Prolixletter
Donnerstag, 27. Januar 2022
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Karlsruhe: Tag der offenen TĂĽr im Badischen Konservatorium
Kinder zeigen bei Konzerten ihr Können / Instrumente ausprobieren

Wenn das Badische Konservatorium am Samstag, den 9. Juni, um 14.30 Uhr zum Konzert "Kinder spielen für Kinder" einlädt, wird Musik zum Erlebnis. Im Anschluss haben Interessierte beim Tag der offenen Tür die Möglichkeit, von 15 Uhr bis 18 Uhr Instrumente und Lehrer direkt kennenzulernen.

Beim Konzert der jüngsten Konservatoriumsschüler wird musikalische Neugier gefördert, wenn Vielfalt und Klangmöglichkeiten verschiedenster Instrumente vorgestellt werden. Es ertönen unter anderem Harfe, Klavier, Oboe, Klarinette, Flöte und Gesang. Auch das Kinderstreichensemble Wirbelwind und das Junge Blasorchester erweisen sich erneut als fester Bestandteil des Programms, das Bernd Wiedamann vom Kons moderiert.

Einen Einblick in die vielseitige Arbeit der städtischen Musikschule erhalten musikinteressierte Kinder, Jugendliche und Eltern anschließend beim Tag der offenen Tür. Hier können sämtliche angebotenen Instrumente unter fachkundiger Anleitung erfahrener Musiklehrkräfte ausprobiert und angefasst werden. Fragen werden geklärt und Tipps zur besten Instrumentenwahl sowie Informationen zu Unterrichtsmöglichkeiten im Instrumental- und Vokalbereich gegeben.

Das eröffnende Konzert findet im Albert-Schweitzer-Saal, Reinhold-Frank-Straße 48a, statt, der anschließend folgende Tag der offenen Tür beginnt um 15 Uhr in der Jahnstraße 20 – der Eintritt ist frei. Das Badische Konservatorium freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Für Schönheit und Erhalt werben
Radfernfahrt “Deutsche Alleenstraße“ macht in Karlsruhe Station

Auf der Radfernfahrt des Bundes fĂĽr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) "Deutsche AlleenstraĂźe", die von RĂĽgen bis an den Bodensee fĂĽhrt, erreicht die Radgruppe am Dienstag, 12. Juni das Etappenziel Karlsruhe.

Mit der Aktion will der BUND bei Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung sowie Interessierten ein Bewusstsein für die Schönheit und den Erhalt von Alleen als grünen, landschaftsprägenden Tunneln schaffen. Das geschieht auch über Vorträge und Filmvorführungen.
Mehr
 

 
Freiburg Festival 2018: Lecture Performance - Schädel X
Flinn Works (Deutschland)
Di 12.06. | 19:00 Uhr und Mi 13.06. | 21:00 Uhr Kammertheater im EWERK Freiburg

Im Wohnzimmerschrank seiner Großeltern befand sich ein menschlicher Schädel. Mit ihm im Gepäck ging Konradin Ziegenfuß zu Vorsprechen an deutschen Schauspiel-schulen. Bis ihm klar wurde: hier geht es nicht um „Sein oder nicht sein“, sondern um die Frage nach der Herkunft eines Schädels!
In den Kellern deutscher Universitäten und Museen – auch in Freiburg – lagern tausende Schädel. Einige wurden von den Leichen hingerichteter „Aufständischer“ abgetrennt und als Trophäe nach Deutschland verschickt. Dort betrieben Wissenschaftler Rassenforschung an ihnen. 100 Jahre später mehren sich Forderungen nach Restitution dieser Schädel an die Nachfahren.

Um den Schädel in der Lecture Performance SCHÄDEL X kreisen gleich zwei biografische Geschichten: Sie führen von Tansania und Deutschland über Archive, Konsulate, Schlachtfelder und Labore durch die deutsche Kolonialgeschichte ins Innerste des eigenen Schädels. Mit historischen Dokumenten und O-Tönen verbinden sie sich zu einer (post-)kolonialen Irrfahrt zwischen Wissenschaft, Politik und Theater.

Die preisgekrönte Kompanie Flinn Works (Berlin/Kassel) entwickelt multiperspektivische Stücke zur globalisierten Welt. In den recherchebasierten Produktionen untersuchen internationale und interdisziplinäre Teams gesellschaftspolitische Themen.

„Atmosphärisch dichter Doku-Krimi mit durchaus komischen Elementen.“ Deutschlandfunk Kultur

„Der Schauspieler liefert eine ebenso eindringliche wie verstörende Performance. (…) „Schädel X“ allerdings macht klar: Der Versuch, das Ungeheuerliche auszusitzen, wird scheitern. Nachfahren und politisch Engagierte wird man künftig auch dank der Arbeit von Flinn Works nicht mehr ignorieren können.“ NDR

Dauer: ca. 75 Minuten, keine Pause,

In deutscher Sprache
Künstler*innengespräch am 12. Juni

Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Iz3W am 13. Juni
Eintritt: 20,- €, (Ermäßigung: 50%)

Konzept, Recherche & Performance: Konradin Kunze
Regie: Sophia Stepf
Sound Design: Andi Otto
Video Design: JĂĽrgen Salzmann
Technik: Marcello Lussana
Produktionsleitung: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro und Helena Tsiflidis
Interviews mit: Christina Helbig, Mnyaka Sururu Mboro, Isaria Anael Meli, Upendo Moshi & Gerhard Ziegenfuss
Eine Flinn Works Produktion in Koproduktion mit Sophiensæle Berlin. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, den Fonds Darstellende Künste e.V., das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und das Kulturamt der Stadt Kassel.
 
 

 
Schallplattenfreunde aufgepasst - ein neuer Markt in Kehl
Am 14. Juli 2018 von 10-18 Uhr findet in Kehl am Rhein auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone erstmals "Antikmarkt, Edeltrödel & Design - Markt der schönen Dinge" statt. Zusätzlich zu den Antikständen wird es eine Schallplattenbörse geben.

Da der 14. Juli in Frankreich ein Feiertag ist, sind mit zahlreichen Besuchern aus dem benachbarten ElsaĂź zu rechnen ...
 
 

 
Freiburg: Freiluftkonzerte am Waldsee und im Seepark
Am Sonntag, 10. Juni, gibt es zwei Freiluftkonzerte. Um 11 Uhr spielt der Musikverein der Freiburger Verkehrs-AG am Waldsee. Dirigent ist Christoph Schönstein. Und um 15 Uhr spielt der Musikverein Freiburg-Zähringen auf der Seebühne im Seepark. Dirigent ist Thierry Abramovici.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen online ...
Mehr
 

 
"Karlsruhe: Stadt der Frauen?!"
Vorträge bis 15. Juni anmelden

Mit allen Stadträtinnen des Karlsruher Gemeinderats veranstaltet die städtische Gleichstellungsbeauftragte Annette Niesyto am 27. Juni um 17 Uhr im Ständehaussaal eine öffentliche Anhörung mit anschließendem Austausch.

Vertreterinnen von Frauenorganisationen und Projekten sowie Bürgerinnen sind eingeladen, ihre Anliegen vorzustellen. Willkommen sind alle Anregungen und Vorschläge, wie die Stadt Karlsruhe für Frauen noch lebenswerter gestaltet werden kann. Thematisch gibt es keine Beschränkungen. Themen können alle Bereiche des Alltagslebens betreffen - wie beispielsweise Ausbildung und Arbeit, Wohnen und Versorgung, Verkehr und Mobilität, Sport und Kultur, Sicherheit und Schutz vor Gewalt.

Die Gleichstellungsbeauftragte bittet diejenigen, die am 27. Juni sprechen wollen, um Voranmeldung ihres Themas bis spätestens 15. Juni. Dies ist notwendig für die organisatorische Vorbereitung und inhaltliche Bündelung der Beiträge. Interessierte erhalten dann direkt auch nähere Informationen zum Ablauf und der gewünschten Struktur des Beitrags. Anfragen und Anmeldungen können gerichtet werden an die Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus am Marktplatz, Telefon: 0721/133-3062, Fax: 0721/133-3069, E-Mail: gb@karlsruhe.de.
Mehr
 

 
Freiburg: Öffentliche Versteigerung von Fundfahrrädern und mehr
Montag, 11. Juni, 13 Uhr, Haus der Begegnung, Habichtweg 48

Am Montag, den 11. Juni, werden ab 13 Uhr sechzig Fundfahrräder sowie Fundschmuck und Fundsachen aller Art öffentlich gegen Barzahlung versteigert. Die Versteigerung findet statt im Haus der Begegnung, Habichtweg 48 in 79110 Freiburg.

Die Fundfahrräder können von 12 bis 13 Uhr am Versteigerungsort besichtigt werden. Zum Versteigerungsbetrag wird ein Aufgeld von 10 Prozent erhoben. Weitere Auskünfte gibt es beim Amt für öffentliche Ordnung unter Telefon: 0761 / 201 - 4828.
 
 

 
Zwischen Kultur und Kommerz – quo vadis Fußball?
FuĂźball und Gesellschaft - EinwĂĽrfe und Erkenntnisse

Kiez oder Kommerz, Rechtsaußen oder Mitte, Abgrenzung oder Integration, Spiel oder Kampf – im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Russland thematisiert das Colloquium politicum Konflikte rund um den viel getretenen Kunststoff.

Die Vortragsreihe der Landeszentrale für politische Bildung möchte „Einwürfe“ und Erkenntnisse aus Sicht von Wissenschaft und Sport liefern.

An vier Abenden im Mai und Juni 2018 bewerten Referierende das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und bieten universitären und nichtuniversitären Zuhörerinnen und Zuhörern Informationen als Hilfe für ihre eigene Urteilsbildung.

Referent
Andreas Rettig, kaufmännischer Geschäftsleiter, FC St. Pauli

Moderation
Dr. Michael Walter, Politikwissenschaftler, freier Mitarbeiter der AuĂźenstelle Freiburg
Prof. Dr. Michael Wehner, Leiter der AuĂźenstelle Freiburg

Ort
Hörsaal 1199, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kollegiengebäude I (KG I), Platz der Universität 3, 79098 Freiburg

Zeit
Donnerstag, 7. Juni 2018, 20 Uhr c.t., Eintritt frei
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
2

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger