Prolixletter
Freitag, 23. April 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

PROLIX LETTER NR. 520

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 520. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de


Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Freiburg erhält Zuschlag für den Deutschen Ärztetag 2017

2. Freiburg-Wiehre: Für die Christuskirche wird gesammelt 

3. Neubau Kronenbrücke - Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer wird geöffnet

4. Freiburg: Soja unter Südbadens Sonne

5. Vernissage mit Geburtstag: Peter Gaymann. Kunst kommt von Kaufen.

6. Veranstaltungstipps der Freiburger Museen von 22. bis 28. Juni (KW 26)

7. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 22. bis 27. Juni (KW 26)

8. Rust: Erstes US Car & Harley Treffen im Europa-Park

9. Freiburg: 25. Keramiktage

10. Bad Krozingen: Vita Classica Nacht

11. Freiburg: Sommerfest bei Laterna Magika
 
II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Slimane Kader "Ocean King"

2. Buchtipp II: Katharina Münk "Glänzende Geschäfte"

3. Buchtipp III: Uwe Westphal "Schräge Vögel"

4. Heilbronn: Installationen des Turner-Preisträgers Martin Creed

5. Filmtipp: Mein Herz tanzt

6. Hörspieltipp I: Tirza (1/3)

7. Hörspieltipp II: Frisch ausgepackt

8. Ausstellungstipp: #STREETART - Technologien im Herzen einer Kunstbewegung

9. Museumstipp: YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Instrumente ausprobieren
 
2. Karlsruhe: Konzertgruppen von nah und fern auf der Seebühne
 
3. Heidelberg: Theaternächte unter freiem Himmel

4. Karlsruhe: Ein Fest zur Eröffnung
 
5. Karlsruhe: Theater im Sonntagscafé

6. Frankfurt: neues Video "Wirr ist dasVolk" 

IV. STUDENTISCHES

1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

2. Essen ist nicht für die Tonne

V. ÖKOLOGISCHES

1. Karlsruhe: Führung durch den Oberwald

2. Umwelt-Regionalgeschichte Baden, Elsass, Oberrhein

3. Agrikultur ... denn Landwirtschaft ist Teil unseres kulturellen Schaffens

4. NABU Meldungen

VI. DIES UND DAS

1. Zehn gemeine Gebühren

2. Konflikte, Krisen, Kriege … keine Chance für den Frieden?

3. Sommer-Sparpreise der Bahn

4. Fahrplan für die Rente: Das Beste rausholen
 
5. Methoden im Politikunterricht – Beispiele für die Praxis

VII. VERLOSUNGEN

1. Freikarten für Xavier Naidoo "Frei Sein" Open Air 2015

2. weitere Verlosungen

1 x 2 Karten für das Wallgrabentheater
Freikarten für „Donots & Turbostaat“ am 3.7.2015, 20:00 Uhr, im Zirkuszelt beim ZMF Freiburg 

3. Gewinner 

VIII. ZUGUTERLETZT 

==========================

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Freiburg erhält Zuschlag für den Deutschen Ärztetag 2017

Dreitägiger Medizinerkongress mit bis zu 2000 Teilnehmern

Im Jahre 2017 wird der 120. Deutsche Ärztetag vom 23. bis 26. Mai in Freiburg in Messe und Konzerthaus tagen. Der Deutsche Ärztetag ist die Hauptversammlung der Bundesärztekammer, das »Parlament der Ärzteschaft«, und findet einmal jährlich an wechselnden Orten statt. Die 17 deutschen Ärztekammern entsenden insgesamt 250 Delegierte zum Deutschen Ärztetag. Insgesamt liegt die erwartete Teilnehmerzahl zwischen 1.500 und 2.000.

Zu den Aufgaben des Deutschen Ärztetages gehört es, länderübergreifende Regelungen zum Berufsrecht wie z. B. die Muster-Berufsordnung und die Muster-Weiterbildungsordnung zu erarbeiten und zu verabschieden sowie die Positionen der Ärzteschaft zu aktuellen gesundheits- und sozialpolitischen Diskussionen der Gesellschaft zu artikulieren und sie der Öffentlichkeit zu vermitteln.

Das Convention Büro der FWTM freut sich über den Zuschlag für die renommierte Veranstaltung. U.a. mit der Schlüsselkompetenz Medizin und Gesundheit vermarktet das Büro den Kongressstandort bundesweit als attraktiven Veranstaltungsort. FWTM-Geschäftsführer Bernd Dallmann: „Freiburg nimmt eine besondere Vorreiterposition im Bereich Medizin und Gesundheit ein. Die Veranstaltung unterstreicht auch unsere Bedeutung als eine der wichtigsten Gesundheitsregionen in Deutschland.“

==========================

2. Freiburg-Wiehre: Für die Christuskirche wird gesammelt 

Gotteshaus wird am Sonntag wegen Renovierungen über ein Jahr geschlossen 

Am kommenden Sonntag wird die Christuskirche in der Wiehre, Turnsee-, / Zasiusstraße bis zum Spätherbst nächsten Jahres geschlossen. Zu dieser Schließung der ältesten evangelischen Kirche in der Kernstadt wird um 11 Uhr ein Kantaten-Gottesdienst gefeiert. Grund für die eineinhalb jährige Schließung sind die umfangreichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten, die anstehen. Die Evangelische Kirche will hier rund drei Millionen Euro investieren (wir berichteten). In der Finanzierung ist noch ein Betrag von 125.000 Euro offen, für den jetzt eine Sammelkampagne beginnt. Dazu wurde ein eigenes Logo entworfen. 


==========================

3. Neubau Kronenbrücke - Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer wird geöffnet

Zwei Wochen nach dem Einhub durch das Technische Hilfswerk (THW) ist es jetzt soweit: Am Montag, 22. Juni, kann die Behelfsbrücke im Laufe des Nachmittags für Fußgänger und Radfahrer an der Kronenbrücke geöffnet werden.

Mit der Behelfsbrücke, die östlich der Kronenbrücke liegt, können Fußgänger und Radfahrer auch während des Abbruchs und des Neubaus der Kronenbrücke die Dreisam queren. Eine wichtige und von vielen Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrern stark frequentierte Nord-SüdVerbindung bleibt somit bestehen.

Gerne können Sie sich über den Neubau der Stadtbahn Rotteckring auch im Info-Container am Platz der Alten Synagoge, der jeweils von Dienstag bis Donnerstag von 12.30 bis 13:30 Uhr geöffnet ist, informieren.

Weitere Informationen über aktuelle Baustellen in der Stadt Freiburg erhalten Sie im Internet unter

==========================

4. Freiburg: Soja unter Südbadens Sonne

Um den heimischen Sojaanbau sichtbarer zu machen, hat die Life Food GmbH/Taifun-Tofuprodukte informative und ansprechende Hinweisschilder für ihre Vertragslandwirte angefertigt. ...


==========================

5. Vernissage mit Geburtstag: Peter Gaymann. Kunst kommt von Kaufen.

Das Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, lädt am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Peter Gaymann. Kunst kommt von Kaufen“ ein. Der bekannte Cartoonist mit Freiburger Wurzeln feiert an diesem Tag seinen 65. Geburtstag und freut sich über viele Gäste.

Die Fernseh- und Radiomoderatorin Christine Westermann führt ein Gespräch mit Peter Gaymann, Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach, Museumsdirektorin Christine Litz und Ausstellungskuratorin Isabel Herda. Außerdem läuft im SchauRaum ein Film über den Cartoonisten. Der Eintritt ist frei.

==========================

6. Veranstaltungstipps der Freiburger Museen von 22. bis 28. Juni (KW 26)


==========================

7. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 22. bis 27. Juni (KW 26)


==========================

8. Rust: Erstes US Car & Harley Treffen im Europa-Park

PS starker US-Spirit im Camp Resort
am 20. und 21. Juni 2015 


==========================

9. Freiburg: 25. Keramiktage

am 27. & 28. Juni am Alten Wiehrebahnhof in Freiburg
Thema: "Gold?"

Jeden Tag benutzen wir Teller, Krüge, Schüsseln, Tassen und Keramik in weiterem Sinn wie Öfen, Waschbecken, Fliesen, Lampen...


==========================

10. Bad Krozingen: Vita Classica Nacht
 
Mit einem großen Johannisfeuer und zahlreichen Aktionen feiert die Kur und Bäder GmbH die längsten Tage des Jahres am Donnerstag, den 25. Juni 2015 von 18.30 – 24.00 Uhr in der Vita Classica.


==========================

11. Freiburg: Sommerfest bei Laterna Magika

am Samstag, 27 Juni


==========================

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Slimane Kader "Ocean King"

Slimane Kader träumt von Sonne, Meer und Palmen und heuert auf einem Kreuzfahrtriesen an – eine schwimmende Stadt, die 6000 Touristen durch die Karibik schippert. Als Sklave des Massentourismus landet er in einem Alptraum.

Für das Wohlergehen der 6000 Faulenzer schuften tief im Bauch des Schiffes 2000 Menschen. Slimane Kader ist einer von ihnen. Sein Platz ist ganz unten – auf der sozialen Leiter und im Schiff. Er ist der »Mann für alles«. Euphemistisch: der Joker.
Er wird dort eingesetzt, wo dringend jemand gebraucht wird: Zum Reparieren lecker Tanks in der Desalinisierungsanlage, beim unerbittlichen Giftgaseinsatz gegen Millionen von Kakerlaken, was mindestens so eklig und ungesund ist, wie das Backen von 25.000 Keksen mit Cremefüllung. Er reinigt die Swim-Cleaner für die Pools oder spielt einen Knochen (!) in einer der zahlreichen Unterhaltungsshows. Doch Kader lernt schnell.
Mit einer gehörigen Portion Glück und Unverfrorenheit überwindet er Angst, Müdigkeit, Ekel, Scham und die Fallen der Vorgesetzten und ergattert schließlich den Job, von dem sie dort unten alle träumen. Er gelangt als Steward an die Decks und bedient Touristen – Meerblick und Trinkgeld inklusive.

Kaders Erlebnisse sind eine freche und temporeiche Begegnung mit den Auswüchsen des Massentourismus und zugleich ein ironischer Blick auf den Zustand unserer Welt: Wir sitzen alle in einem Boot. Nur – die einen liegen auf dem Sonnendeck und die anderen rackern auf den Ruderbänken.

Slimane Kader, geboren 1985, verbrachte seine Kindheit in Algerien, bevor die Familie in das Randgebiet Saint Denis bei Paris übersiedelte. Momentan lebt er auf einem Kreuzfahrtschiff. Seit seinem Debüt mit dem autobiografischen Roman Wam gilt Slimane Kader als vielversprechendes Talent, das der migrantischen Jugend der Banlieus eine authentische Stimme gibt. OCEAN KING ist sein zweites Buch.

Droemer Verlag 2015, 224 Seiten, EUR 12,99
ISBN: 978-3-426-30073-2


==========================

2. Buchtipp II: Katharina Münk "Glänzende Geschäfte"

»Für so puffige Dinge wie die Seele fehlt mir einfach die Naivität!«

Dr. Wilhelm Löhring, Wirtschaftsboss und ehemals Insasse der Nervenklinik St. Ägidius, hat eine akute Sinnkrise. Sein Personal Coach empfiehlt ihm das »Brillenwechsel«-Programm, und alsbald ist Löhring dem Häftling Kellermann bei dessen BWL-Studien behilflich. Bei einem Freigang entführt Kellermann seinen Mentor und fordert ein stattliches Lösegeld. Doch niemand will Löhring zurückhaben, und er selbst ist nicht liquide. Jetzt kann nur noch Vermögensverwalter Kesch helfen, doch der liegt ermordet in seinem Büro. Die frappierende Ähnlichkeit Kellermanns mit Kesch verspricht eine rasche Behebung des Lösegeld-Problems. Der frisch Verwandelte muss sich auch gleich bewähren bei einem Termin mit Keith Winter, einem Ex-Investmentbanker, der Skarabäen mit gold- und silberfarbenen Panzern erforschen lässt. Dies bringt alle Beteiligten auf eine grandiose Geschäftsidee.... 

Eine Geschichte rund um Macht, Glanz und Gloria und eine Wirtschaftssatire nach realem Vorbild.

dtv 2015, 272 Seiten, EUR 8.95 [D], 9.20 [A]
ISBN 978-3-423-21572-5


==========================

3. Buchtipp III: Uwe Westphal "Schräge Vögel"

Begegnungen mit Rohrdommel, Ziegenmelker, Wiedehopf und anderen heimischen Vogelarten

Mit Illustrationen von Christopher Schmidt

Hier ist die Seele der Vögel mit dabei: Kaum ein zweiter schreibt aus eigenem Erleben besser über Vögel als Autor und Diplom-Biologe Uwe Westphal, aus Fernsehen und Hörfunk als Vogelstimmenimitator bekannt. Kaum ein zweiter vermag ihr Wesen lebendiger auf Papier zu bannen als Naturmaler Christopher Schmidt, der für seine Bilder internationale Auszeichnungen erhielt.

Für das Buch »Schräge Vögel«, erschienen im pala-verlag, haben sich die beiden Vogelexperten erstmals zusammengetan und ermöglichen in Wort und Bild einen ebenso spannenden wie berührenden Blick auf mehr als 40 heimische Vogelarten ganz besonderer Art: Die Vögel tragen bizarr klingende Namen wie Ziegenmelker oder Neuntöter, zeigen faszinierende Lebensweisen wie Basstölpel oder Wiesenweihe und sind weithin unbekannt wie Waldrapp oder Gänsesäger. Auch vermeintlich wohlbekannte Vogelarten überraschen mit unbekannten Aspekten: Wer weiß zum Beispiel, dass der Zaunkönig stets mehrere Nester baut oder der Dompfaff Volkslieder singt?

Das und noch viel mehr ist in diesem Buch nachzulesen. Es dient ornithologisch Interessierten, die ihre Artenkenntnis erweitern möchten, ebenso wie Menschen, die bisher noch keinen Kontakt zur Vogelkunde hatten. Mit diesem Buch tauchen Sie ein in die faszinierende Vielfalt heimischer Vogelarten – eine Vielfalt, die zunehmend bedroht ist. Wer seine gefiederten Nachbarn kennt und schätzt, wird ihnen mit Respekt begegnen, sich im besten Falle für ihren Schutz einsetzen. 

Pala Verlag 2015, 192 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-89566-342-0


==========================

4. Heilbronn: Installationen des Turner-Preisträgers Martin Creed

Mit dem Bau der Kunsthalle Vogelmann gewann Heilbronn 2010 eine international renommierte Ausstellungshalle hinzu. Der Kubus des Zürcher Architekten Felipe Rodriguez dient nicht nur als städtebaulicher Blickfang, sondern bietet Raum für großzügige Präsentationen. Ab Juni ziehen die Installationen des schottischen Künstlers Martin Creed in die Kunsthalle und in die Räume des Kunstvereins Heilbronn ein. Der in London lebende Martin Creed hat sich in seiner Arbeit auf kein Medium festgelegt, produziert Videos, Malerei, Skulpturen oder Arbeiten aus Neon. 2001 wurde er mit dem bedeutenden Turner-Prize ausgezeichnet. Die Ausstellung in Heilbronn ist die erste umfassende Präsentation seiner Arbeiten in Deutschland.

„Martin Creed“
Kunsthalle Vogelmann und Kunstverein Heilbronn
27. Juni bis 20. September 2015

==========================

5. Filmtipp: Mein Herz tanzt

Israel 2014 | 104 Minuten 
  
Eyad ist jung und begabt - so begabt, dass er als erster und einziger Palästinenser von einer Elite-Schule in Jerusalem aufgenommen wird. Das ist seine große Chance und natürlich versucht er, sich an seine jüdischen Mitschüler anzupassen. Doch Freundschaft gibt es für ihn nur mit einem andere Außenseiter: Jonathan, der im Rollstuhl sitzt. Dann verliebt er sich in Naomi - eine Luebe, die beide geheim halten müssen… Der neue Film von Eran Riklis nach Sayed Kashuas autobiografischem Roman - gefeiert und heiß diskutiert!

"Wer immer diesen Film sieht, wird über die Realität hier viel mehr lernen als aus jedem Artikel oder Kommentar!" JERUSALEM POST

Läuft in der Harmonie Freiburg


==========================

6. Hörspieltipp I: Tirza (1/3)

”Die Miete” 
Am Freitag, 19.06.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi 


==========================

7. Hörspieltipp II: Frisch ausgepackt

Aktuelles vom Buch- und CD-Markt 
Am Samstag, 20.06.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte


==========================

8. Ausstellungstipp: #STREETART - Technologien im Herzen einer Kunstbewegung

Mulhouse, Musée EDF Electropolis
bis 30.08.2015 

Eine Ausstellung über die aktuelle und künftige urbane Kunst, bei der die progressivsten Techniken und Überlegungen über mögliche künftige Entwicklungen dieser zeitgenössischen Kunstbewegung im Vordergrund stehen.


Der Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées ist kostenlos.

==========================

9. Museumstipp: YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH

Präsentiert von Glenn O’Brien und Katja Eichinger
Eine Kooperation zwischen dem Museum Brandhorst und dem Filmfest München


==========================

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Instrumente ausprobieren
 
Badisches Konservatorium lädt für 20. Juni zum Tag der offenen Tür

Das Badische Konservatorium lädt für Samstag, 20. Juni, um 14.30 Uhr zum Konzert „Kinder spielen für Kinder“ und ab 15 Uhr zum Tag der offenen Tür. Das Konzert im Albert-Schweitzer-Saal (Reinhold-Frank-Straße 48 a) bestreiten das Kinderstreichorchester Wirbelwind, das Junge Blasorchester, das Gitarrenensemble und verschiedene kleinere Instrumentalformationen.

Überdies stellt Katharina Götz einzelne Instrumente unterhaltsam und kindgerecht vor. Im Anschluss haben Eltern und Kinder beim Tag der offenen Tür in der Jahnstraße 20 die Möglichkeit, mehr über die Angebote der städtischen Musikschule zu erfahren. Von 15 bis 18 Uhr können Mädchen und Jungen unter Anleitung von Musikpädagoginnen und Musikpädagogen verschiedene Instrumente sehen, hören und ausprobieren. Im persönlichen Kontakt gibt die Verwaltung Auskunft zu Fragen rund um Anmeldung und Gebührenordnung. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei.


==========================

2. Karlsruhe: Konzertgruppen von nah und fern auf der Seebühne
 
Auch musikalische Reise in die Welt der Tiere Teil des Programms

Auf der Seebühne bietet der Zoologische Stadtgarten im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Zoos verschiedenerlei Konzerte und auch großes Tanzvergnügen auf. Am Samstag, 20. Juni, spielt der eigens aus Österreich angereiste Eisenbahner-Musikverein Salzburg von 13 bis 14.30 Uhr. Zwischen 15 und 17 sind dann die Albtal-Musikanten weithin zu hören. Zeitgleich dazu bietet der Karlsruher Square Dance Club, Charly Mixers mit dem 33. Zoo-Dance eine mitreißende Alternative im Garten Baden-Baden (Bereich Eingang Süd, Hauptbahnhof) an.

Der Musikverein Wolfartsweier betritt am Sonntag, 21. Juni, die Seebühne und präsentiert von 16 bis 18 Uhr einen Auszug seines Programms. Die Band "Die Jokers" bietet am Montag, 22. Juni, zwischen 15.30 und 17.30 Uhr großen Wiedererkennungswert, wenn sie Film- und Musical-Melodien zum Besten gibt.
Entdeckungstour am 27. Juni

Ein besonderes und passendes Glanzlicht präsentiert das Badische Konservatorium in Kooperation mit dem Verein Zoofreunde Karlsruhe im Zoologische Stadtgarten: Verschiedene Ensembles des Badischen Konservatoriums laden für Samstag, 27. Juni, ab 15.30 Uhr zu einer musikalischen Entdeckungstour in die Welt der Tiere ein. Diese exklusive Veranstaltung ist kostenpflichtig: Erwachsene zahlen 7,50 Euro, ermäßigt sechs Euro. Für Schüler über 15 Jahren, Studenten und andere Gruppen fallen fünf Euro an, für Kinder zwischen 6 und 15 sind es 3,50 Euro.

Bei schlechtem Wetter müssen die Veranstaltungen zum Bedauern der Organisatoren entfallen. In der Regel erfolgt eine eventuelle Absage etwa zwei Stunden vor Beginn. Weitere Infos gibt es an der Kasse des Zoologischen Stadtgartens unter Telefonnummer 0721/133-6815.


==========================

3. Heidelberg: Theaternächte unter freiem Himmel

Die Bühnen der Stadt öffnen auch im Sommer 2015 auf dem Heidelberger Schloss ihre ungewöhnlichen Spielstätten. Wie immer ziehen die Mitglieder des Theaters und Orchesters Heidelberg aus ihren festen Sälen in der Altstadt über die Dächer der selbigen. Schlosshof, Koniferengarten, Dicker Turm – das romantische Heidelberger Schloss wird zur Kulisse für Kindertheater, Schauspiel, Konzert, Musical, Filmmusik und erstmals auch für Tanz im Dicken Turm. Mit der Tanzperformance „Penumbra“ wird eine Neuinszenierung der Dance Company des Heidelberger Theaters den Schlossturm erobern. Außerdem dürfen sich die Besucher der Heidelberger Schlossfestspiele in diesem Jahr auf William Shakespeares unsterbliche Tragödie „Romeo und Julia“, auf das Musical „My Fair Lady“ und auf viele stimmungsvolle Schlosskonzerte freuen.

Heidelberger Schlossfestspiele
24. Juni bis 2. August 2015

==========================

4. Karlsruhe: Ein Fest zur Eröffnung
 
Offizieller Start für Hofgut Maxau und Landschaftspark Rhein

Auch wenn das Hofgut Maxau bislang nur mit einer vorläufigen Gastronomie aufwartete: Bereits in den vergangenen Wochen zog es viele Ausflügler zu einer Rast zum Hofgut inmitten des Landschaftsparks Rhein. Am Sonntag, 28. Juni, markiert nun ein Fest den offiziellen Start des Hofguts Maxau und des Landschaftsparks Rhein. Dieses beginnt um 11 Uhr mit Kinderanimation durch den Zirkus Maccaroni, Seifenblasenwettbewerb und musikalischer Begleitung durch die „mobile Partymusik“. Oberbürgermeister gesellt sich um 14 Uhr dazu und begrüßt alle Gäste - und natürlich die Pächter des Hofguts Dr. Andreas Schmid und Norbert Hochmuth. Vom Hafen-Kultur-Fest verkehrt ein kostenloser Shuttlebus alle 30 Minuten zum Hofgut Maxau. Haltestelle ist im Rheinhafen an der Anlegestelle der MS Karlsruhe.

Zentrum des Landschaftsparks Rhein ist das renovierte Hofgut Maxau. In unmittelbarer Nähe zum Hofgut und seiner Gastronomie liegt das Mehrgenerationenspielareal. Während die Flächen nördlich des Hofguts weiterhin ackerbaulich genutzt werden, liegt südlich des Hofguts überwiegend der Wiesenpark mit ganzjähriger, extensiver Beweidung. Zwischen Rheinhafen und Pionierhafen wurden zahlreiche Aufenthalts- und Aussichtsbereiche geschaffen. Der Landschaftspark Rhein gehört zu den Masterplan-Projekten zum 300. Stadtgeburtstag. 

==========================

5. Karlsruhe: Theater im Sonntagscafé

am Sonntag, 21. Juni


==========================

6. Frankfurt: neues Video "Wirr ist dasVolk" 

von Martin Keßler über Pegida und Anti- Pegida jetzt online

Im Vorfeld der für den 20. Juni 2015 von PEGIDA-Sympathisanten in Frankfurt angekündigten „Widerstand Ost West“-Demonstration und der angekündigten Gegendemonstrationen haben wir im Rahmen unserer Reihe „Krisen-Splitter“ unser neues Video „Wirr ist das Volk“ (ca 11 min) auf youtube online gestellt:

In dem Video haben wir zwei exemplarische PEGIDA- und Anti-PEGIDA-Demonstrationen dokumentiert. Es handelt sich um die Demonstrationen in Dresden am 12.1.2015, nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo von Paris, und in Frankfurt a. M. am 26.1.2015. In Frankfurt am Main verhinderten ca 12.000 Anti-PEGIDA-DemonstrantInnen den Versuch von rund 100 Pegida-AnhängerInnen, durch die Stadt zu ziehen. In dem Video kommen „einfache Pegida-AnhängerInnen“ aber auch ihre SprecherInnen wie Lutz Bachmann, Kathrin Oertel und Heidi Mundt zu Wort und zahlreiche KritikerInnen der „rechtspopulistischen Bewegung“ wie Pfarrer Christoph Stood von der Anti-Nazi-Koordination Frankfurt a.M.

Ihr findet den Film auch unter facebook: 
und auf unser webseite www.neuewut.de

==========================

IV. STUDENTISCHES

1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Nähere Infos unter: www.swfr.de / Veranstaltungen / Kalender

Di. 23.06.15 - 21:00 |Eintritt frei | MensaBar Rempartstraße
PingPong Party
Jeden Dienstag im Semester in der MensaBar: drei Tischtennisplatten für Einzel-, Doppel- und "Rundlauf". Eine Platte für "Beerpong" mit original roten US-Bechern.  Zudem können bis zu vier Personen an einer Nintendo 64 ihr Mario Kart Können unter Beweis stellen oder sich mit anderen Brettspielen, Looping Loui oder Tischkicker die Zeit vertreiben. Musik gibt's natürlich auch. Resident DJs sind gleichzeitig unsere Jungs an der Bar. Die smarten Getränkepreise der MensaBar sind ideal für den kleinen Geldbeutel. Der Eintritt ist frei! Schläger können geliehen werden.

Mi. 24.06.15 - 20:30 |  € 5 / 3 | MensaBar Rempartstraße
Supreme
Das Podium für Slamkünstler und Literaten, Kabarettisten, Musiker, Performer, Dichter, Filmemacher, Schauspieler und Clowns.

Do. 25.06.15 - 20:30 | € 2, IC-Mitglieder frei | MensaBar Rempartstraße
Internationaler Club für Studierende:
Kamerun
Studierende aus Kamerun präsentieren Tradition und Kultur ihres Landes mit Gesang, Tanz, Mode, afrikanischer Lebensfreude und Kamerunischer Lebensart

Sa. 27.06.15 - 22:00 | €  3 | MensaBar
Pink Party
Bei der traditionellen Mischung aus Electro, Pop und Rock geht die beliebte Szene-Party des Regenbogen-Referats in die nächste Runde. Für schwule, lesbische, bisexuelle und alle anderen Menschen! 

So. 28.06.15 - 14:00 | | MensaGarten Rempartstraße
Freiburg stimmt ein
Konzert im MensaGarten

So. 28.06.15 - 20:00 | € 2, IC-Mitglieder frei | MensaBar Rempartstraße
Tatort MensaBar
Kalte Morde - Heiße Suppe. Immer wieder sonntags in der MensaBar: gemeinsames Krimi-Gucken auf Großbildleinwand mit einem Teller heißer Suppe und Mörderquiz – und  der Chance, das „Große Mensaglück“ (6 € auf die Mensakarte) oder das „Kleine Mensaglück“ (3 € auf die Mensakarte) zu gewinnen. Mitraten kann man auch auf www.facebook.com/studierendenwerk.freiburg , wo man allerdings nur das „Kleine Mensaglück“ gewinnen kann .
 
==========================

2. Essen ist nicht für die Tonne
 
In den Mensen Rempartstraße und Institutsviertel kann man nun zwischen zwei Beilagengrößen wählen
 

==========================

V. ÖKOLOGISCHES

1. Karlsruhe: Führung durch den Oberwald

Sich einem fachkundigen Rundgang durch den Oberwald anschließen können sich Interessierte am Sonntag, 21. Juni. Treffpunkt für die rund eineinhalbstündige Führung des Zoos Karlsruhe ist um 14.30 Uhr beim Spielplatz „Affenplätzle“.


==========================

2. Umwelt-Regionalgeschichte Baden, Elsass, Oberrhein

Endlich im Netz: Vortrag zur Umweltgeschichte - Regionalgeschichte Baden, Elsass, Oberrhein

Mittelalterlicher Erzabbau im Schwarzwald, der heute noch zu Umweltproblemen führt, giftschäumende Flüsse und Bäche in Südbaden, Schornsteine ohne Abluftreinigung im Elsass, Pläne im Jahr 1662 den Rheinfall zu sprengen und die heutigen Umweltkonflikte um Artenschutz, Flächenverbrauch, Gentechnik, Fessenheim, Freihandel und Nachhaltigkeit ...

An die erfolgreiche Bauplatzbesetzung gegen ein AKW im Wyhler Wald und an die Bauplatzbesetzung in Marckolsheim erinnern sich noch viele Menschen. Doch das alte badische Waldgesetz, die Besetzungen der AKW-Bauplätze in Gerstheim (F) und Kaiseraugst (CH), die auch klimabedingte Badische Revolution von 1848, der Bugginger Genacker und der Widerstand gegen den Giftmüllofen in Kehl sind manchmal schon vergessen.

BUND-Geschäftsführer Axel Mayer gibt in seinem Vortrag mit vielen Bildern einen kurzen, pointierten Überblick über Umweltgeschichte am Oberrhein, über Niederlagen und Erfolge der Umwelt- und Naturschutzbewegung. 


==========================

3. Agrikultur ... denn Landwirtschaft ist Teil unseres kulturellen Schaffens

Landwirtschaft ist weit mehr als die Erzeugung von Lebensmitteln. Sie gestaltet die Umwelt, ­erschafft Kulturlandschaften und prägt unsere Gesellschaft. Wie können wir heute und zukünftig Landwirtschaft jenseits von Marktzwang und MonoKultur gestalten und ökologisch und gesellschaftlich in Wert setzen?

AGRIKULTUR festival 2015: 24 – 26. Juli im Eschholzpark Freiburg


==========================

4. NABU Meldungen

aktuell unter oekoplus-freiburg.de

==========================

VI. DIES UND DAS

1. Zehn gemeine Gebühren

Tipps gegen unfaire Bankgebühren

Ob neue Gebühren für Überweisungen oder fiese Überziehungsregelungen fürs Girokonto. Immer häufiger fühlen sich Kunden von Banken ausgepresst. Die Stiftung Warentest zeigt anhand von 10 Fällen, wie man sich dagegen wehren kann.

Gebühren für eine Kreditbearbeitung, eine Papierüberweisung, das Einzahlen auf das eigene Konto oder ein Preis pro Buchung: Der Ärger der Bankkunden wächst. Doch sie sind nicht so hilflos, wie sie vielleicht denken. Viele Gebühren kann sich der Kunde zurückholen, bei anderen gibt es Tricks, um sie zu umgehen.

Viele Kreditinstitute haben zum Beispiel zu Unrecht Bearbeitungsgebühren für Ratenkredite von ihren Kunden kassiert, der Bundesgerichtshof erklärte sie für rechtswidrig. Die Banken müssen deshalb die Bearbeitungsgebühren erstatten, wenn die Forderung noch nicht verjährt ist. Unwirksam sind auch Klauseln von Banken und Sparkassen, die einen „Preis pro Buchungsposten“ bei Girokonten vereinbart haben. Auch hier kann der Kunde alle Gebühren zurückfordern. Andere Gebühren, wie die für Überweisungen auf Papierformularen, sollten sie nur unter Vorbehalt bezahlen, da hierzu noch Gerichtsverfahren laufen. Manchmal hilft es auch mit der Bank zu reden. Auch hierfür gibt Finanztest Tipps.

Der ausführliche Artikel Bankgebühren ist unter www.test.de/thema/girokonten abrufbar und erscheint in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (seit 17.06.2015 am Kiosk).

==========================

2. Konflikte, Krisen, Kriege … keine Chance für den Frieden?

Politik einfach erklärt: Handreichung „mach´s klar!“ für den Unterricht
 
Über verschiedene Formen von Auseinandersetzungen informiert die neue Ausgabe von „mach´s klar!“, die jetzt bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) erhältlich ist. Die Handreichung für den Politikunterricht erläutert auf vier anschaulich gestalteten Seiten, worin sich politische von sozialen Konflikten unterscheiden, und diese wiederum von Krisen und Kriegen. Kurztexte und Graphiken zeigen, wo auf der Welt gerade gekämpft wird und nennen Gründe für Streit. Gefragt wird auch, was man gegen Gewalt tun kann und ob Frieden die Abwesenheit von Krieg ist. Zu allen angesprochenen Inhalten gibt es Arbeitsvorschläge und Aufgabenstellungen. Ein Glossar erklärt schließlich fünf Begriffe zum Thema schülergerecht.
 
Die Reihe „mach´s klar! Politik einfach erklärt.“ richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer in Haupt-, Werkreal- und Realschulen und behandelt politische Themen stark vereinfacht. Sie unterstützt den am aktuellen Geschehen orientierten Politikunterricht. Jede Ausgabe umfasst vier Seiten im DIN A 4-Format, die auch als Kopier- oder Folienvorlagen verwendbar sind.
 
Die kostenlose Lernhilfe kann (auch als Klassensatz) im Webshop der Landeszentrale bestellt werden: www.lpb-bw.de/machsklar.html. Bestellungen ab 500 g Sendungsgewicht erfolgen gegen Versandkostenberechnung.

==========================

3. Sommer-Sparpreise der Bahn

Was das neue 19-Euro-Ticket taugt
 
Einen „Spar­preis-Sommer“ verspricht die Deutsche Bahn. „Noch nie“ seien Reisen in Fern­verkehrs­zügen quer durch Deutsch­land so günstig gewesen. Viele ICE-Tickets kosten derzeit nur 19 Euro. Mitfahrer zahlen noch weniger. test.de hat bei über 1 500 Zugverbindungen über­prüft, was das Aktions-Angebot taugt und wie verfügbar die Angebot­stickets tatsächlich sind.


==========================

4. Fahrplan für die Rente: Das Beste rausholen
 
Die abschlagsfreie Rente mit 63 ist ein Renner. Mehr als 279.000 Versicherte nutzten bisher diese Möglichkeit. Doch es gibt noch viele andere Möglichkeiten, das Beste aus der Rente rauszuholen. Die Stiftung Warentest zeigt in der Juli-Ausgabe von Finanztest, wie man den richtigen Zeitpunkt für seine Rente herausfindet und die eigene Vorsorge optimal nutzt.


==========================

5. Methoden im Politikunterricht – Beispiele für die Praxis

Zeitschrift „Politik und Unterricht“ mit neuem Heft
 
Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Politik und Unterricht“, die jetzt bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) vorliegt, bietet Lehrerinnern und Lehrern eine Auswahl an Methoden für den Politikunterricht. Systematisch nach den Kategorien „Kompetenzerwerb“ und „Praxishinweise“ beschrieben, liefert das Heft in übersichtlicher Form methodische „Klassiker“, die anhand ihrer Eignung für bestimmte Unterrichtsphasen und Sozialformen eingeordnet werden und dabei auch den Aspekt Zeitaufwand berücksichtigen. Praxisnahe Beispiele aus unterschiedlichen thematischen Zusammenhängen dienen der Veranschaulichung und eröffnen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. So entsteht ein Überblick über Arbeitstechniken und Werkzeuge, die den Begriff „Methodenkompetenz“ füllen - als festen Bestandteil einer Lehr- und Lernkultur, die anerkennt, dass Methoden nicht dazu da sind, um ihrer selbst willen angewandt zu werden, sondern dem Ziel des Unterrichts dienen, zur politischen Urteils- und Handlungsfähigkeit zu gelangen.
 
„Politik und Unterricht“, die Fachzeitschrift für die Praxis der politischen Bildung, wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller weiterführenden Schularten und Klassen mit Schwerpunkt auf der Sekundarstufe I. Ebenso sind außerschulische Jugend- und Bildungseinrichtungen angesprochen.
 
Das Heft ist kostenlos und kann auch im Klassensatz im Webshop der Landeszentrale bestellt werden: www.lpb-bw.de/shop. Die Versandkosten werden in Rechnung gestellt.
 
==========================

VII. VERLOSUNGEN

1. Freikarten für Xavier Naidoo "Frei Sein" Open Air 2015

Für das Open Air mit Xavier Naidoo am 3.7.2015 auf der Messe Freiburg verlosen wir 2 x 2 Freikarten. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einschreiben bis 29.6.15. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück 


==========================

2. weitere Verlosungen

1 x 2 Karten für das Wallgrabentheater
Teilnahmeschuss:  22.06.2015

Freikarten für „Donots & Turbostaat“
am 3.7.2015, 20:00 Uhr, im Zirkuszelt beim ZMF Freiburg 
Teilnahmeschluss 29.6.15

==========================

3. Gewinner 

Wir haben zwei Büchergutscheine je EUR 20,-- der Buchhandlung Schwanhäuser Freiburg unter unseren Lesern verlost. Unter den zahlreichen Teilnehmern haben wir als Gewinner ermittelt: Marcell Schmitz und Manuela Brockmann. Viel Spaß beim Lesen!

==========================

VIII. ZUGUTERLETZT 

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der Website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeiten wir mit einem Studentischen Online-Wohnungsmarkt zusammen, mit dem man kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen oder Angebote eintragen kann.


=============================

Link zum eBook des Freiburger Studienführer:


==============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

ENDE

 
Versendet am: 19.06.2015  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger