Prolixletter
Freitag, 23. April 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

PROLIX LETTER NR. 518

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 518. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de


Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Breisach: Liedermachr Walter Mossmann ist tot

2. Freiburg: Fortschritte beim Bau der Stadtbahn Rotteckring

3. Haiku-Wettbewerb der Partnerstadt Matsuyama

4. Freiburg: Neue Container für Flüchtlinge Ecke Neulinden- und Kaiserstuhlstraße 

5. Gewaltterror gegen Frauen und Mädchen

6. Wegen Stadtbahn Messe: Stadtbahnlinie 5 endet am Technischen Rathaus

7. Freiburg: Dritter BusinessRun Freiburg macht Firmen fit und stärkt den Teamgeist

8. Gleisaustausch Zähringer Straße: Linie 2 vier Tage unterbrochen

9. Stegen: Weckle-Spendenaktion für DRK-Flüchtlings-Unterstützerkreis

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Ines Thorn "Die Verbrechen von Frankfurt. Satanskind"

2. Buchtipp II: „Der kleine Hausarzt“

3. Buchtipp III: Frédéric Lenoir "Über das Glück"

4. Video: „Blockupy EZB“

5. Filmtipp: Die Maisinsel

6. Hörspieltipp I: Angerichtet

7. Hörspieltipp II: Das Geheimnis der Gläser. Ein Honigkrimi

8. Hörspieltipp III: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

9. Ausstellungstipp I: 'MODEN. SCHWARZWÄLDER UND ANDERE HÜTE'

10. Theatertipp: Die perfekte Frau
 
11. Publikation: "Auf der Flucht – ist das unser Problem?"

12. Finalisten für Fürstenberg LOKAL DERBY stehen fest

13. Konzerttipp: DIMELESS & DEF AID & Support

14. Ausstellungstipp II:  Zürich "Solange ich lebe, kriegt mich der Tod nicht"

15. Frankfurt: Feldpostbriefe gestern und heute

16. Frankfurt: Tweetup zur Ausstellung „In 80 Dingen um die Welt ... “

17. Bad Krozingen: Zarewitsch Don Kosaken

18. Veranstaltungstipps der Freiburger Museen von 8. bis 14. Juni (KW 24)

19. Veranstaltungen in den Freiburger Bibliotheken vom 8. bis 13. Juni (KW 24)

20. Freiburg: Counting flowers on the wall

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Figurentheater und Wanderung in den Sonnenaufgang
 
2. Karlsruhe: Zooführung am 7. Juni

3. Karlsruhe: Anmeldung zum Familien- und Spielfest
 
4. Karlsruhe: Konzert zum 300. Stadtgeburtstag
 
5. Karlsruhe: Sonnenbad feiert Hundertjähriges

6. Karlsruhe: Jobben in den Ferien
 
7. Karlsruhe: Lastenrad steht im Mittelpunkt des Draistages

8. Karlsruhe: Verleihung Kinderfreundlichkeitspreis 2015

IV. STUDENTISCHES

1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

2. „Value Proposition Design – Produkte die ihre Kunden wirklich wollen“ 

3. Link zum eBook des Freiburger Studienführer

V. ÖKOLOGISCHES

1. Fachinfo: Einsatz für mehr Tierwohl

2. ÖKO-TEST Milchersatzgetränke

3. NABU Meldungen

4. Freiburg: Honig, fleißige Bienen und mehr

5. ÖKO-TEST Deos ohne Aluminium

6. ÖKO-TEST-Magazin Juni 2015

7. Karlsruhe: Das Exotenhaus füllt sich mit Leben

VI. DIES UND DAS

1.Frontalangriff des US-Senats auf Gentechnik-Kennzeichnung in Europa 

2. #Ehefüralle - Über 50.000 Unterschriften innerhalb von 24 Stunden

3. Sicherheit für Smartphone und Tablet: Vodafone Secure Net wenig empfehlenswert
 
VII. VERLOSUNGEN

1. Verlosung für 1 x 2 Karten für das Wallgrabentheater

2. weitere Verlosungen

3 x 2 Freikarten für das Kommunale Kino Freiburg
2 Büchergutscheine je EUR 20,-- der Buchhandlung Schwanhäuser Freiburg 

3. Gewinner 

VIII. ZUGUTERLETZT 

==========================

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Breisach: Liedermachr Walter Mossmann ist tot

Er schrieb und sang Flugblattlieder für die Anti-Atom-Bewegung, er war ein Politaktivist und Autor; nun starb er in der Nacht zum vergangenen Samstag im Alter von 73 Jahren in Breisach. Er war einer der Mitbegründer der Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen und eine der großen Figuren der Anti-Atom-Bewegung. ...


Radio Dreyeckland bringt in der Sendung "Fokus Südwest" ein Gespräch mit der Verlegerin Ursi Aeschbacher (Verlag Die Brotsuppe), die Walter Mossmann in der gemeinsamen Zeit bei Radio Dreyeckland kennengelernt hat und ihm viele Jahre freundschaftlich verbunden war. Die Sendung wird wiederholt am Samstag, 6. Juni 2015 um 9:00 Uhr: https://rdl.de/live

==========================

2. Freiburg: Fortschritte beim Bau der Stadtbahn Rotteckring

Verkehr in der Werthmannstraße wird ab Dienstag, 9. Juni,
auf die neue, fertige Fahrbahn verlegt

Die Bauarbeiten für den Neubau der Stadtbahn Rotteckring in der
Werthmann- und der Rempartstraße gehen zügig voran. Die
östliche Seite der Werthmannstraße hat das Garten- und
Tiefbauamt (GuT) in den letzten drei Monaten fertiggestellt. Nun
folgt in einem weiteren Bauabschnitt der westliche Teil mitsamt
der neuen Gleise für die Stadtbahn. Sie werden in der Mitte
zwischen den beiden Fahrbahnen liegen.

Der Auto und Radverkehr wird am Dienstag, den 9. Juni, auf die
neu ausgebaute östliche Fahrbahn verlegt. Die Autos können die
neue Spur nur in eine Richtung von Nord nach Süd fahren und
auch nur noch nach rechts in die Rempartstraße einbiegen. Von
der Werthmann- in die Belfortstraße abzubiegen, ist dann nicht
mehr möglich.

Auch die Radfahrenden werden die neue Fahrbahn nutzen. Sie
können allerdings weiterhin in beide Richtungen fahren und in die
Rempartstraße abbiegen. Lediglich das Linksabbiegen in die
Belfortstraße ist dann auch nicht mehr möglich. Radlerinnen und
Radler müssen dafür eine Umleitung über die Sedanstraße
nehmen.

Verbesserungen gibt es durch die neue Verkehrsleitung für die
Anwohnerinnen und Anwohner der östlichen Erbprinzenstraße.
Die Einfahrt von der Erbprinzen- in die Werthmannstraße wird
wieder geöffnet und das beidseitige Parkverbot aufgehoben. Die
Einfahrt von der Rempart- in die Gartenstraße wird für den
Autoverkehr wieder geschlossen. Somit wird der ursprüngliche
Zustand wiederhergestellt und das Quartier ist nur noch über
Schreiber- und Gartenstraße erreichbar

Weitere Infos über den Neubau der Stadtbahn Rotteckring gibt es
im Info-Container am Platz der Alten Synagoge. Öffnungszeiten:
dienstags bis donnerstags, 12.30 bis 13.30 Uhr.

Außerdem kann der Stand der Bauarbeiten an der Kronenbrücke
über eine webcam betrachtet werden. Eine Weitwinkelkamera
erfasst die komplette Brücke und liefert alle 30 Minuten ein Bild.

==========================

3. Haiku-Wettbewerb der Partnerstadt Matsuyama

Fast 700 Haiku-Gedichte kamen aus Freiburg
Japanische Germanistik-Professoren loben hohes Niveau


==========================

4. Freiburg: Neue Container für Flüchtlinge Ecke Neulinden- und Kaiserstuhlstraße 

Einzug ab Ende Juni 

Auf dem ehemals von M.A.N. genutzten Grundstück an der Ecke Neulinden- und Kaiserstuhlstraße hat das Amt für Wohnraumversorgung (AWV) Wohncontainer zur Unterbringung von Flüchtlingen aufstellen lassen. Der Einzug der ersten Flüchtlinge ist für Ende Juni geplant. Insgesamt können hier achtzig bis einhundert Personen unterkommen. Eine Nutzung ist bis Ende 2017 geplant. Die Container sind in zwei Wohntrakte, eine Sozialtrakt sowie eine Halle für verschiedene Aktivitäten unterteilt. Außerdem gibt es einen Spielplatz. Die Betreuung der Flüchtlinge übernimmt der soziale Dienst Flüchtlinge des AWV. Ein Sicherheitsdienst wird ab sofort vor Ort sein.

==========================

5. Gewaltterror gegen Frauen und Mädchen

Vortrag von „Anwältinnen ohne Grenzen“ beleuchtet
Terrorgruppe Boko Haram und Frauenrechte in Nigeria

Ein tragisches und brutales Ereignis rückte Nigeria im April
2014 ins Rampenlicht: Die radikal islamistische Gruppierung
Boko Haram hatte dort knapp 300 Schülerinnen entführt. Die
Juristin Maranatha Chukwuletam Duru von „Anwältinnen ohne
Grenzen“ spricht am Mittwoch, 10. Juni, um 20 Uhr, in der
Stadtbibliothek am Münsterplatz über den blutigen Konflikt
im Nordosten Nigerias. In ihrem Vortrag „Frauenrechte in
Nigeria“ beleuchtet sie die Hintergründe des Gewaltterrors
gegen Frauen und Mädchen. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Immer wieder entführen Kämpfer der Boko Haram bei ihren
Angriffen Frauen und Mädchen. Maranatha Chukwuletam
Duru, die in Nigeria als Rechtsanwältin tätig war, geht dieser
genderspezifischen Gewaltdimension auf den Grund: Welche
Rechte haben Frauen und Mädchen in Nigeria? Wie sind sie
in der Bildung, Erwerbstätigkeit und Politik vertreten? Und wie
verbreitet ist häusliche Gewalt? Der Vortrag verdeutlicht, wie
unverzichtbar der Einsatz für Menschenrechte in und
außerhalb Europas ist. Nach dem Vortrag gibt es Gelegenheit
für Fragen und zur Diskussion mit der Referentin.

Veranstalter des Vortrags sind das Europe DirectInformationszentrum/Info-Point
Europa und die Stadtbibliothek in Kooperation mit „Anwältinnen ohne Grenzen“.

==========================

6. Wegen Stadtbahn Messe: Stadtbahnlinie 5 endet am Technischen Rathaus

Vom kommenden Samstag, 6. Juni, an wird der Anschluss der Stadtbahn Messe an das bestehende Gleisnetz gebaut. Dies erfolgt im Kreuzungsbereich der Fehrenbachallee und der Breisacher Straße. Die Arbeiten, die teilweise auch nachts stattfinden werden, dauern voraussichtlich bis zum 28. Juni.

In dieser Zeit endet die Stadtbahnlinie 5 von der Innenstadt kommend an der Haltestelle „Technisches Rathaus“. Wer Richtung Norden weiterfahren möchte kann an der Haltestelle „Eschholzstraße“ einen Schienenersatzverkehr mit Bussen nutzen der in Richtung Hornusstraße mit den Haltestellen „Eschholzstraße“ „Lehener Straße“, „Friedrich-Ebert-Platz“, „Hauptfriedhof“, „Rennweg“, „Eichstetter Straße“ und „Komturplatz“ fährt. Die beiden letztgenannten Haltestellen können wegen einer anderen Baustelle vom 9. bis 12 Juni nicht angefahren werden. 

==========================

7. Freiburg: Dritter BusinessRun Freiburg macht Firmen fit und stärkt den Teamgeist

Mit dabei sind über 400 Firmen und rund 5.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Der Laufevent im Osten der Stadt und die große AfterRun-Party im Schwarzwald-Stadion verzeichnen einen enormen Zuwachs an Beteiligten

Der Start erfolgt in diesem Jahr in drei Blöcken


==========================

8. Gleisaustausch Zähringer Straße: Linie 2 vier Tage unterbrochen

In der Zähringer Straße beim Kreuzungsbereich mit der Offenburger und der Waldkircher Straße muss die Freiburger Verkehrs AG (VAG) Gleise und eine Weiche austauschen. Deshalb endet die Stadtbahnlinie 2 von der Innenstadt kommend von Dienstag, 9. Juni an bis Freitag, 12 Juni, 20 Uhr, bereits an der Okenstraße. Von der Haltestelle „Eschholzstraße“ bietet die VAG in dieser Zeit einen Schienenersatzverkehr an, der bis zur Haltestelle „Gundelfinger Straße“ verläuft.

Unterbrechungen für den Kraftfahrzeugverkehr ergeben sich in stadteinwärtiger Fahrtrichtung in der Zähringer und der Offenburger Straße. Diese werden vom 8. bis voraussichtlich 19. Juni über die Waldkircher Straße und die Karlsruher Straße Richtung Innenstadt umgeleitet. Von der Waldkircher Straße aus kann in dieser Zeit nicht nach rechts in die Zähringer Straße abgebogen werden. 

==========================

9. Stegen: Weckle-Spendenaktion für DRK-Flüchtlings-Unterstützerkreis

Informationstag bei Reiß Beck zum Internationalen Tag des Flüchtlings-

Stegen (drk). Zum Internationalen Tag des Flüchtlings in Stegen am
Samstag, 20.Juni 2015, 9 Uhr bis 14 Uhr, wird es einen Informations-Stand
am Unternehmen Reiß Beck in der Orstmitte Stegen geben.

Der Unterstützerkreis Flüchtlinge im Roten Kreuz Stegen wird an diesem Tag
über die Arbeit mit Asylbewerbern und Flüchtlingen in der Gemeinde
berichten und ebenso den Unterstützerkreis vorstellen. Mit dabei sein wird
zeitweise Bürgermeisterin Fränzi Kleeb.

Dankbar sind die ehrenamtlichen Helfer im Unterstützerkreis über die
Spendenaktion der Familie Reiß an diesem Tag in der Reiß Beck Filiale in
Stegen. Alle Einnahmen aus dem Verkauf des Opa Ott Weckle werden am 20.Juni
für den Unterstützerkreis zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen zur Arbeit des Unterstützerkreises gibt es ebenfalls
unter www.drk-Stegen.de sowie bei Facebook.

==========================

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Ines Thorn "Die Verbrechen von Frankfurt. Satanskind"

Habgier und Geldschneiderei im alten Frankfurt 

In Frankfurt steht die Herbstmesse vor der Tür. Ausgerechnet jetzt tauchen überall in der Stadt beschnittene Geldstücke auf, sogar in den Wechselstuben. Schultheiß Krafft von Elckershausen verlangt von Richter Blettner, dass er alles tut, um die Geldschneider noch vor Beginn der Messe zu fassen. Schließlich steht der Ruf der Stadt auf dem Spiel. Dann wird die gute Freundin der Witwe Gustelies, die Geldwechslerin Jutta, gewaltsam überfallen. Weiß sie mehr, als sie sagt? Und was verbirgt der geheimnisvolle Neuling, der Ungeheuerliches vorhat: ein Bankhaus zu eröffnen? 

Rowohlt Verlag 2015, 304 Seiten, EUR 9,99
ISBN 978-3-499-26774-1


==========================

2. Buchtipp II: „Der kleine Hausarzt“

Erste Hilfe bei Krankheiten und Unfällen

Bei Kopfschmerzen, Infektionen oder Verstauchung fragt man sich schnell, was man selbst tun kann. Der kompakte Ratgeber „Der kleine Hausarzt“ der Stiftung Warentest bietet Informationen zur Selbstbehandlung bei 70 häufigen Krankheiten, Unpässlichkeiten und Unfällen – und zeigt auf, wann man den Arzt aufsuchen sollte. Unterteilt in fünf thematische Kapitel und ausgestattet mit zahlreichen Abbildungen gibt das Buch kurze und klare Anleitungen, wie man sich selbst helfen kann oder was der Arzt macht, wenn ein Besuch bei ihm ratsam ist. Auch Tipps zur sinnvollen Ausstattung der Haus- und Reiseapotheke sowie Erste-Hilfe-Anweisungen für medizinische Notfälle wie Herzinfarkt oder Vergiftungen sind enthalten.

Die Medikamentendatenbank der Stiftung Warentest bildet die sichere Grundlage für die Arzneimittelempfehlungen im Buch. Der Autor Dr. med. Dirk Nonhoff ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Ernährungs- und Sportmediziner. Neben seiner Tätigkeit als praktizierender Hausarzt in Köln ist er als freier Autor und Wissenschaftsjournalist tätig. 

"Der kleine Hausarzt" hat 176 Seiten und ist seit 12. Mai 2015 zum Preis von 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/hausarzt

Stiftung Warentest 2015, 176 Seiten, EUR 16,90
ISBN: 978-3-86851-151-2


==========================

3. Buchtipp III: Frédéric Lenoir "Über das Glück"

Eine philosophische Reise 
Aus dem Französischen von Elisabeth Liebl

Anhaltendes Glück ist möglich, wenn wir nicht länger versuchen, die Welt unserem Verlangen entsprechend umzuformen, sondern sie so annehmen, wie sie ist. Glück und Unglück liegen in uns selbst, davon ist Frédéric Lenoir überzeugt. Auf seiner philosophischen Reise begegnen wir vielen großen Denkern. Der pessimistischen Haltung von Kant, Schopenhauer und Freud stellt Lenoir die Überzeugung östlicher Weisheitslehrer gegenüber – eindringlich und spannend.

Frédéric Lenoir ist Schriftsteller, Philosoph, Religionskritiker und einer der renommiertesten Soziologen Frankreichs. Seine Romane und Sachbücher landen dort regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Bei dtv erschienen »Was ist ein geglücktes Leben« (2012) und »Die Seele der Welt« (2014).

dtv 2015, 208 Seiten, EUR 14.90 [D], 15.40 [A]
ISBN 978-3-423-26074-9


==========================

4. Video: „Blockupy EZB“

neues Video (16 min) von Martin Keßler
ab sofort online

Im Vorfeld des G 7 Gipfels in Elmau haben wir am Mittwoch (3.6.) unser neues Video „Bockupy EZB“ (16 min) auf youtube online gestellt: 
 
Im Mittelpunkt des Filmes stehen die Proteste bei der Eröffnung des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank am 18. 3. 2015 in Frankfurt a. M. und die „Krawall – Berichterstattung“ darüber.  Wie schon beim G 8 Gipfel Heilgendamm 2007 (siehe unseren Dokumentarfilm „Das war der Gipfel“ ) wird mehr über „gewaltbereite Extremisten“ statt über eine andere Politik berichtet – und das hat unseren Beobachtungen nach System. Unser aktuelles Video bietet dazu lehrreiche Beispiele.
 
Weitere Infos unter www.neuewut.de . Dort kann man den Film demnächst auch als DVD bestellen.

und auf unser webseite www.neuewut.de

==========================

5. Filmtipp: Die Maisinsel

Georgien 2014, 101 Minuten
Regie: George Owaschwili


==========================

6. Hörspieltipp I: Angerichtet

Nach dem Roman von Herman Koch 
am Freitag, 05.06.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi 


==========================

7. Hörspieltipp II: Das Geheimnis der Gläser. Ein Honigkrimi

Von Andrea Behnke 
am Samstag, 06.06.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte 


==========================

8. Hörspieltipp III: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Nach dem gleichnamigen Roman von Rainer Maria Rilke 
am Sonntag, 07.06.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag


==========================

9. Ausstellungstipp I: 'MODEN. SCHWARZWÄLDER UND ANDERE HÜTE'

Villingen-Schwenningen, Franziskanermuseum
bis 16.08.2015 

Weltweit symbolisiert der Bollenhut den Schwarzwald. Unsere Vorstellungen darüber, was für diese Region typisch ist, haben sich aber im Laufe der Zeit gewandelt. Eine wichtige Rolle spielte dabei der volkskundliche Sammler Oskar Spiegelhalder (1864 – 1925) ...


Der Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées ist kostenlos.

==========================

10. Theatertipp: Die perfekte Frau
 
Ein wütender Liederabend
von und mit Stefanie Mrachacz und Tom Schneider
PREMIERE: SONNTAG, 07.06.15 - 20:00 Uhr


==========================

11. Publikation: "Auf der Flucht – ist das unser Problem?"

Handreichung „mach´s klar!“ für den Politikunterricht in Haupt-, Werkreal- und Realschulen

Die Themen Flucht und Asyl greift die neue Ausgabe von „mach´s klar! Politik - einfach erklärt“ auf. Die Handreichung für die Unterrichtspraxis ist ab sofort bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) erhältlich. Vier Seiten nennen in kurzen Texten die unterschiedlichen Gründe für Flucht oder informieren in übersichtlichen Schaubildern und Graphiken über die Fluchtzahlen weltweit. Auch das, was im Asylverfahren der Bundesrepublik ab 2015 neu ist, wird schülergerecht dargestellt. Ein Arbeitsvorschlag veranschaulicht die Vielfalt an Meinungen zum Thema und regt zur eigenen Urteilsbildung an. Wichtige Begriffe wie Politische Verfolgung, Asyl, Duldung oder Genfer Flüchtlingsabkommen erklärt schließlich ein Glossar.
 
Die Reihe „mach´s klar!“ richtet sich an Lehrinnen und Lehrer von Haupt-, Werkreal- und Realschulen und erläutert politische Themen in vereinfachter Form. Sie unterstützt den am aktuellen Geschehen orientierten Politikunterricht. Jede Ausgabe umfasst vier Seiten im DIN A 4-Format, die auch als Kopier- oder Folienvorlagen verwendbar sind. Die Lernhilfe kann auch als Klassensatz bestellt werden bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stafflenbergstr. 38, 70184 Stuttgart, Fax: 0711.164099-77, marketing@lpb.bwl.de. Webshop: www.lpb-bw.de/machsklar.html

Bestellungen ab 500 g Sendungsgewicht erfolgen gegen Versandkostenberechnung.

==========================

12. Finalisten für Fürstenberg LOKAL DERBY stehen fest

4 Bands aus Region treten im Finale am 13. Juni gegeneinander an 
Publikum kann für Favoriten vor Ort voten 
Sieger erhält 3.000 Euro plus Live-Auftritt auf dem ZMF
 

==========================

13. Konzerttipp: DIMELESS & DEF AID & Support

Sa, 13.06.2015, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Walfisch Freiburg
Metal-Aftershow-Party mit DJ
 
Dimeless aus der hessischen Universitäts-Stadt Gießen zocken seit 2005 in begeisternden und energiegeladenen Liveshows brachiale und innovative Songs, die Elemente von Thrash- bis Doom-Metal beinhalten. Ende 2007 erschien die EP „The Pill to swallow“, die bei Fans und Kritikern einschlug. So schrieb der deutsche Metal Hammer: „Musik für die Autobahn ab 200 km/h“ und Uncle Sally*s: „Das hat Eier“.
 
Als Resultat der überragenden Resonanz spielten Dimeless viele Shows in ganz Deutschland, etwa in Berlin, Erlangen, Bamberg und Frankfurt. Unter anderem auch mit namenhaften Bands wie „Born from Pain“, „Tankard“, „Japanische Kampfhörspiele“ und „Die Happy“. Außerdem nahm die Band 2009 am renommierten und bekannten Bandwettbewerb „Emergenza“ teil, spielte zweimal in der Batschkapp in Frankfurt vor rund 1200 Menschen und belegte am Ende Dank des Zuschauer-Votings einen erfolgreichen zweiten Platz im Mittel-Deutschland-Finale.
 
Das Album “Taste of the Upper Class” erschien im April 2012 und überzeugte erneut auf ganzer Linie. Der deutsche Metal Hammer sah für sein wohlwollendes Fazit “zwölf triftige Argumente […] einer solch derben Prügelpackung”. Das Rock Hard sprach von “grandios gezockte(m) Groove-Thrash-Metal” und schrieb: “Das neue Album zeichnet sich nicht nur durch fette Grooves der Pantera-/Machine Head-Kategorie, sondern auch durch das gelungene Songwriting und die Fertigkeiten der Musiker aus”. Es folgten weitere Konzerte und Supports für Gruppen wie “Napalm Death”, “Today forever”, “Milking the Goatmachine”, “Lay Down Rotten” und “Accuser”.
 
Im Sommer 2014 erschien das aktuelle Album “White Lion” via Noiseheadrecords. Diese Scheibe hat Fans und Kritiker auf ganzer Länge überzeugt: LEGACY 09/2014: Was die vier Jungs aus dem hessischen Gießen mit ihrem zweiten Longplayer abliefern, ist der Hammer! Thrash, Hard Rock (mit starkem Southern-Feeling), Heavy Blues, ein paar Stoner-Elemente und eine Riesenportion Groove verschmelzen mit kompaktem Sound zu abwechslungsreichen Songs, denen man die Reminiszenz an Pantera anmerkt (und die unverzüglich Lust auf einen kräftigen Schluck aus der Whisky-Flasche machen). Nebenmusikalischer Präzision und ideenreichen Kompositionen fällt vor allem der bluesige Gesang von Raukehle Victor Dewald auf.”
 
Auftritte auf namenhaften Festivals wie dem Metalfest Loreley und ein voller Tourkalender mit über 35 Shows in 4 Ländern war das Ergebnis…
 
…2015 rollt die Dampfwalze weiter!
 
Die Wurzeln der Band DEAF AID reichen in die späten 80er Jahre zurück, wobei die aktuell relevante Freiburger Formation mit neuem Sänger und einem Richtungswechsel zum klassischen Old-School Death Metal im Jahre 2006 startete. In den folgenden zwei Jahren spielten DEAF AID auf zahlreichen regionalen und überregionalen Konzerten und Festivals. Ende 2007 wurde die CD „Pictured Pain“ eingespielt und in Folge auf der Release Show im Frühjahr 2008 zusammen mit der Band Master präsentiert. Weitere Konzerte u.a. mit Powerwolf, Skullfist und Disbelief folgten. In den anschließenden Jahren wurden Konzerte gespielt, neue Songs geschrieben und eine weitere CD geplant. Der Sound bleibt unverändert druckvoll, allerdings sind die neu en Songs versehen mit teilweise unkonventionellen Stilmitteln abwechslungsreicher geworden und kommen über den Hörer wie eine tonnenschwere Walze. Die CD „Shreds of Insanity“ erscheint im Februar 2015.


==========================

14. Ausstellungstipp II:  Zürich "Solange ich lebe, kriegt mich der Tod nicht"

10. Juni - 23. Dezember 2015
Friedhof Forum
Service- und Kulturzentrum zum Thema Tod


==========================

15. Frankfurt: Feldpostbriefe gestern und heute

Lesung und Diskussion mit den Schauspielern Peter Lohmeyer und Gregor Weber 
im Museum für Kommunikation
am Mittwoch, 10. Juni, um 19 Uhr


==========================

16. Frankfurt: Tweetup zur Ausstellung „In 80 Dingen um die Welt ... “

im Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt am Main
am Donnerstag, 11. Juni 2015, 18.30 Uhr

Die Geschichte und Geschichten der frühen Globalisierung werden in der Ausstellung "In 80 Dingen um die Welt. Der Jules-Verne-Code" lebendig, die das Museum für Kommunikation Frankfurt noch bis zum 30. August 2015 zeigt. Von London über Paris und Bombay bis nach Yokohama, durch die USA und zurück: Auf den Spuren von Vernes Roman lädt das Museum für Kommunikation am Donnerstag,11. Juni 2015 um 18.30 Uhr ein zu einer ganz besonderen Entdeckungsreise um den Globus und durch die Zeit. Teilnehmen können Twitterer mit ihrem Smartphone oder Tablet vor Ort, aber auch von Ferne können Interessierte an ihren Bildschirmen mitlesen. Kurator Manuel Gogos führt durch die Ausstellung und die Twitterer fassen seine Worte in 140 Zeichen und schicken sie mit dem Hashtag #80Dinge um die Welt.

Im Anschluss bietet sich beim Sundowner auf der Dachterrasse Gelegenheit für den analogen zwischenmenschlichen Austausch.

Das Museum bittet um Anmeldung per Mail an presse.mfk-frankfurt@mspt.de oder per Tweet an @mfk_frankfurt.

Eintritt frei

==========================

17. Bad Krozingen: Zarewitsch Don Kosaken

Vom glockenhellen Tenor bis zum erdig-sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem Konzert am Donnerstag, den 11. Juni 2015 um 19.30 Uhr im Kurhaus präsentieren. Sie singen von ihrer Freude, von ihrer Melancholie, von ihrem Schmerz Original-Melodien ihrer russisch-kosakischen Heimat.


==========================

18. Veranstaltungstipps der Freiburger Museen von 8. bis 14. Juni (KW 24)


==========================

19. Veranstaltungen in den Freiburger Bibliotheken vom 8. bis 13. Juni (KW 24)


==========================

20. Freiburg: Counting flowers on the wall

Museum für Neue Kunst zeigt ab 9. Juni Blumenstillleben aus der Sammlung 


==========================

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Figurentheater und Wanderung in den Sonnenaufgang
 
Waldpädagogik lädt zu Veranstaltungen für 12. und 13. Juni ein

Ins Waldzentrum kommt das Marotte Figurentheater am Freitag, 12. Juni, um 15.30 Uhr. Dann erfahren Eltern mit Kindern ab vier Jahren, wo die wilden Kerle wohnen. Karten für fünf Euro pro Teilnehmenden gibt es im Sekretariat und an der Tageskasse.

Zu einer fünfstündigen Sonnenaufgangswanderung mit 12,3 Kilometern Höhenunterschied von Rüppurr nach Grünwettersbach lädt Förster Bernd Struck am Samstag, 13. Juni ein. Sie beginnt um drei Uhr und beinhaltet ein Frühstück bei Sonnenaufgang. Eine Anmeldung, entweder telefonisch unter 0721/133-7354 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail: waldpaedagogik@fa ist notwendig. Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum bearbeitet. Info: www. waldpaedagogik-karlsruhe.de.

==========================

2. Karlsruhe: Zooführung am 7. Juni


==========================

3. Karlsruhe: Anmeldung zum Familien- und Spielfest
 
Austragungsort ist der Otto-Dullenkopf-Park / Bewerbungsschluss am 19. Juli

Das große Familien- und Spielfest zum Weltkindertag findet wieder am Sonntag, 27. September, von 14 bis 18 Uhr statt. Ausrichtungsort ist dieses Mal der Otto-Dullenkopf-Park hinter dem Schloss Gottesaue, nicht wie gewohnt, der Schlossgarten.  Vereine, Verbände sowie gemeinnützige Organisationen  und Einrichtungen sind herzlich eingeladen, sich mit einem Stand zu beteiligen. Privatwirtschaftliche Unternehmen können nicht zugelassen werden. Das Anmeldeformular und alle Informationen sind unter www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/kinderbuero/kinderinteressen/veranstaltungen zu finden. Anmeldeschluss ist am 19. Juli.

==========================

4. Karlsruhe: Konzert zum 300. Stadtgeburtstag
 
Der Pianist Goran Filipec spielt am 14. Juni im Schlossgartenpavillon/Einlasskarten ab heute

Ein Klavierkonzert mit dem international renommierten Pianistin Goran Filipec schenkt die kroatische Projektpartnerstadt Rijeka Karlsruhe zum 300. Stadtgeburtstag. Am Sonntag, 14. Juni, um 19 Uhr im Pavillon, Schlossgarten, spielt Filipec die Klaviersonate Nummer 30, opus 109, in E-Dur von Ludwig van Beethoven, Alexander Skrjabins Sonate Nummer 2, opus 19, in gis-moll, das Intermezzo von Ivo Maček sowie sechs Etüden nach Paganini von Franz Liszt.

Der Eintritt und die Platzwahl sind frei, Einlasskarten sind seit 2. Juni, die Restkarten ab 10. Juni im KA-300-Laden, Kaiserstraße 97, zu haben.

Goran Filipec zählt zu den besten kroatischen Pianisten. Nach Studien in Kroatien, Moskau und Den Haag promoviert er derzeit in Paris. Unter anderem gewann er jeweils den ersten Preis im Klavierwettbewerb Franz Liszt - Premio Mario Zanfi (Parma 2011) und  in Gabala (Aserbaidschan 2009) sowie mehrere zweite Preise. Einzelkonzerte gab er beispielsweise in der Pariser Philharmonie, der New Yorker Carnegie Hall oder im Konzertsaal des Mariinski-Theaters St. Petersburg. Als Solist spielte er auch mit dem Moskauer und Berliner Symphonieorchester.


==========================

5. Karlsruhe: Sonnenbad feiert Hundertjähriges

Eintrittspreis wie 1915 und eine kleine Überraschung

Nicht nur die Stadt Karlsruhe feiert dieses Jahr einen besonderen Geburtstag. Von Jahresanfang bis zum Advent ist das Sonnenbad beliebter Treffpunkt für Familien als auch ambitionierte Schwimmer - aus guter Tradition, die seit bald 100 Jahren währt: Am 6. Juni 1915 öffnete das ob seiner einzigartig langen Erreichbarkeit bundesweite Beachtung findende Freibad erstmals seine Pforten. Entsprechend laden Stadt, Bäderbetriebe und der Freundeskreis des Sonnenbades für Samstag, 6. Juni, zur Jubiläumsfeier ein.


==========================

6. Karlsruhe: Jobben in den Ferien
 
Stadt bietet 50 Sommerferienbeschäftigungen

Die Stadt Karlsruhe bietet Studierenden, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in den Ferien etwas dazu zu verdienen. Vom 3. bis 21 August sowie vom 24. August bis 11 September bietet die Stadt 50 Ferienjobs für 8,50 Euro die Stunde an.

Neben Plätzen in der Verwaltung stehen auch gärtnerische Hilfstätigkeiten in den städtischen Anlagen und Friedhöfen, Mithilfe in Kindergärten und -tagesstätten und bei der Ferienbetreuung von Jugendlichen zur Verfügung.

Interessierte können sich bis zum 30. Juni unter www.karlsruhe.de/ausbildung bewerben. Für den Fall, dass mehr Bewerbungen eingehen, als Plätze zu vergeben sind, entscheidet das Losverfahren.


==========================

7. Karlsruhe: Lastenrad steht im Mittelpunkt des Draistages

Am 12. Juni auf dem Friedrichsplatz/Ausklang im Schlachthof


==========================

8. Karlsruhe: Verleihung Kinderfreundlichkeitspreis 2015

17 Personen, Vereine und Initiativen vorgeschlagen / Alain Blondel hält Laudatio


==========================

IV. STUDENTISCHES

1. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Nähere Infos unter: www.swfr.de / Veranstaltungen / Kalender

Mo. 08.06.15 - 20:30 | Eintritt frei | MensaBar Rempartstraße
Video Slam 
Das Forum für junge Filmemacher in der MensaBar. Ohne Vorauswahl werden alle eingereichten Produktionen - vom konventionellen Kurzfilm über Dokumentationen bis hin zu experimentellen Videos - auf der Leinwand gezeigt. 
Eine Publikums-Jury bewertet jeden Film spontan und ohne festgelegte Kriterien mit einer Punktezahl von 0 – 10. Der Gewinnerfilm startet dann bei der Endausscheidung „Video Grand Slam“ und hat hier die Chance, in einem Freiburger Kino als Vorfilm zu laufen.

Di. 09.06.15 - 21:00 |Eintritt frei | MensaBar Rempartstraße
PingPong Party
Jeden Dienstag im Semester in der MensaBar: drei Tischtennisplatten für Einzel-, Doppel- und "Rundlauf". Eine Platte für "Beerpong" mit original roten US-Bechern.  Zudem können bis zu vier Personen an einer Nintendo 64 ihr Mario Kart Können unter Beweis stellen oder sich mit anderen Brettspielen, Looping Loui oder Tischkicker die Zeit vertreiben. Musik gibt's natürlich auch. Resident DJs sind gleichzeitig unsere Jungs an der Bar. Die smarten Getränkepreise der MensaBar sind ideal für den kleinen Geldbeutel. Der Eintritt ist frei! Schläger können geliehen werden.

Do. 11.06.15 - 20:30 | € 2, IC-Mitglieder frei | MensaBar Rempartstraße
International Diary Slam
Das erste Mal in ein Bächle treten. Die erste Auseinandersetzung mit der Bäckersfrau, die mit tiefbadischem Akzent ihre Weckle anpreist. Das erste Mal kopflos in den verwinkelten Gängen der Uni verlaufen. Das erste Mal mit Studenten aus der ganzen Welt bis in die Morgenstunden feiern. Sich über seine neue und alte Heimat bewusst werden. Was ist anders? Was ist kurios? Was ist komisch? Was tut weh? Das Leben als internationaler Student steckt voller kleiner und großer Erlebnisse, von denen es sich lohnt, sie mit dem Rest der Welt zu teilen. Dafür wird es bei unserem „International Diary Slam“ Gelegenheit geben. Wir werden das Thema "Heimat" von allen Seiten beleuchten und dann in einer offenen Runde von internationalen Studierenden über ihre Auslandsabenteuer, Erfahrungen, Befürchtungen, Fettnäpfchen und Erfolge diskutieren. Hier bietet sich auch die Gelegenheit für jeden Zuschauer, von seinen oder ihren Reisen aus Tagebüchern oder Blogs vorzulesen.

Fr. 12.06.15 - 21:00 | | MensaBar Rempartstraße
Maddis´son Brass Band
live in concert

So. 14.06.15 - 11:00 – 16:00 |Eintritt frei | Mensa Rempartstraße
Studi-Flohmarkt
Endlich Platz im Keller schaffen, als guten Vorsatz fürs neue Jahr oder nervige Ostergeschenke verscherbeln? Wollt ihr euren Trödel loswerden oder Schnäppchen jagen? Dann kommt am 14.06.2015 von 11-16 Uhr in die Mensa Rempartstraße. Hier gibt es einen Trödel "back to the roots", bei dem  nur Studierende bzw. Amateur-Verkäufer zugelassen werden.

So. 14.06.15 - 20:00 | € 2, IC-Mitglieder frei | MensaBar Rempartstraße
Tatort MensaBar
Kalte Morde - Heiße Suppe. Immer wieder sonntags in der MensaBar: gemeinsames Krimi-Gucken auf Großbildleinwand mit einem Teller heißer Suppe und Mörderquiz – und  der Chance, das „Große Mensaglück“ (6 € auf die Mensakarte) oder das „Kleine Mensaglück“ (3 € auf die Mensakarte) zu gewinnen. Mitraten kann man auch auf www.facebook.com/studierendenwerk.freiburg , wo man allerdings nur das „Kleine Mensaglück“ gewinnen kann .

==========================

2. „Value Proposition Design – Produkte die ihre Kunden wirklich wollen“ 

Seminar am Donnerstag, 11. Juni 2015

Entwickeln Sie Produkte und Services, die Ihre Kunden wirklich wollen! Verschwenden Sie weder Zeit, Energie noch Geld für die Entwicklung von Produkten und Services, die niemand will.

Wie gut kennen Sie Ihren Kunden wirklich? Welche Jobs hat Ihr „Kunde“ bei der Arbeit oder privat zu erledigen? Welche Probleme plagen ihn? Was begeistert ihn? Die Antworten auf diese Fragen sind der erste Schritt für die Entwicklung Ihres Wertangebotes.  Die Value Proposition Design Methode ist das geniale Add-On zu Alexander Osterwalders Business-Modell-Canvas (www.strategyzer.com). Deren Kern ist die Anwendung von „Werkzeugen“ für die verwirrende Suche nach Wertangeboten, die Kunden wünschen, um diese dann in einer Überprüfung auf die Kundenwünsche abzustimmen. Dabei werden folgende Schrittfolgen durchlaufen: 1. Kunde verstehen, 2. Prototyp basteln, 3. Test mit ersten Kunden, 4. Weiterentwickeln. (Video mit Erklärung in englisch: https://www.youtube.com/watch?v=aN36EcTE54Q) Ziel dieses Workshops ist es, die Perspektiven Kunden versus Anbieter/Entwickler klar zu machen und ein methodisches Setup für die eigene Arbeit zu liefern. Neben der kurzen Erläuterung der theoretischen Inhalte steht vor allem die methodische Arbeit in Kleingruppen an eigenen Projekten oder Ideen im Vordergrund.
Der Referent Dr. Björn Stapelfeldt ist Gründungsberater im Gründerbüro der Universität Freiburg. Er bringt 10 Jahre Erfahrung der Produktentwicklung und –vermarktung im eigenen Unternehmen mit.

Termin: Donnerstag, 11.06.2015, 18-21 Uhr
Ort: Uni Freiburg, Stefan-Meier-Str. 8, 79104 Freiburg, Seminarraum 01019 im 1. OG
Kosten: Studierende 15 €, alle anderen  30 €. Die Bezahlung erfolgt an der Abendkasse in bar, bei Studierenden unter Vorlage des Studentenausweises.
Anmeldung ab sofort unter: gruendung@zft.uni-freiburg.de bis zum 09.06.2015

 
==========================

3. Link zum eBook des Freiburger Studienführer


==========================

V. ÖKOLOGISCHES

1. Fachinfo: Einsatz für mehr Tierwohl

Massenställe mit Biohühnern, das Töten von Küken oder angebundene Kühe – auch bei Biobauern steht die Tierhaltung in der Kritik. Doch in den letzten Jahren hat sich viel getan. Vor allem die deutschen Bioverbände setzen mit neuen Kontrollen und Unterstützung der Landwirte auf Verbesserungen in der ökologischen Tierhaltung.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: www.ugb.de/tierwohl

==========================

2. ÖKO-TEST Milchersatzgetränke

Problem Gentechnik


==========================

3. NABU Meldungen

Kanzlerin Merkel muss in Elmau klare Impulse für Klimaschutz setzen
Wirtschaftsstärkste Nationen müssen ihrer globalen Verantwortung gerecht werden

Mehr als 180.000 Stimmen für die Natur
NABU-Zahl des Monats

Rote Liste bedrohter Vogelarten in Europa vorgelegt
Vogelschutzrichtlinie zeigt Wirkung - Natur in der Kulturlandschaft muss besser erhalten werden

Halbzeitbilanz zu EU-Naturschutz-Zielen
Wenig Licht, viel Schatten

Immer mehr Vogelarten besiedeln Gärten und Parks
Mehr als 47.000 Teilnehmer bei der diesjährigen "Stunde der Gartenvögel"

Erholungslandschaft Weinberg von Wetzlar dank EU-Naturschutzrichtlinien
Bedeutender Naturschatz in Europa - „Fitness-Check“ darf nicht zum Naturschutz-Abbau führen

Naturschatz #6: Schreiadler
Bedeutender Naturschatz in Europa - „Fitness-Check“ darf nicht zum Naturschutz-Abbau führen

==========================

4. Freiburg: Honig, fleißige Bienen und mehr

Am Sonntag, 7. Juni, ist Bienensonntag am Bienenhaus im Mundehof


==========================

5. ÖKO-TEST Deos ohne Aluminium

Frischmacher mit Mängel


==========================

6. ÖKO-TEST-Magazin Juni 2015

Aus dem Inhalt


==========================

7. Karlsruhe: Das Exotenhaus füllt sich mit Leben

Nur noch Detailarbeiten nötig / Tiere brauchen Eingewöhnungszeit


==========================

VI. DIES UND DAS

1.Frontalangriff des US-Senats auf Gentechnik-Kennzeichnung in Europa 

vzbv fordert: Europäische Verbraucherinteressen bei TTIP vertreten

Nach Willen des Senats sollen sich die US-Verhandlungsführer dafür einsetzen, „ungerechtfertigte Handelsbarrieren“ abzubauen, wie etwa die Kennzeichnung von Biotechnologieprodukten. Der Verbraucherzentrale Bundesverband erwartet von der EU-Kommission, dass sie die Interessen der europäischen Verbraucher aktiv verteidigt.


==========================

2. #Ehefüralle - Über 50.000 Unterschriften innerhalb von 24 Stunden

"Frau Merkel, beenden Sie das Eheverbot für Lesben und Schwule!" 

Gemeinsam mit Campact hat der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) als Kampagnenpartner Ende Mai eine Petition an die Bundeskanzlerin gestartet. Innerhalb von 24 Stunden haben bereits über 50.000 Menschen Frau Merkel aufgefordert: Beenden Sie die Diskriminierung. Folgen Sie dem Beispiel Irlands und öffnen Sie die Ehe auch für lesbische und schwule Paare. Gleiches Recht auf Ehe für alle!
 
Das Eheverbot für Lesben und Schwule muss fallen. Wirkliche Gleichstellung kann nur Eheöffnung heißen. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft war ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg von der Rechtlosigkeit zur Gleichstellung. Mit der Eingetragenen Lebenspartnerschaft werden lesbische und schwule Paare aber in einem Sonderstatus gehalten, der signalisiert, dass sie gegenüber der Ehe als minderwertig angesehen werden. Daher haben mit Irland nun bereits 20 Staaten die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet und damit deren rechtliche wie symbolische Diskriminierung vollständig beseitigt. Nicht zuletzt das Referendum in Irland hat gezeigt, dass die „Ehe für alle“ zunehmend und gerade bei jungen Menschen als eine zentrale Gerechtigkeitsfrage verstanden wird und als ein Gradmesser, ob eine Gesellschaft allen Menschen gleiche Rechte, Anerkennung und Teilhabe gewährt.
 
Die Zeit ist reif – Auch in Deutschland.

Hier können Sie die Petition unterstützen

==========================

3. Sicherheit für Smartphone und Tablet: Vodafone Secure Net wenig empfehlenswert
 
Spezielle Sicherheits-Apps sollen Nutzer von mobilen Geräten vor Schadprogrammen schützen. Unter dem Namen Secure Net bietet nun auch Vodafone seinen Kunden einen „Rundumschutz“ an. test.de, das Onlineportal der Stiftung Warentest, hat sich das Programm angesehen und ist wenig begeistert.


==========================

VII. VERLOSUNGEN

1. Verlosung für 1 x 2 Karten für das Wallgrabentheater

Wir verlosen 1 x 2 Freikarten für das Freiburger Wallgrabentheater. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einschreiben bis 22.06.2015. Der Gewinner wird per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück!


==========================

2. weitere Verlosungen

3 x 2 Freikarten für das Kommunale Kino Freiburg
Teilnahmeschluss: 8.6.2015 

2 Büchergutscheine je EUR 20,-- der Buchhandlung Schwanhäuser Freiburg 
Teilnahmeschluss: 15.6.2015 

==========================

3. Gewinner 

Wir haben 2 x 2 Monatspässe des Museums-Pass-Musée (gültig 1 Monat !) exklusiv unter den Lesern des PROLIXLETTERs und des Freiburger Studienführers verlost. Als Gewinner unter den zahlreichen Teilnehmern haben wir ermittelt: Simone Schreiber und Michelle Kranz. Viel Spaß bei den Museumsbesuchen!

==========================

VIII. ZUGUTERLETZT 

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der Website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeiten wir mit einem Studentischen Online-Wohnungsmarkt zusammen, mit dem man kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen oder Angebote eintragen kann.


=============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

==============================

ENDE
 
Versendet am: 05.06.2015  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger