Prolixletter
Montag, 27. September 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Veranstaltungen 
 
Tanz: Non-Upgraded Existence
Non-Upgraded: Existence © Nicolas Clausen
 
Tanz: Non-Upgraded Existence
Cia. Nadine Gerspacher
PREMIERE: Do 09.09. | 20:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg
Weitere Termine: Fr 10.09. | 20:00 Uhr || Sa 11.09. | 20:00 Uhr || So 12.09. | 19:00 Uhr || Saal

FĂŒnf TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer gruppieren sich um einen langen Tisch und wohnen dem Abspann der fetten Jahren bei, bis sie der ohrenbetĂ€ubende Schrei eines Kindes in eine Art harmonischen Urzustand ĂŒberfĂŒhrt. Was ist GlĂŒck und was macht uns Menschen menschlich?

Nach „The Age of Aquarium“ (2019) und „Let it Rain“ (2020) zeigt die Cia. Nadine Gerspacher mit „Non-Upgraded Existence“ den dritten und letzten Teil ihrer Trilogie, die sich mit digitalen Technologien und deren Einfluss auf den Menschen auseinandersetzt. WĂ€hrend „The Age of Aquarium“ den Fokus auf die trennenden Aspekte moderner Technologie legte und sich „Let it Rain“ mit kĂŒnstlicher Intelligenz beschĂ€ftigte, rĂŒckt „Non-Upgraded Existence“ die UnfĂ€higkeit des Menschen ins Rampenlicht, sich mit seinem Körper und mit seiner Umwelt auszusöhnen. Inspiriert von der globalen Mobilisierung der jungen Generation gegen die Ausbeutung der ökologischen Ressourcen inszeniert das StĂŒck ein Endzeitszenario, das die RĂŒckbesinnung auf menschliche GrundbedĂŒrfnisse wie Liebe, NĂ€he und ein soziales Miteinander als unablĂ€sslich erscheinen lĂ€sst.

In gewohnter Manier inszeniert die Cia. Nadine Gerspacher ein multimediales, von kraftvollem Tanz und akrobatischen Elementen geprÀgtes Tanztheater.

In Kooperation mit dem E-WERK Freiburg und Big Story Productions.

MIT
Nadine Gerspacher (kĂŒnstlerische Leitung, Choreografie) in Zusammenarbeit mit Ombline Huvelle (Assistenz kĂŒnstlerische Leitung), Anna Castells (Dramaturgie) und den TĂ€nzer*innen Hedvig Edval Bons, Arias FernĂĄndez, Camille Lejeune, Paula Niehoff und Julien Rossin | Cia. Nadine Gerspacher (BĂŒhne, KostĂŒm) | Anna Chwaliszewski (Maske) | Raquel Bautista (Installation) | Lars Davidson & Zak Macro (Licht) | Josep Maria BaldomĂĄ (Musik) | Nicolas Clausen (Foto, Video) | Fanny Cleyrat (Produktionsleitung) | Nicolas Ricchini/Big Story Production (Management, Produktion)

www.nadinegerspacher.com

Eintritt: 16,00 € / 12,00 €

Mit freundlicher UnterstĂŒtzung des Kulturamts der Stadt Freiburg, des Fonds Darstellende KĂŒnste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung fĂŒr Kultur und Medien und dem NEUSTART KULTUR PROGRAMM, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung fĂŒr Kultur und Medien, sowie von nunArt und Studio Pro Arte.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Buggys und Jogger: Von gut bis mangelhaft
Sie sind zusammenklappbar und wendig – doch kleine Passagiere sitzen in den geprĂŒften Buggys oft unbequem. Auch Schadstoffe vermiesen die Fahrt. Die Stiftung Warentest hat 12 Buggys mit verstellbarer RĂŒckenlehne untersucht, davon neun klassische Modelle zu Preisen von 159 bis 430 Euro und drei, die fĂŒr sportliche AktivitĂ€ten wie Joggen beworben werden, zu Preisen von 600 bis 870 Euro. Die Ergebnisse reichen von gut bis mangelhaft.

Alle Buggys im Test lassen sich zum Transport leicht zusammenklappen und ĂŒberstanden die anspruchsvollen HaltbarkeitsprĂŒfungen problemlos. Doch große Unterschiede gab es bei einem der wichtigsten Kriterien: der kindgerechten Gestaltung. Die meisten Buggys sind nicht wirklich komfortabel. Nur ein klassischer Buggy fĂŒr 250 Euro bietet einen guten Sitzkomfort, ist wendig und gelĂ€ndetauglich. Den teuersten Buggy fĂŒr 430 Euro empfehlen die Tester nur fĂŒr ein Alter von etwa neun bis zwölf Monaten. Sportliche Eltern haben zwei gute Jogger-Buggys zur Wahl.

Buggy-Teile, die Kinder und Eltern berĂŒhren, untersuchten die Tester auch auf Schadstoffe. Zwei Modelle waren auffĂ€llig belastet: Der Kindergriff des Hartan-Buggys enthielt eine höhere Menge des Phthalat-Weichmachers DEHP als laut EU-Grenzwert erlaubt. Die Substanz kann die Fruchtbarkeit beintrĂ€chtigen. Der Hersteller bietet an, den betroffenen Griff auszutauschen.

Eine verboten hohe Konzentration DEHP wiesen die Tester auch im mitgelieferten Regenschutz des tfk-Joggers nach. Laut Anbieter sei nur die orangefarbene Haube mit brÀunlicher Folie betroffen. KÀufer können sich an service@tfk.buggy.com wenden, um den Regenschutz austauschen zu lassen.

Der vollstĂ€ndige Test ist in der ï»żSeptember-Ausgabe der Zeitschrift test und unter ï»żwww.test.de/buggy veröffentlicht.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Eselwanderung und WildkrĂ€uterfĂŒhrung
Foto: Veranstalter
 
Eselwanderung und WildkrĂ€uterfĂŒhrung
BAD KROZINGEN. Die Kur und BĂ€der GmbH bietet am Samstag, den 4. September 2021, ab 13.00 Uhr, eine Eselwanderung und WildkrĂ€uterfĂŒhrung mit dem banuzertifizierten Natur- und LandschaftsfĂŒhrer Oliver Haury sowie seinen beiden Eseln Angelo und Paulina an.

Die Teilnehmer erleben eine Wanderung der besonderen Art unter dem Motto „Esel fĂŒhren - Natur erspĂŒren“. Die beiden 16-jĂ€hrigen Esel Angelo und Paulina geben dabei das Tempo an. Oliver Haury freut sich darauf, die Schönheit seiner Heimat prĂ€sentieren zu dĂŒrfen. In gemĂ€chlichem Tempo erwandert die Gruppe gemeinsam mit den Vierbeinern wunderschöne Strecken durch das MarkgrĂ€flerland, erfĂ€hrt viel ĂŒber die Natur und insbesondere die heimischen WildkrĂ€uter. Wie geht man mit ihnen um, wie erkennt und unterscheidet man diese. Oliver Haury ist Wildpflanzen- und HeilkrĂ€uterpĂ€dagoge und gibt Tipps und Tricks, wie man die leckeren WildkrĂ€uter fĂŒr die heimische KĂŒche verwenden kann. Die spannenden Wandertouren sind gleichzeitig Augenblicke der Entspannung und Harmonie.

Am Samstag, den 4. September 2021, ab 13.00 Uhr, fĂŒhrt die Eselwanderung und WildkrĂ€uterfĂŒhrung ĂŒber etwa 8 km in sowie um den Bad Krozinger Kurpark, ggf. auch auf den Biengener oder Schlatter Rebberg. Auf rund 40 Hektar lĂ€dt der Kurpark mit seinem seltenen Baumbestand und seiner Pflanzenpracht zum Flanieren und Genießen ein. Auf den beiden Rebbergen können Sie wunderschöne Ausblicke ins MarkgrĂ€flerland genießen.

Eine weitere FĂŒhrung findet am Samstag, den 23. Oktober 2021, ab 13.00 Uhr statt. Treffpunkt ist jeweils vor dem Eingang der Vita Classica, auf der Wiese beim Geldautomaten. RĂŒckkehr gegen 18.00 Uhr.

Der Preis betrĂ€gt 24,90 € zzgl. Vvk. / 21,90 € zzgl. Vvk. mit GĂ€stekarte, Bad Krozinger Kundenkarte, BZCard / 21,90 € zzgl. Vvk. fĂŒr Kinder bis 14 Jahre.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. +49 7633 4008-164 sowie online unter www.bad-krozingen.info erhÀltlich.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
WĂ€schetrockner: Trockner mit WĂ€rmepumpe sind meist teurer – sparen aber Energie
Die meisten Trockner im Test sind gut. Am besten ist das GerĂ€t von AEG. Den hohen Preis von 705 Euro gleicht es mit einem geringen Stromverbrauch aus. Mehr als die HĂ€lfte der GerĂ€te im Test erzielte allerdings in der Handhabung nur die Note befriedigend. Und vier GerĂ€te setzen ein KĂ€ltemittel ein, das bei falscher Entsorgung dem Klima schadet. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest mit ihrer ï»żUntersuchung von 16 WĂ€schetrocknern zu Preisen zwischen 390 und 930 Euro.

FĂŒr diesen Test wurden nur moderne Kondensationstrockner mit WĂ€rmepumpe ausgewĂ€hlt. GerĂ€te ohne WĂ€rmepumpe sind zwar billiger, sie verbrauchen aber sehr viel mehr Strom. Und das wirkt sich negativ auf die Energiebilanz und die Umwelteigenschaft aus. Die modernen GerĂ€te recyceln die fĂŒrs Trocknen benötigte WĂ€rme. Das spart Energie, da die Trocknerluft insgesamt weniger stark aufgeheizt werden muss.

Nasse WĂ€sche an der Luft zu trocknen verbraucht keinen Strom und schont das Klima. Im Winter allerdings geht die Rechnung nicht mehr auf. Wird die WĂ€scheleine in der Wohnung aufgespannt, muss mehr geheizt werden. Vor allem, wenn mehr gelĂŒftet wird, um die Feuchtigkeit aus dem Zimmer zu bekommen und Schimmel vorzubeugen – das treibt die Heizkosten in die Höhe. Ein effizienter Trockner kann daher im Winter Energie sparen. Nicht zuletzt sind die GerĂ€te praktisch fĂŒr Familien, die große WĂ€scheberge zu bewĂ€ltigen haben.

Der Test Trockner erscheint in der ï»żSeptember-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online ï»żwww.test.de/waeschetrockner abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Unter der Hand – Informelle Ökonomie
 
Unter der Hand – Informelle Ökonomie
iz3w – Zeitschrift zwischen SĂŒd und Nord (September/ Oktober 2021)

Die Welt ist informell. In Deutschland liegt der Anteil der informellen Ökonomie ‚nur‘ bei gut zehn Prozent der aufgebrachten Arbeitszeit. Weltweit jedoch sind 61 Prozent der Lohnarbeitenden in der informellen Ökonomie beschĂ€ftigt. In etlichen LĂ€ndern des globalen SĂŒdens ist die Mehrheit der Menschen auf Jobs in diesem Sektor angewiesen.

Die Arbeit, die Menschen dort leisten, ist nicht regulĂ€r und in offiziellen Statistiken erfasst. Andererseits entspricht sie auch nicht der illegalen Schattenwirtschaft im kriminellen Sektor. Dennoch sind ÜbergĂ€nge zwischen illegaler, formeller und informeller Ökonomie in einigen Bereichen fließend. FĂŒr die Einzelnen heißt InformalitĂ€t Rechtlosigkeit. In zahlreichen LĂ€ndern bekĂ€mpfen Regierende informelle Arbeiter*innen, anstatt unsoziale Rahmenbedingungen zu Ă€ndern, unter denen die Leute bis zur ArbeitsunfĂ€higkeit schuften.

Wir legen in diesem Themenschwerpunkt einen Fokus auf informell Arbeitende, ihr Schaffen und ihre UnterdrĂŒckung.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Fachmesse caravan live in der Messe Freiburg
Tickets ab sofort erhÀltlich, 3G-Nachweis und Besuchervollregistrierung erforderlich

Nach der SĂŒdbadischen Gebrauchtwagen-Verkaufsschau, die vom 24. bis 26. September stattfindet, startet die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) mit der caravan live 2021 wieder das MessegeschĂ€ft. Vom 30. September bis 3. Oktober werden rund 15.000 Besucherinnen und Besucher auf der Messe Freiburg die Gelegenheit haben, sich an vier Tagen ĂŒber neue Modellreihen und Fahrzeugtrends, technische Ausstattung, Campingzubehör sowie CampingplĂ€tze zu informieren. Die caravan live hat an allen Veranstaltungstagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Voraussetzung fĂŒr den Besuch der Fachmesse ist die Vorlage eines 3G-Nachweises sowie eine vorherige Registrierung mit den persönlichen Daten. Tickets sind online unter www.caravanlive.de sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhĂ€ltlich.

Rund 100 Aussteller, darunter zahlreiche neue Aussteller, prĂ€sentieren Reisemobile und Caravans von ĂŒber 60 Marken sowie Campingund Caravaning-Zubehör. In allen vier Messehallen, im Zentralfoyer, auf dem Messe-Boulevard sowie auf dem FreigelĂ€nde können Reisebegeisterte unter anderem Wohnmobile, Caravans, Kastenwagen, Campingbusse, Klapp-, Falt- und Zeltcaravans und Pick-up-Kabinen entdecken. Nach einjĂ€hriger Pause wird die Ernst Caravan und Freizeit GmbH wieder auf der caravan live vertreten sein und eine große Auswahl an Caravans der Marken Hobby und Fendt prĂ€sentieren. Ein vielseitiges Angebot verspricht zudem der Bereich mit Campingequipment, NachrĂŒstlösungen fĂŒr Fahrzeuge und technischem Zubehör wie Batterien, Alarmanlagen, Kameras, NavigationsgerĂ€te und Audiotechnik. Wer seinem RĂŒcken etwas Gutes tun möchte und auf der Suche nach einer neuen Matratze oder einem Topper ist, wird ebenfalls in Halle 4 fĂŒndig. Auch Produkte der Fahrzeugpflege und -veredlung sowie das Thema Wasseraufbereitung, SanitĂ€rflĂŒssigkeiten und Tankreinigung werden in diesem Jahr umfassend vorgestellt. Im Bereich „MobilitĂ€t beim Campen“ gibt es die passenden E-Bikes, E-Scooter und E-Roller, um auch wĂ€hrend des Campingaufenthalts mobil zu bleiben. Diese können direkt auf der Messe auf dem Test-Parcours Probe gefahren werden. Informationen zu Urlaubsdestinationen oder Tipps zum Campingurlaub gibt es im Foyer, wo zum Beispiel zahlreiche CampingplĂ€tze zu finden sind.

Ein Highlight und ganz neu in diesem Jahr ist das VanFan Camp, der Treffpunkt fĂŒr elf erfahrene Camper, Youtuber und Blogger, die das ganze Jahr ĂŒber Freiheit, Natur und Abenteuer leben. Die Teilnehmenden prĂ€sentieren auf dem FreigelĂ€nde (im Bereich der Zufahrt Nord) ihre individuellen Fahrzeuge und stehen den Besucherinnen und Besuchern fĂŒr einen persönlichen Erfahrungsaustausch zur VerfĂŒgung. Im Rahmen spannender und informativer VortrĂ€ge werden sie auf der VanFan Camp-ShowbĂŒhne in Halle 4 ĂŒber ihren Campingalltag und ihre Reisen berichten. Das gesamte Programm kann auf der Webseite der caravan live eingesehen werden.

„Über 20 Neuaussteller prĂ€sentieren ihre Produkte und Dienstleistungen erstmals auf der caravan live – die Messe ist damit so groß und so vielfĂ€ltig wie nie zuvor“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki. „Insbesondere das Angebot an Campingbussen ist deutlich umfangreicher als in den letzten Jahren. Hier ist gerade bei jungen Familien ein deutlicher Trend zu kompakten Fahrzeugen festzustellen, da sich diese auch im Alltag gut nutzen lassen.“

Tickets fĂŒr den Besuch der caravan live 2021 können online unter www.caravanlive.de und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erworben werden, dabei ist eine Registrierung mit den persönlichen Daten erforderlich. Weiterhin mĂŒssen sich die Besucherinnen und Besucher im Vorfeld fĂŒr einen bestimmten Veranstaltungstag entscheiden. Die verschiedenen Tarife mit entsprechenden ErmĂ€ĂŸigungen sind auf der Webseite der caravan live zu finden. Das Ticket ist gleichzeitig RVFTicket. Die GebĂŒhr fĂŒr das Parken auf dem MessegelĂ€nde betrĂ€gt 4 Euro.

Auf dem VeranstaltungsgelĂ€nde gilt grĂ¶ĂŸtenteils die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske. Voraussetzung fĂŒr den Zutritt zur Veranstaltung ist die Vorlage eines 3G-Nachweises (vollstĂ€ndig geimpft, genesen oder getestet).
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Fieberthermometer im Test: Gute GerÀte ab 6 Euro
Gute Fieberthermometer gibt es schon ab 6 Euro. Die HĂ€lfte der ï»żgeprĂŒften Stabthermometer misst zuverlĂ€ssig fĂŒr wenig Geld. Wer zuverlĂ€ssig an Ohr oder Stirn messen möchte, muss mindestens 26,50 Euro investieren. Noch teurer sind kontaktlose InfrarotgerĂ€te. Sie kosten 35 bis 100 Euro. Doch mit einer Ausnahme schnitten Sie beim Probandentest nicht gut ab.

Insgesamt acht Stabthermometer, sechs Ohr- bzw. Ohr-Stirn-Thermometer sowie sechs kontaktlose InfrarotmessgerĂ€te wurden im Labor und in der Praxis mit Eltern und Kindern geprĂŒft.

Besonders gut kamen die Probanden mit einem Stabthermometer klar. Doch der Labortest ergab, dass seine Messspitze Nickel abgab. Das Metall kann Allergien auslösen. Zwei weitere Stabthermometer haben das gleiche Problem.

Bei den KombigerĂ€ten fĂŒr Ohr und Stirn maßen im Praxistest nur zwei durchweg genau. Lediglich eines der kontaktlosen Infrarotthermometer schneidet bei der praktischen Anwendung besser als befriedigend ab.

Der detaillierte Fieberthermometer-Test findet sich in der ï»żSeptember-Ausgabe der Zeitschrift test und ist unter ï»żwww.test.de/fieberthermometer online abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Neu an Haltestellen: Die Anlehnhilfe
Anlehnhilfe Rohrgraben (c) VAG
 
Neu an Haltestellen: Die Anlehnhilfe
Freiburg. Das Aufstellen von SitzbĂ€nken ist an manchen Haltestellen nicht möglich, weil durch diese Möblierung die notwendige und vorgeschriebene Durchgangsbreite von 1,5 Metern nicht mehr gegeben wĂ€re. Auch im Zuge des barrierefreien Umbaus kann es zu einer solchen Situation kommen. Um den FahrgĂ€sten dennoch ein StĂŒck Komfort zu bieten, wurde an der Haltestelle „Rohrgraben“ in einem Fahrgastunterstand probehalber eine Anlehnhilfe montiert.

Die Anlehnhilfe ist eine ungefĂ€hr in HĂŒfthöhe waagerecht an der RĂŒckwand montierte Stange, an die man sich bequem lehnen kann.

Nachdem sich diese Lösung bewĂ€hrt hat, wird nun bei der Freiburger Verkehrs AG darĂŒber nachgedacht, auch weitere UnterstĂ€nde mit der Anlehnhilfe auszustatten. Gedacht wird dabei zum Beispiel an „Scherrerplatz“ und „Dorfstraße“.
Angebracht werden die Stangen durch die Firma „Schiffmann Außenwerbung“ die auch EigentĂŒmerin der meisten FahrgastunterstĂ€nde ist.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Drittimpfungen fĂŒr berechtigte Personen im Impfzentrum Freiburg möglich
Auffrischungsimpfung frĂŒhestens 6 Monate nach der zweiten Impfung möglich
Keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich

Das Impfzentrum Freiburg (IZ) bietet ab Mittwoch, 1. September, die in der vergangenen Woche vom Land Baden-WĂŒrttemberg angekĂŒndigten Auffrischungsimpfungen, sogenannte Drittimpfungen, an. FĂŒr die Auffrischungsimpfungen berechtigt sind Menschen ĂŒber 80 Jahren, Personen, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen behandelt, betreut oder gepflegt werden, sowie PflegebedĂŒrftige, die zu Hause gepflegt werden und Personen mit einer angeborenen oder erworbenen ImmunschwĂ€che oder unter immunsuppressiver Therapie. Auch Personen, die ausschließlich Vektorviren-Impfstoffe von AstraZeneca beziehungsweise die Einmalimpfung von Johnson & Johnson erhalten haben, können unabhĂ€ngig von ihrem Alter oder einem anderen medizinischen Grund eine Auffrischungsimpfung bekommen. Die Auffrischung einer bereits erfolgten vollstĂ€ndigen Immunisierung ist ohne Ausnahme frĂŒhestens sechs Monate nach der zweiten Impfung möglich. Zum heutigen Zeitpunkt bedeutet dies, dass die zweite Impfung bis Ende Februar 2021 durchgefĂŒhrt worden sein muss.

FĂŒr medizinische BeschĂ€ftigte, die in entsprechenden Einrichtungen tĂ€tig sind, wird eine Auffrischungsimpfung nach Angaben des Ministeriums fĂŒr Soziales, Gesundheit und Integration derzeit grundsĂ€tzlich nicht empfohlen. Auf individuellen Wunsch und nach erfolgtem AufklĂ€rungsgesprĂ€ch ist diese aber ab dem 1. September ebenfalls möglich.

Die Auffrischungsimpfung erfolgt ausschließlich mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna. Wurde die Grundimmunisierung bereits mit einem mRNA-Impfstoff durchgefĂŒhrt, ist fĂŒr die Auffrischungsimpfung der mRNA-Impfstoff des gleichen Herstellers vorgesehen. Personen, die eine Kreuzimpfung mit AstraZeneca und einem mRNA-Impfstoff erhalten haben, bekommen den mRNA-Impfstoff desselben Herstellers. Wurde eine Person beispielsweise mit AstraZeneca und anschließend mit BioNTech/Pfizer immunisiert, erfolgt die Auffrischungsimpfung ebenfalls mit BioNTech/Pfizer. Wer bei der Erst- und Zweitimpfung den Impfstoff von Moderna erhalten hat, bekommt die Auffrischung auch wieder mit Moderna. Personen, die bisher ausschließlich mit Vektorimpfstoffen von AstraZeneca oder Johnson & Johnson immunisiert wurden, können bei der Auffrischungsimpfung den Impfstoff von BioNTech/Pfizer oder Moderna erhalten.

Eine vorherige Terminvereinbarung fĂŒr die Auffrischungsimpfung ist nicht erforderlich, es besteht zudem keine Buchungsmöglichkeit. Das IZ hat tĂ€glich in der Zeit von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:45 Uhr geöffnet. Je nach Höhe der Nachfrage weist das IZ darauf hin, dass vor Ort mit entsprechenden Wartezeiten zu rechnen ist. Medizinische BeschĂ€ftigte werden gebeten, sich wĂ€hrend der fĂŒr diese Zielgruppe zusĂ€tzlich eingerichteten Abendschichten (17:45 Uhr bis 21:15 Uhr) impfen zu lassen. Der Betrieb des IZ wird ab dem 18. September eingestellt wird. Auffrischungsimpfungen werden auch von den HausĂ€rzten vorgenommen.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: Radtour vom Turmberg nach Stupferich
WaldpÀdagogik bietet Entdeckungstour durch den Bergwald an

Die WaldpÀdagogik Karlsruhe veranstaltet am Freitag, 3. September eine etwa 15 Kilometer lange kostenfreie Radtour vom Turmberg nach Stupferich. Von 15.30 bis etwa 18 Uhr zeigt Forstamtsleiter Ulrich Kienzler die Besonderheiten des Buchenwaldes.

Um an der Radtour teilnehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung bis Montag, 30. August telefonisch unter 0721 / 133-7354 oder per E-Mail waldpaedagogik@fa.karlsruhe.de erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung wird auch der genaue Treffpunkt bekannt gegeben. Wegen der Steigungen wird die Teilnahme mit einem Pedelec empfohlen.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
„Shinrin Yoku“ - Waldbaden
(c) Veranstalter
 
„Shinrin Yoku“ - Waldbaden
Im KĂ€ppeledobel Bollschweil - St. Ulrich

BAD KROZINGEN. Im Gemeindewald Bad Krozingen – Biengen hat die Kur und BĂ€der GmbH Bad Krozingen zusammen mit Revierförster Johannes Wiesler und weiteren Waldbegeisterten fĂŒr die KĂ€ppelehĂŒtte und den KĂ€ppeledobel ein Konzept entwickelt. Am Freitag, den 27. August 2021, ab 13.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr, findet eine erlebnisreiche Wanderung zum Waldbadepfad mit Natur- und LandschaftsfĂŒhrerin Veronika Sumser statt.

Am Freitag, den 27. August um 13.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr, bietet Natur- & LandschaftsfĂŒhrerin Veronika Sumser eine erlebnisreiche Wanderung zum Waldbadepfad in Bollschweil – St. Ulrich an. Bei dieser Wanderung geht es darum, in Bewegung zu kommen und alle Sinne bewusst zu aktivieren. Sie werden angeleitet, sich auf die wohltuende Kraft des Waldes einzulassen und Ihr Tempo zu drosseln. Bei einer kleinen Verkostung können Sie den Wald genießen und sich bei einer wohltuenden Ruhepause erfrischen. Die Wanderung (Rundwanderung) ist 8 km lang und es sind verschiedene Steigungen zu bezwingen. FĂŒr diese Tour sollten Sie keine körperlichen EinschrĂ€nkungen haben sowie festes Schuhwerk oder Wanderschuhe tragen. Hier bringen Sie Vesper und GetrĂ€nke selbst mit.

Treffpunkt ist an der Bushaltestelle/Wanderparkplatz an der Hexentalstraße (linke Straßenseite von Bollschweil kommend) gegenĂŒber der Abzweigung St. Ulrich. Es gibt eine Mitfahrgelegenheit, bei vorheriger Anmeldung bei der Tourist-Info Bad Krozingen, eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Der Preis betrĂ€gt 23,00 € pro Person zzgl. Vvk-GebĂŒhr. Eine ErmĂ€ĂŸigung von 2,00 € erhalten Teilnehmer bei der Vorlage der GĂ€stekarte, BK-Kundenkarte, BZCard, SchĂŒler-/ Studentenausweis. Die Tickets sind ĂŒber die Tourist-Info Bad Krozingen unter Tel. +49 7633 4008 - 163 oder www.bad-krozingen.info erhĂ€ltlich.

Weitere Wanderungen zum Waldbadepfad finden am Freitag, den 17. September 2021 und Freitag, den 15. Oktober 2021, von 13.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr, statt.

Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt – außer bei Gewitter, Sturm und Starkregen.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Abfallbilanz 2020: Freiburg weiterhin Spitzenreiter bei der MĂŒlltrennung
Durch Corona sind HaushaltsabfÀlle angestiegen

Freiburg ist erneut Spitzenreiter bei der Abfallvermeidung und Abfalltrennung im Land. Zum wiederholten Male liegt die Stadt mit 113 Kilogramm Restabfall und SperrmĂŒll pro Person an erster Stelle unter den kreisfreien GroßstĂ€dten Baden-WĂŒrttembergs. Die Freiburgerinnen und Freiburger sortieren gut und produzieren deutlich weniger Restabfall als andere StĂ€dte und Kommunen.

In Baden-WĂŒrttemberg lag das Pro-Kopf-Aufkommen in 2020 bei durchschnittlich 146 Kilogramm Restabfall und SperrmĂŒll, der letztveröffentlichte Bundesschnitt aus dem Jahr 2019 sogar bei 187 Kilogramm. Verglichen mit diesen Werten schneidet Freiburg sehr gut ab.

GegenĂŒber 2019 stieg die Menge an Restabfall und SperrmĂŒll in Freiburg aber um 5 Kilogramm pro Person an. Hier spielt die Corona-Pandemie mit der zeitweise geschlossenen Gastronomie sowie die Verlagerung von Arbeit und Freizeit in die eigenen vier WĂ€nde eine Rolle. Im Vergleich zum Landesdurchschnitt mit 6 Kilogramm pro Person war die Zunahme an Restabfall und SperrmĂŒll in Freiburg vergleichsweise hoch.

UmweltbĂŒrgermeisterin Christine Buchheit zeigte sich erfreut, dass trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie Freiburg erneut ein gutes Ergebnis erzielte. Das AbfallgebĂŒhrensystem der Stadt rege zur Abfalltrennung an und belohnt jene Haushalte, die wenig Restabfall produzieren. „Dass Freiburg unter Deutschlands StĂ€dten sehr gute Ergebnisse bei der Abfalltrennung vorweisen kann, ist Ausdruck eines guten Entsorgungssystems, aber insbesondere ein Verdienst der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger. Ihnen möchte ich meinen Dank aussprechen. Aber natĂŒrlich können auch wir noch besser werden und nicht nur weiterhin getrennt Abfall sammeln, sondern vor allem mehr Abfall vermeiden“, betont Buchheit.

Auch bei der Bilanz von eingesammelten verwertbaren AbfĂ€llen liegt Freiburg mit 275 Kilogramm pro Kopf im Landesvergleich mit den kreisfreien GroßstĂ€dten auf Platz eins. Diese Kategorie beinhaltet getrennt gesammelte Wertstoffe wie BioabfĂ€lle, Altpapier, Altglas, Leichtverpackungen, Altholz, ElektrogerĂ€te, Altkleider und Metall.

Seit mehr als 20 Jahren können in Freiburg organische AbfĂ€lle ĂŒber die Biotonne entsorgt werden. In 2020 wurden an der VergĂ€rungsanlage 16.340 Tonnen BioabfĂ€lle aus Freiburg angeliefert. Die Pro-Kopf-Menge von 71 Kilogramm bedeutet eine fĂŒr StĂ€dte Ă€ußerst beachtliche Bioabfallmenge und beschert Freiburg den ersten Tabellenplatz unter den kreisfreien GroßstĂ€dten Baden-WĂŒrttembergs.

Mit insgesamt 16.901 Tonnen Altpapier sammelten die Freiburgerinnen und Freiburger pro Person 73 Kilogramm. Wie in den Jahren zuvor setzt sich damit der RĂŒckgang der Altpapiermenge fort. Hintergrund sind die rĂŒcklĂ€ufigen Mengen an Printmedien, die durch die Zunahme der voluminösen, aber leichten Versandverpackungen nicht ausgeglichen wird.

Nur leichte VerĂ€nderungen ließen sich im Vergleich zum Vorjahr bei den Mengen an Altglas verzeichnen. Mit einem leichten Anstieg auf 31 Kilogramm Altglas pro Einwohner liegt Freiburg rund 15 Prozent ĂŒber dem durchschnittlichen Pro-Kopf-Aufkommen Baden-WĂŒrttembergs.

Die im gelben Sack erfassten VerpackungsabfĂ€lle beliefen sich auf 5.684 Tonnen. Die Finanzierung der Sammlung und Entsorgung von Glas und gelbem Sack ist privatwirtschaftlich organisiert und wird vom Verbraucher mit dem Kaufpreis direkt im Handel bezahlt. Im Durchschnitt entsorgten die Freiburgerinnen und Freiburger 25 Kilogramm Wertstoffe ĂŒber den gelben Sack. Der Vergleich mit dem Landesdurchschnitt von 34 Kilogramm pro Person legt nahe, dass die Freiburgerinnen und Freiburger sparsamer im Gebrauch von Einwegverpackungen sind als die Mehrzahl der Konsumentinnen und Konsumenten in Baden-WĂŒrttemberg.
 
 

Veranstaltungen 
 
IM URLAUB GUTES TUN
Holzarbeiten Campus (c) TMBW / Bernhart
 
IM URLAUB GUTES TUN
Mitmach- und Freiwilligenangebote in Baden-WĂŒrttemberg

STUTTGART, 18. August 2021 – Im Urlaub Sinnvolles tun und nicht nur auf der faulen Haut liegen, dieser weltweite Trend findet immer mehr AnhĂ€nger. FĂŒr alle, denen zwei Wochen Erholung viel zu langweilig sind, eröffnet Freiwilligenarbeit die Möglichkeit zu einem spannenden Perspektivwechsel in der freien Zeit. Dabei muss man nicht nach Bali oder Bangladesch fliegen, um sich in Umwelt-, Kultur- oder Landwirtschaftsprojekten zu engagieren. Auch hierzulande entstehen nach und nach Möglichkeiten, den sogenannten Voluntourismus einmal selber auszuprobieren. Und ganz nebenbei lassen sich auch Land und Leute aus einer anderen Perspektive neu entdecken.

Auf einem Bio-Hof mitarbeiten: Solidarische Landwirtschaft in Bad Waldsee
Die Idee hinter diesem solidarischen Landwirtschaftsprojekt in Oberschwaben ist simpel: Rund 80 Mitglieder zahlen einen festen Beitrag, dafĂŒr erhalten sie regelmĂ€ĂŸig frisches GemĂŒse, KrĂ€uter, FrĂŒchte und andere Bio-Lebensmittel. Bezahlt wird nicht fĂŒr die Produkte, sondern fĂŒr die Arbeit. Dies ermöglicht dem Projekt Planungssicherheit und mildert Ernterisiken ab. Neben hauptamtlichen ArbeitskrĂ€ften packen in der Hofgemeinschaft auch die Mitglieder regelmĂ€ĂŸig mit an und lernen dabei viel Wissenswertes ĂŒber ökologischen Landbau. Der Bio-Hof unterstĂŒtzt außerdem die Ideen der WWOOF-Bewegung (WorldWide Opportunities on Organic Farms). Diese weltweite Gemeinschaft vermittelt Freiwillige, die in der ökologischen Landwirtschaft mitarbeiten möchten. Auch naturverbundene UrlaubsgĂ€ste, die kurzzeitig gegen freie Kost und Logis mithelfen wollen, sind in Bad Waldsee willkommen.
solawi-bad-waldsee.de

Beim Bau eines mittelalterlichen Klosters helfen: Campus Galli in Meßkirch
Die PlĂ€ne der ArchĂ€ologen und Bauforscher in Meßkirch sind ambitioniert: Mit den Werkzeugen, Werkstoffen und Methoden des Mittelalters soll hier in wenigen Jahrzehnten eine mittelalterliche Klosterstadt neu entstehen. Als Vorlage dient der berĂŒhmte St. Galler Klosterplan aus dem 9. Jahrhundert. Neben Spezialistinnen und Fachleuten sind auch viele Ehrenamtliche an der Umsetzung des Projekts beteiligt. Wer mindestens 16 Jahre ist und wenigstens sechs Tage Zeit mitbringt, darf auf der historischen Baustelle mitarbeiten. Vorkenntnisse oder besondere FĂ€higkeiten sind dabei nicht erforderlich. Damit alles möglichst authentisch bleibt, werden auch die freiwilligen HilfskrĂ€fte mit mittelalterlicher Kleidung ausgestattet. Einziges ZugestĂ€ndnis an die Gegenwart: Ohne moderne Sicherheitsschuhe darf niemand auf der Baustelle mitwirken.
campus-galli.de/mitmachen

Biologische Vielfalt bewahren: Voluntourismus im Naturpark SĂŒdschwarzwald
Naturschutz und Urlaub zu verknĂŒpfen, ist das erklĂ€rte Ziel eines bundesweiten Modellprojekts in ausgewĂ€hlten Nationalen Naturlandschaften. Der Naturpark SĂŒdschwarzwald nimmt daran teil und ermöglicht UrlaubsgĂ€sten seit diesem Sommer eine zeitweilige Mitarbeit in Natur- und Umweltschutzprojekten. Freiwillige können zum Beispiel bei der Pflege von Wegen und BachlĂ€ufen helfen, Biotope anlegen oder an der Renaturierung von Mooren mitwirken. Neben der konkreten Erfahrung, etwas Sinnvolles zu tun, sollen den ehrenamtlich TĂ€tigen auch fachliches Wissen vermittelt und ein Bewusstsein fĂŒr die biologische Vielfalt gefördert werden. Bei allen EinsĂ€tzen stehen Fachleute zur Seite, die ihr Wissen und ihre Erfahrung teilen. „Voluntourismus“ heißt im Naturpark SĂŒdschwarzwald: im Urlaub nicht nur Natur genießen, sondern vor Ort dabei helfen, sie zu schĂŒtzen und zu bewahren. Das Projekt „Voluntourismus fĂŒr biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften“ wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt fĂŒr Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert.
voluntourismus-im-naturpark.de

Im Einsatz fĂŒr Flora und Fauna: Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Die Landschaften im Mittleren und Nördlichen Schwarzwald sind vom Wechsel aus tiefen WĂ€ldern, offenen TĂ€lern und saftigen WiesenflĂ€chen geprĂ€gt. Diese Natur- und Kulturlandschaften zu bewahren und damit LebensrĂ€ume fĂŒr die Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten, ist Aufgabe des Naturparks. Dabei kommen regelmĂ€ĂŸig auch Freiwillige zum Einsatz, denen der Umweltschutz am Herzen liegt. „Herzenssache Natur“ heißt eine entsprechende Initiative, bei der Ehrenamtliche von FrĂŒhjahr bis SpĂ€therbst an unterschiedlichen Projekten mitarbeiten können. Je nach Jahreszeit werden WiesenflĂ€chen gepflegt, Trockenmauern ausgebessert oder HeidelbeerflĂ€chen freigehalten. Damit verbessern die Helferinnen und Helfer nicht nur die Lebensbedingungen fĂŒr das geschĂŒtzte Auerhuhn, sondern bekommen eine Vorstellung davon, was den Schwarzwald als Naturraum so einzigartig macht.
naturparkschwarzwald.de/gruene_projekte/herzenssache_natur

Wiesen und Bienen schĂŒtzen: Umweltzentrum Neckar-Fils in Plochingen
Auf dem GelĂ€nde einer ehemaligen Landesgartenschau am Neckarknie in Plochingen kommen Naturschutz und Umweltbildung spielerisch zusammen. In den Kursen des Umweltzentrums geht es um praktische Themen wie naturnahes GĂ€rtnern oder WildkrĂ€uter. Über das Kursangebot hinaus können Freiwillige auf vielfĂ€ltige Weise an den Projekten mitwirken: von der Vorlandpflege mit Sense und Rechen ĂŒber Arbeiten im Schaugarten bis zu handwerklichen TĂ€tigkeiten. Die EinsĂ€tze werden in ein Gesamtprogramm eingebettet, das individuell auf die WĂŒnsche und FĂ€higkeiten der Interessierten zugeschnitten ist und gleichzeitig Kenntnisse in der Naturschutzarbeit vermittelt. Das Umweltzentrum arbeitet eng mit der Stadt Plochingen und dem TourismusbĂŒro zusammen. Die verkehrsgĂŒnstige Lage mit Weinberg, Hundertwasserhaus und viel Natur machen die Stadt am Neckar zum idealen Ziel fĂŒr Ehrenamtliche, die den Einsatz im Naturschutz mit kulturellen Erlebnissen verbinden wollen.
umweltzentrum-neckar-fils.de

zum Bild oben:
Beim Bau eines mittelalterlichen Klosters helfen: Campus Galli in Meßkirch (c) TMBW / Bernhart
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Einheitliche Maskenpflicht auf dem Freiburger MĂŒnstermarkt
BegrĂŒndung zur Corona-Verordnung schafft Klarheit
Schutz vor dem Coronavirus hat oberste PrioritÀt

Freiburg, 20.8.21. Die gestern veröffentlichte förmliche BegrĂŒndung zur aktuellen Corona-Verordnung des Landes prĂ€zisiert die Anwendung der geltenden Regelung zur generellen Maskenpflicht auf FlĂ€chen unter freiem Himmel, auf denen der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Zu diesen FlĂ€chen zĂ€hlen WochenmĂ€rkte. Aufgrund dieser nun klar kommunizierten Regelung sowie angesichts des vom Robert Koch-Institut prognostizierten Beginns der vierten Corona-Welle und der damit einhergehenden ansteckenden Delta-Variante gilt ab Samstag, 21. August, auf dem gesamten MĂŒnstermarkt zum Schutz der Besucherinnen und Besucher sowie der Beschickerinnen und Beschicker bis auf Weiteres die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Die Maskenpflicht gilt fĂŒr alle Personen, die sich auf dem MĂŒnstermarkt aufhalten – unabhĂ€ngig von der Einhaltung des Mindestabstandes. Neue Schilder, die ĂŒber die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske informieren, werden aufgestellt. Zudem werden am Samstag Mitarbeitende der FWTM vor Ort sein, um auf die Maskenpflicht aufmerksam zu machen. Die Beschickerinnen und Beschicker wurden vorab durch die FWTM informiert.

Auf dem MĂŒnstermarkt wurden seit Beginn der Coronapandemie zahlreiche Vorkehrungen getroffen, um die in der Landesverordnung geregelten AbstĂ€nde und Hygienevorschriften gewĂ€hrleisten zu können. Dazu gehört die Bereitstellung von zusĂ€tzlichen SanitĂ€ranlagen und mobilen Handwaschbecken, die Schaffung grĂ¶ĂŸerer AbstĂ€nde zwischen Personal und Kundschaft, die Verbreiterung der Marktgassen durch Auslagerung von StĂ€nden sowie das Anbringen von Abstandshaltern und Warnhinweisen an den StĂ€nden. Sofern an einzelnen StĂ€nden möglich, wurde auch die Waren- und BargeldĂŒbergabe getrennt und Plexiglasscheiben angebracht.

Der MĂŒnstermarkt hat montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr
und samstags von 7:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet.
 
 

Verschiedenes 
 
Erstimpfungen in Karlsruhe steigen
Spontanes Impfen ist weiterhin möglich / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Erstimpfungen in Karlsruhe steigen
Nachfrage nach Impfterminen nimmt zu / Auch Impfaktionen werden gut angenommen

Im Kreisimpfzentrum Schwarzwaldhalle (KIZ) ist ein AufwÀrtstrend zu bemerken. Die Mitarbeitenden verzeichnen einen Anstieg bei den Erstimpfungen um mehr als 50 Prozent, auch die Auslastung des Impfzentrums hat sich auf 75 Prozent der NennkapazitÀt gesteigert. Zudem haben die termingebundenen Impfungen deutlich zugenommen.

Impfen mit oder ohne Termin im KIZ
Termine fĂŒr eine Corona-Schutzimpfung können auf verschiedenen Wegen vereinbart werden: Impfwillige können das Terminbuchungssystem des KIZ nutzen, den Impfterminservice der KassenĂ€rztlichen Bundesvereinigung oder die Hotline 116 117. Durch die Buchung eines Termins kann man gegebenenfalls Wartezeiten vermeiden. Das spontane Impfen ist im KIZ innerhalb der Öffnungszeiten weiterhin zwischen 9 und 18 Uhr möglich. Das Zentrale Impfzentrum hat planmĂ€ĂŸig den Impfbetrieb zum 15. August 2021 eingestellt.

Impfaktionen unter anderem im ECE-Center und Motorradhaus
Wer sich unverhofft beim Shoppen zu einer Impfung entschließt, kann sich am Dienstag, 17. August, von 12 bis 18 Uhr und Mittwoch, 18. August, von 10 bis 16 Uhr im ECE Center Ettlinger Tor nicht nur den schĂŒtzenden Piks, sondern auch 15 Prozent Rabatt in der Segafredo Espressobar abholen. Am Donnerstag, 19. August, und am Sonntag, 22. August, wird wieder von 15 bis 20 Uhr im Gasthaus "Im Schlachthof" geimpft. Die Impfaktion im Kammertheater findet am Freitag, 20. August, von 15 bis 20 Uhr statt, wobei Impfwillige Freikarten fĂŒr Theatervorstellungen erhalten. Am Samstag, 21. August, wird zwischen MotorrĂ€dern im BMW Motorradhaus Bohling & Eisele in der Eisenbahnstraße 40 zwischen 15 und 20 Uhr geimpft, zusĂ€tzlich gibt es ein Giveaway. Am Samstag gibt es von 18 bis 23 Uhr eine weitere Impfnacht in der "Silent Disco" im Schlachthof.

Stand der Impfungen
Mit Stand 17. August sind in den Karlsruher Zentren insgesamt xx Impfungen verabreicht worden – davon 214.244 im ZIZ, 103.335 im KIZ und 50.682 ĂŒber die Mobilen Impfteams. 197.261 Menschen haben ihre Erstimpfung, 171.000 bereits ihre Zweitimpfung erhalten.

194 Teststellen fĂŒr den Stadt- und Landkreis finden sich in der Übersichtskarte des Landratsamts Karlsruhe (klicke unten auf "mehr")

zum Bild oben:
Wer sich kurzfristig zu einer Impfung entscheidet, findet in Karlsruhe tÀglich Sonderaktionen sowie "Impfen ohne Termin" in der Schwarzwaldhalle.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg-Umfrage 2020
Ergebnisse zum Schwerpunkt „Leben im Wohngebiet“ liegen vor

WĂ€hrend der Corona-Pandemie ist die Zufriedenheit mit der Nachbarschaft nochmals gestiegen

Noch nie haben die Menschen in Freiburg lieber in ihre Nachbarschaft gelebt, als mitten in der Corona-Pandemie: 87 Prozent der Befragten gaben bei der Freiburg-Umfrage 2020 an, „sehr gerne“ oder „gerne“ in ihrem Wohngebiet zu wohnen, nur 2 Prozent „nicht gerne“ oder â€žĂŒberhaupt nicht gerne“. Zu diesem Ergebnis kommt die stĂ€dtische Statistikabteilung nach der Auswertung des Schwerpunkts „Leben im Wohngebiet“.

Besonders zufrieden sind die Einwohnerinnen und Einwohner der Schwarzwaldmetropole demnach mit der Nahversorgung und den kurzen Wegen in der Stadt. Erneut gestiegen ist im Vergleich zu den Vorjahren auch die Zufriedenheit mit SpielplÀtzen, Gehwegen und der Lage zur ArbeitsstÀtte. Letzteres könnte durchaus mit der Corona-bedingten Ausweitung des Homeoffice zu erklÀren sein.

Am wenigsten zufrieden sind die Befragten mit dem Parkplatzangebot und der LĂ€rmbelastung. ZurĂŒckgefallen sind auch die Themen Sauberkeit, Gestaltung des Wohngebiets und Kulturangebote. Letzteres ist wahrscheinlich ebenfalls durch die Pandemie-Situation zu erklĂ€ren.

Besonders interessant ist der Blick in die einzelnen Stadtquartiere: Zufriedenheits-Spitzenreiter ist der Stadtbezirk Oberwiehre, gefolgt von St. Georgen-SĂŒd und der Oberau. Am anderen Ende der Skala rangieren Landwasser, Haslach-Gartenstadt/Schildacker und Weingarten.

Der urbanste Stadtbezirk ist in den Augen der dort wohnenden Bevölkerung der Stadtbezirk Mittelwiehre. Im Stadtteil Vauban wird die Gestaltung des Wohngebiets sehr hoch eingeschĂ€tzt, in GĂŒnterstal ist es am saubersten und in St. Georgen-SĂŒd am ruhigsten.

Mit GĂŒtern und Dienstleistungen des tĂ€glichen Bedarfs fĂŒhlen sich die Freiburgerinnen und Freiburger ĂŒberwiegend gut ausgestattet. Ausnahmen bilden die Lebensmittelversorgung in GĂŒnterstal und Waltershofen sowie die medizinische Versorgung ebenfalls in GĂŒnterstal.

Familien mit Kindern schĂ€tzen vor allem im Stadtbezirk Vauban die Betreuungseinrichtungen und Spielmöglichkeiten, ebenso die Lebendigkeit und Vernetzung in der Nachbarschaft. Am wenigsten scheint das soziale Miteinander dagegen in Landwasser und Weingarten ausgeprĂ€gt. Am sichersten fĂŒhlt man sich in GĂŒnterstal, am unsichersten in Landwasser.

In Kappel und GĂŒnterstal schĂ€tzt man die gute Luft und in Waldsee werden die Sport- und Freizeitmöglichkeiten ĂŒberragend gut bewertet. Die vier dörflich geprĂ€gten Tuniberg-Gemeinden heben sich in vielen Fragen deutlich vom zentralen Stadtgebiet ab. Dies gilt besonders fĂŒr die ÖPNV-Anbindung und das Carsharing.

Unter www.freiburg.de/statistischeveroeffentlichungen lĂ€sst sich die ausfĂŒhrliche Veröffentlichung des Amts fĂŒr BĂŒrgerservice und Informationsmanagement kostenlos herunterladen. ZusĂ€tzlich steht unter www.freiburg.de/statistik ein interaktives Dashboard mit den Befragungsergebnissen bereit.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Gesetzliche Krankenkassen: Mehr rausholen fĂŒr die Gesundheit
Geld fĂŒr Zahnreinigung, den Yogakurs oder eine Osteopathiebehandlung und noch vieles mehr wird von den meisten Krankenkassen finanziert. Nur wissen das viele nicht und verschenken regelmĂ€ĂŸig Geld. Die Stiftung Warentest hat 71 fĂŒr alle geöffnete ï»żgesetzliche Krankenkassen untersucht und informiert ĂŒber BeitrĂ€ge und Extras.

Erfreulich: Die meisten Krankenkassen haben ihre BeitrĂ€ge nicht geĂ€ndert. Die Mehrausgaben durch die Corona-Pandemie und auch gesetzliche Neuregelungen haben die BeitrĂ€ge aktuell nicht ansteigen lassen. Auch bei den Extras, die Kassen zusĂ€tzlich fĂŒr ihre Versicherten zu den gesetzlichen Leistungen anbieten, gibt es kaum Einschnitte. Nur zwei Krankenkassen sind teurer geworden.

Wer Geld sparen möchte, kann zu einer Krankenkasse mit gĂŒnstigem Beitragssatz wechseln. Seit Anfang 2021 geht der Wechsel noch einfacher: Versicherte teilen nur der neuen Krankenkasse schriftlich mit, dass sie Mitglied werden möchten. Um alles Weitere kĂŒmmert sich dann die neue Krankenkasse.

Doch nicht nur der Beitragssatz, auch die angebotenen Extras oder der Service können Grund zum Wechseln sein. Der monatlich aktualisierte Krankenkassenvergleich der Stiftung Warentest unter ï»żwww.test.de/krankenkassen nennt die BeitrĂ€ge und alle Extras von mehr als 70 Krankenkassen. Der enthaltene Beitragsrechner zeigt, wie viel Versicherte durch einen Wechsel sparen. Die Untersuchung ist auch in der ï»żSeptember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Impfzentrum Freiburg ruft zum Impfen auf
nur noch bis einschließlich 17. September geöffnet

EinschrĂ€nkungen fĂŒr nicht immunisierte Personen bei der Teilnahme an Veranstaltungen und Messen

Aufgrund der geĂ€nderten Corona-Verordnung des Landes BadenWĂŒrttemberg, die gestern in Kraft getreten ist, ruft die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) als Betreiberin des Impfzentrum Freiburg (IZ) sowie als Veranstalterin erneut alle nicht immunisierten Personen dazu auf, sich zeitnah impfen zu lassen. Die geĂ€nderte Landesverordnung sieht vor, dass fĂŒr die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben nicht mehr die Inzidenz, sondern die 3G-Regel maßgebend ist. Deutlich wird die neue Regelung beispielsweise bei Messen wie der caravan live (30. September bis 3. Oktober), der Freiburg Art Fair (15. und 16. Oktober) oder der Freiburger Herbstmess`, die vom 15. bis 25. Oktober auf dem MessegelĂ€nde stattfinden wird. Wer Veranstaltungen wie diese besuchen möchte und nicht vollstĂ€ndig geimpft oder genesen ist, muss einen entsprechenden Testnachweis erbringen. Ab dem 11. Oktober mĂŒssen Antigen-Schnelltests selbst bezahlt werden, weiterhin sollten bei der Inanspruchnahme von Tests mögliche Wartezeiten einkalkuliert werden. Neben den Vorteilen fĂŒr immunisierte Personen leistet jede Impfung einen wichtigen Beitrag zur BekĂ€mpfung der Coronapandemie – schwere KrankheitsverlĂ€ufe können verhindert und andere MitbĂŒrgerinnen und MitbĂŒrger geschĂŒtzt werden.

Die FWTM weist darauf hin, dass die Impfung in den Hallen der Messe Freiburg noch rund fĂŒnf Wochen lang möglich sein wird, ab dem 18. September wird der Betrieb eingestellt. Je nach Zeitpunkt der Erstimpfung muss die Zweitimpfung ĂŒber den Hausarzt erfolgen. FĂŒr die Impfung im IZ ist keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich, Impfwillige können das IZ tĂ€glich in der Zeit von 8:00 Uhr bis 11:45 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:45 Uhr aufsuchen. Auch Personen, die im Umland wohnen, können sich im IZ impfen lassen.

Die Impfung ist schnell und unkompliziert: Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, muss lediglich seinen Personalausweis und seinen Impfpass (sofern vorhanden) mitbringen und zwischen 30 Minuten und 45 Minuten seiner Zeit investieren. Eine ausfĂŒhrliche Beschreibung, wie die Impfung vor Ort ablĂ€uft, ist auf der Webseite des IZ unter https://www.corona-impfzentrum-freiburg.de/ zu finden. Der administrative Vorgang kann durch eine vorherige Online-Registrierung beschleunigt werden. FĂŒr Personen mit MobilitĂ€tseinschrĂ€nkungen stehen Sitzgelegenheiten und RollstĂŒhle sowie ein direkter Zugang zum Impfbereich zur VerfĂŒgung. Weiterhin wird eine Begleitung durch Mitarbeitende des IZ angeboten.

Je nach Impfstoff ist die Impfung nach circa fĂŒnf Wochen vollstĂ€ndig abgeschlossen. Wer sich vorab informieren möchte, an welchen Tagen welcher Impfstoff verwendet wird, findet auf der Webseite des IZ eine aktuelle Übersicht. Es werden – auch mit Ă€rztlichen Schreiben – keine Drittimpfungen im IZ Freiburg durchgefĂŒhrt. Die zugelassenen Impfstoffkombinationen sind: BioNTech-BioNTech, Moderna-Moderna, AstraZeneca-BioNTech und AstraZeneca-Moderna. Kreuzimpfungen mit mRNA-Impfstoffen wie BioNTech-Moderna sind nicht möglich.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
AB INS KÖRBCHEN
Minigolf am Bach (c) Abenteuer-Golfpark
 
AB INS KÖRBCHEN
Ausgefallene Minigolf- und Discgolf-Angebote fĂŒr Familien

STUTTGART, 11. August 2021 – Spaß am Spiel, Zielsicherheit und eine ruhige Hand, mehr braucht es nicht fĂŒr einen gelungenen Familientag auf dem Minigolfplatz. Etwas Geduld kann auch nicht schaden, wenn der Ball hinein ins Piratenschiff, mitten durch ein Bergwerk und ĂŒber eine Skipiste gespielt werden muss. Denn Minigolf erlebt gerade eine Renaissance. Moderne Anlagen locken ihre GĂ€ste mit ungewöhnlichen Bahnen und Themen. Außerdem können Familien nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit Frisbee-Scheiben golfen. In den folgenden Urlaubsorten der „familien-ferien“ in Baden-WĂŒrttemberg sorgen moderne Minigolfanlagen fĂŒr ein besonderes SpielvergnĂŒgen.

Spielend durch den Schwarzwald
Stetig dreht sich das MĂŒhlrad und schleudert mit seinen Schaufeln Wassertropfen in die Luft. Wer hier den GolfschlĂ€ger schwingt, muss gut zielen, eine LĂŒcke abpassen ­– und den Ball zwischen den Speichen des Rads hindurchspielen. Das MĂŒhlrad gehört zu den Lieblingsbahnen der GĂ€ste des Abenteuer-Golfparks Hochschwarzwald in Lenzkirch. Einer Anlage, die sich mit der Geschichte, dem traditionellen Handwerk und den SehenswĂŒrdigkeiten des Schwarzwalds beschĂ€ftigt. Die Themen reichen vom UhrentrĂ€ger ĂŒber die Brauerei bis zur GlasblĂ€serei. Auf der Wintersportbahn rollt der Ball ĂŒber weißen Rasen, wĂ€hrend der Kunstschnee auf die Spielenden rieselt. Sogar in einem Bergwerk wird gegolft: Ein flackerndes Licht erhellt die RĂ€ume nur spĂ€rlich und es dröhnt und knallt, als wĂŒrden darin Steine geklopft. Das GelĂ€nde bietet noch mehr Attraktionen fĂŒr Kinder: Der Weg von einer Bahn zur nĂ€chsten fĂŒhrt ĂŒber einen Teich. Das Wasser lĂ€sst sich auf einem Floß ĂŒberwinden, wobei man sich selbst ans andere Ufer ziehen muss. Wer dann immer noch nicht mĂŒde ist: Neben dem Biergarten, in dem man sich nach den 18 Bahnen stĂ€rken kann, liegt ein großer Abenteuerspielplatz mit Schaukeln und vielen Klettermöglichkeiten.
abenteuergolfpark.de

Piratengolf mit Blick auf den Bodensee
Den Anker lichten und von Insel zu Insel spielen: Die KĂ€pt’n Golf-Anlage liegt in Immenstaad am Ufer des Bodensees, entsprechend maritim geht es zu. Große und kleine GĂ€ste mĂŒssen mit ihrem Ball ein Piratenschiff beladen, also ĂŒber eine Rampe ins Innere spielen. Mal gilt es, unter einem Wasserfall hindurch, mal an einem Vulkan vorbei oder ins Maul einer Riesenechse zu schlagen. Piraten sind allgegenwĂ€rtig und das GelĂ€nde ist mit Schatztruhen und mit lebensgroßen Figuren von KĂ€pt’n Golf und Ruder-Jack bestĂŒckt. Ein besonderes Highlight ist dabei der Blick auf den See: Man genießt ihn beim Spielen oder anschließend beim Drink in der Golf Lounge. WĂ€hrend Eltern den Sonnenuntergang genießen, können ihre Kleinen eine Sandburg bauen. Auch an Familien, die in See stechen wollen, ist gedacht: Sie können bei KĂ€pt’n Golf Kanus, Kajaks und Boards fĂŒrs Stand-up-Paddeln mieten. In Ravensburg haben die Betreiber Karin HĂŒtter und Gerd Stritzel einen weiteren Minigolfplatz mit besonderem Thema gestaltet: Hier stellt jede Bahn ein Ereignis der Stadtgeschichte vor. Um die bedeutende HĂ€ndlerfamilie Humpis geht es, wenn der Ball in einen Karren voller Schatztruhen geschlagen wird, und eine Bahn mit Kegeln und WĂŒrfeln verweist auf den großen regionalen Spieleverlag Ravensburger.
kaeptngolf.de

Entspanntes Spiel im GrĂŒnen
Der Adventure Minigolfplatz Titisee verspricht mit einer Mischung aus klassischem Golf und Minigolf ein kurzweiliges und entspanntes FamilienvergnĂŒgen im GrĂŒnen. Die Idee, die Landschaftselemente des Golfsports mit den kurzen Laufwegen und Hindernissen aus dem Minigolf zu kombinieren, stammt aus den USA und bringt noch mehr Spaß auf der Bahn. In einer schön gestalteten, hĂŒgeligen Anlage ĂŒberwinden die Spielerinnen und Spieler HĂŒgel, Teiche, Steinblöcke und WasserfĂ€lle. Jede einzelne der insgesamt 18 Bahnen birgt ihre Eigenheiten und ganz besonderen Herausforderungen. Eltern mĂŒssen ihre Kinder auch nicht stĂ€ndig ermahnen: Im Gegensatz zu herkömmlichen Steinbahnen dĂŒrfen die hochwertigen Kunstrasenbahnen betreten werden. Der KĂŒnstler Hans-Jörg Franz, der in Titisee auch ein MĂ€rklin-Museum betreibt, hat die Anlage entworfen und mit viel Naturgranit, Klinkersteinen und Teichen aufwendig gestaltet. Dabei hat er auch Skulpturen einheimischer KĂŒnstler eingebunden. Auf diese Weise ist eine regelrechte Designer-Golfanlage entstanden, die dem Auge viel Abwechslung bietet.
adventure-golf-titisee.de

Frisbee statt Golfball
Man kann die bunten Frisbee-Scheiben auf einer Wiese hin und her werfen – oder versuchen, mit ihnen ein Körbchen zu treffen, das entfernt auf einem Pfeiler steht. Discgolf heißt der Sport, der immer mehr Fans findet und Groß wie Klein viel Spaß bereitet. Bei dieser Mischung aus Frisbee und Golf spazieren Familien aber nicht ĂŒber sorgfĂ€ltig prĂ€pariertes GrĂŒn, sondern durch Wiesen und WĂ€lder, wie in Ravensburg. Dort hat das Hofgut HĂŒgle einen Discgolf-Parcours mit neun Körben eingerichtet. Auch GĂ€ste, die nicht auf dem Hof ĂŒbernachten, sind willkommen. Sie können sich vor Ort Frisbee-Scheiben ausleihen und das Spiel ausprobieren. Wie beim Golf gibt es zu jeder Bahn einen Abwurfplatz. Von dort aus gilt es, mit möglichst wenig WĂŒrfen in den Korb zu treffen. Unterwegs wird immer an der Stelle weitergespielt, an der die Frisbee-Scheibe gelandet ist. Gemeinsam nĂ€hert man sich dem Kettenkorb, bis am Ende alle Scheiben mit einem leisen Klingeln darin gelandet sind. Ein kurzweiliges VergnĂŒgen, bei dem Kinder auch ihre Erfolgserlebnisse haben und ganz nebenbei viele Stunden durch die Natur spazieren.
gut-huegle.de

INFO
Noch mehr Golferlebnisse und viele weitere Ausflugsziele und Urlaubsideen bieten die „familien-ferien in Baden-WĂŒrttemberg“. Die darin vereinten Urlaubsorte, Regionen, Attraktionen und UnterkĂŒnfte sind allesamt auf ihre Familientauglichkeit geprĂŒft und ausgezeichnet: familien-ferien.de
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Mehr Platz fĂŒr den Radverkehr am Greiffeneggring
Straßenraum wird neu verteilt: Autospur wird zum drei Meter breiten Radweg, der gemeinsam mit dem rechtsabbiegenden Verkehr genutzt wird

Mehr Sicherheit an zentraler Kreuzung
Fuß- und Radoffensive 2021/2022

In der Fahrradstadt Kopenhagen ist die Lösung weit verbreitet und auch in Freiburg kennt man sie bereits von der Kreuzung Eschholzstraße / Lehener Straße: FahrrĂ€der und Autos, die rechts abbiegen, teilen sich eine Spur. Dieses Konzept wird es jetzt auch am Greifeneggring geben. FĂŒr den Radverkehr bedeutet das an dieser Stelle wesentlich mehr Platz und mehr Sicherheit. Der Autoverkehr muss Raum abgeben. BĂŒrgermeister Martin Haag: „ Ich freue mich, dass wir an dieser zentralen Stelle mehr Sicherheit fĂŒr die Radfahrenden schaffen können. Es ist die erste große Maßnahme der Fuß- und Radwegoffensive, die in 2021 und 2022 umgesetzt wird.“

Bislang gibt es auf dem Greifeneggring vor der Kreuzung mit der B 31 nur einen schmalen Radstreifen. Das Ă€ndert sich ab kommender Woche. Zwischen der Wallstraße und der Bundesstraße 31 wird dann die bisherige Rechtsabbiegespur zu einem Radweg, auf den auch die rechtsabbiegenden Autos geleitet werden. Die gemeinsame FĂŒhrung des Verkehrs sorgt fĂŒr mehr Sicherheit. Zum einen haben Radfahrende wesentlich mehr Platz. Gleichzeitig mĂŒssen Rechtsabbiegende den Radweg nicht mehr Kreuzen, wie das bislang der Fall ist. Außerdem gilt ab der Wallstraße Tempo 30.

Ab Dienstag, 17. August, wird am Greiffeneggring der bis zu drei Meter breite Radfahrstreifen markiert. Der Radfahrstreifen geht circa 50 Meter vor der Kreuzung mit der Dreisamstraße / B 31 in die breite Fahrspur ĂŒber, die sowohl von den rechtsabbiegenden Autos und Lastwagen wie auch den geradeausfahrenden Radfahrenden geteilt wird.

DafĂŒr wird der Straßenraum neu verteilt. Um den Platz fĂŒr die kombinierte Spur zu gewinnen, wird ein Geradeausfahrstreifen fĂŒr den Autoverkehr weggenommen. Wer also mit dem Auto kĂŒnftig vom Greifeneggring in die Hildastraße fahren will, kann dann erst auf der GreifeneggbrĂŒcke auf die Spur in Richtung Wiehre wechseln.

Die Markierungen werden dann angebracht, wenn weniger Verkehr am Greifeneggring zu erwarten ist, auch nachts wird gearbeitet. Das Garten- und Tiefbauamt bittet alle Verkehrsteilnehmenden um besondere Vorsicht und um gegenseitige RĂŒcksichtnahme.

Die neue VerkehrsfĂŒhrung wird wissenschaftlich begleitet. An der Stelle lĂ€uft eine Untersuchung der Bundesanstalt fĂŒr Straßenwesen (BASt). Die Stadt Freiburg ist Kooperationspartnerin im Sicherheitsforschungsprogramm der BASt „Sicheres Radfahren in einem gemeinsam genutzten Straßenraum“.

Der umgestaltete Greifenegring ist Teil des großen Investitionsprogramms in den Fuß- und Radverkehr. Erst im Juli hat die Stadt angekĂŒndigt, in nur zwei Jahren 16 Millionen Euro in diesen Bereich zu investieren. Es ist das grĂ¶ĂŸte Ausbau-Programm in diesem Bereich, das es jemals in Freiburg gegeben hat. Weitere Informationen zu allen Projekten der Freiburger Fuß- und Radoffensive unter www.freiburg.de/radverkehr
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: BriefwahlbĂŒro in der Berliner Allee 1 ist ab sofort geöffnet
Bundestagswahl 2021: Am Donnerstag beginnt der Versand der Wahlbenachrichtigungen

Ab Donnerstag, 19. August, werden die Benachrichtigungen fĂŒr die Bundestagswahl am 26. September an die rund 156.000 Wahlberechtigten in Freiburg verschickt. Zur Wahl zugelassen sind alle Deutschen ĂŒber 18 Jahre.

Wer am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen kann oder beispielsweise wegen der Corona-Pandemie zuhause wĂ€hlen möchte, kann ab sofort Briefwahl beantragen. Am schnellsten geht das mit dem QR-Code auf der Wahlbenachrichtigungskarte oder auf www.freiburg.de/briefwahl. Es gibt selbstverstĂ€ndlich auch die Möglichkeit, vorab im Wahlamt in der Berliner Allee 1 vorbeizukommen, die Unterlagen in Empfang zu nehmen und gleich zu wĂ€hlen: Das BriefwahlbĂŒro ist ab Montag, 16. August, montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, und in der Woche vor dem Wahltag (20. bis 24. September) von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Seit Jahren nimmt der Anteil der BriefwĂ€hlerinnen und -wĂ€hler zu. Bei der Landtagswahl waren es zuvor unerreichte 54 Prozent. Da die Wahlbeteiligung bei Bundestagswahlen traditionell am höchsten ist, rechnet das Wahlamt bei dieser Wahl damit, dass dieser Rekord nochmals deutlich ĂŒbertroffen wird.

Alle Informationen rund um die Bundestagswahl in Freiburg sind unter www.freiburg.de/wahlen zu finden. Dort lÀsst sich unter anderem ein aktueller Musterstimmzettel finden, man kannnachschauen, wo das zustÀndige Wahllokal ist oder die Ergebnisse der vergangenen Wahlen analysieren.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
FWTM initiiert Pop-up-Store fĂŒr Kreativschaffende
Pop up Store (c) FWTM
 
FWTM initiiert Pop-up-Store fĂŒr Kreativschaffende
Eröffnung am Samstag in der Schusterstraße 25

Am Samstag, 14. August, eröffnet in den ehemaligen RĂ€umlichkeiten der Galerie Springmann in der Schusterstraße 25 ein Pop-up-Store. Bis zum 31. Oktober werden dort junge KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler sowie regionale Modelabels abwechselnd ihre Werke und Produkte prĂ€sentieren. Der Pop-up-Store wird zunĂ€chst tĂ€glich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet haben. Durch die Zwischennutzung der EinzelhandelsflĂ€che in exponierter Lage möchte die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) Leerstand in der Innenstadt vermeiden, Klein- und Kleinstunternehmen sowie dem Kreativhandwerk PrĂ€sentationsflĂ€chen vermitteln und einen Beitrag zum Erhalt des besonderen Flairs der Freiburger Innenstadt mit ihren kleinen EinzelhandelsgeschĂ€ften leisten. Die Realisierung der Idee des Pop-up-Stores wurde durch die Bereitschaft der Stadt Freiburg möglich, die der FWTM das Objekt drei Monate kostenfrei ĂŒberlĂ€sst. Neben der Entwicklung der Idee und der Vernetzung der ausstellenden Akteurinnen und Akteure ĂŒbernimmt die FWTM die Betriebskosten und beteiligt sich mit Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen an dem Konzept. Gleichzeitig möchte die kommunale Gesellschaft einen Impuls setzen, um andere Unternehmen oder EigentĂŒmer fĂŒr temporĂ€re Nutzungen von Einzelhandels- und GewerbeflĂ€chen zu sensibilisieren. In den kommenden Wochen werden vier verschiedene Konzepte im Pop-upStore zu finden sein. Los geht es am Samstag mit dem Modelabel Freiburgs finest.

Freiburgs finest bietet bis Anfang September Streetwear-Mode mit regionalem Bezug zu Freiburg und dem Schwarzwald. Im Pop-upStore werden die Kundinnen und Kunden zudem ein großes regionales Gin-Sortiment mit ĂŒber 20 Premium-Gin-Sorten finden.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Gleissanierung in der Salzstraße beendet
Linie 1 fÀhrt ab Montag wieder normal

Nach 18 Wochen Bauzeit ist die Gleiserneuerung in der Salzstraße nahezu abgeschlossen. Vom 16. August an kann die Stadtbahnlinie 1 wie geplant wieder durchgehend zwischen Littenweiler und Landwasser fahren. Letzte Restarbeiten finden noch am stadteinwĂ€rtigen Bahnsteig der Haltstelle „Oberlinden“ statt.

Seit dem 12. April sind in der Salzstraße zwischen Schwabentor und Bertoldsbrunnen die ĂŒber 40 Jahre alten stark verschlissenen Gleise samt deren Unterbau erneuert worden. Eine wesentliche Verbesserung fĂŒr in ihrer MobilitĂ€t eingeschrĂ€nkte Menschen und fĂŒr Sehbehinderte bietet jetzt die umgebaute Haltestelle „Oberlinden“. Bisher war hier das Ein- und Aussteigen fĂŒr Personen im Rollstuhl aufgrund der Haltestellenlage in einer Kurve und der Einstiegshöhe nicht möglich. Bei der neuen Haltestelle wird der Bahnsteig auf 12 Zentimeter angehoben, sodass ein Zustieg mittels Klapprampe ermöglicht werden kann. FĂŒr seheingeschrĂ€nkte Personen werden zudem taktile Leitelemente eingebaut, um eine Orientierungshilfe zu geben.

Im Zuge des Umbaus wurde in der Salzstraße auch an vier Stellen das Kopfsteinpflaster eben gefrĂ€st, sodass barrierefreie Übergangsbereiche entstanden, die einen möglichst ebenen Übergang ermöglichen.

Die Ersatzverkehre wurden von den FahrgĂ€sten gut angenommen und haben reibungslos funktioniert. ErwartungsgemĂ€ĂŸ haben viele Kundinnen und Kunden aber auch den Fußweg zwischen Schwabentor und Bertoldsbrunnen gewĂ€hlt.
Insgesamt investierte die VAG fĂŒr die Gleiserneuerung inklusive der neuen Bahnsteige rund 4,3 Millionen Euro.

Die Freiburger Verkehrs AG, die bereits im September 2020 die Anliegenden erstmals ĂŒber das Bauvorhaben informiert hatte, bedankt sich bei allen GeschĂ€ftsleuten und Anwohnenden im Bereich der Baufelder fĂŒr das VerstĂ€ndnis, das gute Miteinander und den konstruktiven Dialog.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburger Kindermöbel-Firma gewinnt Landespreis fĂŒr innovative GeschĂ€ftsidee
Wegen ihres kreativen Designs und ihrer innovativen GeschĂ€ftsidee hat die Freiburger Kindermöbel-Firma COCLICO im Ideenstark-Wettbewerb der Medien und Filmgesellschaft Baden-WĂŒrttemberg den Landespreis gewonnen. Dieser wird unter anderem vom Wirtschaftsministerium Baden WĂŒrttemberg unterstĂŒtzt und zeichnet Kreativunternehmen aus, deren GeschĂ€ftsansĂ€tze ĂŒberzeugen.

COCLICO stellt hochwertige, nachhaltige & mitwachsende Design-Möbel fĂŒr Kinder her. Die Materialien stammen dabei aus lokaler und inklusiver Produktion. Die GeschĂ€ftsfĂŒhrer Elise Opezzo-Burger und Steffen Burger aus Freiburg teilen die Vision, jedem Familienmitglied seinen Platz in allen LebensrĂ€umen zu geben. Das Kind steht hierbei im Mittelpunkt. GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Elise Opezzo-Burger sagt: „Wenn wir unserem Kind eine auf seine BedĂŒrfnisse abgestimmte Umgebung anbieten, dann vertrauen wir ihm und seinem Potenzial.“

WAS IN DIESEM JAHR PASSIERT
Als Gewinner des Ideenstark-Wettbewerbs darf die Firma an einem einjÀhrigen Förderprogramm teilnehmen. Dieses bietet den Unternehmern die Möglichkeit, sich individuell beraten zu lassen und an Workshops teilzunehmen. Auf diesem Weg begleitet sie ein Filmteam in den wichtigsten Phasen ihrer unternehmerischen Entwicklung. Die feierliche Preisverleihung findet am 28. Oktober in Stuttgart diesen Jahres als Filmpremiere statt.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
1100 Bundesliga-Tickets fĂŒr „Erstimpflinge“
SC-Impftickets (c) SC Freiburg
 
1100 Bundesliga-Tickets fĂŒr „Erstimpflinge“
Der SC Freiburg hat in Kooperation mit der FWTM und des UniversitĂ€tsklinikums Freiburg die Aktion „SC-Impftickets“ ins Leben gerufen: Wer schnell ist und sich von Freitag bis Sonntag (13. bis 15. August) in der Freiburger Messe (ohne Termin) impfen lĂ€sst, erhĂ€lt eine von insgesamt 1100 Freikarten fĂŒr ein ausgewĂ€hltes Bundesliga-Heimspiel des Sport-Club im Stadion am Wolfswinkel.

Am kommenden Wochenende rollt in der Bundesligasaison 2021/22 wieder der Ball. Die SC-Profis werden am Samstagnachmittag bei Arminia Bielefeld zu Gast sein. Aufgrund der CoronaPandemie sind auf der Bielefelder Alm maximal 13.750 Zuschauer/innen zugelassen, das sind
50 Prozent des eigentlichen Fassungsvermögens. Verglichen mit der vergangenen Saison ist diese TeilrĂŒckkehr von Fans ein erster Schritt. Von einem Normalzustand sind wir – nicht nur der Profifußball – damit aber noch weit entfernt.

Ein wesentlicher Bestandteil zur EindĂ€mmung der Corona-Pandemie und damit ein wichtiger Schritt zurĂŒck zur NormalitĂ€t, sind Impfungen. Das Land Baden-WĂŒrttemberg hat daher die Kampagne #dranbleibenBW ins Leben gerufen und weist dabei auf die zahlreichen Impfangebote im Land hin, bei denen eine Impfung ohne Termin möglich ist. Auch der SC Freiburg möchte seine Mitglieder, Fans und alle Menschen in der Region dazu ermutigen, sich impfen zu lassen, um sich selbst und alle Mitmenschen zu schĂŒtzen.

In Kooperation mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) sowie des UniversitĂ€tsklinikums Freiburg hat der Sport-Club daher die Aktion „SC-Impfticket“ ins Leben gerufen: Die ersten 1100 Personen, die sich vom 13. bis 15. August in der Freiburger Messe
gegen das Corona-Virus impfen lassen (Erstimpfung), erhalten ein kostenloses Stehplatzticket fĂŒr ein ausgewĂ€hltes Bundesligaspiel des SC Freiburg im Stadion am Wolfswinkel. Die FWTM spendiert fĂŒr den Stadionbesuch zudem einen kostenlosen Parkplatz an der Freiburger Messe.

„SC-Vorstand Oliver Leki sagt: „Impfungen sind der entscheidende Schritt zur BekĂ€mpfung der Corona-Pandemie und damit zurĂŒck zur NormalitĂ€t. Mit unserer Aktion ‚SC-Impftickets‘ wollen wir dazu einen Beitrag leisten.“

FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki ergĂ€nzt: „Wir sind dem SC Freiburg sehr dankbar, dass er 1100 Bundesliga-Tickets zur VerfĂŒgung stellt und so einen wertvollen Beitrag leistet, um mehr Menschen in der Stadt zu einer Impfung in der Freiburger Messe zu animieren. Wir wĂŒrden uns sehr freuen, am Wochenende zahlreiche Menschen zur Erstimpfung begrĂŒĂŸen zu können.“

„SC-Impftickets“ – so funktioniert’s:

- Wer noch nicht geimpft ist, kommt am ersten Bundesliga-Wochenende (13. bis 15. August) zum Corona-Impfzentrum in die Freiburger Messe und lĂ€sst sich dort impfen. Ein Termin ist dafĂŒr nicht nötig.
- Nach der Impfung erhĂ€lt jede Person am Ausgang der Messe Freiburg eine BestĂ€tigung seiner/ihrer Impfung und kann sich damit fĂŒr die Aktion „SC-Impftickets“ registrieren lassen. DafĂŒr Vor- und Nachname, Email-Adresse und Telefonnummer angeben, damit der SC Freiburg alle Teilnehmer/innen der Aktion anschließend benachrichtigen kann.
- Die ersten 1100 registrierten Personen werden vom SC Freiburg kontaktiert und mit allen weiterfĂŒhrenden Informationen versorgt.
- Die „SC-Impftickets“ werden dann ausgegeben, sobald wieder ein normaler BundesligaSpielbetrieb mit uneingeschrĂ€nkter Auslastung möglich ist.

Wichtig zu beachten:

- Das Corona-Impfzentrum in der Freiburger Messe bietet tÀglich von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr Impfungen ohne Termin mit den Impfstoffen BioNTech (Freitag und Sonntag) und Moderna (Samstag) an.
- Die Aktion „SC-Impfticket“ gilt ausschließlich fĂŒr Personen, die sich am Freitag, Samstag oder Sonntag (13. bis 15. August) in der Messe Freiburg einer Erstimpfung unterziehen
- Die Aktion „SC-Impftickets“ ist auf 1100 Karten begrenzt.
- Der SC Freiburg wĂ€hlt das Bundesliga-Heimspiel aus, fĂŒr das die „SC-Impftickets“ gelten. Eine freie Wahl eines SC-Heimspiels ist nicht möglich.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Frelos jetzt auch bei „Taifun“ und bald auch bei „Charles River“
Gute Nachricht fĂŒr Hochdorf: Hier gibt es ab sofort eine zweite Frelo-Station, die von der Firma „Taifun-Tofu“ zunĂ€chst fĂŒr einen Probezeitraum von 3 Monaten finanziert wird und auch im Bereich des FirmengelĂ€ndes in der Bebelstraße 8 zu finden ist. Diese Station ist der zweite von dritter Seite getragene Ausleihpunkt – und konkrete Anfragen weiterer Interessenten liegen bereits vor. Mitte August folgt die dritte Probestation bei der Firma „Charles River“ im Bereich des Flugplatzes.

Die erste privat finanzierte Station ist seit dem 17. Mai bei IKEA eingerichtet. Bis Mitte Juli hat es hier bereits ĂŒber 200 Ausleihen gegeben. Dieses leicht ĂŒber den Erwartungen liegende Ergebnis hat die Verantwortlichen des schwedischen Einrichtungshauses ĂŒberzeugt aus der Probestation in KĂŒrze eine feste Einrichtung zu machen.
 
 

Verschiedenes 
 
 
LĂ€rmschutz: Ganztags Tempo 30 auf der ZĂ€hringer Straße
Auf der ZĂ€hringer Straße gilt demnĂ€chst ganztags Tempo 30. Grund fĂŒr die GeschwindigkeitsbeschrĂ€nkung ist, dass LĂ€rmrichtwerte ĂŒberschritten werden. Ab der kommenden Woche werden die entsprechenden Schilder an der Straße angebracht. Bislang gilt auf der ZĂ€hringer Straße von 22 bis 6 Uhr Tempo 30, tagsĂŒber liegt die zulĂ€ssige Höchstgeschwindigkeit bei 50 Stundenkilometern. Das Ă€ndert sich jetzt, kĂŒnftig gilt Tag und Nacht Tempo 30.
 
 

Verschiedenes 
 
Karlsruhe: Impfaktionen bei Volkswohnung und im KSC-Stadion
Spontane Impfaktionen gibt es tÀglich in Karlsruhe © Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Impfaktionen bei Volkswohnung und im KSC-Stadion
ZIZ schließt am 15. August / 362.094 Impfdosen in Karlsruhe verabreicht

Wer noch nicht geimpft ist und dies spontan Ă€ndern möchte, kann weiterhin auf Sonderaktionen zurĂŒckgreifen: Ohne Termin können sich Kurzentschlossene ihre Impfdosis gegen COVID-19 am heutigen Dienstag, 10. August, noch bis 20 Uhr im Gasthaus "Im Schlachthof" abholen und dabei Mess-Freikarten einstecken. Nochmals gilt das Angebot am Donnerstag, 12. August, von 15 bis 20 Uhr.

Zudem öffnet am morgigen Mittwoch, 11. August, und am Freitag, 13. August, das Kammertheater seine TĂŒren von 15 bis 20 Uhr. Zur Impfung gibt es Freikarten. Nach dem großen Erfolg der letzten Woche wird die KSC-Impfnacht im Stadion am Donnerstag, 12. August, wiederholt: Von 18 bis 22 Uhr setzen die Impfteams die Spritze inklusive Verlosungsaktion.

Neu dabei ist die Impfaktion der Volkswohnung: Hier gilt das Angebot im MieterservicebĂŒro Oberreut (Goerdelerstraße 4) von 9 bis 18 Uhr am Freitag, 13. August. Wochenend-Impflinge finden am Samstag und Sonntag jeweils von 12 bis 18 Uhr eine Impfaktion im Fahrrad Drive-in in der GĂŒnther-Klotz-Anlage. Hier gibt es zur Impfung eine Bratwurst. Wer sich lieber beim Shoppen piksen lĂ€sst, kann dies bis inklusive Samstag, 14. August, im ECE-Center Ettlinger Tor tun - tĂ€glich von 9 bis mindestens 15 Uhr.

Dazu stehen weiterhin tĂ€glich von 9 bis 18 Uhr Zeitfenster ohne Terminbuchung im Kreisimpfzentrum (KIZ) Schwarzwaldhalle zur VerfĂŒgung. Feste Termine lassen sich hingegen unter impfen-ka.de buchen. Im Zentralen Impfzentrum Messe Karlsruhe (ZIZ) ist Impfen ohne Termin noch bis Ende der Woche im bekannten Zeitfenster zwischen 9 bis 14 Uhr möglich. Dann (15. August) schließen alle ZIZ in Baden-WĂŒrttemberg - wie geplant - ihre Tore.

Stand der Impfungen
Mit Stand 10. August sind insgesamt 362.094 Impfungen verabreicht worden – davon 211.728 im ZIZ, 99.684 im KIZ und 50.682 ĂŒber die Mobilen Impfteams. 195.120 Menschen haben ihre Erstimpfung, 166.974 bereits ihre Zweitimpfung erhalten.

zum Bild oben:
Wer sich ohne Termin impfen lassen möchte, hat dazu tÀglich die Gelegenheit. Dieses Foto wurde in der Heinrich-Hertz-Schule aufgenommen.
© Stadt Karlsruhe
 
 

Verschiedenes 
 
 
Die Feuerwehr Freiburg informiert: Rauchmeldertag
Am Freitag, 13. August, ist bundesweiter Rauchmeldertag. Der Aktionstag hat als Ziel, ĂŒber die Bedeutung des Themas aufzuklĂ€ren und die Menschen dafĂŒr zu sensibilisieren, im eigenen Interesse etwas fĂŒr den Brandschutz zu Hause zu tun. Feuerwehren, Schornsteinfeger und Versicherungen rufen daher unter dem Motto „Rauchmelder retten Leben“ dazu auf, qualitĂ€tsgeprĂŒfte Rauchmelder zu installieren und regelmĂ€ĂŸig zu kontrollieren.

Der Tag wird vom Deutschen Feuerwehrverband und von der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (Forum BrandrauchprĂ€vention) ausgerufen. Hintergrund ist, dass jedes Jahr mehr als 300 Menschen in Deutschland in den eigenen vier WĂ€nden sterben. 95 Prozent davon werden nachts vom Feuer ĂŒberrascht. Anders als die meisten denken, ist Rauch gefĂ€hrlicher als Feuer. Neun von zehn Opfern sterben wĂ€hrend des Schlafs durch giftigen Rauch und nicht durch Flammen. Dabei reichen bereits drei AtemzĂŒge, um bewusstlos zu werden.

Seit 2013 besteht in Baden-WĂŒrttemberg eine Rauchmelderpflicht fĂŒr Neu-, Um- und Bestandsbauten. In allen AufenthaltsrĂ€umen, in denen Personen schlafen, beispielsweise in Schlaf- und Kinderzimmern, aber auch in innen gelegenen Fluren und Treppen, die als Rettungswege gelten, ist mindestens ein Rauchmelder zu installieren. Das gilt auch fĂŒr offene TreppenrĂ€ume in EinfamilienhĂ€usern. Dort muss auf jedem Stockwerk ein Melder angebracht sein.

Verantwortlich fĂŒr das Installieren und Warten ist immer der EigentĂŒmer. Den Rauchmelder betriebsbereit zu halten, ist hingegen Sache des Mieters.

Feuerwehren empfehlen beim Kauf von Rauchmeldern auf QualitĂ€t zu achten. PrĂŒfsiegel, wie von der Überwachungs- und Zertifizierungsstelle VdS anerkannte GerĂ€te nach DIN EN 14604, geben Hinweise darauf. Die Lebensdauer der Batterien sollte rund 10 Jahre betragen. Trotzdem empfiehlt es sich, die Batterien monatlich und vor lĂ€ngerer Abwesenheit zu kontrollieren.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
NABU: Finanzwirtschaft muss nachhaltig werden
KrĂŒger: Fossile Investments bringen keinen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz

Berlin, 10.8.21 – „Our Future Is Not For Sale!“ - am 13. August demonstriert die Fridays-for-Future-Bewegung unter diesem Motto in Frankfurt am Main. Ihr Zentralstreik richtet sich gegen Investitionen in klima- und umweltschĂ€dliche GeschĂ€ftsmodelle, die nach wie vor den Finanzmarkt dominieren. Der NABU unterstĂŒtzt eine finanzpolitische Wende hin zu nachhaltigen Investitionen.

NABU-PrĂ€sident Jörg-Andreas KrĂŒger merkt an: „Der Zentralstreik von Fridays-for-Future zeigt ein zentrales Problem auf: Noch immer werden große Summen in GeschĂ€ftsmodelle investiert, die wichtige Klima- und Umweltschutzziele unterlaufen. Die kommende Bundesregierung muss daher sicherstellen, dass die EU-Taxonomie hohe Standards fĂŒr nachhaltige Finanzinvestitionen enthĂ€lt. Derzeit ist es insbesondere Gas- und Atomenergie, aber auch Standards fĂŒr den Landwirtschaftsbereich, die im Zentrum der Verhandlungen stehen. Ein institutionelles „Greenwashing“, etwa durch die Einbindung von Gas und Atomenergie in die Taxonomie, wĂŒrde die Ziele einer nachhaltigen Finanzwirtschaft unterlaufen.“

Die Investitionsentscheidungen der Finanzwirtschaft können die Klima- und BiodiversitÀtskrise verschÀrfen, etwa wenn sie weiterhin vorwiegend in fossilen EnergietrÀgern anlegen. Werden die Mittel aber nachhaltig eingesetzt, leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Damit stellen sie einen höchst wirksamen Hebel dar, um unsere Wirtschaft nachhaltig zu verÀndern.
SchÀtzungsweise werden bis 2050 175 bis 290 Milliarden Euro an Investitionen benötigt, um Europa klimaneutral aufzustellen. Mit einem neuen Nachhaltigkeitsstandard, der Taxonomie, stellt die EU ein wichtiges Instrument ein nachhaltiges Finanzwesen bereit. Die Bundesregierung muss in den aktuellen Verhandlungen die finanzpolitischen Weichen konsequent auf Nachhaltigkeit stellen.

Das Anliegen des Zentralstreiks ist daher ernst zu nehmen. „Um FinanzflĂŒsse effektiv in nachhaltige Investments umzuleiten, mĂŒssen auf europĂ€ischer Ebene wissenschaftsbasierte Kriterien in die Taxonomie einfließen. Bereits im MĂ€rz 2020 hat eine technische Expertengruppe fĂŒr nachhaltige Finanzen festgehalten, dass Investitionen in fossile EnergietrĂ€ger nicht nachhaltig sind. Die ökologische Lenkungswirkung der Taxonomie kann nur dann vollstĂ€ndig zur Geltung kommen, wenn auf europĂ€ischer Ebene klargestellt wird, dass fossile Investments keinen Beitrag zu Umwelt- und Klimazielen erbringen“, so KrĂŒger weiter.

Mit mehr als 820.000 Mitgliedern und Fördernden ist der 1899 gegrĂŒndete NABU der mitgliederstĂ€rkste Umweltverband Deutschlands. Der NABU engagiert sich fĂŒr den Erhalt der Lebensraum- und Artenvielfalt, den Klimaschutz sowie die Nachhaltigkeit der Land-, Wald- und Wasserwirtschaft. Zu den zentralen NABU-Anliegen gehören auch die Vermittlung von Naturerlebnissen und die Förderung naturkundlicher Kenntnisse.
Mehr
 



Seite 1 2 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
Rainbow_DV.jpg
oekoplus.gif
kieser_banner1.jpg

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger