Prolixletter
Freitag, 23. April 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

prolixletter nr 511

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 511. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de


Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

1. Neuauflage des Studienführers frisch erschienen

2. Verlosung für 2 x 1/2 Jahr Krafttraining

2.a weitere Verlosungen

Subcultre: ..fette Ersti-Verlosung @ subculture Magazine! 
2 Gutscheine je EUR 25 für Haarcafé Francek
4 x 2 Freikarten für das CinemaxX Freiburg (gültig für Filme in 2D). 

3. Freiburg: Öffentliche Versteigerung von Fundfahrrädern ...

4. Stadt Freiburg: Zukunftsstadt Wettbewerb

5. Freiburger Schüler im Gespräch mit Roland Mack

6. Freiburg: Fahrgastzählung und -befragung

7. Freiburg: Russische Kulturtage

8. TV-Film über Baden-Württemberg für Emmy nominiert

9. Hörspieltipp I: Das Grab der kleinen Vögel

10. Frankfurt: Feldpostbriefe unter der Lupe

11. Freiburg: Von Indiens Tigern bis zu Wald, Wein & Wolf

12. München: ARTisFACTION. Joseph meets DJane

13. Karlsruhe: Kundgebung vor dem Hauptbahnhof abgesagt

14. Bad Krozingen: Cafe am See im Kurpark Bad Krozingen

15. Buchtipp I: Claudia Frenzel "Brennender Zorn"

16. Buchtipp II: Moritz Stetter "Das Urteil. Nach Franz Kafka"

17. Freiburger SchülerFilmForum feiert „kleines“ Jubiläum

18. Buchtipp III: Kristine Bilkau "Die Glücklichen"

19. Buchtipp IV: Saliha Scheinhardt "Wahnliebe"

20. Konzerttipp: A HINT OF OAK

21. Ausstellungstipp I: ANGELA M. FLAIG

22. Freiburg: Plakatausstellung „Diversity? Ja bitte“ 

23. Theatertipp: „ALPEFLUG – eine Mani-Matter-Hommage"

24. Neue Zeitschrift: Bricht Europa auseinander? Reichtum und Armut in Europa

25. ÖKO-TEST Kinderhalbschuhe

26. Hörspieltipp II: 20 000 Meilen unter dem Meer

27. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

28. OB Salomon nahm an ICLEI-Weltkongress in Korea teil

29. Malta-Referendum

30. Save the Date: Kongress „Respekt statt Ressentiment“

31. NABU zeigt BUGA-Gästen Wohnzimmer von Eisvogel und Biber

32. Freiburg: Sortenvielfalt in den Garten!

33. Ausstellungstipp II: Günter Malchow "Connected - Mit Farbe Bilder bauen"

34. Hörspieltipp III: Die Nacht aus Blei

35. Fernsehtipp: TV-Dokumentation über das Städel

36. Freiburg: Hunderte Gegner bei Demo der Pius-Bruderschaft gegen Abtreibung

37. Freiburg: „Evangelisches Kita-Mobil“

38. Gewinner Gewinner

39. Zuguterletzt

==========================

1. Neuauflage des Studienführers frisch erschienen

Die Printausgabe des Freiburger Studienführers aus dem Prolix Verlag ist frisch erschienen. Alles rund um´s Studium in Freiburg finden die Studierenden im Erstsemester. Für Studenten aller Semester gibt es aber darüber hinaus auch noch Informationen zu Bildungsangeboten, Geld & Arbeit, Wohnen, Essen & Trinken, Verkehr, Freizeit, Kultur, Medienlandschaft, Stadtgeschichte sowie Gruppen & Adressen. Dazu Sonderseiten zum Wassersport und zur Badekultur. Soweit möglich, wurden die Informationen, Adressen und Tipps zum neuen Semester aktualisiert.
Die dicke Broschüre liegt an über 200 Stellen in Freiburg zur kostenlosen Mitnahme aus und ist bei den InfoPoints im Studentenwerk in der Schreiberstraße, in den Mensen I, II und PH bis Mitte Mai vorrätig. Beim AOK-Studentenservice in der Sedanstraße und im Bürgeramt in der Baslerstraße (Bürgerservice im EG) ist er auch ganzsemestrig erhältlich.

Alle Informationen (plus einiges mehr) ist auch in der Onlineausgabe zu finden

==========================

2. Verlosung für 2 x 1/2 Jahr Krafttraining

Wir verlosen zwei Halbjahresabos für Kieser Training Freiburg in der Grünwälderstrasse 10-14 in 79098 Freiburg unter unseren Lesern. Um an dieserVerlosung teilzunehmen, bitte bis 11.5.2015 einschreiben. Die Gewinner werden benachrichtigt und ihre Namen im prolixletter veröffentlicht. Ansonsten bleibt immer die Möglichkeit eines kostenlosen Einführungstrainings (Anmeldung unter Telefon 0761-271350).


==========================

2.a weitere Verlosungen

Subcultre: ..fette Ersti-Verlosung @ subculture Magazine! 
10 x 1 Hallo-Freiburg-Paket im Wert von je 125+ € 
gibt’s hier zu gewinnen: www.freiburg.subculture.de/hallo

2 Gutscheine je EUR 25 für Haarcafé Francek
Teilnahmeschluss: 27.4.2015

4 x 2 Freikarten für das CinemaxX Freiburg (gültig für Filme in 2D). 
Teilnahmeschluss: 4.5.2015

sonstige Verlosungen siehe auch hier (klicke auf die Fotos):

==========================

3. Freiburg: Öffentliche Versteigerung von Fundfahrrädern ...

... und Fundschmuck sowie Fundsachen 

Am Samstag, den 18. April, werden ab 9.00 Uhr im Haus der Begegnung, Habichtweg 48 in 79110 Freiburg, rund 50 Fundfahrräder sowie Fundschmuck und Fundsachen aller Art öffentlich gegen Barzahlung versteigert.

Die Fundfahrräder können von 8 bis 9 Uhr am Versteigerungsort besichtigt werden. Zum Versteigerungsbetrag wird ein Aufgeld von 10 Prozent erhoben. Weitere Auskünfte beim Amt für öffentliche Ordnung unter der Telefon: 0761 / 201 - 4828.

==========================

4. Stadt Freiburg: Zukunftsstadt Wettbewerb

Erste Hürde im dreistufigen Verfahren ist geschafft:

Freiburg im Wettbewerb „Zukunftsstadt“ des Bundesbildungsministeriums als Teilnehmerstadt ausgewählt

Projektskizze des Nachhaltigkeitsmanagements will vorhandene Ansätze und Prozesse zu einer Vision einer lebenswerten, zukunftsfähigen und nachhaltigen Stadt des Jahres 2030 bündeln und weiter entwickeln

Unterstützung und wissenschaftliche Begleitung durch neues Leistungszentrum Nachhaltigkeit der Universität und der Fraunhofer-Gesellschaft


==========================

5. Freiburger Schüler im Gespräch mit Roland Mack

Vor über 350 Gästen stellte sich Roland Mack am Dienstag, 14. April 2015, den neugierigen Fragen von Schülern des Rotteck-Gymnasiums


==========================

6. Freiburg: Fahrgastzählung und -befragung

Vom 14. April bis zum 17. Mai werden im Liniennetz der VAG und teilweise auch auf Kursen der Firmen Binninger, SBG, DB und BSB auf bestimmten Linien und Linienabschnitten Verkehrserhebungen durchgeführt. Es handelt sich hierbei um die Nachher-Erhebung der Stadtbahnverlängerung Zähringen und die Vorher-Erhebung der Stadtbahn Messe. Bei der VAG finden die Zählungen auf den Linien 2,5,10,11,13,15,16,22,24,25 und 27 statt.

Das in den Fahrzeugen mitfahrende Zählpersonal weist sich durch einen Erheberausweis aus und wird Fahrgäste zählen und befragen.

==========================

7. Freiburg: Russische Kulturtage

Vom 23. bis zum 30. April finden erstmals Russische Kulturtage in Freiburg statt

Delegation aus Moskau unter der Leitung von Ekaterina Genijewa zu Gast in Freiburg


==========================

8. TV-Film über Baden-Württemberg für Emmy nominiert

Dokumentation über den Grünen Süden steht im Rennen um den renommierten US-Fernsehpreis
 
Mit naturnahen und nachhaltigen Urlaubsangeboten hat sich Baden-Württemberg in den letzten Jahren zu einem Vorreiter entwickelt und als „Grüner Süden“ im Deutschlandtourismus positioniert. Auch im Ausland blickt man mit großem Interesse auf die nachhaltigen Projekte und Angebote in Deutschlands Süden. 2014 strahlte der US-Sender NY1 landesweit eine Dokumentation über Baden-Württemberg unter dem Titel „Is Renewable Doable?“ aus. Die „National Academy of Television Arts and Sciences“ nominierte die Produktion nun für einen der renommierten „New York Emmy Awards“. Mit dem Preis, der am 2. Mai verliehen wird, zeichnet die Akademie herausragende Fernsehproduktionen aus.
 
Der Dokumentarfilm entstand mit organisatorischer Unterstützung der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und stellt ausgewählte nachhaltige Projekte vor. Die Bioenergiedörfer Freiamt und Siebeneich begeisterten die Filmemacher dabei ebenso wie klimaneutrale Unterkünfte und Wohnsiedlungen in Freiburg und Heidelberg, Elektromobilität im Schwarzwald und regionale landwirtschaftliche Erzeugnisse aus Hohenlohe. Thomas Farkas, der den Film produzierte, war vor allem von der breiten Akzeptanz des Themas in Baden-Württemberg angetan: „Der entschlossene Einsatz für nachhaltige Projekte und Technologien ist wirklich beispielhaft und wird ganz offensichtlich von fast allen geteilt – vom Landwirt bis zum Wissenschaftler.“
 
Mit rund 655.000 Übernachtungen im Jahr sind die USA der wichtigste außereuropäische Quellmarkt für den Tourismus in Baden-Württemberg. Neben den bekannten Destinationen und Sehenswürdigkeiten interessieren sich immer mehr Amerikaner auch für die Pionierrolle, die Baden-Württemberg im Bereich Nachhaltigkeit einnimmt.
 
Der Film „Is Renewable Doable?“ steht in der Mediathek des Senders NY1 zur Verfügung: http://www.ny1.com/nyc/all-boroughs/shows/2015/02/13/ny1-online--is-renewable-doable-.html

==========================

9. Hörspieltipp I: Das Grab der kleinen Vögel

Hörspiel von Elisabeth Herrmann
am Freitag, 17.04.2015, 22.33 Uhr, SWR2 Krimi 
sowie Samstag, 18.04.2015, 21.03 Uhr, SWR4


==========================

10. Frankfurt: Feldpostbriefe unter der Lupe

Führung, Vortrag und Gespräch im Museum für Kommunikation Frankfurt am Sonntag, dem 19. April 2015, ab 14 Uhr ...


==========================

11. Freiburg: Von Indiens Tigern bis zu Wald, Wein & Wolf

Termine im Waldhaus im April und Mai


==========================

12. München: ARTisFACTION. Joseph meets DJane

Kunst und Party für junge Besucher 
am 24. April ab 20 Uhr in der Pinakothek der Moderne


==========================

13. Karlsruhe: Kundgebung vor dem Hauptbahnhof abgesagt

Die für kommenden Sonntag, 19. April, zwischen 14 und 16 Uhr unter dem Motto "Bürger Deutschlands gegen den Terror der Antifa und gegen den radikalen Islamismus" geplante Kundgebung vor dem Hauptbahnhof wurde heute (15.4.) vom Anmelder abgesagt. Wie die Privatperson der Ordnungsbehörde mitteilte, sei auch keine Ersatzveranstaltung an einem anderen Termin geplant. Die Ankündigung und sämtliche Aufrufe im Internet und den sozialen Netzwerken würden gelöscht und dafür Informationen zur Absage platziert.

- wir hatten zu dieser Demo im prolixletter nr 510 unter Punkt 31 eine Meldung - 

==========================

14. Bad Krozingen: Cafe am See im Kurpark Bad Krozingen

Die Erholungs-Anlage rund um den See im Kurpark Bad Krozingen mit Übungsgolf-Anlage, Kinderspielplatz und Café am See lädt zum Verweilen und Entspannen ein.


==========================

15. Buchtipp I: Claudia Frenzel "Brennender Zorn"

Kriminalroman

Feuer der Vergangenheit. Kein leichter erster Arbeitstag für Kommissar Hanno Kaltwasser. Nach einer beruflichen wie auch privaten Krise hat er sich von München nach Berlin versetzen lassen und muss gleich im Fall eines erhängten Mannes in einer verfallenen Villa in Berlin Mitte ermitteln. Selbstmord oder Mord? Wer ist der Tote, und welche Rolle spielt das große Feuer, bei dem vor zwei Jahrzehnten die Villa zerstört wurde und die Bewohner umkamen? Kaltwasser stürzt sich in die Arbeit, wobei er immer wieder mit den Gespenstern aus seiner Vergangenheit konfrontiert wird. An die spröde Art von Teamkollegin Katja Janisch muss er sich erst mal gewöhnen ...

dtv 2015, 416 Seiten, EUR 9,95 [D], 10,30 [A]
ISBN 978-3-423-21571-8


==========================

16. Buchtipp II: Moritz Stetter "Das Urteil. Nach Franz Kafka"

Ein neuer Band der Reihe Kafka-Graphic Novels ist da!
Mit einem Nachwort von Reiner Stach.

Das Urteil ist eine der berühmtesten Erzählungen von Franz Kafka und schildert den verhängnisvollen Streit zwischen Vater und Sohn, ausgelöst durch einen Brief an einen Freund des Sohnes in Russland. Moritz Stetters expressiver Stil fängt die beklemmende Szenerie und den katastrophalen Verlauf des Streits in ausdrucksstarken und surrealen Bildern ein. 

Der freiberufliche Illustrator und Comiczeichner Moritz Stetter, geboren 1983, lebt und arbeitet in Hamburg. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine Comicbiografien Bonhoeffer und Luther.

Knesebeck Verlag 2015, 48 Seiten, EUR 19,95 [D], 20,60 [A] 30,80 / sFR 28,50
ISBN 978-3-86873-524-6


==========================

17. Freiburger SchülerFilmForum feiert „kleines“ Jubiläum

15 Jahre lang gibt es jetzt schon das Freiburger SchülerFilmForum. Grund genug, unser kleines Jubiläum ein wenig zu feiern –mit einem bunten Filmprogramm inclusive Rückblick, leckeren Häppchen und Getränken sowie zwei Lightshows am Donnerstag und Samstag.

Diesmal nehmen insgesamt 56 Filme teil, davon 35, die im schulischen Rahmen entstanden sind. Sechs Schulen nehmen mit ihren Projekten am „Förderpreis Schulische Videoarbeit“ teil, der am Freitag, den 24.04. zum sechsten Mal verliehen wird. Für die Fördersumme in Höhe von 1.000.- Euro. bedanken wir uns herzlich bei der Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau und der Stadt Freiburg. Die beteiligten Schulen sind keine „Unbekannten“, sie zeichnen sich aus durch mehrjährige kontinuierliche Videoarbeit und haben uns auch schon die letzten Jahre mit ihren Filmen begeistert. Dieses Jahr sind es:

das Friedrich-Gymnasium Freiburg, das Clara- Schumann-Gymnasium Lahr, die Sonderschule für Erziehungshilfe, Haus Fichtenhalde e.V. Offenburg., das BBZ für Hörgeschädigte Stegen, das Faust-Gymnasium Staufen und die GHSE - Gewerbliche und Hauswirtschaftlich-Sozialpflegerische Schulen Emmendingen.

Speziell zu unserem 15. Jubiläum haben wir neben den eingereichten Filmen noch elf besondere Filme von früheren SchülerFilmForen ins Programm aufgenommen.

Als weiteres Highlight präsentieren wir unter dem Motto LICHT+KUNST am Donnerstag und am Samstag bei Einbruch der Dämmerung eine Lichtinstallation von Freiburger Lichtkünstler, die das Kommunale Kino innen und außen in ein neues Licht setzen. Als Kooperationspartner konnten wir zwei Gruppen gewinnen, die seit vielen Jahren mit Licht+Kunst in verschiedenen Bereichen experimentieren:

- www.mindtv-lab.de präsentieren visuelle Träume in der Realität und gestalten visuelle Erlebnisräume. Mit ihrer Projektionstechnik haben sie mit „Fassaden-Mapping“ schon vielfältig auf sich aufmerksam gemacht.

- www.notanotherbrickinthewall.org beschäftigt sich „mit allem was leuchtet“. Ihre Objekte sind eine LED-Matrix (Doktorfisch), die sich dem stattfindenden Geschehen per bunten Livevisuals anpasst, per WLAN ansteuerbare Lichtkugeln mit 86 Einzel-LEDs, bunte LED-Glühwürmchen (Wild Fireflies), die einen LED-Stripe entlangflitzen usw.

Zum Abschluss des dreitägigen Programms präsentieren wir am Samstag, den 25.04. zum achten Mal den RVF-KurzFilmWettbewerb, dieses Jahr unter dem Motto „Sieben Minuten später“. Neben den Jurypreisen wird wieder einen Publikumspreis vergeben.

Nach dem Eröffnungsprogramm am Donnerstagabend und zum Abschluss des 15. Freiburger SchülerFilmForums am Samstagabend laden wir unsere Gäste wieder zu einem Umtrunk mit Häppchen in die Galerie des Kommunalen Kinos ein.

Ein herzliches Dankeschön gilt wieder unseren Förderern: der Stadt Freiburg, der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, der LFK Landesanstalt für Kommunikation, der Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau und dem RVF Regio-Verkehrsverbund Freiburg.

Einzelheiten zum Programm entnehmen Sie bitte dem Programm, das in der Medienwerkstatt und im Kommunalen Kino ausliegt. 


==========================

18. Buchtipp III: Kristine Bilkau "Die Glücklichen"

Roman. Ein großes Generationsporträt unserer Zeit

Isabell und Georg sind ein Paar. Ein glückliches. Wenn die Cellistin Isabell spätabends von ihren Auftritten mit dem Orchester nach Hause geht oder der Journalist Georg von seinem Dienst in der Redaktion auf dem Heimweg ist, schauen sie oft in die Fenster fremder Wohnungen, dringen mit ihren Blicken in die hellen Räume ein. Bei abendlichen Spaziergängen werden sie zu Voyeuren. Regalwände voller Bücher, stilvolle Deckenlampen, die bunten Vorhänge der Kinderzimmer. Signale gesicherter Existenzen, die ihnen ein wohliges Gefühl geben. Das eigene Leben in den fremden Wohnungen erkennen. Doch das Gefühl verliert sich.

Mit der Geburt ihres Sohnes wächst nicht nur ihr Glück, sondern auch der Druck und die Verunsicherung. Für Isabell erweist sich die Rückkehr in ihren Beruf als schwierig: Während des Solos zittern ihre Hände, nicht nur am ersten Abend, sondern auch an den folgenden. Gleichzeitig verdichten sich in Georgs Redaktion die Gerüchte, der Verlag würde die Zeitung verkaufen. Währenddessen wird ihr Haus saniert. Im Treppenhaus hängt jetzt ein Kronleuchter, im Briefkasten liegt eine Mieterhöhung. Für die jungen Eltern beginnt damit ein leiser sozialer Abstieg. Isabell und Georg beginnen mit einem Mal zu zweifeln, zu rechnen, zu vergleichen. Jeder für sich. Je schwieriger ihr Alltag wird, desto mehr verunsichert sie, was sie sehen. Die gesicherten Existenzen mit ihren geschmackvollen Wandfarben sagen jetzt: Wir können, ihr nicht. Was vertraut und selbstverständlich schien – die Cafés, Läden, der Park, die Spielplätze mit jungen Eltern –, wirkt auf einmal unzugänglich. Gegenseitig treiben sich Isabell und Georg immer mehr in die Enge, bis das Gefüge ihrer kleinen Familie zu zerbrechen droht. 

Kristine Bilkau zeichnet in ihrem Debütroman »Die Glücklichen« das präzise Bild einer nervösen Generation, überreizt von dem Anspruch, ein Leben ohne Niederlagen zu führen, die sich davor fürchtet, aus dem Paradies vertrieben zu werden.

Luchterhand Literaturverlag 2015, 304 Seiten, EUR 19,99 [D], 20,60 [A] / sFR 28,50
ISBN: 978-3-630-87453-1


==========================

19. Buchtipp IV: Saliha Scheinhardt "Wahnliebe"

Dilara wächst in Mardin, einer kleinen anatolischen Stadt heran. Eines Tages taucht dort Leon, ein junger Deutscher auf. Ihr Leben nimmt eine unerwartete Wendung. Sie verliebt sich und folgt ihm nach Deutschland... Mitreißend erzählt Saliha Scheinhardt die Geschichte einer sensiblen, verwundbaren Frau, die sich auf ein riskantes Spiel mit der Liebe einlässt. Und das umso schwieriger zu spielen ist, als sie sich dabei in verschiedenen Kulturen zu behaupten versuchen muss. Über eine von Höhen und Tiefen bestimmte Dreiecksbeziehung ist sie mit zwei Männern unterschiedlichster Herkunft verbunden. Doch irgendwann zerreißt die Illusion, dass sie vielleicht gemeinsam »am schönsten Teppich der Liebe weben«. Offen tritt zu Tage, woran sie so lange nicht zu rühren wagten.

Verlag Brandes & Apsel 2015, 376 Seiten, EUR 29,90
ISBN 978-3955580650


==========================

20. Konzerttipp: A HINT OF OAK

am 25. April ab 21 Uhr im Egon54

Egon54, Egonstraße 54, 79106 Freiburg-Stühlinger

==========================

21. Ausstellungstipp I: ANGELA M. FLAIG

bis 17.05.2015 Städtische Galerie Offenburg

Eine singuläre bildnerische Position im Südwesten vertritt die Künstlerin Angela M. Flaig. Ihre poetischen, ausdrucksvollen Werke sind „getragen vom Geist einer gleichsam franziskanischen Bescheidenheit“ (Michael Hübl).


Der Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées ist kostenlos.

==========================

22. Freiburg: Plakatausstellung „Diversity? Ja bitte“ 

in der Mensa Rempartstraße
 
Das Leben an Deutschlands Hochschulen ist bunt, lebendig und vielfältig. Diese Vielfalt zeigt die Ausstellung “Diversity? Ja, bitte!” mit Plakaten von Studierenden aus ganz Deutschland. Die Wanderausstellung ist vom 20. April bis 7. Mai im Bistro der Mensa Rempartstraße in Freiburg zu sehen.

Spiderman und Donald Duck, Batman und Popeye, Homer Simpson und Mickey Mouse gehen “Hand in Hand for Diversity”. Mit dieser Plakatserie gewann der Grafikdesignstudent Nam Do Hoai von der Fachhochschule Düsseldorf den 28. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks (DSW) zum Thema “Diversity? Ja bitte!”.

Eine Auswahl von 30 Plakaten, darunter die Sieger-Plakate, sind derzeit auf Tour durch Studentenwerke in Deutschland. Vom 20. April bis 7. Mai 2015 ist die Wanderausstellung beim Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald zu Gast und im Bistro der Mensa Rempartstraße zu sehen. Der Besuch ist kostenlos.

Insgesamt haben sich an dem Plakatwettbewerb 296 Design-Studierende von 24 Hochschulen aus ganz Deutschland beteiligt; sie reichten 442 Plakate beim Deutschen Studentenwerk ein. Eine Fachjury hat das Preisgeld von insgesamt 5.500 Euro auf drei dritte Plätze zu jeweils 500 Euro, auf zwei zweite Plätze zu 1.000 Euro und einen ersten Platz mit 2.000 Euro aufgeteilt.

Thema des Wettbewerbs war die zunehmende Diversität und Pluralität der Studierenden an Deutschlands Hochschulen. Sie wird mit dem hochschulpolitischen Schlagwort “Diversity” bezeichnet. Damit sind unterschiedlichste Gruppen von Studierenden gemeint, beispielsweise internationale Studierende, Studierende mit Kind oder Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit. Die Design-Studierenden waren eingeladen, positive, lustige, überraschende oder auch hintergründige Plakate zu “Diversity” zu entwerfen.

Weitere Informationen:

Öffnungszeiten der Plakat-Ausstellung:
20.04.2015 bis 7.05.2015 
Mo-Fr 11.30 – 14.00 Uhr, Sa 11.30 – 13.30 Uhr
Mensa Rempartstraße
Rempartstraße 18
79098 Freiburg

==========================

23. Theatertipp: „ALPEFLUG – eine Mani-Matter-Hommage"

von Volkmar Staub & Diebold Maurer

Der Berner Mani Matter war einer der skurrilsten und witzigsten Liedermacher der Schweizer Szene in den 60er Jahren. Seine Komik ist auch heute noch, mehr als 35 Jahre nach seinem Tod, unerreicht.  Aus kleinen Begebenheiten konnte Matter globale Katastrophen entwickeln, aus einem Streichholz einen Weltenbrand entfachen oder aus kleinsten zwischenmenschlichen Ereignislosigkeiten ungeheure, humorstrotzende Affären basteln.

Volkmar Staub und Diebold Maurer, beides südbadische Mundartakrobaten, haben sich seiner Ver(s)-dichtungen auf ihre eigene äußerst skurrile und leicht-sinnliche Weise angenommen, allesamt in alemannisch-schwyzer-dütschem Dialekt. Unter dem Titel „Alpeflug" haben sie eine Mani-MatterHommage zusammengestellt, die mit Sicherheit neue Fans unter denen gewinnen wird, die von Mani Matter bisher noch nie etwas gehört haben. Lange vor dem sogenannten „Comedy-Boom" war Mani Matter der Champion des hinterfotzigen Humors.

„Staub und Maurer zeigen ihr komödiantisches Können sowie ihre Sprachgewandtheit. Ein heiterer Abend mit Witzen und Geblödel zweier alemannischer Originale, gespickt mit der grotesken Tiefsinnigkeit eines Mani Matters." (Badische Zeitung)

Wallgrabentheater Freiburg 
am 27.04.2015, 20 Uhr
mit Volkmar Staub & Diebold Maurer

==========================

24. Neue Zeitschrift: Bricht Europa auseinander? Reichtum und Armut in Europa

„Deutschland & Europa“ – Zeitschrift der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) für Gemeinschaftskunde, Geschichte und Wirtschaft
 
Mit der zunehmenden sozialen Ungleichheit und den Folgen dieser Entwicklung für den Zusammenhalt in Europa beschäftigt sich die neue Ausgabe der Zeitschrift „Deutschland & Europa“. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist das Heft unter dem Titel „Bricht Europa auseinander? Reichtum und Armut in Europa“ jetzt erschienen. Acht Beiträge gehen nicht nur der Zunahme sozialer Unterschiede zwischen den europäischen Ländern, sondern auch innerhalb einzelner Mitgliedsstaaten nach. Ein Aufsatz untersucht Armut in Europa und nennt Trends und Risikogruppen, ein weiterer stellt den Zusammenhang zur ökonomischen Entwicklung im europäischen Raum her – ist die zunehmende Ungleichheit Folge oder Ursache der jüngsten Wirtschaftskrisen? Die politische Beteiligungsbereitschaft von Bürgerinnen und Bürger in den europäischen Demokratien und ihre Abhängigkeit von Faktoren wie Bildung, Einkommen und qualifizierte Berufstätigkeit stehen im Mittelpunkt einer weiteren Analyse.
Für den Unterricht bietet das Heft zahlreiche Anknüpfungspunkte. So ist den wissenschaftlichen Aufsätzen ist in der Regel ein Materialienteil angeschlossen, der Bilder, Textdokumente und aktuelle Einschätzungen enthält. Schließlich stellt ein kurzer Beitrag ein Planspiel zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik vor, das in der schulischen und außerschulischen Praxis eine spielerische wie auch konkrete Auseinandersetzung mit zentralen Problemen des Themas ermöglicht.
Mit „Deutschland & Europa“ unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) den Unterricht zu europapolitischen Fragen. Die zweimal jährlich erscheinende Fachzeitschrift richtet sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer in den Klassenstufen 10 bis 12/13 der weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg.
 
Das Heft ist kostenlos und kann auch als Klassensatz bestellt werden bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Stafflenbergstr. 38, 70184 Stuttgart, Fax: 0711.164099-77, marketing@lpb.bwl.de, Webshop: www.lpb-bw.de/shop. Die Versandkosten werden in Rechnung gestellt. Über www.deutschlandundeuropa.de steht die Zeitschrift zum kostenlosen Download mit zusätzlichen methodisch-didaktischen Hinweisen für die Unterrichtsgestaltung bereit.

==========================

25. ÖKO-TEST Kinderhalbschuhe

Schadstoffbomben an den Füßen


==========================

26. Hörspieltipp II: 20 000 Meilen unter dem Meer

Von Jules Verne
am Samstag, 18.04.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte 


==========================

27. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Nähere Infos unter: www.swfr.de / Veranstaltungen / Kalender

Mi. 22.04.15 - 20:30 | Eintritt frei | MensaBar
Lied.Gut - Der Acoustic Slam
Die MensaBar Freiburg lädt Musiker und Musikliebhaber zum Acoustic Slam. Hier können Sänger, Musiker und Gruppen aller Stilrichtungen in jeweils 15 Minuten ihr Können unter Beweis stellen. Einzige Bedingungen: Es muss unplugged gespielt werden und der technische Aufwand für den Aufbau darf nicht länger als fünf Minuten dauern. Zu Beginn des Abends wird aus dem Zuschauerkreis eine Jury gewählt, die den Sieger des Abends auswählt. Dieser wird dann für ein bezahltes Konzert im MensaGarten gebucht.  Wer Interesse hat bitte melden bei: Hardi Hänle, haenle@swfr.de, Tel. 0761 2101-205 
Lied.Gut Impressionen: http://www.youtube.com/user/MensaBar 

Fr. 24.04.15 - 23:00 | € 5 / 6  | MensaBar
Lehramtsparty
2 Floors:Mixed Music - DJ SynthÄlizer (www.facebook.com/synthaelizer) und HipHop & R`n`B

So. 26.04.15 - 20:00 | € 2 | MensaBar
Tatort MensaBar
Kalte Morde - Heiße Suppe: Immer wieder Sonntags in der MensaBar: gemeinsames Krimi-Gucken auf Großbildleinwand mit einem Teller heißer Suppe und Mörderquiz – mit der Chance, das „Große Mensaglück“ (6 € auf die Mensakarte) oder das „Kleine Mensaglück“ (3 € auf die Mensakarte) zu gewinnen.

==========================

28. OB Salomon nahm an ICLEI-Weltkongress in Korea teil

„Memorandum of Understanding“ zur Zusammenarbeit und zum Erfahrungsaustausch über Umweltschutz und Nachhaltigkeit zwischen Seoul und Freiburg unterzeichnet


==========================

29. Malta-Referendum

NABU setzt zum Schutz von Zugvögeln nun auf EU-Recht


==========================

30. Save the Date: Kongress „Respekt statt Ressentiment“

Strategien gegen die neue Welle von Homo- und Transphobie (10.06.2015, Berlin)

Für eine demokratische Gesellschaft sollte es selbstverständlich sein, Lesben, Schwule und trans- und intergeschlechtliche Menschen  als gleichberechtigten Teil der Gesellschaft anzuerkennen. In jahrzehntelangen Kämpfen wurden Fortschritte bei der rechtlichen Anerkennung und gesellschaftlichen Akzeptanz von gleichgeschlechtlichen Lebensweisen erreicht. Diese positive Grundstimmung erweist sich derzeit jedoch als brüchig. Antifeministische Strömungen und religiös fundamentalistische Bewegungen verbinden sich aktuell mit homo- und transphoben Meinungen, die zum Teil in der „Mitte der Gesellschaft“ vertreten werden. Hier entstehen Anschlüsse an die Rhetorik rechtspopulistischer und rechtsextremer Lager.
 
Homo- und Transphobie gehen alle an. Notwendig sind breite gesellschaftliche Bündnisse gegen Rassismus, Antisemitismus, Homo- und Transphobie sowie jede weitere Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Eine gesamtgesellschaftliche Auseinandersetzung ist notwendig, um Diskriminierung gezielt zu bekämpfen.
 
Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und die Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu Antonio Stiftung laden Sie herzlich ein, sich an dieser Diskussion zu beteiligen. Auf dem eintägigen Kongress „Respekt statt Ressentiment“ wollen wir gemeinsam mit Fachleuten aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Medien Strategien gegen die neue Welle von Homo- und Transphobie beraten.
 
Wir freuen uns darauf, Sie bei dem Kongress willkommen zu heißen!
 
Wann: Mittwoch, 10. Juni 2015, 10:00 bis 18:00 Uhr
 
Wo: Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Das Programm finden Sie hier (Änderungen vorbehalten): www.lsvd.de/kongress
 
Weitere Informationen und Anmeldung unter: kongress@lsvd.de
 
veranstaltet durch
Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu Antonio Stiftung und Lesben- und Schwulenverband (LSVD)
 
gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  
==========================

31. NABU zeigt BUGA-Gästen Wohnzimmer von Eisvogel und Biber

Ein Fluss wird lebendig


==========================

32. Freiburg: Sortenvielfalt in den Garten!

3. ProSpecieRara-Setzlingsmarkt am 9. Mai 2015 von 10-15 Uhr beim Mundenhof


==========================

33. Ausstellungstipp II: Günter Malchow "Connected - Mit Farbe Bilder bauen"

Katholische Akademie Freiburg, Wintererstr. 1 
bis 28. Juli 2015


==========================

34. Hörspieltipp III: Die Nacht aus Blei

Nach der gleichnamigen Novelle von Hans Henny Jahnn
am 
Sonntag, 19.04.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonnta


==========================

35. Fernsehtipp: TV-Dokumentation über das Städel

Frankfurt am Main. Anlässlich des 200. Städel-Jubiläums hat ein Filmteam des Hessischen Rundfunks für ARTE über Monate hinweg im Städel gedreht – in den Galerien des Museums, den Depots, der Jubiläumsausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“ sowie in den Restaurierungswerkstätten. Der daraus entstandene Film von Natascha Pflaumbaum wird erstmalig im Fernsehen auf ARTE am Sonntag, den 19. April 2015, um 17.35 Uhr ausgestrahlt sowie im HR-Fernsehen am Dienstag, den 21. April 2015, um 21.00 Uhr. 


==========================

36. Freiburg: Hunderte Gegner bei Demo der Pius-Bruderschaft gegen Abtreibung

Trotz heftiger Kritik haben etwa 100 Vertreter der katholisch-fundamentalistischen Pius-Bruderschaft am Freitag (25.4.) ihren jährlichen „Kreuzweg der Ungeborenen“ in Freiburg veranstaltet ...


==========================

37. Freiburg: „Evangelisches Kita-Mobil“

Ein neu gestaltetes "Evangelisches Kita-Mobil" wurde an Donnerstag (16. 4. 2015) seiner Bestimmung übergeben.


==========================

38. Gewinner Gewinner

Wir haben für ein Konzert mit Deichkind am 19.04.2015 in der Rothaus Arena Freiburg 2 x 2 Freikarten verlost und als Gewinner ermittelt: Elisabeth Schnee und Ludwig Goehl. Gratulation!

Wir haben für ein Konzert mit Johannes Oerding am 21.04.2015 im Jazzhaus Freiburg 2 x 2 Freikarten verlost und hier als Gewinner ermittelt: Patricia Koenig und Dieter Dohmen. Viel Vergnügen!

==========================

39. Zuguterletzt

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der Website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeiten wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem man kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen oder Angebote eintragen kann.


=============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

==============================

ENDE
 
Versendet am: 17.04.2015  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger