Prolixletter
Mittwoch, 27. Juli 2016
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂĽber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum ältesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Werbung



 


Veranstaltungen 
 
Theatertipp: „Romulus der Große“
Hans Poeschl als Romulus / Photograph: duARTE
 
Theatertipp: „Romulus der Große“
von Friedrich DĂĽrrenmatt

Bearbeitung: Hans Poeschl & Peter W. Hermanns
Regie: Peter W. Hermanns

Mit: Hans Poeschl als Romulus, Sybille Denker, Matthias Happach, Peter HaugLamersdorf, Natalia Herrera, Juliane Hollerbach, Johann Jakoby, Ives Pancera & Burkhard Wein

Eine ungeschichtliche historische Komödie: Die Germanen unter Odoaker rücken siegreich auf Rom zu. Kaiser Romulus indes, die Berichte über den Vormarsch ignorierend, geht seelenruhig seiner Lieblingsbeschäftigung nach: der Hühnerzucht. Dummheit, Wahnsinn oder Kalkül?

Friedrich Dürrenmatts Endzeitkomödie mit einem Protagonisten von Shakespeareschem Format seit 22. Juli im Rathausinnenhof bei den 41. Rathaushofspielen.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Freiburg: Gemeinderat wählt Leiterin des Amts für Migration und Integration
Katja Niethammer (Quelle: privat)
 
Freiburg: Gemeinderat wählt Leiterin des Amts für Migration und Integration
Katja Niethammer ist die neue Leiterin des Amts für Migration und Integration. Der Gemeinderat wählte heute die promovierte Islamwissenschaftlerin einstimmig in geheimer Wahl. Sie tritt zum 1. Januar 2017 ihren Dienst an und folgt auf Werner Hein, der das zum 1. Juni neu gegründete Amt bislang kommissarisch leitete.

Die 1971 gebürtige Leonbergerin studierte Islamwissenschaft sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und promovierte 2007 an der Freien Universität Berlin. Danach lehrte sie als Professorin für Islamwissenschaft an der Universität Hamburg, wo sie auch den Bereich Islamwissenschaft interimsmäßig leitete. Sie übernahm Lehrstuhlvertretungen in Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Georg-August-Universität Göttingen.

Seit 2013 war Katja Niethammer für das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in Auslandseinsätzen in Jordanien, im Tschad und im Irak tätig. In Jordanien koordinierte sie unter anderem die IKRK-Aktivitäten in Camps für syrische Flüchtlinge. Seit 2015 war sie Delegierte im Tschad und leitete dort die humanitären Teams, um tschadische Binnenflüchtlinge zu versorgen.

Zuletzt verantwortete sie die IKRK-Programme zum Schutz von Flüchtlingen, Gefangenen und der Zivilbevölkerung im Südirak.
 
 

Veranstaltungen 
 
Bad Krozingen: The Hooters
Foto: Veranstalter
 
Bad Krozingen: The Hooters
Open Air im Park 2016

Am Freitag, den 29. Juli 2016 werden The Hooters ab 20.00 Uhr auf der Konzertbühne im Kurpark Bad Krozingen stehen. Mit Welthits wie „All You Zombies“, „Johnny B” und „500 Miles“ werden sie den Kurpark rocken.

Die Band tauchte 1980 erstmals in der Musikszene von Philadelphia auf und wurde mit rasanter Geschwindigkeit bekannt. Angeführt vom Keyboarder Rob Hyman und dem Gitarre spielenden Sänger Eric Bazilian veröffentlichten sie 1983 ihr erstes Indie-Album mit künftigen Welthits wie „All You Zombies“ und „Fightin On The Same Side“, welches aus dem Stand 100.000 Mal verkauft wurde.

Ein Jahr später unterschrieben sie ihren ersten Major-Platten-Vertrag und veröffentlichten 1985 ihr offizielles Debut „Nervous Night“ mit Klassikern wie „Day By Day“, „And We Danced“, „Where Do The Children Go“ und „All You Zombies“.

Glück oder Bestimmung war die Auswahl für die Teilnahme von The Hooters am LIVE AIDKonzert im Juli 1985 in Philadelphia und bescherte der Band schnell und weltweit Goldund Platin-Status für „Nervous Night“. Das damals wichtigste Musikmagazin „Rolling Stone“ bezeichnete sie als „Best New Band Of The Year”.

Nach diesem grandiosen Erfolg legten sie entsprechend nach und bescherten sowohl den Fans wie auch ihrer Plattenfirma noch mehr Hits. „Johnny B“, „Karla With A K“ und „Satellite“ waren auf dem Longplayer „One Way Home”. Es folgte das Gold- und Platin-Album „Zig Zag“, welches mit dem Song „500 Miles“ die Aufmerksamkeit von Pink Floyd’s Roger Waters erregte. Er lud sie zum Multimedia-Event-Extravaganza „The Wall“ nach Berlin ein, das 1990 zusammen mit Stars wie Joni Mitchell, Van Morrison, The Band, Bryan Adams und vielen anderen stattfand.

Die beiden Bandleader Eric Bazilian und Rob Hyman schrieben ebenso für andere Künstler große Hits. Mit Produzent Rick Cherloff entstand der Song „Time After Time” von Cyndi Lauper & Rob Thomas, der für mehrere Grammys nominiert wurde und zu den größten 80-Jahre-Hits gehört. Auch mit zahlreichen weiteren Künstlern wie Mick Jagger, Jon Bon Jovi, Willie Nelson, Robbie Williams, Meatloaf und The Scorpions arbeiteten die beiden zusammen.

1995 trennte sich die Band und gab 2001 ihre Wiedervereinigung bekannt. Seither touren sie intensiv und dauerhaft durch die ganze Welt.

Im Kurpark Bad Krozingen werden The Hooters ein einzigartiges Rockkonzert mit erstklassigem Sound bieten und mit vielen bekannten und zeitlosen Hits fĂĽr ein einmaliges Konzerterlebnis sorgen.

AuskĂĽnfte und Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online im Internet.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Freiburg: Im Liegestuhl auf dem MĂĽnsterplatz
Foto: GĂĽnter Hammer
 
Freiburg: Im Liegestuhl auf dem MĂĽnsterplatz
Mit Liegestühlen auf dem Münsterplatz und einem bunten Programm im und um das Münster feierte der ökumenische C-Punkt am Wochenende sein kleines Jubiläum. Dabei erwiesen sich die Liegegelegenheiten vor der Kooperatur für Touristen und Einheimische als Renner. Stets waren die 50 bequemen Holzklappliegen belegt. Auch auf dem Platz vor dem C-Punkt, dem Kirchenladen mit der ökumenischen Cityseelsorge in der Herrenstraße waren zahlreiche Besucher und Interessierte froh über die Erholungsmöglichkeit mitten in Freiburg.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Ulm: Mit dem Ulmer Spatz in See stechen
Ulm: Donauschifffahrt Ulmer Spatz © Christoph Düpper
 
Ulm: Mit dem Ulmer Spatz in See stechen
Ein Ulmer Spatz soll der Sage nach einst beim Bau des berühmten Münsters geholfen haben. Seither ist er sprichwörtlich in aller Munde. Als Ulmer Spatzen können heute auch die örtlichen Fußballer gemeint sein, die Ulmer generell oder die vorwitzigen Sperlinge in den Gassen der Altstadt. Ein ganz besonderer Spatz aber schippert auf der Donau und zeigt den Passagieren bei einer 60-minütigen Rundfahrt die Schokoladenseiten Ulms. Eigentlich war das Schiff aus dem Jahr 1935 schon reif für den Schrottplatz, als sich die Lebenshilfe Donau-Iller seiner annahm. Inzwischen ist es rundum aufpoliert, mit neuester Technik versehen und in einen barrierefreien Zustand versetzt. Denn zum Team an Bord gehören Menschen mit und ohne Handicap. Täglich außer Montag stechen sie von Mai bis Oktober mit dem „Ulmer Spatz“ in See und ermöglichen Gästen und Einheimischen eine Stadtrundfahrt der etwas anderen Art.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Soziale Milieus
Neues Themenheft der Landeszentrale

Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Der Bürger im Staat“ bietet mit 15 fachkundigen Aufsätzen ein breit angelegtes Panorama zu Sozialstrukturen, Milieus und Schichten sowie deren Analyse. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist das Heft jetzt erschienen.

Die meisten Abhandlungen beziehen sich auf Deutschland, ein Beitrag untersucht “Soziale Milieus in Europa“, ein weiterer nimmt mit dem Titel „Politische Lebenswelten in Baden-Württemberg“ eine Landesperspektive ein. Mehrere Abhandlungen sind einzelnen Gruppen oder Schichten gewidmet; so fragt ein Aufsatz: „Verunsicherte Milieus – eine Mittelschicht in Abstiegsangst?“, ein weiterer wirft den Blick auf die „Lebenswelten von (türkeistämmigen) Zuwanderern“. Eine Analyse zu sozialen Ungleichheiten im Geschlechterverhältnis und der Beitrag „Jugend: Partizipation und Engagement im Wandel“ ergänzen diese Milieustudien.

Auch die politischen Auswirkungen von Veränderungen in den sozialen Strukturen werden thematisiert, so in den Untersuchungen „Die Erosion sozialer Milieus und der Wandel des Wählerverhaltens“ und „Politikberatung angesichts schwindender Stammwähler“. Schließlich geht es um die Schlüsselfragen, ob sich die repräsentative Demokratie angesichts der Verschiebungen in einer Krise befindet und wie viel soziale Ungleichheit eine Gesellschaft überhaupt verträgt.

Die LpB-Zeitschrift „Der Bürger im Staat“ richtet sich an das Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit. Sie bietet Bestandsaufnahmen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen und erscheint dreimal jährlich. Das 127-seitige Heft ist kostenlos und kann ausschließlich im Webshop der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg bestellt werden: www.lpb-bw.de/shop.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Separatismus | more Borders, more Nations
 
Separatismus | more Borders, more Nations
iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und SĂĽd | Ausgabe 355
(Juli/August 2016)

Separatistische Bewegungen haben weltweit Konjunktur. Sie scheinen vor allem als Reaktion auf die Umbrüche durch die fortschreitende Globalisierung zu boomen. Dabei handelt es sich bei den AkteurInnen meist um ethnische Gruppen, die es schon lange gibt und die nun ihr Recht auf eine eigene Nation einfordern. Hinzu kommt die Frustration über den Zentralstaat aufgrund religiöser, sprachlicher oder kultureller Differenzen.

Das jüngste Mitglied der Vereinten Nationen – der Südsudan – ist ein Resultat langwieriger Abspaltungskämpfe. Viele aktuelle internationale Krisen sind mit Sezessionen verknüpft, etwa auf der Krim. In Europa sind separatistische Bewegungen wie in Schottland oder Katalonien oft wohlstands-chauvinistisch motiviert, wobei fast immer ein regionaler Nationalismus mitspielt.

SezessionistInnen rechtfertigen ihr Bestreben meist mit dem Passus über das „Selbstbestimmungsrecht der Völker“ aus dem Völkerrecht - wobei sich jedoch die Frage stellt, wer das Selbst ist. Vor diesem Hintergrund setzt sich der Themenschwerpunkt kritisch mit separatistischen Bewegungen rund um den Globus auseinander.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Private Krankenversicherung: Wer sich nicht wehrt, zahlt selbst
Was Privatpatienten tun können, wenn die Versicherung die von ihnen bezahlten Behandlungskosten nicht oder nur teilweise erstattet, listet die Zeitschrift Finanztest in ihrer August-Ausgabe auf. Die Versicherungsexperten der Stiftung Warentest erklären, worauf Versicherte Anspruch haben und wie sie ihre Forderungen durchsetzen können, veröffentlicht in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und auf www.test.de/pkv-streit.

Wenn Krankenversicherer kürzen oder nicht zahlen wollen, zweifeln sie häufig die medizinische Notwendigkeit der Behandlung an, sehen Kosten oder Umfang der Behandlung als überhöht an oder geben an, dass die Leistung nicht im Versicherungsvertrag enthalten sei. Patienten sollten ihren Arzt deshalb vor der Behandlung fragen, ob es nach seiner Erfahrung zu Problemen bei der Erstattung durch die Krankenversicherung kommen kann. Ist dies der Fall, sollte man sich einen Kostenvoranschlag vom Arzt geben lassen und diesen beim privaten Versicherer einreichen.

Werden bereits gezahlte Rechnungen nicht erstattet, empfiehlt es sich, den Ombudsmann für die private Krankenversicherung einzuschalten. Das Verfahren ist für Versicherte kostenlos und die Versicherungen folgen in der Regel den Empfehlungen. Will die Versicherung nicht zahlen, sollte man sich von einem Anwalt beraten lassen, der möglichst Fachanwalt für Versicherungsrecht ist. Auch einige Verbraucherzentralen bieten eine kostenpflichtige Rechtberatung für Privatversicherte an.

Der ausfĂĽhrliche Artikel erscheint in der August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (seit 20.07.2016 am Kiosk) und ist im Internet abrufbar.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
Banner_prolix_fau_2015.jpg
modo2.jpg
gourmet42a.jpg
schlossreinach2.png
408193_Dettlinger_Glaserei.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2016 Benjamin Jäger