Prolixletter
Mittwoch, 20. Januar 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Verschiedenes 
 
ABSAGE: Die Schönheit des Zufalls, im Spiel der Taten | Live-Stream
Theater RAB (c) Hans-Sophie-Tanz
 
ABSAGE: Die Schönheit des Zufalls, im Spiel der Taten | Live-Stream
Eine Revue von und mit Theater R.A.B.

"Die Schönheit des Zufalls, im Spiel der Taten" am 22. Januar muss krankheitsbedingt absagt werden.

Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Landtagswahlen in Baden-WĂŒrttemberg – Was hĂ€lt unsere Gesellschaft zusammen?
Podiumsdiskussion im Live-Stream in Stuttgart fĂŒr Menschen mit und ohne Behinderungen

Menschen mit und ohne Behinderungen haben am 22. Januar 2021 die Möglichkeit, mit Stuttgarter Kandidatinnen und Kandidaten aus verschiedenen Parteien ins GesprĂ€ch zu kommen. Zu einer Online-Podiumsdiskussion zur Landtagswahl laden die Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden-WĂŒrttemberg (LpB), die Volkshochschule Stuttgart und der „treffpunkt50+“gemeinsam ein. Wichtige Themen stehen auf dem Programm: Wirtschaft und Arbeit, Forschung, MobilitĂ€t, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und das Zusammenleben. Ebenso wird die Frage interessieren, wie Corona unsere Gesellschaft verĂ€ndert und wie die Politik darauf reagiert. Das Querschnittsthema des Abends ist das Themenfeld Inklusion, das unter anderem auch fĂŒr die Vielfalt der Gesellschaft steht. Zum besseren VerstĂ€ndnis wird die Veranstaltung durch Schriftdolmetschen untertitelt.

Bei der Veranstaltung lassen sich die Politikerinnen und Politiker direkt zu den verschiedenen Themenfeldern befragen. Denn sie entscheiden als mögliche Abgeordnete im Landtag ĂŒber Gesetze – wenn sie gewĂ€hlt werden sollten. Egal also, ob Sie politisch sehr interessiert sind und sich austauschen möchten, ob Sie WĂŒnsche Ă€ußern möchten, oder ob Sie einfach nur neugierig sind und lieber zuhören – Sie sind herzlich zur GesprĂ€chsrunde mit folgenden Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Wahlkreis Stuttgart 1 willkommen:

- Muhterem Aras MdL, BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen
- Ruth Schagemann, CDU
- Dr. Sascha Meßmer, SPD
- Steffen Degler, AfD
- Johanna Molitor, FDP
- Filippo Capezzone, Die Linke

Moderiert wird die Diskussion von Simone Fischer, der Beauftragten der Landeshauptstadt Stuttgart fĂŒr die Belange von Menschen mit Behinderung.

Podiumsdiskussion „Landtagswahlen in Baden-WĂŒrttemberg – Was hĂ€lt unsere Gesellschaft zusammen?“
am Freitag, 22. Januar 2021, von 19 bis 21 Uhr im „Treffpunkt RotebĂŒhlplatz“, Stuttgart.

Die Veranstaltung wird pandemiebedingt ohne Publikum stattfinden und im Livestream ĂŒbertragen. Die Zuschaltung in den Livestream ist am 22. Januar ab 18.30 Uhr unter https://vhs-stuttgart.de/infoservice/vhs-digital/vhs-livestream/ möglich. Vor Beginn der Diskussion wird ab 18.30 Uhr ein Film zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Inklusion“ gezeigt. FĂŒr die Teilnahme am Chat im Livestream ist ein Google-Account erforderlich. Im Chat können die Fragen an die Politikerinnen und Politiker gestellt werden. Der Zugangs-Link zur Veranstaltung ist auch ĂŒber die LpB-Seite aufrufbar: https://www.lpb-bw.de/. Von dort gelangen Sie mit einem Klick direkt zur Veranstaltung.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Neue Halteposition fĂŒr Buslinie 23 am Hauptbahnhof
Um die verkehrliche Situation am Freiburger Konzerthaus zu entlasten, verlegt die Freiburger Verkehrs AG den Halt der Buslinie 23 am Hauptbahnhof vom Konzerthaus zum Zentralen Omnibusbahnhof. Dort fahren die Busse ab Mittwoch, 20. Januar, vom Bussteig 4 ab. Start und Ziel der Linie 23 ĂŒber den Industriepark Ost und ZĂ€hringen ist der Hauptbahnhof.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Absage der freizeitmessen freiburg I Baby+Kind I Rauch&Glut 2021
Die vom 5. bis 7. MÀrz 2021 angedachten freizeitmessen freiburg sowie die Baby+Kind und die BBQ Lifestyle Messe Rauch&Glut können in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Veranstalterin Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) reagiert damit auf
die weitere VerschĂ€rfung der Maßnahmen zur EindĂ€mmung der Coronapandemie und der von der Bundesregierung beschlossenen VerlĂ€ngerung des Lockdowns bis Ende Januar 2021 sowie der noch möglichen Maßnahmen in dem Bund-LĂ€nder-Treffen am heutigen Dienstag.

„Da unter den aktuellen Begebenheiten eine sichere und verlĂ€ssliche Planung nicht möglich ist, kann die DurchfĂŒhrung der freizeitmessen sowie der parallel stattfindenden Baby+Kind und der Rauch&Glut in diesem MĂ€rz nicht mehr gewĂ€hrleistet werden“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki. „Wir bedauern die Absage sehr, jedoch steht die Sicherheit und Gesundheit der Aussteller_innen und Besucher_innen an erster Stelle. Daher blicken wir nun mit Hoffnung und Vorfreude auf den nĂ€chsten Termin der Messen im Februar 2022.“

Im nĂ€chsten Jahr finden die freizeitmessen freiburg sowie die Baby+Kind und die Rauch&Glut – BBQ Lifestyle Messe von 11. bis 13. Februar 2022 statt.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Kombi-Tarife fĂŒr Internet, Telefon und TV
Oft nur auf den ersten Blick gĂŒnstig

Geld sparen und komfortabler fernsehen – das ist möglich, wenn man einen ï»ż3-in-1-Tarif fĂŒr Internet, Telefon und TV geschickt wĂ€hlt. Finanztest hat die wichtigsten Tarife regionaler und ĂŒberregionaler Anbieter zusammengestellt und rĂ€t: Kunden sollten sich nicht von superbilligen Einstiegsangeboten blenden lassen.

Es ist gĂ€ngige Praxis, dass Anbieter Neukunden mit Tarifen locken, die auf den ersten Blick extrem gĂŒnstig wirken oder sogar kostenlos sind. Oft erhöhen sich jedoch die monatlichen Kosten nach wenigen Monaten enorm. FĂŒr einen guten Überblick hat Finanztest daher die Gesamtkosten fĂŒr 24 Monate aufgelistet. In einem Zeitraum von zwei Jahren zahlen Kunden fĂŒr das Dreifachpaket Internet, Fernsehen und Telefon zwischen 770 und rund 3300 Euro.

Mit höheren Internet-Übertragungsraten steigen in der Regel die Kosten, der gĂŒnstigste Tarif ist vergleichsweise langsam. Das beste Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bietet ein Anbieter zu einem Preis von rund 1000 Euro fĂŒr 24 Monate.

Bevor sich Kunden fĂŒr einen Tarif entscheiden, sollten Sie prĂŒfen, welche Art von AnschlĂŒssen und welche Übertragungsraten ihnen am Wohnort zur VerfĂŒgung stehen. Nicht jeder Anbieter ist dabei an allen Standorten aktiv.

Der Test der DSL- und Kabeltarife findet sich in der ï»żFebruar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest, online unter ï»żwww.test.de/triple-play werden zusĂ€tzlich auch Glasfaser-Tarife verglichen.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Digitaler Kapitalismus
Kath. Akademie: Digitaler Kapitalismus (c) Felix Noak
 
Digitaler Kapitalismus
Der Berliner Soziologe Philipp Staab beschreibt in seinem Online-Vortrag in der Reihe „Konturen der nĂ€chsten Gesellschaft“ am Donnerstag, 21. Januar um 19.30 Uhr, was den „Digitalen Kapitalismus“ im Kern ausmacht. Philipp Staab zeigt, wie digitale Überwachungspraktiken in immer mehr Bereiche der Wirtschaft vordringen und dabei die soziale Ungleichheit verschĂ€rfen. DarĂŒber hinaus geht er der Frage nach, ob der digitale Kapitalismus öffentlichem Interesse und demokratischen Zwecken dienen kann.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an: www.katholische-akademie-freiburg.de. Sie erhalten dann einen Zugangslink.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Online-Infoabend zu Pflegekindern und Adoption
Familien, Paare oder Einzelpersonen, die sich dafĂŒr interessieren, Kinder oder Jugendliche in ihrem Zuhause aufzunehmen, können sich am Mittwoch, 27.Januar, von 17 bis 19 Uhr informieren. Aufgrund der derzeitigen Situation findet der Infoabend online statt.

Der Infoabend dreht sich um die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen in Vollzeitpflege, Bereitschaftspflege oder Adoption. Dabei geht es um rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen, das Bewerbungsverfahren und die Vermittlungspraxis. Außerdem erfahren die Zuhörerinnen und Zuhörer mehr ĂŒber die Begleitung und UnterstĂŒtzung von Pflegefamilien, den Umgang mit der Herkunftsfamilie und die Kooperation mit dem Jugendamt.

Wer teilnehmen möchte, kann sich per Mail an AKI@stadt.freiburg.de anmelden und erhĂ€lt dann die Zugangsdaten fĂŒr die Veranstaltung.

Informationen rund um das Thema Pflegekinder gibt es auch online ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Folgen der Corona-Pandemie beim Wohnungsbau
Trotz schwieriger VerhÀltnisse wurden 2020 mehr als 650 Wohneinheiten genehmigt

Ein Kraftakt fĂŒr die Verwaltung in Ausnahmezeiten

Die Folgen der Corona-Pandemie schlagen sich auch in den Statistiken zum Wohnungsbau nieder. Laut den aktuellen Zahlen des Baurechtsamts ist es 2020 gelungen, insgesamt 668 neue Wohneinheiten zu genehmigen – trotz der sehr widrigen UmstĂ€nde. Zwar wurde in der Bauverwaltung und im Baurechtsamt auch wĂ€hrend des Lockdowns im FrĂŒhjahr gearbeitet. Doch insbesondere schwierige Bauvorhaben oder solche, die erst noch entwickelt oder begleitet werden mussten, wurden in dieser Situation verzögert oder konnten nicht auf den Weg gebracht werden. Dies macht sich umso mehr bemerkbar, als derzeit sehr wenige schnell bebaubare FlĂ€chen fĂŒr Geschoßwohnungsbau auf dem Markt sind. Bei Nachverdichtungsprojekten sind zudem Konflikte nicht auszuschließen, was Bauvorhaben verzögert.

In den vergangenen zehn Jahren wurden insgesamt rund 11.000 neue Wohneinheiten genehmigt. Die Werte der einzelnen Jahre unterscheiden sich aber stark. Es gibt Jahre mit ĂŒberdurchschnittlich vielen Genehmigungen (2016 waren es 1650, im Jahr 2018 noch 1474) und Jahre mit niedrigeren Zahlen (2012 waren es 843 und 2014 insgesamt 464 Wohnungen).

Es zeichnet sich jedoch ab, dass es neue FlĂ€chen braucht, um konstant weiter neuen Wohnraum zu schaffen. FlĂ€chen, wie sie die Stadt mit dem Baugebiet Kleineschholz oder dem neuen Stadtteil Dietenbach entwickelt. Auch belegen die Werte und Erfahrungen des Baurechtsamts, welche Bedeutung der stĂ€dtischen Wohnungspolitik zukommt. Bezahlbares Wohnen ist ein Schwerpunkt der Stadtpolitik. Freiburg hat zuletzt mehrere Maßnahmen eingeleitet, um auf die Entwicklung des Mietmarkts zu reagieren und so das Gemeinwohl zu stĂ€rken. So wurde vom Gemeinderat das Gesamtkonzept „Bezahlbar Wohnen 2030“ beschlossen. Mit der wohnungspolitischen Leitlinie soll der zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderung in den nĂ€chsten Jahren begegnet werden. DarĂŒber hinaus ist das Programm „FSB 2030“ gestartet, eine Wohnbauoffensive der Freiburger Stadtbau, die im großen Stile bezahlbaren Wohnraum schafft.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Vergleichsportale fĂŒr Strom und Gas
GĂŒnstige Tarife nur fĂŒr Wechselkunden

Bei einer Untersuchung von ï»ż16 Vergleichsportalen fĂŒr Strom- und Gasanbieter sticht eins heraus. Es erfĂŒllt die meisten aber nicht alle Anforderungen der Stiftung Warentest. FĂŒr alle Vergleichsrechner gilt: Nur Kunden, die verlĂ€sslich jedes Jahr wechseln, sollten sie nutzen. Am besten nicht nur einen.

Voreingestellte Filter sorgen dafĂŒr, dass Tarife ganz oben im Preisranking stehen, die vor allem im ersten Vertragsjahr gĂŒnstig sind. Im zweiten Jahr können die Tarife dann durch den Wegfall der Boni um bis zu 40 Prozent teurer werden. „Wir empfehlen Vergleichsrechner deswegen nur denjenigen, die verlĂ€sslich jedes Jahr den Energietarif wechseln, bevor die Bonustarife automatisch teurer werden“, sagt Marion Weitemeier, Energieexpertin der Stiftung Warentest.

Vergleichsportale finanzieren sich ĂŒber Vermittlungsprovisionen. Firmen, mit denen sie keinen Provisionsvertrag haben, verbergen sie durch bestimmte voreingestellte Filter. Kunden sollten zwei bis drei Rechner nutzen, weil sie zum Teil exklusive Tarife anbieten. Jedes Portal arbeitet außerdem ein wenig anders und bietet Nutzern andere Vorteile, wie die Finanztest-Untersuchung zeigt.

Wer sich nicht regelmĂ€ĂŸig selbst kĂŒmmern will, sollte einen digitalen Wechseldienst beauftragen. Er optimiert den Strom- und Gasvertrag jĂ€hrlich.

Der Test Vergleichsportale findet sich in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und ist online unter ï»żwww.test.de/stromtarifrechner abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Projekt „Unser Klimaquartier Waldsee“
Stadtteil Waldsee soll zum Leuchtturmprojekt fĂŒr mehr Klimaschutz werden
Umweltschutzamt fördert Initiativen der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger

Der Startschuss fĂŒr das Projekt Unser Klimaquartier Waldsee fĂ€llt. Der Stadtteil im Freiburger Osten soll zum Vorzeige-Viertel in Sachen Klimaschutz werden. Bei dem Projekt geht es darum, die Freiburgerinnen und Freiburger zu beteiligen und Klimaschutzmaßnahmen zu initiieren und zu fördern. Gemeinsam mit ihnen sollen Möglichkeiten und Wege aus den verschiedensten Lebensbereichen gefunden werden, wie Klimaschutz auf lokaler Ebene vorangebracht werden kann. Dabei kann es um die energetische Sanierung von GebĂ€uden gehen oder nachhaltige MobilitĂ€t und erneuerbare Energien – genauso aber um Themen wie ErnĂ€hrung oder Konsum. Zentral ist die Beteiligung der Einwohnerinnen und Einwohner aber auch Gewerbe, Vereine, Schulen, Kitas und Kirchen sind eingeladen, mitzumachen und ihr Quartier klimafreundlicher zu gestalten.

Am Mittwoch, 20. Januar, erhalten alle Haushalte in Waldsee ein Schreiben der Stadt, das das Projekt und die Möglichkeiten mitzumachen genauer vorstellt. Die geplante Auftaktveranstaltung musste wegen der aktuellen Corona-Lage abgesagt werden.

„Wir haben aber nicht nur eine Coronakrise, sondern vor allem eine Klimakrise. Klimaschutz ist eine unserer Kernaufgaben, die Pandemie darf das nicht ausbremsen. Das Projekt in Waldsee kann ein wichtiger Baustein auf unserem Weg zur klimaneutralen Kommune werden“, sagt OberbĂŒrgermeister Martin Horn. Das Projekt in dem Stadtteil soll spĂ€ter Vorbild sein fĂŒr Ă€hnliche Aktionen in anderen Quartieren.

„Wir möchten alle Menschen in Waldsee ermutigen, an dem Projekt teilzunehmen und in ihrem eigenen Umfeld noch mehr fĂŒr den Klimaschutz zu tun. Die Stadt will alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger dabei unterstĂŒtzen und begleiten. Das Projekt und die gemeinsamen Aktionen der Freiburgerinnen und Freiburger können auch den sozialen Zusammenhalt und das Miteinander in der Nachbarschaft stĂ€rken“, so UmweltbĂŒrgermeisterin Gerda Stuchlik. Im Vorfeld des Projekts sind bereits spannende VorschlĂ€ge fĂŒr den Klimaschutz in Waldsee eingegangen. Dabei geht es etwa um temporĂ€re Spielstraßen, gemeinsames GĂ€rtnern oder eine BĂŒrger-Solaranlage.

Das Projekt will die 5500 BĂŒrgerinnen und BĂŒrger Waldsees dabei unterstĂŒtzen, ihre eigenen VorschlĂ€ge und Ideen umzusetzen, Menschen und Akteure vernetzen und die Gedanken zu klimafreundlichem Handeln in den Köpfen verankern. Der Klimaschutzfonds der Stadt Freiburg finanziert das Projekt mit rund 180.000 Euro.

Im April soll die Energiekarawane nach Waldsee kommen. Hier gibt es kostenlose Beratungen zu Themen wie energetischer Sanierung, erneuerbare Energien oder Tipps zum Energiesparen. Im Sommer ist außerdem ein Straßenfest in Waldsee geplant, in der Hoffnung, dass die Corona-Lage das bis dahin wieder zulĂ€sst.

Auf der Projekt-Homepage finden Interessierte die Möglichkeit, sich an den bereits vorgeschlagenen Aktionen zu beteiligen. Außerdem können sie eigene Klimaschutz-Ideen fĂŒr das Quartier rund um die Themen Energie, MobilitĂ€t, Konsum, ErnĂ€hrung und Natur einreichen. Dann können diese mit der UnterstĂŒtzung des Umweltschutzamts und der Energieagentur Regio Freiburg realisiert werden.

Ideen und Anregungen können jederzeit im Umweltschutzamt eingesendet werden. Kontakt: klimaquartier@stadt.freiburg.de
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Freiburg: UnwettereinsÀtze durch starken Schneefall
Freiburger Feuerwehr / Foto: Daniel JĂ€ger
 
Freiburg: UnwettereinsÀtze durch starken Schneefall
Stadtgebiet Freiburg, 15.01.2021, ab 07:00 Uhr. Aufgrund des anhaltenden Schneefalls im Stadt- und Landkreis kam es vermehrt zu HilfeleistungseinsĂ€tzen durch Schneebruch von Ästen sowie BĂ€umen, die auf Gehwegen und Straßen fielen. Auf der Integrierten Leitstelle gingen ĂŒber die Notrufnummer 112 bei Einbruch des Tageslichtes jede Menge Anrufe ein. Bis 14:00 Uhr hat die Feuerwehr Freiburg seit 7:00 Uhr 68 EinsĂ€tzen hierzu abgearbeitet. Die gleiche Anzahl an EinsĂ€tzen wurde durch die Feuerwehr im Landkreis Breisgau Hochschwarzwald abgearbeitet.

Beispiel:

- Högestraße, Baum droht auf Radweg zu stĂŒrzen.
- Langemarckstraße, Baum auf PKW.
- Erlenweg, Baum auf Stromleitung.
- Wintererstraße, baum blockiert komplette Straße.
- Schillhof, Wassernot/defekte Wasserleitung.

Weiterhin wurde durch die FĂŒhrung der Feuerwehr Freiburg eine Warnung an die Bevölkerung herausgeben. Aufgrund der derzeitigen Schneesituation ist der Aufenthalt im Wald, Trimm-dich-Pfaden sowie Wegen gefĂ€hrlich.

WÀhrend den HilfeleistungeinsÀtzen kam noch ein Stromausfall im Bereich Stegen / Ebnet hinzu, dieser konnte aber zeitnah durch die Badenova behoben werden.

Besonders hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit zwischen Garten- und Tiefbauamt sowie Forstamt, Badenova, Polizei. Bewundernswert ist das Engagement im Ehrenamt der Freiwilligen Feuerwehr, die einen Großteil der EinsĂ€tze bedienten.

Die Feuerwehr Freiburg war mit 13 Fahrzeugen und 80 Feuerwehrangehörigen im Einsatz.
 
Autor: Amt fĂŒr Brand- und Katastrophenschutz Freiburg

Verschiedenes 
 
 
FußgĂ€nger und Radfahrer verletzen sich zwischen Rheinebene und Hochschwarzwald
DRK-Kreisverband Freiburg fÀhrt sogar im Rettungsdienst mit Allrad-Fahrzeugen

Freiburg/Titisee-Neustadt (drk). Es ist in diesen Tagen keine leichte Aufgabe fĂŒr die FahrerInnen der Rettungsdienstfahrzeuge im DRK-Kreisverband Freiburg durch die verschneiten Straßen zu eilen. Insbesondere im Hochschwarzwald (aber auch auf der DRK-Wache Kirchzarten) gibt es deshalb zur Erleichterung Allrad-Fahrzeuge sowohl fĂŒr die Rettungswagen als auch fĂŒr die Notarzteinsatzfahrzeuge. So kann auch im Winter der Patient flott bei EinsĂ€tzen erreicht werden.

Im Bereich der Krankentransporte kommen die DRK-Fahrzeuge nicht immer ganz so flott voran und gerade im bergigen Bereich bis hin zum Schauinsland kann es erforderlich sein, dass Schneeketten aufgezogen werden mĂŒssen. Immerhin umfasst das Einsatzgebiet im Bereich des Kreisverbandes auch viele abgelegene Orte oder Bauernhöfe. Und natĂŒrlich sind immer wieder die Gebiete mit den "Freizeitsportlern" anzufahren.

Vorwiegende Verletzungen in den vergangenen Tagen waren bis zur Stunde StĂŒrze von FußgĂ€ngern oder Radfahrern. Die genaue Anzahl der EinsĂ€tze kann noch nicht weiter prĂ€zisiert werden derzeit.

Allerdings sind die FahrzeugfĂŒhrer gerade auch im Hochschwarzwald nach Angaben des dortigen Bereichsleiters Rettungsdienst in Titisee-Neustadt, Markus König, "gut vorbereitet" auf die Situation und "fahren verantwortungsvoll" bei EinsĂ€tzen. König lobt auch den Winterdienst fĂŒr seine gute Arbeit.

Maik Lang, DRK-Wachenleiter Freiburg, fĂŒngt hinzu, dass es bei planbaren Krankentransporten derzeit "etwas lĂ€nger dauert".

Erfreut zeigt sich der Leiter des DRK-Rettungsdienstes im Kreisverband Freiburg, Andy Kaufmann, "ĂŒber das bislang besonnene Verhalten der BĂŒrger", weil zum GlĂŒck noch keine dramatischen winterlichen EinsĂ€tze zu verzeichnen seien. Damit verbunden hofft er, dass die Bevölkerung weiter vorsichtig bleibt angesichts der derzeit schwierigen VerhĂ€ltnisse auf den Straßen und Wegen der Region.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Schneebruchgefahr: Forstamt warnt eindringlich vor dem Aufenthalt im Stadtwald
Das Forstamt warnt eindringlich vor dem Aufenthalt in Waldbereichen im Stadtkreis Freiburg. Die ergiebigen SchneefĂ€lle der letzten 24 Stunden lassen ĂŒberall im Wald spontan Äste und BĂ€ume brechen.

Bitte nehmen Sie diese Warnung sehr ernst und meiden Sie alle Waldbereiche im Stadtkreis. BĂ€ume und Äste können ohne Vorwarnung jederzeit brechen. Das gilt auch fĂŒr alle Wege im und angrenzend an den Wald.

FĂŒr den Stadtkreis Freiburg und den Landkreis BreisgauHochschwarzwald wurde dies bereits ĂŒber die Warn-App „NINA“ des Bundesamtes fĂŒr Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn mitgeteilt.
 
 

Veranstaltungen 
 
Ehrlich Brothers: Die Magic Show in Eurem Wohnzimmer
Ehrlich Brothers: Wohnzimmershow Osterspecial (c) Sebastian Konopix
 
Ehrlich Brothers: Die Magic Show in Eurem Wohnzimmer
Das Osterspecial am 04. und 05.04.2021

Es geht weiter!
Die Ehrlich Brothers kehren Ostern mit neuer Streaming Show zurĂŒck in Deutschlands Wohnzimmer!

Mit ihrer ersten Streaming Show an Weihnachten und Silvester begeisterten die Ehrlich Brothers ĂŒber 100.000 Menschen in ihren Wohnzimmern. 90 Minuten lang prĂ€sentierten sich Andreas und Chris Ehrlich aus ihrer Zauberwerkstatt mit Illusionen, die sie speziell fĂŒr diese Show entwickelt hatten. Das Besondere: Alle zuhause zauberten mit und erlebten magische Momente in den eigenen vier WĂ€nden. Die Resonanz war ĂŒberwĂ€ltigend. In den sozialen Medien zeigten sich die Menschen begeistert von dieser neuen Art der Zauberkunst, die nicht nur online, sondern bei den Menschen zuhause im Wohnzimmer stattfindet. Viele bescheinigten den Ehrlich Brothers, dass sie fĂŒr einen wahrhaft magischen Ausklang eines außergewöhnlichen Jahres gesorgt hatten.

Aufgrund des enormen Zuspruchs gibt es eine Fortsetzung mit einer komplett neuen Show: DIE MAGIC-SHOW IN EUREM WOHNZIMMER – DAS OSTERSPECIAL. Ein zauberhaftes Erlebnis fĂŒr die ganze Familie, bei dem jeder mitzaubern kann! Zwei Termine stehen zur Auswahl: Ostersonntag, der 04. April 2021 und Ostermontag, der 05. April 2021. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Dauer ca. 80 Minuten. Wer selber zaubern lernen möchte, hat außerdem die Möglichkeit, an einem Zauberworkshop mit den Ehrlich Brothers teilzunehmen, der direkt im Anschluss an die Streaming Show stattfindet. Auch hier werden neue Tricks gezeigt und erklĂ€rt.

Mit jeder Bestellung erhĂ€lt man einen individuellen Zugangscode fĂŒr das gestreamte Event und eine Überraschungsbox. Die darf erst am Showtag geöffnet werden! Denn darin befinden sich verschiedene Requisiten, um mit den Ehrlich Brothers zu zaubern. Um die Magic-Show ins heimische Wohnzimmer zu holen, braucht man lediglich eine stabile Internetverbindung und ein streaming-fĂ€higes EndgerĂ€t (z.B. PC, Laptop oder Smart-TV).

Andreas und Chris Ehrlich: „Es hat uns einen Riesenspaß gemacht in Deutschlands Wohnzimmern zu zaubern. Es war einfach HAMMER! FĂŒr das Osterspecial werden wir eine komplett neue Show mit neuen KunststĂŒcken entwickeln. Ostern wird magisch!“

Vier verschiedene Pakete stehen fĂŒr die Teilnahme an der MAGIC-SHOW IN EUREM WOHNZIMMER zur Auswahl:

‱ Die Solo-/Partnerbox mit Zauberrequisiten fĂŒr zwei Personen (69 Euro)*

‱ Die Solo-/Partnerbox Gold mit Zauberrequisiten fĂŒr zwei Personen und einem exklusiven, ca. 30-minĂŒtigen Zauberworkshop: Lernt sieben coole Tricks mit den Ehrlich Brothers im Anschluss an die MAGIC-SHOW IN EUREM WOHNZIMMER! (119 Euro)*

‱ Die Familienbox mit Zauberrequisiten fĂŒr fĂŒnf Personen (99 Euro)*

‱ Die Familienbox Gold mit Zauberrequisiten fĂŒr fĂŒnf Personen und einem exklusiven, ca. 30-minĂŒtigen Zauberworkshop: Lernt sieben coole Tricks mit den Ehrlich Brothers im Anschluss an die MAGIC-SHOW IN EUREM WOHNZIMMER! (149 Euro)*.

*jeweils zzgl. 6,90 Versandkosten

Als besonderes Highlight liegt jedem Paket außerdem ein Ticketgutschein in Höhe des Kaufpreises bei. Er kann beim Kauf von Tickets fĂŒr eine DREAM & FLY Tour-Show der Ehrlich Brothers eingelöst werden.

Tickets und weitere Infos gibt es ab sofort unter www.ehrlich-brothers.com
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: HilfeleistungseinsÀtze nach Schneefall
Stadtgebiet Freiburg, 14.01.2021, ab 07:00 Uhr – bis 15.01.2021 um 06:30 Uhr: Starker und langanhaltender Schneefall sorgte fĂŒr zahlreiche EinsĂ€tze im Stadtgebiet Freiburg. Insgesamt musste die Feuerwehr am Donnerstag und am Freitag bis ca. 06:00 Uhr zu insgesamt 31 EinsĂ€tze ausrĂŒcken. 21 EinsĂ€tze waren dabei witterungsbedingt. BĂ€ume und Äste brachen durch die Schneelast und versperrten Straßen und Wege. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz.

Auflistung der witterungsbedingten EinsÀtze der Feuerwehr Freiburg:

- Stein auf Fahrbahn, Freiburg-Munzingen
- Wurzelstock und Erdreich auf Fahrbahn, Freiburg-Kappel
- Ast auf PKW, Charlottenburger Straße
- Baum auf Fahrbahn, Freiburg-Kappel
- Mehrere BĂ€ume auf Fahrbahn, Opfinger Straße
- 2 BĂ€ume auf der Fahrbahn, Stephanienstraße
- Erkundung Schnee auf Zirkuszelt, Freiburg St. Georgen
- Baum auf Fahrbahn, B 31

Von 22:27 Uhr – 23:12 Uhr kam es im Stadtteil ZĂ€hringen zu einen Stromausfall. Die Badenova konnte die Versorgungsunterbrechung rasch beheben.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr der Abteilungen Oberstadt, Haslach, Lehen, Opfingen, Waltershofen, Munzingen und Kappel.
 
Autor: Amt fĂŒr Brand und Katastrophenschutz der Stadt Fre

Verschiedenes 
 
 
Zur Verkehrssicherung in Freiburg: Kurzzeitige Sperrungen
Forstamt fĂ€llt nĂ€chste Woche BĂ€ume in der Immentalstraße.

Das Forstamt fĂŒhrt ab Montag, 18. Januar, dringend notwendige BaumfĂ€llungen entlang der Immentalstraße im Bereich oberhalb der Wintererstraße durch. Im Zuge der Verkehrssicherung sperren Mitarbeitende des Forstamtes bis Freitag, 22. Januar, die betroffenen Straßenabschnitte kurzzeitig. Diese FĂ€llungen sind notwendig, um die Sicherheit der Verkehrswege zu gewĂ€hrleisten.

Am Wochenende 23./24. Januar sind die betroffenen Straßenabschnitte wie gewohnt befahrbar.
 
 

Verschiedenes 
 
Freiburg: Wasserrettung
Freiburger Feuerwehr / Foto: Daniel JĂ€ger
 
Freiburg: Wasserrettung
Ebnet am Eschbach, Eschbachweg, 14.1.21., 11:26 Uhr. Ein Passant meldete ĂŒber den europaweiten Notruf 112 der Integrierten Leitstelle Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald einen Wasserrettungseinsatz am Eschbach in Freiburg–Ebnet. Es wurde gemeldet, dass ein Kind in den Bach gestĂŒrzt sei und sein Vater ebenfalls zur Rettung in den Bach gestiegen sei. Der Bach hatte eine starke Strömung und mĂŒndet in der Dreisam.

Daraufhin wurde die Feuerwehr Freiburg mit dem Stichwort „Wasserrettung 3“ alarmiert. Nach kurzer Zeit kam glĂŒcklicherweise die Mitteilung ĂŒber Telefon, dass das Kind vom Vater gerettet wurde. Das Kind wurde vom Notarzt untersucht, nach ersten Erkenntnissen kam es zu keinem Personenschaden. Der Einsatz fĂŒr die Feuerwehr Freiburg konnte somit abgebrochen werden.

Aktueller Hinweis der Feuerwehr Freiburg:

In diesem Zusammenhang ist besondere Vorsicht geboten an BÀchen mit starker Strömung, gerade der Uferbereich ist bei einer geschlossenen Schneedecke rutschig und unberechenbar.

Dasselbe gilt fĂŒr zugefrorene Seen. Das Betreten der EisflĂ€chen ist lebensgefĂ€hrlich.
 
Autor: Amt fĂŒr Brand und Katastrophenschutz der Stadt Fre

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Betriebe mĂŒssen Teile ihres Angebots abtrennen
Neue Vorgaben in der Corona-Verordnung des Landes zum Verkauf von Mischsortimenten

In der neuen Corona-Verordnung des Landes wurden Vorgaben zu Betrieben mit Mischsortimenten konkretisiert. Der Betrieb von Einzelhandel, LadengeschĂ€ften und MĂ€rkten bleibt bis zum 31. Januar untersagt. Davon ausgenommen sind Abholangebote und Lieferdienste einschließlich solcher des Online-Handels - außerdem dĂŒrfen GeschĂ€fte geöffnet bleiben, die Produkte des tĂ€glichen Bedarfs anbieten. Bei Betrieben mit Mischsortimenten war die Rechtslage bislang nicht eindeutig. Bisher war es möglich, das Betriebe, die ĂŒberwiegend erlaubte Artikel im Sortiment haben, etwa Drogerieartikel, auch Waren verkaufen, die laut Verordnung nicht gestattet sind. Voraussetzung hierfĂŒr war lediglich, dass der erlaubte Sortimentsanteil ĂŒberwiegt.

Diese mangelnde Konkretisierung hat zu einem uneinheitlichen Bild im Einzelhandel und zu Kritik gefĂŒhrt. Jetzt hat die Landesregierung die Regelung genauer ausformuliert, der erlaubte Sortimentsanteil muss nun mindestens 60 Prozent betragen. Das hat Folgen: Betriebe mit Mischsortimenten, die diesen erlaubten Sortimentsanteil nicht erreichen, mĂŒssen den nicht erlaubten Sortimentsteil, etwa Spielwaren und Parfums, abtrennen und dĂŒrfen diese Waren nicht verkaufen.

Die Nachsteuerung des Landes wird von BĂŒrgermeister Stefan Breiter sehr begrĂŒĂŸt: „Der Einzelhandel hat nun Klarheit, was erlaubt ist und was nicht." Die genauere Definition sorgt dafĂŒr, dass jetzt nur die GeschĂ€fte komplett geöffnet bleiben dĂŒrfen, die der Grundversorgung dienen. Das Amt fĂŒr öffentliche Ordnung wird diese neue Regelung in Freiburg konsequent umsetzen.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburger Ordnungsamt kontrolliert die Einhaltung der Corona-QuarantÀne
Mehr als 450 Kontrollen vor Ort oder per Telefon – drei VerstĂ¶ĂŸe festgestellt
Insgesamt hohe Akzeptanz fĂŒr die Kontrollen
Weitere Stichproben in den kommenden Wochen

Das Freiburger Ordnungsamt hat bei einer landesweiten Schwerpunktaktion die Einhaltung der hĂ€uslichen QuarantĂ€nepflicht ĂŒberprĂŒft. Die hĂ€usliche QuarantĂ€ne ist ein wesentlicher Faktor im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Die Kontrollen am 9. und 10. Dezember wurden zuvor öffentlich angekĂŒndigt. Die prĂ€ventive Überwachung der Einhaltung der QuarantĂ€ne ist Aufgabe der Ortspolizeibehörden. Sie kontrolliert, ob sich Betroffene zu Hause aufhalten. An den beiden Tagen hat der Vollzugsdienst in Freiburg 175 Menschen an der HaustĂŒr kontrolliert, 246 Menschen wurden telefonisch kontaktiert. Es wurden drei VerstĂ¶ĂŸe festgestellt, die inzwischen mit Bußgeld in Höhe von 500 bis 1000 Euro geahndet wurden. Weitere VerdachtsfĂ€lle werden derzeit noch geklĂ€rt.

Nach der landesweiten Aktion gab es in Freiburg eine weitere Schwerpunktkontrolle. Am 11. Januar fand diese Aktion statt. Hier wurde bei 46 Menschen geprĂŒft, ob sie die QuarantĂ€ne einhalten. Es gab bei einer Kontrolle AuffĂ€lligkeiten, ein Bußgeld wurde bisher noch keines verhĂ€ngt, da Nachkontrollen noch ausstehen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vollzugsdienstes berichten, dass bei den Menschen in QuarantĂ€ne eine deutliche Akzeptanz fĂŒr die Kontrollen zu spĂŒren war.

Doch nicht nur die QuarantĂ€ne wird ĂŒberprĂŒft, sondern auch, ob die neuen Einreisebestimmungen eingehalten werden. Denn mit der neuen Fassung der Corona-Verordnung „Einreise-QuarantĂ€ne und Testung“ des Landes gelten auch hier neue Regeln. Menschen, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen, sind dazu verpflichtet sich höchstens 48 Stunden vor oder unmittelbar nach Einreise einen Corona-Test (Antigen oder PCR) zu unterziehen. Das Ergebnis muss fĂŒr zehn Tage innerhalb von zehn Tagen auf Verlangen der zustĂ€ndigen Behörde vorgelegt werden können.

Das Ordnungsamt wird auch in den kommenden Wochen weiter unangekĂŒndigt und stichprobenartig kontrollieren. Gleichzeitig wird an die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger appelliert, die QuarantĂ€ne und die Testpflicht einzuhalten – denn diese Mittel dienen dem Schutz aller Mitmenschen, auch mit Blick auf die Mutationen des Virus.
 
 

Veranstaltungen 
 
„Statebuilding“ als friedensethisches Paradigma?
(c) Katholische Akademie Freiburg
 
„Statebuilding“ als friedensethisches Paradigma?
Taugt „Statebuilding“ als neues friedensethisches Paradigma? Diese Frage nimmt die Online-Veranstaltung „GefĂ€hrlicher Mangel an Staatlichkeit“ am Montag, 18. Januar um 19 Uhr in den Blick. Am Beispiel Afghanistans diskutieren Julia Gietmann von Caritas international, Freiburg, und Heinz-Gerhard Justenhoven, Professor fĂŒr Theologie und Frieden, Hamburg: Wie können externe Akteure Gesellschaften nach einem Krieg zu einer friedlichen Zukunft verhelfen?

Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet in Zusammenarbeit mit Caritas international, dem Hilfswerk der Deutschen Caritas statt.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an: www.katholische-akademie-freiburg.de. Sie erhalten dann einen Zugangslink.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) - digital
Internationale Fachmesse fĂŒr BĂŒhnenproduktionen, Musik und Events
18. – 20. Januar 2021, Messe Freiburg

In wenigen Tagen startet die IKF.digital 2021

In wenigen Tagen beginnt die erste IKF.digital. Die Fachmesse ist die ideale Plattform, auf der sich Kulturschaffende austauschen und vernetzen, miteinander ins GesprĂ€ch kommen und sich Anregungen fĂŒr ihre tĂ€gliche Arbeit vor Ort holen können. Dies gerade auch im Hinblick auf die Erfordernisse, die die Pandemie und deren Auswirkungen an alle stellt.

Die IKF.digital kann und möchte eine IKF live vor Ort nicht ersetzen, „es ist jedoch unser Ansinnen“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki, „PrĂ€senz zu zeigen und keine Zweifel daran zu lassen, dass Kulturschaffende auch in Zeiten der Pandemie aktiv und ideenreich sind.“

Das Angebotsspektrum ist vielseitig: Über 150 Aussteller informieren ĂŒber Trends der Kulturbranche und KĂŒnstler_innen, die bei der 33. IKF live vor Ort fĂŒr einen Kurzauftritt ausgewĂ€hlt wurden, haben die Gelegenheit, Videos ihrer Produktionen zu prĂ€sentieren.

Bei der IKF.digital kommt dem Seminar- und Vortragsprogramm eine große Bedeutung zu. „Hier können unsere Besucher gerade in diesen Zeiten, in denen oft die einzige Gewissheit in der Ungewissheit dessen zu bestehen scheint, was da noch alles auf uns zukommt, Anregungen, Best Practice Beispiele und Impulse fĂŒr ihre Arbeit vor Ort erhalten“, so Susanne Göhner, Projektleiterin der IKF. So werden u. a. die aus der Pandemie resultierenden Entwicklungen und Erfordernisse von mehreren Blickwinkeln aus beleuchtet: Wie hat die innerhalb kĂŒrzester Zeit erfolgte “Virtualisierung“ die Branche verĂ€ndert? Wie ist es mit dem Vertragsrecht in Coronazeiten? Welche Formate haben KĂŒnstler_innen, Veranstalter_innen und Agenturen entwickelt, um auch unter erschwerten Rahmenbedingungen in Kontakt mit ihrem Publikum bleiben zu können? Wie kann man in Krisenzeiten strategisch planen. u. v. m. Das Programm wird ergĂ€nzt durch KurzprĂ€sentationen neuer Projekte aus den Bereichen „Theater im Öffentlichen Raum“ und „Zeitgenössischer Zirkus“.

Ein Schwerpunkt der IKF.digital liegt auf der nach allen Seiten hin funktionierenden Kommunikation: Registrierte Teilnehmer_innen können per Nachricht untereinander Kontakt aufnehmen und sich ĂŒber einen Online-Terminkalender zu Meetings mit Aussteller_innen im Videochat verabreden.

Das Online Ticket fĂŒr Fachbesucher_innen kostet 33,00 € und ist ĂŒber die Website der IKF erhĂ€ltlich.

Weitere Details zur IKF.digital sind online zu finden ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Förderobjekt St. Martin in Amberg
Amberg: St.Martin (c) Wagner / DSD
 
Förderobjekt St. Martin in Amberg
Mehr Buntglasfenster im Langhaus werden restauriert

St. Martin in Amberg ist eine der bedeutenden gotischen Kirchen der Oberpfalz. Die im Zentrum der Altstadt stehende Kirche beherrscht weithin sichtbar das Stadtbild und gehört seit 2003 zu den ĂŒber 440 Objekten, die die DSD dank privater Spenden, der ErtrĂ€ge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der Lotterie GlĂŒcksSpirale allein in Bayern fördern konnte. Bei der jetzt beginnenden Instandsetzung des Langhauses fördert die DSD die Restaurierung von sechs Buntglasfenstern mit 80.000 Euro.

1421 wurde der Grundstein fĂŒr die dreischiffige Hallenkirche gelegt. Der Chor entstand 1442, von 1461 bis 1487 erfolgten die Arbeiten am Langhaus. 1478 schließlich begann der Bau des riesigen Dachstuhls, der eine herausragende Leistung der Zeit darstellt. Der Turm wurde 1534 mit einer Rundkuppel fertiggestellt. Die von zwei Fensterreihen gegliederte Außenfront des Kirchenschiffs ist nahezu schmucklos, da man die Strebepfeiler, die die Sterngewölbe der Seitenschiffe tragen, in den Kirchenraum eingezogen hat. Mit der Rekatholisierung Ambergs ab 1621 erhielt die St. Martinskirche eine barocke Innenausstattung. Sie wurde im 19. Jahrhundert jedoch gegen die heute den Innenraum prĂ€gende neugotische Ausstattung ausgetauscht.

Kunsthistorisch bemerkenswert ist in der Anlage der Kirche vor allem die Einziehung der Strebepfeiler in Verbindung mit der Anordnung von Emporen ĂŒber den Seitenkapellen, welche die gesamte Kirche umlaufen. Mit der Ausbildung der Umgangsempore nimmt St. Martin eine SchlĂŒsselstellung ein fĂŒr die Weiterentwicklung der spĂ€tgotischen Architektur.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: AufwĂ€rmzelt geht in WĂ€rmestube des Essenstreffs ĂŒber
Ehrenamtliche fĂŒr Betrieb der WĂ€rmestube gesucht

Wie geplant endete vergangene Woche das gemeinsame Projekt „AufwĂ€rmzelt“ fĂŒr Wohnungslose. Die Stadtverwaltung hatte östlich des Essenstreffs ein Zelt aufgestellt, das sie gemeinsam mit dem Armenfonds der Waisenhausstiftung finanzierte. Dadurch erhielten wohnungslose Menschen eine zusĂ€tzliche Möglichkeit zum AufwĂ€rmen in den Nachmittagsstunden. Die Bahnhofsmission, der Verein Essenstreff, der Verein Freunde von der Straße und die Heilsarmee engagierten sich mit haupt- und ehrenamtlichen Personen fĂŒr einen ruhigen, geordneten Ablauf im Zelt.

Als Alternative zum Zelt öffnet nun der Verein Essenstreff seine RĂ€umlichkeiten zum AufwĂ€rmen von heute bis Freitag, 12. Februar, zusĂ€tzlich von 15 bis 18 Uhr. In dieser Zeit werden heiße BrĂŒhe, Kaffee und Tee angeboten.

Nun werden Ehrenamtliche gesucht, die auf die Abstands- und Hygieneregeln achten und bei Bedarf den Essenstreff unterstĂŒtzen. Helferinnen und Helfer sollten sich fĂŒr mindestens einen Nachmittag verpflichten und zuverlĂ€ssig vor Ort zu sein. Bei Interesse oder RĂŒckfragen melden sie sich bei der Freiwilligen-Agentur (Tel. 0761/ 21 687 36, freiwillige@paritaet-freiburg.de; Sprechzeiten Mo 13 bis 16 Uhr, Di, Do und Fr 10 bis 12.30 Uhr).

Freiburgs Erster BĂŒrgermeister Ulrich von Kirchbach begrĂŒĂŸt dieses spezielle Angebot und bedankt sich bei den Verantwortlichen fĂŒr die Organisation und DurchfĂŒhrung dieses außergewöhnlichen ĂŒberinstitutionellen Angebot zwischen den Jahren sowie bei den helfenden HĂ€nden fĂŒr ihren Einsatz
 
 

Verschiedenes 
 
 
Luftreiniger: Corona einfach wegfiltern?
Winzige Tröpfchen in der Atemluft verbreiten Coronaviren. Abhilfe könnten Luftreiniger schaffen. Die GerĂ€te versprechen hĂ€ufig Keime oder Viren zu fangen. Die ï»żStiftung Warentest hat geprĂŒft, wie gut die drei besten Luftreiniger aus test 3/2020 Aerosole filtern. Das Fazit: Der Philips AC2889/10 kann es am besten, auf Platz 2 liegt der Rowenta Intense Pure Air Connect PU6080. Das dritte GerĂ€t, Soehnle Airfresh Clean Connect 500, schwĂ€chelt jedoch bei Alterung.

Mit neuen wie gealterten Filtern prĂŒften die Tester die drei Luftreiniger. Im Neuzustand sind umgerechnet auf einen Raum mit 16 Quadratmetern FlĂ€che und 40 Kubikmetern Raumvolumen nach 20 Minuten die meisten virengroßen Tröpfchen weg: Bei Philips und Rowenta zu je 95 Prozent, beim Soehnle zu 90 Prozent. Doch das funktioniert nur am Anfang. Bei simulierter Alterung Ă€nderte sich das Bild deutlich. Der Philips steckte die Alterung gut weg. Bei ihm sinkt die Zahl der kleinsten Partikel um rund 90 Prozent. Beim Rowenta sind es noch rund 80 Prozent und beim Soehnle nur gar noch 46 Prozent. Danach wĂŒrden also noch viele Tröpfchen in der Raumluft schweben.

Es bleibt mit jedem Luftreiniger ein Restrisiko. Wer einen kleinen Raum nach Gebrauch filtern will, ist mit dem Philips gut bedient. In einem grĂ¶ĂŸeren Raum – einem Wohnzimmer etwa mit mehreren Personen wĂ€re dieses Risiko höher. ZusĂ€tzliche Maßnahmen wie Abstand halten und das Tragen von Masken sind weiterhin nötig. Ebenso regelmĂ€ĂŸiges fĂŒnfminĂŒtiges StoßlĂŒften. Noch schwieriger als im Wohnzimmer ist es zum Beispiel in einem 50-Quadratmeter-Klassenzimmer. DafĂŒr wĂ€ren die getesteten Luftreiniger zu klein.

Die detaillierten Ergebnisse sind unter ï»żwww.test.de/luftreiniger abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Auftakt fĂŒr SanitĂ€tswachdienste 2021 im DRK-Kreisverband Freiburg
Hochfirstschanze Neustadt mit den DRK-EinsatzkrÀften / Foto: Matthias Albiez
 
Auftakt fĂŒr SanitĂ€tswachdienste 2021 im DRK-Kreisverband Freiburg
Über 120 Stunden vor Ort - Erster umfĂ€nglicher Einsatz 2021 im Ehrenamt bei Skisprung Weltcup in Neustadt

Titisee-Neustadt (drk). Es ist kalt fĂŒr die zahlreichen ehrenamtlichen EinsatzkrĂ€fte aus dem DRK-Kreisverband Freiburg, aber dafĂŒr bestes Wetter fĂŒr die Skispringer aus 15 Nationen an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald). Dennoch ist die Stimmung gut vor Ort, ist es doch in 2021 der erste umfĂ€ngliche SanitĂ€tswachdienst im Kreisverband. Seit Freitag sind wĂ€hrend der sportlichen Veranstaltung jeweils knapp zehn Helferinnen und Helfer prĂ€sent, darunter auch ein Notarzt und Rettungswagen. Bis Sonntag abend werden so ĂŒber 120 Stunden Dienst an der frischen Luft bei der Hochfirstschanze zu bilanzieren sein.

Vor Ort gestaltet sich das Geschehen indessen ĂŒbersichtlich: keine Zuschauer, nur die Organisatoren, ehrenamtliche HelferInnen des Veranstalters, Medienvertreter und natĂŒrlich die Sportler sind zu betreuen. Deshalb konnten die beiden Einsatzleiter, Marion Benitz vom DRK-Ortsverein Tititsee-Neustadt und Matthias Albiez vom DRK-Kreisverband Freiburg, von einer "ruhigen Lage" bislang berichten. Medizinische Versorgungen sind nicht notwendig gewesen. (Stand 17 Uhr)

In 2021 erwartet man im DRK-Kreisverband Freiburg wieder etwas mehr Geschehen rund um die Betreuung von Veranstaltungen zwischen Rheinebene und Hochschwarzwald. So wird derzeit unter anderem schon der Freiburg Marathon im April vorbereitet - falls er möglich ist 2021.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Ökostrom im Test
Viele Anbieter leisten keinen klaren Beitrag zur Energiewende

Ein empfehlenswertes Ökostromprodukt trĂ€gt transparent – etwa mittels eines klar definierten Aufpreises – zum Ausbau der erneuerbaren Energien bei. Unser Test zeigt: Diesen AnsprĂŒchen genĂŒgen nur wenige Produkte. Dagegen fallen 70 Prozent der Ökostrom-Tarife im Test durch.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Umfangreicher Einsatz fĂŒr Rettungsdienst und Ehrenamt bei Feuer in St.Peter
Blick auf die Einsatzstelle. Bild: Reinbold (DRK)
 
Umfangreicher Einsatz fĂŒr Rettungsdienst und Ehrenamt bei Feuer in St.Peter
St.Peter (drk). Zu einem umfangreichen Einsatz eilten am Freitag, 8. Januar 2021, gegen 15.30 Uhr, der DRK- und Malteser Rettungsdienst nach St.Peter (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald).

Vor Ort war es auf einem Hof zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Die umliegenden Feuerwehren sind derzeit ebenfalls noch mit den Löscharbeiten beschÀftigt.

Der Rettungsdienst war und ist prÀsent mit einem Rettungshubschrauber der DRF, einem DRK-Notarzt, einem DRK-Rettungswagen, einem Malteser-Rettungswagen, dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst der Malteser sowie ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der DRK-Bereitschaft des Ortsvereins Stegen.

Im Einsatz waren und sind knapp 20 Personen von DRK, Malteser und DRF.

Bis 17.30 Uhr waren keine Verletzten zu versorgen.
Mehr
Autor: DRK Kreisverband Freiburg

Verschiedenes 
 
 
Merzhausen: Feuerwehr befreit Person in Zwangslage
Hexentalstraße, Merzhausen, 07.01.2021, 17:34 Uhr: Anrufende meldeten ĂŒber den europaweiten Notruf 112 der Integrierten Leitstelle Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald einen Verkehrsunfall mit Personenschaden. Daraufhin wurde der kleine RĂŒstzug der Feuerwehr Freiburg mit dem Stichwort „Person in Zwangslage mittel“ alarmiert.

Durch einen Auffahrunfall mit 4 beteiligten PKWÂŽs wurden 3 Personen leicht und eine Person leicht bis mittel schwer verletzt. Alle Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und betreut.

Durch die Feuerwehr Freiburg wurde die Einsatzstelle abgesichert. Die Fahrzeugbatterien der Autos wurden abgeklemmt sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Die Feuerwehr Freiburg war mit 3 Fahrzeugen und 10 Feuerwehrangehörigen im Einsatz.
 
Autor: Amt fĂŒr Brand und Katastrophenschutz der Stadt Fre

Veranstaltungen 
 
Karlsruhe: Sternsinger kreativ
Sternsinger-Aktion 2021 / Foto: Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Sternsinger kreativ "unterwegs"
SolidaritĂ€tsaktion von Kindern fĂŒr Kinder weltweit

"Mit Freude nehmen wir im Rathaus alljĂ€hrlich den Segen der Sternsinger fĂŒr unsere TĂ€tigkeit entgegen, zugleich ist es immer auch ein nachdenklicher Termin", bedauerte Erste BĂŒrgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz am Donnerstag, dass coronabedingt in diesem Jahr die Sternsinger in Karlsruhe nicht wie gewohnt von Haus zu Haus ziehen können. Stellvertretend fĂŒr die Jungen und MĂ€dchen aus den Pfarreien, die dennoch in der Stadt Spenden fĂŒr Hilfsprojekte fĂŒr Kinder in rund 100 LĂ€nder der Erde sammeln, nahm die Jugendreferentin des Dekanats Karlsruhe Mirjam Bosch die obligatorische Spende der Stadt entgegen.

"Gerade in Pandemie-Zeiten ist die Hilfe fĂŒr Kinder in schwierigen Lebenssituationen ganz wichtig", zeigte sich die Erste BĂŒrgermeisterin "sehr froh, einen kleinen Beitrag zur Aktion leisten zu können", die in diesem Jahr besonders den Fokus auf das Los von Kindern in der Ukraine richtet. Dort mĂŒssen viele Kinder ohne ihre Eltern aufwachsen, weil diese im Ausland sind, um Geld zu verdienen.

"Die MĂ€dchen und Jungen in den Pfarreien waren sehr kreativ, um auch ohne TĂŒr-zu-TĂŒr-Kontakte möglichst viele Spenden einzuwerben", berichtete Mirjam Bosch. Von der Segensausgabe in Gottesdiensten und auf öffentlichen PlĂ€tzen, Telefonkontakten und Aufkleberausgaben bis hin zur Nutzung von Online-Plattformen und einer digitalen Spendendose reichen die Angebote. Wegen Corona wird die Aktion ausnahmsweise bis Ende Februar verlĂ€ngert.

zum Bild oben:
Erste BĂŒrgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz (linkst) ĂŒbergab die Spende der Stadt fĂŒr die Sternsinger an die Jugendreferentin des Dekanats Karlsruhe, Mirjam Bosch.
Foto: Stadt Karlsruhe
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
StĂ€dtische Neujahrsmatinee 2021 geht digital ĂŒber die BĂŒhne
ARD-Moderator Jörg Pilawa fĂŒhrt durchs Programm Talkrunden mit OberbĂŒrgermeister Horn, GĂ€sten aus der Freiburger BĂŒrgerschaft und aus Frankreich, verschiedene KulturbeitrĂ€ge und ein Auftritt der Freiburger Band „Between Owls“

Dieses Jahr findet der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Freiburg erstmals komplett digital statt. Alle sind herzlich eingeladen, bei dem Livestream mit dabei zu sein. Gesendet wird von der großen BĂŒhne aus dem Theater Freiburg. Und das vor leeren RĂ€ngen, denn aufgrund der Pandemie wird es keine Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort geben. DafĂŒr aber können alle Interessierten das Ereignis digital mitverfolgen. Der Livestream ist ĂŒber die Seite www.infreiburgzuhause.de oder ĂŒber www.freiburg.de/neujahrsmatinee fĂŒr alle zugĂ€nglich.

Am Sonntag, 10. Januar, um 11 Uhr geht es los. Rund 90 Minuten lang wird der bekannte ARD-Moderator und Quizmaster Jörg Pilawa durch das Programm fĂŒhren. Neben OberbĂŒrgermeister Martin Horn werden sechs GĂ€ste ĂŒber ihre Erfahrungen im Coronajahr 2020 berichten, darunter Vertreterinnen und Vertreter aus dem Sozialbereich, aus Sport und Kultur oder aus unserem Nachbarland Frankreich.

ARD-Moderator Jörg Pilawa hatte bei seiner Quizshow OberbĂŒrgermeister Martin Horn vor knapp zwei Jahren zugesagt, zum 900-jĂ€hrigen JubilĂ€um der Stadt Freiburg eine Show in Freiburg zu moderieren. Jörg Pilawa hĂ€lt sein Wort und kommt nun - ohne Honorar - fĂŒr die Matinee nach Freiburg. Jörg Pilawa: "Das verflixte Jahr 2020 hat auch das Freiburger StadtjubilĂ€um krĂ€ftig durcheinandergewirbelt. Aber ich stehe zu meinem Wort - das ist Ehrensache - und komme sehr gerne zu der Veranstaltung mit OB Horn am 10. Januar nach Freiburg."

"Ich freue mich sehr, dass Jörg Pilawa seine Zusage einlöst und unsere Neujahrsmatinee moderiert", so OB Martin Horn. „Wir hoffen, dass wir die abgespeckte Form des 900-jĂ€hrigen StadtjubilĂ€ums doch noch feiern können. So oder so, wollen wir mit dem neuen Format und Jörg Pilawa zuversichtlich ins neue Jahr starten."

Neben einem JahresrĂŒckblick und Ausblicken auf das kommende Jahr in Freiburg gibt es kulturelle und musikalische Programmpunkte, Tanz mit der Tanzschule Gutmann und erste Einblicke in eine kommende Produktion des Theaters Freiburg. Und zum Abschluss wird die Freiburger Band „Between Owls“ sich mit einem exklusiv fĂŒr die Matinee produzierten Beitrag prĂ€sentieren.

Vor Ort im Theater werden nur die an der Produktion beteiligten Personen sein. Dabei werden die Hygienemaßnahmen aufgrund der Pandemie streng befolgt, außerdem werden alle Beteiligten vor Beginn der Veranstaltung per Schnelltest von einem Arzt getestet.
Mehr
 



Seite 1 2 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
kieser_banner3.jpg
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg
Rainbow_DV.jpg
oekoplus.gif

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger