Prolixletter
Montag, 23. April 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Wasser marsch
Zum Beginn der frĂŒhlingshaften Temperaturen werden die knapp 200 Brunnen und Wasserstellen auf öffentlichen PlĂ€tzen, in GrĂŒnanlagen, an Straßen und auf SpielplĂ€tzen der Stadt Freiburg wieder in Betrieb genommen.

Neben den Frischwasserbrunnen in der Innenstadt, wie der Fischbrunnen am MĂŒnsterplatz, der Bertold-Schwarz-Brunnen am Rathausplatz, der Raubrunnen am Kartoffelmarkt, der Georgsbrunnen an Oberlinden wird auch der Synagogenbrunnen und das FontĂ€nenfeld am Platz der Alten Synagoge zum ersten Mal in Betrieb genommen werden.

FĂŒr den grĂ¶ĂŸten Umlaufbrunnen in der Stadt am Platz der Alten Synagoge sind zwei bis drei Tage Arbeit eingeplant, um die WinterverschlĂŒsse abzubauen, die Pumpen einzustellen und das unterirdische Wasserreservoir zu fĂŒllen.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Fußböden in Mietwohnung: Haftung bei SchĂ€den durch High Heels oder Hunde
Partys in der Mietwohnung können ungeahnte SpĂ€tfolgen haben. Denn wenn beim Auszug etwa das Parkett durch High Heels ruiniert ist, haftet der Mieter, genau wie fĂŒr Kratzer durch Hundekrallen, StĂŒhlerĂŒcken oder Rotweinflecken im Teppich. FĂŒr die Abnutzung im Eingangsbereich aber nicht, denn die gehört zur ĂŒblichen Nutzung der Wohnung. Der Boden ist zwar grundsĂ€tzlich Vermietersache. Muss er repariert oder ausgewechselt werden, kann in bestimmten FĂ€llen auch der Mieter zur Kasse gebeten werden, schreibt die Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest.

Versuchen kann man’s ja, dachte sich wohl ein Vermieter, als er einem Mieter bei Auszug fĂŒr die Fußbodenerneuerung ĂŒber 3.600 Euro in Rechnung stellte. Durch kam er damit nicht, denn das Landgericht OsnabrĂŒck befand, SchĂ€den durch die ĂŒbliche Wohnungsnutzung muss der Mieter nicht ĂŒbernehmen. Sind Parkett oder Teppichboden abgenutzt, ist das Sache des Vermieters, und die Kosten sind durch die Miete abgegolten.

„Anders ist das mit SchĂ€den, die ĂŒber den ĂŒblichen Verschleiß hinausgehen“, sagt Rechtsexperte Michael Bruns von der Stiftung Warentest, „denn wenn der Mieter sie verursacht, muss er dafĂŒr haften.“ Es gibt sogar Urteile dazu, ob zwei oder drei Katzen schon mehr sind als ĂŒblich und damit möglicherweise ein teurer Kostenfaktor beim Auszug.

Geht ein Teller zu Boden und hinterlĂ€sst eine Kerbe, mĂŒssen Mieter sich aber nicht sorgen, auch nicht bei Farbunterschieden im Teppich, weil ein MöbelstĂŒck jahrelang an einer Stelle stand. Allerdings ist man verpflichtet, wĂ€hrend der Mietzeit die Böden zu pflegen. Spuren, die im normalen Wohnalltag entstehen und unvermeidlich sind, muss der Vermieter beseitigen.

Der Artikel Fußböden in der Mietwohnung findet sich in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter www.test.de/boden-mietwohnung abrufbar.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Jugendliche lassen sich konfirmieren
Viele Konfirmationsgottesdienste am Sonntag

Freiburg (gh). Etwa 300 Jugendliche im Alter um 14 Jahre lassen sich in diesem Jahr in evangelischen Kirchen im Stadtgebiet konfirmieren und werden gesegnet. Am vergangenen Sonntag wurde bereits die erste Konfirmation in der Christuskirche gefeiert. Am kommenden Sonntag, 22. April, mit dem kirchlichen Namen "Jubilate" wird es die meisten Konfirmationsgottesdienste geben (siehe TerminĂŒbersicht). Aber auch am letzten Aprilsonntag und am ersten Maiwochenende (Samstag, 5. und Sonntag, 6. Mai) wird in einigen Gemeinden Konfirmation gefeiert. Die letzten Konfirmationen in Freiburg finden dieses Jahr am 13. Mai statt. Auch in einer katholischen Kirche (St. Gallus Merzhausen) findet der Gottesdienst statt, weil in Merzhausen die evangelischen Kirche gerade umgebaut wird..

Im Konfirmationsgottesdienst bestĂ€tigen die Konfirmanden ihr eigenes Ja zum christlichen Glauben. Sie werden durch die Pfarrerin, Pfarrer, Diakonin oder Diakon eingesegnet und ihnen wird ein persönliches Bibelwort zugesprochen (Konfirmandenspruch). Auch die vollgĂŒltige Aufnahme in die Gemeinde wird mit der Konfirmation zugesagt.
Mit der Konfirmation sind die jungen Leute berechtigt, das Patenamt auszuĂŒben. Auch die Teilnahme am Heiligen Abendmahl ist jetzt uneingeschrĂ€nkt in allen evangelischen Gemeinden möglich. So ist auch die gemeinsame Abendmahlfeier der ganzen Gottesdienstgemeinde zusammen mit Konfirmanden, Eltern und Paten ein weiterer geistlicher Höhepunkt in diesen Tagen und Wochen der Konfirmationen.

Den Konfirmationsgottesdiensten schließen sich in der Regel familiĂ€re Feiern an. Dabei wird den Konfirmierten von Familie, Nachbarn und Freunden gratuliert und es werden kleinere oder grĂ¶ĂŸere Geschenke ĂŒberreicht.

Die Tradition der Konfirmation geht zurĂŒck bis zu den UrsprĂŒngen der Reformation, auf den in Straßburg wirkenden Reformator Martin Bucer.


Übersicht: Konfirmationen in Freiburg 2018

Wiehre / Innenstadt / GĂŒnterstal / Pfarrgemeinde (PG) Ost
Christuskirche 1. Gruppe 15.04.2018, 10:00 Uhr 16 Konfirmanden
(darunter einzelne Konfirmanden aus Matthias-Claudius, Wittnau und Vauban)
Am Abend dann um 18:00 Uhr Dankgottesdienst in der Petruskirche

2. Gruppe 22.04.2018, 10:00 Uhr 14 Konfirmanden
Abendmahlsgottesdienst am Vorabend, 21.04. um 18:00 Uhr in Christuskirche

Oberau / PG-Ost
Friedenskirche 1. Gruppe 28.04.2018, 11:00 Uhr
Friedenskirche 2. Gruppe 29.04.2018, 10:00 Uhr 37 Konfirmanden (insg. an beiden Terminen)

Am Freitag, 27.04. findet um 19:00 Uhr ein gemeinsamer Abendmahlsgottesdienst statt.

Littenweiler / PG-Ost
Auferstehungskirche 06.05.2018, 10:00 Uhr 28 Konfirmanden
Besonderheit: Konfirmanden-Eltern-Chor singt im Gottesdienst.

Herdern / ZĂ€hringen / PG Nord
Ludwigskirche 1. Gruppe 22.04.2018, 09:00 Uhr
Ludwigskirche 2. Gruppe 22.04.2018, 11:00 Uhr 41 Konfirmanden (insg. an beiden Terminen)

Vorabendgottesdienst zur Konfirmation mit Taufe der KonfirmandInnen und Abendmahl am 21.04. um 18:00 Uhr in der Ludwigskirche unter Mitwirkung des Gospelchors Purple Chariots

Haslach / PG SĂŒdwest
Melanchthonsaal 29.04.2018, 10:00 Uhr 8 Konfirmanden
Besonderheit: Der Posaunenchor spielt im Gottesdienst.

Merzhausen / PG SĂŒdwest
wg. Umbau von Johanneskirche Konfirmation in kath. Kirche von Merzhausen:
St.-Gallus-Kirche 1. Gruppe 05.05.2018, 11:00 Uhr 21 Konfirmanden
2. Gruppe 05.05.2018, 16:00 Uhr 9 Konfirmanden

St. Georgen / PG SĂŒdwest
Lukaskirche 1. Gruppe 21.04.2018, 14:00 Uhr 13 Konfirmanden
2. Gruppe 22.04.2018, 10:00 Uhr 8 Konfirmanden

Rieselfeld / PG SĂŒdwest
Maria-Magdalena-Kirche 1. Gruppe 05.05.2018, 10:30 Uhr 17 Konfirmanden
Besonderheit: Mitwirkung des Posaunenchors im Gottesdienst

2. Gruppe 05.05.2018, 14:00 Uhr 17 Konfirmanden
Besonderheit: BlechblÀser gestalten den Gottesdienst mit.

Weingarten / PG SĂŒdwest / Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum
St.-Andreas-Kirche 13.05.2018, 10:00 Uhr 5 Konfirmanden

Opfingen / PG Tuniberg
Bergkirche 29.04.2018, 10:00 Uhr 12 Konfirmanden
Besonderheit: Jugendkapelle Opfingen wirkt beim Gottesdienst musikalisch mit.

Konfirmanden-Gottesdienst 22.04.2018, 10:00 Uhr
gemeinsam gestaltet von den Opfinger/Waltershofener und Tiengener/Munzinger Konfirmanden, musikalisch unterstĂŒtzt von einer Band

Tiengen / PG Tuniberg
Evang. Kirche 06.05.2018, 10:00 Uhr 6 Konfirmanden

Mooswald / PG West
Markuskirche 22.04.2018, 09:30 Uhr 20 Konfirmanden
Besonderheit: Gottesdienstbegleitung durch den Evangelischen BlÀserkreis

Landwasser / PG West
ZachÀuskirche 22.04.2018, 10:00 Uhr 14 Konfirmanden

StĂŒhlinger / PG West
Kreuz-Kirche 22.04.2018, 10:00 Uhr 18 Konfirmanden
Besonderheit: Gottesdienstbegleitung durch die Band "Ensemble der Herzen"

Dreisam3
Pauluskirche 13.05.2018, 10:30 Uhr 9 Konfirmanden
Besonderheit: Chor, Abendmahl, Anspiel; kein Kindergottesdienst
 
 

Veranstaltungen 
 
Theatertipp: Cocon-Die Entpuppung
Cocon - Die Entpuppung / Foto: Astrid Bischofberger
 
Theatertipp: Cocon-Die Entpuppung
Interkulturelles Theater

Premiere Do 19.04. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK
weitere Termine: Fr 20.04. | 20:30 Uhr Sa 21.04. | 20:30 Uhr

Was ist im Cocon?
Geschichten von Frauen.
Geschichten aus dem echten Leben mischen sich mit erfundenen.
Frauen aus verschiedenen Kulturkreisen, mit und ohne Migrationshintergrund haben gemeinsam ein TheaterstĂŒck ĂŒber Rollenbilder von Frauen entwickelt.
In der „Schreibwerkstatt“ mit den international erfolgreichen Theaterautorinnen und Regisseurinnen Meriam Bousselmi (Tunesien) und Liwaa Yazji (Syrien) entstanden Texte fĂŒr das TheaterstĂŒck.
Auf der BĂŒhne werden die Frauen tĂ€nzerisch in Rollen hinein gezerrt, hineingeworfen und wachsen in Rollen hinein. Rollenbilder werden entworfen und wieder verworfen. Am Ende steht die Entpuppung - von was?
Die Performance möchte Frauen aus der ganzen Welt eine Stimme geben.
Musikalische BeitrĂ€ge, Licht und Schattenspiel geben den Figuren und Texten Gestalt. Texte berĂŒhmter Frauen, wie Anna Axmatova und Miriam Makeba sollen ermutigen.

Leitung: Monika Hermann, Miriam Lemdjadi

Tanz & Choreografie: Rica Lata Matthes

Gefördert durch: Fonds Soziokultur, SC Fairway Förderpreis, Wilhelm Oberle Stiftung, Freiburger BĂŒrgerstiftung, Renate und Waltraud Sick Stiftung und Sparkasse Freiburg.

Eintritt 14,00 / 11,00 € | KARTEN www.ewerk-freiburg.de / BZ-Kartenservice
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Karlsruhe: Holzbackofen steht bereit und die Walpurgisnacht an
Familienangebote der stÀdtischen WaldpÀdagogik Ende April

Bald duftet es wieder ganz besonders am Waldklassenzimmer - und dann steht kurz darauf auch schon die schaurig-schöne Walpurgisnacht der stĂ€dtischen WaldpĂ€dagogik an: Am Mittwoch, 25. April, wird zunĂ€chst zum ersten Mal der Holzbackofen angeheizt. Ab 14 Uhr können Flammkuchen gemacht werden, ab 15 Uhr ist das Backen von Pizza möglich, von etwa 16 bis 18 Uhr sind Brot, Brötchen und Kuchen vorgesehen. Zutaten oder fertige Teige sollte jeder selbst mitbringen. FĂŒr die Nutzung des Ofens wird ein Betrag von fĂŒnf Euro erhoben. Bewegungsspaß fĂŒr die Kleinen ist auch garantiert, das ganze GelĂ€nde ist von 14 bis 18 Uhr am Entdeckertag zum freien Erkunden, Spielen und natĂŒrlich Erholen nutzbar. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

FĂŒr die "Walpurgisnacht" am Samstag, 28. April, von 15 bis 18 Uhr hingegen sollten sich interessierte Familien mit Kindern von fĂŒnf bis zehn Jahren bis spĂ€testens Montag, 23. April, anmelden und zwar telefonisch unter 0721/133-7354 oder per E-Mail an waldpaedagogik@fa.karlsruhe.de. Diese Veranstaltung kostet sechs Euro pro Teilnehmendem.

Mehr Info samt Anfahrtsbeschreibung gibt es online ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
MarkgrÀfler Symphonieorchester
Andrea Amann / Foto: Veranstalter
 
MarkgrÀfler Symphonieorchester
23. Bad Krozinger Mozartfest

BAD KROZINGEN. Am Sonntag, den 22. April 2018 ist um 19.00 Uhr das MarkgrĂ€fler Symphonieorchester unter der Leitung von Uwe MĂŒller-Feser im Rahmen des 23. Bad Krozinger Mozartfestes im Kurhaus zu Gast.

Auf dem Programm stehen die OuvertĂŒre D-Dur D 590 von Franz Schubert, das Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur, KV 467, von Wolfgang Amadeus Mozart mit der Solistin Andrea Amann aus Stuttgart und die Symphonie Nr. 4 B-Dur Op. 60 von Ludwig van Beethoven.

Neben zahlreichen Konzerten als Solistin und in Kammermusikensembles, u. a. mit dem ersten Soloklarinettisten der Stuttgarter Philharmoniker, Peter Fellhauer, hat sich Andrea Amann einen Namen als gefragte Liedbegleiterin geschaffen. Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen dokumentieren ihre TĂ€tigkeit. Zudem ist sie regelmĂ€ĂŸig bei renommierten Orchestern und Ensembles zu Gast, so wirkte sie u. a. mit dem Ensemble Zementwerk beim Festival EuropĂ€ische Kirchenmusik in SchwĂ€bisch GmĂŒnd mit und musizierte mit dem Radiosymphonieorchester Stuttgart in einem Konzert mit Neuer Musik im Rahmen der Salzburger Festspiele unter der Leitung von Lothar Zagrosek. Ihre musikalischen TĂ€tigkeiten fĂŒhrten Andrea Amann bereits in viele LĂ€nder Europas und in die USA. Seit der Konzertsaison 2012/2013 konzertiert Andrea Amann regelmĂ€ĂŸig mit dem Villa Berg Quartett, welches sich aus Musikern des SWR Symphonieorchesters zusammensetzt. Ein Schwerpunkt bildet dabei die romantische und zeitgenössische Klavierquintett-Literatur. In der aktuellen Konzertsaison ist das Ensemble u. a. in der Musikhochschule Stuttgart und im Theater Baden-Baden zu hören. Mit dem MarkgrĂ€fler Symphonieorchester und seinem Dirigenten Uwe MĂŒller-Feser verbindet Andrea Amann eine langjĂ€hrige musikalische Zusammenarbeit und Freundschaft.

Seit dem Jahr 1986 ist das „MarkgrĂ€fler Symphonieorchester“ in MĂŒllheim ansĂ€ssig und zieht viele Profi-Musiker(innen) und Semi-Profi-Musiker(innen) aus der gesamten Region an. Musikliebhaber erfreuen sich an hochkarĂ€tiger symphonischer Musik.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhÀltlich.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Freiburger OberbĂŒrgermeisterwahl am 22. April
171.000 Freiburgerinnen und Freiburger sind zur Wahl ihres Stadtoberhauptes aufgerufen

Falls niemand die absolute Mehrheit erhÀlt, gibt es am 6. Mai einen zweiten Durchgang

Rund 171.000 Wahlberechtigte sind am Sonntag, 22. April, aufgerufen, fĂŒr acht Jahre einen neuen OberbĂŒrgermeister oder eine neue OberbĂŒrgermeisterin zu wĂ€hlen. Die Gemeindeordnung Baden-WĂŒrttemberg stattet das Stadtoberhaupt mit weitreichenden Kompetenzen aus. Er oder sie leitet nicht nur die Verwaltung, sondern ist auch stimmberechtigtes Gemeinderatsmitglied und reprĂ€sentiert die Gemeinde nach außen.

Die Wahllokale sind am 22. April zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Das jeweils zustĂ€ndige Wahllokal steht auf den Wahlbenachrichtigungen, die die Stadt vor drei Wochen an alle Wahlberechtigten verschickt hat. Wie ĂŒblich muss man zur Wahl ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, FĂŒhrerschein mit Lichtbild) mitbringen. Liegt zusĂ€tzlich noch die Wahlbenachrichtigung vor, erleichtert dies den Ablauf im Wahllokal.

Sechs Kandidatinnen und Kandidaten, nĂ€mlich Monika Stein, Manfred Kröber, Martin Horn, Dieter Salomon, Anton Behringer und Stephan Wermter, stehen in dieser ausgelosten Reihenfolge auf dem Stimmzettel, den die WĂ€hlerinnen und WĂ€hler im Wahllokal erhalten. Die Stimmabgabe muss in der Wahlkabine erfolgen, um das Wahlgeheimnis zu gewĂ€hrleisten. Außerdem muss der Stimmzettel so gefaltet sein, dass das Votum nicht erkennbar ist.

Im Gegensatz zur Kommunalwahl ist bei der OB-Wahl nur je eine Stimme zu vergeben. Deshalb wird die StimmauszĂ€hlung schneller als bei anderen Wahlen ablaufen. Nach SchĂ€tzung des Amtes fĂŒr
BĂŒrgerservice und Informationsverarbeitung liegt das endgĂŒltige Ergebnis am Sonntag schon gegen 19.30 Uhr vor. Das Ergebnis und alle ZwischenstĂ€nde können ab 18 Uhr im Internet unter www.freiburg.de abgerufen werden. Wer bei der AuszĂ€hlung live dabei sein möchte, ist eingeladen, zur Informationsveranstaltung auf den Rathausplatz zu kommen. Auf einer Videoleinwand werden dort stĂ€ndig die aktuellen AuszĂ€hlungsergebnisse prĂ€sentiert.

Falls keine der Personen, die sich nun fĂŒr das OB-Amt bewerben, am 22. April die absolute Mehrheit von 50 Prozent erreicht, kommt es zur Neuwahl am Sonntag, 6. Mai. Dabei reicht dann die einfache Mehrheit der Stimmen zum Wahlsieg.

Da sich bei einem möglichen zweiten Wahlgang (Neuwahl) am 6. Mai neue Kandidatinnen und Kandidat bewerben und Bewerbungen zurĂŒckgezogen werden können, wird der Gemeindewahlausschuss erst am Donnerstag, 26. April, ĂŒber die Zulassung der Bewerbungen fĂŒr die Neuwahl entscheiden. Anschließend werden die Stimmzettel gedruckt, die Briefwahlunterlagen gepackt und postalisch aufgegeben. Da in der folgenden Woche mit dem 1. Mai noch ein Feiertag liegt, ist damit zu rechnen, dass die Briefwahlunterlagen nur wenige Tage vor dem Wahlsonntag bei den Antragsstellerinnen und Antragsstellern eintreffen werden.

Wichtig ist: FĂŒr den zweiten Wahldurchgang gibt es keine neuen Wahlbenachrichtigungen. Deshalb sollte man diese nach der ersten Wahl auch nicht gleich wegwerfen, sondern das Ergebnis abwarten. Denn zum zweiten Durchgang sollte man diese Benachrichtigung wiederum mit ins Wahllokal bringen. WĂ€hlen kann man allerdings auch ohne Benachrichtigung, nach Vorlage eines amtlichen Ausweisdokumentes. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Alle diejenigen, die innerhalb der vierzehn Tage zwischen dem ersten und dem zweiten Wahldurchgang das Wahlrecht erhalten (weil sie das 16. Lebensjahr erreichen oder dann mindestens drei Monate in Freiburg mit Haupt- oder alleiniger Wohnung gemeldet sind), werden vom Wahlamt darĂŒber informiert, dass sie wahlberechtigt sind und einen Wahlschein beantragen können. In diesem Fall kann nur mit dem beantragten Wahlschein gewĂ€hlt werden. Das betrifft nach SchĂ€tzung des Wahlamts etwa 600 Personen.

Zwei GebĂ€ude der PĂ€dagogischen Hochschule (PH) in Littenweiler sind mit Schadstoffen belastet. Schwangere und Stillende dĂŒrfen sich nicht in den betroffenen RĂ€umen aufhalten. In der PH werden insgesamt sieben WahlrĂ€ume eingerichtet. Die ursprĂŒnglich im schadstoffbelasteten KollegiengebĂ€ude 4 vorgesehenen fĂŒnf WahlrĂ€ume werden daher in das nicht schadstoffbelastete KollegiengebĂ€ude 5 und in die Aula der PH verlegt. Die ZugĂ€nge zu den WahlrĂ€umen ĂŒber die Lindenmattenstraße werden ausgeschildert. Im KollegiengebĂ€ude 5 befinden sich die WahlrĂ€ume fĂŒr die Wahlbezirke 310-04, 310-05, 320-01 und 320-02, in der Aula die der Wahlbezirke 320-03, 320-04 und 320-05.

Damit ist gewÀhrleistet, dass auch Schwangere und Stillende in ihrem Wahllokal wÀhlen können. Alternativ kann ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen bis Freitag, 20. April 18 Uhr beantragt werden. Mit dem Wahlschein kann in jedem beliebigen Freiburger Wahllokal oder per Briefwahl gewÀhlt werden.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Historische KostĂŒme, bĂ€uerliches Handwerk, Ambiente wie an König ArtusÂŽ Hof
Der Mundenhof wird am Sonntag, 22. April, beim Mittelalterfest von 11 bis 17 Uhr wieder zum Schau- und Staunplatz

Äxte werfen, Ritter rĂŒsten, Seile machen, Körbe flechten – da freuen sich die Kinder und staunen die Erwachsenen. Viele Kenner und Könnerinnen alter Handfertigkeiten tragen ihr Scherflein bei zu einem außergewöhnlichen Fest, das den Mundenhof am Sonntag, 22. April, von 11 bis 17 Uhr in eine lĂ€ngst vergangene Ära versetzt.

Das Mittelalterfest ist einer der traditionellen Publikumsmagneten auf dem Mundenhof. Dieses Jahr findet der Erlebnistag fĂŒr die ganze Familie auf der Pferdekoppel statt. Er steht damit ganz im Zeichen des Ritterlebens.

Mit Trommeln und Schalmeien findet um 11.30 Uhr der Einzug der Lagerleute statt. Mit dabei sind so viele Mittelaltergruppen wie noch nie: Art Mundi, Breisgauer Ritterschaft, Bunter Haufen, Communis considere, Comitatus 1280, ElztĂ€ler Lagerey, Freie Normannen, Historisches Eschbach, Hospitaliter SĂŒdbaden, Les Renard Roux, Lumpegsindel, Maximilianische Artellerie zu Baden, Midgards Erben, Mondhof, Nebelung, Populus Corvi und Saitenstreich.

Weitere Programmpunkte auf der Pferdekoppel:
12.00 Uhr: Schwertprobe, mit Hospitaliter SĂŒdbaden
12.30 Uhr. Ein Schotte gewandet sich, mit Les Renard Roux
13.00 Uhr: Katapultschießen, mit Bunter Haufen
13.30 Uhr: Ein Ritter rĂŒstet sich, mit Comitatus 1280
14.00 Uhr: FalknervorfĂŒhrung mit Jan-Moritz Berl
14.30 Uhr: Schaukampf, mit Bunter Haufen
15.00 Uhr: Ein Schotte gewandet sich, mit Les Renard Roux
15.30 Uhr: Katapultschießen, mit Bunter Haufen
16.00 Uhr: Schwertprobe, mit Hospitaliter SĂŒdbaden
16.30 Uhr: Freikampf, mit Midgards Erben
17.00 Uhr: Auszug der Lagerleute

Den ganzen Tag ĂŒber kann den Handwerkern und Handwerkerinnen ĂŒber die Schulter geschaut werden. Viele StĂ€nde bieten Mitmachangebote, bei denen die ganze Familie aktiv werden kann. HeilkrĂ€uter herstellen, BĂ€ndchen weben, Seile machen, Körbe flechten, Bogen bauen, Schmiedearbeiten, Wolle fĂ€rben und spinnen sind nur einige der KĂŒnste, die dargeboten werden. Mit von der Partie sind auch Falkner, Schmiede und Steinmetze. Zwischendurch zeigen die Gaukler ihre SpĂ€ĂŸe. Höhepunkt fĂŒr die Kinder wird neben dem Katapultschießen sicher wieder der Kinderparcours sein, wo es gilt, verschiedene ritterliche Herausforderungen zu bestehen. Das anschließende Foto am Pranger ist garantiert.

Der Eintritt zum Mittelalterfest auf dem Mundenhof kostet 2 Euro.
Kinder bis 18 Jahre sind frei.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Lesbenfilmtage2018.jpg
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
VAG_logo_web2.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
DarumEuropa.png

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger