Prolixletter
Freitag, 7. August 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 422

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 422. ProlixLetter.

Besuchen Sie unser Infoportal: wodsch.de

und NEU jetzt auch hier: http://www.facebook.com/Prolix-Verlag

Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

1. BUND, NABU, LNV: Fessenheim-Katastrophenschutz – Der Fortschritt ist eine Schnecke

2. Freiburg: Öffentliche Versteigerung 

3. Europäischer Tag der Jüdischen Kultur 

4. Freiburg: Grüner Gockel kräht beim Gemeindefest 

5. Lörrach: Elton John eröffnet am 23. Juli die Marktplatzkonzerte bei STIMMEN 2014

6. Freiburg: SommerLaune feiert 2013 ihre 10. Spielsaison

7. Freiburg: Vortrag mit dem israelischen Bürgerrechtler Dr. Gadi Algazi (Tel Aviv)

8. Karlsruhe: Konzerte und Märchen für Groß und Klein

9. Freiburger Stadtbau Verbund veröffentlicht Jahresbilanz 2012  

10. Barrel of Blues – Freiburgs Blues-Export, der rockt!

11. Karlsruhe: Studenten enger in Kulturleben einbinden

12. Karlsruhe: Führungen durch Garnatz-Ausstellung

13. Karlsruhe: Lektüre ausleihen im Freibad

14. Bambi-Verleihung 2011 an Bushido

15. Buchtipp I: Gerald Benedict "Der Fünf-Minuten-Philosoph"

16. Buchtipp II: Petra Müller-Jani und Joachim Skibbe "Köstliche Kürbis-Küche"

17. Kalendertipp: Naturtafeln Kalender 2014

18. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 24. bis 26. Juli (30. KW) 

19. Buchtipp III: Bruno Paulot "Ein gewagter Coup"

20. Mediendaten Südwest

21. Neu beim Museumspass: BADISCHER KUNSTVEREIN

22. Termine der Freiburger Museen von 22. bis 28. Juli (KW 30) 

23. Konzertabend: CASINO TANGO NOIR
 
24. Parteien beantworten Prüfsteine des LSVD zur Bundestagswahl

25. Events im Walfisch Freiburg

- ADOLESCENTS

- SWINGIN' UTTERS & MOM'S DAY

26. Rede von Malala Yousafzai im SWR Kindernetz

27. Weiße Riesen mit schwarzer Weste

28. Flexibel in Rente: Altersteilzeit besser als Frührente

29. Karlsruhe: Führungen durch Garnatz-Ausstellung

30. Museumstipp: Was scheut das Reh, wen beißt die Zecke? 

31. Zelt-Musik-Festival: Sonne, Musik, Sommerstimmung

32. Schwer kleinzukriegen: Gewohnheiten

33. Zuguterletzt

==========================

1. BUND, NABU, LNV: Fessenheim-Katastrophenschutz – Der Fortschritt ist eine Schnecke

Erneut hatten sich BUND, NABU und LNV in einem Brief an die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer gewandt und nach den angekündigten Fortschritten beim wichtigen Thema Katastrophenschutz für die Bevölkerung rund um das AKW Fessenheim gefragt. Jetzt liegt die eher unbefriedigende Antwort aus dem RP Freiburg vor. Auf die zentrale Frage nach einer Erweiterung der bisherigen, absolut unrealistisch kleinen Evakuierungsradien wird leider überhaupt nicht geantwortet. ...


==========================

2. Freiburg: Öffentliche Versteigerung 

von Fundzweirädern, Fundschmuck sowie Fundsachen 

Dienstag, 23. Juli, 13 Uhr, Kaiserstuhlstraße 
Am Dienstag, den 23. Juli, werden um 13 Uhr in der 
Aufbewahrungsstelle für Fundzweiräder, Kaiserstuhlstraße 18, 
rund 50 Fundfahrräder, zwei Kartons Fundsachen aller Art und 
Fundschmuck öffentlich gegen Barzahlung versteigert. 

Die Fundzweiräder können von 12 bis 13 Uhr am 
Versteigerungsort besichtigt werden. Zum Versteigerungsbetrag 
wird ein Aufgeld von 10 Prozent erhoben. 

==========================

3. Europäischer Tag der Jüdischen Kultur 

am Sonntag, 29. September 2013: Jüdische Gemeinden, Gedenkstätten und Museen laden zur Begegnung


==========================

4. Freiburg: Grüner Gockel kräht beim Gemeindefest 

Start der Umwelt- und Klimaschutzaktionam Sonntag, 21. Juli 


==========================

5. Lörrach: Elton John eröffnet am 23. Juli die Marktplatzkonzerte bei STIMMEN 2014


==========================

6. Freiburg: SommerLaune feiert 2013 ihre 10. Spielsaison

… ein paar wunderbare, gemeinsame Sommer und schon ist ein Jahrzehnt vorüber…
 
Unter diesem Motto feiert die Theaterreihe SommerLaune am 21. Juli 2013 mit einer Matinée im Schloss Ebnet
ihre ersten 10 Jahre!
 

==========================

7. Freiburg: Vortrag mit dem israelischen Bürgerrechtler Dr. Gadi Algazi (Tel Aviv)

zum Thema "Israel: 30.000 Beduinen von Vertreibung bedroht"

am 21. Juli 2013 im Jos Fritz Café

Hintergrund:

Hinter dem Schatten, den die Revolten und Bürgerkriege im Nahen Osten werfen, schreitet die Vertreibung von Palästinensern durch israelische Behörden unvermindert voran.

Betroffen sind nicht nur die Palästinenser im besetzten Ost-Jerusalem und den besetzten Gebieten, wo Israel in 'Zone C' (62 Prozent der Fläche) die Siedlungen ausdehnt und die Lebensgrundlagen der Palästinenser konfisziert und zerstört. Opfer dieser Politik sind auch palästinensische Staatsbürger Israels, ganz besonders die im Süden Israels (Negev) lebenden Beduinen.

90 Prozent der Beduinen wurden während des israelischen 'Unabhängigkeitskrieges' im Jahr 1948 vertrieben. Die verbliebenen zehn Prozent wurden zwangsumgesiedelt und ihres Landes und ihrer Güter beraubt, so wie alle von Israel vertriebenen Palästinenser.

Heute leben rund 70.000 der circa 200.000 Beduinen "illegal" auf ihrem ehemaligen Land; in circa 40 nicht anerkannten Dörfern, die über keinerlei Infrastruktur verfügen.

Nach dem Willen des israelischen Gesetzgebers sollen mindestens 30.000 dieser Beduinen zwangsweise in von Armut geplagten Planstädten konzentriert werden. Ihre Dörfer sollen planiert werden und vom Jüdischen Nationalfonds angepflanzten Wäldern sowie jüdischen Siedlungen weichen.

Die Gesetzgebung (Prawer-Begin Gesetz) für die grösste Zwangsumsiedlung seit dem 'Unabhängkeitskrieg' hat unlängst die erste parlamentarische Hürde genommen. 


==========================

8. Karlsruhe: Konzerte und Märchen für Groß und Klein

Veranstaltungen auf der Seebühne im Zoologischen Stadtgarten

Mit einem Konzert beginnt am Samstag, 20. Juli, das Programm der Seebühne im Zoologischen Stadtgarten für das Wochenende. Von 15 bis 17 Uhr spielt der Musikverein Weiher. Bei dem Konzert "Im Zaubergarten der Liebe" am Sonntag, 21. Juli, tragen Schülerinnen und Schüler der Gesangsklasse Marta Schmidt vom Badischen Konservatorium von 11 bis 12 Uhr Arien, Duette und Ensembles aus bekannten Barockopern von Monteverdi und Händel vor. Von 16 bis 18 Uhr folgt ein Konzert des Musikvereins Hohenwettersbach.

Am Montag, 22. Juli, spielen die Bienwald-Oldies von 16 bis 18 Uhr auf der Seebühne. "Es war einmal..." heißt es am Mittwoch, 24. Juli, von 14.30 bis 15.30 Uhr. Ariel Friedmann, Ingrid Schwab und Hedwig Simon von der "Märchenerzählgruppe Elfriede Hasenkamp" erzählen Märchen für Groß und Klein. Für die musikalische Umrahmung mit eigenen Werken sorgt Ariel Friedmann.


==========================

9. Freiburger Stadtbau Verbund veröffentlicht Jahresbilanz 2012  

Weichen für mehr Wohnraum erfolgreich gestellt - 
FSB eigenes „1.000-Wohnungsbau-Programm“ bis 2018
 

==========================

10. Barrel of Blues – Freiburgs Blues-Export, der rockt!

am Samstag, den 27. Juni 2013, ab 20.00 Uhr,
im Kurpark in Bad Krozingen


==========================

11. Karlsruhe: Studenten enger in Kulturleben einbinden

Kulturfrühstück zu den Wechselwirkungen von Kulturaktivitäten


==========================

12. Karlsruhe: Führungen durch Garnatz-Ausstellung

Städtische Galerie: Kinderwerkstatt und Konzert

"Sekt für alle" wird bei der gleichnamigen Ausstellung in der Städtischen Galerie zwar nicht ausgeschenkt, dafür sind Malerei, Skulpturen und Fotografie aus der Sammlung Garnatz zu sehen. Durch die Sonderschau steht am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr eine Führung auf dem Programm. Parallel dazu nutzen Jungen und Mädchen bei der Kinderwerkstatt Weggeworfenes für kleine Kunstwerke und produzieren "Trash art!".

Am Mittwoch, 24. Juli, haben Kunstinteressierte um 11 Uhr Gelegenheit, an einem Rundgang teilzunehmen und um 19 Uhr gibt das Aramis Trio ein Konzert. Weitere Führungen sind für Donnerstag, 25. Juli, um 12.15 Uhr sowie für Freitag, 26. Juli, um 16 Uhr geplant.


==========================

13. Karlsruhe: Lektüre ausleihen im Freibad

Baucontainer mit 500 Büchern und Medien in Rappenwört und Rüppurr

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien am Donnerstag, 25. Juli, startet im Rheinstrandbad Rappenwört und im Freibad Rüppurr die Aktion der Stadtbibliothek "Leseratte trifft Wasserratte", die in Kooperation mit den Karlsruher Bäderbetrieben durchgeführt wird. In Baucontainern auf den Liegewiesen organisieren zwei junge Mitarbeiter der Stadtbibliothek die Buchausleihe und wollen zum Lesen, Zuhören und Mitmachen animieren. Die Container enthalten rund 500 neue Bücher und Medien: Bilderbücher, Kinderbücher, Jugendromane, Sachbücher, Comics, Mangas, Zeitschriften und Hörbücher.

Rund um die Container stehen bunte Sonnenschirme und Liegestühle, eine perfekte Liegewiese zum Schmökern und Vorlesen. Kinder und Erwachsene können die Bücher und Medien gegen Abgabe eines Pfandes ausleihen und auch an den eigenen Liegeplatz mitnehmen.


==========================

14. Bambi-Verleihung 2011 an Bushido

Burda muss Fehler korrigieren 

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hat heute in einem offenen Brief den Verleger Dr. Hubert Burda aufgefordert, die Verleihung des Preises für Integration an Bushido im Jahre 2011 öffentlich als Fehler einzugestehen. 

Es kann nicht sein, dass jemand, der gegen Minderheiten hetzt und immer wieder zu Gewalttaten gegen Homosexuelle aufruft, sich mit einem Preis für gelungene Integration schmücken darf. 

Dr. Burda muss sich endlich öffentlich von der Fehlentscheidung von 2011 distanzieren und ebenso öffentlich gegen homosexuellenfeindliche und Gewalt verherrlichende Tendenzen bei Bushido und in der Gesellschaft Stellung beziehen. 

Hetzparolen à la Bushido befeuern antihomosexuelle Gewalt. Sie befördern Mobbing, das insbesondere viele homosexuelle Jugendliche erfahren müssen. Wir appellieren an Dr. Burda, nun endlich ein Zeichen der Distanzierung von Bushido und der tätigen Reue zu setzen und als Wiedergutmachung z. B. ein schwul-lesbisches Jugend- oder Menschenrechtsprojekt zu unterstützen.

In seinem neuesten Song „Stress ohne Grund“, der von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am 17. Juli zu Recht indiziert wurde, hetzt Bushido erneut in unerträglicher Weise gegen Homosexuelle und singt vom Mord an Politikerinnen und Politikern. Er setzt seine alte Hetze und Gewaltverherrlichung, die bei der Preisverleihung 2011 längst bekannt und gut dokumentiert war, bruchlos fort. Der LSVD hat, neben anderen, Strafanzeige gegen Bushido gestellt.

Hier der offene Brief an Dr. Hubert Burd: 


==========================

15. Buchtipp I: Gerald Benedict "Der Fünf-Minuten-Philosoph"

Denkanstöße für fünf Minuten am Tag

Kaum dass wir sprechen können, fangen wir an, Fragen zu stellen, und tun das ein Leben lang. Wir können nicht anders. Es ist ein zentrales Merkmal menschlichen Seins. Die großen Fragen der Philosophie, nach Gott und der Welt, nach dem Sinn unseres Lebens, machen uns oft ratlos. Weil es so schwierig ist, die richtigen Antworten für sich selbst zu finden. Dieses Buch führt durch die Welt derDichter, Denker und Weisheitslehrer und entfaltet das reiche Spektrum ihrer Antworten vor unseren Augen. Zum Innehalten und Nachdenken, und sei es nur für fünf Minuten am Tag.

dtv 2013, 200 Seiten, EUR 14,90 [D] /15,40 [A] / sFR 21,90
ISBN 978-3-423-24985-0


==========================

16. Buchtipp II: Petra Müller-Jani und Joachim Skibbe "Köstliche Kürbis-Küche"

Vegetarische Rezepte. Mit Cartoons von Renate Alf

Kürbis satt. Wussten Sie, dass sich hinter den Begriffen »Karela«, »Rondini«, »Türkenturban« und »Kaisermütze« farbenfrohe und formenreiche Kürbissorten verstecken? Zur Großfamilie der Kürbisgewächse zählen mehr als 850 Sorten, die zum Teil seit über 5000 Jahren kultiviert werden und eine breite Geschmackspalette bieten. Beliebte Formen wie Hokkaido, Butternuss, Muskatkürbis, Tristar oder Spaghettikürbis sind nur einige davon.

In ihrem Buch »Köstliche Kürbis-Küche«, erschienen im pala-verlag, haben Petra Müller-Jani und Joachim Skibbe diese und andere interessante Informationen rund um den Kürbis zusammengetragen – neben mehr als 100 vegetarischen, teilweise veganen Kürbisrezepten. Alle Rezepte sind zudem vollwertig und ohne Ei. Sie zeigen, dass der Kürbis echtes Talent zum Küchenstar hat: Ob Gemüsegerichte aus aller Welt, Backofenspezialitäten, deftige Suppen, süße Kuchen, Konfitüren, Pies oder Eis – mit Kürbis lässt sich ein bunter Reigen neuer, exotischer, aber auch altbewährter Gerichte zaubern.

Eine ausführliche Sortenkunde, Hinweise zum Würzen und Tipps zum Anbau im Garten begleiten die Rezepte. Die witzigen Cartoons von Renate Alf machen das Buch zudem zur äußerst vergnüglichen Lektüre. Entdecken Sie Kürbis als Ihr ganz persönliches Lieblingsgemüse!

pala-verlag 2013, 220 Seiten, EUR 14,00
ISBN: 978-3-89566-319-2


==========================

17. Kalendertipp: Naturtafeln Kalender 2014

Mit dem Naturtafeln Kalender 2014 schmücken Sie Ihr Heim und bringen zugleich jede Menge Biologiewissen in Ihre Stube. Mit Kalendarien für jeweils zwei Monate bleiben Sie mit den sechs Tafeln ein Jahr lang der Natur auf der Spur!
Die sechs Schreiber Naturtafeln vermitteln auf anschauliche Weise viel Wissenswertes aus Flora und Fauna. Mehrfach nominiert und prämiert auf der Stuttgarter Kalenderschau, u. a. 2010 mit einer Silber- und 2012 mit einer Bronzemedaille

DuMont Kalenderverlag
Format 49,5 cm x 68,5 cm
EUR 28,00
ISBN 9783832024819


==========================

18. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 24. bis 26. Juli (30. KW) 


==========================

19. Buchtipp III: Bruno Paulot "Ein gewagter Coup"

Kommissar Burgstallers zweiter Fall. Ein Pfalz-Krimi

Hauptkommissar Burgstaller soll sich von einer Schussverletzung erholen, doch der ehrgeizige Polizeipräsident macht dem angeschlagenen Burgstaller einen Strich durch die Rechnung. Er setzt ihn auf den Fall des mysteriösen Suizids von Architekt Boländer an. Dessen Freitod lässt die Mitbewohner des kleinen pfälzischen Weindorfs ins Grübeln geraten. Als nur ein paar Tage später ein mit Boländer befreundeter Bauunternehmer in Frankreich ermordet aufgefunden wird, mehren sich die Indizien, dass beide Fälle mit dem Verschwinden des Notars Mayer-Hambach im Zusammenhang stehen könnten. Schnell finden Burgstaller und sein Team heraus, dass der Notar sich mit über acht Millionen Euro Fremdgeld nach Argentinien abgesetzt hat. Die Frage, woher die Millionen stammen, führt die Ermittler zu einer italienischen Bank, von der aus das Geld auf Mayer-Hambachs Treuhänderkonto überwiesen worden war. Wer aber hat die Überweisung getätigt? Aus welchen Kanälen stammt das Geld? Steckt vielleicht eine mafiöse Vereinigung dahinter?

G. Braun Buchverlag 2011, 200 Seiten, EUR 12,90
ISBN 9783765086038

==========================

20. Mediendaten Südwest

Die agma hat die ma 2013 Radio II veröffentlicht. Radio wird montags bis freitags von 79,4 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab zehn Jahren genutzt (zuletzt: 79,7 Prozent). In absoluten Zahlen bedeutet dies an jedem Werktag rund 58 Millionen Hörer. Die aktuellen Reichweiten, Analysen zur Hördauer und Radionutzung im Tagesverlauf ... 


==========================

21. Neu beim Museumspass: BADISCHER KUNSTVEREIN

Karlsruhe

Der Badische Kunstverein, gegründet 1818, ist der zweitälteste Kunstverein in Deutschland. In wechselnden Einzel- und Gruppenausstellungen stellen internationale zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten vor. Die Ausstellungen werden von vielseitigen Veranstaltungen in Form von Vorträgen, Künstlergesprächen, Filmscreenings, Konzerten und Performances begleitet.


Der Eintritt mit dem Oberrheinischen Museumspass ist kostenlos.

==========================

22. Termine der Freiburger Museen von 22. bis 28. Juli (KW 30) 


==========================

23. Konzertabend: CASINO TANGO NOIR
 
Am 28. und 29. Juli (jeweils 20.30 Uhr) werden die 38. Rathaushofspiel des Wallgrabentheater in Freiburg mit dem szenischen Konzertabend CASINO TANGO NOIR des Ensembles Las Sombras musikalisch eröffnet.


==========================

24. Parteien beantworten Prüfsteine des LSVD zur Bundestagswahl

Mehrheit für Eheöffnung und Adoption

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hatte zehn Wahlprüfsteine an die im Bundestag vertretenen Parteien und an die Piratenpartei geschickt. Die Auswertung der Parteienantworten ist abgeschlossen. Dazu erklärt Manfred Bruns, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):

Die Antworten der Parteispitzen auf die Fragen des LSVD zeigen deutliche Unterschiede: bei der Antidiskriminierungspolitik wie bei der Arbeit gegen Homosexuellenfeindlichkeit. Wer Engagement für gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt will, sollte genau hinschauen.

Wir haben die Parteienantworten ausgewertet und in einer Grafik zusammengestellt. Es gibt eine parlamentarische Mehrheit für die Öffnung der Ehe und für das gemeinsame Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare. Doch nicht jede Regierungskoalition will oder kann den Willen der Parlamentsmehrheit umsetzen und für gleiche Rechte und Respekt sorgen.

Der LSVD ruft alle Wahlberechtigten auf, ihre Stimme nur den Parteien und Personen zu geben, die für eine vollständige Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgender eintreten.

Unsere Fragen konzentrieren sich auf die Themen Eheöffnung, Familiengründung, Nichtdiskriminierung, Aktionsplan für Vielfalt und Akzeptanz, Bildung, Menschenrechte in der Außen- und Entwicklungspolitik, Trans- und Intersexuelle sowie Rehabilitierung der Opfer der § 175 StGB bzw. § 151 StGB DDR.

Hier geht es zu den Antworten der Parteien und zu Auswertung des LSVD: http://www.lsvd.de/politik/wahlpruefsteine/bundestagswahl-2013.html

==========================

25. Events im Walfisch Freiburg


23.07. ADOLESCENTS

Die ADOLESCENTS („Heranwachsende“) wurden 1980 gegründet und entstammen derselben Szene wie unter anderem Bad Religion, die Circle Jerks und TSOL.[1] Zur ersten Besetzung gehörte Bassist Steve Soto, der zuvor bei Agent Orange aktiv gewesen war, der Sänger Tony Cadena, die Gitarristen Frank Agnew (zuvor bei Social Distortion) und John O'Donovan sowie der Schlagzeuger „Peter Pan“. Nachdem O'Donovan und Pan die Band verlassen hatten, spielte die übrige Formation gemeinsam mit Agnews Bruder Rikk (Gitarre) und Casey Royer (Schlagzeug) das 1981 veröffentlichte, selbstbetitelte Debütalbum ein. Dieses wurde von Thom Wilson produziert, der später auch für Bands wie TSOL, D.O.A. und The Offspring tätig war.
Nach dem ersten Album wuchs zwar der Erfolg, aber auch die Spannungen unter den Bandmitgliedern. Ständige Umbesetzungen begleiten die gesamte Geschichte der Adolescents[2]. Zuerst verließ Rikk Agnew die Gruppe und wurde zunächst durch Pat Smear von den Germs und kurz darauf von Steve Roberts ersetzt. Kurz vor Beginn einer geplanten US-Tournee lösten sich die Adolescents nach der Veröffentlichung von Welcome to Reality erstmals auf.
1986 starteten Tony Cadena, Rikk Agnew und Steve Soto eine Re-Union und nahmen Brats In Battalions mit Sandy Hansen und Alfie Agnew (dem jüngeren Bruder von Frank und Rikk) auf. Nach dem Ausscheiden von Cadena spielten sie das Album Balboa Fun Zone ein, nahmen Frank Agnew wieder in die Band auf und tourten drei Jahre lang durch die USA bis es zu einer erneuten Auflösung der Band kam.
2001 kam es zu einer neuen Wiedervereinigung der Band in der Besetzung des ersten Albums. Mittlerweile sind Rikk Agnew und Casey Royer ausgestiegen und durch Derek O’Brien und Frank Agnews Sohn Frank Jr. ersetzt.
2005 feierte die Band ihren 25. Geburtstag mit einer Reihe von Konzerten und Veröffentlichungen. Mittlerweile spielten sie vor einem völlig veränderten jüngeren Publikum. Nachdem Frank Agnew Jr. nach einer Tournee 2005/2006 seine Schullaufbahn fortsetzte, trat Matt Beld (Los Infernos, Cadillac Tramps) für ihn ein.
2007 begannen sie mit der Aufnahme eines neuen Albums. 2008 gingen sie auf eine ausgedehnte Europatour.
Anfang des Jahres 2010 gewannen sie den OC Music Award in der Kategorie Beste Punk Band.[3] Mitte 2010 wurde schließlich das Album The Fastest Kid Alive veröffentlicht.

24.07. SWINGIN' UTTERS & MOM'S DAY
Die SWINGIN' UTTERS sind eine Punkrockband aus Kalifornien.

Gegründet wurden sie von Sänger Johnny Bonnel, den Gitarristen Max Huber und Darius Koski, Bassist Kevin und Drummer Greg McEntee. Der Platz des Bassisten hatte eine häufig wechselnde Besetzung und so wurde ihre erste LP mit sechs unterschiedlichen Bassisten eingespielt. Derzeit hat Spike Slawson, der auch bei Me First and the Gimme Gimmes spielt, diese Stelle besetzt. Ihr Markenzeichen sind trashige E-Gitarren-Sounds mit einigen Folk-Einlagen. Das genaue Gründungsdatum ist nicht mehr bekannt, jedoch ordnen sie sich selbst in das Ende der 1980er- bzw. den Anfang der 1990er-Jahre ein. Die Band, die ursprünglich aus Santa Cruz stammt, zog bald nach San Francisco. Dort veröffentlichte sie auf kleineren Labels wie Side One und IFA Records diverse Singles und EPs, bis sie 1995 ihre erste LP The Streets of San Francisco auf dem Label New Red Archives veröffentlichten.

Dieser bescherte ihnen Aufmerksamkeit sowie den Preis für das beste Debütalbum bei den Bay Area Music Awards. Nach Auftritten bei der ersten Vans Warped Tour und Auftritten mit Rancid unterzeichneten sie einen Vertrag bei Fat Wreck Chords. 1996 veröffentlichten sie A Juvenile Product of the Working Class und zwei Jahre später Five Lessons Learned. Zusätzlich wurden die EPs Sounds Wrong (1998) und Brazen Head (1999) wiederveröffentlicht. Ein Jahr später folgten das Album Swingin’ Utters und Touren mit den Dropkick Murphys und The Damned. 2002 stieg der Gitarrist Max Huber aus und wurde nicht ersetzt. Dead Flowers, Bottles, Bluegrass, and Bones veröffentlichten sie 2003. Im Jahr 2008 wurde die B-Seiten-Sammlung “Hatest Grits: B-Sides And Bullshit” veröffentlicht.


==========================

26. Rede von Malala Yousafzai im SWR Kindernetz

Am 12. Juli 2013, ihrem 16. Geburtstag, hielt Malala Yousafzai eine Rede vor den Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen haben diesen Tag zum Malala-Tag erklärt, der künftig jedes Jahr an das Recht aller Kinder auf Bildung und besonders das von Mädchen, erinnern soll. Das Video und eine Übersetzung gibt es jetzt im SWR Kindernetz.


==========================

27. Weiße Riesen mit schwarzer Weste

NABU startet Fotowettbewerb zur Luftverschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe


==========================

28. Flexibel in Rente: Altersteilzeit besser als Frührente


==========================

29. Karlsruhe: Führungen durch Garnatz-Ausstellung

Städtische Galerie: Kinderwerkstatt und Konzert

"Sekt für alle" wird bei der gleichnamigen Ausstellung in der Städtischen Galerie zwar nicht ausgeschenkt, dafür sind Malerei, Skulpturen und Fotografie aus der Sammlung Garnatz zu sehen. Durch die Sonderschau steht am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr eine Führung auf dem Programm. Parallel dazu nutzen Jungen und Mädchen bei der Kinderwerkstatt Weggeworfenes für kleine Kunstwerke und produzieren "Trash art!".

Am Mittwoch, 24. Juli, haben Kunstinteressierte um 11 Uhr Gelegenheit, an einem Rundgang teilzunehmen und um 19 Uhr gibt das Aramis Trio ein Konzert. Weitere Führungen sind für Donnerstag, 25. Juli, um 12.15 Uhr sowie für Freitag, 26. Juli, um 16 Uhr geplant.


==========================

30. Museumstipp: Was scheut das Reh, wen beißt die Zecke? 

Ab 21. Juli lädt das Naturmuseum in seinen neuen Erlebnisraum Wald 


==========================

31. Zelt-Musik-Festival: Sonne, Musik, Sommerstimmung

Ein Abschlussbericht unter 

==========================

32. Schwer kleinzukriegen: Gewohnheiten

Gute Vorsätze schmeißen wir oft ebenso schnell wieder über Bord, wie wir sie uns vorgenommen haben. Auf Gewohnheiten hingegen ist Verlass, weil sie ganz automatisch ablaufen. Selbst unter Stress funktionieren diese Automatismen - und dann sogar noch verstärkt. Das Erfreuliche daran: Dies gilt nicht nur für schlechte, sondern auch für gute Gewohnheiten. 


==========================

33. Zuguterletzt

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeien wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen kann oder Angebote eintragen.


=============================

Link zum Veranstaltungskalender des Kulturforums Freiburg


==============================

Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de

ENDE



 
Versendet am: 19.07.2013  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger