Prolixletter
Montag, 6. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

ProlixLetter Nr. 377

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

hier nun der 377. ProlixLetter.

Zur Übersicht unserer Webseiten: www.prolix-verlag.de

Gute Zeit und angenehme Woche - Daniel Jäger

Zuallererst - der heutige Inhalt im Überblick: 

1. Technikmuseum AKW- Beznau (CH) wird 43 Jahre....

2. noch aktuell: Buchverlosung: 3 Exemplare "Der passende Ausdruck"

3. Freiburg: Sonnenkraft in Bürgerhand

4. Freiburg: BADEN-MESSE startet in wenigen Tagen

5. Kirchlicher Klimaschutz in Freiburg 

6. Freiburg: Konzert der Partnerstädte: „6 Städte – 6 Stimmen“ 

7. Freiburg: Tag des offenen Denkmals bei der Schauinslandbahn am 9.9. 

8. Karlsruhe: Przewalski-Pferd und Wisent brauchen täglich bis zu 23 Liter Wasser

9. Hörspieltipp: Meine Goldberg Variationen oder Schichten und Geschichten 

10. Termine der Freiburger Museen  von 3. bis 9. September (KW 36) 

11. Thema „Pressearbeit Grundregeln und Erfolgsfaktoren“ 

12. Karlsruhe: Drei Tage Hagsfelder Kerwe

13. Karlsruhe: Holz in seinen vielen Facetten

14. Fachtag: Alt, süchtig - und wie erreichbar?

15. Buchtipp I: Jess Jochimsen "Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?" 

16. Buchtipp II: Neil Fiore "Vorbei mit der Aufschieberei"

17. Wandkalender NICHTLUSTIG 2013

18. Filmtipp: DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF
 
19. Seminar: Politische Verfolgung in der DDR

20. Events im Walfisch Freiburg

- The Meatmen

- JONAS+THE MASSIVE ATTRACTION +MY ANGRY PONY 

21. Musemstipp: Vorsicht: Warnhinweise! DOCMA-Award 2012

22. Sparlampen in Kerzenform: LEDs machen das Rennen

23. Basler Veranstaltungstipp I: ‘Der Wandernde – WER?‘ 

24. Basler Veranstaltungstipp II: The Gilad Atzmon and Frank Harrison Duo

25. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 3. bis 8. September (36. KW) 

26. Studienreise: Mit dem Schiff von Breslau nach Stettin

27. Bolognese-Soßen: Markenprodukte überzeugen

28. Kinderlebensmittel: Oft überflüssig und relativ teuer

29. Der Jugend eine Stimme geben

30. Jetzt Kalendervordruck bestellen und am Kreativwettbewerb teilnehmen

31. NABU-Umfrage: Verbraucher wollen umweltfreundliche Getränkeverpackungen

32. Alles wegen Eva?! Paradies – Alltag und zurück 

33. NABU-Naturparadies Grünhaus wird UN-Dekade-Projekt

34. Panik an der Steckdose

35. Sterbende Flüsse, hungernde Menschen

36. Zuguterletzt

==========================

1. Technikmuseum AKW- Beznau (CH) wird 43 Jahre....

NWA – Nie Wieder Atomkraftwerke, Murbacherstrasse 34 / CH-4056 Basel,
Bund für Umwelt und Naturschutz, Regionalverbände Hochrhein und Südlicher Oberrhein

Technikmuseum Beznau hat Geburtstag: Das älteste AKW der Welt,  Reaktorblock 1 im Technikmuseum Beznau, wurde am 1. September 2012 auf den Tag genau 43 Jahre alt und soll noch bis zu seinem 60sten Altersjahr Mensch und Natur gefährden.

Anstatt ein Mal mehr die sofortige Stilllegung zu fordern beglücken wir den Uralt-Meiler zum Wiegenfest mit einem Cartoon. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: http://www.niewiederakw.ch/

Axel Mayer, Uli Faigle, BUND / Aernschd Born, NWA


==========================

2. noch aktuell: Buchverlosung: 3 Exemplare "Der passende Ausdruck"

Teilnahmeschluss 10.9.


==========================

3. Freiburg: Sonnenkraft in Bürgerhand

Freiburger Solar-Bürger-Genossenschaft startklar für die städtische Energiewende


==========================

4. Freiburg: BADEN-MESSE startet in wenigen Tagen

Die BADEN MESSE in Freiburg ist eine der führenden Verbrauchermessen in Baden-Württemberg. Sie umfasst an 
neun Messetagen auf einer Hallen- und Freifläche von rund 50.000 m² und mit über 500 Ausstellern u. a. die Ausstellungsbereiche Land- und Forstwirtschaft, Ernährung, Gartenbedarf und -geräte, Kommunalmaschinen, Bauen & Renovieren, Energiesparen, Hauswirtschaft, Möbel, Küchen, Gesundheitsartikel, Wellness, Vorsorge, Saunen & Schwimmbäder, Mode-, Sportartikel- & Bekleidungstrends, 
Schmuck, Hand- und Kunsthandwerk und vieles mehr.


==========================

5. Kirchlicher Klimaschutz in Freiburg 

Stadtkirchenbezirk und Landeskirche haben ehrgeizige Ziele 

Freiburg (gh). Die Badische Landeskirche hat ein anspruchsvolles Ziel. Bis zum 2020 soll beim Energieverbrauch der CO 2-Ausstoß um 40 Prozent gegenüber dem Jahr 2005 reduziert werden. Auch in der Evangelischen Kirche in Freiburg soll dazu ein wesentlicher Beitrag geleistet werden. Deshalb steigt der Stadtkirchenbezirk mit seinen sechs Pfarreien und 18 Predigtbezirken in das Klimaschutzprogramm der badischen Landeskirche ein. 

Der Auftakt soll bei einer Informations- und Gesprächsveranstaltung am 11. September, ab 18 Uhr im Zentrum Zachäusgemeinde, Auwaldstr. 88 in Landwasser (Straßenbahnlinie 1, Haltestelle Diakoniekrankenhaus) sein. Das landeskirchliche „Büro für Umwelt und Energie (BUE)“  wird das Klimaschutzkonzept der evangelischen Kirche vorstellen, dazu gibt es Informationen zu den badischen Umweltprogrammen „Grüner Gockel“ und „Sparflamme“. Außerdem werden konkrete Umwelttipps erläutert. Schwerpunkt der Veranstaltung wird die Frage sein wie die kirchlichen Gemeinden zeitnah eigene Klimaschutzmaßnahmen ergreifen können, wie diese zu organisieren und nicht zuletzt auch zu finanzieren sind. Auch die gegenseitige Vernetzung und die Beratung bei technischen Fragen wird erörtert. 

Zu dieser Veranstaltung sind alle Verantwortlichen aus den Pfarreien und Predigtbezirken sowie alle Interessierten eingeladen. Details mit genauen Informationen finden sich auf dem Faltblatt, das unter www.evangelisch-in-freiburg.de eingestellt ist. 

Eine Anmeldung zu der interessanten und kostenfreien Veranstaltung ist ab sofort bei allen Freiburger Pfarrämtern möglich. 

==========================

6. Freiburg: Konzert der Partnerstädte: „6 Städte – 6 Stimmen“ 

am Freitag, 7. September, in der Musikhochschule 

Bereits zum 15. Mal veranstaltet die Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften Freiburgs in Zusammenarbeit mit den Stadtverwaltungen der beteiligten Partnerstädte die Konzertreihe „6 Städte – 6 Stimmen“. 

In diesem Jahr bieten Luisa Giannini, Sopranistin aus Padua, Roxana Herrera, Sopranistin aus Freiburg, Carolin Neukamm, Mezzosopranistin aus Freiburg, Christoph Waltle, Tenor aus Freiburg, und David Mancebón, Bariton aus Granada, gemeinsam mit dem Freiburger Pianisten Bernhard Renzikowski einen unterhaltsamen Konzertabend, bei dem sich die Künstler in verschiedenen Ensembles und mit Soloauftritten dem Publikum präsentieren. Es werden unter anderem. Lieder von Gioacchino Rossini, Gaetano Donizetti, Joaquin Turina, Franz Liszt, Robert Schumann, Johannes Brahms und Francesco Paolo Tosti zu hören sein. 

Konzert „6 Städte – 6 Stimmen“: am Freitag, 7. September, 20 Uhr, in der Musikhochschule, Schwarzwaldstraße 141 (Stadtbahn Linie 1 Richtung Littenweiler). Konzertkarten sind bei der Bürgerberatung im Alten Rathaus erhältlich. 

Der Eintritt ist frei.

==========================

7. Freiburg: Tag des offenen Denkmals bei der Schauinslandbahn am 9.9. 

Anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“, der in diesem Jahr unter dem Motto „Holz“ steht, laden die denkmalgeschützte Schauinslandbahn und der Landesbezirk Forst Baden-Württemberg am 9. September zur Ausstellung „Die Baumbücher“ an der Bergstation ein. 


==========================

8. Karlsruhe: Przewalski-Pferd und Wisent brauchen täglich bis zu 23 Liter Wasser

Wassertröge in den Gehegen des Tierparks Oberwald werden täglich neu befüllt


==========================

9. Hörspieltipp: Meine Goldberg Variationen oder Schichten und Geschichten 

Hörspiel von Florian Goldberg 

Sonntag, 09.09.2012, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag 


==========================

10. Termine der Freiburger Museen  von 3. bis 9. September (KW 36) 


==========================

11. Thema „Pressearbeit Grundregeln und Erfolgsfaktoren“ 

Der Gründerstammtisch am 05. September 2012
 
Wenn es nicht so läuft wie gewünscht (ob in Beziehungen, Politik oder Wirtschaft), ist heute gern und schnell davon die Rede: Da sei etwas nicht richtig kommuniziert worden. Was zwar meistens nicht stimmt (weil's eher "inhaltlich" hapert), aber zeigt, welcher Stellenwert der Kommunikation zugeschrieben wird, vor allem jener mit den Medien. Unser Referent Gerhard Kirk wird bei diesem Stammtisch Hinweise geben, wie - trotz unterschiedlicher Interessen - Öffentlichkeitsarbeit und Kontakte zu Medien gelingen können (vorausgesetzt, der "Inhalt" stimmt). 

Gerhard Kirk hat 36 Jahre lang in der Stadtredaktion der Badischen Zeitung als Redakteur gearbeitet. Seit März 2012 ist er in den Ruhestand eingetreten. Er kann somit seine Erfahrungen im Umgang mit Medien ganz entspannt an interessierte Personen weitergeben.
 
Ort: Zunftstube im Haus der Zünfte, Turmstr. 14, 79098 Freiburg
Termin: Mittwoch, 05. September  2012; 19:00 - 21:00 Uhr
 
Der Stammtisch ist wie immer kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Kommende Termine und Themen im Überblick: 

==========================

12. Karlsruhe: Drei Tage Hagsfelder Kerwe

Vereine und Institutionen sorgen für Kurzweil 

Auf dem Festplatz an der Brückenstraße findet vom 8. bis 10. September die Hagsfelder Kerwe mit Kinderkarussell, Autoscooter und Pfeilwerfen statt. 


==========================

13. Karlsruhe: Holz in seinen vielen Facetten

35 Adressen in 15 Stadtteilen lohnen den Besuch am Sonntag, 9. September beim Tag des offenen Denkmals


==========================

14. Fachtag: Alt, süchtig - und wie erreichbar?

Mi. 12.09.2012, 14.00 - 18.00 Uhr
in Zusammenarbeit mit der AGJ – Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e. V.

Aus dem Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2011 geht hervor, dass der Missbrauch und die Abhängigkeit von Medikamenten und von Alkohol insbesondere bei Menschen über 60 Jahren verbreitet sind. Nur selten erreichen die altersspezifischen Therapieangebote die Betroffenen. Neben der Lebenswelt der Älteren werden typische Abhängigkeiten wie der Medikamentenmissbrauch vorgestellt und alters- und geschlechtsspezifische Therapieangebote diskutiert. Wie lassen sich Sucht- und Altenhilfe stärker miteinander vernetzen?


==========================

15. Buchtipp I: Jess Jochimsen "Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?" 

Geschichten von einem chaotischen Grundschüler und seinem Rabenvater. Liebevoll und sehr komisch erzählt Jess Jochimsen vom ganz normalen Wahnsinn der Kindererziehung: In ›Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?‹ verschönert sein Sohn Tom Wahlplakate, sagt unliebsamen Verwandten und Ordnungshütern »die Wahrheit« und zieht in der Nachbarschaft einen mafiösen Wettring mit Fußballbildchen auf (»Fußballbildchen sind in der Schule das, was Zigaretten im Knast sind, und Tom ist der Pate!«)... und sein bekloppter Vater hat alle Hände voll zu tun, des kindlichen Anarchismus Herr zu werden.

Vom ganz normalen Wahnsinn der Kindererziehung. Es gibt Kinder, die darauf gedrillt werden, ihre Eltern glücklich zu machen, und es gibt Kinder wie Tom. Tom ist ein kleiner Junge mit klarem Weltbild: Aufräumen, Mädchen und Schlafen sind doof, Erziehungsberechtigte und Schule werden überbewertet und Regeln machen, wenn überhaupt, nur auf dem Bolzplatz Sinn. Dazu kommen Elternsprechtage (»Der Elternsprechtag ist ein Machwerk des Teufels, und die Hölle, das sind andere Eltern.«), Erziehungsratgeber (»Ja, ich kenne die Fachliteratur, ›Jedes Kind kann schlafen lernen‹ und so weiter. Fazit: Meins nicht.«) und die eigene, liebe Verwandtschaft (»›Willst du, dass er so wird wie du?‹«) - und das Chaos von Jess Jochimsen in › Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?‹ ist perfekt.

Jess Jochimsen in ›Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?‹: »Hilfe, mein Kind brabbelt Blödsinn, und richtig laufen kann es auch noch nicht! Manchmal wünschte ich mir, dass Tom das Sprechen so erlernte wie das Laufen. Ein falsches Wort und patsch, er fliegt er hin.«
und »Tante Gundel machte den Fehler, Tom auf ihren kittelbeschürzten Schoß zu bitten, ihn an ihren imposanten Busen zu drücken und die Frage zu stellen: ›Hast du denn die Gundel lieb?‹ Tom sagte wahrheitsgemäß: ›Nein.‹ Tante Gundel gab ihm eine zweite Chance und tat, als sei sie schwerhörig: ›Wie bitte?‹ Also sprach Tom lauter. ›NEIN!‹«

dtv 2012, 160 Seiten, EUR 7,90 [D], 8,20 [A] / sFR 11,90
ISBN 978-3-423-34715-0


==========================

16. Buchtipp II: Neil Fiore "Vorbei mit der Aufschieberei"

Warum nicht gleich?! 
Sofort Hilfe bei „Aufschieberitis“

Wer kennt es nicht: Lästige Pflichten schieben wir nur zu gerne vor uns her! Dr. Neil Fiore hilft humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger, alltägliche Dinge wie auch größere Vorhaben planvoll und zügig zu erledigen. Mit treffenden Beispielen, in denen sich jeder wiedererkennen kann, erklärt er, wieso wir manche Dinge lieber auf die lange Bank schieben, und zeigt überraschende, sofort umsetzbare Lösungen auf, zum Beispiel: 

Die „30-Minuten-Regel“: Verpflichten Sie sich dazu, nur 30 Minuten an der Aufgabe zu arbeiten, mehr ist verboten! Lassen Sie sich überraschen, was passiert … 

Der „andere Terminkalender“: Machen Sie Ihren Wochenplan und tragen Sie zuerst (!) alle Freizeitaktivitäten, Essenszeiten und andere Pausen ein. 

Der „umgekehrte Zeitplan“: Planen Sie vom Schlusstermin eines Projekts rückwärts! 

Ob berufstätig, Student oder Hausfrau – dieses Buch hilft allen „Aufschiebern“ dabei,  sich gut zu organisieren, die Dinge geregelt zu kriegen und die eigenen Ziele zu erreichen. Und falls das für Sie selbst kein Problem ist und Sie alle Ihre Aufgaben immer sofort erledigen, dann kennen Sie bestimmt jemanden, dem Sie das Buch mit einem Augenzwinkern schenken können ...

Der Autor: Neil Fiore ist Psychologe und Volkswirtschaftler. Neben seiner Beratungstätigkeit in eigener Praxis und an der Universität von Kalifornien in Berkeley arbeitet er für viele große Firmen als Coach. Neben einigen Büchern zu Lebenshilfe-Themen hat er Fachartikel in medizinischen und psychologischen Zeitschriften veröffentlicht

VAK Verlag 2012, 240 Seiten, EUR 
14,99 (D), 15,50 (A)
ISBN 978-3-86731-108-1


==========================

17. Wandkalender NICHTLUSTIG 2013

Der im Carlsen Verlag herausgegebene Postkartenkalender wurde illustriert von Joscha Sauer, der in Frankfurt lebt und arbeitet. Er zeichnet seit über zehn Jahren Cartoons, die sowohl auf www.nichtlustig.de als auch in Buch- und Kalenderform veröffentlicht werden. Inzwischen ist NICHTLUSTIG eine Bestseller-Serie mit über 1 Million verkauften Exemplaren.
Nichtlustig erscheint im In- und Ausland und wird momentan als Trickfilmserie konzipiert.

NICHTLUSTIG-Cartoons zum zweiten Mal als großformatiger Wandkalender!
Alle zwei Wochen ein neuer Cartoon von Joscha Sauer. Vorausgesetzt, man blättert um.

Carlsen Verlag, 29.6 x 29,4 cm, EUR 12,90 (D), 13,10 (A) / sFR 19,90
ISBN 978-3-551-68329-8


==========================

18. Filmtipp: DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF
 
Deutschland 2012, 95 min  

Wenn zwoi Dörfer bloß oi Kirch ond oin Friedhof hen und nix meh miteinander z‘ schwätze… Wenn dann der Peter aus Oberrieslinge die Klara aus Unterrieslinge heiratet und oin Ami die verfluchte Kirch han will… und dann fascht älles der Bach naagoht: Dann erlebet Sie bei ons die erschte schwäääbische Komödie mit rasantem Dialektwitz und Westerntouch, en Spaß für groß und kloi – ond obadrai em badischa Emmadingen dreht!

Läuft in der Harmonie Freiburg


==========================

19. Seminar: Politische Verfolgung in der DDR

vom 17. - 19. September 2012 im Bildungszentrum Schloss Wendgräben

Die Gründe für politische Verfolgung in der DDR waren vielfältig. Menschen, die sich dem Regime nicht ergeben wollten, wurden bespitzelt, verfolgt, verhaftet oder psychisch gequält. Die Aufarbeitung der Biographien politisch Verfolgter reicht bis in die heutige Zeit.

Inhalte
- das Ministerium für Staatssicherheit – Schild und Schwert der Partei
- Methoden der Staatssicherheit
- Politische Urteile in der DDR
- Gefängnisse und Haftalltag in der DDR
- Bruch von Biographien durch politische Verfolgung
- Die Bürgerrechtsbewegung der DDR und die Deutsche Einheit
- Juristische Aufarbeitung in der Gegenwart
- Die deutsch-deutsche Geschichte aus der Sicht heutiger Schüler

Methoden und weitere Hinweise:
Exkursion nach Halle
Vorträge, Diskussion, Zeitzeugengespräche

Die einzelnen Themen, den Programmablauf und die Zeiten im Detail sowie das Anmeldeformular können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen.

==========================

20. Events im Walfisch Freiburg

10.09.2012: The Meatmen

Die Meatmen sind eine amerikanische (Hardcore)-Punkband um Sänger Tasco Vee.
Gegründet wurden sie 1981 und existierten bis 1997. In den 80er Jahren fielen sie mit ihrem trashigen Sound und ihren bissigen und provokanten Texten auf. In den Folgejahren wurden aus den kurzen Punksongs mehr und mehr rockige Stücke, ohne natürlich auf die bissigen Lyrics zu verzichten.
Seit 2008 sind The Meatmen wieder reformiert und spielen wieder bis heute live.

15.09.2012: JONAS+THE MASSIVE ATTRACTION +MY ANGRY PONY 

Rock meets Poser Metal aus Kanada

Die kanadische Band JONAS & THE MASSIVE ATTRACTION, die sich aus dem charismatischen Leadsänger Jonas Tomalty, dem erfahrenen Gitarristen und Bandleader Corey Diabo, dem Bassisten J.S. Baciu und Drummer Martin Lavallee zusammensetzt, haben 2010 einen unglaublichen Begeisterungssturm in ihrer Heimat Kanada ausgelöst. Auch in Europa stellten sie bereits ihr Können u.a. durch eine beeindruckende Performance bei der Popkomm in Berlin unter Beweis!

JONAS & THE MASSIVE ATTRACTION überzeugen ihr Publikum durch eindrucksvolle LIVE-Performances und ihrer Einstellung, sich nicht auf ihrem Erfolg auszuruhen. Mit Sicherheit wird sich diese Band international durchsetzen und in die Fußstapfen von erfolgreichen Bands wie Arcade Fire oder Simple Plan treten, die auch aus Montreal stammen.

Support: My Angry Pony


==========================

21. Musemstipp: Vorsicht: Warnhinweise! DOCMA-Award 2012

im Museum für Kommunikation Frankfurt am Main
16. August bis 21. Oktober 2012


==========================

22. Sparlampen in Kerzenform: LEDs machen das Rennen

Die EU macht Glühbirnen zum Auslaufmodell und der Abschied fällt manchem schwer. 

test.de spendet Trost: Es gibt viel bessere Alternativen, vor allem LED-Lampen. Ein Video zeigt die Vielfalt der angebotenen LED-Lampen in Kerzenform und nennt die Pluspunkte der Glühlampen-Nachfolger ...


==========================

23. Basler Veranstaltungstipp I: ‘Der Wandernde – WER?‘ 

Gespräch und Buchpräsentation mit Gilad Atzmon in englischer Sprache
Übersetzung Dr. Gabi Weber, Freiburg.

Mittwoch, 5. September 2012 um 19 Uhr

Raum für Kunst, Literatur und Künstlerbücher
Ursula Pecinska
Totengässlein 5, 4051 Basel
Tel. 061 261 31 42 / 079 860 12 44

==========================

24. Basler Veranstaltungstipp II: The Gilad Atzmon and Frank Harrison Duo

DO 6.9.2012
at the bird's eye jazz club

Kohlenberg 20, Basel, Tel. 061 263 33 41
Gilad Atzmon: alto/tenor saxes/clarinet
Frank Harrison: piano

Mit seiner Band “Oriental House Ensemble” hat sich der in England lebende Israeli Gilad Atzmon internationales Renommee geschaffen. Während zehn Jahren war auch Pianist Frank Harrison dabei, und so ist dieses Duo mit seinem sublimen, ausdrucksstarken und stilistisch eigenständigen Sound quasi die Quintessenz aus der grösseren Formation. In wunderschönen, zeitweilig orientalisch angehauchten eigenen Kompositionen loten die zwei mit Witz, Pathos, Intuition und Feinsinn die Freiheiten der Kleinstformation aus und kreieren ein bemerkenswertes Stück zeitgenössischen Jazz’. [www.gilad.co.uk]

Öffnungszeiten: 20.00 bis ca. 23.30 Uhr
Live Musik 20.30 bis ca.22.45 Uhr
Einmaliger Eintritt CHF 14.- / 8.- (plus 5.- Konsumationsbon)

==========================

25. Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 3. bis 8. September (36. KW) 


==========================

26. Studienreise: Mit dem Schiff von Breslau nach Stettin

16. bis 21. September 2012

Entdecken Sie die Oder und ihre Umgebung zwischen Breslau
und Stettin mit dem Schiff – auf einer Studienreise vom
Bildungswerks Potsdam. Thema ist „Erkundungen auf und
an der Oder zwischen Polen und Deutschland“.
Eine Anmeldung ist erforderlich.


==========================

27. Bolognese-Soßen: Markenprodukte überzeugen

Bei einem Test von 22 tafelfertigen Bolognese-Soßen mit und ohne Fleisch schnitten Markenprodukte aus dem Glas am besten ab. Ein Produkt war sogar "sehr gut". Von vier vegetarischen Bolognese-Soßen erhielt nur eine die Note "Gut", fünf ebenfalls getestete Soßen-Fix im Beutel zur Zubereitung von Bolognese können die Tester hingegen nicht empfehlen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der September-Ausgabe ihrer Zeitschrift test.


==========================

28. Kinderlebensmittel: Oft überflüssig und relativ teuer


==========================

29. Der Jugend eine Stimme geben

Internationales Netzwerk GYBN setzt auf Jugendpartizipation im Kampf gegen das Artensterben


==========================

30. Jetzt Kalendervordruck bestellen und am Kreativwettbewerb teilnehmen

Mit Clixmix durch das Jahr


==========================

31. NABU-Umfrage: Verbraucher wollen umweltfreundliche Getränkeverpackungen

Miller: Ökologische Verpackungen schwer zu erkennen – Händler in der Pflicht


==========================

32. Alles wegen Eva?! Paradies – Alltag und zurück 

Am 15. September 2012 wieder Frauenkirchentag in Freiburg 

Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald/Emmendingen (ab/gh). Beim zweiten Freiburger Frauenkirchentag dreht sich alles um Eva. Diesmal treffen sich die Frauen aus der Stadt und der Regio, am Samstag, 15. September, ab 9.30 Uhr, in der Evangelischen Hochschule, Buggingerstr. 38.  Den Hauptvortrag zum Thema hält  um 10.45 Uhr, Petra Bahr, Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). 

Eva – Mutter aller Lebendigen; Eva – die Verführerin, die Sünderin; Eva – die Neugierige, Wissensdurstige und Erkenntnissuchende… - vielfältig sind die Vorstellungen, Bilder und Projektionen, die sich um Eva ranken und in der Tradition mit viel Phantasie weitergesponnen wurden. Eva – aber auch die Mutter, deren Sohn durch den Bruder getötet wurde, - eine Frau, in deren Leben Schuld und Scham, Schmerz und Trauer, aber auch Lebenslust, Genuss, Aufbruch und Schöpfungsfreude zu finden sind… 

Die Vielfalt der Facetten, die Verschiedenheit der Themen, das Geheimnis von Paradies und Lebenskraft machen neugierig und Lust auf gemeinsame Erkundungen und Entdeckungen. Welche Impulse und Inspirationen gehen von der biblischen Figur Eva für uns heute, für unsere Fragen in Gesellschaft und Kirche aus? Petra Bahr wird auf diese Fragen in ihrem Vortrag eingehen. 

Zahlreiche Workshops (ab 13.30 Uhr) werden das Thema in seinen unterschiedlichen Bezügen fassbar machen. Vom christlich-jüdischen Dialog über die Frage nach der Lebensgestaltung von Singles bis hin zu einem Science-Workshop.   

Am Ende des Tages wird ein Gottesdienst zum Frauensonntag tagsdrauf stehen, der ab 16.15 Uhr im benachbarten Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, Buggingerstr. 40 gefeiert wird. Dieser geistliche Ausklang ist gleichzeitig der Auftakt zum badischen Frauensonntag am 16. September. In vielen badischen Gemeinden werden seit Jahrzehnten am dritten Sonntag im September Gottesdienste von Frauen zu eigens ausgewählten Themen gehalten. Dieses Jahr ist es natürlich Eva, die im Mittelpunkt der Gottesdienste stehen wird. 

Vorbereitet wird der Freiburger Frauenkirchentag von Frauen aus den Kirchenbezirken Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen und der Evangelischen Frauenarbeit in Baden, sowie den Diakonischen Werken Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen. 

Anmeldungen sind noch bis 10. September möglich unter 0721 9175 324 oder unter www.evangelische-frauen-baden.de . Die Teilnehmergebühr von 15 Euro ist inklusive Verpflegung (ohne eigenes Einkommen frei). Auf Anfrage ist auch Kinderbetreuung möglich. 

Weitere Informationen mit dem ausführlichen Programm gibt es auch bei www.evangelisch-in-freiburg.de

==========================

33. NABU-Naturparadies Grünhaus wird UN-Dekade-Projekt

Auszeichnung für den Erhalt der biologischen Vielfalt


==========================

34. Panik an der Steckdose

WWF fordert Versachlichung der Strompreisdebatte
 

==========================

35. Sterbende Flüsse, hungernde Menschen

WWF-Studie: 60 Millionen Menschen am Mekong droht Nahrungskrise durch Staudämme


==========================

36. Zuguterletzt

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/plarchiv.php Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, schickt bitte eine e-mail mit der Bitte um Abmeldung in der Betreff-Zeile an unsere Absendermail-Adresse oder folgt dem Link prolixletter.de und trägt dann oben rechts seine e-mail-Adresse in das Formular ein, wählt "abmelden" und klickt dann auf "Absenden".

Gute Zeit – Daniel Jäger

===========================

Mittagstisch in Freiburg

Unsere Übersicht von Gaststätten, die in Freiburg einen wechselnden Mittagstisch anbieten, umfasst zahlreiche Einträge und wird weiter vervollständigt. Wer dazu weitere Anregungen oder auch Korrekturen hat, bitte mit dem Kontaktformular auf der website


===========================

Tipp bei Zimmersuche und Wohnungswechsel in Freiburg

Mit der Onlineausgabe des Studienführers arbeien wir mit einem Studentischen Online- Wohnungsmarkt zusammen, mit dem kostenfrei und ganz leicht nach Wohnungen und WG Zimmern suchen kann oder Angebote eintragen.


=============================

Tipp für Fahrgemeinschaften

Ein guter Ratschlag gegen hohen Spritpreise: Mitfahrgelenheiten! Aktuelle Angebote oder Gesuche gibt es hier:


=============================

Link zum Veranstaltungskalender des Kulturforums Freiburg


=============================

 ENDE
 
Versendet am: 02.09.2012  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger