Prolixletter
Freitag, 19. April 2019
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Freiburg: 16. Juli - Schauinslandbahn-Nachtfahrt
© Schauinslandbahn
 
Freiburg: 16. Juli - Schauinslandbahn-Nachtfahrt
Bei der diesjÀhrigen Schauinslandbahn-Nachtfahrt am 16. Juli kann man von 9 bis 24 Uhr in einer Schwarzwaldnacht den Sternen entgegenschweben. Um die Nachtfahrt auf den Gipfel zu einem besonderen Erlebnis zu machen, wird ein attraktives Rahmenprogramm angeboten.

Das Restaurant „Die Bergstation“ bietet bei gutem Wetter an der VesperhĂŒtte von 18 bis 24 Uhr eine Sektbar fĂŒr Groß und Klein an. Ab 18.30 Uhr kann man im Restaurant ein spezielles Angebot an sommerlichen Köstlichkeiten genießen. Platzreservierung sind erbeten unter Tel. 07602/771.

Viel Wissenswertes und jede Menge Geschichten ĂŒber die erste Personenumlaufseilbahn der Welt erfĂ€hrt man bei den TechnikfĂŒhrungen um 11.00, 15.00 und 21.00 Uhr an der Bergstation. Die FĂŒhrungen dauern jeweils rund 45 Minuten. Preis: 5,00 € pro Person (Mindestalter: 12 Jahre). Anmeldung an der Kasse der Talstation mindestens 30 Minuten vor der FĂŒhrung

Im Museums-Bergwerk Schauinsland kann man stĂŒndlich von 19.00 bis 22.00 Uhr eine faszinierende Besichtigung der obersten Ebene des Bergwerks erleben. Die Besichtigung dauert etwa eine Stunde und beginnt und endet jeweils an der Bergstation der Schauinslandbahn. Alle Teilnehmer erhalten fĂŒr die FĂŒhrung eine elektrische Grubenlampe und einen Schutzhelm. Weitere Informationen hierzu gibt es unter Tel. 0761/26468

VISTAtour und HISTORIX tours laden zur traditionellen historischen Nachtwanderung mit spannenden Geschichten und schaurigen Legenden rund um den Schauinsland ein. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr an der Bergstation. Die Nachtwanderung dauert rund 1,5 – 2 Stunden. Preis: 10,00 €. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 0761/701943.

Bei der Sonnuntergangstour mit Ursel Lorenz geht man ĂŒber den Schauinsland Höhenweg zum Stohren, vorbei an herrlichen Aussichtspunkten zu Feldberg, Belchen, Rheintal und Vogesen. Durch die vielen landschaftlichen EindrĂŒcke ist der Sonnenuntergang auf dem Schauinsland immer ein einmaliges Erlebnis und die heimische WanderfĂŒhrerin weiß vieles ĂŒber die Gegend zu erzĂ€hlen. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Jeder Teilnehmer bekommt ein SchnĂ€psle und eine Postkarte. Als AusrĂŒstung werden wetterfeste Kleidung, Fotoapparat, Stirnlampe oder Taschenlampe empfohlen. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr am Parkplatz unterhalb der Bergstation der Schauinslandbahn. Der Preis pro Person betrĂ€gt 18,00 €. Weiter Informationen und Anmeldung unter Tel. 07602/512.

Anfahrt umweltfreundlich mit dem ÖPNV:
Die Talstation der Schauinslandbahn erreichen man ab Freiburg ganz bequem und umweltfreundlich mit der Stadtbahnlinie 2 bis Endhaltestelle GĂŒnterstal und anschließend weiter mit dem Bus der Linie 21 bis zur Talstation. Ab 18.00 Uhr setzt die Freiburger Verkehrs AG halbstĂŒndlich zusĂ€tzliche Fahrzeuge auf der Linie 21 zwischen Dorfstraße und Talstation ein. Die letzte RĂŒckfahrt ab Talstation erfolgt um 0.30 Uhr.
 
 

 
Karlsruhe: Wie steht es um das „Kulturleben in den Stadtteilen“?
KulturfrĂŒhstĂŒck am 22. Juli im Besitos lĂ€dt Interessierte zur Diskussion

Karlsruhes Stadtteile zeichnen sich unter anderem durch eine ausgeprĂ€gte IdentitĂ€t aus, sind sie doch zum grĂ¶ĂŸten Teil viel Ă€lter als die Kernstadt selbst. Ein buntes Mosaik dörflicher und stĂ€dtischer Lebenswelten - jeder Teil mit eigener Geschichte und eigenen Besonderheiten – bildet die Karlsruher Stadtgesellschaft. Sind sich dessen auch viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger bewusst, so haben die Stadtteilprojekte im JubilĂ€umsjahr 2015 zu einer noch stĂ€rkeren Auseinandersetzung beigetragen. Einige Stadtteile arbeiten an zukunftsfĂ€higen Konzepten, sie initiieren partizipative Prozesse und grĂŒnden Initiativen, die den Stadtteil auf vielfĂ€ltige Weise beleben, seine kulturelle IdentitĂ€t weiter stĂ€rken und so mehr LebensqualitĂ€t gewĂ€hrleisten.

Was geschieht derzeit in welchem Stadtteil? Welche Konzepte sind in Arbeit, welche Projekte in Planung, welche Initiativen gegrĂŒndet? Welche Rolle spielen BĂŒrgervereine und Ortsverwaltung? Und wie gelingt es, Menschen fĂŒr ihren Stadtteil zu begeistern? Diesen Fragen widmet sich das nĂ€chste KulturfrĂŒhstĂŒck am Freitag, 22. Juli, um 10 Uhr im Besitos am Marktplatz. Unter der Überschrift „Kulturleben in den Stadtteilen - Projekte, Konzepte, Initiativen“ diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Stadtteile, der Verwaltung und der BĂŒrgervereine die Entwicklung vor Ort. Wie immer wird die fĂŒr alle Interessierten offene Runde moderiert von Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche.
 
 

Veranstaltungstipp: KEIGA  DANCE COMPANY / UGANDA
Keiga Dance / Foto: EWERK Freiburg
 
Veranstaltungstipp: KEIGA DANCE COMPANY / UGANDA
CAGE

TANZ im SAAL des EWERK Freiburg
DO 21.07. | FR 22.07. jeweils 20.00 UHR

„Bewegung muss im Körper gefunden werden, um erlebbar zu sein, – und nicht nur wie ein Kleid oder ein Mantel angezogen werden. In uns ist dieses „Etwas“, das sich seit Anbeginn bewegt. Das ist es, was uns befreien kann“ 
. (nach Mary Whitehouse)

Die Keiga Dance Company aus Uganda mit ihren kraftvollen, expressiven TĂ€nzern war in den vergangenen Jahren bereits mehrfach im E-WERK zu Gast.

In dem StĂŒck "Cage", dem KĂ€fig, ist der Körper der ursprĂŒnglichen Bewegung zutiefst verpflichtet. Der Impuls, erste Schritte in eine Choreografie zu verwandeln, wird von einer gewissen Hingabe an die innere Körperbewegung, – die von Traditionen beeinflusst wird – zurĂŒckgehalten. Dieser innere Körper, dem der Choreograf die volle Aufmerksamkeit schenkt, ist angefĂŒllt mit kulturell spezifischem Vokabular. In diesem Körper ist ein heimatverbundenes Individuum gefangen mit geografischen, traditionellen und kulturellen Interessen. Das StĂŒck will versuchen einen Weg fĂŒr die freie Assoziation des Körpers zu ebnen, indem die Performer einen aktiven Dialog mit ihrem Publikum anbieten.

CHOREOGRAF: Jonas Byaruhanga | TÄNZER: Jonas Byaruhanga, Ken Ssewanyana and Sam Ibanda | MUSIK: Keiga Dance Company

EINTRITT: € 15 / € 10 (erm.) | KARTEN: www.ewerk-freiburg.de | BZ-Kartenservice
Mehr
 

 
Karlsruhe: Kons-PreistrÀger stellen sich vor
Konzert am 19. Juli mit abwechslungsreichem Programm

Musikalische RaritĂ€ten und renommierte Komponisten treffen beim PreistrĂ€gerkonzert des Badischen Konservatoriums am Dienstag, 19. Juli, um 19.30 Uhr im Ordensteinsaal (Kaiserallee 11 c) aufeinander. An Blockflöte, Klavier, Querflöte, Gitarre und Posaune stellen sich junge Absolventinnen und Absolventen der stĂ€dtischen Musikschule vor, die die ÜbergangsprĂŒfung in die Mittel- oder Oberstufe mit hervorragendem Ergebnis abgelegt haben. Am Klavier dĂŒrfen Klassik-Liebhaber sowohl Georgi Sviridovs „Trauriges Lied“ fĂŒr Kinder, als auch ein JugendstĂŒck des russischen Komponisten Reinhold GliĂšre genießen. QuerflötenklĂ€ngen darf dagegen bei George Enescus „Cantabile et Presto“ gelauscht werden. Einen Kontrast setzt Marco Pereira, der Zuhörer mit seinen NostĂĄlgicas fĂŒr Gitarre zielsicher nach Brasilien entfĂŒhrt. Pjotr Tschaikowskis „Jahreszeiten“ und „Das Wohltemperierte Klavier“ von Johann Sebastian Bach leiten schließlich stilvoll den Höhepunkt des Konzertprogramms ein, das mit der Preisverleihung endet. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Internationaler, hoher Besuch: „Shri“
Foto: Promo
 
Internationaler, hoher Besuch: „Shri“
im „Monday Life Club“ im Gasthaus Schiff Freiburg

Das ist ja ganz schön selbstbewusst: Ihren Bandnamen haben „Shri“ sich aus Indien geborgt, wo das Wort unter anderem fĂŒr Macht und Schönheit steht, aber auch als Ansprache fĂŒr Götter funktioniert. Musikalisch haben sie dagegen reichlich Bodenhaftung, denn „Shri“ spielen den Blues, und das schon seit 1993. damals begann die Band aus Prescott/Arizona auf den Spuren von Musikern wie Buddy Guy und Bob Dylan als reine Frauenband in der Szene fĂŒr Aufsehen zu sorgen, mittlerweile sind „Schri“ rund um SĂ€ngerin Kate Parker als gemischtes Sextett unterwegs.

Am kommenden Montag beim „Monday Life Club“ im Gasthaus „Schiff“ in Freiburg-Waldsee haben „Shri“ unter anderem ihr 2014 erschienenes Studioalbum „SHRI“ im GepĂ€ck, ihre erste CD-Veröffentlichung in mehr als zehn Jahren, unter anderem vollgepackt mit 13 neuen Eigenkompositionen der Band. Es wird also ein spannender Abend, ganz im Sinne eines Ă€lteren Shri-Albumtitels: „See Shri. See Shri play the Blues. Play the Blues, Shri, play the Blues!“

Konzertbeginn am 11. Juli im „Schiff“ in der Schwarzwaldstraße 82 in Freiburg ist um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht fĂŒr die Musiker der Hut um.
Mehr
 

 
Neues Programm und neue Homepage der Katholischen Akademie
Das neue Programm der Katholischen Akademie Freiburg ist erschienen. Es informiert ĂŒber die Veranstaltungen von September bis Dezember 2016. Im Fokus des Jahres 2016 steht das Thema „Beziehungen“.

Das Programm der Katholischen Akademie Freiburg startet am 16. September mit der neuen Veranstaltungsreihe „Fluchtgrund Klimawandel“. Die Veranstaltungen nehmen die Beziehung zwischen unserem Lebensstil und dessen Folgen fĂŒr Millionen von Menschen in anderen Teilen dieser Welt in den Blick. Den ersten Vortrag in dieser Reihe hĂ€lt der Berner Staats- und Völkerrechtler Prof. Walter KĂ€lin am Freitag, 16. September um 19.00 Uhr.

Insbesondere die Folgen des Brexit werden beim PodiumsgesprĂ€ch „Eurocalypse Now“ am Freitag, 14. Oktober um 19.30 Uhr diskutiert. Die Frage, ob das Projekt Europa eine Zukunft hat, wird in einer Reihe von PodiumsgesprĂ€chen bis Sommer 2017 thematisiert.

AnlĂ€sslich des Welt-Alzheimertages 2016 findet am Mittwoch, 21. September die Tagung „Demenz und Lebenskunst“ statt und spricht sich fĂŒr einen neuen Umgang mit Menschen mit Demenz aus.

Ab dem 20. September stellt der Fotograf Bernd Schumacher seine Portrait-Aufnahmen „vis Ă  vis“ in den RĂ€umen der Katholischen Akademie aus. Die Eröffnung ist am Montag, 19. September um 20.00 Uhr.

Unter dem Titel „GrenzĂŒberschreitender Glaube“ thematisiert der Studientag am Samstag, 24. September den Auftrag der Kirche im Einwanderungsland Deutschland.
Im Rahmen der „Woche der Stille“ spricht der Freiburger Religionswissenschaftler Prof. Bernhard Uhde am Dienstag, 18. Oktober um 20.00 Uhr zur Stille als zentrale Sprache der Religionen.

Höhepunkt des Programms ist die JubilĂ€umsveranstaltung „Die zerstreute Gesellschaft“ anlĂ€sslich des 60-jĂ€hrigen Bestehens der Katholischen Akademie am Freitag, 21. Oktober. Die Podiumsteilnehmer/innen gehen der Frage nach, welche KrĂ€fte, Prinzipien oder Werte die Gesellschaft in Zukunft prĂ€gen werden.

Das aktuelle Programm ist auf der neu gestalteten Homepage der Katholischen Akademie Freiburg www.katholische-akademie-freiburg.de zu finden. Der Internetauftritt im neuen Design ist ĂŒbersichtlicher gegliedert und bietet allen Interessierten und Kooperationspartnern umfangreiche Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen, zur Akademiearbeit und zum Tagungshaus. Außerdem sind die Inhalte auf Smartphones und Tablets besser lesbar.

Das gedruckte Programm ist nach wie vor erhÀltlich bei der Katholischen Akademie, Wintererstr. 1, 79104 Freiburg, Tel. 0761 31918-0, mail@katholische-akademie-freiburg.de.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Kurzweil beim Lustgartenfest
Hohenwettersbach feiert am 16. und 17. Juli auf dem Festplatz

Musik und Kurzweil verspricht das Hohenwettersbacher Lustgartenfest, das am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Juli, ĂŒber die BĂŒhne geht. Fassanstich mit OberbĂŒrgermeister Dr. Frank Mentrup und Ortsvorsteherin Elke Ernemann ist am Samstag um 18 Uhr auf dem Festplatz vor der Lustgartenhalle. Um 19.30 Uhr folgt dann Live-Musik mit Pik As. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, der Festbetrieb startet um 11 Uhr. Um 16 Uhr gibt es Live-Musik mit Senner Jazz, danach mit der MVE Big Band.
Mehr
 

Rust: Neue Schmuckkollektion fĂŒr Kinderhilfsprojekt
Sommerliches Ambiente im Hist.Schlosspark Balthasar bei der SchmuckprÀsentation
 
Rust: Neue Schmuckkollektion fĂŒr Kinderhilfsprojekt
„Mauritia Mack by Leonardo“ Schmuckkollektion

Mit der Charity-Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“ konnten im vergangenen Jahr erfolgreich 25.000 Euro fĂŒr das MĂ€dchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien gesammelt werden. Bereits seit 2010 arbeitet die Ehefrau von Europa-Park Inhaber JĂŒrgen Mack mit dem europaweit fĂŒhrenden Glasanbieter Leonardo zusammen und wĂ€hlt ein soziales Projekt aus, welchem der Erlös gespendet wird.

Mit der Schmuckkollektion 2016 unterstĂŒtzt Mauritia Mack die Farmschool Baumgartsbrunn nahe Windhoek in Namibia. Hans Kress engagiert sich vor Ort mit viel Herzblut fĂŒr die Fortsetzung und die Instandhaltung der Einrichtung.

Die Farmschule Baumgartsbrunn ist eine seit vielen Jahren wichtige Bildungseinrichtung fĂŒr die einheimischen Farmarbeiterkinder Namibias. Der Deutsche Hans Kress lebt seit seiner Pensionierung in Namibia und setzt sich mit außergewöhnlichem Einsatz fĂŒr den Erhalt und Ausbau dieses Schuldorfes ein. Das anerkannte Modellprojekt sinnvoller Entwicklungshilfe ermöglicht den einheimischen Kindern eine Grundausbildung und bietet jungen Menschen der Region die Möglichkeit einer Berufsausbildung.

Mit den Spenden der Charity- Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“ werden die desolaten hygienischen VerhĂ€ltnisse fĂŒr die SchĂŒler und Lehrer verbessert. Toiletten, WaschrĂ€ume, Duschen und Wohnquartiere werden damit instandgesetzt. Dies ist dringend notwendig, um das soziale Projekt vor der Schließung zu bewahren und die Zukunft dieser Farmarbeiterkinder aus Namibia zu sichern.

Bianca und Oliver Kleine, Inhaber von glaskoch Leonardo, Regine Sixt und Mauritia Mack tragen mit ihren Charity-Kollektionen dazu bei, dass auch benachteiligte Kinder mehr Vertrauen ins Leben fassen können. DafĂŒr spendet Leonardo fĂŒr jedes verkaufte SchmuckstĂŒck einen festen Anteil des Erlöses an ein ausgewĂ€hltes Hilfsprojekt von Mauritia Mack.

Das farbige Armband „Darlin‘s hope V“ mit den kunstvoll gestalteten Glasperlen steht auch dieses Jahr wieder im Zeichen der Hoffnung. Jede Perle hat eine ganz besondere Bedeutung. In der Kollektion sind auch viele neue AnhĂ€nger, Ohrringe, Kette und Armband europaweit sowie im Europa-Park, in den Europa-Park Hotels und online erhĂ€ltlich.

Mit den Charity-Schmuckkollektionen sind bereits wichtige Kinderhilfsprojekte unterstĂŒtzt worden. Im Jahr 2011 wurde das „Elternhaus der UniversitĂ€tskinderklinik“ in Freiburg gefördert. 2012 ging der Erlös an das „EuropĂ€ische Haus der Begegnung“ fĂŒr sozial benachteiligte Jugendliche am Jakobsweg in Nordspanien. Im Jahr 2013 wurde die Kinderklinik Santa Ana in El Salvador mit dem Bau eines MĂŒtterhauses unterstĂŒtzt und der Erlös des Jahres 2014 wurde dem Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu“ in der Ortenau ĂŒbergeben. Mit der Spende des vergangenen Jahres wird das MĂ€dchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien unterstĂŒtzt. Mauritia Mack freut sich: „Dank unserer gemeinsamen Idee, die Lebensbedingungen von Kindern auf der Welt zu verbessern, konnten wir bereits rund 130.000 Euro an fĂŒnf wertvolle Kinderhilfsprojekte weitergeben. Der bisherige Erfolg gibt uns Kraft und Energie, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Oliver und Bianca Kleine, Inhaber und GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Firma glaskoch Leonardo, Regine Sixt und ihre Kinderhilfe-Stiftung „TrĂ€nchen trocknen“, sowie Mauritia Mack und dem Europa-Park liegt das Wohl und die Zukunft der Kinder sehr am Herzen. Die Familienunternehmen setzen sich seit Jahren fĂŒr sozial benachteiligte und kranke Menschen ein. Die Firmen ergĂ€nzen sich in ihrer Verantwortung und leisten mit den Charity-Kollektionen einen großen Beitrag zur Linderung der Not von Kindern und BedĂŒrftigen auf der Welt.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
VAG_logo_web2.jpg
banner_fabian_web_fertig (1).jpg
2

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger