Prolixletter
Freitag, 24. Januar 2020
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂĽber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum ältesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Verschiedenes 
 
 
Kalter Jahresauftakt für DRK-Sanitätswachdienst an Hochfirstschanze Neustadt
25 Versorgungen - 70 ehrenamtliche Helfer mit Notärzten vor Ort-

Titisee-Neustadt (DRK). Es sind oft schwierige Bedingungen, an denen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK-Kreisverbandes Freiburg bei den Einsätzen oder Sanitätswachdiensten vor Ort sind. So auch wieder an diesem Wochenende (17.bis 19.Januar 2020) am Fis Skisprung Weltcup in Titisee-Neustadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Bei Wind, Schnee und kalten Temperaturen waren knapp 70 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der örtlichen Bereitschaften wie Neustadt, Lenzkirch, Löffingen, Schluchsee, Bonndorf, Rickenbach und St.Blasien mit Unterstützung eines Einsatzleitfahrzeuges aus dem DRK-Kreisverband Freiburg sowie mehreren Fahrzeugen bis hin zum Rettungswagen vor Ort. Ebenso immer direkt an der Schanze mit dabei am Wochenende mehrere Notärzte. Die Helferinnen und Helfer blieben angesichts der eher frostigen Temperaturen dennoch gelassen und hatten in den drei Tagen an der Schanze immerhin rund 25 Versorgungen sowie 3 Transporte in ein umliegendes Krankenhaus. Und spektakuläre Einsätze waren dann am Ende der winterlichen Veranstaltung mit mehreren tausend Besuchern nicht zu vermelden. Hinzu kam noch ein Fahrdienst für Menschen mit Handicap, der gerne in Anspruch genommen wurde.

Aber der Winter ist ja noch nicht vorbei und so folgen sicherlich weitere zahlreiche Einsätze in den kommenden Wochen, die das Ehrenamt im Roten Kreuz wieder fordern werden nach dem ersten umfänglicheren Auftakt 2020 in Neustadt.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Jobmesse Gesundheit & Pflege parallel mit der Job-Start Börse
Rund 9.000 Interessierte haben sich am 15. + 16. Januar 2020 auf der Messe Freiburg zu Stellenangeboten, Aus- und Weiterbildung sowie Karrierechancen informiert.

Die über 30 Aussteller der Jobmesse Gesundheit und Pflege verzeichneten eine wachsende Internationalität bei ihren Begegnungen mit Jobsuchenden.

Auf der diesjährigen Jobmesse Gesundheit & Pflege am 15. und 16. Januar 2020 haben sich die Besucher für Perspektiven und Karrierechancen im Gesundheitswesen interessiert und erste Kontakte zu potenziellen Ausbildungsbetrieben oder Arbeitgebern geknüpft. Zufrieden zeigten sich die 30 Aussteller. Sie haben in den zwei Tagen zahlreiche Gespräche mit interessierten Messebesuchern geführt. Neben Schulabgängern, die sich für Ausbildungsplätze und Perspektiven im Gesundheitswesen interessierten, waren zahlreiche wechselwillige erfahrene Pflegekräfte unter den Besuchern wie auch Wiedereinsteiger und Quereinsteiger.

„Die Jobmesse Gesundheit & Pflege ist in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels eine wichtige Plattform für Kliniken, Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste, um sich einem interessierten Publikum im persönlichen Gespräch als potenzieller Arbeitgeber zu präsentieren und berufliche Entwicklungschancen im Gesundheitsbereich aufzuzeigen“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. „Laut Rückmeldungen von Seiten der Aussteller gab es an den zwei Messetagen bereits einige erfolgversprechende Begegnungen zwischen Unternehmen und Jobsuchenden.“

Das Bildungshaus Pflege/ Herzzentrum Standort Bad Krozingen zeigte sich zufrieden mit den Besuchern am Stand. Neben zahlreichen Schulabgängern, die sich über Inhalte und den Ablauf der Ausbildung informieren wollten, kamen auch viele Wiedereinsteiger und Wechselwillige an den Stand. „Wir haben einige interessante Gespräche mit potenziellen Bewerbern geführt“, so Jakob Jäckle, Lehrer am Bildungshaus Pflege. „Auch viele Mediziner aus dem Ausland, die ohne deutsche Approbation nicht in ihrem Beruf arbeiten können, haben sich nach Hospitationen erkundigt oder wollten wissen, welche Deutschkenntnisse erforderlich sind, um im Krankenhaus und Pflegebereich arbeiten zu können.“

Das Zentrum für Psychatrie Emmendingen war in diesem Jahr seit längerer Zeit wieder auf der Jobmesse Gesundheit & Pflege vertreten. Dagmar Schröder, stellvertetende Leitung Personalmanagement und Simon Weiß, stellvertretender Pflegedienstleiter verzeichneten ein breit gefächertes Interesse. „Neben Fragen zur Ausbildung zum Alltagsbegleiter oder zur Pflegekraft haben wir auch einige Gespräche mit Besuchern geführt, die sich beruflich umorientieren und ein Praktikum oder den Berufsfreiwilligendienst dazu nutzen möchten, um in das Berufsfeld reinzuschnuppern“, so Dagmar Schröder.

Bereits im dritten Jahr auf der Jobmesse Gesundheit & Pflege vertreten war das Pflegeheim Haus Dorothee in Lenzkirch-Kappel. „Wir sind positiv überrascht von den vielen Messebesuchern an den beiden Tagen“, so Pflegedienstleitung Juliane Eckhardt. „Viele Menschen kamen mit konkreten Fragen zu Aus- und Weiterbildung sowie Wiedereinstieg.“ Im Vergleich zu den vergangenen Jahren war das Messepublikum der Jobmesse Gesundheit & Pflege deutlich internationaler.

Neben konkreten Fragen zu Aus- und Weiterbildung spielten vermehrt auch Fragen nach Deutschkenntnissen, die erforderlich sind, um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu erhalten, eine Rolle.

Die Jobmesse Gesundheit & Pflege findet einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und unter der Schirmherrschaft der Fachkräfteallianz Südlicher Oberrhein statt.

Die Jobmesse Gesundheit & Pflege 2021 findet am 26. und 27. Januar parallel zur Job-Start-Börse statt.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Barackenbrand Fischermatten
Am Dienstag den 21.01.2020 um 00:32 Uhr ist es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Vollbrand einer Gartenhütte und eines Unterstandes an den Fischermatten höhe Sonnland gekommen. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr Freiburg haben sofort die Brandbekämpfung unter Atemschutz sowie mehreren Löschrohren eingeleitet. Aufgrund der dortigen schlechten Wasserversorgung und der räumlichen Ausdehnung des Objekts wurde noch die Freiwillige Feuerwehren Abteilung 05 Rieselfeld/09 Lehen und 14 Hochdorf alarmiert zur Unterstützung. Die eingeleiteten Löschmaßnahmen waren schwierig, da verschiedene Gasflaschen in den Räumlichkeiten gelagert waren, sowie die Dachbedeckung der Baracken aus Eternit war, was langfristig zu Gesundheitsschäden führt. Im Zuge des Einsatzes musste wegen der Wärmebeaufschlagung einer 110 KV Stromleitung diese vom Netz genommen werden. Zeitgleich meldete ein Anwohner im näheren Stadtgebiet, es brenne im achten Obergeschoss eines Hauses das er aus seinem Fenster sah. Auch dort fuhren die beruflichen Kräfte mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr hin, vor Ort stellt sich heraus das es sich hier um den Feuerschein des Brackenbrandes/Fischermatten handelte. Zu einem Personenschaden ist es nicht gekommen und die Nachlöscharbeiten dauern noch an. Ausser der Feuerwehr sind vor Ort noch Baden Netz sowie der Rettungsdienst.

Im Laufe des Einsatzes wurden Aufgrund der Temperaturen sowie die Einsatzdauer die zuerst eingesetzten Kräfte ausgelöst. Als Ersatz wurde die Abteilung St. Georgen alarmiert. Die Nachlöscharbeiten gestaltenden sich schwierig, da die Baracke mit viel Unrat gefüllt war und dies durch die Feuerwehr auseinander gezogen werden musste um an die Brandnester zu kommen. Um 05:50 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet, Einsatzende für die meisten Kräfte vor Ort. Zur Brandwache wurde ein Löschfahrzeug mit beruflichen Kräften dort belassen. Somit wird die Einsatzstelle überwacht, damit ein eventuelles Wiederentfachen des Brandes frühzeitig entgegengewirkt werden kann.

Die ASF wurde beauftragt die Strasse zwecks Eisglätte durch Löschwasser ab zu streuen. Polizei war nun vor Ort und ihr wurde die Einsatzstelle übergeben.
 
Autor: Amt fĂĽr Brand- und Katastrophenschutz

Verschiedenes 
 
Blues-Time mit Barrel of Blues in MĂĽnstertal und Breisach
Foto: Stefanie Salzer-Deckert
 
Blues-Time mit Barrel of Blues in MĂĽnstertal und Breisach
Zweimal heiĂźt es im Januar 2020: Blues-Time mit Barrel of Blues!

Die Freiburger Blues-Rocker, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Band-Jubiläum gefeiert haben, kommen mit ihrer CD “On A Rainy Friday” und einer Menge Klassikern aus dem Electric Blues und Blues-Rock Repertoire im Gepäck am

24. Januar um 20:30 Uhr in
den Bahnhof MĂĽnstertal
Belchenstr. 24
79244 MĂĽnstertal

und am

26. Januar um 18:00 Uhr
an der Eisbahn auf dem Marktplatz in
79206 Breisach
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Sicherheitsprüfungen an Straßenbäumen in der Engelbergerstraße
Freiburg. Die Engelbergerstraße zwischen der Eschholz- und Wentzingerstraße wird saniert. In diesem Zuge gab es Sicherheitsprüfungen an den Straßenbäumen. Bei den Untersuchungen hat ein Baumgutachter an fünf Bäumen starke Faulstellen und Pilzbefall entdeckt. Es handelt sich um zwei Platanen, eine Rosskastanie, ein Spitzahorn und eine Ulme.

Da die Schäden erheblich sind, werden die Bäume am Samstag, 25. Januar, gefällt. Der entsprechende Straßenabschnitt zwischen der Grete-Borgmann-Straße und der Wentzingerstraße ist daher an diesem Tag stundenweise voll gesperrt. Als Ersatz pflanzt das Garten- und Tiefbauamt sieben neue Bäume am Straßenrand der Engelbergerstraße.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Überprüfung der Grabmale auf allen städtischen Friedhöfen
Das Bestattungsgesetz von Baden-Württemberg und die Friedhofssatzung der Stadt Freiburg schreiben vor, dass Grabmale und andere bauliche Anlagen dauerhaft in verkehrssicherem Zustand zu halten und auf ihre Standfestigkeit hin zu überprüfen sind. Nutzungsberechtigte der Grabstätten haften für alle Schäden, die durch umstürzende Grabmale verursacht werden.

Die Friedhofsverwaltung ist verpflichtet, die Standsicherheit von Grabmalen durch Druckprobe jährlich zu überprüfen. Die Überprüfung findet von Ende März bis Mitte Mai auf allen städtischen Friedhöfen statt. Nutzungsberechtigte können auf Wunsch bei der Druckprüfung anwesend sein. Termine können sie beim zuständigen Friedhof unter folgenden Telefonnummern direkt vereinbaren:

Hauptfriedhof, Friedhöfe Zähringen, Günterstal, Hochdorf und Lehen: Tel. 201-6650

Friedhöfe Bergäcker, Littenweiler, Ebnet und Kappel: Tel. 201-6655

Friedhöfe St. Georgen, Haslach, Betzenhausen, Munzingen, Opfingen, Tiengen und Waltershofen: Tel. 201-6656

Der städtische Eigenbetrieb Friedhöfe (EBF) weist auch darauf hin, dass Grabmale, die umzustürzen drohen oder wesentliche Zeichen der Zerstörung aufweisen, auf Kosten der Nutzungsberechtigten entfernt werden können, falls diese nicht umgehend für einen verkehrssicheren Zustand des Grabmals sorgen. Der EBF ist nicht verpflichtet, die entfernten Gegenstände aufzubewahren.
 
 

Verschiedenes 
 
Auf dem Weg zum barrierefreien Urlaubsland
Barrierefreier Besuch im Mercedes-Benz Museum, Stuttgart (c) TMBW / DĂĽpper
 
Auf dem Weg zum barrierefreien Urlaubsland
Baden-Württemberg beteiligt sich ab 2020 bei „Reisen für alle“ / Minister Wolf: „Barrierefreiheit ist eines der Grundprinzipien unserer Tourismuskonzeption“

STUTTGART, 16. Januar 2020 – Mit Beginn des Jahres bekommt der Ausbau barrierefreier Urlaubsangebote in Baden-Württemberg neuen Schwung. Die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) beteiligt sich seit Januar als Lizenznehmerin am bundesweiten Kennzeichnungssystem „Reisen für alle“ und ermöglicht damit Unterkünften und anderen Leistungsträgern eine Zertifizierung ihrer Angebote nach einheitlichen Kriterien. Der Beginn der Kooperation ist gleichzeitig Startschuss für verschiedene Maßnahmen, mit denen die Etablierung und Weiterentwicklung barrierefreier Angebote im Land gefördert werden soll.

„Die Gewährleistung eines Tourismus für Alle gehört zu den vier Grundprinzipien, die wir in der Tourismuskonzeption für Baden-Württemberg im vergangenen Jahr festgelegt haben“, sagte Tourismusminister Guido Wolf zum Beginn der Kooperation. Das Thema Barrierefreiheit werde aufgrund des demografischen Wandels in den kommenden Jahren erheblich an Bedeutung gewinnen. „Baden-Württemberg war auf diesem Gebiet bereits lange Vorreiter mit einer eigenen Zertifizierung. Mit dem Einstieg in das bundesweite Kennzeichnungssystem gehen wir nun einen wichtigen Schritt, um das zentrale Thema Barrierefreiheit weiter umzusetzen“, so Wolf.

Über „Reisen für alle“ können sich künftig Unternehmen der Tourismusbranche auf Barrierefreiheit überprüfen und nach festgelegten Standards zertifizieren lassen. Zertifizierte Anbieter profitieren dabei von der bundesweiten Strahlkraft der Kennzeichnung und von der begleitenden Kommunikation ihrer Leistungen. Für Betroffene erleichtert sich die Urlaubsplanung dank einer einheitlichen, leicht verständlichen Kennzeichnung.

Um die Branche für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren, ist neben einem Leitfaden für Leistungsträger unter anderem die Durchführung von Schulungen in verschiedenen Regionen geplant. Mit dem Schwarzwald bekennt sich auch Baden-Württembergs größte Urlaubsregion zum Thema Barrierefreiheit. Die Landkreistouristiker wurden von der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) im Rahmen einer Exkursion bereits auf das Thema eingestimmt. In Zusammenarbeit mit den Landkreisen und dem Heilbäderverband Baden-Württemberg will die STG die Zertifizierung barrierefreier Angebote und Betriebe in der Ferienregion aktiv vorantreiben.

Barrierefreie Urlaubspauschalen

Neben barrierefreien Unterkünften und Freizeiteinrichtungen sollen Reisende künftig außerdem die Möglichkeit erhalten, barrierefreie Urlaubspauschalen zu buchen. Eine entsprechende Initiative hat die Heilbäder und Kurorte Marketing GmbH (HKM) zum Jahresbeginn gestartet. Gemeinsam mit mindestens fünf Pilot-Orten zwischen Bad Mergentheim und Bad Säckingen sollen Reisepakete geschnürt werden, die ausnahmslos Bausteine enthalten, die nach den Kriterien von „Reisen für alle“ zertifiziert wurden. Ergänzend zur Übernachtung können die Pauschalen zum Beispiel den Eintritt in barrierefreie Thermen oder auch zertifizierte Wanderwege umfassen. Ab 2021 sollen die barrierefreien Urlaubspauschalen in baden-württembergischen Heilbädern erstmals buchbar sein.

INFO
„Reisen für alle“ ist ein bundesweites Kennzeichnungs- und Zertifizierungssystem, das vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V. und dem Verein Tourismus für alle Deutschland e.V. (NatKo) initiiert wurde. Es dient als Orientierungshilfe für Gäste und beschreibt die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von touristischen Einrichtungen. Mehr Informationen gibt es unter online ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Die REGIO-Messe organisiert einen groĂźen Hochzeitsball
Premiere bei der 37. REGIO-Messe vom 14.-22. März 2020

Wir feiern Hochzeit! Und zwar Eure!

Holt Euer wunderschönes Brautkleid und den festlichen Anzug noch einmal aus dem Schrank und tanzt darin am Eröffnungsabend der REGIO-Messe 14. März 2020 in eine unvergessliche Nacht. Denn: zum ersten Mal organisieren wir für Euch einen großen Hochzeitsball.

Die Hochzeit ist für viele Paare der schönste Tag im Leben. Doch allzu schnell ist die so lange und sorgfältig geplante Feier schon wieder vorbei. Bei der rauschenden Hochzeitsballnacht der REGIOMesse könnt Ihr in stimmungsvoller Atmosphäre und zusammen mit anderen Ehepaaren noch einmal nach Herzenslust feiern, genießen und in Erinnerungen über Euren großen Tag schwelgen.

Ihr seid herzlich eingeladen:

Ganz gleich, ob Ihr Euch erst vor kurzem, schon vor vielen Jahren oder vor mehreren Jahrzehnten das Ja-Wort gegeben habt. Selbst wenn Ihr Euer Hochzeitskleid oder den edlen Smoking gar nicht mehr besitzt oder die Sachen nicht mehr passen, seid Ihr herzlich eingeladen: Erscheint dann einfach in festlicher Abendgarderobe.

Im Ticketpreis von 69 Euro sind enthalten: Sektempfang, Köstlichkeiten vom Buffet, Musik und Tanz sowie natürlich ein Stück von der großen Hochzeitstorte. Sagt einfach noch einmal „Ja“! Gerne spielen wir während des Balls auch Euer (Hochzeits-)Lied. Bitte nennt uns einfach Titel und Interpret bei der Anmeldung.

Tickets zum Hochzeitsball wären ein schönes Geschenk zum Geburtstag oder… zum Valentinstag!
Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2020

*****************************************

FAQs

Wann findet der Hochzeitsball statt? Ă–ffnungszeiten?

Der Hochzeitsball findet am Samstag, den 14. März in der „Stagecom-Showhalle“ auf dem Gelände der REGIO-Messe in Lörrach-Haagen statt. Die Adresse für die Navigation lautet: Regio-Freizeitpark, Beim Haagensteg 5, 79541 Lörrach. Öffnungszeiten: 19:00 Uhr bis 23:30 Uhr

Muss man verheiratet sein um am Hochzeitsball teilzunehmen?

Wir freuen uns natürlich vor allem über die Teilnahme von Braut-/Hochzeitspaaren. Mit unserem Ball möchten wir aber auch alle anderen Tanzbegeisterten ansprechen – egal ob unverheiratet, verlobt oder wieder geschieden! Paare, die in diesem Jahr (2020) einen besonderen Hochzeitstag feiern (Rosenhochzeit 10 Jahre, Silberhochzeit 25 Jahre, oder 40 Jahre Rubinhochzeit) bitten wir darum, dies bei der Anmeldung anzugeben. Wir haben eine kleine Überraschung für Euch.

Sind gleichgeschlechtliche Paare willkommen?

NatĂĽrlich sind auch gleichgeschlechtliche Paare willkommen.

Können wir mit Trauzeugen/Freunden/Familienangehörigen teilnehmen?

Ja, sehr gerne! Der Hochzeitsball soll für Euch zu einem einmaligen Erlebnis werden, dass Euch an Eure Hochzeit erinnert. Wir freuen uns, wenn Ihr diesen Abend zusammen mit Euren Trauzeugen, der Familie oder auch zusammen mit einem befreundeten Hochzeitspaar erleben wollt. Mindestalter für die Veranstaltung beträgt 16 Jahre.

Ist ein weiĂźes Brautkleid fĂĽr die Frau Pflicht? Gibt es eine Kleiderordnung?

Gerade, wenn man schon länger verheiratet ist, könnte es sein, dass das Kleid nicht mehr vorhanden oder zu klein/ zu groß/ nicht mehr tragbar ist. Ball- und festliche Abendkleider sind in diesem Fall eine wunderbare Alternative zum Brautkleid. Wir bitten unsere Gäste jedoch darum, folgende Kleiderordnung einzuhalten:

Damen: Brautkleid, Tracht, langes Abendkleid;
Herren: Hochzeitsanzug, Tracht, Smoking, Cut, Frack.
Styling im Allgemeinen: Das ist alleine Euch überlassen! Ihr dürft Euch so stylen, wie es Euch gefällt und wie Ihr Euch wohlfühlt. Offene Haare, Hochsteckfrisur, Schleier, Gesteck, Brautstrauß, Blumen im Haar… alles ist erlaubt.

Wo bestelle ich die Tickets?

Die Tickets für den Hochzeitsball könnt Ihr ausschließlich über das Anmeldeformular auf der Internetseite bestellen

Was ist im Ticketpreis enthalten und was nicht?

Der Abend soll für Euch zu einem rundum schönen Erlebnis werden, deshalb haben wir versucht möglichst viel für Euch mit reinzupacken:

• Eintritt mit Sitzplatz
• Gläschen Sekt zum Empfang
• reichhaltiges Gala-Buffet
• Stück von der großen Hochzeitstorte und Dessert
• Walzer-Crashkurs
• beste Tanz- und Partymusik, die für gute Stimmung bis spät in die Nacht sorgt
• und weitere Überraschungen, die wir noch nicht verraten wollen ;)

In der Stagecom-Showhalle ist eine Bar vorhanden. Die Getränke am Abend sind im Preis NICHT inbegriffen und müssen vor Ort bar bezahlt werden. Evtl. Anfahrt-/Übernachtungskosten übernehmt Ihr natürlich auch selbst.

Ich habe noch weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Weitere Fragen beantworten wir unter der Telefonnummer: +49 (0)7621 940928 16 oder per E-Mail unter info@messe-loerrach.de
 
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
kieser_banner2.jpg
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
Rainbow_DV.jpg
oekoplus.gif

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger