Prolixletter
Samstag, 28. März 2020
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Verschiedenes 
 
 
Smartphone-Reparaturdienste: Nur einer erledigte alles einwandfrei
Zerbrochenes Display, defekte Kopfhörerbuchse – Handys reparieren statt neu kaufen ist nachhaltig. Doch hĂ€ufig reicht der Reparaturpreis an den Neupreis heran oder ist sogar teurer. Und die ï»żReparatur-QualitĂ€t im Test war durchwachsen. Nur einer von zehn Diensten reparierte alle drei Handys einwandfrei.

Nachteile des Testsiegers „My Phone Repair“: Die durchschnittlichen Kosten waren mit 233 Euro eher hoch. Und die Reparatur dauerte recht lange, im Schnitt 8 Werktage. Die schnellsten Anbieter im Test reparierten im Schnitt in 4 Tagen, die langsamsten brauchten durchschnittlich 17. Trauriger Rekord: Media Markt schickte ein Huawei-Handy erst nach 46 Werktagen zurĂŒck – unrepariert.

Auch andere Anbieter gaben Handys beschĂ€digt zurĂŒck oder verbauten weniger hochwertige Displays. Bei Huawei-Handys lehnten einige Anbieter den Reparaturwunsch aufgrund fehlender Ersatzteile ab. Keine der drei geprĂŒften Apple-WerkstĂ€tten war in der Lage, die Kopfhörerbuchse des iPhones zu ersetzen.

Die zuvor veranschlagten Preise hielt nur knapp die HĂ€lfte der Dienste genau ein. Preistipp fĂŒr Samsung-Inhaber: Direkt beim Hersteller ĂŒber die Webseite lĂ€sst sich das GerĂ€t am gĂŒnstigsten und zum Festpreis reparieren. Die gĂŒnstigste iPhone-Reparatur gab es im Test fĂŒr rund 100 Euro.

Getestet hat die Stiftung Warentest mit drei bis vier Jahre alten Handys. Je aktueller und teurer das Handymodell, desto eher lohnt die Reparatur auch finanziell.

Der Test Smartphone-Reparatur findet sich in der ï»żApril-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter ï»żwww.test.de/smartphonereparatur abrufbar.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Kampfsporttraining 2.0 – Fightclub Freiburg/Emmendingen ist online
(c) Fightclub Freiburg/Emmendingen
 
Kampfsporttraining 2.0 – Fightclub Freiburg/Emmendingen ist online
Die Wirtschaft leidet unter dem Coronavirus und auch die Kampfsport- und Selbstverteidigungsschulen bleiben davon nicht verschont. Doch gerade diese kleinen Betriebe machen vor, wie es geht.

Nach der behördlich angeordneten Schließung der Schulen, hat Sven Schemmer, gemeinsam mit einem Team aus Mitarbeitern und Trainern, ein komplettes Online-Training auf die Beine gestellt.

Alle Mitglieder des Fightclub Freiburg und Emmendingen können in dieser Zeit ihr Training zuhause absolvieren.

„Wir alle mĂŒssen unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern“, sagt Sven Schemmer. „Doch gerade in dieser Zeit darf der Sport nicht zu kurz kommen. Er stĂ€rkt das Immunsystem und verbessert die Stimmung und das Wohlbefinden - und genau das brauchen wir jetzt alle.“

Außerdem hĂ€lt er fest: „Unsere Mitglieder nutzen die Trainings- und Bastelanleitungen fĂŒr TrainingsgerĂ€te sehr gerne. Die zusĂ€tzlichen Live-Kursstunden auf Instagram kommen aber am besten an und motivieren sehr viele zum Mitmachen.“

FĂŒr alle, die immer mit dem Kickboxen starten wollten und dafĂŒr nie die Zeit gefunden haben oder sich bisher nicht getraut haben, startet ein Online-Basickurs auf Youtube. „Wir möchten allen die Möglichkeit geben, die Zeit zuhause sinnvoll zu nutzen. Der eine liest das Buch, was er schon immer lesen wollte, der andere lernt Stricken oder eine neue Sprache. Genauso soll es mit dem Kickboxen sein. Wir starten bei Null und erklĂ€ren Schritt fĂŒr Schritt die Grundlagen, sodass spĂ€ter offline im Studio direkt angeknĂŒpft werden kann.“

Mit dem Training des Fightclub Freiburg kann jeder wann er möchte, sein Workout alleine oder mit der Familie absolvieren und hÀlt sich so fit und gesund.

Bereits kleine Kinder trainieren zuhause vor dem Fernseher oder Laptop und auch die Großen freuen sich ĂŒber die, hĂ€ufig gemeinsame, Ablenkung.

„Wir geben alles, damit unsere Mitglieder ihre Ziele weiterverfolgen und erreichen können.“

Herzlichen GlĂŒckwunsch zu diesem fortschrittlichen Handeln!

Auf unseren KanÀlen könne Sie sich einen guten Eindruck verschaffen ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Eilantrag gegen Freiburger Betretungsverbot abgelehnt
Das Verwaltungsgericht Freiburg hat einen Eilantrag gegen das von der Stadt Freiburg verfĂŒgte Betretungsverbot fĂŒr öffentliche Orte abgelehnt.

Ein in Nordrhein-Westfalen wohnhafter Mann, der angab, sich aus beruflichen GrĂŒnden in Freiburg aufhalten zu wollen, hatte das seit dem 21. MĂ€rz 2020 in Freiburg geltende Betretungsverbot vor dem Verwaltungsgericht Freiburg angegriffen.

Das Verwaltungsgericht hĂ€lt den Eilantrag fĂŒr unzulĂ€ssig. Dem Antragsteller fehle das RechtsschutzbedĂŒrfnis; eine Außervollzugsetzung des stĂ€dtischen Betretungsverbots sei fĂŒr ihn nutzlos. Denn mittlerweile hat die Landesregierung mit Wirkung zum 23. MĂ€rz ein Aufenthaltsverbot fĂŒr den öffentlichen Raum erlassen, welches „in jeder hier erheblichen Hinsicht dem der Regelung der angefochtenen AllgemeinverfĂŒgung zum Betreten öffentlicher RĂ€ume“ entspreche, so das Verwaltungsgericht. Bei gegebenem Sachstand und unter dem zeitlichen Druck der Entscheidung sei auch nicht anzunehmen, dass die Landesverordnung nichtig sei.

DarĂŒber hinaus hĂ€lt das Verwaltungsgericht das von der Stadt erlassene Betretungsverbot aber auch in der Sache fĂŒr rechtmĂ€ĂŸig. Die Stadt Freiburg habe die AllgemeinverfĂŒgung zu Recht auf § 28 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz gestĂŒtzt. Angesichts der zeitlichen Befristung und der von der Stadt geregelten Ausnahmen sei die AllgemeinverfĂŒgung verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig. Insbesondere habe die Stadt die Gebotenheit und Dringlichkeit der Maßnahme ausfĂŒhrlich dargelegt. Der Antrag sei daher auch unbegrĂŒndet.

Das Verwaltungsgericht ist damit der Argumentation der Stadt im Gerichtsverfahren vollumfÀnglich gefolgt.

Die Stadt Freiburg begrĂŒĂŸt die Entscheidung: „Das Betretungsverbot ist sehr wichtig, um die Ausbreitung des Virus einzudĂ€mmen. Deshalb sind wir froh, dass die VerfĂŒgung, die wir unter großem Zeitdruck auf juristischem Neuland erarbeitet haben, nun auch der gerichtlichen PrĂŒfung standgehalten hat“, so Matthias MĂŒller, Leiter des Rechtsamts.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Freiburg: Absage Erlebnistag „Tourist in der eigenen Stadt“
Der am 10. Mai 2020 angedachte Erlebnistag „Tourist in der eigenen Stadt“ in der Freiburger Tourist Information wird nicht stattfinden. Die Veranstalterin FWTM reagiert mit der Absage auf die sowohl weltweit als auch in Baden-WĂŒrttemberg steigende Fallzahl der Coronavirus-Infizierten.

Ein neuer Termin ist voraussichtlich fĂŒr die zweite JahreshĂ€lfte geplant.
 
 

Verschiedenes 
 
MÀhroboter: Alle könnten kleine Kinder gefÀhrden
 
MÀhroboter: Alle könnten kleine Kinder gefÀhrden
Beim ï»żTest von elf MĂ€hrobotern fĂŒr FlĂ€chen von 400 bis 800 Quadratmetern kann keiner die Sicherheit von kleinen Kindern garantieren. Zwei haben den Nachbau eines krabbelnden Kinderfußes angeschnitten und sind deshalb mangelhaft, fast alle zerkratzten einen hölzernen liegenden Kinderarm. Ein gutes QualitĂ€tsurteil bekommt deshalb kein MĂ€hroboter, sechs sind immerhin befriedigend.

Seit den frĂŒheren Tests der Stiftung Warentest haben einige Hersteller die Sicherheit ihrer MĂ€her weiterentwickelt. Dennoch wĂŒrden alle einen ausgestreckten Kinderarm ĂŒberrollen und zwei auch noch einen Kinderfuß anschneiden. Dass Kinder und RasenmĂ€her nicht gemeinsam auf den Rasen gehören, steht zwar in den Gebrauchsanleitungen. Dennoch es bleibt ein gewisses Sicherheitsrisiko.

Auch die gĂŒnstigen Modelle ab 330 Euro mĂ€hten den PrĂŒfgarten gut bis befriedigend. Das beste Modell im Test kostet 840 Euro. Es bot das schönste Rasenbild im Test und ist optimal fĂŒr kleine GĂ€rten. Per App bezieht es die Wettervorhersage selbststĂ€ndig in seine MĂ€hplĂ€ne ein. Das Modell ist außerdem sehr leicht zu handhaben.

Der Test MĂ€hroboter findet sich in der ï»żApril-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online unter ï»żwww.test.de/rasenroboter abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: VAG Sonderfahrplan weiter angepasst
Der seit vergangenem Montag bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG) geltende Sonderfahrplan hat sich aus Sicht der VAG grundsĂ€tzlich bewĂ€hrt und wird nach den ersten Erfahrungen und RĂŒckmeldungen etwas modifiziert.

Das Fahrplanangebot endet ab sofort erst um 23.00 Uhr (bisher 22.30 Uhr), sodass es um 22.30 Uhr nochmals einen Vollanschluss am Bertoldsbrunnen gibt, von dem aus man noch nahezu alle Ziele im VAG Netz erreichen kann. Diese VerlĂ€ngerung erfolgte unter anderem auf den Wunsch der Unikliniken, um fĂŒr die Mitarbeitenden noch ein spĂ€teres ÖPNV-Angebot anbieten zu können.

In der morgendlichen Hauptverkehrszeit wird auf der Omnibuslinie 14 aufgrund eines hohen Fahrgastaufkommens die Fahrt um 4:56 Uhr ab der Haltestelle ‚Munzinger Straße‘ um ein zweites Fahrzeug verstĂ€rkt; ebenso wird die Stadtbahnlinie 3 ab der Haltestelle ‚Munzinger Straße‘ mit einer zusĂ€tzlichen Fahrt um 6:28 Uhr verdichtet.

Alle Änderungen sind in den elektronischen VerbindungsauskĂŒnften hinterlegt. Die HaltestellenfahrplĂ€ne werden zudem derzeit nach und nach ausgetauscht.

Die VAG wird das Fahrgastaufkommen auch weiterhin im Blick behalten, um möglichst schnell und flexibel auf alle Entwicklungen reagieren zu können. Dies ist nur möglich, weil das gesamte VAG Team an einem Strang zieht: „Wir sind glĂŒcklich und sehr dankbar dafĂŒr, dass wir in diesen Tagen ĂŒber alle Bereiche hinweg extrem motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleben die fĂŒreinander da sind und mit uns zusammen das Ziel haben, das verringerte, aber dennoch sehr solide Fahrplanangebot in einer verlĂ€sslichen Art und Weise aufrecht zu erhalten“, so die VAG VorstĂ€nde Oliver Benz und Stephan Bartosch.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Mehr als Applaus
Klinikpersonal braucht Gehaltszulagen in der Corona-Krise, fordert Campact-Appell

Verden, 24. MĂ€rz 2020. Die BeschĂ€ftigten im Gesundheitswesen leiden in der Corona-Krise akut unter dem Sparzwang. Insbesondere PflegekrĂ€fte arbeiten an der Belastungsgrenze - bei hohem eigenen Ansteckungsrisiko und oft schlechter Bezahlung. Daher fordern Campact-UnterstĂŒtzerinnen und -UnterstĂŒtzer mehr Geld fĂŒr Klinikpersonal. Über 200.000 Menschen haben ĂŒber das Wochenende den Online-Appell unterzeichnet.

In dem Appell an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) heißt es: “Das Klinikpersonal braucht UnterstĂŒtzung, die ĂŒber warme Worte hinausgeht. Denn viele sind nicht nur ĂŒberarbeitet, sondern auch unterbezahlt. Daher fordern wir Sie auf: Sorgen Sie dafĂŒr, dass die BeschĂ€ftigten im Gesundheitswesen angemessen bezahlt werden!”

Allabendliches Klatschen vom Balkon oder Dankesworte der Kanzlerin im Fernsehen sind schön, bleiben aber rein symbolische Gesten. Das Klinikpersonal verdient mehr. “Die Corona-Krise offenbart die gewaltigen Probleme unseres teilprivatisieren Gesundheitssystems. Und sie zeigt: Die Arbeit der Krankenpflegerinnen und -pfleger ist ĂŒberlebenswichtig fĂŒr unsere Gesellschaft. Sie muss endlich auch angemessen bezahlt werden. Wir brauchen jetzt Gehaltszulagen fĂŒr die Menschen in den KrankenhĂ€usern - dafĂŒr muss Jens Spahn sorgen ”, so Felix Kolb, geschĂ€ftsfĂŒhrender Vorstand von Campact.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Eiweißpulver fĂŒr Sportler
FĂŒr den Muskelaufbau meist ĂŒberflĂŒssig, teilweise sogar schadstoffbelastet

ï»żEiweißpulver fĂŒr Sportler, mit denen sie den Muskelaufbau fördern wollen, sind meist ĂŒberflĂŒssig. Denn Freizeitsportler nehmen schon mit der normalen Nahrung deutlich mehr Protein auf, als sie brauchen. Und auch Leistungssportler, die 5 bis 6 Mal pro Woche bis zu drei Stunden Sport treiben, können ihren erhöhten Bedarf meist problemlos ĂŒber die Nahrung decken. Das ist das Fazit der Stiftung Warentest, das sie in der aktuellen April-Ausgabe ihrer Zeitschrift test zieht.

Die Stiftung Warentest hat 21 Eiweißpulver, die Sportler zum Muskelaufbau nutzen, geprĂŒft – unter anderem auf EiweißqualitĂ€t, Schadstoffe und Keimbelastung. Vier Pulver waren auffĂ€llig mit Schadstoffen belastet, darunter drei vegane Produkte mit EU-Biosiegel, die nur pflanzliches Eiweiß enthalten. Zwei der nachgewiesenen Schadstoffe, Nickel und Aluminium, können die Pflanzen aus dem Boden aufgenommen haben. Andere Schadstoffe, wie Mineralölbestandteile Mosh oder 3-MCPD, stammen wohl aus Produktionsprozessen.

Auch wenn 11 Pulver insgesamt in Ordnung waren – der Konsum derartiger Produkte ist meist ĂŒberflĂŒssig, so die Tester. Zwar ist eine ErnĂ€hrung mit hochwertigen Proteinen wichtig, damit Muskeln entstehen und erhalten bleiben. In Deutschland ist eine solche ErnĂ€hrung jedoch selbstverstĂ€ndlich, wie Studien belegen. Die Daten zeigen auch: Alle Altersgruppen nehmen deutlich mehr Proteine auf, als sie tatsĂ€chlich brauchen. Deshalb sind Proteinpulver nur fĂŒr wenige Sportler geeignet, etwa, wenn sie sich zeitweise nicht ausgewogen ernĂ€hren können. Oder wenn sie auf ein niedriges Wettkampfgewicht achten mĂŒssen, wie Skispringer, Turner und BalletttĂ€nzerinnen.

Hinweis der Tester: Das geballte Eiweiß von durchschnittlich 23 Gramm pro Shake ist fĂŒr Gesunde unproblematisch. Ihr Körper könnte ĂŒberflĂŒssiges Eiweiß höchstens als Fett speichern. Aber Nierenkranke sollten die Pulver meiden, denn beim Abbau von viel Eiweiß entsteht viel Harnstoff, der die Nieren belasten kann.

Der Test Eiweißpulver findet sich in der ï»żApril-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abrufbar unter ï»żwww.test.de/eiweisspulver (kostenpflichtig).
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
kieser_banner3.jpg
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
Rainbow_DV.jpg
oekoplus.gif

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger