Prolixletter
Donnerstag, 9. Dezember 2021
  --- Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter auf diesere Seite  --- Kennen Sie schon unser Informationsportal wodsch.de?
Uhr


ProlixLetter Archiv


 

 

PROLIX letter nr 780

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wer sich bis heute noch keinen Tisch- oder Wandkalender für 2022 angeschafft hat, kann sich in unserer Extra-Rubrik zu Kalendern umsehen - https://lesen-oder-vorlesen.de/Kategorie/Kalendertipps.html
Euer Buchhändler kann ihn Euch besorgen, falls er nicht vorrätig ist.

Beste Grüße - Daniel Jäger


=========================

DER HEUTIGE INHALT IM ÜBERBLICK:

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Freiburg: Stadt erweitert, koordiniert und intensiviert Impfangebote

2. Bis 26. November: Schienenersatzverkehr nach Günterstal

3. Freiburg: Infoabend zu Pflegekindern und Adoption

4. Freiburg: Vandalismus im Dietenbachpark

5. Freiburg: Gegen Hitze in der Innenstadt

6. Mit Wärmestube und Kältebus

7. Freiburg: Mondscheinführung auf dem Mundenhof

8. Freiburg: Theater Freiburg sucht Kinderstatisten!

9. Verleihung des Reinhold-Schneider-Preis 2020 wird nachgeholt

10. Revision bei der Schauinslandbahn bis 3.12.

11. Freiburg: Jugendfeuerwehr verkauft Schmuckreisig

12. Freiburg: Stadt stellt Weihnachtsbäume auf

17 Meter hoher Baum am Europaplatz

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Daniel Schreiber "Allein"

2. Buchtipp II: Warda Moram "Liber Bellorum"

3. Buchtipp III: Edgar Selge "Hast du uns endlich gefunden"

4. Buchtipp IV:  Klaus Buchner "5G-Wahnsinn"

5. Buchtipp V: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Morgen, Klufti, wird's was geben"

6. Buchtipp VI:  W. Geiger & H. Melber (Hrsg.) "Kritik des deutschen Kolonialismus"

7.  Kalendertipp I: 3-Monats-Planer Comfort Grau 2022

8. Kalendertipp II: Mein Naturkalender 2022

9. Ausstellungtipp: Mel Ramos & Erró

10. Schauspiel: Damaskus 2045

11. Musik: Andrea Toffanelli & Kilian-Heitzler-Bigband

12. In uns bewegt – Tanz der Sehnsucht

13. Veranstaltungstipps der Städtischen Museen Freiburg bis 21. November

III. KARLSRUHE & ANDERSWO


1. Karlsruhe: Fotografische Einblicke in drei Jahrzehnte Stadtgeschichte

2. Karlsruhe: Blütenmeer statt Schottergarten: Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten

3. Karlsruhe: AfA setzt spezielle Kehrmaschinen gegen Feinstaub ein

IV. STUDENTISCHES


1. Das Studierendenwerk feiert seinen 100. Geburtstag

2. Fotowettbewerb #studylifeblackforest

3. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

4. Junges Theater sucht Darsteller_innen für das Musical RENT !

V. ÖKOLOGISCHES

1. In Freiburg werden 30 neue Naturdenkmale ausgewiesen

2. Studie zu Wildtieren im urbanen Raum

3. Neuer Vorsitzender der AG Umweltämter des Städtetags Baden-Württemberg

4. NABU Meldungen

VI. DIES UND DAS

1. Eiszeitliche Begegnung: Flusspferd trifft Mammut

2. „It’s a man’s world“ – Männlichkeit

3. Rotary Club Freiburg Zähringen initiiert Jazz-Matinee zugunsten von „Tigerherz“

4. CLUESO neu im VVK

5. Küchenlabor: Besser Kochen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen

6. Politik und Popkultur

7. VAG Fundsachenversteigerung

8. Terminabsage!: Ehrlich Brothers "Magic Moments" Tour

VII. VERLOSUNGEN

1. Warda Moram "Liber Bellorum"

2. Aktuelle Verlosungen

3. Gewinner

VIII. ZU GUTER LETZT 

=========================

I. FREIBURG & DRUMRUM

1. Freiburg: Stadt erweitert, koordiniert und intensiviert Impfangebote

Hierzu soll kurzfristig eine leistungsstarke Impfstelle auf der Neuen Messe aufgebaut werden
Ab 22. November soll dort mit den ersten Impfungen begonnen werden

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6345

==========================

2. Bis 26. November: Schienenersatzverkehr nach Günterstal

Wegen des Austausches von Oberleitungsmasten, Weichen und Schienen wird der Stadtbahnbetrieb auf der Linie 2 zwischen der Haltestelle „Lorettostraße“ und der Endhaltestelle „Dorfstraße“ in Günterstal seit 8. bis zum 26. November eingestellt.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6332

==========================

3. Freiburg: Infoabend zu Pflegekindern und Adoption

Personen aus dem Stadtkreis, die sich dafür interessieren, Kinder oder Jugendliche in ihrem Zuhause aufzunehmen, können sich bei einem Infoabend am Mittwoch, 17. November, von 18 bis 20 Uhr informieren.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6328

==========================

4. Freiburg: Vandalismus im Dietenbachpark

Bäume abgeknickt und Spielgeräte gestohlen
Rund 10.000 Euro Schaden

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1569

==========================

5. Freiburg: Gegen Hitze in der Innenstadt

Stadt Freiburg bepflanzt und bewässert eine „Greencity Wall“ an der Busgarage der Stadtbibliothek

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1573

==========================

6. Mit Wärmestube und Kältebus

Freiburg stellt sein Winterkonzept für die Wohnungsnotfallhilfe vor

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6339

==========================

7. Freiburg: Mondscheinführung auf dem Mundenhof

Treffpunkt am Freitag, 19. November, um 18.30 Uhr am Steinaffen

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6344

==========================

8. Freiburg: Theater Freiburg sucht Kinderstatisten!

LUST AUF THEATER?

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6333

==========================

9. Verleihung des Reinhold-Schneider-Preis 2020 wird nachgeholt

Oberbürgermeister Martin Horn vergibt die Preise in den Sparten Literatur und Darstellende Kunst

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9675

==========================

10. Revision bei der Schauinslandbahn bis 3.12.

Wegen einer Revision bleibt die Schauinslandbahn geschlossen

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6347

==========================

11. Freiburg: Jugendfeuerwehr verkauft Schmuckreisig

Soziale Einrichtungen sind wieder eingeladen, im Stadtwald Reisig selbst zu schneiden

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6350

==========================

12. Freiburg: Stadt stellt Weihnachtsbäume auf

17 Meter hoher Baum am Europaplatz

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6351

==========================

II. KULTURELLES

1. Buchtipp I: Daniel Schreiber "Allein"

Zu keiner Zeit haben so viele Menschen allein gelebt, und nie war elementarer zu spüren, wie brutal das selbstbestimmte Leben in Einsamkeit umschlagen kann. Aber kann man überhaupt glücklich sein allein? Und warum wird in einer Gesellschaft von Individualisten das Alleinleben als schambehaftetes Scheitern wahrgenommen?

Im Rückgriff auf eigene Erfahrungen, philosophische und soziologische Ideen ergründet Daniel Schreiber das Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch nach Rückzug und Freiheit und dem nach Nähe, Liebe und Gemeinschaft. Dabei leuchtet er aus, welche Rolle Freundschaften in diesem Lebensmodell spielen: Können sie eine Antwort auf den Sinnverlust in einer krisenhaften Welt sein? Ein zutiefst erhellendes Buch über die Frage, wie wir leben wollen.

Hanser Literaturverlag 2021, 160 Seiten, € 20,00 (D), 20,60 (A)
ISBN : 978-3-446-26792-3

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9647

==========================

2. Buchtipp II: Warda Moram "Liber Bellorum"

Band I: Blut und Feuer

Warda Moram erzählt vom Schicksal zweier ungleicher Brüder, die die Last der Welt auf ihren Schultern tragen

„Liber Bellorum“ ist eine fantastisch-düstere Trilogie in der Tradition von „Herr der Ringe“ und „Eragon“. Der erste Band „Blut und Feuer“ ist zugleich das Debut der jungen und begnadeten Geschichtenerzählerin.

Seit jeher sind die Menschen von spannenden Geschichten über Gut und Böse, Licht und Schatten fasziniert. Die zahllosen Mythen und Sagen um fantastische Wesen entführen in fremde Welten, die nicht selten das eigene „Schicksal“ erträglicher machen. Besonders das Genre der High oder Dark Fantasy widmet sich bis heute den düsteren Legenden der Menschheit und (er-)findet dabei eine Form verborgener Wahrheiten, die nicht nur jugendliche Leser zu fesseln wissen.
Als studierte Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin kennt Warda Moram selbstverständlich die alten und neuen Klassiker ihres Spezialgebiets, und die Liebe zum Erzählen begleitet sie schon ihr Leben lang. Mit der Trilogie „Liber Bellorum“ hat sie sich selbst einen Kindheitstraum erfüllt und veröffentlicht den ersten Band „Blut und Feuer“ unter dem neuen Fantasy-Label „julos“ im Mankau Verlag als Buch und Hörbuch.

Die Schatten der Vergangenheit

„Er rannte, so schnell er konnte. Er wusste nicht, wohin. Sein Körper bestand nur noch aus Schmerz, seine Gedanken überschlugen sich. Sein Hals brannte, seine Beine wollten jeden Moment aufgeben, ihn nicht mehr länger tragen. Wollten diese Qual beenden, seine Flucht, seine Hoffnungslosigkeit... Er beobachtete sich selbst von außen, wie er rannte, vor lauter Verzweiflung kaum atmen konnte… aber dennoch rannte und rannte.“
Mit einer Flucht verheerenden Flammen beginnt die spannende Geschichte zweier Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Kyle, der Ältere, ist ein impulsiver und verwegener Charakter, der ein dunkles Geheimnis in sich trägt und immer wieder in Schwierigkeiten gerät. Raven ist besonnener und sehnt sich einfach nur nach Normalität, doch bringt ihn Kyles schwieriges Verhalten an die Grenzen seiner Bruderliebe: Warum müssen sie stets fliehen, warum ständig lügen? Was verbirgt sich hinter Kyles bedrohlicher Aura? Warum kann Raven Kyle nicht vertrauen, wird stets aufs Neue enttäuscht?

Die Akademie der Magier

Die beiden Brüder wandern ruhelos durchs Land – stets auf der Suche nach einem Ort, an dem sie bleiben können. Sie überqueren den „Fluss aus Blut“ und geraten in eine fremde Welt voller Magie und finsteren Mächten. Es verschlägt sie auf die Akademie von Lunaris, eine Schule für Magier, auf der Kinder ihren Begabungen und Elementen entsprechend unterrichtet werden. Viele Menschen sehnen sich nach einem Platz an der Akademie, aber nur die wenigsten schaffen den Schritt und sind mächtig genug, um von den Altmagiern selbst unterrichtet zu werden.

„Die Dunkelheit wächst mit jedem Moment – so, wie das Licht mit jedem Moment an Kraft verliert. Und wenn alles Schatten ist, wenn Hell und Dunkel ineinanderfließen wie Staub und Asche, Wasser und Blut, dann beginnt der kälteste Winter. Dann beginnen die Vergessenen wiederzukehren.“ Für Kyle und Raven beginnt ein Abenteuer, an dem sich ihr Schicksal und das der ganzen Welt erfüllen wird.

Mankau Verlag 2021, 340 Seiten, € 17,95 (D), 18,50 (A)
ISBN 978-3-86374-623-0

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9653

==========================

3. Buchtipp III: Edgar Selge "Hast du uns endlich gefunden"

Das literarische Debüt von Edgar Selge: Ein Zwölfjähriger erzählt seine Geschichte zwischen Gefängnismauer und klassischer Musik. Exemplarisch und radikal persönlich.

Eine Kindheit um 1960, in einer Stadt, nicht groß, nicht klein. Ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird. Der Vater ist Gefängnisdirektor. Der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen.
Überall spürt der Junge Risse in dieser geordneten Welt. Gebannt verfolgt er die politischen Auseinandersetzungen, die seine älteren Brüder mit Vater und Mutter am Esstisch führen. Aber er bleibt Zuschauer. Immer häufiger flüchtet er sich in die Welt der Phantasie.

Dieser Junge, den der Autor als fernen Bruder seiner selbst betrachtet, erzählt uns sein Leben und entdeckt dabei den eigenen Blick auf die Welt. Wenn sich der dreiundsiebzigjährige Edgar Selge gelegentlich selbst einschaltet, wird klar: Die Schatten der Kriegsgeneration reichen bis in die Gegenwart hinein.
Edgar Selges Erzählton ist atemlos, körperlich, risikoreich. Voller Witz und Musikalität. Ob Bach oder Beethoven, Schubert oder Dvo?ák, Marschmusik oder Gospel: Wie eine zweite Erzählung legt sich die Musik über die Geschichte und begleitet den unbeirrbaren Drang nach Freiheit.

Rowohlt Verlag 2011, 304 Seiten, € 24,00 (D)
ISBN: 978-3-498-00122-3

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9657

==========================

4. Buchtipp IV:  Klaus Buchner "5G-Wahnsinn"

Wie gefährlich ist Mobilfunk im Allgemeinen und 5G im Speziellen?
Und was können wir tun, um uns zu schützen?

Die starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht zunehmend mehr Menschen krank; schon mindestens zwei Prozent der deutschen Bevölkerung gelten heute als elektrohypersensibel. Aber auch an Tieren und Pflanzen zeigen sich immer öfter Erkrankungen und nachhaltige Schädigungen. Dabei handelt es sich nicht um lose Vermutungen, sondern um harte, studienbasierte Fakten.

Der angesehene Physiker Prof. Dr. Klaus Buchner informiert in seinem spannenden, leicht verständlichen und fundierten Buch über Hintergründe und Gefahren des Mobilfunks, insbesondere auch des neuen 5G-Standards. Dazu zieht der ehemalige Europaabgeordnete zusammen mit der Umweltmedizinerin Dr. med. Monika Krout seriöse Studien und Fallbeispiele heran, über die bisher kaum berichtet wurde. Buchner ist kein Feind von Technik und Mobiltelefonie, macht aber keinen Hehl daraus, dass Funkstrahlung nachweislich schädigt und die neue Mobilfunkgeneration 5G katastrophale Auswirkungen für uns alle haben kann.

Das Buch möchte die Leserinnen und Leser ermutigen, sich eine eigene Meinung zu bilden, und zeigt Wege auf, wie durch alternative technische Lösungen die Strahlung auf einen Bruchteil reduziert werden könnte. Außerdem gibt der Mobilfunkexperte konkrete Empfehlungen, wie jeder Mensch – teils mittels einfacher und kostengünstiger Maßnahmen – Strahlung reduzieren kann.

- Der Funk-Skandal: Wie Behörden und Politik mit unserer Gesundheit umgehen
- Eindeutige Studienlage: Warum Mobilfunkstrahlung krank machen kann
- Fragwürdiger Fortschritt: Was den neuen 5G-Standard so gefährlich macht
- Gesunde Alternativen: Welche modernen Technologien strahlungsarme Auswege bieten
- Wirksamer Selbstschutz: Was Sie für sich und Ihre Lieben tun können

„Die rückständige Technologie und die heutige völlig überhöhte Strahlung können wir uns nicht mehr leisten. In anderen Ländern wird schon längst auf die niedrig strahlende modernere Mobilfunktechnik umgestellt.“ (Klaus Buchner)

Verlag mankau 2021, 255 Seiten, € 16,95 (D)
ISBN-978-3-86374-608-7

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9660

==========================

5. Buchtipp V: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Morgen, Klufti, wird's was geben"

Eine Weihnachtsgeschichte

Weihnachten bei den Kluftingers: So viel Lametta war noch nie

Weihnachten bei den Kluftingers, das sind Erikas selbstgebackene Plätzchen, Kluftingers alljährlicher Kampf mit dem Christbaum und vor allem viele liebgewonnene Traditionen. Die werden allerdings gründlich durcheinandergewirbelt, als sich spontan Besuch aus Japan ankündigt und Erika obendrein zwei Tage vor Heiligabend von der Leiter fällt. Kommissar Kluftinger ist also bei den Festvorbereitungen auf sich allein gestellt. Keine leichte Aufgabe, denn sein japanischer Besucher erwartet nicht weniger als das ultimative Allgäuer Weihnachtserlebnis. Und so nimmt die Katastrophe ihren Lauf …

Ullstein Verlag 2021, 144 Seiten, € 14,00 [D], 14,40 [A]
ISBN: 9783550050398

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9678

==========================

6. Buchtipp VI:  W. Geiger & H. Melber (Hrsg.) "Kritik des deutschen Kolonialismus"

Postkoloniale Sicht auf Erinnerung und Geschichtsvermittlung

Das Buch liefert Informationen, Analysen und Impulse, die in anschaulicher und fundierter Weise Kenntnisse und Anregungen vermitteln, die zur intensiveren Beschäftigung mit dem deutschen Kolonialismus motivieren und befähigen. Der Band bietet Anregungen und Handreichungen zur Sensibilisierung für eine angemessenere Befassung mit dem Kolonialismus und seinen Folgen im Denken und Handeln für den Schulunterricht und der Darstellung im öffentlichen Raum. Beitragende sind neben Wolfgang Geiger und Henning Melber: Albert Gouaffo, Israel Kaunatjike, Yann LeGal, Dörte Lerp, Susann Lewerenz, Mnyaka Sururu Mboro, Hermann Mückler, Frank Schweppenstette, Richard Tsogang Fossi und Dotsé Yigbe.

Zu den Verbrechen der Kolonialmächte und zu der Frage, ob die Verantwortung für den Völkermord verjährt, äußert sich Henning Melber im Podcast WORTWECHSEL, Beitrag vom 18.06.2021, auf deutschlandfunkkultur.de:

Der deutsch-namibische Politologe Henning Melber wertet das Abkommen als Beleidigung, die vorgesehene Zahlung sei in ihrer Höhe eine »Peinlichkeit«. Historisches Unrecht lasse sich nie in Geld aufwiegen, kein einziges Menschenleben. Aber das Zeichen für Reue, Sühne und Entschuldigung müsse materielle Konsequenzen haben. Er könne keine Summe festlegen, sagt Melber. Aber die nun im Abkommen zugesagten 1,1 Milliarden Euro in 30 Jahren seien genau das, was Deutschland in den letzten 30 Jahren an Entwicklungshilfe nach Namibia überwiesen habe. In Relation zu milliardenschweren Infrastrukturprojekten wie dem Berliner Flughafen sei das zu wenig. Bundesaußenminister Maas habe sie eine finanzielle »Geste« genannt. In Verbindung mit dem Eingeständnis des Völkermords sei aber genau das eine Beleidigung, so der Wissenschaftler vom Nordic Africa Institute in Uppsala. [...]

Henning Melber betont: »Wir reden über koloniale Vergangenheit. In Namibia ist dies nicht Geschichte. In Namibia ist der Kolonialismus Gegenwart. Er zeigt sich täglich, wenn die Menschen an eingezäunten Farmen in weißem Besitz vorbeikommen.«  [...]

Und wie steht es um den Zusammenhang zwischen Rassismus und Kolonialismus? Die »koloniale Amnesie« sei in der deutschen Gesellschaft immer noch präsent, sagt der deutsch-namibische Politologe Melber. »Wir sind weiter geprägt vom kolonialen Blick.«

Verlag Brandes & Apsel 2021, 196 Seiten, € 29,90 (D)
ISBN 9783955583071

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9680

==========================

7.  Kalendertipp I: 3-Monats-Planer Comfort Grau 2022

Dieser Wandkalender bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Büroorganisation und Geschäftstermine stets im Blick zu haben. Die große Schrift ermöglicht es auch aus etwas Entfernung zu wissen, welcher Tag gerade ist oder in welcher Kalenderwoche Sie sich befinden.

1 Seite 3 Monate im Überblick; umweltfreundliches FSC Papier; Kalendarium auf D/E/F/I mit farblich hervorgehobenen Feiertagen für Deutschland, Österreich und Schweiz. Praktische Ringbindung zum einfachen Umblättern der Kalenderseiten. Mit Datumsschieber

Korsch Verlag 2021, Format: 30 x 39 cm, € 7,95 (D)
ISBN: 9783731855354

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9649

==========================

8. Kalendertipp II: Mein Naturkalender 2022

Illustrierter Wochenkalender 2022 als Begleiter durchs Jahr

»Mein Naturkalender 2022« ist ein besonderer Begleiter durchs Jahr. Der neue Wochenkalender von Naturmaler Christopher Schmidt, erschienen im pala-verlag, ist durchgängig farbig illustriert und begleitet kunstinteressierte ebenso wie naturbegeisterte Betrachter durch die Jahreszeiten. Faszinierende Illustrationen von Tieren und Pflanzen stimmen jede Woche auf die kommenden Tage ein.

Der Kalender hat eine Spiralbindung und einen festen Einband. Mit einer Doppelseite pro Kalenderwoche und Monatsübersichten bietet er ausreichend Platz für Termine und Notizen. Naturbegegnungen im Garten, auf Spaziergängen und Reisen lassen sich darin ebenso notieren wie einmalige Momente im Jahr: »Mein Naturkalender« wird so zum persönlichen Naturtagebuch.

Christopher Schmidt malt seit seiner frühesten Kindheit nahezu täglich all das, was ihm in der Natur begegnet. Auf diese Weise hat er unzählige Skizzenbücher gefüllt, die seine Reisen in verschiedene Regionen der Erde dokumentieren. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer arbeitet er für Naturschutzorganisationen, als naturkundlicher Reiseleiter, hat Bestimmungsbücher illustriert und Buchprojekte verwirklicht. Für seine Arbeiten hat er internationale Preise gewonnen.

Fester Einband und robuste Spiralbindung, gedruckt auf FSC-Papier, durchgängig farbig illustriert, Doppelseite pro Kalenderwoche, Wochenenden und Feiertage farblich hervorgehoben

pala Verlag 2021, 144 Seiten, € 19,90 (D)
ISBN 978-3-89566-414-4

siehe auch https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9664

==========================

9. Ausstellungtipp: Mel Ramos & Erró

Legenden der Pop Art  
kunsthalle messmer, Riegel am Kaiserstuhl
bis 28.11.2021

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9659

Der Eintritt mit dem Museums-PASS-Musées ist kostenlos.

==========================

10. Schauspiel: Damaskus 2045

von Mohammad Al Attar

Premiere / Deutschsprachige Erstaufführung
Fr, 19.11.2021 // 20.00 Uhr
Freiburger Theater, Kleines Haus

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1937

==========================

11. Musik: Andrea Toffanelli & Kilian-Heitzler-Bigband

Gillhaus Jubiläumskonzert
Fr 19.11. | 20:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1933

==========================

12. In uns bewegt – Tanz der Sehnsucht

Eine Tanz-Performance von „Quizzical Körper and Guests“

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1936

==========================

13. Veranstaltungstipps der Städtischen Museen Freiburg bis 21. November

 (46. Kalenderwoche)

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9679

==========================

III. KARLSRUHE & ANDERSWO

1. Karlsruhe: Fotografische Einblicke in drei Jahrzehnte Stadtgeschichte

Sonderausstellung "Karlsruhe im Fokus" im Stadtmuseum

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9656

==========================

2. Karlsruhe: Blütenmeer statt Schottergarten: Stadt fördert Vielfalt in Vorgärten

Fördermittel für Kurzentschlossene noch bis zum Jahresende beantragen

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1574

==========================

3. Karlsruhe: AfA setzt spezielle Kehrmaschinen gegen Feinstaub ein

Antilopenart dient bei Arbeitsweise als Vorbild / Zwei Neuzugänge

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1571

==========================

IV. STUDENTISCHES

1. Das Studierendenwerk feiert seinen 100. Geburtstag

Finale Festwoche vom 15. – 19. November

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1935

==========================

2. Fotowettbewerb #studylifeblackforest

Die 10 besten Fotos sind im Verwaltungsgebäude des Studierendenwerks zu sehen

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1934

==========================

3. Veranstaltungen des Studierendenwerks Freiburg

Unser Veranstaltungsprogramm finden Sie auf:

https://www.swfr.de/internationales/leben-in-freiburg/freizeit

==========================

4. Junges Theater sucht Darsteller_innen für das Musical RENT !

https://freiburger-studienfuehrer.de/Archiv.php?num=1942

==========================

V. ÖKOLOGISCHES

1. In Freiburg werden 30 neue Naturdenkmale ausgewiesen

Insgesamt werden über 400 Bäume unter Schutz gestellt
Ausweisung ist wichtiger Beitrag zum Aktionsplan Biodiversität der Stadt

https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1572

==========================

2. Studie zu Wildtieren im urbanen Raum

Temporär werden Kameras auf Friedhöfen und im Stadtwald aufgestellt

https://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=3925

==========================

3. Neuer Vorsitzender der AG Umweltämter des Städtetags Baden-Württemberg

Klaus von Zahn, Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg, ist zum Vorsitzenden der AG Umweltämter des Städtetags Baden-Württemberg gewählt worden.

https://oekoplus-freiburg.de/archivzeigen.php?num=3926

==========================

4. NABU Meldungen

NABU und SDSN: Schutz der Natur ist Schutz unserer Lebensgrundlagen
Umweltschützer und Wissenschaftler betonen Bedeutung der Biodiversität und fordern ganzheitliche Betrachtung durch die Politik
https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1567

NABU: Immer mehr Menschen begreifen, dass ihre Lebensgrundlagen auf dem Spiel stehen
NABU-Bundesvertreterversammlung tagte online
https://gruene-quellen.de/kapitel.php?num=13&num1=1570

==========================

VI. DIES UND DAS

1. Eiszeitliche Begegnung: Flusspferd trifft Mammut

Aktuelle Ergebnisse des Forschungsprojekts „Eiszeitfenster Oberrheingraben“ revidieren bisher gängige Vorstellungen von der Lebenswelt der letzten Eiszeit  

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9651

==========================

2. „It’s a man’s world“ – Männlichkeit

iz3w – Zeitschrift zwischen Süd und Nord (November/Dezember 2021)

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6330

==========================

3. Rotary Club Freiburg Zähringen initiiert Jazz-Matinee zugunsten von „Tigerherz“

Psychosoziale Krebsberatungsstelle an der Uniklinik Freiburg kann sich über Spende in Höhe von 3.000 € freuen

https://56plus.de/archivzeigen.php?num=3373

==========================

4. CLUESO neu im VVK

ZMF Freiburg am 15. Juli 2022, Zirkuszelt

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6340

==========================

5. Küchenlabor: Besser Kochen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen

Kochen ist ein Zusammenspiel physikalischer und chemischer Prozesse ...

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9669

==========================

6. Politik und Popkultur

Neue Ausgabe von „Politik & Unterricht – Zeitschrift für die Praxis der politischen Bildung“ erschienen.

https://lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=9672

==========================

7. VAG Fundsachenversteigerung

Die nächsten Versteigerungen von Fundsachen, die an Haltestellen und in Fahrzeugen der Freiburger Verkehrs AG gefunden wurden, finden voraussichtlich am 19. November 2021, statt.

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6348

==========================

8. Terminabsage!: Ehrlich Brothers "Magic Moments" Tour

https://prolixletter.de/archivzeigen.php?num=6352

==========================

VII. VERLOSUNGEN

1. Warda Moram "Liber Bellorum"

Wir verlosen von dem Titel "Liber Bellorum" aus dem Mankau Verlag zwei Exemplare unter unseren Lesern. Um an diesere Verlosung teilzunehmen, bitte bis 22. November 2021 einschreiben. Den Namen der/des Gewinner/in benachrichten wir und veröffentlichen ihn im prolixletter.

https://wodsch.de/verlosung.php?vid=185

==========================

2. Aktuelle Verlosungen

stehen in der linken Spalte bei prolix-online.de

==========================

3. Gewinner

Wir haben unter unseren Lesern einen Gutschein für 30 Minuten Wohlfühlmassage mit Wärme in der Praxis Stoebel, Wallstraße 3, 79098 Freiburg, Tel. 0761 38 26 82, verlost. Gewonnen hat Burkhard Finckh.
Gute Entspannung!

==========================

4. Spielregeln für Gewinnspiele des ProlixVerlages

https://prolixletter.de/Kapitel/Spielregeln%20f%C3%BCr%20Gewinnspiele%20des%20ProlixVerlages%20.html

==========================

VIII. ZU GUTER LETZT

Freue mich auf Anregungen und Kritik für die Gestaltung der kommenden Ausgaben und bitte um Zuschriften mit dem Kontaktformular der Website: http://www.prolixletter.de/kontakt.php - Wer in der Betreffzeile "Leserbrief" eingibt erklärt sich einverstanden, dass dieser eventuell auch in einer weiteren Ausgabe des prolixletters veröffentlicht wird.

Wer erst seit kurzem den ProlixLetter bezieht und gerne ältere Ausgaben nachlesen will, schaut am besten in unser Archiv: http://www.prolixletter.de/Kapitel/ProlixLetter%20Archiv.html. Viele Informationen und insbesondere die Webtipps sind für längere Zeit aktuell und sind natürlich auch zum Rumstöbern ganz interessant

Wer den prolixletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchte, klickt ganz unten auf "Newsletter abbestellen" ....

Gute Zeit – Daniel Jäger

 
Versendet am: 15.11.2021  




zurück
volles_programm_anzeige.jpg
gruenequellen.jpg
kieser_banner1.jpg

Lisa K&ooml;llges

Mittagstisch-in-Freiburg




Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger