Preise fĂĽr die Jury am Samstag, 29. September, in der Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld

Zwei Wochen lang werden derzeit in Freiburgs Stadtteilbibliotheken Haslach und Rieselfeld sowie in der Computer-Spiel-Schule des Jugendhilfswerks elektronische Spiele getestet, die für den „Tommi“, den Deutschen Kindersoftwarepreis 2018, nominiert sind. 25 feste Testerinnen und Tester konnten sich vorab anmelden. Beim Auftakt am Samstag, 15. September, erhielten sie alle Infos zu ihren Aufgaben und durften gleich erste Spiele und Apps ausprobieren.

Nun probieren sie bis Freitag, 28. September, in den Stabi-Filialen Haslach und Rieselfeld sowie in der Computer-Spiel-Schule 40 Spiele mit der USK 0 oder 6 aus und bewerten sie auf einem Testbogen. Auch freie Tester konnten hinzu kommen – Mädchen und Jungen, die einzelne Spiele testen wollten. Alle getesteten Spiele kamen erst nach der „Tommi“-Nominierung 2017 auf den Markt.

Getestet wurden PC-Spiele, elektronisches Spielzeug, die Konsolen PS4, Switch und 3DS sowie Apps. Dabei war die Bandbreite beeindruckend: Von Apps wie „Lesestart“ (zum Lesenlernen) bis zu „Project Highrise“, in der Kinder ein Hochhaus bauen und managen. Es gab Bus- und Eisenbahn-Tycoon-Simulationen oder bewährte Titel wie „Super Mario Odyssee“ und „Mario Tennis Aces“.

An den Vormittagen nahmen insgesamt 17 Klassen von der dritten bis zur sechsten Klasse an einem medienpädagogischen Workshop rund um die Spiele in den Zweigstellen teil.

Nun findet am Samstag, 29. September, von 10 bis 12 Uhr, in der Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld (Glashaus, Maria-vonRudloff-Platz) die Abschlussveranstaltung statt. Dabei werden die
erfolgreichsten Spiele vorgestellt und die jungen Juroren mit einer Urkunde und kleinen Preisen bedacht.

Die Freiburger Testbögen sind Teil der Jury, die bei der Frankfurter Buchmesse die besten elektronischen Spiele und Apps mit dem deutschen Kindersoftwarepreises „Tommi“ 2018 kürt. Vorab wurden die Spiele bereits von der Tommi-Fachjury bewertet. Der Jury unter dem Vorsitz des Medienpädagogen Thomas Feibel gehören 20 Vertreter von Universitäten, Print- und Onlinemedien an.

Für die Teilnahme an der „Tommi“-Kinderjury konnten sich bundesweit alle öffentlichen Bibliotheken bewerben. In Baden-Württemberg erhielten Freiburg, Biberach und Ludwigsburg den Zuschlag.

Hintergrund der Spielebewertung ist das Ziel, gute Apps, Computer- und Konsolenspiele sowie elektronisches Spielzeug einem größeren Publikum bekannt zu machen und den Eltern damit einen Überblick im Spiele-Dschungel zu verschaffen. Rund 3.600 Kinder sind jeweils in die Jurytätigkeit einbezogen und werden so zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen erzogen.

Qualitativ hochwertige Spiele werden hervorgehoben und Kinder vor Spielinhalten, die für sie nicht geeignet sind, geschützt. Der Kindersoftwarepreis „Tommi“ hilft Eltern, ihre Kinder im Medienzeitalter zu fördern und zu begleiten. Herausgegeben wird er vom Family Media Verlag in Freiburg und dem Büro für Kindermedien Feibel in Berlin.
 
 

Freiburg: Cordiale - interkulturelles Festival
KHERSON / Foto: Denis Maximov
 
Freiburg: Cordiale - interkulturelles Festival
Ein kreatives Kulturprogramm gestaltet und kuratiert von und mit Menschen mit Migrationsgeschichte bzw. Migrations_grund aus Freiburg. Ausgehend von der Idee, im E-WERK nicht nur ab und zu eine interkulturelle Veranstaltung anzubieten, sondern den Expert*innen selbst die Programmverantwortung in die Hand zu geben, gibt es zwei Wochen lang Gastspiele, Konzerte, Jam-Sessions, Party, Workshops, Literatur, Diskussionen, Kunsthandwerksbörse und vieles mehr.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger