Prolixletter
Samstag, 24. Februar 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Veranstaltungen 
 
 
Karlsruhe: Vollmond im Wald erleben
Neues Jahresprogramm der WaldpÀdagogik Karlsruhe

Das neue Jahresprogramm der WaldpĂ€dagogik Karlsruhe steht unter dem Motto "Wald und Gesundheit - gesunder Wald". Erstmals gibt es mit Yoga und QiGong verschiedene Meditations- und Entspannungsangebote in der freien Natur. Neben klassischen Exkursionen - zu Fuß oder mit dem Fahrrad - können Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei SpaziergĂ€ngen etwa dem Gesang der Vögel lauschen, die Stimmung bei Vollmond mit musikalischer Untermalung erleben oder den Wald in der Kunst entdecken.

Viele Angebote greifen das Thema "wilde WaldkĂŒche" auf, andere widmen sich biologischer Vielfalt und nachhaltiger Holznutzung. Dabei geht es auch um Waldbewohner, die teilweise in die Stadt einwandern, zum Beispiel Baumarten, WildkrĂ€uter, FledermĂ€use, Eulen oder Pilze. Wer mitmacht, erfĂ€hrt außerdem, nach welchen Kriterien BĂ€ume ausgewĂ€hlt und geerntet werden. Schließlich geht es kreativ zu: In der Holzwerkstatt können Familien schnitzen und basteln, auch die Filzwerkstatt ist mehrfach geöffnet.

Das Jahresprogramm liegt im Waldzentrum und am Waldklassenzimmer aus, ebenso in den RathĂ€usern und anderen öffentlichen Einrichtungen. Das ausfĂŒhrliche Programm gibt es zudem online ....
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Konzerttipp: 3. KAMMERKONZERT
VarnhagenTrio: Barry Luo, Katrin Köhler, Albrecht Dammeyer / Foto: Theater Freib
 
Konzerttipp: 3. KAMMERKONZERT
Varnhagen Trio und Frank Albrecht: Werke von Mozart, Schumann, E. T. A. Hoffmann

Am Sonntag, den 25. Februar 2018, findet in unserem Winterer-Foyer um 11.00 Uhr mit dem Varnhagen Trio und Sprecher Frank Albrecht das 3. KAMMERKONZERT der Spielzeit 2017/18 mit Werken von Mozart, Schumann und E. T. A. Hoffmann statt:

Mozart, Schumann, E. T. A. Hoffmann: Musik und musikfeindliche Texte von E. T. A. Hoffmann

Doppelbegabungen haben es schwer. So steht der originelle Komponist E. T. A. Hoffmann bis heute unverdient im Schatten des genialen Schriftstellers E. T. A. Hoffmanns. Es werden zu hören sein: Texte Hoffmanns, aber auch seine Musik, dazu Musik seines Musiker-Idols W. A. Mozart sowie Musik Robert Schumanns, den Texte seines literarischen Idols Hoffmann wiederum zu musikalischen Meisterwerken inspirierten. Es liest Frank Albrecht.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 -1791)
Trio G-Dur KV 564 (1788)
Allegro
Andante
Allegretto

Robert Schumann (1810-1856)
Adagio und Allegro op.70
fĂŒr Violoncello und Klavier

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (1776-1822)
Grand Trio E -Dur (1809)
Allegro moderato
Scherzo
Adagio- Allegro vivace

Violine Katrin Köhler Violoncello Barry Luo Klavier Albrecht Dammeyer Sprecher Frank Albrecht
 
 

Veranstaltungen 
 
 
MĂŒssen wir uns das anziehen?
Wege zur nachhaltigen Kleidung.

Bei einer Tagung in der Katholischen Akademie Freiburg am 09./10. MĂ€rz, werden mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen die gesamte Produktionskette von Kleidung in den Blick genommen, um zu erfahren, ab wann man ein KleidungsstĂŒck als »nachhaltig« bezeichnet werden kann. Woher kommen unsere Kleider? Aus welchen Materialien wurden sie hergestellt? Unter welchen Bedingungen wurden sie produziert? Und wie können wir Verbraucher das zuverlĂ€ssig erfahren, bevor wir sie kaufen? Auf diese und weitere Fragen wird es in verschiedenen VortrĂ€gen, GesprĂ€chen und Ateliers Antworten geben. Außerdem stellt die Tagung vorbildliche Modelle vor, in denen menschenwĂŒrdige Herstellungsbedingungen, fairer Handel und solidarisches Verbraucherverhalten möglich sind. Der Tagungsbeitrag betrĂ€gt 28,00 €, ermĂ€ĂŸigt 12,00 €. Eine Anmeldung ist erforderlich (mail@katholische-akademie-freiburg.de).
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Theatertipp: KARLSSON VOM DACH
Karlsson vom Dach / Gesa Bering, Benedikt Grubel / Foto: Maurice Korbel
 
Theatertipp: KARLSSON VOM DACH
Junges Theater
Astrid Lindgrens weltbester Streichemacher: eine explosive Unordnung!
Ab Samstag, 17. Februar 2018, Werkraum

Karlsson vom Dach ist nicht nur listig, unzuverlĂ€ssig und gefrĂ€ĂŸig, ein mordsmĂ€ĂŸiger Besserwisser und neunmalkluger Wichtigtuer ist er obendrein. Dreht der sympathisch-unsympathische Hochstapler und Tiefflieger aus Stockholm den Knopf auf seinem Bauch, beginnt der Propeller auf seinem RĂŒcken zu rotieren, und der Schabernack beginnt: Mit einer Flugschiene, BĂŒhnennebel, billigen Zaubertricks, zu viel Musik und dem Duft von frisch gebratenen FleischbĂ€llchen in der Luft, heben Karlsson und Lillebror ab. Sie schlagen Einbrecher in die Flucht, jagen die strenge HaushĂ€lterin Bock ins Boxhorn, wĂŒhlen sich durch den von Karlsson angehĂ€uften Schrott und lassen ganz nebenbei die Welt des Kindertheaters aus den Fugen geraten 


Übrigens: Am Fr, 23.02.2018 darf Lillebror ausnahmsweise extra lange aufbleiben, denn wir zeigen KARLSSON VOM DACH in einer einmaligen Late Night-Vorstellung um 22.00 (!) Uhr fĂŒr Erwachsene.

Termin-Übersicht:
17. Februar 2018 // Werkraum // 16.00 Uhr
18. Februar 2018 // Werkraum // 11.00 Uhr
23. Februar 2018 // Werkraum // LATE NIGHT: 22.00 Uhr
24. Februar 2018 // Werkraum // 15:00 und 18.00 Uhr
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Im Herbst nach Fernost: BĂŒrgerreise Matsuyama und Suwon
Mit Matsuyama und Suwon stehen gleich zwei PartnerstĂ€dte auf dem Programm einer BĂŒrgerreise nach Japan und SĂŒdkorea, die vom 4. bis zum 15. Oktober stattfindet.

Ab Frankfurt geht es mit Zwischenstopp in Tokyo zunĂ€chst nach Matsuyama, von wo aus ein Tagesausflug auf die KĂŒnstler-Insel Naoshima auf dem Programm steht. Tags darauf geht es per Zug – darunter der legendĂ€re Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen – weiter in die durch die Weltklimakonferenz bekannt gewordene Stadt Kyoto. Die 1100 Jahre alte Kaiserstadt ist das historische, kulturelle und touristische Herz Japans.

NĂ€chste Station ist die Mega-City Tokyo. Auf dem Weg dorthin wartet mit dem Fuji Hakone Nationalpark mit dem Blick auf den heiligen Berg Fujisan ein weiterer Reisehöhepunkt. Am 10. Tag heißt es „Sayonara Japan“. Mit dem Flugzeug gelangt die Reisegruppe ins sĂŒdkoreanische Seoul, von wo aus es nach zwei NĂ€chten in der Partnerstadt Suwon wieder zurĂŒck nach Frankfurt und von dort per Zug nach Freiburg geht.

Im Reisepreis von 3598 Euro pro Person (im Doppelzimmer; Einzelzimmer-Aufpreis 299 Euro) sind sĂ€mtliche Bus-, Bahn-, Schiffs- und Flugzeugtransfers enthalten, außerdem natĂŒrlich die Übernachtungen, deutschsprachige Reiseleitungen vor Ort und einige Mahlzeiten. Trinkgelder, weitere AusflĂŒge, persönliche Ausgaben sowie eine Reiseversicherung sind extra zu bezahlen.

Infos und Anmeldung zur Reise beim Veranstalter reisen3, Konviktstr. 21-23, www.reisen-hoch-drei.de, Tel. 22 0 55
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Facebook verstĂ¶ĂŸt gegen deutsches Datenschutzrecht
vzbv mit Klage gegen Facebook ĂŒberwiegend erfolgreich

Facebook verstĂ¶ĂŸt mit seinen Voreinstellungen und Teilen der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen gegen geltendes Verbraucherrecht. Das hat das Landgericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden. Die Einwilligungen zur Datennutzung, die sich das Unternehmen einholt, sind nach dem Urteil teilweise unwirksam.

„Facebook versteckt datenschutzunfreundliche Voreinstellungen in seinem PrivatsphĂ€re-Center, ohne bei der Registrierung ausreichend darĂŒber zu informieren“, sagt Heiko DĂŒnkel, Rechtsreferent beim vzbv. „Das reicht fĂŒr eine informierte Einwilligung nicht aus.“
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
GebÀudebrand und Brandmeldealarm
FR-Haslach und FR-Waldsee

Freiburg, 18.02.2018, 21:56 Uhr / 22:00 Uhr. Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Freiburg-Haslach meldeten der Integrierten Leitstelle ĂŒber den europaweiten Notruf 112, dass aus einer Nachbarwohnung schwarzer Rauch in den Treppenraum dringe und ein Rauchmelder zu hören sei. Der Disponent alarmierte mit dem Einsatzstichwort "GebĂ€udebrand" den Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Rieselfeld. Bei der Erkundung konnte der Einsatzleiter das Meldebild schnell bestĂ€tigen und schickte einen Atemschutztrupp mit einem C-Löschrohr in die Wohnung vor. In einem stark verrauchten Wohnraum brannte ein Regal. Der Atemschutztrupp konnte den Brand schnell löschen und ein Übergreifen auf die Wohnung verhindern. GlĂŒcklicherweise hatten sich keine Personen in der Wohnung aufgehalten. Mit einem HochleistungslĂŒfter befreite ein weiterer Trupp die RĂ€ume vom Rauch. Der Einsatzleiter ĂŒbergab die Einsatzstelle an die Polizei.

Die Brandmeldeanlage eines Studentenwohnheims in FR-Waldsee löste, kurz nach dem die Einheiten nach Freiburg-Haslach ausgerĂŒckt waren, einen weiteren Alarm fĂŒr den zweiten Einsatzleitwagen der Feuerwache und die Freiwillige Feuerwehr Abteilungen Wiehre, Oberstadt und die Drehleiter Rieselfeld aus. Bei der Erkundung des ausgelösten Meldebereichs stellte der Einsatzleiter fest, dass vermutlich KochdĂ€mpfe einen Rauchmelder ausgelöst hatten. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
 
Autor: Amt fĂŒr Brand- und Katastrophenschutz Freiburg

Verschiedenes 
 
Karlsruhe: Mitmachen beim Karlsruher Aktiv-Tag
Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Mitmachen beim Karlsruher Aktiv-Tag
„Ehrenamt zeigt sich“ am 16. Juni auf dem Friedrichsplatz / Anmeldeschluss 12. MĂ€rz

Freiwilliger Einsatz fĂŒr andere lĂ€uft oft im Verborgenen. Nicht so bei „Ehrenamt zeigt sich“ am 16. Juni auf dem Friedrichsplatz. Der Karlsruher Aktiv-Tag des stĂ€dtischen BĂŒros fĂŒr Mitwirkung und Engagement (BME) bietet ehrenamtlichen und gemeinnĂŒtzigen Karlsruher Organisationen die Möglichkeit, sich von 10 bis 17 Uhr der Öffentlichkeit zu prĂ€sentieren und um neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu werben. Wer dabei sein will, meldet sich bis 12. MĂ€rz an, die Teilnahme ist kostenlos. Als ProgrammbeitrĂ€ge denkbar sind laut BME kleine Aktionen wie Blutdruckmessen, Kinderschminken oder BastelaktivitĂ€ten, aber auch Darbietungen von Musikbands, Orchestern, Tanzensembles oder Sportgruppen. Die technische Ausstattung erlaube auch Auftritte von Chören, so die Veranstalter, außerdem stĂŒnden fĂŒr InformationsstĂ€nde Pagoden mit Mobiliar und Stromanschluss zur VerfĂŒgung.

Zur Vorbereitung bietet das BME am 5. Mai einen ganztĂ€gigen Workshop zur KlĂ€rung organisatorischer Fragen an. Ein weiterer steht am 2. Juni unter dem Titel "Menschen ansprechen" auf dem Programm und zeigt, wie es gelingen kann, bei Passanten Interesse zu wecken. Im Vorfeld des Karlsruher Aktivtags findet eine breit angelegte Werbekampagne statt. Fragen beantwortet das BĂŒro fĂŒr Mitwirkung und Engagement telefonisch unter 0721/133-1212 und per E-Mail unter bme@afsta.karlsruhe.de. Weitere Informationen gibt es im Internet (www.karlsruhe.de/bme).

zum Bild oben:
"Ehrenamt zeigt sich": Freiwillige Feuerwehr Karlsruhe - Kameradschaft fĂŒr Sicherheit / Foto: Stadt Karlsruhe
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
DarumEuropa.png

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger