Prolixletter
Donnerstag, 4. März 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

prolixletter nr 742

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

heute haben wir den Internationalen Hurentag, in englischsprachigen Ländern International Sex Workers’ Day genannt. Das ist ein inoffizieller Gedenktag, der an die Diskriminierung von Prostituierten und deren oftmals ausbeuterische Lebens- und Arbeitsbedingungen erinnert. Ausgangspunkt des Internationalen Hurentags als Gedenktag war der 2. Juni 1975, an dem mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier in Lyon besetzten, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Der Gedenktag wird seit 1976 jährlich am 2. Juni zelebriert. (Quelle und mehr dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Hurentag)

Gute Zeit wünscht

Daniel Jäger


=========================

DER HEUTIGE INHALT IM ÜBERBLICK:

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Hackathon Freiburg 2020 und seine Gewinner

2. Freiburg: Grünes Licht für digitales Kontaktforum

3. Freiburg: Museen planen Kolonialismus-Ausstellung für 2021
 
4. Freiburg: Jetzt Kreditkartenzahlung in Straßenbahnen möglich

5. Mundenhof: Gras und Möhren machen Eseldame Salome krank  
 
6. Absage Freiburger Seefest 2020

7. Freiburg gestattet mehr Tische und Stühle für Freiluftgastronomie

8. Grundsteinlegung: Meilenstein für nachhaltige Sicherung von Pflegeplätzen in Freiburg

9. „FSB 2030 – Mehr Wohnen. Faire Mieten. Für Freiburg“

10. #InFreiburgzuhause

11. Freiburg: Selbst Südkorea schaut auf den Mundenhof

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Remigiusz Mróz "Bis zum Ende"

2. Buchtipp II: Elisabeth Cheauré "Das »russische« Freiburg"

3. Buchtipp III: Anuradha Roy "Der Garten meiner Mutter"

4. Buchtipp IV:  Farina Graßmann "Wunderwelt Totholz"

5. Buchtipp V:  "Diagnose Krebs"

6. „StadtWaldMensch – 900 Jahre Wald für Freiburg“

7. Museumstipp: AUGUST SANDER. SARDINIEN 1927

8. Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK Freiburg

9. Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK Freiburg

10. FREIBURG FESTIVAL 2020 „PERFORMING DEMOCRACY“

11. München: 1:1 MIT KUNST, DESIGN UND ARCHITEKTUR.

12. Hörspieltipp I: Die Gefangene (3/3)

13. Hörspieltipp II: Nelly oder alles hat seinen Preis

14. Hörspieltipp III: Herzstiche

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. UNESCO City of Media Arts: Juryentscheidung Projektförderprogramm für Medienkunst

2. Karlsruhe: Anmeldung zum Gartenträume-Wettbewerb verlängert

3. Karlsruhe: Stadtarchiv und Stadtmuseum sammeln zu "Corona"
 
4. Karlsruhe: Brunnen nur schrittweise in Betrieb

5. Karlsruhe: Stadtwald bei Erholungssuchenden jetzt besonders gefragt

IV. STUDENTISCHES

1. Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende 2020

2. Demokratie in der Krise?

V. DIES UND DAS

1. Messewirtschaft in Zeiten von Corona
 
2. Vollwertig Essen - Tipps für eine gesunde Ernährung

3. URLAUB IM EIGENEN LAND

4. Beschicker aus dem Elsass wieder auf Karlsruher Wochenmärkten
 
5. Neu: BLOG der Katholischen Akademie in der Corona-Krise

6. Neuer Imbissstand auf dem Freiburger Münstermarkt

7. Früher in Rente: Wege zum vorgezogenen Ruhestand

8. NABU: Mähroboter sind eine tödliche Gefahr für Igel

9. Jahresabschluss 2019: Rekordergebnis mit bezahlten Onlineabrufen

VI. VERLOSUNGEN

1. "Let's rock education"

2. Aktuelle Verlosungen

3. Gewinner Gewinner

VII. ZUGUTERLETZT 

=========================

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Hackathon Freiburg 2020 und seine Gewinner

Von Mexiko bis Norwegen: Der Hackathon Freiburg 2020 war zum ersten Mal digital und international  
Die Gewinner bei „Smart & Digital Health“ heißen Lea, Konzept Digitale Rehabilitation, App Alois und Team MedQuest

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5309

==========================

2. Freiburg: Grünes Licht für digitales Kontaktforum

Digitales Kontaktforum für genossenschaftliche Initiativen, gemeinschaftliche Wohnprojekte und Baugruppen jetzt auf der Homepage der Stadt Freiburg online

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5310

==========================

3. Freiburg: Museen planen Kolonialismus-Ausstellung für 2021
 
Online-Workshop am Dienstag, 9. Juni, 19 Uhr

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8511

==========================

4. Freiburg: Jetzt Kreditkartenzahlung in Straßenbahnen möglich

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5304

==========================

5. Mundenhof: Gras und Möhren machen Eseldame Salome krank  
 
Viele Besucherinnen und Besucher halten sich derzeit nicht an das Fütterungsverbot  
 
https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5312

==========================

6. Absage Freiburger Seefest 2020

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5317

==========================

7. Freiburg gestattet mehr Tische und Stühle für Freiluftgastronomie

Befristete Erweiterung der Außengastronomie wegen Ausnahmesituation durch Corona-Pandemie

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5319

==========================

8. Grundsteinlegung: Meilenstein für nachhaltige Sicherung von Pflegeplätzen in Freiburg

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5321

==========================

9. „FSB 2030 – Mehr Wohnen. Faire Mieten. Für Freiburg“

Mit großer Mehrheit im Gemeinderat beschlossen:  
Bedeutender Schritt für kommunale Wohnungspolitik des neuen Jahrzehnts
 
https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5324

==========================

10. #InFreiburgzuhause

Livestreaming-Plattform mit Hilfsprogramm zur Selbsthilfe für die Freiburger Kulturlandschaft

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5297

==========================

11. Freiburg: Selbst Südkorea schaut auf den Mundenhof

Videokonferenzen mit Freiburgs Tieren weiter sehr gefragt

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5295

==========================

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Remigiusz Mróz "Bis zum Ende"

übersetzt aus dem Polnischen von Marlena Breuer und Jakob Walosczyk

Wie bittet man einen Menschen um Hilfe, dessen Leben man zerstört hat? Vor allem, wenn man sich wie Kasandra ein neues, sehr komfortables Leben aufgebaut hat? Als ihr Sohn entführt wird, bleibt ihr keine andere Wahl: Sie muss Damian um Hilfe bitten. Sein Leben ist eine Katastrophe: Damians Verlobte Ewa ist seit zehn Jahren verschwunden. Und Kasandra, die ihm helfen sollte, sie zu finden, hat ihn aufs Übelste verraten. Damian glaubt noch immer, dass Ewa am Leben ist. Doch um das zu beweisen, braucht er Kasandra. Die beiden schließen einen Deal. Und kommen der Wahrheit gefährlich nahe. Zu nahe. Denn während Kasandra in einem berüchtigten Frauengefängnis ums Überleben kämpfen muss, steht Damian nach all den Jahren plötzlich Ewa gegenüber.

Der Autor Remigiusz Mróz, geboren 1987, hat einen Ph.D. in Jura und gab seine Anwaltskarriere auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Mit gerade mal 30 Jahren hat er bereits 25 Bücher veröffentlicht, darunter eine Justizthrillerreihe, die sich allein in Polen über 1,5 Millionen Mal verkauft hat und die für das Fernsehen verfilmt wird. In Polen ist jedes seiner Bücher auf Platz 1 der Bestsellerliste.

rororo 2020, 400 Seiten, € 10,00
ISBN:  978-3-499-00252-6

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8512

==========================

2. Buchtipp II: Elisabeth Cheauré "Das »russische« Freiburg"

Menschen – Orte – Spuren
Mit Gastbeiträgen von Marie-Luise Bott, Heiko Haumann, Peter Kalchthaler, Natalia Barannikova und Karin Mourik

Die Slavistin Elisabeth Cheauré versammelt in ihrem gerade erschienenen Sachbuch Das „russische“ Freiburg nahezu sämtliche Ereignisse und Menschen, die Freiburg mit Russland historisch und kulturell verbindet. Das Buch ist ein Beitrag zum 900-jährigen Jubiläum der Stadt, in der russisches Leben eine lange und vielfältige Tradition hat:

Zum Jahreswechsel 1813/14 war Zar Alexander I. in der Stadt; die ersten Studierenden aus Russland kamen schon vor dem Zar im 18. Jahrhundert. Russische und deutsche Philosophen begründeten 1909 mit „Logos“ eine internationale Zeitschrift für Philosophie. Die Schriftstellerin Marina Zwetajewa lebte 1904/05 im Mädchenpensionat an der Wallstraße. Maxim Gorki wohnte Anfang der 1920er Jahre in Günterstal. „Freiburg hat mich bezaubert“, schreibt er 1923 in einem Brief. Die Klavier- und Orgelbaufirma Welte verbreitete weltweit russische Musik. Der erste deutsche Passionsfilm unter russischer Regie wurde in Freiburg gedreht. Die Stadt hat einen russischen Chor, russische Kulturtage und hier lebte bis zu ihrem Tod 2010 die Dostojewski-Übersetzerin Swetlana Geier. Cheauré erinnert auch an das schwere Leid der sowjetischen Kriegsgefangen und „Ostarbeiter“ während des Zweiten Weltkrieges.

Das Buch enthält einen Stadtplan mit Legende, die auf die jeweiligen Kapitel verweist, so können die Leserin und der Leser den Spuren russischer Kultur durch Freiburg folgen.

Die Autorin Elisabeth Cheauré ist Professorin für Slavische Philologie und Gender Studies an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Initiatorin des „Zwetajewa-Zentrums für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.“ und Sprecherin des „Internationalen Graduiertenkollegs Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘ – Deutsch-russische Kontakte im europäischen Kontext“.

Rombach Verlag 2020, 464 Seiten, € 34,00 (D)
ISBN 978-3-7930-5188-6

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8518

==========================

3. Buchtipp III: Anuradha Roy "Der Garten meiner Mutter"

Roman
Aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence

„In meiner Kindheit war ich als der Junge bekannt, dessen Mutter mit einem Engländer durchgebrannt war“, so beginnt die Geschichte von Myshkin und seiner Mutter Gayatri. Es sind die dreißiger Jahre, Indien hadert mit der britischen Kolonialherrschaft. Da kommen zwei Fremde in den kleinen Ort am Himalaya, der deutsche Maler Walter Spies und eine Tänzerin, und Gayatri, die immer Künstlerin sein wollte, ergreift ihre Chance, der traditionellen Ehe zu entfliehen. Ein großes zeitgeschichtliches Panorama und die ergreifende Geschichte einer ungewöhnlichen Frau, die für ihre Kunst und Freiheit lebt.

Die Autorin Anuradha Roy hat mehrere Romane verfasst und lebt in Ranikhet, einer Stadt im indischen Himalaya. Ihr Werk wurde vielfach ausgezeichnet, die Autorin war 2011 für den Man Asian Booker Prize und 2016 für den Man Booker Prize nominiert.

Der Übersetzer Werner Löcher-Lawrence, geb. 1956, studierte Journalismus, Literatur und Philosophie, arbeitete als wissenschaftlicher Assistent an der Universität München und als Lektor in verschiedenen Verlagen. Er ist der Übersetzer von u.a. Ethan Canin, Patricia Duncker, Michael Ignatieff, Jane Urquhart.

Luchterhand Literaturverlag, 416 Seiten, € 22,00 [D], 22,70 [A] / SFr 30,90
ISBN: 978-3-630-87632-0

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8523

==========================

4. Buchtipp IV:  Farina Graßmann "Wunderwelt Totholz"

Unterwegs im Lebensraum von Waldkauz, Hirschkäfer und Holunderschwamm

Falsch verstandenes Ordnungsdenken, Hunger nach Holz und Angst vor Schädlingen führen dazu, dass Bäume in unseren Wäldern selten alt werden, abgestorbene Bäume und Äste werden entfernt. Dabei ist Totholz mehr als nur totes Holz – es ist einer der wertvollsten und artenreichsten Lebensräume überhaupt. Von unschätzbarem Wert ist gerade in Zeiten des Klimawandels seine Fähigkeit, Wasser und Kohlenstoff zu speichern. Um das Wissen um diesen spannenden Lebensraum zu erweitern, ist im pala-verlag das Buch »Wunderwelt Totholz« von Farina Graßmann erschienen. Mit Blick durch ihre Kamera berichtet die Naturfotografin ebenso einfühlsam wie informativ von heimlichen Totholzbewohnern, Baumhöhlen und Neubeginn. Texte und Fotos bieten Einblicke in eine verborgene Welt und ihre Schönheit. Zugleich sind sie ein Plädoyer für deren Wertschätzung, Respekt und Schutz.
Waldkauz, Fledermaus und Zunderschwamm sind der Autorin auf ihren Streifzügen ebenso begegnet wie Biber, Hirschkäfer und Feuersalamander. Zum tieferen Verständnis der Lebenszusammenhänge finden sich Informationen zu Biotopbäumen oder Urwaldreliktarten. Dazu gibt es Tipps, wie man Totholz und seine Bewohner im Garten und Wald fördern, entdecken und beobachten kann.
Farina Graßmann macht Mut, eingefahrene Wege jetzt zu verlassen, um artenreichen Wäldern eine Zukunft zu geben.

pala-verlag 2020, 160 Seiten, € 19,90
ISBN 978-3-89566-401-4

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8526

==========================

5. Buchtipp V:  "Diagnose Krebs"

Ein Ratgeber für Angehörige und Freunde

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1639

==========================

6. „StadtWaldMensch – 900 Jahre Wald für Freiburg“

Die neue Ausstellung im Waldhaus Freiburg startet

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8530

==========================

7. Museumstipp: AUGUST SANDER. SARDINIEN 1927

Pinakothek der Moderne, München
SAMMLUNG+ | SAAL 8 | BIS OKTOBER 2020

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8509

==========================

8. Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK Freiburg

Do 18. Juni, 17–20 Uhr
Wiedereröffnung
Up + Down, Reiner Seliger
Zweite Ausgabe mit neuen Arbeiten und Raumskizzen in Galerie 2
Ausstellung: Do 18. Juni– So 29. Juni 2020

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1640

==========================

9. Galerie für Gegenwartskunst, E-WERK Freiburg

Fr 19. Juni | 19:00 Uhr
Präsentation Edition künstlerischer Schutzmasken
Hannah Kindler, Nika Timashkova
Saal, E-WERK Freiburg

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8528

==========================

10. FREIBURG FESTIVAL 2020 „PERFORMING DEMOCRACY“

Vier Programmbeiträge in der Spielzeit 2020/2021 // Festivalförderung von Stadt und Land wird teilweise zurückgegeben

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8508

==========================

11. München: 1:1 MIT KUNST, DESIGN UND ARCHITEKTUR.

KUNSTAUSKUNFT JEDEN SONNTAG IN DEN PINAKOTHEKEN UND IM MUSEUM BRANDHORST

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8531

==========================

12. Hörspieltipp I: Die Gefangene (3/3)

Nach dem Roman "La Prisonnière" von Marcel Proust
Donnerstag, 04. Juni 2020, 22:03 Uhr, Ursendung, 55´00 Min.
SWR2 Hörspiel-Studio

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8524

==========================

13. Hörspieltipp II: Nelly oder alles hat seinen Preis

Kriminalhörspiel von Anke Beckert
Freitag, 05. Juni 2020, 22:03 Uhr, 56´00 Min. SWR2 Krimi
Sonntag, 07. Juni 2020, 21:03 Uhr, Zweitsendung SWR4 BW

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8527

==========================

14. Hörspieltipp III: Herzstiche

Nach Briefen von Cyrano de Bergerac
Sonntag, 07. Juni 2020, 18:20 Uhr, 87´00 Min.
SWR2 Hörspiel an Sonntag

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8529

==========================

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. UNESCO City of Media Arts: Juryentscheidung Projektförderprogramm für Medienkunst

Unter 60 Einreichungen zwölf ausgewählt / Ideen zeigen Qualität, Vielfalt und Kreativität der Karlsruher Szene

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8520

==========================

2. Karlsruhe: Anmeldung zum Gartenträume-Wettbewerb verlängert

"Bäume prägen Räume": Bis 15. Juni sind Einreichungen möglich

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5313

==========================

3. Karlsruhe: Stadtarchiv und Stadtmuseum sammeln zu "Corona"
 
Fotos, Objekte und Dokumente zu Auswirkungen der Corona-Krise gesucht

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=8517

==========================

4. Karlsruhe: Brunnen nur schrittweise in Betrieb

Fontänenbecken auf dem Friedrichsplatz spudelt wieder

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5314

==========================

5. Karlsruhe: Stadtwald bei Erholungssuchenden jetzt besonders gefragt

Forstwirt-Auszubildende bauen neue Sitzbänke / Wege nicht verlassen

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5316

==========================

IV. STUDENTISCHES

1. Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende 2020

Das Studierendenwerk Freiburg und das Freiburger Vorderhaus loben zum siebten Mal den „Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende“ aus.

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1643

==========================

2. Demokratie in der Krise?

„Deutschland & Europa“ – Zeitschrift für Gemeinschaftskunde, Geschichte und Wirtschaft mit neuer Ausgabe

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1642

==========================

V. DIES UND DAS

1. Messewirtschaft in Zeiten von Corona
 
Messegesellschaften in Baden-Württemberg formulieren Vorschläge zur Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit an die Landesregierung  
 
https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5301

==========================

2. Vollwertig Essen - Tipps für eine gesunde Ernährung

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5302

==========================

3. URLAUB IM EIGENEN LAND

Entdecke Deutschland: Erstmals eine gemeinsame Kampagne aller 16 Bundesländer

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5300

==========================

4. Beschicker aus dem Elsass wieder auf Karlsruher Wochenmärkten
 
Nach zweimonatiger Pause gibt es wieder französische Spezialitäten

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5315

==========================

5. Neu: BLOG der Katholischen Akademie in der Corona-Krise

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1641

==========================

6. Neuer Imbissstand auf dem Freiburger Münstermarkt

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5326

==========================

7. Früher in Rente: Wege zum vorgezogenen Ruhestand

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5330

==========================

8. NABU: Mähroboter sind eine tödliche Gefahr für Igel

Geräte nur tagsüber einsetzen / Garten igelfreundlich gestalten

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5298

==========================

9. Jahresabschluss 2019: Rekordergebnis mit bezahlten Onlineabrufen

Mit mehr als 5,1 Mio. Euro Umsatz mit bezahlten Inhalten über die Webseite test.de hat die Stiftung Warentest ihre Verkäufe über diesen Vertriebskanal gegenüber dem Vorjahr um knapp 16 Prozent steigern können.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5328

==========================

VI. VERLOSUNGEN

1. "Let's rock education"
 
Wir verlosen von dem Titel "Let's rock education" aus dem Droemer Verlag ein Exemplar unter unseren Lesern. Um an diesere Verlosung teilzunehmen, bitte bis 08. Juni 2020 einschreiben. Den Namen der/des Gewinner/in benachrichten wir und veröffentlichen ihn im prolixletter.

https://wodsch.de/verlosung.php?vid=146

==========================

2. Aktuelle Verlosungen

stehen in der linken Spalte bei prolix-online.de

==========================

3. Gewinner Gewinner

Wir haben ein Halbjahresabo* für Kieser Training Freiburg in der Grünwälderstrasse 10-14 in 79098 Freiburg unter unseren Lesern verlost. Gewonnen hat Eddy Elice. Gratulation!
* Der Gutschein ist nur einlösbar im Kieser Training Freiburg !

Wir haben von dem Titel "Abschied von meiner Oma" aus dem Patmos Verlag ein Exemplar unter unseren Lesern verlost. Gewonnen hat das Buch Stefanie Fenner. Gute Lektüre!

==========================

4. Spielregeln für Gewinnspiele des ProlixVerlages

https://prolixletter.de/Kapitel/Spielregeln%20f%C3%BCr%20Gewinnspiele%20des%20ProlixVerlages%20.html

==========================

VII. ZUGUTERLETZT

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, klickt ganz unten auf "Newsletter abbetellen" ....

Gute Zeit – Daniel Jäger

 
Versendet am: 02.06.2020  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger