Prolixletter
Dienstag, 22. August 2017
  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?  --- Besuchen Sie uns jetzt auch auf facebook.com/Prolix-Verlag
Uhr

Der ProlixLetter


Das ist die Kommunikationsplattform aus dem PROLIX-Verlag, in dem wir ĂĽber Neues von unserer Arbeit berichten, eigene Tipps geben oder Presseinfos anderer Gruppen und Organisationen weiterverbreiten.
 
Seit kurzem stellen wir zusätzlich zu unserem Newsletter, der in der rechten Spalte kostenlos bestellt werden kann, auch Meldungen direkt auf die Website. Wir laden auch dazu ein, im ProlixLetterArchiv von der neuesten bis zum ältesten Ausgabe herumzustöbern.
 
Über Anregungen unserer Leserschaft sind wir dankbar. Bitte das Kontaktformular aus der linke Spalte nutzen.
 


Veranstaltungen 
 
Das Programm des Museums fĂĽr Kommunikation zum Museumsuferfest 2017
Ismael Seck - Trommelperformance / Foto: Veranstalter
 
Das Programm des Museums fĂĽr Kommunikation zum Museumsuferfest 2017
Frankfurt. Diese Ausstellung geht richtig ins Ohr: „Oh Yeah! Popmusik in Deutschland“ lädt ein zu einer Entdeckungsreise durch 90 Jahre Musikgeschichte und zeigt, welches Lebensgefühl, welche politische Botschaften und Lifestyles hinter den Ohrwürmern einer Generation stehen und wie sich unsere Hörgewohnheiten von Vinyl bis zur digitale Video-Cloud verändert haben.

In der Forums-Ausstellung „Mein Name ist Hase! Redewendungen auf der Spur“ ist Bauklötzestaunen angesagt und Lichtaufgehen garantiert. In dieser vergnüglichen Mitmach- und Mitdenk-Ausstellung erfahren Besucherinnen und Besucher, was hinter den Redewendungen steckt, die wir alltäglich benutzen, und können einen SprichwortGenerator, einen Selfie-Pranger-Station und sogar eine kleine Peep-Show entdecken. Wir bauen um! Im Untergeschoss des mehrfach preisgekrönten Museumsbaus entsteht auf 2.500 qm derzeit die neue Schau „Mediengeschichte/n neu erzählt!“, die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kommunikation neu inszeniert. 500 Originalobjekten und 30 interaktiven Stationen spannen einen Bogen von der Keilschrifttafel bis zur Datenbrille. 44 Geschichten zeigen, wie Erfindungsreichtum und Zufälle, tragische und kuriose Momente den Lauf der Geschichte verändert haben. In Interviews und Videostatements werfen 21 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik außerdem einen Blick in die Zukunft und zeigen ihre Sichtweisen auf die möglichen Trends der Kommunikation von morgen. Wir laden schon jetzt zur großen Neueröffnung am 10. September ein.


Zu den Programmpunkten

Samstag und Sonntag

Aktionen fĂĽr Kinder
10 – 20 Uhr: Popaccessoires in der Kinderwerkstatt (1. OG)
12 – 17 Uhr: Airbrush- und Glitzertattoos (Terrasse)
13 – 18 Uhr : Druck-Werkstatt: Poppige T-Shirts und Taschen (Terrasse)
10 – 18 Uhr : Clownaktion und Ballonfiguren für das Publikum (Terrasse)
Auf der kunterbunten Museumsterrasse können sich Kinder von unserem Clown aus einem Luftballon eine lustige Figur zaubern lassen, sich mit Airbrush- und Glitzertattoos schmücken oder in der Druckwerkstatt poppige T-Shirts und Taschen herstellen. In der Kinderwerkstatt basteln wir knallige Pop-Modeaccessoires.


Sonntag, 12, 14 und 16 Uhr, Vortragsraum, fĂĽr Kinder ab 4 Jahre
Kindertheater LAKU PAKA: Schwarze Schafe leben besser

Ein „schwarzes Schaf“ ist man nicht, man wird dazu gemacht – diese allzu menschliche Erfahrung ist der Ausgangspunkt für eine Fabel, die auf unterhaltsame Art zeigt, wie Konflikte in einer ‚Herde’ entstehen und bewältigt werden könnten. Am Ende steht fest: alle Schafe sind klug! - Die einen vorher, die anderen nachher. Mit dem Stück „Schwarze Schafe leben besser“ erzählt Günter Staniewski eine rasante Geschichte für viele Schafe und einen einsamen Wolf.

Das Kindertheater LAKU PAKA gehört seit 30 Jahren zu den renommiertesten Figurentheatern Deutschlands.


Samstag, 13 – 18 Uhr, Vortragsraum EG
Wie kommunizieren wir in der Zukunft? Deine Meinung in der Videobox!

Für die neue Dauerausstellung „Mediengeschichte/n neu erzählt!“ haben wir 21 Experten gefragt, wie sieht die Zukunft der Kommunikation aus? Werden wir in 30 Jahren überhaupt noch Smartphones haben oder alle mit VR-Brillen durch die Gegend laufen? Können wir bald über implantierte Chips Gedanken austauschen? Sag uns deine Meinung in der Videobox!


Samstag und Sonntag, 19 – 20.30 Uhr, Terrasse
Live-Musik: Trommelperformance mit Ismael Seck & Les Ismaelis

Die afrikanischen Trommeln dienten schon immer als Kommunikationsmittel, als Zugang zur Seele oder zum Nachbardorf. Sie sind das älteste Telefon der Welt und die Rhythmen, die sie aussenden, sind der Urrhythmus der Menschheit. Ismael Seck, geboren im Senegal, unterrichtet seit 1996 Percussion und ist zu eine feste Größe im Rhein-Main-Gebiet geworden. Er lehrt traditionelle Rhythmen auf der Djembe für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder.



Samstag und Sonntag, 13 – 18 Uhr, Terrasse
Sound of Pop: Open-Stage

Oh Yeah! Bühne frei auf der Museumsterrasse! Ob Solo oder mit der ganzen Band, a cappella oder instrumental, gesungen, gezupft, gesprochen oder getanzt! Auf der Museumsterrasse können Musiker, Poeten, Comedians und Performer jeder Art an das Mikro treten und dem Publikum zeigen, was in Ihnen steckt. Anmeldungen unter n.voborsky@mspt.de.


Samstag und Sonntag, 10 – 17 Uhr, Erdgeschoss
Sonderstempel mit der Sonderpostfiliale der Deutschen Post

Eigens zum Museumsuferfest bringt die Deutsche Post einen Sonderstempel heraus. Das Motiv liefert in diesem Jahr die beliebte Trommelperformance von Ismael Seck & Les Ismaelis, die alljährlich am Samstag- und Sonntagabend des Festes die Besucher begeistert und inzwischen zu einem festen Termin geworden ist. Liebhaber, Sammler und Neugierige erhalten den Sonderstempel in der Sonderpostfiliale im Erdgeschoss.


Samstag und Sonntag, 10 – 18 Uhr, Dachgeschoss
Amateure funken um die Welt in der Funkstation

Die Funker des Deutschen Amateur-Radio-Clubs funken in diesem Jahr beidseitig des Mains, am Süd- und am Nordufer. Am höchsten Punkt, auf dem Dach des Museums genießen Besucherinnen und Besucher die einmalige Aussicht auf die Frankfurter Skyline und können in der Funkstation verschiedene Geräte und Funkweisen kennen lernen. Auf der KINDER KULTUR WIESE am Nordufer erklären die Amateur-Funker anschaulich, wie man auch ohne Internet, WhatsApp und Snapchat mit der ganzen Welt kommunizieren kann und senden Funksprüche über den Main.


KurzfĂĽhrungen durch die Wechselausstellungen

Samstag und Sonntag, 12, 14, 18, 20 Uhr, 2. Obergeschoss
KurzfĂĽhrungen Oh Yeah! Popmusik in Deutschland

Diese Ausstellung müssen Sie gehört haben! 90 Jahre Popmusik in Deutschland: Vom Swing der 1920erJahre über die Beat-Ära, Punk, die Neue Deutsche Welle, Techno und Hip Hop bis zu heutigen Trends. Mit Kopfhörern tauchen Sie ein in die bunte Welt des Pop, hören an Soundstationen Musiktitel, Radio- und Filmbeiträge und gehen auf eine Zeitreise durch die eigene Vergangenheit. Nicht nur Hits werden präsentiert, auch Schlager, Kurioses und Vergessenes gibt es zu entdecken. Die Sound Lounge lädt zum Hören und Relaxen ein. 60 Songs von Marlene Dietrich bis Pur ergänzen die Klangerlebnisse der Main Road und beim Anblick von Plakaten, Platten- und CD-Covern leben Erinnerungen wieder auf.


Samstag und Sonntag, 13, 15, 16 Uhr, 1. Obergeschoss
KurzfĂĽhrung Mein Name ist Hase! Redewendungen auf der Spur

Darauf geben wir Ihnen Brief und Siegel: Jeder von uns verwendet im Durchschnitt hundert Redewendungen am Tag! Sprichwörter, geflügelte Worte und Redensarten machen unsere Sprache anschaulicher, witziger und verständlicher. Sie öffnen uns die Augen und lassen uns die Ohren spitzen, sie motivieren, trösten und unterhalten – dabei haben wir von ihren historischen Hintergründen oft keinen blassen Schimmer. Oder wissen Sie, warum wir Lampenfieber haben und die Katze im Sack kaufen?

Sonderverkauf von Katalogen zu ermäßigten Preisen! DHL-Paketsets gratis!



Termin: Freitag, 25. August 2017, 10 – 22 Uhr
Samstag, 26. August 2017, 10 – 22 Uhr
Sonntag, 27. August 2017, 10 – 22 Uhr
Ort: Museum fĂĽr Kommunikation, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt
Eintritt: 7 Euro (ab 18 Jahre, fĂĽr alle beteiligten Museen)
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Crowdfunding: Riskante Geldanlage mit dem Schwarm
Der Crowdfunding-Markt ist in diesem Jahr kräftig gewachsen. Schon ab 10 Euro können sich Anleger an einzelnen Angeboten beteiligen. Die Stiftung Warentest hat 22 Crowdfunding-Plattformen untersucht, die Projekte aus den Bereichen Immobilienfinanzierung, Start-ups und kleineren Unternehmen sowie Erneuerbare Energien vorstellen. Das Ergebnis der Untersuchung ist zum Teil ernüchternd, wie die Analyse in der September-Ausgabe von Finanztest zeigt.

Bis zu 9 Prozent Rendite im Jahr und in manchen Fällen sogar mehr versprechen Crowdfunding-Plattformen. Das ist im derzeitigen Niedrigzinsumfeld verlockend. Doch die Risiken sind groß. Anleger beteiligen sich über Plattformen an Unternehmen oder Projekten, sie haben meist keine Mitspracherechte und binden ihr Geld häufig für Jahre. Sie tragen höhere Risiken als bei sicheren Geldanlagen und sollten genau überlegen, welcher Idee oder welchem Projekt sie ihr Geld anvertrauen.

Bei Immobilienprojekten zum Beispiel stellen die Anbieter meist zwischen 5 und 7 Prozent Rendite im Jahr in Aussicht. Doch bei unerfahrenen Projektentwicklern, ungünstigen Lagen der Immobilien oder geringer Vermietungsquote kann die Rendite auch niedriger ausfallen. Chancenreicher, aber auch deutlich riskanter sind Investments in Start-ups. Die Plattformen stellen Projekte aus Branchen wie Medizintechnik oder Nahrungsmitteln vor. Anleger können beispielsweise auf elektrische Rollatoren oder gezuckerte Cranberries setzen. Was an Rendite herauskommt, ist ungewiss. Es hängt davon ab, wie das Unternehmen sich am Markt etabliert. Im schlimmsten Fall kann auch ein Totalverlust eintreten. Finanztest zeigt in dem Artikel, worauf Verbraucher bei den unterschiedlichen Projekten achten sollten.

Der ausfĂĽhrliche Test Crowdfunding erscheint in der September-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 23.08.17 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/crowdfunding-investment abrufbar.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Bundestagswahl 2017: Der Programmcheck
Verbraucherpolitische Forderungen

Was sagen die Parteiprogramme zu den 15 verbraucherpolitischen Forderungen des Verbraucherzentrale Bundesverbands? Der vzbv hat den Programmcheck gemacht ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
RĂĽckblick 300 Jahre KĂĽfer- und Metzger Zunftordnung in Kirchhofen
Foto: Privat
 
RĂĽckblick 300 Jahre KĂĽfer- und Metzger Zunftordnung in Kirchhofen
Rund dreihundert Gäste haben am 15. August in Ehrenkirchen-Kirchhofen im historischen Gasthaus „Krone“ die Tradition der alten Handwerkszünfte gefeiert: 300 Jahre nachdem sich die Küfer- und Metzgerzunft im Ort eine neue Zunftordnung gaben, wurde deren Jubiläum nun ausführlich bei Wein, Wurst und Weckle gewürdigt.

Schon seit 1752 ist die „Krone“ das Zunftlokal des örtlichen Handwerks, und seit der Renovierung im vergangenen Jahr hat die Familie Kaiser den prächtigen Zunftladen der verschiedenen Berufe wieder einen ehrwürdigen Platz in der Gaststube zukommen lassen. „Es war für alle Gäste ein schönes Erlebnis, am Patroziniumstag am 15. August die historischen Zunftladen aus der Nähe bestaunen zu können“, berichtet Geschäftsführerin Birgit Kaiser, die als Wirtin der „Krone“ auch gleichzeitig Zunftmutter der Kirchhofener Handwerkszünfte auf Lebenszeit ist.

Der 15. August, der als Maria Himmelfahrtstag und gleichzeitig dem Patroziniumstag in Kirchhofen traditionell von großer Bedeutung ist, lockte nach Hochamt und Prozession bei strahlendem Sommerwetter rund 300 Gäste zum anschließenden Imbiss und Umtrunk in die Krone. Freilich war aber auch zur Kaffeestunde der Andrang auf die Jubiläumstorte aus „Kaisers Gute Backstube“ groß: „Der Patroziniumstag war ein gelungenes Fest für alle Beteiligten“, so Birgit Kaisers Resümee. „Es war schön, die Verbundenheit der Menschen mit den Traditionen in ihrem Dorf zu erleben. Die „Krone“ bot dabei für alle den idealen Rahmen!“
 
 

Veranstaltungen 
 
 
Public Viewing: Das Fernsehduell Merkel versus Schulz
Termin: Sonntag 3. September 2017, 19.00 bis 22.30 Uhr
Ort: Cinemaxx (Saal 9), BertoldstraĂźe 50, 79098 Freiburg
Kosten: Eintritt frei, Tickets ab 21. August 2017 im Cinemaxx

Im fünften Fernsehduell der deutschen Geschichte geht es vor der Bundestagswahl 2017 einmal mehr darum, welche Parteien und Personen in den kommenden vier Jahren unsere Republik regieren werden. Wer hat die besseren Argumente und kann sie einem Millionenpublikum überzeugend und verständlich vermitteln?

Catharina Vögele (Mitarbeiterin am Lehrstuhl Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim), Prof. Dr. Gerd Mielke (Universität Mainz), Thomas Hauser (Herausgeber der Badischen Zeitung) und Dr. Michael Wehner (Leiter der LpB-Außenstelle Freiburg) begleiten und bewerten das Fernsehduell sowohl vor als auch nach der Übertragung. Sie geben Auskunft über Wahlkampf- und Medienstrategien, kommentieren die gemachten Aussagen und beantworten Fragen aus dem Publikum. Und die Teilnehmenden stimmen darüber aus, wer in Freiburg das Fernsehduell „gewonnen hat“.

Die Landeszentrale für politische Bildung (Außenstelle Freiburg) lädt zusammen mit der Badischen Zeitung und dem CinemaxX Freiburg alle Interessierten zu diesem besonderen Kino-Erlebnis ein.

Der Eintritt ist frei, aber nur mit gĂĽltigem Ticket. Die kostenlosen Karten fĂĽr das moderierte Public Viewing gibt es ab dem 21. August an den Kinokassen im CinemaxX Freiburg (max. 4 Tickets pro Person, bitte Ă–ffnungszeiten beachten). Es gilt freie Platzwahl. Einlass ab 18.30 Uhr.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Karlsruhe: Beseitigung der Fest-Spuren in vollem Gange
GĂĽnther-Klotz-Anlage / Foto Stadt Karlsruhe
 
Karlsruhe: Beseitigung der Fest-Spuren in vollem Gange
Gartenbauamt: Frisch eingesäte Flächen in der Günther-Klotz-Anlage nicht betreten

Eine Großveranstaltung wie „Das Fest“ hinterlässt im Grün der Günther-Klotz-Anlage zwangsläufig ihre Spuren. Kaum ist das Festival zu Ende, macht sich das städtische Gartenbauamt an die Arbeit. Je früher die frisch eingesäten Flächen fertiggestellt sind, desto fester und dichter geht die neue Grasnarbe in den Herbst und durch den Winter und ist künftigen Belastungen im wahrsten Wortsinne gewachsen.

Während der Hügel die starken Regenfälle an den ersten beiden Abbautagen regelrecht aufgesogen hat und so gut da steht wie selten in den Vorjahren, hat es die Festwiese weit stärker erwischt als üblich. Bevor der Boden im Hauptbühnenbereich überhaupt gefräst werden konnte, musste das Erdreich der Festwiese mithilfe eines Großtraktors rund einen Meter tief gelockert werden, damit den Hügel hinablaufendes Regenwasser möglichst schnell versickerte. Derzeit wird planiert und eingesät.

Je ungestörter sich die frisch eingesäten Flächen entwickeln können, desto schneller können sie freigegeben werden, bittet das Gartenbauamt Bürgerinnen und Bürger, die Absperrungen zu berücksichtigen, möglichst auf den Wegen zu bleiben und nur unbearbeitete Rasenflächen zu nutzen. „Die weiche Erde und die aufkeimende Saat vertragen es nicht, wenn darauf herumgelaufen wird“, erklärt der stellvertretende Gartenbauamtsleiter Klaus Weindel. Laufe alles nach Plan, könnten auch die frischen Flächen ohne störende Fußspur-Löcher in einigen Wochen wieder zur Verfügung stehen.
 
 

Veranstaltungen 
 
 
FREI.MOBIL-Sommeraktion: Geocaching mit Gewinnspiel
Einmal quer durch den Freiburger Sommer – mit Bus, Bahn, Rad, Carsharing oder zu Fuß. Die Geocaching-Aktion von FREI.MOBIL dreht sich vor allem um das Thema umweltfreundliche Mobilität und es gibt viele tolle Gewinne wie z.B. Jahreskarten der Schauinslandbahn, Eintrittskarten für den Europapark oder eine Fahrt mit dem Partywagen der VAG. Die Antworten auf die Gewinnspielfragen können in der Umgebung der 14 Caches („Schätze“) beantwortet werden – durch fragen, lesen, genau hingucken.

Geocaching, das ist eine Art elektronische Schnitzeljagd. Die Spielerinnen und Spieler finden „Schätze“ – auf Englisch „Caches“ mit Hilfe von Koordinaten, die sie zum Beispiel in ein GPS-Gerät eingeben oder mit einer Kartenfunktion im Smartphone verknüpfen. Am Zielort muss dann das genaue Versteck des Caches gefunden werden. Hinweise, Rätsel und Bilder, die auf der Website von FREI.MOBIL und teilweise auch in anderen Caches zu finden sind, helfen bei der Suche.

Die Aktion läuft bereits seit dem 31. Juli und noch bis zum 10. September. Somit ist nun Halbzeit.

Wer noch teilnehmen möchte, findet alle Informationen und das Gewinnspielformular unter www.freimobil.com/geocaching oder kann den Flyer zu der Aktion in den Kundenzentren der VAG oder bei den Kooperationspartnern von FREI.MOBIL erhalten. Übrigens: Die Gewinnchance kann durch das Eintragen in den Logbüchern der Caches erhöht werden.

Leider wurden einzelne Caches und Logbücher bereits mehrfach entwendet. Bisher konnten diese immer zeitnah ersetzt werden. Dennoch ist es schade, den Teilnehmenden den Spaß an der Suche durch das Entwenden der Caches zu verderben. Zumal die möglichen Gewinne deutlich wertvoller sind als die für die Caches verwendeten Döschen.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
SWR1 Pfännle in Bad Krozingen
SWR1 Pfännle / Foto: Veranstalter
 
SWR1 Pfännle in Bad Krozingen
Zum 20. Mal geht SWR1 Pfännle auf die Reise und macht am Sonntag, den 3. September 2017 von 11.00 bis 18.00 Uhr in Bad Krozingen halt. Rund 10.000 Gäste dürfen sich überzeugen: So gut isst Baden-Württemberg! Von 9.30 bis 12.30 Uhr können Frühaufsteher bereits das reichhaltige AOK-Familienfrühstück in Buffetform für 7,50 € pro Person genießen.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 

ProlixLetter Bestellen/Abbestellen

bestellen
abbestellen
2014-09_Imagekampagne_300x250px.jpg
modo2.jpg
schlossreinach2.png
408193_Dettlinger_Glaserei.jpg
burkheim_winzer_banner2015.jpg

 

Werbung

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger