Prolixletter
Donnerstag, 4. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
SPĂ„TLESE 2017 der Freiburger Lesbenfilmtage
Die erste SPÄTLESE der Freiburger Lesbenfilmtage geht an den Start – mit einer spannenden Kombination aus Lesung und Filmen.

CAROLIN EMCKE „GEGEN DEN HASS“ – LESUNG & GESPRÄCH

Freitag, 1.12.2017, 20:00 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Ort Historisches Kaufhaus, MĂĽnsterplatz 24, Freiburg
Tickets € 12/€ 10 – Vorverkauf über reservix.de und BZ-Kartenservice, Abendkasse

Den Auftakt wird am Freitag die Autorin und Publizistin Carolin Emcke im Historischen Kaufhaus machen. Die mehrfach ausgezeichnete und 2016 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrte Autorin, wird aus ihrem aktuellen Werk „Gegen den Hass“ lesen.

Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit – in der zunehmend polarisierten, fragmentierten Öffentlichkeit dominiert vor allem jenes Denken, das Zweifel nur an den Positionen der anderen, aber nicht an den eigenen zulässt. Diesem dogmatischen Denken, das keine Schattierungen berücksichtigt, setzt Carolin Emcke in ihrem engagierten Essay ein Lob des Vielstimmigen, des »Unreinen« entgegen – weil so die Freiheit des Individuellen und auch Abweichenden zu schützen ist. Eine Streitschrift für alle, die überzeugende Argumente suchen, um eine humanistische Haltung und eine offene Gesellschaft zu verteidigen.

In Kooperation mit der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau Freiburg und mit UnterstĂĽtzung durch die jos fritz Buchhandlung und das Kommunale Kino.


DIE FILME DER SPĂ„TLESE 2017

Samstag, 2.12.2017
Ort Kommunales Kino, UrachstraĂźe 40, Freiburg
Tickets € 7 – an der Kinokasse, 2.12., ab 16 Uhr

Aus aktuellem Anlass sind drei Filme zu dem Thema „Ehe für alle“ zu sehen: Bereits 1995 hat sich die liebenswerte Komödie „Late Bloomers“ mit zwei Frauen beschäftigt, die sich das Ja-Wort geben wollen, „Jenny’s Wedding“ von 2015 malt eine zuckersüße lesbische Hochzeitswelt und „Apricot Groves“ von 2016 entführt nach Armenien. Aram reist extra für den Heiratsantrag aus den USA in die Heimat. Trans … lesbisch …?

Filmprogramm:

17:00 Uhr Jenny’s Wedding
Mary Agnes Donoghue | USA 2015 | 94 min | dt. Fassung
Eine zuckersĂĽĂźe lesbische Hochzeitswelt mit Familienanschluss.

19:00 Uhr Apricot Groves
Pouria Heidary Oureh | Armenien 2016 | 78 min | arm. OF mit dt. UT
Aram reist extra für den Heiratsantrag aus den USA in die alte Heimat Armenien. Trans … lesbisch …? Schaut selbst!

21:00 Uhr Late Bloomers
Julia Dyer | USA 1995 | 104 min | engl. OF mit dt. UT
Zwei gestandene Frauen verlieben sich – nicht so einfach in der Welt einer Highschool in einer erzkonservativen Vorstadt im tiefsten Texas.
Mehr
 

 
Stadtkreisbereisung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Am 1. Dezember wird Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Rahmen einer Stadtkreisbereisung Freiburg besuchen. Aus diesem Anlass findet im Konzerthaus um 19:00 Uhr ein Bürgerempfang mit offener Fragerunde statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen und haben die Möglichkeit, sich ab Montag, dem 20. November, Einlasskarten bei der Bürgerberatung im Alten Rathaus abzuholen. Wegen der begrenzten Platzzahl empfehlen wir, nicht zu lange zu warten. Die Ausgabe ist auf zwei Karten pro Person beschränkt.
 
 

 
Karlsruhe: Hate Speech - (K)eine Frage des Geschlechts?
Veranstaltung im ZKM beleuchtet Internet-Phänomen Hassrede

Die dritte Veranstaltung aus der Reihe „(K)eine Frage des Geschlechts?“ beschäftigt sich am Mittwoch, 22. November, mit dem Internet-Phänomen Hate Speech, auch Hassrede genannt. Um 19 Uhr wird die Politikwissenschaftlerin Kathrin Ganz im Foyer des ZKM einen Vortrag zum Thema halten, an dem sich auch das Publikum beteiligen darf und dem ein gemeinsames Gespräch folgen soll. Darüber hinaus bietet Claudia Tröller von der Regionalgruppe des Deutschen Juristinnenbunds einen Inputvortrag.

Konkret dreht sich das Thema des Abends um beleidigende bis gewaltandrohende Kommentare im Internet und in den Sozialen Medien. Dies erleben Frauen und Männer, wenn sie sich klar und öffentlich für Menschenrechte oder gegen jegliche Art der Diskriminierung äußern. Besonders betroffen sind jedoch Frauen – geflüchtete Frauen, Musliminnen oder Frauen des öffentlichen Lebens wie Wissenschaftlerinnen, Journalistinnen oder Politikerinnen. Inhaltlich ist die Hassrede meist nationalistisch, sexistisch, antimuslimisch oder antisemitisch motiviert.

Die Vortragsreihe „(K)eine Frage des Geschlechts“ will deshalb eine Lebenswirklichkeit beleuchten, die noch immer von überholten Bildern und Denkmustern geprägt ist und sich für Frauen und Männer nach wie vor unterscheidet. Fragen und Erkenntnisse der Forschung werden dem Publikum vorgestellt und diskutiert.

Veranstaltet wird der Abend von der Gleichstellungsbeauftragten und dem Kulturbüro der Stadt Karlsruhe, vom Bereich Chancengleichheit am Karlsruher Institut für Technologie, den Gleichstellungsbeauftragten der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, der Karlshochschule Karlsruhe und dem ZKM.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.karlsruhe.de/b4/stadtverwaltung/gleichstellung.de und in einem Faltblatt als pdf (klicke auf "mehr! !). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Mehr
 

 
Multivisionsvortrag Jakobsweg
Krumme Touren und schiefe Bilder

BAD KROZINGEN. Am Freitag, den 17. November 2017 findet ein Vortrag im Rahmen der Reihe Abenteuer Reisen um 19.30 Uhr zum Thema „Der Jakobsweg – krumme Touren und schiefe Bilder“ im Kurhaus Bad Krozingen statt.

Warum zieht es Jahr für Jahr alleine aus Deutschland tausende Pilger für eine Wander-Auszeit auf den Jakobsweg nach Spanien? Weil pilgern, vom lateinischen „peregrinor“ abgeleitet, etwa so viel bedeutet wie: in der Fremde sein Heil suchen. Immer mehr Menschen entdecken, dass Sinn wichtiger ist als Konsum und der Jakobsweg deutlich vielfältigere geistige Nahrung zu bieten hat, als ein x-beliebiger Wanderweg in Europa. Welche genau? Das erfahren die Besucher humorvoll garniert von „Burn-Out-Fotograf-Patient-Buchautor“ Hartmut Pönitz in seinem Vortrag. Überraschungen inklusive!

Auf der naturgewaltigen 800 km-Strecke von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela verinnerlicht der Pilger, warum sich der Ausdruck „Lebensqualität“ schreibt und nicht „Lebensquantität“. Alleine das Wissen um genügend Trinkwasser in der Flasche bringt schon Zufriedenheit, weil es schlicht um die Intensität des Erlebnisses geht. Mehr und immer mehr haben zu wollen macht nur Stress- wozu?

Das langsame Wandern durch faszinierende Landschaften und mittelalterliche Dörfer folgt einem eigenen Rhythmus. Dieser überträgt sich auf die Atmung, danach vom Körper auf die Seele. Der Pilger entschlackt physisch und psychisch. Er unterzieht sein Leben einer Inventur und verankert Denkansätze, die im deutschen Alltag gleich aus dem „Hamsterrad“ geschleudert würden.

Abends im Refugio werden Gedanken mit Gleichgesinnten aus aller Welt ausgetauscht. Während Bekanntschaften sich zu Freundschaften entwickeln, reifen die frischen Ideen im Kopf weiter zu Entschlüssen. Kein Wunder, dass viele Pilger die einmalig-positive Erfahrung machen, der »Camino« habe ihrem Leben eine neue Richtung gewiesen. Warum? Die Erklärung ist so handfest wie plausibel, wird aber erst im Vortrag verraten.

Der ehemals auswanderungswillige „Burn-Out-Fotograf-Patient-Buchautor“ Hartmut Pönitz belichtet die Zusammenhänge mit Witz und Hintersinn einerseits und mit persönlichen Erfahrungen andererseits.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder im Internet erhältlich.
Mehr
 

 
Freiburg: "Novis Acoustic4" live in Schloss Reinach
„Novis Acoustic4“ bringen große Rock-Klassiker und einige Eigenkompositionen auf die Bühne - Partylaune und Erinnerungen an den großen Songschreiber Tom Petty am 30. Nov. ab 20.00 Uhr

„Als musikalischen Höhepunkt des Abends planen wir, den Led Zeppelin Klassiker Stairway To Heaven zu spielen“, sagt Enrico Novi mit Blick auf sein zweites Band-Konzert in Schloss Reinach im laufenden Jahr. Das passt gut ins Bild, denn die „Leiter zum Himmel“ haben in diesem Jahr schon einige große Namen der Rock- und Popgeschichte beschritten, zuletzt der US-Songschreiber Tom Petty. „Tom Petty war ein großes Vorbild für mich, wir werden ihm bei dem Konzert daher auf jeden Fall eine musikalische Hommage widmen“, so Novi weiter.

Zusammen mit Christian Clua aus Mulhouse (Git.) und Holly Maier aus Freiburg (Bass, Mundharmonika) und dem renommierten Schlagzeuger Christophe Simon aus Colmar werden „Novis Acoustic4“ aber auch eigene Titel des Freiburgers aus seinen Alben „Pop Gallery“ und „Feeding the Flame“ auf die Bühne bringen.

Die Konzerte der Band sind immer eine große Party im Zeichen der deutsch-französischen Rock-Freundschaft. Der Zehntkeller in Schloss Reinach wird für den Abend daher nur zu zwei Dritteln bestuhlt werden, die Zeichen für eine ausgelassene Feier der Rockgeschichte stehen also sehr gut!

„Novis Acoustic4“ spielen am Donnerstag, 30. Nov. 2017 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 16,- € an der Abendkasse.

Einen Vorgeschmack bietet diese Demoaufnahme von „Novi & Chris“ bei Youtube (klicke auf mehr) ...
Mehr
 

 
Arbeiten in Frankreich
Sprechstunde am Freitag, 17.November, in der Stadtbibliothek wendet sich an Grenzgänger

Der Info-Point Europa Freiburg und die Infobest-Auskunftstelle Vogelgrun-Breisach bieten gemeinsame Sprechstunden für grenzüberschreitende Fragen zum Thema Arbeiten und Soziales in Deutschland und Frankreich an. Vor dem Umzug oder der Arbeitsaufnahme im jeweils anderen Land stehen Grenzgängerinnen und Grenzgänger vor vielen Hindernissen und Entscheidungen. Sie müssen sich beispielsweise mit fremden Sozialversicherungs-, Steuer- und Bildungssystemen auseinandersetzen.

FĂĽr Fragen zu Arbeit, Sozialversicherung, Familienleistungen, Steuern und Rente in Frankreich/Deutschland findet ein Beratungsnachmittag am Freitag, 17. November, von 14 bis 16 Uhr in der Stadtbibliothek (1. Stock) am MĂĽnsterplatz statt.
 
 

 
Freiburg: Blick hinter die Kulissen
FĂĽhrung durch das Krematorium am Samstag, 18. November

Am Samstag, 18. November, bietet der Eigenbetrieb Friedhöfe um 11 Uhr eine Führung durch das Krematorium an.

Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick hinter die Kulissen der 1914 in Betrieb genommenen städtischen Einrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Friedhöfe stehen für Fragen zur Verfügung.

Immer wieder werden ähnliche Fragen gestellt, wie beispielsweise: Wird jeder Verstorbene einzeln eingeäschert? Ist garantiert, dass nur die Asche eines Verstorbenen in die Urne kommt? Wird der Sarg mitverbrannt? Wie lange dauert die Einäscherung? Stimmt es, dass Auslandseinäscherungen günstiger sind? Wie flexibel ist die Friedhofsverwaltung bei Einäscherungsterminen? Können Angehörige der Einäscherung beiwohnen?

Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist am Krematorium auf dem Hauptfriedhof.
 
 

 
Theatertipp: Die Seehundfrau
Theater R.A.B.
Do 16.11. | Fr 17.11. | Sa 18.11. jeweils 20:00 Uhr
im SĂśDUFER Freiburg, Haslacher Str. 41

Eine alte Sage aus den nördlichen Regionen, wo das Meer und die kargen Küstenlandschaften aufeinander treffen, ist die Grundlage für das Theaterstück von Theater R.A.B.
Aus dem Meer steigen in manchen Nächten die Seehundweibchen an Land, winden sich aus ihrem Fell und tanzen in Menschengestalt auf den Klippen. Ein einsamer Fischer stielt einer der Frauen ihr Fell und macht sie zu seiner Gefährtin. In sieben Jahren, so verspricht er ihr, gibt er ihr das Fell zurück…

In dieser R.A.B. eigenen Erzählung der Sage wird das Aufeinanderprallen vom Meerwesen und Landwesen unterstrichen durch einen “Tanz der Sprachen”: Das dramatische Geschehen wird mit Maskenspiel, Gebärdensprache, sowie deutscher und englischer Lautsprache gestaltet. Hörende und Gehörlose erfahren das gleiche Erlebnis.

Schauspiel: Franziska Braegger, Sibylle Gaa, Len Shirts + Regie: Johanna Thoma
Eintritt 16,00 / 10,00 €
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger