Prolixletter
Donnerstag, 13. Dezember 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ├╝ber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum ├Ąltesten Ausgabe herumzust├Âbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Verschiedenes 
 
Lahr: 200 Seiten Sommergl├╝ck
 
Lahr: 200 Seiten Sommergl├╝ck
Dokumentation der Landesgartenschau jetzt erh├Ąltlich

186 wundersch├Âne Ausstellungstage sind seit dem 14. Oktober Geschichte. Mit den drei neuen Parkteilen und den neugebauten Hochbauten bleibt den Lahrerinnen und Lahrerinnen vieles erhalten. Nat├╝rlich gibt es auch viele bleibende Geschichten rund um die Landesgartenschau verkn├╝pft mit tollen Fotos und Momentaufnahmen dieses ereignisreichen Jahres. Geb├╝ndelt in einem 200-seitigen Text und Fotoband k├Ânnen diese ab dem 15. Dezember erworben werden. Zum Verkaufsstart am Samstag ist die Dokumentation im Rahmen der ÔÇ×Lichtblicke-AktionÔÇť von Gemeinderat und Verwaltungsspitze zugunsten von Lahrer Vereinen erh├Ąltlich, an diesem Tag unterst├╝tzt die Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH mit zwei Euro pro verkauftem Exemplar die Aktion. F├╝r Landesgartenschau-Begeisterte eine sch├Âne Erinnerung. Die Daueranlagen, die verschiedenen Ausstellungsbeitr├Ąge, au├čergew├Âhnliche Menschen und beeindruckende Veranstaltungen, all das bekommt in der Dokumentation nochmals ein Gesicht. ÔÇ×Beim Durchbl├Ąttern wird einem erst noch einmal richtig bewusst, welches Geschenk wir in den vergangenen Monaten genie├čen durftenÔÇť, fasst Ulrike Karl, Gesch├Ąftsf├╝hrerin der Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH zusammen.

Zum Preis von 15,95 Euro ist die Dokumentation an folgenden Verkaufsstellen erh├Ąltlich:
KulTourb├╝ro Stadt Lahr, Buchhandlung Rombach, Buchhandlung Schwab; Volksbank Lahr Gesch├Ąftsstelle Schillerstr.22, Stadt Lahr Online-Shop (ab Januar 2019)
 
 

Verschiedenes 
 
 
Bausparen: Heute niedrige Zinsen f├╝r morgen sichern
Mit g├╝nstigen Tarifen sch├╝tzen sich Bausparer heute vor steigenden Zinsen. F├╝r die Januar-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest hat die Stiftung Warentest Tarife der Bausparkassen untersucht und die g├╝nstigsten Angebote f├╝r Immobilienk├Ąufer und Modernisierer ermittelt. Das Fazit der Tester: Bausparen kann sich lohnen ÔÇô aber nur wenn Sparer einen geeigneten Tarif w├Ąhlen und sp├Ąter das Darlehen auch in Anspruch nehmen.

Die Bausparkassen geben fast keine Sparzinsen, sie verlangen hohe Geb├╝hren, und wer heute ein Bauspardarlehen aufnimmt, zahlt meist mehr als f├╝r einen Bankkredit. ÔÇ×Bausparen kann sich trotzdem lohnenÔÇť, so der Finanztest Experte J├Ârg Sahr, ÔÇ×nicht als Sparvertrag, aber als Baustein einer k├╝nftigen Baufinanzierung.ÔÇť

F├╝r Sparer, die mittel- bis langfristig eine Immobilie kaufen oder ihr Haus modernisieren wollen, bietet ein Bausparvertrag einen einzigartigen Vorteil: Der Zinssatz f├╝r das Darlehen von meist 1,85 bis 2,95 Prozent steht heute schon fest ÔÇô auch wenn Kunden das Geld erst in sieben oder zehn Jahren abrufen. So sichern sie ihre Finanzierung gegen steigende Zinsen. Denn so niedrig wie heute werden die Zinsen f├╝r normale Baukredite auf Dauer kaum bleiben.

Einzigartig ist auch der neue Bausparrechner der Stiftung Warentest. Dieser vergleicht die aktuellen Tarife aller deutschen Bausparkassen. Zwischen g├╝nstigen und teuren Vertr├Ągen liegen oft mehrere tausend Euro Zinsunterschied. Eine Analyse lohnt sich und kostet 7,50 Euro. Analyse und Test sind auf test.de/bausparrechner abrufbar. Der Test erscheint au├čerdem in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Neue Kronenbr├╝cke wird f├╝r den Verkehr freigegeben
Abbruch und Neubau der anspruchsvollen Br├╝cke in knapp vier Jahren ÔÇô Logistische Meisterleistung - ambitionierter Bauzeitenplan der neuen Stadtbahn Rotteckring eingehalten

Die neue Kronenbr├╝cke kann heute f├╝r den Verkehr freigegeben werden. Mit der ├ľffnung der neu gebauten Br├╝cke sind alle Tief-, Gleis- und Stra├čenbauarbeiten sowie der Ingenieurbau auf der gesamten 1,9 Kilometer langen Neubaustrecke Stadtbahn Rotteckring abgeschlossen.

ÔÇ×Trotz Verz├Âgerungen beim Abbruch und Neubau des anspruchsvollen Bauwerks wurde der Gesamtbauzeitenplan f├╝r den Neubau der Stadtbahn Rotteckring eingehalten. Kaum einer konnte sich vor knapp vier Jahren tats├Ąchlich vorstellen, wie sich der Verkehr an der komplett gesperrten Kronenbr├╝cke auswirkt. Der gesamte Neubau der neuen Br├╝cke war eine logistische und organisatorische MeisterleistungÔÇť, so Oberb├╝rgermeister Martin Horn anl├Ąsslich der Verkehrsfreigabe der Kronenbr├╝cke. Er bedankte sich bei den beteiligten Firmen, B├╝ros, der Freiburger Verkehrs-AG (VAG), der Badenova und den Fachleuten im federf├╝hrenden Garten- und Tiefbauamt (GuT) f├╝r die enorm gute Koordinierung und Abwicklung der aufw├Ąndigen Baustelle an der viel befahrenen B31.

Und Baub├╝rgermeister Martin Haag erg├Ąnzt: ÔÇ×Mit der neu gebauten Kronenbr├╝cke steht ab sofort wieder eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Freiburg zur Verf├╝gung. W├Ąhrend der Bauzeit war unser oberstes Ziel immer, dass zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung - bis auf kurze Ausnahmen - den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zur
Verf├╝gung standen. Jetzt ist der Verkehr auf der neuen Kronenbr├╝cke deutlich ├╝bersichtlicher gestaltet, denn wir haben neben der Stra├čenbahn und dem Autoverkehr f├╝r Radfahrende eigene Radwege mit deutlich mehr Platz geschaffen. Haags Dank geht an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern f├╝r das Verst├Ąndnis w├Ąhrend der Bauarbeiten und den damit verbundenen Behinderungen und Einschr├Ąnkungen sowie auch bei den Anliegerinnen und Anliegern und den Gewerbetreibenden f├╝r ihre Geduld w├Ąhrend der Bauarbeiten.

Die umfangreichen Bauarbeiten wurden in mehreren Bauabschnitten umgesetzt. Begonnen wurde im Februar 2015 mit der Sperrung der sanierungsbed├╝rftigen Kronenbr├╝cke. Parallel zum Abbruch wurden 2015 die Werthmannstra├če und ein Jahr sp├Ąter die Kronenstra├če umgebaut. In einem weiteren Bauabschnitt wurden von April 2016 bis August 2017 der Platz der Alten Synagoge und sowie der Bereich vor dem Stadttheater neu gebaut. 2017 und 2018 folgten die Stadtbahn- und Umgestaltungsarbeiten im Rotteck- und Friedrichring. In den Osterferien 2018 wurde der Gleisanschluss an der Basler-/Kronenstra├če umgesetzt.

Au├čerdem wurden die Fu├čg├Ąngerunterf├╝hrungen an der Eisenbahnstra├če und am neuen Europaplatz abgebrochen, die Br├╝cken ├╝ber den H├Âlderle- und Kronenm├╝hlebach verbreitert, der Gewerbekanal an mehreren Stellen f├╝r die Stadtbahn erneuert sowie die Zufahrt zur Rotteckgarage angepasst.

Im Vorfeld aller Bauarbeiten wurden alle betroffenen Ver- und Entsorgungsleitungen neu geordnet. Im Juli wurde mit den abschlie├čenden Tief-, Gleis- und Stra├čenbauarbeiten an der Lessingstra├če, Kronenbr├╝cke und Schreiberstra├če begonnen, die jetzt trotz einer sehr knappen Bauzeit termingerecht zum Jahresende abgeschlossen werden konnten. Somit steht der Inbetriebnahme der Stadtbahn am 16. M├Ąrz 2019 in dieser Hinsicht nichts mehr im Wege.

Die ├╝ber 40 Jahre alte Kronenbr├╝cke wies starke bauliche M├Ąngel auf, ebenso war es aus statischen Gr├╝nden nicht m├Âglich, die neuen Stadtbahngleise ├╝ber die bestehende Br├╝cke zu f├╝hren. Die wirtschaftlichste L├Âsung war deshalb, die bestehende Br├╝cke abzubrechen und an gleicher Stelle eine neue Br├╝cke zu bauen.

Bei der neuen Kronenbr├╝cke wurde eine gestalterisch und technisch anspruchsvolle Konstruktion ausgew├Ąhlt, die eine schlanke Stahlbetonfahrbahnplatte mit einem untenliegenden Tragwerk aus festen Stahlrohren kombiniert. Wie ihre
Vorg├Ąngerin erhielt auch die neue Kronenbr├╝cke eine Licht├Âffnung in der Mitte.

Auch wurde die Planung der Kronenbr├╝cke bereits auf den zuk├╝nftigen Stadttunnel Freiburg zugeschnitten. Die neue Br├╝cke wurde im Vorfeld so geplant, dass zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt direkt neben den Widerlagern der Br├╝cke die Tunnelr├Âhren gebaut werden k├Ânnen.

So ist k├╝nftig der Verkehr auf der neuen Kronenbr├╝cke deutlich ├╝bersichtlicher geregelt. Vor allem Radfahrende haben wesentlich mehr Platz und separate Radwegef├╝hrungen.

Die Lessingstra├če an der S├╝dseite der Kronenbr├╝cke wurde zwischen Hummel- und Goethestra├če der neuen Verkehrssituation angepasst. So wird k├╝nftig die Stadtbahntrasse von der B 31 mit drei Geradeausspuren in Fahrtrichtung Osten gekreuzt, eine Abbiegespur f├╝hrt auf die Kronenbr├╝cke, eine weitere Abbiegespur in die Kronenstra├če. Zus├Ątzlich wurde vor der Angell-Akademie eine Haltezone eingerichtet, damit die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sicher zur Schule gebracht und wieder abgeholt werden k├Ânnen.

Ebenfalls wurde die Schreiberstra├če auf der Nordseite der Kronenbr├╝cke zwischen Garten- und Wilhelmstra├če umgebaut. Insgesamt hat das GuT f├╝r den Rad- und Fu├čverkehr sichere und attraktive Verbindungen geschaffen. Wie in allen anderen Bauabschnitten wurde besonderen Wert auf eine behindertengerechte Ausf├╝hrung gelegt. Alle Fahrbahnquerungen sind mit speziellen Rollstuhl├╝berfahrtsteinen sowie Blindenleitstreifen ausgestattet.

Um den Verkehr bei der Einfahrt der Wilhelmstra├če zu bremsen, baut das GuT noch einen Kreisverkehr. Diese Arbeiten dauern je nach Witterung bis voraussichtlich M├Ąrz n├Ąchsten Jahres. Die Fauler- und die Wilhelmstra├če werden w├Ąhrend der Bauarbeiten in Richtung B 31 zur Sackgasse. Umleitungen werden wie gewohnt ausgeschildert. Ebenso werden die bisherigen provisorischen Kopfwendem├Âglichkeiten an Kronen- und Werthmannstra├če zur├╝ckgebaut.

Mit der Verkehrsfreigabe auf der Kronenbr├╝cke wird auch der Dreisamuferradweg (FR 1) zwischen Schnewlin- und Kaiserbr├╝cke einschlie├člich der beiden neu gebauten Rampen auf die Kronenbr├╝cke wieder freigegeben.

Im gesamten Bauabschnitt an der Kronenbr├╝cke werden 15 neue B├Ąume gepflanzt. Die Kosten f├╝r den Abbruch und Neubau der Br├╝cke sowie f├╝r die Tief-, Gleis- und Stra├čenbauarbeiten betragen insgesamt 15 Millionen Euro. Diese Arbeiten sind Bestandteil des Gesamtprojekts ÔÇ×Umgestaltung RotteckringÔÇť und werden durch Bund und Land mit bis zu 85 Prozent gef├Ârdert.
 
 

Veranstaltungen 
 
Duo
Voice Passion / Foto: Milla Curtis
 
Duo "Voice Passion"
Wenn Leidenschaft und Stimmen zueinander finden, entsteht ÔÇ×Voice PassionÔÇť

Das Mitrei├čendes Gesangs-Duo feiert am 20. Januar seine Premiere im Hotel Schloss Reinach mit gefeierten Musical-Highlights

Wo sie auftreten, ├╝berschlagen sich hinterher die Kritiker mit Lob: Lauren Francis und Franz Garlik sind zusammen das Duo ÔÇ×Voice PassionÔÇť, und mit ihrem Konzept, Br├╝cken zwischen Musical und Klassik zu schlagen, treffen sie ihr Publikum ins Herz. Nun kommen die beiden K├╝nstler erstmals ins Hotel Schloss Reinach, um zu zeigen, was passiert, wenn Leidenschaft und Stimmen zueinander finden und ÔÇ×Voice PassionÔÇť entsteht.

Franz Garlik kommt urspr├╝nglich vom Jazz, hat aber auch Schauspielerei und Gesang studiert. Der vielseitige Tenor hat bereits als Jesus in ÔÇ×Jesus Christ SuperstarÔÇť in M├╝nchen auf der B├╝hne gestanden, Opern inszeniert und Big Bands geleitet. Garlik ist ein Tausendsassa der Musik, m├Âchte man meinen, und in Lauren Francis hat er seine kongeniale Partnerin gefunden, mit der er seit 2014 auf der B├╝hne steht: Die preisgekr├Ânte Waliserin ist im Opernfach ebenso zuhause wie in der Welt des Pop und Rock. Sie hat in England und in Mannheim Gesang studiert, als Ensemblemitglied an verschiedenen Opernb├╝hnen gewirkt und ihren Sopran auch schon in Vietnam erklingen lassen. An der Uni Eichst├Ądt-Ingolstadt ist sie zudem als Dozentin f├╝r Gesang t├Ątig.

Bei ÔÇ×Voice PassionÔÇť setzen Lauren Francis und Franz Garlik auf h├Âchste Qualit├Ąt, bedingungslose Authentizit├Ąt und eine l├Ąssige Atmosph├Ąre: Sie wechseln zwischen den Genres, als sei es die nat├╝rlichste Sache der Welt, streuen Anekdoten aus dem Musikeralltag in ihr Programm ein und bieten so beste Unterhaltung mit Witz und Spielfreude f├╝r ein Publikum, das dem Motto ÔÇ×Gro├če Stimmen ÔÇô hautnahÔÇť viel Frede abgewinnen wird. ÔÇ×Voice PassionÔÇť leben die Musik, ihr Auftritt in Freiburg-Munzingen wird schon im Januar ein erstes kulturelles Ausrufezeichen setzen f├╝r das Jahr 2019!

ÔÇ×Voice PassionÔÇť sind am 20. Januar 2019 im Hotel Schloss Reinach zu Gast. Das Konzert beginnt um 18:30 Uhr (Einlass: 17:30), der Eintritt kostet 19,- ÔéČ. Reservierungen sind unter 07664 ÔÇô 4070 bzw. ├╝ber die Seite www.schlossreinach.de m├Âglich. Auch unter www.reservix.de kann der Abend gebucht werden.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Mehr denn je gemeinsam f├╝r freiheitliche Werte einstehen
Anschlag in Stra├čburg: OB Mentrup bekundet "aufrichtige Anteilnahme und Solidarit├Ąt"

Trauer und Mitgef├╝hl bestimmen die Reaktionen zum Anschlag in Stra├čburg. Auch Karlsruhes Oberb├╝rgermeister Dr. Frank Mentrup zeigt sich in einem Brief an seinen franz├Âsischen Amtskollegen Roland Ries angesichts des mutma├člichen Terrorakts, bei dem unschuldige Menschen ihr Leben verloren und weitere verletzt wurden, "tief best├╝rzt" und ├╝bermittelt "im Namen der B├╝rgerinnen und B├╝rger von Karlsruhe wie auch ganz pers├Ânlich unsere aufrichtige Anteilnahme und Solidarit├Ąt."

In Deutschland w├╝rden damit "traurige Erinnerungen an den Anschlag vor zwei Jahren in Berlin geweckt, als ebenfalls ein Weihnachtsmarkt zum Tatort eines verabscheuungsw├╝rdigen Terroraktes wurde." Nicht nur deshalb "f├╝hlen wir uns Ihnen und den B├╝rgerinnen und B├╝rgern von Stra├čburg ganz nah und in besonderer Weise verbunden." So kurz vor den Feiertagen und dem Jahresende rei├če das Attentat "uns alle aus einer friedlichen Stimmung." Wieder f├╝hle es sich an "wie ein Angriff auf unsere gemeinsamen demokratischen Werte", so Mentrup. Die Europawahlen im kommenden Jahr vor Augen "m├╝ssen wir mehr denn je gemeinsam f├╝r die freiheitlichen Werte einstehen." Die Gedanken und W├╝nsche der Karlsruherinnen und Karlsruher ÔÇ×sind beim franz├Âsischen Volk und ganz besonders bei den Opfern und allen, die ihnen nahestehenÔÇť, schreibt Mentrup abschlie├čend.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburger Mitgef├╝hl nach Terroranschlag in Stra├čburg
Angesichts des mutma├člichen Terroranschlags mit mehreren Toten in Stra├čburg hat die Freiburger Stadtverwaltung ihr tiefes Mitgef├╝hl zum Ausdruck gebracht. "Ich bin ersch├╝ttert dar├╝ber, dass die besinnliche Adventszeit von einem nach jetzigem Erkenntnisstand terroristischen Anschlag ├╝berschattet wurde", sagte Oberb├╝rgermeister Martin Horn.

"Unser Mitgef├╝hl gilt den Opfern und ihren Angeh├Ârigen. Ich w├╝nsche allen Betroffenen
viel Kraft in den schweren Stunden." Horn ordnete Trauerbeflaggung am Freiburger Innenstadt-Rathaus an: "Wir m├Âchten damit unsere Solidarit├Ąt mit Stra├čburg zum Ausdruck bringen."
 
 

Verschiedenes 
 
Bronze f├╝r St. Alban in Burgrieden
Burgrieden: StAlban (c) Wegner / DSD
 
Bronze f├╝r St. Alban in Burgrieden
Es darf wieder gel├Ąutet werden

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellte dank der Lotterie Gl├╝cksSpirale vor drei Jahren f├╝r die Instandsetzung des Turmdachs und des Glockenstuhls sowie die Reparatur und Wiederanbringung der Kl├Âppel in den mittelalterlichen Glocken bei St. Alban in Burgrieden 25.000 Euro f├╝r Verf├╝gung. Nun erreicht Pfarrer Stefan Ziellenbach in diesen Tagen eine Bronzetafel mit dem Hinweis ÔÇ×Gef├Ârdert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der Gl├╝cksSpiraleÔÇť. Die Tafel soll das Engagement der privaten F├Ârderer der Denkmalstiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Ma├čnahmen an vorbildlichen Projekten in Erinnerung halten und zu weiterer Unterst├╝tzung motivieren. St. Alban geh├Ârt zu den ├╝ber 310 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der Gl├╝cksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Baden-W├╝rttemberg f├Ârdern konnte.

Auf einer Anh├Âhe am ├Âstlichen Ortsrand von Burgrieden befindet sich die katholische Pfarrkirche St. Alban. Das barocke Gotteshaus wurde 1739/1740 unter Beibehaltung eines wohl im 14. Jahrhundert errichteten sp├Ątgotischen Turms erbaut und Mitte des 19. Jahrhunderts verl├Ąngert.
Die flachgedeckte Saalkirche mit eingezogenem, halbrundem Chor, n├Ârdlichem Chorseitenturm und s├╝dlicher Sakristei besitzt noch sp├Ątmittelalterliche Glocken ÔÇô die ├Ąlteste stammt aus dem Jahr 1546 ÔÇô, deren Kl├Âppel erneuert werden mussten.

Der Turm wies Feuchtigkeitssch├Ąden in der Dachkonstruktion auf, die dringend behoben werden mussten. Dar├╝ber hinaus stand der mittelalterliche Glockenstuhl nicht mehr frei ÔÇô er lag an der Au├čenmauer an ÔÇô und konnte aus diesem Grund nicht mehr frei schwingen. Somit mussten das Turmdach saniert, der Glockenstuhl instandgesetzt und die Kl├Âppel in den mittelalterlichen Glocken repariert werden.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Karlsruhe: Badisches KONServatorium bringt "Nussknacker" auf die B├╝hne
Kindgerechte Version des Klassikers am 15. Dezember im Ordensteinsaal

Nichts passt besser zur Adventszeit als "Der Nussknacker". Den Klassiker der Weihnachtsgeschichten bringt das Badische KONServatorium am Samstag, 15. Dezember, um 17 Uhr im Ordensteinsaal (Kaiserallee 11c) kindgerecht und bei freiem Eintritt auf die B├╝hne. Arrangiert wurde die auf 45 Minuten gek├╝rzte Version f├╝r gemischtes Ensemble von Barbara Dobretsberger. Violinen, Violoncello, Querfl├Âte, Oboe, Klarinette, Fagott, Schlagzeug und Klavier bilden den 15-k├Âpfigen Klangk├Ârper.

Basierend auf den literarischen Vorlagen von E.T.A. Hoffmann und Alexandre Dumas entf├╝hrt Peter Tschaikowskis Ballett "Der Nussknacker" seit ├╝ber hundert Jahren in eine M├Ąrchenwelt. Gesangsp├Ądagoge Christian Dahm f├╝hrt in der Rolle des Erz├Ąhlers mit Texten von Susa H├Ąmmerle aus dem musikalischen Bilderbuch "Der Nussknacker ÔÇô Das M├Ąrchenballett nach Peter Iljitsch Tschaikowsky" durch den Abend. Auch die tr├Ąumerischen Illustrationen von Christa Unzner werden zur visuellen Unterst├╝tzung auf eine Leinwand projiziert. Lebendig gewordene Puppen beginnen zu tanzen, M├Ąusescharen k├Ąmpfen gegen die Spielzeugsoldaten und in der Ferne funkelt der prachtvolle Palast der Zuckerfee.

Die jungen Musizierenden haben sich zus├Ątzlich zum regul├Ąren Instrumentalunterricht wochenlang mit Begeisterung auf diesen Abend vorbereitet. Freuen d├╝rfen sich gro├če und kleine Zuh├Ârerinnen und Zuh├Ârer auf bekannte Melodien wie den "Blumenwalzer", die "Nussknacker-Suite" und den "Tanz der Zuckerfee" oder den beschwingten "Marsch der Zinnsoldaten". Wie die Kompositionen auf dem Klavier klingen k├Ânnen, zeigt das Duo Wilfried Franz und Aenne Hartmann, die zwei St├╝cke vierh├Ąndig spielen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
VAG_logo_web2.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger