Prolixletter
Samstag, 22. September 2018
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂŒber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum Ă€ltesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Veranstaltungen 
 
Freiburg: Cordiale - interkulturelles Festival
KHERSON / Foto: Denis Maximov
 
Freiburg: Cordiale - interkulturelles Festival
Ein kreatives Kulturprogramm gestaltet und kuratiert von und mit Menschen mit Migrationsgeschichte bzw. Migrations_grund aus Freiburg. Ausgehend von der Idee, im E-WERK nicht nur ab und zu eine interkulturelle Veranstaltung anzubieten, sondern den Expert*innen selbst die Programmverantwortung in die Hand zu geben, gibt es zwei Wochen lang Gastspiele, Konzerte, Jam-Sessions, Party, Workshops, Literatur, Diskussionen, Kunsthandwerksbörse und vieles mehr.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
„Kandidat-O-Mat“ zur OB-Wahl wird freigeschaltet
Die Landeszentrale fĂŒr politische Bildung (LpB) bietet erstmals in Baden-WĂŒrttemberg einen „Kandidat-O-Mat“ zu OberbĂŒrgermeisterwahlen an. Heute wird er freigeschaltet – zur OB-Wahl in Offenburg am 14. Oktober 2018. Vor wenigen Tagen ging er zur OB-Wahl in Villingen-Schwenningen am 7. Oktober 2018 online. Das spielerische Informationsangebot per Internet eröffnet die Möglichkeit, die eigenen politischen Positionen mit denen der Kandidierenden zu vergleichen. Rund 30 kommunalpolitische Thesen aus Offenburg bzw. Villingen-Schwenningen stehen zur Debatte. Wie bewertet man selbst diese oder jene kommunalpolitische Frage - und welche Antworten geben diejenigen, die sich fĂŒr das OB-Amt bewerben?
.
Der „Kandidat-O-Mat“ ist ein Pilotprojekt der Landeszentrale fĂŒr politische Bildung Baden WĂŒrttemberg in Zusammenarbeit mit dem SchwarzwĂ€lder Boten (fĂŒr Villingen-Schwenningen), dem Offenburger Tageblatt (fĂŒr Offenburg) und der UniversitĂ€t Freiburg.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Radfahren im Dunkeln
Rad- und Fußweg entlang der Besançon- und Paduaallee ist nun durchgehend beleuchtet

Rund 3000 Meter Kabel wurden verlegt und 88 Beleuchtungsmasten installiert

Der Rad- und Fußweg entlang der Besançon- und Paduaallee ist nun durchgehend beleuchtet. Die im letzten halben Jahr fertiggestellte Strecke fĂŒhrt von der Betzenhauser BrĂŒcke ĂŒber die Dreisam durch das DietenbachgelĂ€nde bis zum Mundenhofer Steg.

Das Garten- und Tiefbauamt (GuT) hat hier rund 1.500 Meter Kabel verlegt und 40 Beleuchtungsmasten mit LED-Leuchten installiert. Mit der Beleuchtung ist das GuT den WĂŒnschen vieler BĂŒrgerinnen und BĂŒrger nachgekommen, die vor allem von Radfahrenden genutzte Strecke zwischen den beiden Stadteilen Betzenhausen und Rieselfeld zu beleuchten.

Bereits Ende 2017 wurde der nördlich angrenzende Abschnitt zwischen Betzenhauser BrĂŒcke und Gescheidsteg mit 31 leuchten auf rund 660 Metern beleuchtet.

In dem 2016 ins Leben gerufenen stĂ€dtischen Projekt „Sicherheit und Ordnung“ wurde unter anderem mehr Geld fĂŒr eine bessere Beleuchtung in Freiburg zur VerfĂŒgung gestellt. Mit diesen finanziellen Mittel hat das GuT in den letzten drei Jahren insgesamt 15 Maßnahmen fĂŒr mehr Licht im öffentlichen Raum umsetzen können. Mit der Beleuchtung durch das DietenbachgelĂ€nde wurde jetzt das letzte Projekt realisiert.

Aus Mitteln der Radverkehrspauschale wurde nun im Anschluss noch zusĂ€tzlich der nach SĂŒden angrenzende
Abschnitt entlang des Betzenhauser Weges zwischen dem Mundenhofer Steg und der Opfinger Straße beleuchtet. Hier wurden zusĂ€tzlich 17 Beleuchtungsmasten installiert.

Die Gesamtkosten dieser insgesamt rund 3 Kilometer langen Beleuchtung belaufen sich auf 358.000 Euro.

Die Fuß- und Radverbindung entlang der Westrandstraße ist somit vom Industriegebiet Nord bis St. Georgen auf den gesamten rund 9 Kilometern durchgehend beleuchtet.
 
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburger Strandbad noch geöffnet
Das Strandbad hat bis einschließlich Sonntag, 23. September 2018 (tĂ€glich von 12 bis 19 Uhr) verlĂ€sslich geöffnet. Die weitere Öffnung erfolgt wetterabhĂ€ngig und wird von der Regio BĂ€der GmbH entsprechend kommuniziert (siehe Aktuelles auf der Homepage im Internet) ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Handwerker-Stipendien: Anmeldefrist lÀuft ab
LĂŒbeck: JakobipastorenhĂ€user - Handwerk / Foto: DSD/Zimpel
 
Handwerker-Stipendien: Anmeldefrist lÀuft ab
Bewerbungen noch bis 30. September 2018 möglich

Die Anmeldefrist fĂŒr Bewerbungen um eines von „10 Stipendien fĂŒr die Fortbildung zum „Restaurator im Handwerk““, den die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) vergibt, endet am 30. September 2018.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vergibt auch in diesem Jahr bis zu 10 Stipendien Ă  3.000 Euro, damit junge Handwerker die Chance erhalten, berufsbegleitend den Titel „Restaurator/in im Handwerk“ bzw. „Fachhandwerker fĂŒr Restaurierungsarbeiten“ zu erwerben. Die Stipendien tragen dazu bei, dass NachwuchskrĂ€fte LehrgĂ€nge anerkannter denkmalpflegerischer Bildungszentren besuchen und die entsprechenden PrĂŒfungen bei den zustĂ€ndigen Handwerkskammern ablegen können. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine von der Denkmalstiftung berufene Jury, die dem Stiftungsvorstand geeignete EmpfĂ€nger fĂŒr die Stipendien vorschlĂ€gt.

Der historische Baubestand in Deutschland ist nicht nur kulturelles Erbe, sondern ein immenses wirtschaftliches Kapital, das zu seiner Pflege und Erhaltung auf hierfĂŒr eigens geschulte Handwerker angewiesen ist. Doch die Kompetenz im Umgang mit historischen Materialien und Techniken sowie die Kenntnisse moderner denkmalgeeigneter Methoden – also den fach- und sachgerechten Umgang mit denkmalgeschĂŒtzten Bauten, der spezifische Fertigkeiten und Kenntnisse erfordert – werden im modernen Baugeschehen mit seinen rasanten VerĂ€nderungen hĂ€ufig weder in der Ausbildung noch in den MeisterlehrgĂ€ngen gelehrt. Damit das Know-How dieses besonderen Arbeitsfeldes in der Denkmalpflege nicht verlorengeht, können junge qualifizierte Handwerker daher auf die berufliche Weiterbildung nicht verzichten.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Netzwerk Kulturelle Bildung Freiburg feiert 10jÀhriges Bestehen
Akteure spannen ein „Erlebnisnetz“ – Zwei Projekte live auf der BĂŒhne – „Erlesene Grußworte“ – Feier mit Musik, Tanz und Siebdruck

Am Donnerstag, 27. September, um 18 Uhr feiert im Freizeichen in der Haslacher Straße 43 das Netzwerk Kulturelle Bildung sein 10 jĂ€hriges Bestehen.

Der Jugendkunstparkour, das Freiburger SchĂŒlerFilmForum, Mapping und Next Exit: Freedom! sind nur vier von ĂŒber 100 Projekten von Architektur bis Zirkus, die 68 Akteure auf der Community-Plattform des Netzwerks Kulturelle Bildung Freiburg momentan prĂ€sentieren. Alle haben das gleiche Ziel: die kĂŒnstlerisch-Ă€sthetische Bildung, vor allem von Kindern und Jugendlichen in Freiburg.

Um dieses Ziel zu unterstĂŒtzen, entstand 2008 aus dem Kulturkonzept Freiburg, das in einem großen Beteiligungsprozess unter anderem ein Handlungskonzept Kulturelle Bildung entwickelte, das Netzwerk Kulturelle Bildung Freiburg.

Seit Anfang an koordiniert das Kulturamt das Netzwerk, lÀdt zu Netzwerktreffen und Fortbildungen ein, gibt Impulse, finanziert Projekte und betreibt zusammen mit dem Jugendbildungswerk die Internet-Plattform, welche die Kulturelle Bildung in Freiburg vernetzt und prÀsentiert.

Nun lĂ€dt das Kulturamt zusammen mit dem Amt fĂŒr Schule und Bildung und dem Jugendbildungswerk alle Akteure und Interessierte zu einer Feier ins Freizeichen in die Haslacher Straße 43 ein.

Auch hier steht alles unter dem Motto Vernetzung: Akteure spannen ein „Erlebnisnetz“. GĂ€ste erleben in kurzen, interaktiven Mitmach-Impulsen, welche Akteure sich im Netzwerk bewegen und wie diese Kulturelle Bildung angehen. Das Tanz-Atelier des Jugendkunstparkour zeigt live auf der BĂŒhne Ausschnitte aus seinem StĂŒck Kijong-Dong, das gerade mit dem Sonderpreis der ZĂŒblin Kulturtage Stuttgart 2018 ausgezeichnet wurde. FĂŒr Live-Musik sorgt das CelloDuo Smooth Criminal. Außerdem gibt es „Erlesene Grußworte“ und eine Siebdruckstation.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung, Programm und weitere Informationen gibt es unter www.kulturelle-bildung-freiburg.de sowie beim Kulturamt unter der Telefonnummer: 201-2101 oder per E-Mail unter kulturamt@stadt.freiburg.de .
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Spagat zwischen Denkmalschutz und zukunftsfÀhiger Jugendarbeit
Der erste Teil der Sanierung im Haus der Jugend Freiburg ist beendet

Der erste Sanierungsabschnitt im Haus der Jugend (HdJ) ist beendet, das GebĂ€ude an der Uhlandstraße ist auf einem guten Weg, ab dem Jahr 2020 wieder zu jenem Ankerpunkt des jungen Lebens in Freiburg zu werden, der es in den vergangenen fĂŒnf Jahrzehnten war. Den Verlauf und Fortgang der Sanierung hat das das stĂ€dtische GebĂ€udemanagement (GMF) in der gestrigen Sitzung des Bauausschusses vorgestellt.

Im ersten, ĂŒberwiegend technischen Sanierungsabschnitt hat sich das GMF seit MĂ€rz 2017 zunĂ€chst den GebĂ€udeteil mit den kleinteiligeren GruppenrĂ€umen und dem Verwaltungstrakt vorgeknöpft. Dabei wurden im GebĂ€udeflĂŒgel, der zuletzt die Verwaltung beherbergte, die ursprĂŒnglich vorhandenen GruppenrĂ€ume wieder hergestellt. Die Verwaltung hat im Mai 2018 den straßenseitigen LĂ€ngsbau bezogen.

Dies beendet langjÀhrige Improvisationen und hat zwei Vorteile. Die Nachbarschaft bekommt weniger LÀrm aus dem HdJ ab; und die neuen RÀume bieten der Verwaltung moderne Arbeitsbedingungen. Durch den Einbau eines Aufzuges sind nun zudem alle Ebenen des HdJ barrierefrei erreichbar. So wird Inklusion in einem GebÀude möglich, das vorwiegend Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit nutzen.

Die Energieversorgung hat das GMF auf Gas umgestellt. Damit wurde der ehemalige Öltankraum als zusĂ€tzliche NutzflĂ€che gewonnen. Da er Überhöhe hat, eignet er sich gut zum Klettern. So konnte die Stadt den alten HdJ-Wunsch nach einem Raum zum Bouldern (Freiklettern) erfĂŒllen.

In jenem Kellerraum, der bisher zum Klettern genutzt wurde, sorgen indes WanddurchbrĂŒche fĂŒr mehr Licht. Dies ist schon eine
vorbereitende Maßnahme fĂŒr den zweiten Sanierungsschritt, denn hier entsteht der seit langem benötigte Ensembleraum fĂŒr die Musikschule.

Der erste Sanierungsabschnitt wird dieser Tage abgeschlossen. Er hat 15 Monate gedauert und rund 4,5 Millionen Euro gekostet. Dauer und Kosten dieses Abschnittes sind im geplanten Rahmen geblieben, obwohl das GebĂ€ude mitten in der Planungsphase unter Denkmalschutz gestellt wurde. Auch dies forderte allen Beteiligten hohe FlexibilitĂ€t und schnelles Umplanen ab. In regelmĂ€ĂŸigen Besprechungen konnte das GMF denkmalschĂŒtzerische und sanierungstechnische Belange mit der zeitgemĂ€ĂŸen Nutzbarkeit des Hauses in Einklang bringen.

Bei der Vorstellung im Bauausschuss dankte BĂŒrgermeister Martin Haag der Nachbarschaft, die die BeeintrĂ€chtigungen wĂ€hrend der monatelangen Betonsanierung verstĂ€ndnisvoll hingenommen hatte, und hob hervor: „Obwohl dies ĂŒberwiegend eine technische Sanierung war, haben wir es gleichzeitig geschafft, das GebĂ€ude durch Barrierefreiheit, den modernen Verwaltungstrakt, den Boulderraum und den kĂŒnftigen, neuen Ensembleraum aufzuwerten. Nebenbei haben wir einen schwierigen Spagat hinbekommen – die Vereinbarkeit von Denkmalschutz und zukunftsfĂ€higer Jugendarbeit. Die Sanierung wĂ€hrend des laufenden Betriebes war eine Herausforderung, die das beauftragte ArchitekturbĂŒro ZellerEisenberg hervorragend bewĂ€ltigt hat.“

Haag erinnerte aber auch daran: „Nach der Sanierung ist vor der Sanierung.“ Die AusfĂŒhrungsplanung zum zweiten Sanierungsteil hat bereits begonnen. Bis Ende 2020 werden der Große und der Kleine Saal samt Foyer saniert, der Ensembleraum im Keller hergestellt und LĂŒftung und Heizung modernisiert. Im Großen Saal wird die Decke brandschutztechnisch ertĂŒchtigt und eine Fußboden-Heizung eingebaut. Die dafĂŒr nötigen Bodenarbeiten ermöglichen es, auch diesen Saal mit Induktionsschleifen zu versehen. Zudem werden die Außenanlagen unter Erhalt des Atriums saniert.

Letzteres war in der bisherigen Planung nicht in vollem Umfang vorgesehen. Dass die Gremien nochmals beraten und beschließen werden, ist dem Umstand des nachtrĂ€glich eingetretenen Denkmalschutzes geschuldet. Die zunĂ€chst nicht absehbare Pflicht zum Erhalt der Gesamtanlage erfordert deren schnellstmögliche, vollstĂ€ndige Sanierung, um die fortschreitende SchĂ€digung der Originalsubstanz zu stoppen.

Auch am GebĂ€ude selbst wurden denkmalschutzbedingt einige AusfĂŒhrungen umgeplant, um die Originalsubstanz grĂ¶ĂŸtmöglich zu erhalten. Die durch den Denkmalschutz bedingten Mehraufwendungen belaufen sich insgesamt auf 2,076 Millionen Euro. Davon entfallen auf die Sanierung des Atriums 1.080.000 Euro, auf den Erhalt der Decke, der Beleuchtung und des Parkettbodens im großen Saal 406.000 Euro und auf sonstige denkmalbedingte
Kosten (insbesondere Dach, Fenster und Flurdecken) 590.000 Euro. Das GMF prĂŒft derzeit die FörderfĂ€higkeit der Maßnahmen.

Sollten die Gremien im Rahmen der Haushaltsberatungen der gleichzeitigen Sanierung der VersammlungsstĂ€tte und der Außenanlagen zustimmen, entstehen im stĂ€dtischen Doppelhaushalt 2018/19 dafĂŒr zusĂ€tzliche Kosten in Höhe von 2,41 Millionen Euro.
 
 

Veranstaltungen 
 
Lahr: Musik, Feuerwerk und ein leuchtender Riese
DUNDU Tayyba.eu / Foto: Veranstalter
 
Lahr: Musik, Feuerwerk und ein leuchtender Riese
Landesgartenschau veranstaltet ein großes Lichterspektakel mit Musik und Feuerwerk am See

Country Music und Puppenspiel

Mit Country Music der Band Prarie Rose startet die Landesgartenschau am Freitag ab 19 Uhr auf der BĂŒrgerpark-BĂŒhne ins Wochenende.
Mit ihrem Repertoire von modernem Nashville-Sound und Western Swing bis hin zu Country Traditionals begeistert die Band aus der Regio ihre Zuhörer. Puppenspieler Peter RĂ¶ĂŸ bietet am Freitag um 19.30 Uhr eine besondere AuffĂŒhrung an. Diesmal nicht fĂŒr Kinder, sondern speziell mit einer Marionettenrevue fĂŒr Erwachsene.

VortrĂ€ge und VorfĂŒhrungen:

Der Samstag startet mit vielen verschiedenen Aktionen und VorfĂŒhrungen. Drei der elf Lahrer SchaugĂ€rten bieten VortrĂ€ge zu verschiedenen Themen rund um die Gartenplanung an, im „Netzwerk-Garten“ wird Obst getrottet . Judith JĂ€ger ist mit der Aktion „Eine Minute Augenkontakt“ von 16 bis 18 Uhr in der Via Ceramica prĂ€sent. „Wo ist die menschliche Verbundenheit hin? Finden Sie es mit einer Minute Augenkontakt heraus“, so der Tenor der ungewöhnlichen Aktion. Beim Shettypony-Reitturnier prĂ€sentiert sich von 10 bis 18 Uhr der Ponyhof MĂŒller aus Denkendorf auf Einladung der Landesvertretung. Die Böhmische Musik Karlsbad steht ab 14 Uhr auf der BĂŒrgerpark-BĂŒhne und verspricht Blasmusik mit Herz und Schwung.

Lichterspektakel am See

Höhepunkt des Wochenendes ist die Abendveranstaltung im Seepark. Hier dĂŒrfen sich die Besucherinnen und Besucher auf ein vielschichtiges Spektakel freuen. PrĂ€sentiert vom ElektrizitĂ€tswerk Mittelbaden und der Sparkasse Offenburg/Ortenau beginnt der Abend um 20 Uhr mit dem Konzert der Sinfonietta der stĂ€dtischen Musikschule. Den Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss dieses Konzertteils bildet die Feuerwerksmusik von Georg Friedrich HĂ€ndel gemeinsam mit einem großen Feuerwerk begleitend zu den KlĂ€ngen der Sinfonietta gegen 20. 30 Uhr. Das Orchester spielt auf zusĂ€tzlichen BĂŒhnenelementen, die im hinteren Teil der ZuschauerĂŒberdachung mit Blickrichtung des Orchesters zum See aufgebaut sind. Eine Bestuhlung ist dafĂŒr nicht vorgesehen. Im Anschluss an das Klang- und Feuerwerksspektakel hat die illuminierte Riesenpuppe DUNDU ihren Auftritt. Die fĂŒnf Meter hohe Figur des deutschen Puppenbauers Tobias Husemann wird von fĂŒnf Spielern bespielt und war schon in vielen großen Fernseh- und BĂŒhnenproduktionen im Einsatz. Die filigrane Puppe beginnt ihren Auftritt am Steg und wird an verschiedenen Stationen im Seepark immer wieder in Interaktion mit dem Publikum treten. Am Ende der Performance ĂŒbergibt DUNDU die Show an die Partyband Ultimo, die auf der E-Werk-BĂŒhne bis 23 Uhr zum Weiterfeiern einlĂ€dt. Bei Regen sind Änderungen im Programm möglich.

1. Gymwelt-Festival des Badischen Turnerbundes

54 Tanz- und VorfĂŒhrgruppen und drei SpielmannszĂŒge aus den Vereinen des Badischen Turner-Bundes (BTB) werden am Sonntag, 23. September die Faszination und die Vielfalt des Turnens auf die BĂŒhne der Landesgartenschau in Lahr bringen. Ein ökumenischer Gottesdienst, InfostĂ€nde und Mitmachangebote runden das Programm des 1. GYMWELT-Festivals ab. Im Seepark der Landesgartenschau animieren u.a. Slacklines, HĂŒpfburg, pedaloÂź-Geschicklichkeitsspiele und Purzelbaum-Challenge zum Ausprobieren und Austoben. Mit let’s sax ist bereits am Sonntagvormittag ab 10.30 Jazz und Swing zur Unterhaltung geboten, mittags von 13 bis 17 Uhr heißt es dann im BĂŒrgerpark „Manege frei“ zum Zirkustag fĂŒr die ganze Familie mit Artistik-Shows und Workshops zum Mitmachen.

Auf der Wiese neben der E-Werk-BĂŒhne ist im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ von 14 bis 17 Uhr ein Reanimations-Team des MediClin Herzzentrums Lahr vor Ort und informiert ĂŒber Wiederbelebungsmaßnahmen fĂŒr Laien. Köstliches aus der KĂŒche Syriens werden beim AOK-Showkochen ab 12 Uhr im interkulturellen Garten prĂ€sentiert. Die Headis Mietersheim fĂŒhren an den kommenden drei Sonntagen bei der Volksbank-Arena von 12 bis 16 Uhr in ihre Sportart Kopfball-Tischtennis ein.

Auf gut badisch on Tour

Beim ersten Mal ein voller Erfolg, deshalb nun zum zweiten Mal auf der Kleingartenpark-BĂŒhne: die Tour „Auf gut badisch“. Micha Neuberger und Siggi Lewandowski vom Schwarzwaldradio tragen von 16 bis 17.30 Uhr in lockerer AtmosphĂ€re die besten Rock- und Popsongs vor – ĂŒbersetzt mit einem Augenzwinkern ins Badische . Moderiert von Markus Knoll und musikalisch umrahmt von Peter Oehler und Rob Notes.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
VAG_logo_web2.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
burkheim_winzer_banner2015.jpg

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger