Prolixletter
Freitag, 23. April 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 515

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 515. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de


Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

1. Verlosung für Museumspässe

2. weitere Verlosungen

2 x 2 Freikarten für den Kandelhof Freiburg
2 x 2 Freikarten für den Abend mit „Die drei ???“ am 30.05.2015 

3. Freiburg:  Intensive Farben

4. Freiburg: Brückenschlag – „Wir übernehmen Mi(e)tverantwortung“

5. Freiburg:  „Museum. Gesellschaft. Zukunft“

6. Freiburg: Mensa Biergarten

7. Endinger Bücherflohmarkt

8. Freiburg: Zusatzverkehr zur Frühjahrsmesse

9. Hörspieltipp I: Hörspieltipp: Die Toten ruhen

10. Adresso Italienisch-Sprachhefte zu verschenken

11. Freiburg: Öffnungszeiten Freibäder / Revisionszeiten Faulerbad
 
12. Unwetter über Freiburg (13./14. Mai 2015)

13. Karlsruhe: Einlasskarten für 15. Karlsruher Verfassungsgespräch

14. Karlsruhe: Freier Eintritt am Museumstag

15. Buchtipp I: Karin Schickinger "Blaues Gold"

16. Buchtipp II: Ajahn Brahm "Der Elefant, der das Glück vergaß"

17. Im Gegenlicht | Gesellschatskritik im Spielfilm

18. Buchtipp III: "Einfach glücklich"

19. Buchtipp IV: Ulrike Aufderheide "Schöne Wege im Naturgarten"
20. Fürstenberg LOKAL DERBY - 2. Vorentscheid im Crash in Freiburg

21. Ausstellungstipp: Peter Gut. Fürs Leben gezeichnet

22. Themenheft zu "Homophobie und Sexismus"

23. Karlsruhe: Buchvorstellung und Lesung mit Marion Deichmann

24. Trugschluss Diätlimo

25. Frankfurt: „Vorwärts in die Vergangenheit“

26. Filmtipp: La Buena Vida-Das gute Leben

27. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

28. Living Walls - die leinwandfreie Kinowanderung

29. Ulm: Sieben Wochen Festival-Feeling im Zelt an der Donau

30. Karlsruhe: Geschichte der Migration in Karlsruhe
 
31. Karlsruhe: Grenzenlose Blasmusik
 
32. Wohnen+Bauen in Freiburg

33. Freiburg: Peterchens Mondfahrt

34. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken am 19. und 20. Mai (KW 21)

35. Neues Programm im Planetarium Freiburg

36. Karlsruhe: Für Programmheft zu Fairen Woche melden

37. Freiburg, 18. Mai: Ökostrom aus Bürgerhand

38. NABU Meldungen

39. ÖKO-TEST RATGEBER - Gesund Wohnen

40. Reise zur Inneren Mitte – ein erfrischendes Zentrierungs-Seminar

41. EuGH: Ausschluss homo- und bisexueller Männer von der Blutspende kann diskriminierend sein

42. ÖKO-TEST Lippenpflege mit UV-Schutz

43. Hörspieltipp II: Du und … ich

44. Von ÖKO-TEST zu OKOer

45. Gewinner - Gewinner

46. Zuguterletzt

==========================

1. Verlosung für Museumspässe

Wir verlosen 2 x 2 Monatspässe des Museums-Pass-Musée (gültig 1 Monat !) exklusiv unter den Lesern des PROLIXLETTERs und des Freiburger Studienführers. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 1.6.2015 einschreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt und ihre Namen im prolixletter veröffentlicht.


==========================

2. weitere Verlosungen

2 x 2 Freikarten für den Kandelhof Freiburg
Teilnahmeschluss: 18.05.2015 

2 x 2 Freikarten für den Abend mit „Die drei ???“ am 30.05.2015 
Teilnahmeschluss: 25.05.15

==========================

3. Freiburg:  Intensive Farben

Doppelausstellung im Ernst-Lange-Haus


==========================

4. Freiburg: Brückenschlag – „Wir übernehmen Mi(e)tverantwortung“

Die Wohnraumagentur Brückenschlag, ein Projekt des Diakonischen Werk Freiburg, nimmt ihre Arbeit auf ...


==========================

5. Freiburg:  „Museum. Gesellschaft. Zukunft“

Städtische Museen laden am Sonntag, 17. Mai, mit vielen Aktionen zum Internationalen Museumstag ein / Eintritt frei


==========================

6. Freiburg: Mensa Biergarten

Es wird Sommer und der Biergarten der Mensa Rempartstraße hat wieder geöffnet: Mo-Fr von 14-22 Uhr könnt Ihr erfrischende Getränke und leckere Snacks unter den schattigen Bäumen auf der Mensa-Wiese genießen. Und ab und zu gibt es auch ein bisschen Kultur, z.B. Live-Musik oder Lesungen..

==========================

7. Endinger Bücherflohmarkt

am Sonntag, 17. Mai 2015 von 11-18 Uhr. Parallel zum Markt haben die Endinger Einzelhändler zu einem verkaufsoffenen Sonntag geöffnet.


==========================

8. Freiburg: Zusatzverkehr zur Frühjahrsmesse

Während der Frühjahrsmesse, die bis Montag, den 25. Mai, stattfindet, verstärkt die Freiburger Verkehrs AG (VAG) die Omnibuslinie 11 durch zusätzliche Fahrten zwischen dem Hauptbahnhof und der Messe Freiburg, sowie zwischen der Paduaallee und dem Messegelände.

Von Montag bis Freitag wird zwischen Hauptbahnhof und Paduaallee etwa von 15.30 Uhr ein 15- und 20-Minuten-Takt angeboten. 

An Samstagen und Sonntagen/Feiertagen fahren die Busse der Linie 11 von 15.12 Uhr beziehungsweise 14.35 Uhr an im 20-Minuten-Takt.

==========================

9. Hörspieltipp I: Hörspieltipp: Die Toten ruhen

Von John von Düffel
am Freitag, 15.05.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi 
und Samstag, 16.05.2015, 21.03 Uhr, SWR4


==========================

10. Adresso Italienisch-Sprachhefte zu verschenken

Mehrere Jahrgänge, teilweise mit Audio-CD und Übungshefte an Selbstabholer zu verschenken. Bei Interesse bitte melden mit Kontaktformular


==========================

11. Freiburg: Öffnungszeiten Freibäder / Revisionszeiten Faulerbad
 
Das Freibad in St. Georgen und das Lorettobad öffnen am Montag, den 18. Mai 2015, um 12 Uhr ihre Pforten. Das Strandbad hat bereits über das Wochenende von 12 bis 19 Uhr geöffnet. 
Die Freiburger Freibäder haben in der Freibadvorsaison täglich von 12 bis 19 Uhr geöffnet.
Der Kassenschluss erfolgt eine Stunde vor Badschließung.
Die Badezeit endet zwanzig Minuten vor Badschließung.
 
Das Faulerbad hat vom 25. Mai bis einschließlich 13. September 2015 aufgrund der jährlichen Revisionsarbeiten geschlossen. 

Alle anderen Hallenbäder sind zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.
 
Alle Informationen unter: www.badeninfreiburg.de.

==========================

12. Unwetter über Freiburg (13./14. Mai 2015)

Am Mittwochabend wurde die Stadt Freiburg von einem starken Hagelunwetter getroffen. 


==========================

13. Karlsruhe: Einlasskarten für 15. Karlsruher Verfassungsgespräch

Wie schützen wir unsere Verfassung? Diskussion mit Olaf Scholz und Stanislaw Tillich

"Das Grundgesetz und seine Gegner - wie schützen wir unsere Verfassung?" lautet das Thema des 15. Karlsruher Verfassungsgesprächs, das am Freitag, 22. Mai, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts am Schlossbezirk 3 stattfindet. An dem Podiumsgespräch nehmen teil die Politologin Prof. Dr. Astrid Lorenz von der Universität Leipzig, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der Professor für Öffentliches Recht, Prof. Dr. Uwe Volkmann, von der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zur Begrüßung sprechen Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist.

Einlasskarten für das Verfassungsgespräch gibt es ab Mittwoch, 20. Mai, 8 Uhr an der Pforte des Rathauses am Marktplatz. Pro Person werden maximal zwei Karten abgegeben. Die Karten sind nur gegen Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments und der Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Adresse erhältlich. Auch für die zweite Person müssen ein Ausweis oder die Kopie des Ausweises vorgelegt und die oben genannten Angaben gemacht werden. Die Daten der Personen, die Einlasskarten erhalten, werden aus Sicherheitsgründen an die Bundespolizei übermittelt und dort mit dem Informationssystem der Polizei abgeglichen. Wenige Tage nach der Veranstaltung werden die Daten gelöscht. Eine telefonische Reservierung von Einlasskarten ist nicht möglich.
Der Fernsehsender Phoenix zeigt das von Jörg Schönenborn, dem Chefredakteur des Westdeutschen Rundfunks, moderierte Karlsruher Verfassungsgespräch voraussichtlich am Sonntag, 24. Mai, von 13 bis 14 Uhr.

==========================

14. Karlsruhe: Freier Eintritt am Museumstag

Führungen und Kinderwerkstatt in der Städtischen Galerie


==========================

15. Buchtipp I: Karin Schickinger "Blaues Gold"

In der Breisgau-Metropole Freiburg erringt die Partei "Ein See für Freiburg" einen Sitz im Gemeinderat. Ihr Ziel: zwischen Kaiserstuhl und Schwarzwald eine Seenlandschaft mit Freisee, Lago di Gotico und Lake Löhl zu bauen und damit die Region zur Weltattraktion aufzuwerten. Als die Fotografin Johanna Rix im Auftrag des Parteivorsitzenden Bruno Oppels eine Bilderserie des Stadtflusses Dreisam schießt, wird auf einem der Fotos die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Wenig später ist auch Oppels tot. Johanna Rix gerät unter Verdacht, landet unfreiwillig in Beirut und freiwillig in London, um selbst den Mörder zu suchen. Kommt er aus den Reihen der Parteineider, von der "Volksfront zur Befreiung des Schwarzwaldes von Touristen" oder haben gar kuwaitische Investoren ihre Finger mit im Spiel? Und wer ist die alte Dame mit den blauen Haaren?

Grafit-Verlag 2007, 348 Seiten, EUR 9.95 
ISBN: 978-3894253301


==========================

16. Buchtipp II: Ajahn Brahm "Der Elefant, der das Glück vergaß"

Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden 

Liebe, Weisheit, Erkenntnis – ein Geschenk, das Herz und Seele berührt

Niemand versteht es so gut, tiefe buddhistische Weisheit auf humorvolle und unterhaltsame Art zu präsentieren, wie Ajahn Brahm. Neun Jahre nach seinem SPIEGEL-Bestseller "Die Kuh, die weinte" präsentiert er neue Geschichten, die alltagspraktisches Lebenswissen bieten, ohne jemals belehrend zu wirken. Dabei schöpft der weltberühmte Mönch aus eigenen Erfahrungen, Erzählungen seiner Schüler, bekannten Anekdoten und alten Märchen, denen er eine überraschende neue Wendung verleiht. Mit großer Leichtigkeit und unnachahmlichem Charme vermittelt er zeitlos gültige Weisheit, die im Innersten berührt und einen ganz neuen Blick auf das eigene Dasein schenkt. Ein Buch, das lauthals zum Lachen bringt und auch zu Tränen rührt – für alle Menschen, die auf der Suche nach einem glücklichen Leben sind.

Lotos Verlag 2015, 240 Seiten, EUR 16,99 [D], 17,50 [A] / sFR 22,90
ISBN: 978-3-7787-8251-4


==========================

17. Im Gegenlicht | Gesellschatskritik im Spielfilm

iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und Süd (Mai/Juni 2015)


==========================

18. Buchtipp III: "Einfach glücklich"

Der Ratgeber für ein konstantes Liebesglück

Wie bewahrt man die Qualität einer Beziehung? Der Ratgeber „Einfach
glücklich“ beschreibt, was es für ein glückliches Miteinander braucht
und lüftet das Geheimnis einer erfüllten und starken Beziehung.
Eine starke Partnerschaft ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit:
Viele Paare befinden sich im Dauerstress: Routine, Alltag und hohe
Erwartungen gefährden das gemeinsame Glück. Sensibel, anschaulich und
wissenschaftlich fundiert gibt der neue Ratgeber der Stiftung
Warentest Hilfestellung in Sachen Liebe: Wie schützt man sein
Liebesglück vor Stress und Gleichgültigkeit, wie bekennt man sich
zueinander, und wie hält man das Liebesleben in Schwung? Neben
Antworten auf diese Fragen enthält das Buch Fallbeispiele sowie
praktische Tipps und Übungen für Paare, die in eine dauerhafte
Beziehung investieren wollen.

Die beiden Autoren sind ausgewiesene Experten auf dem Gebiet: Guy
Bodenmann ist Psychologieprofessor an der Universität Zürich,
Paartherapeut und Verfasser zahlreicher Standardwerke zum Thema;
Caroline Fux ist Psychologin und schreibt als Journalistin in einer
großen Schweizer Zeitung über die Themen Sex, Liebe und Beziehung.

„Einfach glücklich“ hat 208 Seiten und ist seit dem 9. April 2015 zum
Preis von 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt

Stiftung Warentest 2015, 208 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-86851-152-9


==========================

19. Buchtipp IV: Ulrike Aufderheide "Schöne Wege im Naturgarten"
Wege, Plätze und Einfahrten als Lebensräume

Gartenwege und Einfahrten brauchen keinen Beton oder Mörtel, um stabil und langlebig zu sein, betont die Diplom-Biologin Ulrike Aufderheide. In ihrem Buch »Schöne Wege im Naturgarten«, erschienen im pala-verlag, lädt sie dazu ein, auch auf gepflasterten Flächen die Fülle der Natur zu entdecken und zu genießen. Die vorgestellten Wege, Einfahrten und Plätze werden aus Naturmaterialien hergestellt. Fugen und Begleitrabatten bieten einheimischen Pflanzen und liebenswerten Wildtieren neue Lebensräume. 
Wer im Naturgarten andere Wege gehen möchte, benötigt aber nicht nur Liebe zum »Wildwuchs«, sondern auch fundierte Kenntnisse für die Planung, den Bau und die Pflege. Die Naturgartenplanerin Ulrike Aufderheide vermittelt dazu Kenntnisse der traditionellen Bauweisen und erklärt Schicht für Schicht den Aufbau stabiler Wege aus Naturstein, Klinker oder Holz. Sie stellt die besten Pflanzen für die Begrünung vor und gibt erprobte Tipps für die nachhaltige Pflege. Zahlreiche Pläne der Naturgartenexpertin zeigen, wie schön sich Gärten mit den passenden Wegen gestalten und an den individuellen Lebensstil anpassen lassen.

Ein Buch gegen Flächenversiegelung und Artenschwund und für vielfältige Naturerlebnisse im Garten.

pala-verlag 2015, 180 Seiten, EUR 16,00
ISBN: 978-3-89566-340-6


==========================

20. Fürstenberg LOKAL DERBY - 2. Vorentscheid im Crash in Freiburg

Freitag 15.05., findet der 2. Vorentscheid des Fürstenberg LOKAL DERBY im Crash (Schnewlinstraße 7, 79098 Freiburg) statt: Einlass ist um 19 Uhr, Spielbeginn um 20 Uhr – der Eintritt ist frei!


==========================

21. Ausstellungstipp: Peter Gut. Fürs Leben gezeichnet

Basel, Cartoonmuseum Basel
bis 21.06.2015

Im Winterthurer Zeichner Peter Gut (*1959) vereinen sich die beiden wichtigsten Eigenschaften eines Karikaturisten auf ebenbürtige Weise, er ist ebenso präziser, virtuoser Zeichner wie scharfer, zielsicherer Kommentator.


Der Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées ist kostenlos.

==========================

22. Themenheft zu "Homophobie und Sexismus"

Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg jetzt erschienen
 
Homophobie und Sexismus
 
Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Der Bürger im Staat“, die jetzt bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) erschienen ist, thematisiert anhand von acht Aufsätzen die menschenverachtenden Einstellungen Homophobie und Sexismus. Ein Beitrag vermittelt Ergebnisse der Jugendforschung aus erster Hand. Expertinnen und Experten von Initiativen, Projekten und aus der gedenkstättenpädagogischen Praxis erläutern ihre Arbeit; so stellt ein Aufsatz „Geschlechterrollen, Sexualität und die Ehre zwischen Tradition und Religion“ anhand des Projektes HEROES vor, das sich an Jugendliche und junge Erwachsene wendet, die aus sogenannten „Ehrenkulturen“ kommen. Zudem richtet sich der Blick auf aktuelle und historische Entwicklungen, etwa die Verfolgung homosexueller Männer in Württemberg vor 1945 und danach oder – unter dem Aspekt von Forschungsperspektiven und Forschungslücken – auf die Lebenssituationen von nicht-heterosexuellen Menschen im Nationalsozialismus.
 
"Der Bürger im Staat" richtet sich an alle, die in der politischen Bildung tätig sind und sie vermitteln, ob in Schule, Hochschule oder außerschulischen Bildungseinrichtungen, bei der Presse, in Verwaltungen oder in der Wirtschaft. Für die interessierte Leserschaft bietet die Zeitschrift eine Bestandsaufnahme zu einem aktuellen gesellschaftspolitischen Thema. Die Beiträge der neuen Ausgabe gehen auf die Fachtagung „Homophobie und Sexismus – Facetten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ zurück, die die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg vom 19. bis 20. Mai 2014 veranstaltet hat.
 
Das Heft ist kostenlos und kann gegen Versandkostenberechnung im Webshop der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg bestellt werden www.lpb-bw.de/shop. Hier kann es auch als PDF-Datei heruntergeladen werden.

==========================

23. Karlsruhe: Buchvorstellung und Lesung mit Marion Deichmann

Ihr Buch "Ihr Name soll unvergessen bleiben. Eine Kindheit geprägt vom Völkermord" stellt Marion Deichmann am Mittwoch, 20. Mai, 20 Uhr, in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus (Lesecafé) bei freiem Eintritt vor.


==========================

24. Trugschluss Diätlimo


==========================

25. Frankfurt: „Vorwärts in die Vergangenheit“

Am Internationaler Museumstag 2015 öffnet das Sammlungsdepot des Museums für Kommunikation seine Türen


==========================

26. Filmtipp: La Buena Vida-Das gute Leben

Deutschland 2015, Dokumentarfilm, 93 Minuten
Regie: Jens Schanze


==========================

27. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Nähere Infos unter: www.swfr.de / Veranstaltungen / Kalender

Mi. 20.05.15 - 20:30 | Eintritt frei | MensaBar
Lied.Gut - Der Acoustic Slam
Die MensaBar Freiburg lädt Musiker und Musikliebhaber zum Acoustic Slam. Hier können Sänger, Musiker und Gruppen aller Stilrichtungen in jeweils 15 Minuten ihr Können unter Beweis stellen. Einzige Bedingungen: Es muss unplugged gespielt werden und der technische Aufwand für den Aufbau darf nicht länger als fünf Minuten dauern. Eine Publikums-Jury wählt den Gewinner des Abend, der für ein bezahltes Konzert im MensaGarten gebucht wird. 
Bei  Interesse bitte melden bei: Hardi Hänle , haenle@swfr.de, T. 0761 2101-205

Do. 21.05.15 - 20:30 | € 2, IC-Mitglieder frei | MensaBar
Internationaler Club für Studierende
International Song Contest

Sa. 23.05.15 - 21:00 | | MensaBar
Poetry Slam

==========================

28. Living Walls - die leinwandfreie Kinowanderung

Ein neues Projekt des Studierendenwerks Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino Freiburg: Am Do, 21. Mai ist die Premiere von Living Walls, einer Kino-Wanderung vom Augustinerplatz bis in den Mensagarten. Ein Projektor, Wände im öffentlichen Raum und kurze Filme. Wer teilnehmen oder einfach nur mehr Infos möchte, schickt bitte eine formlose E-Mail an: livingwalls(at)wfr.de

==========================

29. Ulm: Sieben Wochen Festival-Feeling im Zelt an der Donau

Jahr für Jahr verwandelt sich die Ulmer Friedrichsau zu einer Zeltstadt an der Donau. Bereits zum 29. Mal findet dort das legendäre „ulmer zelt“ statt. Ein buntes Programm mit Veranstaltungen aus ganz unterschiedlichen Genres ist das Markenzeichen des Festivals: Bekannte Bands und Newcomer geben sich hier bei 37 Abendveranstaltungen die Klinke in die Hand. Abgerundet wird das Zelt-Festival von einem Kinderprogramm mit Spielwiese, der „zeltlounge“ mit kostenlosen Konzerten regionaler Bands sowie einem der schönsten Biergärten der Stadt. Einmalig ist das Engagement der Ulmer bei ihrem „Zelt“: Rund 150 Ehrenamtliche machen dieses siebenwöchige Festival überhaupt erst möglich.

ulmer zelt 15
20. Mai bis 4. Juli 2015

==========================

30. Karlsruhe: Geschichte der Migration in Karlsruhe
 
Beim Sonntagscafé im Internationalen Begegnungszentrum (ibz) in der Kaiserallee 12d referieren am Sonntag, 17. Mai, ab 11 Uhr die Leiterinnen des ibz, Dr. Eva Geerken und Dr. Iris Sardarabady, über die Situation der Flüchtlinge in Karlsruhe.

Dabei schauen sie nicht nur kritisch auf die aktuelle Lage und versuchen sich an Prognosen über die zukünftige Entwicklungen. Sie blicken auch zurück auf die Arbeitsmigration in den 1960er Jahren bis zur Stadtgründung Karlsruhes und zeigen, wie es damals war und welchen Weg die Migration bis heute gegangen ist. Der Eintritt ist frei.


==========================

31. Karlsruhe: Grenzenlose Blasmusik
 
Musikfest Baden-Württemberg auch im Zoologischen Stadtgarten

Blasmusik grenzenlos - das verspricht das Musikfest Baden-Württemberg vom 15. bis 17. Mai in Karlsruhe. Drei Tage präsentieren über 200 Orchester mit rund 10.000 Aktiven Blasmusik in ihrer ganzen Vielfalt. Ein Spielort ist der Zoologische Stadtgarten. Am Samstag, 16. Mai, und Sonntag, 17. Mai, treten von 11 bis 16 Uhr im Stundentakt Orchester, Kapellen und Musikvereine aus der Region und darüber hinaus auf. Und das parallel auf der Seebühne und im Garten Baden-Baden (Bereich Eingang Süd - Hauptbahnhof). Am Montag, 18. Mai,  geht es dann auf der Seebühne von 15.30 bis 17.30 Uhr „regulär“ weiter mit dem Kandeler Instrumental-Sextett.


==========================

32. Wohnen+Bauen in Freiburg

ECOtrinova ersucht Regierungspräsidentin Schäfer um Beschleunigung
beim Umbau des Behördenviertels Freiburg-Herdern fürs Wohnen


==========================

33. Freiburg: Peterchens Mondfahrt

Neues Kinderprogramm im Planetarium


==========================

34. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken am 19. und 20. Mai (KW 21)


==========================

35. Neues Programm im Planetarium Freiburg

Einstein und die Schwarzen Löcher


==========================

36. Karlsruhe: Für Programmheft zu Fairen Woche melden

Fairtrade-Stadt Karlsruhe will wieder eines der umfangreichsten Programme erreichen


==========================

37. Freiburg, 18. Mai: Ökostrom aus Bürgerhand

Vortrag und Diskussion
18. Mai 2015, 19:30


==========================

38. NABU Meldungen

Naturschutz stärken, statt Unsicherheit schaffen
Europaweites Naturschutz-Bündnis ruft zum Widerstand gegen die Deregulierungspläne der EU-Kommission auf

NABU begrüßt Verzicht auf Glyphosat bei der REWE Group
Auslistung des umstrittenen Pestizids hat Signalwirkung für die Branche

30 Jahre "Lindenstraße"
NABU und Stars pflanzen Jubiläumslinden

NABU: FFH-Richtlinie kann den Schweinswal schützen – wenn wir sie umsetzen!
„Fitness-Check“ gefährdet die letzten Ostseeschweinswale

NABU-Zahl des Monats: 16.423 Hektar für die Natur
NABU-Stiftung bewahrt bundesweit wertvolle Lebensräume für bedrohte Tiere und Pflanzen

Bleibt die Amsel das Sorgenkind?
NABU, NAJU und LBV laden vom 8. bis 10. Mai zur elften „Stunde der Gartenvögel“

NABU: Bundesregierung muss mehr für den Meeresschutz tun
Weitere Ausbeutung mariner Ressourcen führt in die Sackgasse

==========================

39. ÖKO-TEST RATGEBER - Gesund Wohnen


==========================

40. Reise zur Inneren Mitte – ein erfrischendes Zentrierungs-Seminar

Mit Yoga, intuitiver Massage, Empathie, Achtsamkeit und Kreativität zu sich selbst finden und dabei Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen, erfrischen und stärken – dies ist das Ziel des Wochenendseminars „Reise zur Inneren Mitte“ des Zukunftleben e.V.. Es findet am 12. bis 14. Juni 2015 (Start 18 Uhr, Ende 15:30 Uhr) in der Wohlfühl-Atmosphäre der Zähringer Mühle, Pochgasse 70, in Freiburg statt. Kursgebühr sind 120 bis 150 Euro nach Selbsteinschätzung plus Bio-Vollverpflegung 20 Euro. Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden. 

Anmeldung an info@zukunftleben.net. Anmeldeschluss ist der 08. Juni 2015.

==========================

41. EuGH: Ausschluss homo- und bisexueller Männer von der Blutspende kann diskriminierend sein

Der Europäische Gerichtshof hat heute entschieden, dass der generelle Ausschluss homo- und bisexueller Männer von der Blutspende in Frankreich diskriminierend sein kann. Dazu erklärt Axel Blumenthal, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):
 
"Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) begrüßt, dass der Europäischen Gerichtshof unterstreicht: Der generelle Ausschluss homo- und bisexueller Männer von der Blutspende hat ein hohes Diskriminierungspotenzial. Der EuGH stellt zwar fest, dass ein Ausschluss in einzelnen Mitgliedstaaten aufgrund spezieller Situationen gerechtfertigt sein kann. Er macht aber auch deutlich: Der generelle Ausschluss von homo- und bisexuellen Männern von der Blutspende ist diskriminierend, wenn es weniger belastende Methoden gibt, z. B die persönliche Befragung über das individuelle Verhalten. Sexuelle Beziehungen zwischen Männern sind nicht per se ein Sexualverhalten mit einem hohen Übertragungsrisiko für durch Blut übertragbare schwere Infektionskrankheiten. Ein genereller Ausschluss homo- und bisexueller Männer von der Blutspende ist deshalb nicht gerechtfertigt. Vielmehr muss ein individuelles und konkretes Risikoverhalten festgestellt werden.
 
Auch in Deutschland werden homo- und bisexuelle Männer bislang generell von der Blutspende ausgeschlossen, da sie als „Risikogruppe“ gelten. Es ist selbstverständlich, dass die Sicherheit der Blutkonserven oberste Priorität hat. Das Risiko bemisst sich aber nicht nach homo- bzw. heterosexuellen Sexualpraktiken, sondern danach, ob diese „safe“ oder „unsafe“ sind. Statt aufgrund einer bloßen Zugehörigkeit zu einer „Risikogruppe“ muss der Ausschluss von der Blutspende aufgrund eines konkretes unsafen Verhaltens erfolgen. Mehrere Bundesländer haben sich inzwischen dafür ausgesprochen, den generellen Ausschluss von homo- und bisexuellen Männern von der Blutspende aufzuheben.
 
Die Bundesärztekammer muss ihren Widerstand gegen eine entsprechende Überarbeitung der Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie) aufgeben. Sie sollte dabei zumindest dem Ergebnis der gemeinsamen Arbeitsgruppe aus Vertretern des „Arbeitskreises Blut nach § 24 TFG“ und des Ständigen Arbeitskreises „Richtlinien Hämotherapie nach §§ 12a und 18 TFG“ des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer von 2012 folgen. Darin wird empfohlen, den dauerhaften Ausschluss von der Blutspende aufgrund der sexuellen Orientierung durch eine zeitlich befristete Zurückstellung wegen ungeschützter sexueller Kontakte zu ersetzen."
 
Hintergrund:

Rechtssache Léger (C-528/13):

==========================

42. ÖKO-TEST Lippenpflege mit UV-Schutz

Fragwürdiger Sonnenschutz


==========================

43. Hörspieltipp II: Du und … ich

Von Sigrid Zeevaert
am Samstag, 16.05.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte 


==========================

44. Von ÖKO-TEST zu OKOer

Heute (15.5.15) ist die neue chinesische Verbraucherplattform www.okoer.com in Peking online gegangen. OKOer ist eine Kooperation zwischen dem ÖKO-TEST Verlag und dem chinesischen Joint Venture Cavete. Beide Firmen sind mehrheitlich im Besitz der Deutschen Druck und Verlagsgesellschaft dd_vg.

Geleitet wir das 25-köpfige Cavete-Team von Luo Changping. Er ist einer der bekanntesten Journalisten in China, seit er im Jahr 2012 einen hohen chinesischen Beamten der Korruption überführte. Der Mann wurde im November vergangenen Jahres zu 25 Jahren Haft verurteilt, Luo Changping erhielt 2013 als erster Chinese den International Award von Transparency International.

Alle Tests für OKOer werden in Deutschland durchgeführt, alle Produkte in China anonym eingekauft. Der erste Test waren Muttermilchersatz-Produkte internationaler Hersteller, die bei Chinesen besonders beliebt sind, seit vor Jahren Babys an gepanschten chinesischen Produkten gestorben sind. Der Test ergab, dass die Produkte wesentlich stärker mit Schadstoffen belastet sind als vergleichbare Produkte in Deutschland.

Auffällig sind auch die enormen Preisunterschiede. Chinesische Verbraucher zahlen durchschnittlich mehr als doppelt so viel wie die deutschen.

Ausführliche Informationen zum Projekt und zu ersten Tests finden Sie hier:

Dazu ein Video (https://www.youtube.com/watch?v=KzUYLeg6YTA&feature=youtu.be) mit Hintergrundinformationen (mit deutsch/chinesischen Untertiteln) sowie eine Langfassung (https://www.youtube.com/watch?v=pTuKsY5stgw&feature=youtu.be) des Interviews mit Jürgen Stellpflug.

Zur chinesischen Plattform gelangen Sie hier: www.okoer.com

==========================

45. Gewinner - Gewinner

Wir haben für ein Konzert mit SELIG am 17.05.2015 im Jazzhaus Freiburg 2 x 2 Freikarten verlost und als Gewinner ermittelt: Monika Eschbach und Laura Morshaeuser. Viel Spaß!

Wir haben zwei Halbjahresabos für Kieser Training Freiburg in der Grünwälderstrasse 10-14 in 79098 Freiburg unter unseren Lesern verlost und als Gewinner ermiitelt: Manfred Langer und Daniel Albermann. Gutes Training!! - Wer nicht gewonnen hat: ... es bleibt immer die Möglichkeit eines kostenlosen Einführungstrainings (Anmeldung unter Telefon 0761-271350).

==========================

46. Zuguterletzt

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der Website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeiten wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem man kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen oder Angebote eintragen kann.


=============================

Link zum eBook des Freiburger Studienführer:


==============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

ENDE




 

 
Versendet am: 15.05.2015  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger