Prolixletter
Freitag, 7. August 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 405

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 405. ProlixLetter.

Besuchen Sie jetzt wodsch.de
- das ist unser neues Informationsportal !

Von hier aus haben Sie Zugang zu unseren zahlreichen Webseiten, auf denen wir Sie mit interessanten und aktuellen Informationen über vielfältige Themen versorgen und sehen auf einen Blick, was es bei uns für Neuigkeiten gibt. 

Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

1. UN: Keine Toleranz bei Gewalt gegen Frauen

2. Kartenverlosung: 3 x 2 Tickets für Astrid North 

2.a noch aktuell:  Kartenverlosung für 3 x 2 Tickets "WALLACE VANBORN"

3. Freiburger Netzwerk für Gleichbehandlung setzt ein Zeichen gegen Rassismus 

4. Veranstaltungstipp: 30 Jahre Peter-Huchel-Preis. Lyrik. Aber jetzt! SWR2 Kulturnacht

5. Freiburg: Gartenkurse "Profi werden im Garten"
 
6. Freiburg: Mondscheinführung auf dem Mundenhof 

7. Museumstipp: Als das Mammut zu schwitzen begann

8. Freiburg: Sirenenprobe am Samstag, 30. März

9. Fahrradschlösser: Selbst teure Schlösser sind oft schnell geknackt

10. Filmtipp: PAULISTA - Geschichten aus São Paulo

11. Petition: Schießanlage und Waffengeschäft in den Westarkaden Freiburg verhindern! 

12. Neues Online-Portal zur klimaverträglichen Mobilität (nicht nur) im Alter

13. Karlsruhe: Jugendliche als Radiosprecher und Filmproduzenten

14. Karlsruhe: Fotografien von Karl Hubbuch und Zeitgenossen

15. Buchtipp I: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Herzblut"

16. Buchtipp II: Jérôme Ferrari "Predigt auf den Untergang Roms"

17. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 22. bis 28. März (12. und 13. KW) 

18. Buchtipp III: Anja Förster und Peter Kreuz "Hört auf zur arbeiten!"

19. Buchtipp IV: Dr. med. Eben Alexander "Blick in die Ewigkeit"
 
20. Buchtipp V: "Fisch und Meeresfrüchte"

21. Ausstellungstipp: LEIKO IKEMURA

22. Events im Walfisch Freiburg

23. Kommunikation und Politik: Sprechen – verstehen - handeln
 
24. Termine der Freiburger Museen von 25. bis 28. März (KW 13) 

25. Ostern in den Städtischen Museen Freiburg

26. ZMF-Konzertvorschau: Karamelo Santo

27. Stellnetzfischerei: Ausstieg in Sicht

28. NABU: Walfleisch zum Buffet auf der MS „Color Fantasy“

29. Sprachberatung im Ohr
 
30. Französische Umweltverbände klagen gegen Fessenheim-Aufhübschung

31. NABU zum Tag des Wassers: Neue Akzente in der Flusspolitik notwendig

32. Wolfsburg: Kükenschlupf bis 01.04.2013

33. Hörspieltipp: Weiter leben - Eine Jugend 

34. Geplanter Murks: Warum so vieles so schnell kaputt geht 

35. Tiefkühl-Reisgerichte: Die Unterschiede liegen im Geschmack

36. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) 2013

37. Alptraum im Paradies

38. Ehe für alle: Historische Entscheidung im Bundesrat 

39. „Kaiserstuhl trifft Königsstuhl“ auf Regionalprodukte-Messe in Stralsund

40. Neue Aquasportkurse im Westbad starten im April

41. E-Book-Reader Tolino Shine

42. Zuguterletzt

==========================

1. UN: Keine Toleranz bei Gewalt gegen Frauen

Schätzungsweise sieben von zehn Frauen werden im Laufe ihres Lebens Opfer von physischer oder sexueller Gewalt – zum Beispiel in Form von Vergewaltigung, sexuellem Missbrauch oder Genitalverstümmelung. Noch immer leben mehr als 600 Millionen Frauen in Ländern, in denen häusliche Gewalt nicht als Straftat eingestuft wird.

"Gewalt gegen Frauen ist weitreichend und kennt keine Grenzen. Sie beschränkt sich nicht auf Nationalitäten, Ethnien, soziale Klassen, Kulturen oder Religionen", sagte Michelle Bachelet, geschäftsführende Direktorin der UN-Frauenorganisation UN Women, im Vorfeld des Internationalen Frauentags am 8. März. "Ohne die Mitbestimmung und Gleichberechtigung von Frauen gibt es keinen Frieden und keinen Fortschritt. Dafür müssen sie auch ihr Recht auf sexuelle und reproduktive Gesundheit wahrnehmen können."


==========================

2. Kartenverlosung: 3 x 2 Tickets für Astrid North 

am 12.04.2013 um 20.00 Uhr in Freiburg, Schmitz Katze

Für einen KonzertAbend am 12. April mit Astrid North in Schmitz Katze Freiburg verlosen wir 3 x 2 Freikarten unter unseren Lesern. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte bis 8.04.2013 einschreiben. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel Glück. 


==========================

2. anoch aktuell:  Kartenverlosung für 3 x 2 Tickets "WALLACE VANBORN"

Teilnahmeschluss: 25.3.13


==========================

3. Freiburger Netzwerk für Gleichbehandlung setzt ein Zeichen gegen Rassismus 

OB Salomon gibt zum Thema „Vielfalt“ gestaltete Straßenbahn für den Linienverkehr frei 

Bahn frei für mehr Toleranz: Am "Internationalen Tag gegen Rassismus" (21.3.) hat Oberbürgermeister Dieter Salomon eine zum Thema Vielfalt gestaltete Straßenbahn für den Verkehr freigegeben. Die Bahn wird in den kommenden Monaten im Liniennetz der Freiburger Verkehrs AG (VAG) unterwegs sein und so ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen.  

Die Aktion ist eine Initiative des Freiburger Netzwerks für Gleichbehandlung, zu dem sich 17 Beratungs- und Anlaufstellen zusammengeschlossen haben. Zur Steuerungsgruppe zählen das städtische Büro für Migration und Integration, das Diakonische Werk Freiburg, der Verein Südwind Freiburg und der Pro Familia Ortsverband Freiburg, bei dem auch die Gesamtkoordination liegt. 

Die Straßenbahnaktion soll auch auf weitere Aktivitäten des Netzwerks aufmerksam machen: Am Donnerstag, 18. April, findet in der Katholischen Akademie ein Fachtag statt, bei dem Prof. Matthias Mahlmann eine Studie zur aktuellen Diskriminierungssituation in Deutschland vorstellt. Am Tag darauf, Freitag, 19. April, ist die Straßenbahn anlässlich des bundesweiten Aktionstags "Tag und Nacht der Toleranz" mit kulturellen Aktionen in der Stadt unterwegs. 

Das Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, die VAG und die Firma Schiffmann Außenwerbung unterstützen die Straßenbahnaktion.

==========================

4. Veranstaltungstipp: 30 Jahre Peter-Huchel-Preis. Lyrik. Aber jetzt! SWR2 Kulturnacht

Di. 02.04. | 20 Uhr 
Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 


==========================

5. Freiburg: Gartenkurse "Profi werden im Garten"
 
MOOSWALD. Die Gartenbauschule der Ökostation Freiburg, Falkenbergerstr. 21 b bietet für interessierte Hobbygärtner wieder einen Jahreskurs an. An 11 Nachmittagen vermittelt der Landschaftsgärtnermeister Fritz Thier praktisches Know How rund um das naturnahe Gärtnern, wie Bodenpflege, Aussaat, Gemüse- und Staudenbeete bepflanzen, Obstgehölze schneiden u.v.m. Der Kurs startet am Dienstag, 16. April 2013 um 17:30 Uhr im Biogarten. Neu ist der Aufbaukurs mit dem Schwerpunkt Gartengestaltung, der am 17.April um 17:30 Uhr beginnt. Für die Kurse ist eine Anmeldung erforderlich.
Nähere Informationen und Anmeldung: Ökostation, Tel: 892333 oder www.oekostation.de

==========================

6. Freiburg: Mondscheinführung auf dem Mundenhof 

am Mittwoch, 27. März / Treffpunkt um 19.30 Uhr am Steinaffen 

„Dunkel war´s, der Mond schien helle / auf des Äffchens schönste 
Stelle.“ So (oder so ähnlich) wird es wieder am Mittwoch, 27. März, 
sein, wenn die erste Mondscheinführung des Jahres auf dem
Mundenhof ansteht. Von 19.30 Uhr an erleben Besucherinnen und 
Besucher mit Manfred Fruhmann, dem Leiter des Tiergeheges, die 
Tiere des Mundenhofes im Mondlicht. Nachdem sie dem Bären in 
seiner Höhle eine gute Nacht gewünscht haben, können sie
verschiedene Tiere dabei beobachten, wie sie sich auf die Nacht 
vorbereiten. Erdmännchen, Affe, Kamel und Rind werden langsam 
ruhiger und suchen sich ein Nachtlager, der Uhu dagegen kommt 
in Form, sein Jagdfieber erwacht. 

Treffpunkt für dieses außergewöhnliche zweistündige Erlebnis ist 
um 19.30 Uhr am Steinaffen. Für Erwachsene kostet die Führung 
5 Euro, für Kinder ist sie frei. Für alle endet sie beim Parkplatz. 

==========================

7. Museumstipp: Als das Mammut zu schwitzen begann

Kinder und Familien erleben die Steinzeit 

Ausstellung im Archäologischen Museum Colombischlössle vom 21. März bis 3. November / Ausprobieren erwünscht 


==========================

8. Freiburg: Sirenenprobe am Samstag, 30. März

mit Signalen „Feueralarm“ und „Entwarnung“ 

Amt für Brand- und Katastrophenschutz bittet um Anrufe,
falls eine Sirene nicht auslöst 

Am Samstag, 30. März, von 10 bis 10.15 Uhr, findet im gesamten 
Stadtkreis eine Sirenenprobe statt. Folgende Signale sind zu hören: 
Ein 60-Sekunden-Dauerton, der zweimal für 12 Sekunden
unterbrochen wird, signalisiert „Feueralarm“. Mit einem Dauerton von 
60 Sekunden Länge, der „Entwarnung“, wird der Test beendet. Das 
Amt für Brand- und Katastrophenschutz bittet die Bürgerschaft, unter 
Tel. 0761/201-3315 anzurufen, falls eine Sirene nicht auslöst. 

Sirenenproben finden zweimal jährlich statt. In der Regel werden 
damit Ende März und Ende Oktober die Warngeräte auf ihre 
Funktionsfähigkeit überprüft. Gleichzeitig sollen die Proben die 
Bevölkerung über die Bedeutung der Signale informieren. Nur so 
können bei Großschadensereignissen wichtige Verhaltensmaßregeln 
möglichst schnell weitergegeben werden. Im Ernstfall sollte man die 
Nachbarn über die Sirenenwarnung informieren und das Radio 
einschalten, da die regionalen Sender je nach Schadenslage 
möglicherweise wichtige Informationen übermitteln. 

==========================

9. Fahrradschlösser: Selbst teure Schlösser sind oft schnell geknackt

Auch teure Fahrradschlösser bieten oft keine Sicherheit und nur wenige halten Dieben stand. Insgesamt sind nur 5 von 37 Schlössern „gut“, 17 hingegen „mangelhaft“. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Test von Bügel-, Falt-, Panzerkabel- und Kettenschlössern. 


==========================

10. Filmtipp: PAULISTA - Geschichten aus São Paulo

Brasilien 2010 | OmU | 82 Min.
Regie: Roberto Moreira 

Kommunales Kino Freiburg
am Mittwoch, 27.03.2013 19:30 und Donnerstag, 28.03.2013 21:30
Freitag, 29.03.2013 21:30 und Sonntag, 31.03.2013 17:30
sowie am Montag, 01.04.2013 19:30


==========================

11. Petition: Schießanlage und Waffengeschäft in den Westarkaden Freiburg verhindern! 

Das Friedensforum Freiburg teilt dazu mit:

"Das Freiburger Friedensforum hat am vergangenen Donnerstag in den Westarkaden Unterschriften gegen das neue Waffengeschäft "Frankonia" gesammelt.  In diesem Zusammenhang führten wir ein Gespräch mit dem Bauherr der Westarkaden, Hr. Unmüssig.  Er beteuerte, dass nur Menschen mit einem Waffenschein Waffen in dem neuen Waffengeschäft einkaufen dürfen.  Er und seine Begleitperson fragten uns, ob wir etwas gegen Jäger in etwa hätten.  Er wies auf den idyllischen Waldbilder mit Jäger in den Schaufenster und meinte, das würde doch nicht so bedrohlich aussehen. Er habe von "Aktion Aufschrei" noch nie etwas gehört. Angesprochen auf deutschen Rüstungsexporte meinte er, wir sollen nicht zwei Themen vermischen. Auf Heckler & Koch angesprochen hatte er nicht viel zu sagen."

Hier kann die Petition gegen das Waffengeschäft noch unterschrieben werden:


==========================

12. Neues Online-Portal zur klimaverträglichen Mobilität (nicht nur) im Alter


==========================

13. Karlsruhe: Jugendliche als Radiosprecher und Filmproduzenten

Anmeldestart für die JuX-Workshops beim Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen
Jugendliche als Radiosprecher und Filmproduzenten? Gelegenheit dazu haben sie bei den Workshops von JuX, dem Programmteil der Jugendlichen im Rahmen von KiX + JuX - Das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen. Ab sofort können sich Mädchen und Jungen ab 14 Jahren für die JuX -Kurse anmelden. Jux findet vom 22. bis 25. Mai auf dem Zirkusareal in der Otto-Dullenkopf-Anlage im Kreativpark "Alter Schlachthof" statt. Von Bandprojekten und Theater über Tanz, Hollywood im Bus und Manga bis zu Stage Design reicht die Bandbreite des breit gefächerten Programms. Außerdem gibt es für jugendliche Kreative die Möglichkeit, bei "Radio JuX" eigene Radiosendungen zu produzieren oder mit "Make your own movie" Filmprojekte zu realisieren. Wer keine Workshops besuchen möchte, kann einfach nur im Festival-Café chillen, an offenen Angeboten wie Parkour, Fingerboarding oder dem Hitclip Studio teilnehmen oder mit Freunden Musik und Live Acts genießen.

Unter www.karlsruhe.de/kix-jux und www.jubez.de sind alle Informationen zur Anmeldung, zum Festival und zum Musikprogramm zu finden. Zur Eröffnung am 22. Mai gibt es Hip Hop mit Anarchist Academy, Flo Bauer und Eljot Quent. Weiter geht es in der Festival-Woche mit einer JuX-Ausgabe von First Time on Stage, bevor am Abschlussabend (25. Mai) mit den Top Acts Max Giesinger, Raffa Schira und Eva Croissant gefeiert wird. Weitere Informationen gibt es beim Stadtjugendausschuss unter der Telefonnummer 0721/133-5632, beim städtischen Kulturbüro unter 0721/133-4032 sowie im Internet unter www.karlsruhe.de/kix-jux und www.facebook.com/juxkix.

==========================

14. Karlsruhe: Fotografien von Karl Hubbuch und Zeitgenossen

Drei Führungen durch die Ausstellung in der Städtischen Galerie


==========================

15. Buchtipp I: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Herzblut"

Kommisar Kluftinger ist sich sicher: Bei einem anonymen Handyanruf, der ihn ausgerechnet während einer der gefürchteten Pressekonferenzen seines Chefs erreicht, wird er Zeuge eines Mordes. „Alpträume von zu viel Schweinsbraten“, tun seine Kollegen diesen Verdacht ab. Kluftinger ermittelt auf eigene Faust und findet am vermeintlichen Tatort jede Menge Blut, aber keine Leiche. Da überschlagen sich die Ereignisse: Mehrere brutale Mordfälle, anscheinend ohne Zusammenhang, erschüttern das Allgäu. Als dann doch noch der Großteil des abgängigen Toten auftaucht und Kluftinger endlich herausfindet, was all die Verbrechen verbindet, ist es fast schon zu spät ... 

Dabei steht er auch privat unter Druck: Seit Tagen leidet er unter heftigem Herzstechen und befürchtet sofort das Schlimmste. Eine demütigende Untersuchung bei Erzfeind Doktor Langhammer scheint das zu bestätigen. Doch der Kommissar ist entschlossen, das Ruder noch einmal herumzureißen. Aber ob fleisch- und kässpatzenarme Ernährung und ein Yogakurs da die richtigen Mittel sind?

Droemer Verlag 2013, 400 Seiten, EUR 19,99 (eBook 17,99)
ISBN: 978-3-426-19937-4


==========================

16. Buchtipp II: Jérôme Ferrari "Predigt auf den Untergang Roms"

Originaltitel: Le sermon sur la chute de Rome
Aus dem Französischen von Christian Ruzicska

Ein korsisches Dorf. Das Leben, vom Alltag bestimmte Monotonie. Sommer, Hitze, Jagd auf Wild, wiederkehrend Tag um Tag. Und dann: ein Ereignis, eine Erschütterung. Folgenreich. Wie der Flügelschlag eines Schmetterlings. Zur allgemeinen Verwunderung haben zwei Söhne des Dorfes ihr vielversprechendes Philosophiestudium auf dem Kontinent vorzeitig beendet und übernehmen die Dorfkneipe. Um ganz im Sinne der Leibnizschen Lehre in ihrem Dorf die „beste aller möglichen Welten“ zu errichten. Aber: es richtet sich die Hölle selbst am Tresen ein. Und es wird eine korsische Dorfkneipe zur Weltenbühne des menschlichen Dramas. 

Mit prächtiger Sprache erzählt, dicht und bildkräftig, ein Wunder an Ausgewogenheit von Wucht, Weite, Tiefe und
Leichtigkeit.

Secession Verlag für Literatur 2013, 208 Seiten, EUR (D) 19.95, (A) 20.60 / sFR 27.90
ISBN 978-3-905951-20-2 / ISBN 978-3-905951-58-5 (eBook)



==========================

17. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 22. bis 28. März (12. und 13. KW) 


==========================

18. Buchtipp III: Anja Förster und Peter Kreuz "Hört auf zur arbeiten!"

Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt

Ich arbeite, also bin ich? - Ein Plädoyer für einen neuen Umgang mit unserer Arbeit.
Hegel sah die berufliche Tätigkeit des Menschen als wesentlichen Aspekt seiner Identität und Freiheit, während Adam Smith den Beruf als einen modernen Tauschhandel sah: Der Mensch verkauft seine Arbeitskraft an das beste Angebot. Dieser Arbeitsbegriff prägt unser Verhältnis zur Arbeit bis heute, und deswegen glauben wir im tiefsten Inneren noch immer an das Versprechen der Fabrik: Wenn ich funktioniere, effizienter und erfolgreicher werde, dann werde ich durch Sicherheit belohnt. Aber kein Arbeitsplatz ist heute mehr sicher. Und was uns darüber zudem verloren ging, ist die Überzeugung, das Richtige zu tun – die Liebe zu unserer Arbeit.

»Hört auf zu arbeiten!« fordern Anja Förster und Peter Kreuz und meinen damit nicht, dass wir uns alle ab sofort in die Hängematte legen sollen, sondern dass wir uns unsere Arbeit zurückerobern als Teil unserer Identität. Erst wenn wir wieder lieben, was wir tun, und aus Überzeugung arbeiten, erst wenn wir nicht mehr auf Kosten anderer Erfolg haben, werden wir das tun, was wirklich zählt.

Verlag Pantheon 2013, 240 Seiten, EUR 14,99 [D]. 15,50 [A] / sFR 21,90 
ISBN: 978-3-570-55189-9



==========================

19. Buchtipp IV: Dr. med. Eben Alexander "Blick in die Ewigkeit"
 
Die faszinierende und wahre Nahtoderfahrung, erlebt und wissenschaftlich analysiert von einem Neurochirurgen. Ein Meilenstein in der Erforschung des größten Geheimnisses der Menschheit. Ein Buch, das Trost spenden und die Angst vor dem Tod nehmen kann.
 
„Die verblüffendste Nahtoderfahrung, von der je berichtet wurde. Der Beginn einer neuen Ära in der Erforschung des größten Mysteriums der Menschheit.“ Dr. Raymond A. Moody, Bestsellerautor und Begründer der Nahtodforschung
„Eben Alexanders Erfahrung kann die Art und Weise verändern, wie wir über uns und unsere Rolle im Universum denken.“ Bruce Greyson, Professor für Psychiatrie und Neurologische Verhaltensforschung
„Ein wundervolles Buch, das mich zutiefst berührt. Es hat das Potenzial, viele wissenschaftliche Tabus zu brechen.“ Dr. Pim van Lommel, Autor des Bestsellers Endloses Bewusstsein
 
Was geschieht, wenn wir sterben? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Fragen, die jeden Menschen berühren und die in diesem Buch auf revolutionäre Weise neu beantwortet werden. Mit 54 Jahren erkrankt der renommierte Neurochirurg und Harvard-Dozent Eben Alexander an einer extrem seltenen Form der Hirnhautentzündung. Er fällt ins Koma. Die Ärzte stellen fest, dass sein Gehirn irreparabel geschädigt ist, und prognostizieren sein baldiges Ende. Doch Eben Alexander kehrt ins Leben zurück – und gesundet innerhalb kurzer Zeit. Minutiös berichtet der Gehirnforscher, was er während des Komas durchlebte: Begleitet von einem Engelwesen taucht er ein in eine Welt ohne Zeit und Raum, in der sich ihm die göttliche Quelle allen Seins offenbart. Hier erfährt er: Wir alle sind Teil eines universalen, unsterblichen Bewusstseins und seine wichtigste Entdeckung ist die bedingungslose Liebe und Akzeptanz, die er auf seiner Reise erlebte. Eine überaus spannende, seriöse und überzeugende Beweisführung für das, was bisher als unbeweisbar galt: Es gibt tatsächlich ein Leben nach dem Tod!
 
Dr. med. Eben Alexander ist Neurochirurg mit 25-jähriger Berufserfahrung, u.a. an der Harvard Medical School, Boston. Mit über 150 wissenschaftlichen Artikeln (Autor oder Koautor) sowie über 200 Vorträgen auf medizinischen Fachkongressen erwarb er internationales Renommee. Im November 2008 erkrankte er an bakterieller Meningitis und fiel für sieben Tage ins Koma. Diese Nahtoderfahrung sowie deren wissenschaftliche Erforschung beschreibt er in Blick in die Ewigkeit. Das Buch wurde bereits in 17 Länder verkauft.

Verlag Ansata 2013, 256 Seiten, EUR 19,99 [D], 20,60 [A] / sFR 28,50 
ISBN: 978-3-7787-7477-9


==========================

20. Buchtipp V: "Fisch und Meeresfrüchte"

Unsere besten Rezepte

Mehr als 80 abwechslungsreiche Kochideen für Fisch und Meeresfrüchte von klassisch über raffiniert bis exotisch: Plattfisch mit Kapernbutter, Makrele mit Zitronen-Kapern-Sauce, Skrei auf Lauchgemüse, Scampi mit Asienduft, Carpaccio von der Jakobsmuschel …

- Erprobte Gerichte von klasssich über raffiniert bis exotisch
- Kalorienangaben, Zubereitungszeit und alle Nährwertangaben

Im praktischen Format mit hochwertiger und umweltfreundlicher Ausstattung, vielen Bildern und hilfreichen Tipps präsentiert die Reihe Highlights aus 15 Jahren Kochbuch-Erfahrung der Stiftung Warentest. Kalorienzahl und Zubereitungszeit dienen als Auswahlhilfen, so sieht man auf einen Blick, was besser für die Figur und blitzschnell zubereitet ist

Stiftung Warentest 2013, 160 Seiten, EUR 9,90
ISBN: 978-3-86851-061-4


==========================

21. Ausstellungstipp: LEIKO IKEMURA

i-migration
bis 16.06.2013 Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Die Kunsthalle zeigt rund 80 Werke (Gemälde, Plastiken, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien und Video) der japanisch-schweizerischen Künstlerin Leiko Ikemura. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt bei den jüngeren Werken nach 2005.


Der Eintritt mit dem Oberrheinischen Museumspass ist kostenlos.

==========================

22. Events im Walfisch Freiburg

31.3.2013, 20.00 Uhr
DIE BONKERS

DIE BONKERS ist die absolute Geheimwaffe für jede Feier mit Startschwierigkeiten, um diese in Feierlaune zu katapultieren und sie zur Party des Jahres werden zu lassen. Musikalisch müssen sich die Jungs garantiert nicht verstecken, denn die Lieder sind spielerisch auf hohem Niveau, haben gute Melodien, die direkt ins Ohr gehen und Gitarrenriffs, welche das Trommelfell zum schnurren bringen. Besonders Live stellt die Band klar das sie zu den besten Entertainern gehören was ruppigen Deutschrock betrifft! Alles in allem der ultimative Soundtrack, wenn man vor hat sich vollends dem Suff zu ergeben und wieder eine dieser Nächte zu erleben die nie zuende gehen dürften...


==========================

23. "Kommunikation und Politik: Sprechen – verstehen - handeln"
 
Die Zeitschrift „Politik & Unterricht“ der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist jetzt mit der Ausgabe „Kommunikation und Politik: Sprechen – verstehen - handeln“ erschienen. Für Lehrkräfte stellt das neue Heft Unterrichtsvorschläge sowie Texte und Materialien zur Verfügung, die sich mit dem Stellenwert von Sprache für das demokratische Zusammenleben auseinandersetzen. Drei Abschnitte widmen sich der Kommunikation im Alltag, der Bedeutung von Kommunikation für die Demokratie und dem Thema „Reden und Reden verstehen“. So kann erarbeitet und gezeigt werden, was eine gute Debatte ausmacht, wodurch sich die faire von der unfairen Argumentation unterscheidet und warum eine positive Streitkultur für die Demokratie wichtig ist.
 
Das Heft ist kostenlos und kann im Klassensatz bestellt werden bei: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), Stafflenbergstr. 38, 70184 Stuttgart, Fax 0711.164099-77, E-Mail: marketing@lpb.bwl.de, Webshop: www.lpb-bw.de/shop. Ab vier Exemplaren werden die Versandkosten in Rechnung gestellt. 

==========================

24. Termine der Freiburger Museen von 25. bis 28. März (KW 13) 


==========================

25. Ostern in den Städtischen Museen Freiburg


==========================

26. Konzertvorschau: Karamelo Santo

am Mittwoch 10.7.2013 im Zirkuszelt beim ZMF in Freiburg

KARAMELO SANTO, die wohl bekannteste argentinische Formation ihres Genres, wird uns ihren Sound aus LatinSka, Reggae, Cumbia, Rock und Punk um die Ohren hauen, dass es eine wahre Freude ist. 


==========================

27. Stellnetzfischerei: Ausstieg in Sicht

Vorbild Schleswig-Holstein: Umweltverbände fordern konsequenten Schutz von Walen und Seevögeln.


==========================

28. NABU: Walfleisch zum Buffet auf der MS „Color Fantasy“

Geschützte Tiere gehören nicht auf den Teller


==========================

29. Sprachberatung im Ohr
 
Der aktuelle Podcast der Duden-Sprachberatung: Von ganzem Herzen


==========================

30. Französische Umweltverbände klagen gegen Fessenheim-Aufhübschung

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer: "Wir begrüßen die Beschwerde unserer französischen Freundinnen und Freunde beim obersten Verwaltungsgericht Frankreichs. Es ist für den BUND nicht akzeptabel, dass auch mit Geld der EnBW (17,5% !) Fessenheim teuer nachgerüstet und dennoch nicht sicherer wird. Für die Restlaufzeit hätte das AKW Fessenheim dann ein 2 Meter dünnes Fundament / Bodenplatte mit einem unerprobten "Core-Catcher". In Fukushima hat ein 7 Meter dickes Fundament die Katastrophe nicht verhindert... Die juristische Initiative zeigt auch wieder einmal deutlich den starken französischen Widerstand gegen das älteste AKW in Frankreich."



Die französische Anti-Atom-Organisationen "Sortir du nucléaire", Alsace Nature, CSFR, Stop Fessenheim und Stop Transports-Halte au Nucléaire,  haben eine Beschwerde beim obersten Verwaltungsgericht Frankreichs gegen weitere Bauarbeiten am umstrittenen Atomkraftwerk Fessenheim an der deutschen Grenze eingereicht. Diese Arbeiten zur Verstärkung der Bodenplatte und Sicherheit des Atomkraftwerkes seien angesichts der geplanten Schließung von Fessenheim Ende 2016 oder Anfang 2017 "kostspielig und unnütz", erklärten die französischen Organisationen. 
Communiqué de presse commun - 21 mars 2013
Fessenheim: un référé pour empêcher des travaux inutiles et coûteux, voire dangereux


==========================

31. NABU zum Tag des Wassers: Neue Akzente in der Flusspolitik notwendig

Tschimpke: Bundesprogramm „Blaues Band” für lebendige Flüsse


==========================

32. Wolfsburg: Kükenschlupf bis 01.04.2013

In der Osterzeit schlüpfen voraussichtlich täglich Küken vor den Augen der Besucher. Nach dem Schlupf kommen die Küken vom Schaubrüter in ein spezielles Freilaufgehege und werden anschließend wieder nach Fallersleben zu den Züchtern gebracht.

Die Aktion wird freundlicherweise vor Ort von dem Geflügelzuchtverein Fallersleben und Umgebung betreut.

Eintritt: im phæno Tagesticket enthalten


==========================

33. Hörspieltipp: Weiter leben - Eine Jugend 

Donnerstag, 28.03.13, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio 


==========================

34. Geplanter Murks: Warum so vieles so schnell kaputt geht 

Kaum ist die Garantie abgelaufen, gehen Computer, Waschmaschine oder Outdoorjacke kaputt. Zufall? Eher nicht ....


==========================

35. Tiefkühl-Reisgerichte: Die Unterschiede liegen im Geschmack

Von "aromatisches Gemüse mit zart gebratenem Hähnchenfleisch" bis "das gegarte Fleisch ist weich, leicht gummiartig und schwammig" lauten die Beschreibungen der Stiftung Warentest für 12 Tiefkühlreisgerichte Nasi Goreng. Die Ergebnisse reichen deshalb von "gut" bis "mangelhaft". Der ausführliche Test erscheint in der April Ausgabe der Zeitschrift test.


==========================

36. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) 2013

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) feiert sein 20. Jubiläum! Vom 23. bis 28. April wird Baden-Württembergs Landeshauptstadt wieder zum Treffpunkt für Trickfilmfans und die weltweite Animationsfilmbranche gleichermaßen. Beim ITFS-Kinderfilmfestival „Tricks for Kids“ erlebt das junge Publikum die schönsten und aktuellsten Filme und Serien für Kinder und Familien. 


==========================

37. Alptraum im Paradies

Es ist kaum zu glauben -- ein 15-jähriges Vergewaltigungsopfer ist zu 100 öffentlichen Peitschenhieben verurteilt worden! Lassen Sie uns diesen Wahnsinn beenden, indem wir dort ansetzen, wo es der maledivischen Regierung richtig weh tut: Beim Tourismus....


==========================

38. Ehe für alle: Historische Entscheidung im Bundesrat 

Der Bundesrat hat am  22.03.2013 den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts (Drucksache 196/13) verabschiedet. Dazu erklärt Axel Hochrein, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD):

"Der Lesben– und Schwulenverband (LSVD) begrüßt diese historische Entscheidung! Das Votum des Bundesrates ist der Anfang vom Ende der Diskriminierung. Zum ersten Mal hat sich ein Verfassungsorgan für die Öffnung der Ehe entschieden. 

Das ist ein starkes Signal an den Bundestag. Die Mehrheit der Länderkammer bildet die Auffassung der Bürgerinnen und Bürger ab. Die Regierung darf diese breite gesellschaftliche Mehrheit nicht länger missachten.

Auch im Bundestag gibt es eine Mehrheit für die Öffnung der Ehe. SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und die Linke sind dafür. Aber das schwarz-gelbe Regierungsbündnis blockiert derzeit jeden Fortschritt. 

Der LSVD fordert die Parlamentarierinnen und Parlamentarier auf, der Empfehlung des Bundesrates zu folgen. Zeigen Sie, dass sie das Zeug haben Politik zu machen! Keine halben Sachen, die Ehe ist für alle da."

==========================

39. „Kaiserstuhl trifft Königsstuhl“ auf Regionalprodukte-Messe in Stralsund

Regionale Produkte aus dem Naturgarten Kaiserstuhl begeistern Messe-Besucher an der Ostsee


==========================

40. Neue Aquasportkurse im Westbad starten im April

Anmeldung ab 25. März 2013
 
Freiburg, 22. März 2013. Ende April starten im Freiburger Westbad neue Aqua-Fitness- und Aqua-Jogging-Kurse. Die wöchentlich stattfindenden Kurse umfassen zwölf Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Kursbeginn ist in der Kalenderwoche 17, ab 22 April 2013. Die Kursgebühr beträgt 90 Euro inkl. Badeintritt. Interessierte können sich ab Montag, 25. März 2013 direkt im Westbad anmelden.
Anmeldungen und Informationen sind ebenfalls unter der Telefonnummer 0761/ 2105-510 möglich. Genaue Informationen finden Sie auch unter www.badeninfreiburg.de.

==========================

41. E-Book-Reader Tolino Shine

Eine Alternative zum Kindle von Amazon

Der neue E-Book-Reader Tolino Shine ist eine gute und preiswerte Alternative zum Kindle von Amazon. Beim Schnelltest der Stiftung Warentest zeigte er keine großen Schwächen und punktet mit dem Plus, dass er seinem Besitzer nicht diktiert, wo er elektronische Bücher und Co. zu kaufen hat. Für 99 Euro ist derzeit kein anderes Gerät mit einer solchen Ausstattung erhältlich. Der Schnelltest ist kostenlos abrufbar unter www.test.de/tolino.

Für den neuen E-Reader Tolino Shine sind die konkurrierenden deutschen Buchhandelsketten Thalia, Weltbild, Hugendubel und Club Bertelsmann eine Allianz eingegangen. Sie wollen dem Platzhirschen Amazon den wachsenden Markt der elektronischen Bücher nicht einfach überlassen. Deshalb bieten sie gemeinsam mit der Deutschen Telekom einen Reader zum Kampfpreis von 99 Euro an.

Der Tolino ist leicht und hat eine lange Akkulaufzeit. Mit einem Touchscreen, einem beleuchteten Display und integriertem WLan gehört es zu den gut ausgestatteten E-Readern der aktuellen Generation. In der Handhabung ist der Tolino unkompliziert. Sehr vielseitig ist er jedoch nicht. Wünschenswert wären mehr Zusatzfunktionen und das Abspielen zusätzlicher Dateiformate. Wer aber hauptsächlich lesen und nicht mit dem Text arbeiten will, hat am Tolino Shine Freude.

Der ausführliche Test E-Book-Reader Tolino Shine ist online abrufbar unter www.test.de/tolino

==========================

42. Zuguterletzt

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/plarchiv.php Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeien wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen kann oder Angebote eintragen.


=============================

Tipp für Fahrgemeinschaften

Ein guter Ratschlag gegen hohen Spritpreise: Mitfahrgelenheiten! Aktuelle Angebote oder Gesuche gibt es hier:


==============================

FINE 
 
Versendet am: 24.03.2013  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger