Prolixletter
Dienstag, 19. Oktober 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

PROLIX letter nr 762

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

der Frühlingsanfang steht vor der Türe. Meterologisch war der Frühlingsanfang immer am 1. März, das war schon letzte Woche am Montag. Wenn sich die Sonne genau im Frühlingspunkt der Erdbahn befindet, haben wir den kalendarischen Eintrittszeitpunkt; dieser fällt dieses Jahr auf den  21. März. Weiteres zum Thema findet sich hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChlingsanfang

Beste Grüße - Daniel Jäger


=========================

DER HEUTIGE INHALT IM ÜBERBLICK:

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Tourismus in Freiburg

2. Flächenverbrauch: Eine Rede

3. Konzerthaus Freiburg: Wechsel des Cateringkonzeptes in der zweiten Jahreshälfte

4. Freiburg: E-Busse ein Jahr im Einsatz

5. Freiburg: Lernen in der Lorettoschule

6. Absage des 6. Freiburger Frühlingsfest 2021

7. Lörrach: Nächste REGIO-Messe findet im März 2022 statt

8. Freiburg: Neubau Stadtbahn Waldkircher Straße

II. KULTURELLES


1. Buchtipp I: Jaroslav Rudiš und Nicolas Mahler "Nachtgestalten"

2. Buchtipp II: Janne Mommsen "Das kleine Friesencafé"

3. Buchtipp III: Ralf König "Vervirte Zeiten"

4. Buchtipp IV: Manfred Bomm "Die Gentlemen-Gangster"

5. Buchtipp V: Mary Shelley "Der letzte Mensch"

6. Buchtipp VI: Uta Ruge "Bauern, Land"

7. Buchtipp VII: Michael Altmoos "Besonders: Schmetterlinge"

8. Angebote der Stadtbibliothek Freiburg

9. Museumstipp: Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio

10. Gott in allen Dingen finden? Christliche Mystik in Krisenzeiten

11. Online-Podiumsdiskussion für alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg

12. Hörspieltipp I: kasperl am elektrischen stuhl

13. Hörspieltipp II: Finkbeiners Geburtstag

14. Hörspieltipp III: „Das Djatlow-Massaker“

15. STAATSGALERIE ÖFFNET WIEDER

16. FWTM unterstützt Initiative „Ideentanke“

17. Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Rücksicht nehmen in der "Kinderstube Wald"

2. Karlsruhe: Der Zoologische Stadtgarten öffnet wieder

3. Karlsruhe: Online-Vortrag "Alzheimer und wir"

4. Uferweg zum Konstanzer Hörnle

5. Festungsweg Ulm

IV. STUDENTISCHES

1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

V. ÖKOLOGISCHES


1. Noch mehr kostenlose Energiesparberatung für Freiburgerinnen und Freiburger

2. Nachhaltige Ausrichtung der Messe Freiburg

3. Hundehaare gefährden Singvögel

4. NABU Meldungen

VI. DIES UND DAS

1. „Demenz – Seelische Gesundheit – Psychische Erkrankungen im Alter“

2. Resilienz: Mit innerer Stärke in den berufliche Neustart

VII. VERLOSUNGEN

1. "Konzentriert arbeiten für Dummies"
 
2. Aktuelle Verlosungen

3. Gewinner

VIII. ZU GUTER LETZT 

=========================

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Tourismus in Freiburg

Auswirkungen von Corona: Übernachtungen im Jahr 2020 fallen auf das Niveau von 2007

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5903

==========================

2. Flächenverbrauch: Eine Rede

In Gundelfingen bei Freiburg sollen 44.000 Quadratmetern neu bebaut werden. Eine örtliche Bürgerinitiative organisiert am 14. März 2021 (Landtagswahl) einen Bürgerentscheid

https://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=3835

==========================

3. Konzerthaus Freiburg: Wechsel des Cateringkonzeptes in der zweiten Jahreshälfte

Die Auswirkungen der Coronapandemie haben die Veranstaltungsbranche hart getroffen.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5894

==========================

4. Freiburg: E-Busse ein Jahr im Einsatz

Im Februar 2020 sind zum ersten Mal in der Freiburger Geschichte zwei elektrisch betriebene Busse in den Linienbetrieb gegangen.  Ein Jahr später ziehen die Verantwortlichen der VAG eine positive Bilanz des Testbetriebes auf der Linie 27

https://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=3837

==========================

5. Freiburg: Lernen in der Lorettoschule

Die sechs neuen Grundschulräume wurden bezogen

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5916

==========================

6. Absage des 6. Freiburger Frühlingsfest 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie kann das vom 24. bis 25. April 2021 geplante 6. Freiburger Frühlingsfest auf dem Gelände der gemeinnützigen Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH (f.q.b) am Mundenhof nicht stattfinden.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5913

==========================

7. Lörrach: Nächste REGIO-Messe findet im März 2022 statt

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5900

==========================

8. Freiburg: Neubau Stadtbahn Waldkircher Straße

Beginn der Tief-, Gleis- und Straßenbauarbeiten

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5912

==========================

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Jaroslav Rudiš und Nicolas Mahler "Nachtgestalten"

Graphic Novel

Eine Nacht, eine Stadt und zwei Freunde, die wissen, dass es nichts Größeres gibt als die Wahrheit des Moments, in dem die Kneipe schließt. Von Bier zu Bier und von Geschichte zu Geschichte treibend erzählen zwei Nachtgestalten scharfsinnig, klug und mit subversivem Witz von der Tragik der Liebe, dem Wahnsinn des Lebens sowie den Spuren der Geschichte, die allem zugrunde liegt und nie ganz verschwindet.

Vom tschechischen Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker Jaroslav Rudiš erschien zuletzt der Roman „Winterbergs letzte Reise“, der 2019 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert wurde. Für sein Werk wurde er außerdem mit dem Usedomer Literaturpreis, dem Preis der Literaturhäuser sowie dem Chamisso-Preis/Hellerau ausgezeichnet.

Der Zeichner und Illustrator Nicolas Mahler lebt in Wien. Seine Comics und Illustrationen erscheinen unter anderem in Die Zeit, NZZ am Sonntag, FAZ und in der Titanic. Für sein Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Max-und Moritz-Preis als „Bester deutschsprachiger Comic-Künstler“ und mit dem Preis der Literaturhäuser. Zuletzt erschien seine Comic-Interpretation „Ulysses“

Am 15. März findet im Literaturhaus Stuttgart um 19.30 Uhr die Online-Buchpremiere statt. Die Moderation übernimmt Andreas Platthaus. Informationen dazu finden Sie online unter
https://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/nachtgestalten-4891.html

Luchterhand Verlag 2021, 144 Seiten, € 18,00 (D), 18,50 (S) / SFr 25,90
ISBN: 978-3-630-87638-2

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9054

==========================

2. Buchtipp II: Janne Mommsen "Das kleine Friesencafé"

Roman

Mit «Das kleine Friesencafé»  erscheint bei Rowohlt Polaris der Auftakt einer neuen Romanserie von Bestsellerautor Janne Mommsen. Im Zentrum steht ein Inselcafé, in dem die unterschiedlichsten Menschen und Geschichten aufeinandertreffen.

Julia braucht eine Auszeit vom Leben. Auf Rat ihrer Oma reist sie nach Föhr, um den Spuren ihrer früh verstorbenen Mutter zu folgen, die einst eine glückliche Zeit auf der Insel verbrachte.

Bei einem Spaziergang stößt Julia auf ein leerstehendes Kapitänshaus: der perfekte Ort, um ihrer Leidenschaft, der Malerei, nachzugehen. Spontan beginnt sie, Porträts von Touristen und Insulanern anzufertigen. Als sich immer mehr Leute dort malen lassen, schenkt sie bald Kaffee aus, backt Friesentorte und bewirtet die Gäste. Es fühlt sich an wie ein eigenes kleines Café.

Julia scheint ihrem Traum vom Glück ganz nahe, da stellen sich ihr zwei Männer in den Weg: Der kauzige Nachbar, Kapitän Hark Paulsen, und der irritierend gutaussehende Bürgermeister Finn-Ole. Wer hilft? Natürlich Oma Anita. Die träumte als junge Frau nämlich selbst von einem eigenen Café, allerdings in Paris.

Der Autor Janne Mommsen hat in seinem früheren Leben als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Romane und Theaterstücke. Mommsen hat in Nordfriesland gewohnt und kehrt immer wieder dorthin zurück, um sich der Urkraft der Gezeiten auszusetzen.

Rowohlt Polaris 2021, 272 Seiten, € 16,00 (D)
ISBN: 978-3-499-00395-0

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9060

==========================

3. Buchtipp III: Ralf König "Vervirte Zeiten"

Eine dieser Nachrichtenmeldungen: In China ist ein neuartiges Virus aufgetaucht. Gähn. Da hätte ja gleich der sprichwörtliche Sack Reis umfallen können. Aber nur wenige Monate später tritt die Menschheit voll auf die Bremse: Der Eurovision Song Contest fällt aus! Die Irritation ist groß, auch bei Konrad und Paul in Köln: Lockdown? Zu Hause bleiben? Und das im Frühling, wenn Pauls Hormone Samba tanzen und sein Sperling piept!

Was folgt, ist ein Corona-Tagebuch in Comicstripform. Jeden Tag kommentiert Ralf König mit Hilfe seines beliebten Männerpaares die neue Situation. Zu Hause bleiben, da wird telefoniert und geskypt, was das Zeug hält, plötzlich erinnert man sich an alte Freunde, philosophiert über Sinnkrisen und bedauert, den mürrischen Vater im Seniorenstift nicht besuchen zu dürfen, den man auch vorher nicht besucht hat! Und da das Leben trotz Virus weitergeht, verknallt sich Paul ausgerechnet jetzt in den hinreißenden Filialleiter des nächstgelegenen Supermarkts, den angeblich schönsten Mann Kölns! Aber wie sich dem Mann annähern, mit Abstandsregeln und Mund-Nasen-Schutz?

Seit dem denkwürdigen März 2020 erfreut Ralf König auf seinen Facebook- und Instagram-Profilen täglich seine vieltausendfache Leserschaft mit Kurzcomics zur Coronakrise. Und in den Kommentarleisten wird stets gefragt, ob es das auch bald als Buch gibt. Ja, gibt es! Sämtliche Konrad-und-Paul-Folgen aus dem Internet und viele bislang unveröffentlichte Bonusfolgen sind nun hier gesammelt und in einem Rutsch zu lesen. Kein Smartphone oder Laptop vonnöten. Gebunden und gedruckt auf gutem altem Papier. Da kann man schön zu Hause bleiben.

Rowohlt 2021, 192 Seiten, € 24,00 (D)
ISBN: 978-3-498-00211-4

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9066

==========================

4. Buchtipp IV: Manfred Bomm "Die Gentlemen-Gangster"

Kriminalroman

Just an dem Tag, als er in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wird, holt die Vergangenheit Kommissar August Häberle auf dramatische Weise ein. Er erhält einen anonymen Hinweis, der sich auf einen alten Fall bezieht. Denn 1982 war Häberle mit dem bis dahin größten Kidnapping-Fall Deutschlands konfrontiert gewesen, als drei höflich auftretende Gangster die Tochter des Göppinger Sparkassendirektors als Geisel nahmen. Ins Visier der Ermittler gerieten damals angesehene Bürger. Gerüchte machen die Runde - vor allem, weil sich in dieser Stadt mysteriöse Todesfälle häufen …

Der Autor Manfred Bomm war bis zu seinem Ruhestand als Journalist für Polizei und Justiz zuständig, lebt am Rande der Schwäbischen Alb, dort wo sein Kommissar August Häberle ermittelt, und hat über seine Serienfigur bereits 20 Kriminalromane geschrieben. Vieles, was er in seinen Romanen verarbeitet, hat sich so oder in ähnlicher Weise zugetragen. Das Vorbild für die Figur des Häberle ­ein leibhaftiger Kommissar aus Göppingen ­ist ab 1982 tatsächlich sein gesamtes Berufsleben lang mit dem in »Die Gentlemen-Gangster« thematisierten Verbrechen konfrontiert gewesen.
Manfred Bomm fühlt sich eng mit Land und Leuten verbunden, liebt die Natur, das Wandern, Reisen und Radeln. Wichtig ist ihm, so gut wie alle beschriebenen Schauplätze selbst aufgesucht zu haben.

Gmeiner Verlag 2021, 636 Seiten, € 15,– (D)
ISBN 978-3-8392-2815-9

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9069

==========================

5. Buchtipp V: Mary Shelley "Der letzte Mensch"

Roman
Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen von Irina Philippi

Die Welt im 21. Jahrhundert: Eine neuartige und tödliche Seuche breitet sich aus. Sie hat verheerende Auswirkungen auf die Menschheit, auf Wirtschaft und Politik. Über allen schwebt eine Frage: Was ist angesichts einer weltweiten Krise der öffentlichen Gesundheit zu tun?

Shelleys Roman von 1826, die allererste Dystopie der Weltliteratur, liest sich beklemmend gegenwärtig. Die Erzählung folgt Lionel Verney, der sich mit seiner Schwester und seinen Freunden zunächst in der jungen englischen Republik politisch engagiert. Sie machen sich auf nach Griechenland, und im Süden geraten sie erstmals in Kontakt mit einer neuartigen Pest, die sich nach und nach in Europa und Nordamerika ausbreitet. Bald herrschen in England apokalyptische Zustände. Den Freunden und ihren Familien bleibt nur die Flucht …

Reclam Verlag 2021, 587 Seiten, € 26,00 (D).
ISBN: 978-3-15-011328-8

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9073

==========================

6. Buchtipp VI: Uta Ruge "Bauern, Land"

Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang

Ein Dorf im Moor in den 50er Jahren, ein Bauernhof heute – und wie das Weltgeschehen das Leben der Menschen auf dem Land veränderte. Davon erzählt Uta Ruge am Beispiel ihres Dorfes und ihres Bruders.

Seit ein paar Tagen stehe ich morgens um sechs mit allen auf, um zu sehen, zu hören und zu riechen, wie sich Landwirtschaft heute anfühlt auf dem Hof, auf dem ich aufgewachsen bin. Ich ziehe die Stallklamotten an und gehe nach draußen. Mir fällt auf, dass ich den Blick hier nicht heben muss, um den Himmel zu sehen. Ob es regnet oder bald regnen wird, wie der Wind geht, ist sofort gewusst, in Auge, Ohr und Nase eingeströmt.

Uta Ruge verwebt in "Bauern, Land. Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang" die Erinnerung an das Leben auf dem Lande in den 50er Jahren mit der genauen Beobachtung der Veränderungen in der Landwirtschaft heute, mit der Chronik des Dorfes, den welthistorischen Zusammenhängen und der Kulturgeschichte, die das Leben der Bauern geprägt haben und prägen. Sie erzählt von harter Arbeit und Abhängigkeit, von der Besiedelung des Moors, von Entwässerung und den Zumutungen der Obrigkeit und der Bürokratie, von Armut und Auswanderung. Aber auch davon, wie man sich gegenseitig unterstützt und hilft und zusammen feiert, von dem Eifer der kleinen Kinder, die den Eltern zur Hand gehen und lernen, dass gegen Arbeit nichts hilft, außer sie zu tun.

Die Autorin Uta Ruge, auf Rügen geboren, wuchs nach der Flucht der Familie als Bauerntochter in einem norddeutschen Dorf auf, studierte Germanistik und Politik in Marburg und Berlin, arbeitete im Rotbuch Verlag und bei der TAZ in Berlin und lebte von 1985 bis 1998 als freie Rundfunkautorin und Mitarbeiterin der internationalen Zeitschrift Index-on-Censorship in London. 2003 erschien "Windland – Eine deutsche Familie auf Rügen". Sie lebt in Berlin.

Verlag Antje Kunstmann 2020, 480 Seiten, € 28,00 (D)
ISBN: 978-3-95614-387-8

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9076

==========================

7. Buchtipp VII: Michael Altmoos "Besonders: Schmetterlinge"

Kreativer Schmetterlingsschutz für Landschaft und Garten

So wird der Garten zum Schmetterlingsparadies: Schmetterlinge, die von Blüte zu Blüte gaukeln – wünschen Sie sich das im Garten? Diesen Traum können Sie sich erfüllen, und es ist gar nicht so schwer. Was die bunten Juwelen der Lüfte brauchen, um sich im grünen Wohnzimmer wohlzufühlen, erklärt der Naturschützer und Ökologe Michael Altmoos in seinem Buch »Besonders: Schmetterlinge« aus dem pala-verlag.

Sein »Alphabet für Schmetterlinge« nennt Aspekte, die wichtig für gute Schmetterlingsplätze sind: von »A« wie »Ausmagern« über »L« wie »Laubholz« bis »Z« wie »Zeit«. Vielfältige Praxistipps und Wissen um Naturzusammenhänge, eine ausführliche Tabelle mit 100 Schmetterlingspflanzen, Fotos und Illustrationen machen das schmetterlingsfreundliche Gärtnern leicht.

Angesichts eines Schmetterlingssterbens, das mit einer weltweiten ökologischen Krise verflochten ist, brauchen wir jetzt besondere Schmetterlingsschützer. Deshalb geht es in diesem Buch nicht nur um Tagfalter, sondern auch um Nachtfalter und Kleinschmetterlinge, um Raupen, Motten und Gespinste. Darüber hinaus lädt es ein, auch einmal die Perspektive zu wechseln: Wie sehen die Falter die Welt? Wie sprechen Federgeistchen und Glasflügler über Verwandlung?

Auf Augenhöhe mit Faltern begleitet dieses Buch auf dem Weg zum lebendigen Garten mit Zukunft.

pala-verlag 2021, 208 Seiten, € 24,90
ISBN: 978-3-89566-408-3

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9063

==========================

8. Angebote der Stadtbibliothek Freiburg

Mittwoch, 10. März, 15 bis 15.30 Uhr
Digitaler Bibo-Leseraum (Stadtteilbibliothek Haslach)

Donnerstag, 11. März, 16 – 17 Uhr
Online-Einführung „Onleihe über App und eBook-Reader nutzen“ (Stadtbibliothek)

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9068

==========================

9. Museumstipp: Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio

Ausstellung im Museum für Kommunikation Frankfurt
bis 5. September 2021

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9059

==========================

10. Gott in allen Dingen finden? Christliche Mystik in Krisenzeiten

Über christliche Mystik in Krisenzeiten spricht am Donnerstag, 11. März um 20 Uhr der Theologe und Mystik-Experte Gotthard Fuchs in seinem Online-Vortrag.

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9071

==========================

11. Online-Podiumsdiskussion für alle weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg

Zur Landtagswahl 2021: Im Gespräch mit den jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Landtagsfraktionen und der Landessprecherin der Partei „Die Linke“
Mittwoch, 10. März 2021, 15.30 bis 17.00 Uhr
Die Online-Podiumsdiskussion wird für weiterführende Schulen ab Klassenstufe 10 im Livestreaming angeboten und aufgezeichnet.

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9075

==========================

12. Hörspieltipp I: kasperl am elektrischen stuhl

Von Konrad Bayer
Donnerstag, 11. März 2021, 22:05 Uhr
SWR2 Hörspiel-Studio

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9070

==========================

13. Hörspieltipp II: Finkbeiners Geburtstag

Kriminalhörspiel von Hugo Rendler
Freitag, 12. März 2021, 22:05 Uhr
SWR2 Krimi

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9074

==========================

14. Hörspieltipp III: „Das Djatlow-Massaker“

Neunteilige Mystery-Serie nach einem wahren Fall
Hörspielserie von Robert Weber; Regie: Mark Ginzler; Dramaturgie: Katrin Zipse. Produktion: SWR 2021.
Seit 8. März 2021, alle Folgen exklusiv in der ARD Audiothek
Von 22. März bis 1. April 2021, Montag bis Freitag, ca. 19:45 Uhr, im Kulturradio SWR2.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5911

==========================

15. STAATSGALERIE ÖFFNET WIEDER

Nach der langen Corona-Schließzeit von dreieinhalb Monaten öffnet die Staatsgalerie am Dienstag, den 16. März 2021 ihre Sammlung und die Sonderausstellungen wieder für das Publikum.

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9077

==========================

16. FWTM unterstützt Initiative „Ideentanke“

Ideentanke startet zur Frankfurter Buchmesse einen Wettbewerb zu kreativen Lösungen für die Buch- und Medienwelt
Kreativschaffende können sich bis zum 26. März bewerben

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9078

==========================

17. Aufarbeitung kolonialer Vergangenheit

Land fördert Digitalisierungsprojekt der Reiss-Engelhorn-Museen – neu geschaffene Stelle mit Wissenschaftler aus Togo besetzt

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9079

==========================

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Rücksicht nehmen in der "Kinderstube Wald"

Brut- und Setzzeit beginnt / Hunde an die Leine

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1419

==========================

2. Karlsruhe: Der Zoologische Stadtgarten öffnet wieder

Tickets nur online buchbar

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5914

==========================

3. Karlsruhe: Online-Vortrag "Alzheimer und wir"

Peggy Elfmann berichtet am 18. März über den Umgang mit der Demenz ihrer Mutter

https://56plus.de/archivzeigen.php?num=3224

==========================

4. Uferweg zum Konstanzer Hörnle

Wasser marsch

https://56plus.de/archivzeigen.php?num=3223

==========================

5. Festungsweg Ulm

Wallanlage mit Donaublick

https://56plus.de/archivzeigen.php?num=3221

==========================

IV. STUDENTISCHES


1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Unser Veranstaltungsprogramm finden Sie auf:

https://www.swfr.de/veranstaltungen/kalender

==========================

V. ÖKOLOGISCHES

1. Noch mehr kostenlose Energiesparberatung für Freiburgerinnen und Freiburger

Stadt übernimmt für drei Jahre die Kosten

https://gruene-quellen.de/Archiv.php?num=13&num1=1416

==========================

2. Nachhaltige Ausrichtung der Messe Freiburg

Messegebäude an Abwärme des Industriegebiet Nord angeschlossen

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5904

==========================

3. Hundehaare gefährden Singvögel

Forstamt Freiburg warnt: Haare von Hunden, die gegen Zecken und Milben behandelt wurden, sind im Hausmüll zu entsorgen, nicht im Freien

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5915

==========================

4. NABU Meldungen

NABU: Finanzwirtschaft muss nachhaltiger und sozialer werden
Krüger: Bundesregierung muss Empfehlungen des Sustainable Finance-Beirats ambitioniert umsetzen
https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1415

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt
Zum meteorologischen Frühlingsanfang erklärt der NABU, welche Kandidaten der Vogelwahl schon zu hören sind / Abstimmung läuft bis 19. März
https://gruene-quellen.de/Archiv.php?num=13&num1=1418

Zahl des Monats: Über 50.000 Unterschriften gegen Flächenfraß
NABU fordert §13b aus dem Baugesetzbuch zu streichen
https://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=3836

==========================

VI. DIES UND DAS

1. „Demenz – Seelische Gesundheit – Psychische Erkrankungen im Alter“

Veranstaltungskalender für März bis Juli ist ab sofort beim Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt erhältlich

https://56plus.de/archivzeigen.php?num=3219

==========================

2. Resilienz: Mit innerer Stärke in den berufliche Neustart

Online-Workshop für Frauen am Mittwoch, 24. März

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=5907

==========================

VII. VERLOSUNGEN

1. "Konzentriert arbeiten für Dummies"
 
Wir verlosen von dem Titel "Konzentriert arbeiten für Dummies" aus dem Wiley-VCH Verlag ein Exemplar unter unseren Lesern. Um an diesere Verlosung teilzunehmen, bitte bis 15. März 2021 einschreiben. Den Namen der/des Gewinner/in benachrichten wir und veröffentlichen ihn im prolixletter.

https://wodsch.de/verlosung.php?vid=162

==========================

2. Aktuelle Verlosungen

stehen in der linken Spalte bei prolix-online.de

==========================

3. Gewinner

Wir haben von dem Titel "Rosenmandalas. Aufblühen mit der Königin der Blumen" aus dem mankau Verlag zwei Exemplare unter unseren Lesern verlost. Gewonnen haben Nicole Schneider und Veronika Langer. Gratulation!

==========================

4. Spielregeln für Gewinnspiele des ProlixVerlages

https://prolixletter.de/Kapitel/Spielregeln%20f%C3%BCr%20Gewinnspiele%20des%20ProlixVerlages%20.html

==========================

VIII. ZU GUTER LETZT

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, klickt ganz unten auf "Newsletter abbetellen" ....

Gute Zeit – Daniel Jäger

 
Versendet am: 09.03.2021  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger